Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trotz Freund momentan...

Trotz Freund momentan...

11. Juni 2004 um 21:37

....viel Kontakt zu einem Mitstudenten

Hallo alle zusammen,

KURZFASSUNG:".... Aber kann es so schnell gehen, dass man sich mit jemand anderem gut versteht und ihn (besonders seine schüchterne Art) gerne mag obwohl die eigene Beziehung im Grunde PERFEKT ist???"


Ich bin seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Wir sind glücklich und wohnen auch zusammen.
Nun habe ich jemanden bei mir in der Uni kennengelernt, mit dem ich mich momentan sehr gut verstehe. Er weiss auch, dass ich einen Freund habe!!!
Nunja, Mit dieser Person war ich die letzten Tage was trinken, gemeinsam feiern und und und.
Aber immer wieder habe ich unauffälliig und in geschickten Sätzen verpackt erwähnt, dass ich einen Freund habe. Ich hatte nämlich das Gefühl,dass er mich recht gern mag.
Naja, gestern waren wir auf einer OpenAirParty...(mein freund wollte leider nicht mit. Ich hätte auch kein problem damit, ihn meinem freund vorzustellen.)...es war sehr voll und immer wieder kam man sich beim durchdrängen näher. Er hat manchmal mit einer Hand ganz unauffälig meine Taille umschlungen und mich langsam nach vorn geschoben. Er hat mich immer wieder ganz leicht (also keineswegs aufdringlich oder ekelig) berührt. Und das sehr geschickt Ihm war aber auch immer wieder bewusst, dass ich einen FREUND habe.

Das komische bei der ganzen Sache ist Folgendes: Ich denke sehr häufig an ihn!

Mein freund und ich haben uns die letzte Zeit nicht so häufig gesehn, da wir beide studieren und somit sehr viel zu tun hatten. Aber kann es so schnell gehen, dass man sich mit jemand anderem gut versteht und ihn (besonders seine schüchterne Art) gerne mag obwohl die eigene Beziehung im Grunde PERFEKT ist???

Vielleicht habt ihr einige Ratschläge...würde mich sehr freuen.

-Cecile-

Mehr lesen

11. Juni 2004 um 21:46

Cecile
nun ja, es wird der Reiz des Neuen und anderen sein...geniesse es, aber sei Dir der Grenzen bewusst...

lg Leonie

Gefällt mir

11. Juni 2004 um 21:52
In Antwort auf leonie7

Cecile
nun ja, es wird der Reiz des Neuen und anderen sein...geniesse es, aber sei Dir der Grenzen bewusst...

lg Leonie

Leonie
....wenn das mal einfach wäre. Wo sind die Grenzen? Wo hört es auf? Das ist verdammt schwierig. Momentan flirten wir und kleine Berührungen sind auch dabei, die aber mit einem "normalen" Kumpel auch passieren.
Oh man.....*leichtverzweifeltist*

Gruss -Cecile-

Gefällt mir

12. Juni 2004 um 10:36
In Antwort auf cecile82

Leonie
....wenn das mal einfach wäre. Wo sind die Grenzen? Wo hört es auf? Das ist verdammt schwierig. Momentan flirten wir und kleine Berührungen sind auch dabei, die aber mit einem "normalen" Kumpel auch passieren.
Oh man.....*leichtverzweifeltist*

Gruss -Cecile-

Hi cecile!

vielleicht gibt dir dieser mensch etwas, was dir in deiner beziehung fehlt, auch wenn du meinst sie sei perkekt.

es könnte aber auch sein, dass du dich einfach nur nach einem kumpel sehnst und zur zeit gefühle für ihn hast, die sich aber bestimmt wieder legen.
ich meine jede frau wünscht sich einen typen mit dem man einfach so befreundet ist.

lg jazzy

Gefällt mir

12. Juni 2004 um 14:33
In Antwort auf cecile82

Leonie
....wenn das mal einfach wäre. Wo sind die Grenzen? Wo hört es auf? Das ist verdammt schwierig. Momentan flirten wir und kleine Berührungen sind auch dabei, die aber mit einem "normalen" Kumpel auch passieren.
Oh man.....*leichtverzweifeltist*

Gruss -Cecile-

Auch wenn nicht alle der Meinung sind
möchte ich Dir doch etwas dazu sagen. Ersteinmal ist es gut, dass du dir um die jetzige Verbindung Gedanken machst. Es ist also durchaus wichtig Treue zu halten und so das Vertrauen des anderen zu gewinnen. Bitte halte das , was ich dir nun sage nicht als eine Aufforderung zur Untreue oder ständigen Partnerwechsel. Aber:

Ich hoffe es richtig verstanden zu haben, du bist noch sehr jung. Das ist auch eine Zeit, in der man sich noch richtig selbst kennenlernen muss. Es ist aber auch die Zeit in der mann seinen Partner sucht .-
Auch wenn es noch so komplett aussieht ist es immer möglich dass du einen anderen kennenlernst, der dich mehr anspricht. Du bereitest hier auch dein Leben vor.
Es ist richtig, dass der junge Mann sehr vorsichtig auf dich eingeht. Zeugt auch von sehr viel Einfühlungsvermögen. Du musst nun tatsächlich dir einmal die Frage stellen wer von beiden die Eigenschaften besitzt, mit der du durchs Leben gehen willst.
Ihr wohnt zusammen, da gibt es noch etwas.
Wenn man in eine Wohnung einzieht ziehen auch die Sorgen mit ein.
Es gilt also auch festzustellen, hat der andere diese guten Eigenschaften oder ist es nur sein Sonntagsgesicht. Prüfe ihn also auf deine Weise und lass die Beziehung so weiterlaufen. Nach dem was ich gelesen hatte geht dieser neue Freund sehr behutsam mit dir um. Nach meiner Meinung geradezu ideal. Kann es da nicht sein, du bist ihm sehr wichtig.
Einem Mädchen, einer Frau, von der man sich nur Die Befriedigung eines Triebes erhofft nähert man sich lange nicht so vorsichtig wie er sich dir.
Wenn du dir ganz sicher über deine Gefühle bist, solltest du mit deinem jetzigen Frund darüber reden.
Solltest du nach einer Weile merken, das war doch nicht so gemeint -- dann -- Schwamm drüber.
Ich habe das Gefühl, der neue andere liebt dich schon und ist deshalb so vorsichtig.

Geniesse die Zeit des suchens, die bringt dir keiner zurück.

LG

Teddy

Gefällt mir

12. Juni 2004 um 15:35

Einbildung?
Ich glaube, Du legst es ganz schön darauf an, die Sache in bestimmte Bahnen zu lenken!

Warum verpackst Du sonst unauffällig und in geschickte Sätze die Tatsache, daß Du gebunden bist...was soll das kokette um den heissen Brei reden?
Du schreibst auch, daß er Dich sehr geschickt berührt und das Berührungen sind, die einem normalen Kumpel auch passieren...also was passiert da in Deinem Kopf?
Check erst mal ab, ob er es wirklich so meint.
Wie Du es beschreibst, geht aus meiner Sicht von Deiner Person ein ständiges Locken aus.
Steigere Dich nicht in etwas hinein, ohne mit Deinem Freund reinen Tisch zu machen.
Stell Dir mal vor, er hätte so eine Freundin
Kein toller Gedanke, oder?

Silberkiesel

Gefällt mir

12. Juni 2004 um 16:50

Liebe Cecile,
ich kann dich sehr gut verstehen - es ist gar nicht so schwer für einen sympathischen jungen mann zu schwärmen, mit dem man spass hat und bei dem man sich wohl fühlt, selbst dann, wenn man in einer perfekten beziehung ist.

so begegnen wir doch alle mal dem einen oder anderen wirklich tollen menschen mit dem wir uns auch ein näheres zusammensein sehr gut vorstellen können.

ich denke, dass was du erlebst ist völlig normal. zumal du noch jung bist. allerdings solltest du dich meiner meinung nach mit halben sachen nicht zufrieden geben.

liebe cecile, leider gehört deine situation zu den dingen, die man besser mit sich selbst ausmacht.- geht auch gar nicht anders. daher geh zu deinem erwählten, guck ihn dir von allen seiten an und entscheide dann ob er auch der richtige ist !

die fragen die du stellst muss sich jeder mensch selbst beantworten.
mein tipp trotzdem: das herz ist ein guter ort und eine gute ausgangsbasis, um die welt sowie beziehungen zu betrachten und ihnen zu begegnen.

nuja.. ab und zu ist das hirn auch für was gut.

liebe grüsse
cosmic.

Gefällt mir

12. Juni 2004 um 19:02
In Antwort auf jonny_12159999

Auch wenn nicht alle der Meinung sind
möchte ich Dir doch etwas dazu sagen. Ersteinmal ist es gut, dass du dir um die jetzige Verbindung Gedanken machst. Es ist also durchaus wichtig Treue zu halten und so das Vertrauen des anderen zu gewinnen. Bitte halte das , was ich dir nun sage nicht als eine Aufforderung zur Untreue oder ständigen Partnerwechsel. Aber:

Ich hoffe es richtig verstanden zu haben, du bist noch sehr jung. Das ist auch eine Zeit, in der man sich noch richtig selbst kennenlernen muss. Es ist aber auch die Zeit in der mann seinen Partner sucht .-
Auch wenn es noch so komplett aussieht ist es immer möglich dass du einen anderen kennenlernst, der dich mehr anspricht. Du bereitest hier auch dein Leben vor.
Es ist richtig, dass der junge Mann sehr vorsichtig auf dich eingeht. Zeugt auch von sehr viel Einfühlungsvermögen. Du musst nun tatsächlich dir einmal die Frage stellen wer von beiden die Eigenschaften besitzt, mit der du durchs Leben gehen willst.
Ihr wohnt zusammen, da gibt es noch etwas.
Wenn man in eine Wohnung einzieht ziehen auch die Sorgen mit ein.
Es gilt also auch festzustellen, hat der andere diese guten Eigenschaften oder ist es nur sein Sonntagsgesicht. Prüfe ihn also auf deine Weise und lass die Beziehung so weiterlaufen. Nach dem was ich gelesen hatte geht dieser neue Freund sehr behutsam mit dir um. Nach meiner Meinung geradezu ideal. Kann es da nicht sein, du bist ihm sehr wichtig.
Einem Mädchen, einer Frau, von der man sich nur Die Befriedigung eines Triebes erhofft nähert man sich lange nicht so vorsichtig wie er sich dir.
Wenn du dir ganz sicher über deine Gefühle bist, solltest du mit deinem jetzigen Frund darüber reden.
Solltest du nach einer Weile merken, das war doch nicht so gemeint -- dann -- Schwamm drüber.
Ich habe das Gefühl, der neue andere liebt dich schon und ist deshalb so vorsichtig.

Geniesse die Zeit des suchens, die bringt dir keiner zurück.

LG

Teddy

Oh man...
Hi Teddy,

als erstes möchte ich dir für deine schöne und ausführliche Antwort danken.
Ich bin 22 und...ja...noch sehr jung
Die Beziehung zu meinem Freund ist mir sehr wichtig.
Weisst du, die Art, wie du alles beschrieben hast, trifft genau zu. Das,was er tut, ist nichts böses oder unangenehemes. Und dass ich jemanden kennengelernt habe, der mich momentan anspricht, ist wahrscheinlich wirklich das Normalste der Welt. Nunja, du kennst es vielleicht, wenn man jemanden kennenlernt und diese Person auch ganz gerne mag. Aber sobald man merkt, dass das gegenüber Gefühle aufbaut, versucht man diese nicht geschehen zu lassen.

Ich würde ihn so gerne als Kumpel haben...aber klar...welche Frau würde es nicht reizen von einem netten jungen Mann begehrt zu werden zumal es in der Beziehung seit einiger Zeit alles ein wenig Alltäglich scheint-was aber völlig NORMAL ist!!!

Das, was mir schwer fällt, ist Folgendes:
Ich hätte kein Problem mit dieser Person, die ich kennengelernt habe, eine freundschaftliche Beziehung zu führen. Aber ich merke, dass er (obwohl er weiss,dass ich einen Freund habe) schon mehr empfindet. Vielleicht täuscht mich das....aber ich denke eher nicht
Er ist sehr vorsichtig und höflich und gibt sich in allem sehr viel Mühe. klar...was tut man nicht alles, wenn man jemand neues kennenlernt hat und diese "Dame" erobern möchte?!
Tja, dadurch fällt es mir dann auch sehr schwer...und das finde ich sehr schade. Ich möchte ungern dieser Person den Laufpass geben, weil er vielleicht irgendwann nicht mehr kann und es mir sagt.

Ach was schreibe ich hier wield durch die Gegend
Bin gerade wirklich durcheinander.

Ich werde versuchen das Beste aus der gesamten Situation zu machen. Das wird schon...

-Cecile-

Gefällt mir

12. Juni 2004 um 19:07
In Antwort auf talya_12679006

Einbildung?
Ich glaube, Du legst es ganz schön darauf an, die Sache in bestimmte Bahnen zu lenken!

Warum verpackst Du sonst unauffällig und in geschickte Sätze die Tatsache, daß Du gebunden bist...was soll das kokette um den heissen Brei reden?
Du schreibst auch, daß er Dich sehr geschickt berührt und das Berührungen sind, die einem normalen Kumpel auch passieren...also was passiert da in Deinem Kopf?
Check erst mal ab, ob er es wirklich so meint.
Wie Du es beschreibst, geht aus meiner Sicht von Deiner Person ein ständiges Locken aus.
Steigere Dich nicht in etwas hinein, ohne mit Deinem Freund reinen Tisch zu machen.
Stell Dir mal vor, er hätte so eine Freundin
Kein toller Gedanke, oder?

Silberkiesel

Sag mal...
...ich glaube, dass du einiges falsch verstanden hast oder nicht genug reflektiert hast. Aber trotzdem danke für deine Antwort.
-Cecile-

Gefällt mir

12. Juni 2004 um 21:50
In Antwort auf cecile82

Oh man...
Hi Teddy,

als erstes möchte ich dir für deine schöne und ausführliche Antwort danken.
Ich bin 22 und...ja...noch sehr jung
Die Beziehung zu meinem Freund ist mir sehr wichtig.
Weisst du, die Art, wie du alles beschrieben hast, trifft genau zu. Das,was er tut, ist nichts böses oder unangenehemes. Und dass ich jemanden kennengelernt habe, der mich momentan anspricht, ist wahrscheinlich wirklich das Normalste der Welt. Nunja, du kennst es vielleicht, wenn man jemanden kennenlernt und diese Person auch ganz gerne mag. Aber sobald man merkt, dass das gegenüber Gefühle aufbaut, versucht man diese nicht geschehen zu lassen.

Ich würde ihn so gerne als Kumpel haben...aber klar...welche Frau würde es nicht reizen von einem netten jungen Mann begehrt zu werden zumal es in der Beziehung seit einiger Zeit alles ein wenig Alltäglich scheint-was aber völlig NORMAL ist!!!

Das, was mir schwer fällt, ist Folgendes:
Ich hätte kein Problem mit dieser Person, die ich kennengelernt habe, eine freundschaftliche Beziehung zu führen. Aber ich merke, dass er (obwohl er weiss,dass ich einen Freund habe) schon mehr empfindet. Vielleicht täuscht mich das....aber ich denke eher nicht
Er ist sehr vorsichtig und höflich und gibt sich in allem sehr viel Mühe. klar...was tut man nicht alles, wenn man jemand neues kennenlernt hat und diese "Dame" erobern möchte?!
Tja, dadurch fällt es mir dann auch sehr schwer...und das finde ich sehr schade. Ich möchte ungern dieser Person den Laufpass geben, weil er vielleicht irgendwann nicht mehr kann und es mir sagt.

Ach was schreibe ich hier wield durch die Gegend
Bin gerade wirklich durcheinander.

Ich werde versuchen das Beste aus der gesamten Situation zu machen. Das wird schon...

-Cecile-

He Cecile
als erstes ein Zitat von Dir
"Ich hätte kein Problem mit dieser Person, die ich kennengelernt habe, eine freundschaftliche Beziehung zu führen. Aber ich merke, dass er (obwohl er weiss,dass ich einen Freund habe) schon mehr empfindet."
Mit Verlaub ich glaube dir diesen Gedanken nicht. Der Mann bedeutet dir mehr, als du bisher zugeben möchtest. Man kann es zwischen den Zeilen sehr gut erkennen.
Zum anderen eine Liebe, ich meine eine wirkliche Liebe kann mann nicht steuern. Je mehr mann sich entgegenstellt, mit um so grösserer Macht drückt sie zurück.
Du täuscht dich sicher nicht, der Mann liebt dich wirklich und er wird sicher alles daran setzen,dich zu erobern. Das ist nichts ungewöhnliches und in deinem herllichen Jungen Alter nichts negatives.
Mal eine kleine Bemerkung: Meine Frau und ich waren beide verlobt und haben dann geheiratet.
an sich nichts ungewöhnliches aber wir waren beide mit einer jeweils anderen Person verlobt. Ich habe stark um sie gekämpft (mit dem Herzen) und habe sie mir erobert. Nun sind wir viele, sehr viele Jahre glücklich verheiratet. Das Trotz vieler Probleme und Hindernisse. Die Überwindung solcher Probleme schmiedet oft noch viel besser zusammen.
Das wollte dir nur noch einmal sagen.
Prüfe genau, wer besser zu dir passt. Das Leben legt euch später noch genügend Steine in den Weg. Die zu Überwinden muss auch später die Liebe noch ausreichen.
Solltest du aber zu der Überzeugung kommen, du lässt es wie es ist, also du bleibst bei deinem jetzigen Freund, dann kann ich dir nur raten von dem anderen Abstand zu nehmen. Wenn er dich liebt wird er ohne zu drängen versuchen dein Herz zu erobern. Wenn er dich liebt, wird er seine Liebe nicht einfach zurück in die Schulade stecken können (wollen).

LG

Teddy

Gefällt mir

13. Juni 2004 um 0:48
In Antwort auf cecile82

Sag mal...
...ich glaube, dass du einiges falsch verstanden hast oder nicht genug reflektiert hast. Aber trotzdem danke für deine Antwort.
-Cecile-

Ich habe es nochmal gelesen...
...und ich empfinde es noch immer so, als wenn Du ein Spiel spielst....es soll jetzt keine Verurteilung sein...
Aber warum denkst Du soviel in die Berührungen rein? Du erdichtest Dir vieleicht nur etwas,weil er Dir den Kick von Neuheit gibt...
Niemand kann es etwas für seine Empfindungen und sicher hab ich das auch schon gemacht: Man erlebt ein neues Verliebtsein oder die Aufbauphase dazu.
Mach keine Halbheiten...horche auf Dich, ob Du neu anfangen willst oder ob es ein Gefühlskick nebenbei ist....sei ehrlich zu Dir und Deinem Freund....

Ich wünsche Dir Kraft und Einsicht

Silberkiesel

Gefällt mir

13. Juni 2004 um 15:51
In Antwort auf talya_12679006

Ich habe es nochmal gelesen...
...und ich empfinde es noch immer so, als wenn Du ein Spiel spielst....es soll jetzt keine Verurteilung sein...
Aber warum denkst Du soviel in die Berührungen rein? Du erdichtest Dir vieleicht nur etwas,weil er Dir den Kick von Neuheit gibt...
Niemand kann es etwas für seine Empfindungen und sicher hab ich das auch schon gemacht: Man erlebt ein neues Verliebtsein oder die Aufbauphase dazu.
Mach keine Halbheiten...horche auf Dich, ob Du neu anfangen willst oder ob es ein Gefühlskick nebenbei ist....sei ehrlich zu Dir und Deinem Freund....

Ich wünsche Dir Kraft und Einsicht

Silberkiesel

@Silberkiesel
...also wenn es dir so vorkommt, dann kann ich nicht mehr viel sagen.
Ich weiss nur, dass wenn ich von diesen "Berührungen" rede, nichts besonderes mein. Und wenn ich sage, dass ich meinen Freund immer wieder "geschickt" in Sätze einbaue und erwähne, dann nur, weil ich schon mehrmals es offen und direkt gesagt habe und ich nicht möchte, dass ich dieser Person auf den Geist gehe, verstehst du?!

Nunja, ist ja jetzt auch egal.Ich finde es toll, dass du mir deine Meinung gesagt hast.Ob ich diese nun anehhme und genauso seh wie du...ist fraglich.

Trotzdem Danke und Bye
-Cecile-

Gefällt mir

13. Juni 2004 um 16:07

Hallo Cecile,
Teddymen spricht mir aus der Seele, so sehe ich das auch.

Lass es auf Dich zukommen, und hör auf Dein Bauchgefühl,finde ich nicht die schlechteste Idee .

Zu dem, was Silberkiesel gesagt hat,möchte ich noch etwas anfügen.

Sie hat offen ihre Meinung gesagt,und sehr deutlich.
Und wenn Du nur auf das eingehen möchtest,was Du hören möchtest,akzeptierst,für Dich "hören willst",wird Dich das nicht unbedingt weiterbringen.

Silberkiesel hatte schon reflektiert - meine Meinung.
Nur passte das nicht in Dein Raster von Antworten,die Du hören wolltest,und Du hast ihr unterstellt, Dich missverstanden zu haben

Das Glück bei 22 Lebensjahren ist,dass man nie aufhört,dazuzulernen.
Auch mit um 40 nicht,damit meine ich mich.

Ich wünsche Dir viel Glück und auch gute Entscheidungen.

LG B.

Gefällt mir

13. Juni 2004 um 16:23
In Antwort auf BrunhildeP

Hallo Cecile,
Teddymen spricht mir aus der Seele, so sehe ich das auch.

Lass es auf Dich zukommen, und hör auf Dein Bauchgefühl,finde ich nicht die schlechteste Idee .

Zu dem, was Silberkiesel gesagt hat,möchte ich noch etwas anfügen.

Sie hat offen ihre Meinung gesagt,und sehr deutlich.
Und wenn Du nur auf das eingehen möchtest,was Du hören möchtest,akzeptierst,für Dich "hören willst",wird Dich das nicht unbedingt weiterbringen.

Silberkiesel hatte schon reflektiert - meine Meinung.
Nur passte das nicht in Dein Raster von Antworten,die Du hören wolltest,und Du hast ihr unterstellt, Dich missverstanden zu haben

Das Glück bei 22 Lebensjahren ist,dass man nie aufhört,dazuzulernen.
Auch mit um 40 nicht,damit meine ich mich.

Ich wünsche Dir viel Glück und auch gute Entscheidungen.

LG B.

Hallo Brunhilde..
...nach dem ich die Antwort für Silberkiesel abgeschickt habe, habe ich es auch schon bereut.
Sie hat das schon reflektiert und mir nur versucht einen Tipp zu geben.

@SILBERKIESEL-----DANKKKEEEEEE und SOOORRRYYYY

Gruss -Cecile-

Gefällt mir

13. Juni 2004 um 21:02
In Antwort auf jonny_12159999

He Cecile
als erstes ein Zitat von Dir
"Ich hätte kein Problem mit dieser Person, die ich kennengelernt habe, eine freundschaftliche Beziehung zu führen. Aber ich merke, dass er (obwohl er weiss,dass ich einen Freund habe) schon mehr empfindet."
Mit Verlaub ich glaube dir diesen Gedanken nicht. Der Mann bedeutet dir mehr, als du bisher zugeben möchtest. Man kann es zwischen den Zeilen sehr gut erkennen.
Zum anderen eine Liebe, ich meine eine wirkliche Liebe kann mann nicht steuern. Je mehr mann sich entgegenstellt, mit um so grösserer Macht drückt sie zurück.
Du täuscht dich sicher nicht, der Mann liebt dich wirklich und er wird sicher alles daran setzen,dich zu erobern. Das ist nichts ungewöhnliches und in deinem herllichen Jungen Alter nichts negatives.
Mal eine kleine Bemerkung: Meine Frau und ich waren beide verlobt und haben dann geheiratet.
an sich nichts ungewöhnliches aber wir waren beide mit einer jeweils anderen Person verlobt. Ich habe stark um sie gekämpft (mit dem Herzen) und habe sie mir erobert. Nun sind wir viele, sehr viele Jahre glücklich verheiratet. Das Trotz vieler Probleme und Hindernisse. Die Überwindung solcher Probleme schmiedet oft noch viel besser zusammen.
Das wollte dir nur noch einmal sagen.
Prüfe genau, wer besser zu dir passt. Das Leben legt euch später noch genügend Steine in den Weg. Die zu Überwinden muss auch später die Liebe noch ausreichen.
Solltest du aber zu der Überzeugung kommen, du lässt es wie es ist, also du bleibst bei deinem jetzigen Freund, dann kann ich dir nur raten von dem anderen Abstand zu nehmen. Wenn er dich liebt wird er ohne zu drängen versuchen dein Herz zu erobern. Wenn er dich liebt, wird er seine Liebe nicht einfach zurück in die Schulade stecken können (wollen).

LG

Teddy

Hi teddymen
....wahrscheinlich hast du recht.
Momentan geht in meinem Hirn alles drunter und drüber. Es sind so viele Faktoren, die dazu beitragen, dass ich schon anfange nachzudenken...sogar zu zweifeln...was ich denn nun will.
Ich will mit meinem jetzigen Freund (mit dem ich seit einem Jahr und drei Monaten zusammen bin) zusammen bleiben. Wir verstehn uns sehr gut, haben Spass, lieben uns aber ich weiss auch ganz genau, dass mir einiges in meiner jetzigen Beziehung fehlt! Zum beispiel, dass er mich wie seine Freundin behandelt, wenn wir unterwegs mit anderen Leuten sind und ich ihm dies nicht erst sagen muss. Dass er zu mir steht und weiss, dass er ruhig auf mich zugehen kann, wenn es mir körperlich schlecht geht (das kann er nicht...ist das nicht seltsam? er weiss dann nicht, was er machen soll. Einfach mal nur in den Arm nehmen?!)Solche dinge (ich hoffe, dass sie jetzt nicht "kindisch" in deinen Augen wirken) strapazieren meine Nerven. Er gibt sich mühe aber es bringt mir wenig, wenn er etwas macht, was ich ihm gesagt habe?! Er soll von sich aus drauf kommen. UND: Es soll vom Herzen kommen und natürlich sein.....nicht immer mir zuliebe! Diese Dinge ertrage ich nicht mehr. Und seit geraumer Zeit sage ich nichts mehr!!! Und es ändert sich kaum was!
Wir haben uns auch schon häufiger darüber unterhalten....und wie gesagt...er gibt sich Mühe. Warum, zum Beispiel, kommt ein wild fremder junger Mann darauf, mir viel glück für meinen ersten Theaterauftritt zu wünschen und sich für die Proben zu vor zu begeistern und mein Freund nicht?! Jaaaa..ich weiss...nach einer gewissen zeit ändert es sich in der Beziehung...Mir fehlen manchmal kleine Aufmerksamkeiten. ein Blümchen...es muss noch nichteinmal gekauft sein...es könnte ein gepflücktes Gänseblümchen sein...ich würde mich so sehr freuen. Ich will nicht jeden Tag beschenkt werden aber ab und zu kann man seiner Liebsten doch eine kleine Überraschung machen.
(Oh man..es ist sehr schwer alles aufzuschreiben, ohne die dinge, die er macht, schlecht zu machen )
...hmmm..wo war ich noch

Ach ja, daher weiss ich auch ganz genau, dass ich mich momentan bei diesem anderen Menschen sehr wohl fühle. Von ihm bekomme ich das, was mir in meiner Beziehung fehlt. das klingt grausam aber es ist leider so...(das wird mir auch erst bewusst, wenn ich diese Zeilen schreibe)
Ich weiss nicht, was ich machen soll.

Mir war von dem ersten Tag an in meiner Beziehung klar, dass dieser mann sehr für sich lebt. Und dies habe ich akzeptiert...bis zum gewissen Punkt zumindest. Aber langsam geht es mir auf den Keks. Denn wenn ich was sage, dann fühlt er sich bedrückt und weiss ich nicht was..aber wenn ich nichts sage, dann geht es mir schlecht.

Ich lass mich hier echt ordentlich aus

Morgen soll der andere typ mir ein Computerprogramm für die Uni beibringen...Das wird ja lustig mit all den gedanken im Kopf.

Gruss-Cecile-

Gefällt mir

13. Juni 2004 um 22:29
In Antwort auf cecile82

Hi teddymen
....wahrscheinlich hast du recht.
Momentan geht in meinem Hirn alles drunter und drüber. Es sind so viele Faktoren, die dazu beitragen, dass ich schon anfange nachzudenken...sogar zu zweifeln...was ich denn nun will.
Ich will mit meinem jetzigen Freund (mit dem ich seit einem Jahr und drei Monaten zusammen bin) zusammen bleiben. Wir verstehn uns sehr gut, haben Spass, lieben uns aber ich weiss auch ganz genau, dass mir einiges in meiner jetzigen Beziehung fehlt! Zum beispiel, dass er mich wie seine Freundin behandelt, wenn wir unterwegs mit anderen Leuten sind und ich ihm dies nicht erst sagen muss. Dass er zu mir steht und weiss, dass er ruhig auf mich zugehen kann, wenn es mir körperlich schlecht geht (das kann er nicht...ist das nicht seltsam? er weiss dann nicht, was er machen soll. Einfach mal nur in den Arm nehmen?!)Solche dinge (ich hoffe, dass sie jetzt nicht "kindisch" in deinen Augen wirken) strapazieren meine Nerven. Er gibt sich mühe aber es bringt mir wenig, wenn er etwas macht, was ich ihm gesagt habe?! Er soll von sich aus drauf kommen. UND: Es soll vom Herzen kommen und natürlich sein.....nicht immer mir zuliebe! Diese Dinge ertrage ich nicht mehr. Und seit geraumer Zeit sage ich nichts mehr!!! Und es ändert sich kaum was!
Wir haben uns auch schon häufiger darüber unterhalten....und wie gesagt...er gibt sich Mühe. Warum, zum Beispiel, kommt ein wild fremder junger Mann darauf, mir viel glück für meinen ersten Theaterauftritt zu wünschen und sich für die Proben zu vor zu begeistern und mein Freund nicht?! Jaaaa..ich weiss...nach einer gewissen zeit ändert es sich in der Beziehung...Mir fehlen manchmal kleine Aufmerksamkeiten. ein Blümchen...es muss noch nichteinmal gekauft sein...es könnte ein gepflücktes Gänseblümchen sein...ich würde mich so sehr freuen. Ich will nicht jeden Tag beschenkt werden aber ab und zu kann man seiner Liebsten doch eine kleine Überraschung machen.
(Oh man..es ist sehr schwer alles aufzuschreiben, ohne die dinge, die er macht, schlecht zu machen )
...hmmm..wo war ich noch

Ach ja, daher weiss ich auch ganz genau, dass ich mich momentan bei diesem anderen Menschen sehr wohl fühle. Von ihm bekomme ich das, was mir in meiner Beziehung fehlt. das klingt grausam aber es ist leider so...(das wird mir auch erst bewusst, wenn ich diese Zeilen schreibe)
Ich weiss nicht, was ich machen soll.

Mir war von dem ersten Tag an in meiner Beziehung klar, dass dieser mann sehr für sich lebt. Und dies habe ich akzeptiert...bis zum gewissen Punkt zumindest. Aber langsam geht es mir auf den Keks. Denn wenn ich was sage, dann fühlt er sich bedrückt und weiss ich nicht was..aber wenn ich nichts sage, dann geht es mir schlecht.

Ich lass mich hier echt ordentlich aus

Morgen soll der andere typ mir ein Computerprogramm für die Uni beibringen...Das wird ja lustig mit all den gedanken im Kopf.

Gruss-Cecile-

Kindisch bist du überhaupt nicht.
Das musste ich gleich erst einmal loswerden.

Du hast ganz normale Gefühle nämlich die einer Frau.
Klar tut ein Mann oft nicht das, was sie sich gerade wünschen würde.
Ganz im Gegenteil er versteht oft etwas ganz anderes als du denkst ihm gesagt zu haben.
Dennoch sollte ein gewisser Zusammenhalt schon gegeben sein. Dein Freund lebt ja nicht alleine auf dieser Welt und weis ganz sicher, dass du auch eigene Wünsche hast. Versteht er das nicht, hat er eben nicht den richtigen Draht zu dir.
Weist du, ich bin nun schon eine ganze Weile hier im Thread und bin immer wieder erstaunt das soviel Paare zusammen sind obwohl die richtige Verbindung fehlt.
Mädchen, Liebe ist etwas ganz schönes. Es kommt von innen und kann nicht erlernt werden. Es ist nicht einmal gesagt, dass dein jetziger Freund bei einer anderen ein ganz anderes Verhalten hat. Die Chemie besser Stimmt. Zur Zeit ist er sich deiner Liebe sehr sicher und es fällt ihm im Traum nicht ein daran etwas zu ändern. Das würde er erst, wenn er merkt, dass es nun ernst wird. Naja , Männer eben, wie ihr Frauen so gerne immer sagt.
Da kann es andererseits aber auch Personen ,Freunde, Männer geben, die innerlich genau fühlen was Du brauchst. Das nennt sich dann Liebe.
Das soll nun überhaupt nicht bedeuten Männer und Frauen können sich gut untereiander verstehen. Pustekuchen, Es ist sogar so, dass ein Mann bei gleichen Worten ganz völlig etwas anderes versteht. Ich habe das lange nicht gewusst. Aber eben immerwieder das Herz meiner Frau erobert. Auch lange in der Ehe.
Klar gibt es streit aber einen grossen Teil kann man verhindern, wenn man versucht die Sprache des anderen zu erlernen.
Mal bei deinen Beispielen.
Als Dir seine Umarmung gefehlt hat hast du ihn sicher gefragt. "Kannst Du mich nicht einmal in den Arm nehmen"
Na klar können kann er.
Aber er hat verstanden. Du liebst mich nicht mehr. Du vernachlässigst mich. Nicht einmal in den Arm nehmen kannst du mich.
Eine Aussage völlig voller Vorwürfe und Kritiken. Da stellt er auf Stur und macht gar nichts mehr. Ganz im Gegenteil es wirkt sogar nach, weil er erkannt hat das seine Liebe dir nicht genügt und er in Kritik geraten ist.

Hättest Du ihn gefragt:" würdest du mich mal in den Arm nehmen" könnte das ganz anders verlaufen. Nun muß er sich dazu äussern. entweder "ja" und er tuts oder "nein", dann weist Du woran du bist.
He sagst Du jetzt zu mir , dass hab ich doch schon im ersten Satz gesagt. Soll ich etwa betteln. Ne, sollst Du nicht, nur rechtzeitig erkennen,dass Männer eine andere Sprache sprechen.
Das zu Deinem jetzigen Freund.
Dein neuer Bewerber hat da eventuell einen ganz anderen Draht zu dir und merkt das schneller.
Wir, d.h. Meine Frau und ich haben vor wenigen Jahren also lange in der Ehe in der es oft Streit wegen Nichtigkeiten gegeben hat, ein Buch von John Gray gelesen "Männer sind anders und Frauen auch". Es ist schon Wahnsinn wenn man dort die Empfindungen des anderen Geschlechtes mal so richtig kennenlernt.

Mal so ganz leise nur zu dir : lass dich doch ruhig erobern. Aber nicht zu schnell. Immer etwas Abstand halten aber nie den Kontakt ganz abreissen lassen. Machs ihm, wir sprechen jetzt von dem neuen, durchaus nicht leicht. Malsehen, was er sich alles noch einfallen lässt. Wenn er dann dein Herz erobert.... (warscheinlich hat er das ja schon)
--Mädchen -- 22 -- du sollst doch die Liebe noch richtig kennenlernen--. --ich sag nix--
Lass dein Herz sprechen. Du wirst schon sehen.

ich alter Esel kann dir nur sagen, tu nichts, wovon du nicht richtig überzeugt bist.

Wieder so einen Roman geschrieben

LD

Teddy

Gefällt mir

13. Juni 2004 um 23:09
In Antwort auf jonny_12159999

Kindisch bist du überhaupt nicht.
Das musste ich gleich erst einmal loswerden.

Du hast ganz normale Gefühle nämlich die einer Frau.
Klar tut ein Mann oft nicht das, was sie sich gerade wünschen würde.
Ganz im Gegenteil er versteht oft etwas ganz anderes als du denkst ihm gesagt zu haben.
Dennoch sollte ein gewisser Zusammenhalt schon gegeben sein. Dein Freund lebt ja nicht alleine auf dieser Welt und weis ganz sicher, dass du auch eigene Wünsche hast. Versteht er das nicht, hat er eben nicht den richtigen Draht zu dir.
Weist du, ich bin nun schon eine ganze Weile hier im Thread und bin immer wieder erstaunt das soviel Paare zusammen sind obwohl die richtige Verbindung fehlt.
Mädchen, Liebe ist etwas ganz schönes. Es kommt von innen und kann nicht erlernt werden. Es ist nicht einmal gesagt, dass dein jetziger Freund bei einer anderen ein ganz anderes Verhalten hat. Die Chemie besser Stimmt. Zur Zeit ist er sich deiner Liebe sehr sicher und es fällt ihm im Traum nicht ein daran etwas zu ändern. Das würde er erst, wenn er merkt, dass es nun ernst wird. Naja , Männer eben, wie ihr Frauen so gerne immer sagt.
Da kann es andererseits aber auch Personen ,Freunde, Männer geben, die innerlich genau fühlen was Du brauchst. Das nennt sich dann Liebe.
Das soll nun überhaupt nicht bedeuten Männer und Frauen können sich gut untereiander verstehen. Pustekuchen, Es ist sogar so, dass ein Mann bei gleichen Worten ganz völlig etwas anderes versteht. Ich habe das lange nicht gewusst. Aber eben immerwieder das Herz meiner Frau erobert. Auch lange in der Ehe.
Klar gibt es streit aber einen grossen Teil kann man verhindern, wenn man versucht die Sprache des anderen zu erlernen.
Mal bei deinen Beispielen.
Als Dir seine Umarmung gefehlt hat hast du ihn sicher gefragt. "Kannst Du mich nicht einmal in den Arm nehmen"
Na klar können kann er.
Aber er hat verstanden. Du liebst mich nicht mehr. Du vernachlässigst mich. Nicht einmal in den Arm nehmen kannst du mich.
Eine Aussage völlig voller Vorwürfe und Kritiken. Da stellt er auf Stur und macht gar nichts mehr. Ganz im Gegenteil es wirkt sogar nach, weil er erkannt hat das seine Liebe dir nicht genügt und er in Kritik geraten ist.

Hättest Du ihn gefragt:" würdest du mich mal in den Arm nehmen" könnte das ganz anders verlaufen. Nun muß er sich dazu äussern. entweder "ja" und er tuts oder "nein", dann weist Du woran du bist.
He sagst Du jetzt zu mir , dass hab ich doch schon im ersten Satz gesagt. Soll ich etwa betteln. Ne, sollst Du nicht, nur rechtzeitig erkennen,dass Männer eine andere Sprache sprechen.
Das zu Deinem jetzigen Freund.
Dein neuer Bewerber hat da eventuell einen ganz anderen Draht zu dir und merkt das schneller.
Wir, d.h. Meine Frau und ich haben vor wenigen Jahren also lange in der Ehe in der es oft Streit wegen Nichtigkeiten gegeben hat, ein Buch von John Gray gelesen "Männer sind anders und Frauen auch". Es ist schon Wahnsinn wenn man dort die Empfindungen des anderen Geschlechtes mal so richtig kennenlernt.

Mal so ganz leise nur zu dir : lass dich doch ruhig erobern. Aber nicht zu schnell. Immer etwas Abstand halten aber nie den Kontakt ganz abreissen lassen. Machs ihm, wir sprechen jetzt von dem neuen, durchaus nicht leicht. Malsehen, was er sich alles noch einfallen lässt. Wenn er dann dein Herz erobert.... (warscheinlich hat er das ja schon)
--Mädchen -- 22 -- du sollst doch die Liebe noch richtig kennenlernen--. --ich sag nix--
Lass dein Herz sprechen. Du wirst schon sehen.

ich alter Esel kann dir nur sagen, tu nichts, wovon du nicht richtig überzeugt bist.

Wieder so einen Roman geschrieben

LD

Teddy

Ich liebe es deine Beiträge zu lesen
und das musste ich jetzt loswerden ,-)

Hallo,
Ich werde mich kurzfassen, da ich sehr müde bin und mich langsam ins Bettchen schwingen werde um morgen fit für meine Präsentation zu sein.
Es ist immer wieder schön wie du schreibst und auch eigene Beispiele mit reinbringst.
Ich werde mich, denke ich, auch in meiner Beziehung ein wenig zurückziehen und ihm deutlich machen, dass er mich von neuem erobern soll. Sowie auch bei der neuen Bekanntschaft, ohne den Kontakt ganz abbrechen zu lassen.
Nunja, es gibt immer wieder Höhen und Tiefen in einer Beziehung, dessen sind wir bewusst. Aber ich glaube auch, dass er sich meiner ....ZU sicher ist!!!
Das geht auch anders
Aber die Frage lautet jetzt, ob er meine Sprache verstehen wird und darauf kommt, mich zu erobern..bzw. mein Herz!?
Ich bemühe mich auf jeden fall, seine Sprache zu verstehen. es ist nicht einfach aber es geht ihm wahrscheinlich genauso.

Du alter Esel kannst mir/uns noch einiges erzählen und beibringen-da bin ich mir sicher

Gruss,gute nacht und bis morgen -Cecile-

Gefällt mir

14. Juni 2004 um 18:58
In Antwort auf mallt_12061692

Hi cecile!

vielleicht gibt dir dieser mensch etwas, was dir in deiner beziehung fehlt, auch wenn du meinst sie sei perkekt.

es könnte aber auch sein, dass du dich einfach nur nach einem kumpel sehnst und zur zeit gefühle für ihn hast, die sich aber bestimmt wieder legen.
ich meine jede frau wünscht sich einen typen mit dem man einfach so befreundet ist.

lg jazzy

Na,
hat er denn das Computerprogramm vorbei gebracht? Wurde .. es .. auch getestet?

war nur ne Frage

Teddy

Gefällt mir

15. Juni 2004 um 13:33
In Antwort auf jonny_12159999

Na,
hat er denn das Computerprogramm vorbei gebracht? Wurde .. es .. auch getestet?

war nur ne Frage

Teddy

Ja...
...ich war bei ihm und dort hat er mir einen Chrashkurs sozusagen gegeben.
Haben erst ne Runde gequatscht und dann ungefähr 1,5 Std. mit dem Programm gearbeitet.

Danach haben wir uns ziemlich lange unterhalten. Er sagte, dass er angst habe, sich in mich zu verlieben.
Es war sehr schwierig..die ganze Situation!

Haben uns wirklich offen und lange unterhalten. Es wird von Tag zu tag schwieriger.
Das aller schlimmste aber war, dass er mich versucht hat zu küssen. *verzweifeltist*

Ich habe jetzt ersteinmal gesagt, dass wir uns nicht mehr so oft sehen sollten, da ich ziemlich durcheinander bin.

Er gibt mir Dinge, die ich momentan (und auch seit längerer Zeit) von meinem Freund nicht bekomme. Aber so leicht kann man doch nicht beeinflusst werden,oder?!

Oh man, jetzt ist ersteinmal Distanz angesagt (auch wenn es wirklich schwer fällt) aber sonst wird es nur noch schlimmer.

Ich finde keine Lösung...ich bin am nachdenken und am grübeln und meine Gefühle machen es mir nicht einfacher.

bitte um RAT....aber wie???

Gruss -Cecile-

Gefällt mir

15. Juni 2004 um 14:14
In Antwort auf cecile82

Ja...
...ich war bei ihm und dort hat er mir einen Chrashkurs sozusagen gegeben.
Haben erst ne Runde gequatscht und dann ungefähr 1,5 Std. mit dem Programm gearbeitet.

Danach haben wir uns ziemlich lange unterhalten. Er sagte, dass er angst habe, sich in mich zu verlieben.
Es war sehr schwierig..die ganze Situation!

Haben uns wirklich offen und lange unterhalten. Es wird von Tag zu tag schwieriger.
Das aller schlimmste aber war, dass er mich versucht hat zu küssen. *verzweifeltist*

Ich habe jetzt ersteinmal gesagt, dass wir uns nicht mehr so oft sehen sollten, da ich ziemlich durcheinander bin.

Er gibt mir Dinge, die ich momentan (und auch seit längerer Zeit) von meinem Freund nicht bekomme. Aber so leicht kann man doch nicht beeinflusst werden,oder?!

Oh man, jetzt ist ersteinmal Distanz angesagt (auch wenn es wirklich schwer fällt) aber sonst wird es nur noch schlimmer.

Ich finde keine Lösung...ich bin am nachdenken und am grübeln und meine Gefühle machen es mir nicht einfacher.

bitte um RAT....aber wie???

Gruss -Cecile-

Machstdudochschonganzgutdasganze
Ich hoffe er hat bei den Kussversuchen nicht zu viel Gewalt angewendet.
Immer ein bischen drängeln steht ihm doch zu. Hätte ich auch gemacht.
Nicht mehr so oft sehen, was ist das genau bei dir.
Wenns noch so schwer fällt das zurückhalten. Ist aber ganz brauchbar.
Aber nicht zu weit wegstossen.

Deine Gefühle sind, so wie es scheint ganz meiner Ansicht. Also, schon die Nähe suchen, aber günstige Gelegenheiten etwas meiden.
Ernest Hamingway hat dazu einmal bemerkt
" Wo ein Wille ist, ist auch eine Bettmatraze"
So weit sind wir ja nunmal noch nicht. Also allem was danach aussieht erst einmal ausweichen.
Er muss sich erst noch einiges einfallen lassen, wie er dich von den anderen separiert.
Also, sein Ziel kann ja nur sein, dich irgendwo alleine für sich zu haben.
Soll er mal nachdenken.
Das verhalten von Freund Nr1 scheint sich ja nicht zu ändern. Bisher lese ich eben nichts davon. selawie ( kann das Wort leider nicht schreiben)
Es sieht nach einer grossen Explosion aus, wenn ich das mal bemerken darf. Da sollte man entsprechend vorsichtig sein.

also, bis später

verliebte Grüsse (! nicht ich!)

Teddy

Gefällt mir

15. Juni 2004 um 14:50
In Antwort auf jonny_12159999

Machstdudochschonganzgutdasganze
Ich hoffe er hat bei den Kussversuchen nicht zu viel Gewalt angewendet.
Immer ein bischen drängeln steht ihm doch zu. Hätte ich auch gemacht.
Nicht mehr so oft sehen, was ist das genau bei dir.
Wenns noch so schwer fällt das zurückhalten. Ist aber ganz brauchbar.
Aber nicht zu weit wegstossen.

Deine Gefühle sind, so wie es scheint ganz meiner Ansicht. Also, schon die Nähe suchen, aber günstige Gelegenheiten etwas meiden.
Ernest Hamingway hat dazu einmal bemerkt
" Wo ein Wille ist, ist auch eine Bettmatraze"
So weit sind wir ja nunmal noch nicht. Also allem was danach aussieht erst einmal ausweichen.
Er muss sich erst noch einiges einfallen lassen, wie er dich von den anderen separiert.
Also, sein Ziel kann ja nur sein, dich irgendwo alleine für sich zu haben.
Soll er mal nachdenken.
Das verhalten von Freund Nr1 scheint sich ja nicht zu ändern. Bisher lese ich eben nichts davon. selawie ( kann das Wort leider nicht schreiben)
Es sieht nach einer grossen Explosion aus, wenn ich das mal bemerken darf. Da sollte man entsprechend vorsichtig sein.

also, bis später

verliebte Grüsse (! nicht ich!)

Teddy

Keine Gewalt!!!
Auf keinen fall. Er war sehr vorsichtig und hat jegliche Handlung von mir respektiert und toleriert.
Ich muss erst einmal die ganze Situation mit meinem Freund klären (ganz unabhängig von dem anderen Menschen)!!! Momentan ist alles sehr kühl und wir haben uns nicht wirklich was zu sagen. Ich halte aber inne und sage nichts. Denn wenn ich mal was gesagt habe, dann war es immer zu viel!!!
Nun will ich, dass er selber mal darauf kommt, mich anzusprechen und zu fragen oder zu klären oder was auch immer....
Denn so, wie es momentan läuft, kann es nicht weitergehen.
Gerade ist er zum Beispiel nach Hause gekommen. Wir haben kurz (8,5 min.) am Mittagstisch gesessen und geredet. Dann sprang er auf und machte sich auf dem Weg zum "spülen" (lieb gemeint,aber schnallt er gar nichts???) Nunja, ich habe noch einen Augenblick gesessen und gewartet bis er eventuell etwas merkt und zurück kommt...aber leider NEIN!
Nunja, Ratschläge hin oder her...es hilft nicht...es reisst mich leider nicht aus der ganzen Situation heraus. Ich bin verzweifelt. Langsam staut sich auch WUT an. Denn wenn er nichts sagen wird, dann platzt mir irgendwann der Kragen und dann gehts los!!!
Hoffe, dass es nicht soweit kommt...
Aber wenn doch, dann muss ich mich wirklih bemühen nichts böses zu sagen.

Gruss -Cecile-

Gefällt mir

15. Juni 2004 um 14:59

Kann es sein...
....dass du vielleicht bei deinem Kumpel das "suchst" was du von deinem Freund momentan nicht haben kannst? Du schreibst, dass du deinen Freund in der letzten Zeit nicht so oft gesehen hast und mit deinem Kumpel verbringst du momentan mehr Zeit.

LG lumaca

Gefällt mir

15. Juni 2004 um 15:09
In Antwort auf olcay_12717538

Kann es sein...
....dass du vielleicht bei deinem Kumpel das "suchst" was du von deinem Freund momentan nicht haben kannst? Du schreibst, dass du deinen Freund in der letzten Zeit nicht so oft gesehen hast und mit deinem Kumpel verbringst du momentan mehr Zeit.

LG lumaca

Jaaa....
....du hast recht. Aber das kann doch nicht Sinn einer Beziehung sein ?!
Es läuft momentan grundsätzlich was schief bei uns, sonst würde mich jemand anderes im Traum nicht interessieren.

Gruss -Cecile-

Gefällt mir

15. Juni 2004 um 15:35
In Antwort auf cecile82

Jaaa....
....du hast recht. Aber das kann doch nicht Sinn einer Beziehung sein ?!
Es läuft momentan grundsätzlich was schief bei uns, sonst würde mich jemand anderes im Traum nicht interessieren.

Gruss -Cecile-

Hmmmm.....
Ob grundsätzlich was schief läuft kann ich dir nicht sagen. Ich glaub eher, dass du und dein Freund immer zusammen wart und plötzlich gehts (wegen Studium) nicht mehr so. Ob ihr Streit hattet weiß ich nicht - glaub ich auch nicht. Ich schätze einfach du suchst die menschliche Nähe und da du nun einen Kumpel hast, der dir gut tut und du dich prima mit ihm verstehst, der dir eben momentan das gibt, was du brauchst, glaub ich, dass du dich deswegen so zu ihm hingezogen fühlst.

LG

Gefällt mir

15. Juni 2004 um 15:40
In Antwort auf cecile82

Keine Gewalt!!!
Auf keinen fall. Er war sehr vorsichtig und hat jegliche Handlung von mir respektiert und toleriert.
Ich muss erst einmal die ganze Situation mit meinem Freund klären (ganz unabhängig von dem anderen Menschen)!!! Momentan ist alles sehr kühl und wir haben uns nicht wirklich was zu sagen. Ich halte aber inne und sage nichts. Denn wenn ich mal was gesagt habe, dann war es immer zu viel!!!
Nun will ich, dass er selber mal darauf kommt, mich anzusprechen und zu fragen oder zu klären oder was auch immer....
Denn so, wie es momentan läuft, kann es nicht weitergehen.
Gerade ist er zum Beispiel nach Hause gekommen. Wir haben kurz (8,5 min.) am Mittagstisch gesessen und geredet. Dann sprang er auf und machte sich auf dem Weg zum "spülen" (lieb gemeint,aber schnallt er gar nichts???) Nunja, ich habe noch einen Augenblick gesessen und gewartet bis er eventuell etwas merkt und zurück kommt...aber leider NEIN!
Nunja, Ratschläge hin oder her...es hilft nicht...es reisst mich leider nicht aus der ganzen Situation heraus. Ich bin verzweifelt. Langsam staut sich auch WUT an. Denn wenn er nichts sagen wird, dann platzt mir irgendwann der Kragen und dann gehts los!!!
Hoffe, dass es nicht soweit kommt...
Aber wenn doch, dann muss ich mich wirklih bemühen nichts böses zu sagen.

Gruss -Cecile-

Was sollte er den schnallen?
Sorry liebe Cecile und auch Teddy, aber Ihr macht es Euch schon sehr leicht.
Ihr schiebt jetzt einfach den schwarzen Peter dem Freund zu.
Das es in der Beziehung so ist wie es ist kann viele Gründe haben. An der Abkühlung behaupte ich jetzt einfach mal sind sicher beide Schuld.
Soll jetzt der Freund etwa erraten das er jetzt einen Konkurenten hat und sich jetzt mehr Mühe geben muss als Cecile das tut der man hier auch noch rät sich auch in der Beziehung zurück zu ziehen?
Cecile hast Du nicht auch vielleicht irgendwelche Fehler gemacht das es so gekommen ist wie es ist. Ich kann mir vorstellen das auch Dein Freund gewisse Dinge drücken wo er vielleicht auf ein Zeichen von Dir wartet.

Ist es seine Schuld wenn er soviel vertrauen hat das Du ihm treu bist?
Ehrlich gesagt tut mir Dein Freund schon etwas leid.
Du solltest Dir einfach mal vorstellen wie Du Dich fühlen würdest wenn er sich so verhalten würde.
Cecile ich verstehe ja das es Dir imponiert wenn Dich ein anderer Mann umgarnt. Wenn wir begehrt werden und man uns das zeigt, tut uns allen das gut.
Ich verstehe auch das er Dir das jetzt gibt was Du brauchst.
Und trotzdem ist er in meinen Augen sorry für die Ausdrucksweise "ein großes ...
Es ist einfach billig sich an eine Frau ran zu machen bei der es in der Beziehung gerade nicht so toll läuft und Ihr alles zu geben was sie braucht.
Glaub mir Cecile, dass ist ganz leicht. Manche Männer sind richtige Profis darin dir das blaue vom Himmel runter zu versprechen und Dir scheinbar genau das zu geben was du brauchst.
Wie hier schonmal richtig gesagt wurde, erlebst Du mit ihm nur Sonnentage. Das kribbeln im Bauch ist plötzlich wieder da.
Aber ich denke Du solltest Dir mal bewust machen was Du eigentlich willst. Und dann solltest Du schon die so konsequent sein und die Reihenfolge einhalten. Also erst mit Deinem Freund schluss machen und Dich dann neu orientieren. Und ob der Casanova da der Richtige ist bezweifel ich sehr. Ich denke einfach er war nunmal gerade da und hat mit seiner MASCHE Dir das gegeben was Dir gerade fehlt.
Und bitte mach nicht den Fehler deinen Studienkollegen welcher in Deiner Nähe sicher nur sein Sonntagsgesicht aufsetzt mit Deinem Freund zu vergleichen.
Wenn Du schon vergleichen willst, dann sei so fair und erinnere Dich daran wie Dein Freund war als er sich damals um dich bemüht hat als Du mit ihm zusammen gekommen bist.
Wenn Deine Beziehung eingeschlafen ist und Dir nicht das gibt was Du erwartest und Du auch den Glauben verloren hast das sich daran was ändert dann trennt Euch.
Wenn Du meinst ihr habt noch eine Chance dann kämpfe zunächst um die Beziehung und verschwende deine Energie nicht in das geturtel mit Deinem Studienkollegen.
Er hat Dir vielleicht die Augen geöffnet das Dir in Deiner Beziehung etwas fehlt, aber damit hat er eigentlich erstmal seine Schuldigkeit getan.
Du kannst Dir sicher sein das mit Deiner jetzigen Einstellung solltest Du mit dem Studienkollen zusammen kommen es nur eine Frage der Zeit ist, bis Du in der neuen Beziehung am selben Punkt angekommen bist wie in der jetzigen Beziehung.

Sorry aber den Tip von Teddy Du sollst Dich gegenüber Deinem Studienkollegen rar machen und abwarten ist in meinen Augen nicht gerade hilfreich. Ich kann Dir nämlich jetzt schon sagen wie es dann weiter geht.
Er wird seine Bemühungen verstärken dir noch mehr blaues vom Himmel versprechen (lügen) und Du wirst Dich nur noch mehr zu ihm hingezogen werden.
Also bringe erstmal Deine jetzige Beziehung in Ordnung oder Trenne dich.
Und Tanze vorallem nicht auf zwei Hochzeiten.
Das ist gegenüber Deinem Freund mehr als ungerecht.

Ich weis ich habe mich jetzt öfters wiederholt, lies sich aber leider nicht vermeiden.

Gruß Marc

Gefällt mir

15. Juni 2004 um 15:49
In Antwort auf cecile82

Keine Gewalt!!!
Auf keinen fall. Er war sehr vorsichtig und hat jegliche Handlung von mir respektiert und toleriert.
Ich muss erst einmal die ganze Situation mit meinem Freund klären (ganz unabhängig von dem anderen Menschen)!!! Momentan ist alles sehr kühl und wir haben uns nicht wirklich was zu sagen. Ich halte aber inne und sage nichts. Denn wenn ich mal was gesagt habe, dann war es immer zu viel!!!
Nun will ich, dass er selber mal darauf kommt, mich anzusprechen und zu fragen oder zu klären oder was auch immer....
Denn so, wie es momentan läuft, kann es nicht weitergehen.
Gerade ist er zum Beispiel nach Hause gekommen. Wir haben kurz (8,5 min.) am Mittagstisch gesessen und geredet. Dann sprang er auf und machte sich auf dem Weg zum "spülen" (lieb gemeint,aber schnallt er gar nichts???) Nunja, ich habe noch einen Augenblick gesessen und gewartet bis er eventuell etwas merkt und zurück kommt...aber leider NEIN!
Nunja, Ratschläge hin oder her...es hilft nicht...es reisst mich leider nicht aus der ganzen Situation heraus. Ich bin verzweifelt. Langsam staut sich auch WUT an. Denn wenn er nichts sagen wird, dann platzt mir irgendwann der Kragen und dann gehts los!!!
Hoffe, dass es nicht soweit kommt...
Aber wenn doch, dann muss ich mich wirklih bemühen nichts böses zu sagen.

Gruss -Cecile-

Mal eine Lanze für Nr1
John Gray
"Jennifer muss, wenn sie aufgebracht ist, ihre Gefühle aussprechen, ergründen und sie bestätigt wissen.
Patrik hingegen geht mit Ärger ganz anders um. Er muß sich in einer solchen Situation distanzieren, um über das Geschehene nachzudenken. Er zieht sich in seine Höhle zurück, wo er über das, was ihn belastet nachgrübeln kann. In dieser Rückzugsphase möchte er nicht angefasst werden.
Ganz leicht kann folgende Eskalation zustande kommen: Wenn Jennifer sehr aufgewühlt ist und über das, was sie belastet,reden will,verlässt Patrick, der ihren Ärger erkennt, das Zimmer, um ihr Raum zu geben. In seinen Augen ist das eine liebevolle Reaktion.
Jennifer würde nicht im Traum daran denken wegzugehen, wenn eine geliebte Person durcheinander ist. Daher interpretiert sie sein Verhalten falsch: sie meint, sie seih Patrik vielleicht egal.
Damit er auf sie aufmerksam wird, bricht sie in Tränen aus und weint ganz bewußt so laut, dass Patrik sie auch hört. Dieser Verlässt aus einer Falsch verstandenen Achtung ihrer Intimsphäre das Haus.
.....

Ich kann nicht das ganze Buch abschreiben aber warscheinlich erkennst du euch wieder

Bücherteddy

Gefällt mir

15. Juni 2004 um 16:11
In Antwort auf mati70

Was sollte er den schnallen?
Sorry liebe Cecile und auch Teddy, aber Ihr macht es Euch schon sehr leicht.
Ihr schiebt jetzt einfach den schwarzen Peter dem Freund zu.
Das es in der Beziehung so ist wie es ist kann viele Gründe haben. An der Abkühlung behaupte ich jetzt einfach mal sind sicher beide Schuld.
Soll jetzt der Freund etwa erraten das er jetzt einen Konkurenten hat und sich jetzt mehr Mühe geben muss als Cecile das tut der man hier auch noch rät sich auch in der Beziehung zurück zu ziehen?
Cecile hast Du nicht auch vielleicht irgendwelche Fehler gemacht das es so gekommen ist wie es ist. Ich kann mir vorstellen das auch Dein Freund gewisse Dinge drücken wo er vielleicht auf ein Zeichen von Dir wartet.

Ist es seine Schuld wenn er soviel vertrauen hat das Du ihm treu bist?
Ehrlich gesagt tut mir Dein Freund schon etwas leid.
Du solltest Dir einfach mal vorstellen wie Du Dich fühlen würdest wenn er sich so verhalten würde.
Cecile ich verstehe ja das es Dir imponiert wenn Dich ein anderer Mann umgarnt. Wenn wir begehrt werden und man uns das zeigt, tut uns allen das gut.
Ich verstehe auch das er Dir das jetzt gibt was Du brauchst.
Und trotzdem ist er in meinen Augen sorry für die Ausdrucksweise "ein großes ...
Es ist einfach billig sich an eine Frau ran zu machen bei der es in der Beziehung gerade nicht so toll läuft und Ihr alles zu geben was sie braucht.
Glaub mir Cecile, dass ist ganz leicht. Manche Männer sind richtige Profis darin dir das blaue vom Himmel runter zu versprechen und Dir scheinbar genau das zu geben was du brauchst.
Wie hier schonmal richtig gesagt wurde, erlebst Du mit ihm nur Sonnentage. Das kribbeln im Bauch ist plötzlich wieder da.
Aber ich denke Du solltest Dir mal bewust machen was Du eigentlich willst. Und dann solltest Du schon die so konsequent sein und die Reihenfolge einhalten. Also erst mit Deinem Freund schluss machen und Dich dann neu orientieren. Und ob der Casanova da der Richtige ist bezweifel ich sehr. Ich denke einfach er war nunmal gerade da und hat mit seiner MASCHE Dir das gegeben was Dir gerade fehlt.
Und bitte mach nicht den Fehler deinen Studienkollegen welcher in Deiner Nähe sicher nur sein Sonntagsgesicht aufsetzt mit Deinem Freund zu vergleichen.
Wenn Du schon vergleichen willst, dann sei so fair und erinnere Dich daran wie Dein Freund war als er sich damals um dich bemüht hat als Du mit ihm zusammen gekommen bist.
Wenn Deine Beziehung eingeschlafen ist und Dir nicht das gibt was Du erwartest und Du auch den Glauben verloren hast das sich daran was ändert dann trennt Euch.
Wenn Du meinst ihr habt noch eine Chance dann kämpfe zunächst um die Beziehung und verschwende deine Energie nicht in das geturtel mit Deinem Studienkollegen.
Er hat Dir vielleicht die Augen geöffnet das Dir in Deiner Beziehung etwas fehlt, aber damit hat er eigentlich erstmal seine Schuldigkeit getan.
Du kannst Dir sicher sein das mit Deiner jetzigen Einstellung solltest Du mit dem Studienkollen zusammen kommen es nur eine Frage der Zeit ist, bis Du in der neuen Beziehung am selben Punkt angekommen bist wie in der jetzigen Beziehung.

Sorry aber den Tip von Teddy Du sollst Dich gegenüber Deinem Studienkollegen rar machen und abwarten ist in meinen Augen nicht gerade hilfreich. Ich kann Dir nämlich jetzt schon sagen wie es dann weiter geht.
Er wird seine Bemühungen verstärken dir noch mehr blaues vom Himmel versprechen (lügen) und Du wirst Dich nur noch mehr zu ihm hingezogen werden.
Also bringe erstmal Deine jetzige Beziehung in Ordnung oder Trenne dich.
Und Tanze vorallem nicht auf zwei Hochzeiten.
Das ist gegenüber Deinem Freund mehr als ungerecht.

Ich weis ich habe mich jetzt öfters wiederholt, lies sich aber leider nicht vermeiden.

Gruß Marc

Die Tatsache,
das ihr Freund auch einmal umworben hatte, das einmal Liebe im Spiel war befreit diesen Herrn durchaus nicht davon sich weiterhin Mühe zu geben.
Du scheinst die vielen Artikel von Frauen nicht zu lesen, in denen sie von Ihren Männern vernachlässigt werden.
Wenn das jetzt schon so ist, was soll da erst in 10 Jahren sein. UUiijjj.


Teddy

Gefällt mir

16. Juni 2004 um 9:29
In Antwort auf jonny_12159999

Die Tatsache,
das ihr Freund auch einmal umworben hatte, das einmal Liebe im Spiel war befreit diesen Herrn durchaus nicht davon sich weiterhin Mühe zu geben.
Du scheinst die vielen Artikel von Frauen nicht zu lesen, in denen sie von Ihren Männern vernachlässigt werden.
Wenn das jetzt schon so ist, was soll da erst in 10 Jahren sein. UUiijjj.


Teddy

Schuldzuweisungen...
Sorry aber das ist irgendwie nicht so richtig der Punkt um den es hier geht.
Klar muss der Freund sich weiter "Mühe" geben obwohl ich in dem Zusammenhang das Wort "Mühe" eigentlich total fehl am Platz finde.
Ich denke das sollte von Herzen kommen und sobald es einem mühsam vorkommt ist sowieso schon was schief gelaufen.
Hat man es wirklich nötig in einer Beziehung sich gegenseitig mühsam etwas vorzuspielen so wie man es ja oft z.B. beim Flirten tut?
Klar gehören gewisse Zeichen wie z.B. gepflückte Gänseblümchen dazu.
Nur sowas hat nichst mit Mühe und Beziehungsarbeit zu tun.
Ich denke manchmal können es schon Kleinigkeiten sein die eine Beziehung die eigentlich super laufen könnte ins stocken bringt.
Wenn dann die kleinen Machtkämpfe losgehen und jeder z.B wartet das der andere Partner den nächsten Schritt macht weil man selber meint ja schon genügend auf den Partner zugegangen zu sein.

Natürlich gibt es genügend Frauen die sich vernachlässigt fühlen.
Aber was sind den die Gründe dafür?
Und gibt es nicht vielleicht auch einige Frauen die sich in einer Beziehung plötzlich anders verhalten. Nicht mehr so sehr auf Ihr Äußeres achten, nach dem Motto "Hübsch muss ich nur sein wenn ich aus der Wohnung gehe, aber mein Freund kann mich ruhig so ertragen"
Gibt es nicht auch Frauen die vor anderen mit Witz und Charm brillieren aber die zuhause gerade mal genügend Worte finden um zu sagen "du kannst auch mal den Müll runter bringen"

Teddy sorry aber ich und Du sind sicher nicht geeignet dazu den "Schuldigen" in Ceciles Beziehung ausfindig zu machen.
Wir bekommen hier ja nur die eine Seite zu sehen.
Du nimmst Cecile in dieser Hinsicht von Anfang an ganz aus der Pflicht. Mit welcher Begründung?

Cecile muss in meinen Augen jetzt einfach mal ihren Studienkollegen vergessen und sich klar über ihre jetzige Beziehung werden.
Ob auch Sie darum kämpfen will und ob sie die Chance sieht das diese Beziehung noch eine Zukunft hat.
Wenn das nicht so ist, dann nichts wie die Beziehung sauber beenden.
Und erst dann kann sie sich Gedanken machen ob und mit wem sie eine neue Beziehung eingehen will.

Zu ihrem Studienkollegen habe ich ja schon meine Meinung geäusert.
Ob er wirklich in der Lage wäre mit ihr eine glückliche Beziehung zu führen steht noch ganz weit in den Sternen.
Bis jetzt hat er sich erstmal als Flirtkönig offenbart der scheinbar genau weis was Cecile momentan fehlt und ihr das mit mehr oder weniger "Mühe" gibt(auch Schüchternheit ist oft nur eine Masche )
In meinen Augen hat er sich schon alleine dadurch disqualifiziert, dass er sich zwischen eine noch bestehende Beziehung drängt. Mag zugegeben etwas naiv von mir sein das ich damit meine Probleme habe und erwarte das andere auf soetwas Rücksicht nehmen.

Was in 10 Jahren in Ceciles Beziehung wäre kann ich Dir nicht sagen. Sind es aber vielleicht wirklich nur Kleinigkeiten welche zwischen den beiden und einer glücklichen Beziehung stehen und beide schaffen damit fertig zu werden, könnten sie in 10 Jahren vielleicht das absolute Traumpaar sein.

Gruß Marc

Gefällt mir

16. Juni 2004 um 10:13
In Antwort auf mati70

Schuldzuweisungen...
Sorry aber das ist irgendwie nicht so richtig der Punkt um den es hier geht.
Klar muss der Freund sich weiter "Mühe" geben obwohl ich in dem Zusammenhang das Wort "Mühe" eigentlich total fehl am Platz finde.
Ich denke das sollte von Herzen kommen und sobald es einem mühsam vorkommt ist sowieso schon was schief gelaufen.
Hat man es wirklich nötig in einer Beziehung sich gegenseitig mühsam etwas vorzuspielen so wie man es ja oft z.B. beim Flirten tut?
Klar gehören gewisse Zeichen wie z.B. gepflückte Gänseblümchen dazu.
Nur sowas hat nichst mit Mühe und Beziehungsarbeit zu tun.
Ich denke manchmal können es schon Kleinigkeiten sein die eine Beziehung die eigentlich super laufen könnte ins stocken bringt.
Wenn dann die kleinen Machtkämpfe losgehen und jeder z.B wartet das der andere Partner den nächsten Schritt macht weil man selber meint ja schon genügend auf den Partner zugegangen zu sein.

Natürlich gibt es genügend Frauen die sich vernachlässigt fühlen.
Aber was sind den die Gründe dafür?
Und gibt es nicht vielleicht auch einige Frauen die sich in einer Beziehung plötzlich anders verhalten. Nicht mehr so sehr auf Ihr Äußeres achten, nach dem Motto "Hübsch muss ich nur sein wenn ich aus der Wohnung gehe, aber mein Freund kann mich ruhig so ertragen"
Gibt es nicht auch Frauen die vor anderen mit Witz und Charm brillieren aber die zuhause gerade mal genügend Worte finden um zu sagen "du kannst auch mal den Müll runter bringen"

Teddy sorry aber ich und Du sind sicher nicht geeignet dazu den "Schuldigen" in Ceciles Beziehung ausfindig zu machen.
Wir bekommen hier ja nur die eine Seite zu sehen.
Du nimmst Cecile in dieser Hinsicht von Anfang an ganz aus der Pflicht. Mit welcher Begründung?

Cecile muss in meinen Augen jetzt einfach mal ihren Studienkollegen vergessen und sich klar über ihre jetzige Beziehung werden.
Ob auch Sie darum kämpfen will und ob sie die Chance sieht das diese Beziehung noch eine Zukunft hat.
Wenn das nicht so ist, dann nichts wie die Beziehung sauber beenden.
Und erst dann kann sie sich Gedanken machen ob und mit wem sie eine neue Beziehung eingehen will.

Zu ihrem Studienkollegen habe ich ja schon meine Meinung geäusert.
Ob er wirklich in der Lage wäre mit ihr eine glückliche Beziehung zu führen steht noch ganz weit in den Sternen.
Bis jetzt hat er sich erstmal als Flirtkönig offenbart der scheinbar genau weis was Cecile momentan fehlt und ihr das mit mehr oder weniger "Mühe" gibt(auch Schüchternheit ist oft nur eine Masche )
In meinen Augen hat er sich schon alleine dadurch disqualifiziert, dass er sich zwischen eine noch bestehende Beziehung drängt. Mag zugegeben etwas naiv von mir sein das ich damit meine Probleme habe und erwarte das andere auf soetwas Rücksicht nehmen.

Was in 10 Jahren in Ceciles Beziehung wäre kann ich Dir nicht sagen. Sind es aber vielleicht wirklich nur Kleinigkeiten welche zwischen den beiden und einer glücklichen Beziehung stehen und beide schaffen damit fertig zu werden, könnten sie in 10 Jahren vielleicht das absolute Traumpaar sein.

Gruß Marc

Du hast vollkommen...
...recht, indem,was du sagst!!!

Weisst du, es gibt Tage, da denkt man Tag und Nacht nach und versucht einen klaren Kopf dabei zu behalten.
Ich habe mich gestern mit meinem Freund ausgesprochen...die Dinge gesagt, die mir sehr sehr fehlen. Und das hat er auch kapiert und akzeptiert!!! er hat sich auch ausgelassen, sodass wir ohne zu streiten geredet haben.Es war sehr schwierig für mich, denn der Andere war der Grund, dass ich mal gemerkt habe, wie es momentan in meienr Beziehung läuft....

Tja, da musste sich was ändern. Von dem anderen Typen habe ich mich mitlerweile zurückgezogen, weil es sehr schnell gehen kann, dass man sich in solch einer Situation falsch und unfair verhalten kann! Daher ersteinmal kein Kontakt, bis die Chemie in unserer Beziehung wieder funktioniert!

Nunja, und ich glaube, dass ich über meinen Freund hauptsächlich schlechte Eigenschaften erwähnt habe...dem ist aber nicht so. Aber ihr kennt das doch; wenn einem etwas nicht passt und schon seit längerem tierisch auf den "Sack" geht, dann lässt man es raus!
Nunja, momentan bin ich natürlich nicht glücklich mit der ganzen Situation aber ich liebe ihn und darum brauche ich jetzt ersteinmal ein wenig Distanz. Ich war in seinen Augen "einfach immer da". Und das kann ich nicht mehr haben. Ich möchte nicht selbstverständlich werden....
Er kann seine Liebe und seine Kraft daher holen, wenn er mich manchmal einfach nur ansieht. Mehr brauch er nicht. Schön und gut. Mir reicht dies aber nicht aus! Ich möchte gerne in den Arm genommen werden und wenn er mir mal wieder schön tief in die Augen gucken würde und wir uns einfach nur ein wenig näher kommen, dann könnte ich auch Kraft und Liebe schöpfen. Aber dem ist nicht so. Es ist alles sehr platonisch geworden. Das sag ich jetzt nicht hier so...das sieht er genauso wie ich. Aber die Frau fängt immer mit den gesprächen an...und wenn sie es nicht macht, dann ist alles in Ordnung und der mann würde nichts merken. (Es sind bestimmt nicht alle Männer so )

Nunja, jetzt mach ich langsam mal schluss und bin auf die nächsten Antworten sehr gespannt.

Gruss -Cecile-

Gefällt mir

16. Juni 2004 um 13:16
In Antwort auf cecile82

Du hast vollkommen...
...recht, indem,was du sagst!!!

Weisst du, es gibt Tage, da denkt man Tag und Nacht nach und versucht einen klaren Kopf dabei zu behalten.
Ich habe mich gestern mit meinem Freund ausgesprochen...die Dinge gesagt, die mir sehr sehr fehlen. Und das hat er auch kapiert und akzeptiert!!! er hat sich auch ausgelassen, sodass wir ohne zu streiten geredet haben.Es war sehr schwierig für mich, denn der Andere war der Grund, dass ich mal gemerkt habe, wie es momentan in meienr Beziehung läuft....

Tja, da musste sich was ändern. Von dem anderen Typen habe ich mich mitlerweile zurückgezogen, weil es sehr schnell gehen kann, dass man sich in solch einer Situation falsch und unfair verhalten kann! Daher ersteinmal kein Kontakt, bis die Chemie in unserer Beziehung wieder funktioniert!

Nunja, und ich glaube, dass ich über meinen Freund hauptsächlich schlechte Eigenschaften erwähnt habe...dem ist aber nicht so. Aber ihr kennt das doch; wenn einem etwas nicht passt und schon seit längerem tierisch auf den "Sack" geht, dann lässt man es raus!
Nunja, momentan bin ich natürlich nicht glücklich mit der ganzen Situation aber ich liebe ihn und darum brauche ich jetzt ersteinmal ein wenig Distanz. Ich war in seinen Augen "einfach immer da". Und das kann ich nicht mehr haben. Ich möchte nicht selbstverständlich werden....
Er kann seine Liebe und seine Kraft daher holen, wenn er mich manchmal einfach nur ansieht. Mehr brauch er nicht. Schön und gut. Mir reicht dies aber nicht aus! Ich möchte gerne in den Arm genommen werden und wenn er mir mal wieder schön tief in die Augen gucken würde und wir uns einfach nur ein wenig näher kommen, dann könnte ich auch Kraft und Liebe schöpfen. Aber dem ist nicht so. Es ist alles sehr platonisch geworden. Das sag ich jetzt nicht hier so...das sieht er genauso wie ich. Aber die Frau fängt immer mit den gesprächen an...und wenn sie es nicht macht, dann ist alles in Ordnung und der mann würde nichts merken. (Es sind bestimmt nicht alle Männer so )

Nunja, jetzt mach ich langsam mal schluss und bin auf die nächsten Antworten sehr gespannt.

Gruss -Cecile-

Du bist auf dem richtigen Weg...
Cecile freut mich das zu lesen.
Ich denke was Du machst und das Ihr Euch ausgesprochen habt war richtig.
Was in Eurer Beziehung passiert ist, das alles "platonisch" geworden ist, kommt ja öfter vor und ich würde mal behaupten sowas passiert in jeder Beziehung wenn man bestimmte Dinge nicht berücksichtigt. Aber wenn man diese Dinge abstellt, kann es auch wieder werden wie früher.
Nur auch jetzt must Du etwas Geduld haben.
Ihr habt zwar jetzt die Probleme erkannt, aber damit ist noch lange nicht das Problem gelöst.
Eingefahrene Verhaltensmuster sind nur schwer abzustellen.
Und ich kann mir vorstellen das Dein Freund womöglich ein Problem damit hat Dich jetzt nachdem Du deine Wünsche gesagt hast, Dir sofort tief in die Augen zu schauen und Dir einen Strauß Gänseblümchen zu schenken ohne das es gekünstelt wirkt. Und Du willst ja auch das diese Dinge von Herzen kommen.
Wie er das jetzt genau hinbekommt ist für Ihn sicher nicht so leicht, also habe etwas Geduld mit ihm.

Wünsche Euch jedenfalls viel Glück
Marc

Gefällt mir

16. Juni 2004 um 13:56
In Antwort auf mati70

Du bist auf dem richtigen Weg...
Cecile freut mich das zu lesen.
Ich denke was Du machst und das Ihr Euch ausgesprochen habt war richtig.
Was in Eurer Beziehung passiert ist, das alles "platonisch" geworden ist, kommt ja öfter vor und ich würde mal behaupten sowas passiert in jeder Beziehung wenn man bestimmte Dinge nicht berücksichtigt. Aber wenn man diese Dinge abstellt, kann es auch wieder werden wie früher.
Nur auch jetzt must Du etwas Geduld haben.
Ihr habt zwar jetzt die Probleme erkannt, aber damit ist noch lange nicht das Problem gelöst.
Eingefahrene Verhaltensmuster sind nur schwer abzustellen.
Und ich kann mir vorstellen das Dein Freund womöglich ein Problem damit hat Dich jetzt nachdem Du deine Wünsche gesagt hast, Dir sofort tief in die Augen zu schauen und Dir einen Strauß Gänseblümchen zu schenken ohne das es gekünstelt wirkt. Und Du willst ja auch das diese Dinge von Herzen kommen.
Wie er das jetzt genau hinbekommt ist für Ihn sicher nicht so leicht, also habe etwas Geduld mit ihm.

Wünsche Euch jedenfalls viel Glück
Marc

Hi Marc
Du hast volkommen recht!
Ich weiss ganz genau, dass es jetzt nicht einfacher geworden ist, nachdem wir miteinander geredet haben. Ganz im gegenteil! Ich persönlich brauche im moment einfach ein wenig Ruhe und Distanz...denn mein Gefühl,mein Herz, ist sehr verletzt (so kitschig das auch klingen mag). Es hat sich einiges über längere zeit angestaut und nun ist es explosionsartig rausgekommen. Ich habe Geduld mit ihm...wir müssen Geduld mit UNS haben. Denn uns liegt beiden sehr viel an dieser Beziehung, die wir nicht aufgeben möchten.
Und ja, in jeder Beziehung kommt sowas vor...nur muss man diese geschickt meistern und überstehen, ohne gleich den anderen zu verlassen. Das wäre Quatsch!

Tja, aber all das ist leichter gesagt als getan. Es fällt ihm einiges erst jetzt auf, wo wir uns z. B. gar nicht mehr küssen. Aber das wird wohl-hoffentlic-alles wieder langsam kommen.
Mein Problem ist nur, dass ich nicht so recht weiss, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. 1. bin ich sehr durcheinander aber trotzdem würde ich ihn gerne manchmal umarmen und Küssen...auf der anderen Seite aber auch wieder nicht. Es ist manchmal eine Zwickmühle!!!
Nunja, da werde ich (oder WIR) hoffentlich bald rausfinden.

Danke und liebe Grüsse -Cecile-

Gefällt mir

16. Juni 2004 um 14:01
In Antwort auf mati70

Schuldzuweisungen...
Sorry aber das ist irgendwie nicht so richtig der Punkt um den es hier geht.
Klar muss der Freund sich weiter "Mühe" geben obwohl ich in dem Zusammenhang das Wort "Mühe" eigentlich total fehl am Platz finde.
Ich denke das sollte von Herzen kommen und sobald es einem mühsam vorkommt ist sowieso schon was schief gelaufen.
Hat man es wirklich nötig in einer Beziehung sich gegenseitig mühsam etwas vorzuspielen so wie man es ja oft z.B. beim Flirten tut?
Klar gehören gewisse Zeichen wie z.B. gepflückte Gänseblümchen dazu.
Nur sowas hat nichst mit Mühe und Beziehungsarbeit zu tun.
Ich denke manchmal können es schon Kleinigkeiten sein die eine Beziehung die eigentlich super laufen könnte ins stocken bringt.
Wenn dann die kleinen Machtkämpfe losgehen und jeder z.B wartet das der andere Partner den nächsten Schritt macht weil man selber meint ja schon genügend auf den Partner zugegangen zu sein.

Natürlich gibt es genügend Frauen die sich vernachlässigt fühlen.
Aber was sind den die Gründe dafür?
Und gibt es nicht vielleicht auch einige Frauen die sich in einer Beziehung plötzlich anders verhalten. Nicht mehr so sehr auf Ihr Äußeres achten, nach dem Motto "Hübsch muss ich nur sein wenn ich aus der Wohnung gehe, aber mein Freund kann mich ruhig so ertragen"
Gibt es nicht auch Frauen die vor anderen mit Witz und Charm brillieren aber die zuhause gerade mal genügend Worte finden um zu sagen "du kannst auch mal den Müll runter bringen"

Teddy sorry aber ich und Du sind sicher nicht geeignet dazu den "Schuldigen" in Ceciles Beziehung ausfindig zu machen.
Wir bekommen hier ja nur die eine Seite zu sehen.
Du nimmst Cecile in dieser Hinsicht von Anfang an ganz aus der Pflicht. Mit welcher Begründung?

Cecile muss in meinen Augen jetzt einfach mal ihren Studienkollegen vergessen und sich klar über ihre jetzige Beziehung werden.
Ob auch Sie darum kämpfen will und ob sie die Chance sieht das diese Beziehung noch eine Zukunft hat.
Wenn das nicht so ist, dann nichts wie die Beziehung sauber beenden.
Und erst dann kann sie sich Gedanken machen ob und mit wem sie eine neue Beziehung eingehen will.

Zu ihrem Studienkollegen habe ich ja schon meine Meinung geäusert.
Ob er wirklich in der Lage wäre mit ihr eine glückliche Beziehung zu führen steht noch ganz weit in den Sternen.
Bis jetzt hat er sich erstmal als Flirtkönig offenbart der scheinbar genau weis was Cecile momentan fehlt und ihr das mit mehr oder weniger "Mühe" gibt(auch Schüchternheit ist oft nur eine Masche )
In meinen Augen hat er sich schon alleine dadurch disqualifiziert, dass er sich zwischen eine noch bestehende Beziehung drängt. Mag zugegeben etwas naiv von mir sein das ich damit meine Probleme habe und erwarte das andere auf soetwas Rücksicht nehmen.

Was in 10 Jahren in Ceciles Beziehung wäre kann ich Dir nicht sagen. Sind es aber vielleicht wirklich nur Kleinigkeiten welche zwischen den beiden und einer glücklichen Beziehung stehen und beide schaffen damit fertig zu werden, könnten sie in 10 Jahren vielleicht das absolute Traumpaar sein.

Gruß Marc

Hallo marc,
finde deinen beitrag richtig klasse.
ich denke auch, nur wer redet, dem kann geholfen werden, diese ganzen spielchen sollten in einer beziehung nichts zu suchen haben und kein mensch kann immer erahnen, was sich seiner partner gerade für ein verhalten wünscht.

bei dem studienkollegen musste ich auch an einen bekannten denken: es ist sein spezialgebiet, affären mit frauen in einer beziehung. ist ja auch ganz einfach, keine beziehung ist perfekt und mit so ner charmanten, aufmerksamen masche kann man doch leicht herzklopfen verursachen, wenn gerade der partner ein wenig vernachlässigt ist bzw. sich so fühlt. klar auch, dass er danach zur nächsten ging, war ja nur ein sport und er fühlte sich gut, dass so viele männer ihn gehasst haben.
allerdings hatte er auch nicht mehr drauf, eine richtige beziehung ist ihm nicht möglich.

hoffe, dass die beiden es schaffen. manchmal braucht man halt ein anstoss von aussen - oder nen studienkollegen

Gefällt mir

16. Juni 2004 um 14:07
In Antwort auf cecile82

Hi Marc
Du hast volkommen recht!
Ich weiss ganz genau, dass es jetzt nicht einfacher geworden ist, nachdem wir miteinander geredet haben. Ganz im gegenteil! Ich persönlich brauche im moment einfach ein wenig Ruhe und Distanz...denn mein Gefühl,mein Herz, ist sehr verletzt (so kitschig das auch klingen mag). Es hat sich einiges über längere zeit angestaut und nun ist es explosionsartig rausgekommen. Ich habe Geduld mit ihm...wir müssen Geduld mit UNS haben. Denn uns liegt beiden sehr viel an dieser Beziehung, die wir nicht aufgeben möchten.
Und ja, in jeder Beziehung kommt sowas vor...nur muss man diese geschickt meistern und überstehen, ohne gleich den anderen zu verlassen. Das wäre Quatsch!

Tja, aber all das ist leichter gesagt als getan. Es fällt ihm einiges erst jetzt auf, wo wir uns z. B. gar nicht mehr küssen. Aber das wird wohl-hoffentlic-alles wieder langsam kommen.
Mein Problem ist nur, dass ich nicht so recht weiss, wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll. 1. bin ich sehr durcheinander aber trotzdem würde ich ihn gerne manchmal umarmen und Küssen...auf der anderen Seite aber auch wieder nicht. Es ist manchmal eine Zwickmühle!!!
Nunja, da werde ich (oder WIR) hoffentlich bald rausfinden.

Danke und liebe Grüsse -Cecile-

Liebe cecile,
finde es ganz toll, dass ihr beide wieder miteinander gesprochen habt, manchmal sind solche anstöße von aussen wie der studienkollege doch ganz gut, habe ich auch schon mal kennengelernt.

sicher seid ihr jetzt beide sehr verunsichert, wie ihr euch richtig verhalten sollt, aber zeige ihm doch ruhig deine gefühle, wenn du das küssen und umarmen vermisst, küß und herz ihn doch einfach
da kommt bestimmt auch einiges wieder zurück.
drück euch echt die daumen.

Gefällt mir

16. Juni 2004 um 14:18
In Antwort auf danbi_12330681

Liebe cecile,
finde es ganz toll, dass ihr beide wieder miteinander gesprochen habt, manchmal sind solche anstöße von aussen wie der studienkollege doch ganz gut, habe ich auch schon mal kennengelernt.

sicher seid ihr jetzt beide sehr verunsichert, wie ihr euch richtig verhalten sollt, aber zeige ihm doch ruhig deine gefühle, wenn du das küssen und umarmen vermisst, küß und herz ihn doch einfach
da kommt bestimmt auch einiges wieder zurück.
drück euch echt die daumen.

Das ist wirklich lieb!
Hallo Dalbello,

ich finde es auch ganz toll, dass wir das geschafft haben. Mir fehlt mitlerweile ein bischen der Mut, um auf ihn zuzugehen. Ich weiss gar nicht warum?! Es war früher nie so...es hat sich so entwickelt, was mich natürlich auch ein wenig traurig macht.

Er hat mir nie das Gefühl gegeben, dass ich zu ihm gehöre...dass ICH seine Freundin bin. Ganz im Gegenteil. Aber all das hat dazu geführt, dass ich mich auch zurückgezogen habe. Nunja, daher fällt es mir halt besonders schwer wieder auf ihn zuzugehen.Ich erwarte es immer von ihm. Aber vielleicht muss ich da dann mal über meinen Schatten springen und es einfach versuchen, wenn mir danach ist. (auch wenn nicht)

Ihm fällt dann die ganze Situation vielleicht auch etwas leichter.
Weisst du, was unser Manko ist? Wir sind beide Sturköpfe *grausam*

Gruss -Cecile-

Gefällt mir

16. Juni 2004 um 14:39
In Antwort auf cecile82

Das ist wirklich lieb!
Hallo Dalbello,

ich finde es auch ganz toll, dass wir das geschafft haben. Mir fehlt mitlerweile ein bischen der Mut, um auf ihn zuzugehen. Ich weiss gar nicht warum?! Es war früher nie so...es hat sich so entwickelt, was mich natürlich auch ein wenig traurig macht.

Er hat mir nie das Gefühl gegeben, dass ich zu ihm gehöre...dass ICH seine Freundin bin. Ganz im Gegenteil. Aber all das hat dazu geführt, dass ich mich auch zurückgezogen habe. Nunja, daher fällt es mir halt besonders schwer wieder auf ihn zuzugehen.Ich erwarte es immer von ihm. Aber vielleicht muss ich da dann mal über meinen Schatten springen und es einfach versuchen, wenn mir danach ist. (auch wenn nicht)

Ihm fällt dann die ganze Situation vielleicht auch etwas leichter.
Weisst du, was unser Manko ist? Wir sind beide Sturköpfe *grausam*

Gruss -Cecile-

Liebe cecil
ihr habt jetzt die chance bekommen, neu anzufangen, klar ist jetzt alles unsicher und neu, welches verhalten ist richtig, wie umgehen?

vertrau doch einfach auf dein gefühl, freu dich, dass ihr es geschafft habt, offen zu reden, entdecke deinen freund ganz neu.
und springe ruhig ein paar mal über deinen schatten, du bekommst sicher eine menge zurück.
beklag dich nicht, nimm dir doch einfach, was du brauchst.

kenne die situation auch recht gut, bin auch recht stur und erwarte manchmal zuviel, anstatt es doch einfach zu machen, die sache mit den küssen kommt mir auch bekannt vor

vielleicht könnt ihr mal spontan weg fahren und euch nur umeinander kümmern, so ein kleiner kurztripp für eure beziehung? muss ja nicht weit und teuer sein, aber einfach zeit für euch.

Gefällt mir

16. Juni 2004 um 19:41
In Antwort auf danbi_12330681

Liebe cecil
ihr habt jetzt die chance bekommen, neu anzufangen, klar ist jetzt alles unsicher und neu, welches verhalten ist richtig, wie umgehen?

vertrau doch einfach auf dein gefühl, freu dich, dass ihr es geschafft habt, offen zu reden, entdecke deinen freund ganz neu.
und springe ruhig ein paar mal über deinen schatten, du bekommst sicher eine menge zurück.
beklag dich nicht, nimm dir doch einfach, was du brauchst.

kenne die situation auch recht gut, bin auch recht stur und erwarte manchmal zuviel, anstatt es doch einfach zu machen, die sache mit den küssen kommt mir auch bekannt vor

vielleicht könnt ihr mal spontan weg fahren und euch nur umeinander kümmern, so ein kleiner kurztripp für eure beziehung? muss ja nicht weit und teuer sein, aber einfach zeit für euch.

Da tu sich doch was.
Die ausführlichen Postings, die wir bisher geführt hatten hat manchen dazu verleitet nicht alles zu lesen. Ich bin sehr froh, dass ihr beiden euch über eure Beziehung unterhalten habt. Nun liegt es aber AUCH ganz bestimmt an deinem Freund etwas zu ändern.
Nichts anderes wollten wir ja erreichen. Ich hoffe, er wird die richtigen Lehren aus der Unterhaltung ziehen.
Eigenartigerweise hat Mati in seinem Posting zu mir meine Ansichten voll bestätigt, kommt aber dann zu einer völlig anderen Ansicht.
Gut OK.
Eine Liebe zu seinem Partner muss man sich jeden Tag von neuem verdienen vor allem, wenn mann eine längere Verbindung anstrebt.

Das ist vielleicht nur meine unmassgebliche Meinung

Lasst mich einen Vergleich ziehen und Mati darf mich wieder in der Luft zerreissen.
Ein Hund kann stundenlang vor seinem Knochen sitzen ohne diesen anzurühren. Sollte mann den Knochen wegnehmen wollen, knurrt er oder unternimmt er etwas um seinen Knoche zu retten.

Eh mich alles zusammenprügelt

EINE FRAU IST KEIN KNOCHEN

aber jeder Mann muss begreifen, dass eine Frau Liebe braucht. Die kann mann nicht einfach so beiseite schieben und wiedereinmal hervorholen wenn einem danach ist. Und wie wir ja erfahren haben war ihm nicht einmal danach.

Es ist gut, dass Cecil sich ausgesprochen hat . Bitte zu bedenken, das hat Cecil iniziiert. Der nächste Part geht an IHN daran was zu ändern.
Eine Entschuldigung seine Frau (Freundin) über lange Zeit zu vernachlässigen steht keinem Mann zu.
Das sage ich Cecil und allen jungen Herren und Damen am Thread nach einer 33-jährigen Ehe.

Noch einmal für Cecil. Wenn du es schaffst durch deine von dir iniziierte Aussprache etwas zu ändern ist das immernoch der beste Weg.

Zur Erinnerung noch einmal meine ersten Zeilen:

"Ersteinmal ist es gut, dass du dir um die jetzige Verbindung Gedanken machst. Es ist also durchaus wichtig Treue zu halten und so das Vertrauen des anderen zu gewinnen. Bitte halte das , was ich dir nun sage nicht als eine Aufforderung zur Untreue oder ständigen Partnerwechsel."

Ich stehe voll zu allem, was ich geschrieben habe

LG

Teddy

Gefällt mir

16. Juni 2004 um 23:16
In Antwort auf cecile82

@Silberkiesel
...also wenn es dir so vorkommt, dann kann ich nicht mehr viel sagen.
Ich weiss nur, dass wenn ich von diesen "Berührungen" rede, nichts besonderes mein. Und wenn ich sage, dass ich meinen Freund immer wieder "geschickt" in Sätze einbaue und erwähne, dann nur, weil ich schon mehrmals es offen und direkt gesagt habe und ich nicht möchte, dass ich dieser Person auf den Geist gehe, verstehst du?!

Nunja, ist ja jetzt auch egal.Ich finde es toll, dass du mir deine Meinung gesagt hast.Ob ich diese nun anehhme und genauso seh wie du...ist fraglich.

Trotzdem Danke und Bye
-Cecile-

Liebe Cecile
Wie Bruni schon bemerkt hat, bin ich etwas direkt...
Du hattest auch nicht erwähnt, daß Du es bei ihm schon deutlich mit Deinem Partner erwähnt hast...oder ich hab es falsch verstanden.
Es gibt hier kein sorry sondern nur einen Austausch von Meinungen und ich fand es immer trotzdem sehr nett, daß Du Dich für meine Meinung bedankt hast.
Also muss ich mich bei Dir beanken, daß Du sehr offen bist für meine Worte,die sicherlich auch Kritik bedeutet haben und nicht sehr sanft waren...
Es spricht für Dich, daß Du nicht jemand bist, der dann rumzickt und beschimpft.
Du hast versucht, sehr nett zu bleiben, obwohl Dich meine Antworten genervt haben...das spricht von einem gutem Wesen...
und deswegen bin ich sicher,daß Du Tiefe hast!

Liebe Grüße
Silberkiesel

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 0:40

Hab alle Deine Antworten gelesen..
...jetzt ist mir einiges klarer...
Ich hatte auch 6 Jahre eine Beziehung in der mir die Sachen fehlten die Du beschreibst!

Man will kein Nebeneinander sondern ein Miteinander und das bedeutet, daß man nicht alles einfordern muss oder selber den Plan einer Beziehung schreibt...es muss von selber kommen.
Man will nicht in den Arm genommen werden,weil man dem Anderen sagt: Mach mal!
Ich horchte auch auf die kleinen Liebesbeweise,die einem sagen: Ich denke an Dich!Ich hab mich damals schwer mit der Erkenntnis getan: Er liebt mich, aber er wird niemals meinen Hunger nach Beachtung stillen(trotz 1000 guter Eigenschaften)...er wird mich in den Arm nehmen und an die Post denken oder den Fernseher dabei beobachten...es wird immer etwas fehlen!!!

Ich habe dann irgendwann ein paar Backpfeifen (solange hab ich ausgehalten) bekommen und dann gemerkt: Man reduziert seine Vorstellungen und wartet nur auf den Knall...aber man weiss oder kennt schon den Hort des neuen Glücks.....Du hast keine perfekte Beziehung! Dir fehlt Deine innere Überzeugung! Nur dann ist man Zuhause!
Hör auf Dein Herz.
In Bezug auf den Anderen kann ich Dir nicht raten, aber Du bist sehr sensibel und Dein jetziger Freund deckt vielleicht oberflächliche Bereiche ab, aber Du bist zu tief in Deinem Gefühlsleben.Du brauchst mwhr emotionale Wärme!

Verzeih meine spröde Art !
Liebe Grüße
Silberkiesel

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 7:14
In Antwort auf jonny_12159999

Da tu sich doch was.
Die ausführlichen Postings, die wir bisher geführt hatten hat manchen dazu verleitet nicht alles zu lesen. Ich bin sehr froh, dass ihr beiden euch über eure Beziehung unterhalten habt. Nun liegt es aber AUCH ganz bestimmt an deinem Freund etwas zu ändern.
Nichts anderes wollten wir ja erreichen. Ich hoffe, er wird die richtigen Lehren aus der Unterhaltung ziehen.
Eigenartigerweise hat Mati in seinem Posting zu mir meine Ansichten voll bestätigt, kommt aber dann zu einer völlig anderen Ansicht.
Gut OK.
Eine Liebe zu seinem Partner muss man sich jeden Tag von neuem verdienen vor allem, wenn mann eine längere Verbindung anstrebt.

Das ist vielleicht nur meine unmassgebliche Meinung

Lasst mich einen Vergleich ziehen und Mati darf mich wieder in der Luft zerreissen.
Ein Hund kann stundenlang vor seinem Knochen sitzen ohne diesen anzurühren. Sollte mann den Knochen wegnehmen wollen, knurrt er oder unternimmt er etwas um seinen Knoche zu retten.

Eh mich alles zusammenprügelt

EINE FRAU IST KEIN KNOCHEN

aber jeder Mann muss begreifen, dass eine Frau Liebe braucht. Die kann mann nicht einfach so beiseite schieben und wiedereinmal hervorholen wenn einem danach ist. Und wie wir ja erfahren haben war ihm nicht einmal danach.

Es ist gut, dass Cecil sich ausgesprochen hat . Bitte zu bedenken, das hat Cecil iniziiert. Der nächste Part geht an IHN daran was zu ändern.
Eine Entschuldigung seine Frau (Freundin) über lange Zeit zu vernachlässigen steht keinem Mann zu.
Das sage ich Cecil und allen jungen Herren und Damen am Thread nach einer 33-jährigen Ehe.

Noch einmal für Cecil. Wenn du es schaffst durch deine von dir iniziierte Aussprache etwas zu ändern ist das immernoch der beste Weg.

Zur Erinnerung noch einmal meine ersten Zeilen:

"Ersteinmal ist es gut, dass du dir um die jetzige Verbindung Gedanken machst. Es ist also durchaus wichtig Treue zu halten und so das Vertrauen des anderen zu gewinnen. Bitte halte das , was ich dir nun sage nicht als eine Aufforderung zur Untreue oder ständigen Partnerwechsel."

Ich stehe voll zu allem, was ich geschrieben habe

LG

Teddy

@Cecile
ich hätte doch ganz gerne zu dem letzten Posting von mir dein Kommentar.
Ansonsten ist das letzte Posting von Silberkiesel recht aufschlussreich und lässt ja alles offen.
Deshalb @Silberkiesel kann ich dir zu deiner Ansicht nur beipflichten.

LG

Teddy

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 9:46
In Antwort auf jonny_12159999

Da tu sich doch was.
Die ausführlichen Postings, die wir bisher geführt hatten hat manchen dazu verleitet nicht alles zu lesen. Ich bin sehr froh, dass ihr beiden euch über eure Beziehung unterhalten habt. Nun liegt es aber AUCH ganz bestimmt an deinem Freund etwas zu ändern.
Nichts anderes wollten wir ja erreichen. Ich hoffe, er wird die richtigen Lehren aus der Unterhaltung ziehen.
Eigenartigerweise hat Mati in seinem Posting zu mir meine Ansichten voll bestätigt, kommt aber dann zu einer völlig anderen Ansicht.
Gut OK.
Eine Liebe zu seinem Partner muss man sich jeden Tag von neuem verdienen vor allem, wenn mann eine längere Verbindung anstrebt.

Das ist vielleicht nur meine unmassgebliche Meinung

Lasst mich einen Vergleich ziehen und Mati darf mich wieder in der Luft zerreissen.
Ein Hund kann stundenlang vor seinem Knochen sitzen ohne diesen anzurühren. Sollte mann den Knochen wegnehmen wollen, knurrt er oder unternimmt er etwas um seinen Knoche zu retten.

Eh mich alles zusammenprügelt

EINE FRAU IST KEIN KNOCHEN

aber jeder Mann muss begreifen, dass eine Frau Liebe braucht. Die kann mann nicht einfach so beiseite schieben und wiedereinmal hervorholen wenn einem danach ist. Und wie wir ja erfahren haben war ihm nicht einmal danach.

Es ist gut, dass Cecil sich ausgesprochen hat . Bitte zu bedenken, das hat Cecil iniziiert. Der nächste Part geht an IHN daran was zu ändern.
Eine Entschuldigung seine Frau (Freundin) über lange Zeit zu vernachlässigen steht keinem Mann zu.
Das sage ich Cecil und allen jungen Herren und Damen am Thread nach einer 33-jährigen Ehe.

Noch einmal für Cecil. Wenn du es schaffst durch deine von dir iniziierte Aussprache etwas zu ändern ist das immernoch der beste Weg.

Zur Erinnerung noch einmal meine ersten Zeilen:

"Ersteinmal ist es gut, dass du dir um die jetzige Verbindung Gedanken machst. Es ist also durchaus wichtig Treue zu halten und so das Vertrauen des anderen zu gewinnen. Bitte halte das , was ich dir nun sage nicht als eine Aufforderung zur Untreue oder ständigen Partnerwechsel."

Ich stehe voll zu allem, was ich geschrieben habe

LG

Teddy

Liegt am Freund... ?
Naja ich sehe das halt nunmal nicht so das es "nur" am Freund liegt etwas zu ändern und ich wiederhole mich hier auch gerne:
Teddy woher weist Du das der Freund "Schuld" für die verfahrene Situation ist?
Dein pauschales Mitgefühl für die Frauen ja in allen Ehren, aber ich denke Du machst es Dir damit einfach zu leicht.
Wie Cecile sagt hat ihr Freund ja auch selber gemerkt, dass etwas in der Beziehung nicht stimmt.
Nur zwischen dem erkennen und dem ändern ist es eben ein großer Unterschied.
Ja es ist nicht leicht das Feuer in einer Beziehung aufrecht zu halten.
Und vorallem auch auf die Weise, dass es wirklich von Herzen kommt und nicht als "Mühe" verstanden wird.
Aber von Herzen kommt es halt nur wenn wirklich alles stimmt und zwar von beiden Seiten.
Wenn jeder sich bei seinem Partner zuhause fühlt.
Du räts jetzt Cecil sie soll einfach abwarten ob Ihr Freund sich ändert, Du sprichst sogar davon das es das "Ziel" sei das ihr Freund sich ändern soll.
Falsch, Ziel ist es zunächst das beide wieder zusammen finden. Das jeder über seinen Schatten springt und ohne "Mühe" dem anderen von tiefem Herzen seine Liebe zeigen kann.
Dadurch das Du Cecile aus der Verantwortung nimmst widersprichst Du genau dem was Du die ganze Zeit behauptest, man müsse für eine Beziehung kämpfen ähnlich wie der HUnd um den Knochen.
Cecile sagt selber das sie nicht weis ob sie Ihren Freund einfach mal in den Arm nehmen soll usw.
Also ist von ihrer Seitet eine mindestens genauso große Blockade vorhanden wie von der Seite des Freundes.
Und von einer Seite kann man sowas nunmal nicht lösen.
Mag sein das die Situation schon zu verfahren ist und keiner in der Lage ist über seinen Schatten zu springen.
In dem Fall bleibt dann in meinen Augen nur noch die Trennung.
Aber eben bevor sie sich auf einen neuen einläst.
Und dann muss Cecile für die neue Beziehung mitnehmen, dass auch sie dafür Verantwortlich ist, dass das Feuer immer weiter brennt.
Ansonsten wird die nächste Beziehung genauso enden wie diese.
Teddy Du schreibst das jetzt alles irgenwie aus der Sicht eines Mannes, weis wie man die Flamme am loddern hält.
Aus der Sicht schliest Du einfach aus, dass auch die Frau ihre Verantwortung für eine Beziehung trägt.
Und damit bist Du, nicht böse gemeint, der typische "Frauenversteher" der weis das ja soooooo viele Frauen vernachlässigt werden und daran dann immer die bösen Männer schuld sind.
Hast Du den als Mann nicht auch gewisse Erwartungen an eine Frau in einer Beziehung und wäre es nicht möglich das vielleicht im verlauf einer Beziehung immer weniger davon erfüllt werden?
Vielleicht hast Du einfach nur das glück an eine Frau geraden zu sein welche es schafft diese Erwartungen über einen langen Zeitraum zu erfüllen.
Dein Rat an ihren Freund gerichtet er solle um die Beziehung kämpfen wäre sicher hilfreich, nur was soll es Cecile bringen einfach abzuwarten ob vielleicht ein Wunder geschieht und plötzlich wieder alles gut wird?
Eine Sache die für mich in einer Beziehung sehr wichtig ist nämlich Vertrauen und Treue scheinen für Dich wohl relativ geringe Bedeutung zu haben oder Du hast ein total anderes Verständnis von Treue als ich das habe.
Was Du Cecile nämlich teilweise räts ist zweigleisig zu fahren.
Aber so kann es nicht funktionieren das sie wieder zu dem Menschen wird dem Ihr Freund von Herzen seine Liebe beweisen will.
Ich bin der festen überzeugung das sie nämlich ohne es zu wissen diese Unsicherheit und Zweifel an ihrer Beziehung ihrem Freund signalisiert. Sie müste dann scho eine super Schauspielerin sein sollte er das nicht bemerken.
Und daher sollte sie sich zunächst auf das wesentliche konzentrieren also entweder um ihre Beziehung kämpfen oder wenn sie wirklich keine Chance sieht, sie zu beenden.


Gruß Marc

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 10:53
In Antwort auf mati70

Liegt am Freund... ?
Naja ich sehe das halt nunmal nicht so das es "nur" am Freund liegt etwas zu ändern und ich wiederhole mich hier auch gerne:
Teddy woher weist Du das der Freund "Schuld" für die verfahrene Situation ist?
Dein pauschales Mitgefühl für die Frauen ja in allen Ehren, aber ich denke Du machst es Dir damit einfach zu leicht.
Wie Cecile sagt hat ihr Freund ja auch selber gemerkt, dass etwas in der Beziehung nicht stimmt.
Nur zwischen dem erkennen und dem ändern ist es eben ein großer Unterschied.
Ja es ist nicht leicht das Feuer in einer Beziehung aufrecht zu halten.
Und vorallem auch auf die Weise, dass es wirklich von Herzen kommt und nicht als "Mühe" verstanden wird.
Aber von Herzen kommt es halt nur wenn wirklich alles stimmt und zwar von beiden Seiten.
Wenn jeder sich bei seinem Partner zuhause fühlt.
Du räts jetzt Cecil sie soll einfach abwarten ob Ihr Freund sich ändert, Du sprichst sogar davon das es das "Ziel" sei das ihr Freund sich ändern soll.
Falsch, Ziel ist es zunächst das beide wieder zusammen finden. Das jeder über seinen Schatten springt und ohne "Mühe" dem anderen von tiefem Herzen seine Liebe zeigen kann.
Dadurch das Du Cecile aus der Verantwortung nimmst widersprichst Du genau dem was Du die ganze Zeit behauptest, man müsse für eine Beziehung kämpfen ähnlich wie der HUnd um den Knochen.
Cecile sagt selber das sie nicht weis ob sie Ihren Freund einfach mal in den Arm nehmen soll usw.
Also ist von ihrer Seitet eine mindestens genauso große Blockade vorhanden wie von der Seite des Freundes.
Und von einer Seite kann man sowas nunmal nicht lösen.
Mag sein das die Situation schon zu verfahren ist und keiner in der Lage ist über seinen Schatten zu springen.
In dem Fall bleibt dann in meinen Augen nur noch die Trennung.
Aber eben bevor sie sich auf einen neuen einläst.
Und dann muss Cecile für die neue Beziehung mitnehmen, dass auch sie dafür Verantwortlich ist, dass das Feuer immer weiter brennt.
Ansonsten wird die nächste Beziehung genauso enden wie diese.
Teddy Du schreibst das jetzt alles irgenwie aus der Sicht eines Mannes, weis wie man die Flamme am loddern hält.
Aus der Sicht schliest Du einfach aus, dass auch die Frau ihre Verantwortung für eine Beziehung trägt.
Und damit bist Du, nicht böse gemeint, der typische "Frauenversteher" der weis das ja soooooo viele Frauen vernachlässigt werden und daran dann immer die bösen Männer schuld sind.
Hast Du den als Mann nicht auch gewisse Erwartungen an eine Frau in einer Beziehung und wäre es nicht möglich das vielleicht im verlauf einer Beziehung immer weniger davon erfüllt werden?
Vielleicht hast Du einfach nur das glück an eine Frau geraden zu sein welche es schafft diese Erwartungen über einen langen Zeitraum zu erfüllen.
Dein Rat an ihren Freund gerichtet er solle um die Beziehung kämpfen wäre sicher hilfreich, nur was soll es Cecile bringen einfach abzuwarten ob vielleicht ein Wunder geschieht und plötzlich wieder alles gut wird?
Eine Sache die für mich in einer Beziehung sehr wichtig ist nämlich Vertrauen und Treue scheinen für Dich wohl relativ geringe Bedeutung zu haben oder Du hast ein total anderes Verständnis von Treue als ich das habe.
Was Du Cecile nämlich teilweise räts ist zweigleisig zu fahren.
Aber so kann es nicht funktionieren das sie wieder zu dem Menschen wird dem Ihr Freund von Herzen seine Liebe beweisen will.
Ich bin der festen überzeugung das sie nämlich ohne es zu wissen diese Unsicherheit und Zweifel an ihrer Beziehung ihrem Freund signalisiert. Sie müste dann scho eine super Schauspielerin sein sollte er das nicht bemerken.
Und daher sollte sie sich zunächst auf das wesentliche konzentrieren also entweder um ihre Beziehung kämpfen oder wenn sie wirklich keine Chance sieht, sie zu beenden.


Gruß Marc

Also, bis eben hatte ich eine Frage
an Mati70.
Ich wollte wissen,ob du ein Mann oder eine Frau bist.
Irgendwie kann ich deine Ansichten nicht teilen.
Keiner spricht davon, das Cecile nicht auch an dem Beziehungsproblem eine Aktie hatt. Du solltest lesen lernen. Nur sie hat erst einmal ihren Part erfüllt und ihm zu verstehen gegeben, dass sie unter einer Bezieheung mehr als ein Stück Knochen versteht.
Wieder ein lesefehler von dir. Ich habe nicht zweigleisig fahren vorgeschlagen, sonder Nr2 kommen lassen.
Ist Cecil denn in einem Gefängnis, das sie nicht auf einen anderen schauen kann?
Machens die Männer denn nicht auch so. Das ist doch einfach erst einmal völlig normal. Dennoch kann sie Nr2 unauffällig prüfen, ob er mehr ihren Vorstellungen entspricht.

Zitat von Marc: Du (hattest) einfach nur das glück an eine Frau geraten zu sein welche es schafft diese Erwartungen über einen langen Zeitraum zu erfüllen.
DAS IST TOTAL DANEBEN. Wir lieben uns und haben uns immer geliebt. Wir hatten durchaus unterschiedliche Vorstellungen von der Partnerschaft und haben sie zum Teil heute noch. Aber wir haben uns ständig aufeiander zubewegt. Da gabs jede menge Streit und viel Einsicht von beiden Seiten. Nur so funktioniert Liebe.
Wie gesagt davon spreche ich keinen frei - auch wenn er ein Mann ist. Deine zukünftige Frau tut mir leid.

Noch ein weiteres Zitat von dir:
"Teddy Du schreibst das jetzt alles irgenwie aus der Sicht eines Mannes, weis wie man die Flamme am loddern hält.
Aus der Sicht schliest Du einfach aus, dass auch die Frau ihre Verantwortung für eine Beziehung trägt.
Und damit bist Du, nicht böse gemeint, der typische "Frauenversteher" der weis das ja soooooo viele Frauen vernachlässigt werden und daran dann immer die bösen Männer schuld sind"

Wenn du mit Frauenversteher die typische Männerbeleidigung meinst, möchte ich dir sagen. Versuchs doch wenigstens einmal dich in eine Frau hineinzuversetzen. Du gehst daran nicht zu Grunde.
Immer wieder kommt von dir der Vorwurf, ich würde Cecile aus der Verantwortung nehmen. Ich glaube eher egal wie nachlässig Nr1 (tut mir leid, wir kennen ja den Namen nicht) mit seiner Freundin umgeht, du willst ihr die Schuld zuschieben.
Ich bin sehr froh, das sie den Mut gefunden hat mit ihm zu sprechen. Der nächst Part geht eindeutig an IHN.
Ich hätte mich ganz gern aber weiter mit Cecile verständigt und nicht mit jemanden der pernament den Mann aus der Verantwortung nimmt.

Ein Hinweis, nimms nicht persönlich, du solltest aber doch ein wenig nachdenken.

männliche Grüsse

Teddy

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 12:10
In Antwort auf jonny_12159999

@Cecile
ich hätte doch ganz gerne zu dem letzten Posting von mir dein Kommentar.
Ansonsten ist das letzte Posting von Silberkiesel recht aufschlussreich und lässt ja alles offen.
Deshalb @Silberkiesel kann ich dir zu deiner Ansicht nur beipflichten.

LG

Teddy

Hallo Teddymen
Hallo,

also, momentan bin ich wirklich ein wenig durcheinander und weiss nicht, was ich so recht schreiben soll.
Es ist sehr schön hier im Forum nachlesen zu können, wer denn welche Tips hat oder wer wie was sieht!
Bitte seid mir nicht böse aber heute ist ein Tag, an dem ich leider nicht viel mit mir selber anfangen kann.
Meine Gefühle sind durheinander. Ich will meinen Freund nicht verletzen und doch scheint es so, als dass all meine Worte ihn verletzen würden. Er wundert sich, warum das auf einmal kommt. Das habe ich nochmal versucht zu erklären...oder besser gesagt... aufzuschreiben, da es mir momentan leichter fällt!
Aber ich bin so durcheinander, dass ich gesagt habe, dass ich jetzt ersteinmal Ruhe und Distanz brauch und das Wochenende gerne alleine bleiben möchte. Das fiel ihm schwer zu verstehen....ich glaube, dass er all das, was ich gesagt habe, immer noch nicht verstanden hat, weil er alles nicht so "tragisch" sieht.

Nunja, wenn seiner Ansicht nach alles in ordnung ist, dann ist ja scjön aber mir geht es halt einfach. Ich habe gestern und heute sehr viel nachgedacht um für mich auch einige Fragen beantworten zu können!

Eine Frage von ihm war, zum Beispiel, warum ICH nicht einmal auf ihn zugehe, den intimen Anfang mache und andere Dinge!
Darüber habe ich nachgedacht und festgestellt, dass mich einige Dinge am Anfang unserer Beziehung gestört haben, die ich aber einfach so nebenher laufen lassen habe. Das war aber anscheinend nicht gut. Er hat nie zu mir gestanden oder mir das Gefühl gegeben, dass ich NUR ihm gehöre. Ingegenwart von anderen Frauen ist er so anders und auch, wenn er mit einer telefoniert oder sonst was. Er steht nicht offen und ehrlich zu mir, wenn diese ihn fragen, was sich denn bei ihm im Leben alles geändert hat. Er würgt ab. Nungut...ich habe festgestellt, dass das alles dazu geführt hat, dass ich wollte, dass ER auf mich zu geht und mir zeigt, dass er mich will.

Will jetzt auch nicht schon wieder so viel quatschen

Ich wollte nur sagen, dass ich es schön finde was und wie du schreibst. Bei den anderen, die mir alle so lieb geantwortet haben, geht es mir genauso. manchmal sind unterschiedliche Ansichten und Meinungen vorhanden aber dafür ist doch das Forum da,oder nicht?!

Also...liebe Grüsse und auf viele weitere Weise gedanken

Gruss-Cecile-

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 13:43
In Antwort auf cecile82

Hallo Teddymen
Hallo,

also, momentan bin ich wirklich ein wenig durcheinander und weiss nicht, was ich so recht schreiben soll.
Es ist sehr schön hier im Forum nachlesen zu können, wer denn welche Tips hat oder wer wie was sieht!
Bitte seid mir nicht böse aber heute ist ein Tag, an dem ich leider nicht viel mit mir selber anfangen kann.
Meine Gefühle sind durheinander. Ich will meinen Freund nicht verletzen und doch scheint es so, als dass all meine Worte ihn verletzen würden. Er wundert sich, warum das auf einmal kommt. Das habe ich nochmal versucht zu erklären...oder besser gesagt... aufzuschreiben, da es mir momentan leichter fällt!
Aber ich bin so durcheinander, dass ich gesagt habe, dass ich jetzt ersteinmal Ruhe und Distanz brauch und das Wochenende gerne alleine bleiben möchte. Das fiel ihm schwer zu verstehen....ich glaube, dass er all das, was ich gesagt habe, immer noch nicht verstanden hat, weil er alles nicht so "tragisch" sieht.

Nunja, wenn seiner Ansicht nach alles in ordnung ist, dann ist ja scjön aber mir geht es halt einfach. Ich habe gestern und heute sehr viel nachgedacht um für mich auch einige Fragen beantworten zu können!

Eine Frage von ihm war, zum Beispiel, warum ICH nicht einmal auf ihn zugehe, den intimen Anfang mache und andere Dinge!
Darüber habe ich nachgedacht und festgestellt, dass mich einige Dinge am Anfang unserer Beziehung gestört haben, die ich aber einfach so nebenher laufen lassen habe. Das war aber anscheinend nicht gut. Er hat nie zu mir gestanden oder mir das Gefühl gegeben, dass ich NUR ihm gehöre. Ingegenwart von anderen Frauen ist er so anders und auch, wenn er mit einer telefoniert oder sonst was. Er steht nicht offen und ehrlich zu mir, wenn diese ihn fragen, was sich denn bei ihm im Leben alles geändert hat. Er würgt ab. Nungut...ich habe festgestellt, dass das alles dazu geführt hat, dass ich wollte, dass ER auf mich zu geht und mir zeigt, dass er mich will.

Will jetzt auch nicht schon wieder so viel quatschen

Ich wollte nur sagen, dass ich es schön finde was und wie du schreibst. Bei den anderen, die mir alle so lieb geantwortet haben, geht es mir genauso. manchmal sind unterschiedliche Ansichten und Meinungen vorhanden aber dafür ist doch das Forum da,oder nicht?!

Also...liebe Grüsse und auf viele weitere Weise gedanken

Gruss-Cecile-

Es ist gut
Ich hatte schon Sorgen, du traust dich wegen dem Disput mit Marc nicht mehr in dein eigenes Thread.
Wir werden heute Nachmittag nicht im Hause sein aber heute Abend bin ich wieder im Netz. etwa 19.00 Uhr.
Kann dir schon jetzt sagen, du hast überhaupt nichts falsch gemacht.
Ganz im Gegenteil ich habe Achtung vor deinem jetzigen Schritt mit Nr1 (verzeih du weisst, es gibt keine Namen. dann gehts vielleicht so)
Ich werde ab Sonntag in eine Kur fahren. Hab schon jetzt vor als Lektüre die Büche von John Gray "Auseinandergeliebt" und "Männer sind anders , Frauen auch" ausgesucht.

Dennoch solltest du weiter feststellen welche Beweggründe Nr2 hat, dich zu erobern. Solltest du merken er meint es ernst. Steht eine Entscheidung ins Haus. Will er nur spielen ist eine Annäherung von dir und Nr1 erforderlich.
Die Liebesbriefmethode ist eine sehr gute Methode, seinen eigenen Standort festzustellen.
Es ist sogar gut diesen vor dem abschicken noch einmal durchzulesen und sich selbst eine Antwort zu schreiben. Klingt doof aber hilft sich zu besinnen.
alles andere später.

Tschüss Internetmaus

Teddy

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 14:14
In Antwort auf jonny_12159999

Also, bis eben hatte ich eine Frage
an Mati70.
Ich wollte wissen,ob du ein Mann oder eine Frau bist.
Irgendwie kann ich deine Ansichten nicht teilen.
Keiner spricht davon, das Cecile nicht auch an dem Beziehungsproblem eine Aktie hatt. Du solltest lesen lernen. Nur sie hat erst einmal ihren Part erfüllt und ihm zu verstehen gegeben, dass sie unter einer Bezieheung mehr als ein Stück Knochen versteht.
Wieder ein lesefehler von dir. Ich habe nicht zweigleisig fahren vorgeschlagen, sonder Nr2 kommen lassen.
Ist Cecil denn in einem Gefängnis, das sie nicht auf einen anderen schauen kann?
Machens die Männer denn nicht auch so. Das ist doch einfach erst einmal völlig normal. Dennoch kann sie Nr2 unauffällig prüfen, ob er mehr ihren Vorstellungen entspricht.

Zitat von Marc: Du (hattest) einfach nur das glück an eine Frau geraten zu sein welche es schafft diese Erwartungen über einen langen Zeitraum zu erfüllen.
DAS IST TOTAL DANEBEN. Wir lieben uns und haben uns immer geliebt. Wir hatten durchaus unterschiedliche Vorstellungen von der Partnerschaft und haben sie zum Teil heute noch. Aber wir haben uns ständig aufeiander zubewegt. Da gabs jede menge Streit und viel Einsicht von beiden Seiten. Nur so funktioniert Liebe.
Wie gesagt davon spreche ich keinen frei - auch wenn er ein Mann ist. Deine zukünftige Frau tut mir leid.

Noch ein weiteres Zitat von dir:
"Teddy Du schreibst das jetzt alles irgenwie aus der Sicht eines Mannes, weis wie man die Flamme am loddern hält.
Aus der Sicht schliest Du einfach aus, dass auch die Frau ihre Verantwortung für eine Beziehung trägt.
Und damit bist Du, nicht böse gemeint, der typische "Frauenversteher" der weis das ja soooooo viele Frauen vernachlässigt werden und daran dann immer die bösen Männer schuld sind"

Wenn du mit Frauenversteher die typische Männerbeleidigung meinst, möchte ich dir sagen. Versuchs doch wenigstens einmal dich in eine Frau hineinzuversetzen. Du gehst daran nicht zu Grunde.
Immer wieder kommt von dir der Vorwurf, ich würde Cecile aus der Verantwortung nehmen. Ich glaube eher egal wie nachlässig Nr1 (tut mir leid, wir kennen ja den Namen nicht) mit seiner Freundin umgeht, du willst ihr die Schuld zuschieben.
Ich bin sehr froh, das sie den Mut gefunden hat mit ihm zu sprechen. Der nächst Part geht eindeutig an IHN.
Ich hätte mich ganz gern aber weiter mit Cecile verständigt und nicht mit jemanden der pernament den Mann aus der Verantwortung nimmt.

Ein Hinweis, nimms nicht persönlich, du solltest aber doch ein wenig nachdenken.

männliche Grüsse

Teddy

Sorry ...
aber ich sage nur meine Meinung, ich habe irgendwie das Gefühl du nimmst das jetzt persönlich nur weil ich Dein Meinung zwar akzeptiere aber nicht teile.

Zitat Teddy:
"Keiner spricht davon, das Cecile nicht auch an dem Beziehungsproblem eine Aktie hatt. Du solltest lesen lernen. Nur sie hat erst einmal ihren Part erfüllt und ihm zu verstehen gegeben, dass sie unter einer Bezieheung mehr als ein Stück Knochen versteht."

Ich denke schon das ich ganz gut lesen kann. Für meine Ansprüche reicht es zumindest.
Ich bin halt nicht der Meinung, dass sie ihren Teil damit erfüllt hat indem sie ihm einfach sagt was ihr nicht past.
Eine Beziehung besteht immer aus geben und nehmen. Dann kann nicht einfach einer sich hinstellen und Forderungen aufstellen und das schon garnicht wenn es darum geht eine Situation zu beenden für deren eintreten nunmal auch BEIDE verantwortlich sind.
Da kommen in so einer verzwickten Situation nur beide raus. Und falls Du das überlesen haben solltest, hat Ihr Freund ja auch genauso wie sie eingesehen das etwas falsch läuft.
Es steht hier also 1:1.
Und jetzt kommt der nächste Schritt an dem wieder beide sich beteiligen müssen.


Ja Männer schauen auch anderen Frauen hinterher. Vielleicht vergleicht man dann auch tatsächlich ob die andere Frau nicht besser zu einem passen würde. Aber man sollte sich dann auch irgenwann spätestens wenn es ernst wird bewust sein, dass man hier Äpfel mit Birnen vergleicht.
Das die andere Frau vielleicht nur ein Bild von sich liefert dem sie im Alltag nicht stand halten kann. Und oft will man auch einfach nur das haben was man noch nicht hat.
Die Sehnsucht nach dem neuen.
Würde man dem nachgeben, würde es wohl nie längere Beziehungen geben.
Daher sollte man sich im klaren sein, ob man wirklich eine Beziehung sucht oder sich einfach nur die Hörner abstoßen möchte.
Man kann durch andere vielleicht darauf kommen, was in der eigenen Beziehung fehlt, aber sobald dies erkannt wurde ist für mich zunächst mal Schluss und dann ist der nächste Schritt zu schauen ob ich meine alte Beziehung retten kann oder so konsequent bin Schluß zu machen.
Zweigleisig zu fahren ist in meinen Augen einfach nur Feige.
Nämlich sich möglichst sämtliche Optionen offen zu lassen.

Mit Frauenversteher meine ich den Typ Mann der scheinbares Verständnis für die ach so geplagten Frauen heuchelt und vorgibt genau zu wissen was Frauen fehlt und diese gleichzeitig aus der Verantwortung zu nimmt.

Möglich sogar das der Studienkollege von Cecile auch einer von dieser Sorte ist.
Es ist etwas anderes ob man sich in Frauen hineinversetzen kann oder ob man es sich so leicht macht und die Frauen gleich von Beginn an aus der Verantwortung nimmt um bei diesen Punkte zu sammeln.
Ich denke halt Du must versuchen Dich in beide hinein zu versetzen wenn Du Cecil wirklich helfen willst.
Willst Du ihr aber eine "scheinbar" einfache Lösung geben die für sie zudem noch möglichst Bequem scheint, dann kannst Du natürlich darauf verzichten Dich in die Rolle des Freundes zu versetzen und die Probleme in der Beziehung zu analysieren.

Ich denke ich habe oft genug deutlich gemacht das ich den Mann nicht aus der Verantwortung nehme. Wenn Du das hier behauptest ist es einfach nur lächerlich.
Im Gegenteil, ich habe gesagt wir kennen die genauen Umstände nicht wie die Beziehung sich so verfahren hat. Und in aller Regel sind nunmal beide daran Schuld.
Sorry, aber jetzt zu behaupten ich würde den Freund aus der Verantwortung nehmen ist einfach lächerlich.

Persönich habe ich es bis jetzt im Gegensatz zu Dir nicht genommen.
Aber scheinbar hast Du ein Problem damit wenn man nicht deiner Meinung ist.
Die Diskussion die wir hier führen ist einfach lächerlich. anstatt das jeder von uns hier einfach seine Meinung schreibt und Cecile entscheidet was sie aus den Beiträgen verwerten kann fühlst Du Dich gleich persönlich angegriffen.

Dir mag auch meine zukünftige Frau leid tun, (und wieder wirst Du mal wieder persönlich) dass steht Dir gerne frei, den Du beweist nur das du absolut garnichts verstanden hast von dem was ich geschrieben habe. Und deine ständige Prahlerei mit Deiner ach so glücklichen Beziehung und deinen 33 Jahren Erfahrung liefern auch ein gewisses Bild über Dich ab.
Schön das Du hier den Forumopa spielst der vorgibt die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.
Ich stehe wenigststens dazu nicht für jeden Fall eine Lösung bereit zu haben und aus der Ferne beurteilen zu können welcher Partner für was verantwortlich ist.
Du scheinst jedoch hellseherische Eigenschaften zu haben. Da kann ich leider nicht mithalten.

O.K. Jetzt kannst Du Dich gerne weiter mit Cecile unterhalten...
Du tust ja gerade so wie wenn ich das verhindern würde.


männlichere Grüsse
Marc

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 14:49
In Antwort auf cecile82

Hallo Teddymen
Hallo,

also, momentan bin ich wirklich ein wenig durcheinander und weiss nicht, was ich so recht schreiben soll.
Es ist sehr schön hier im Forum nachlesen zu können, wer denn welche Tips hat oder wer wie was sieht!
Bitte seid mir nicht böse aber heute ist ein Tag, an dem ich leider nicht viel mit mir selber anfangen kann.
Meine Gefühle sind durheinander. Ich will meinen Freund nicht verletzen und doch scheint es so, als dass all meine Worte ihn verletzen würden. Er wundert sich, warum das auf einmal kommt. Das habe ich nochmal versucht zu erklären...oder besser gesagt... aufzuschreiben, da es mir momentan leichter fällt!
Aber ich bin so durcheinander, dass ich gesagt habe, dass ich jetzt ersteinmal Ruhe und Distanz brauch und das Wochenende gerne alleine bleiben möchte. Das fiel ihm schwer zu verstehen....ich glaube, dass er all das, was ich gesagt habe, immer noch nicht verstanden hat, weil er alles nicht so "tragisch" sieht.

Nunja, wenn seiner Ansicht nach alles in ordnung ist, dann ist ja scjön aber mir geht es halt einfach. Ich habe gestern und heute sehr viel nachgedacht um für mich auch einige Fragen beantworten zu können!

Eine Frage von ihm war, zum Beispiel, warum ICH nicht einmal auf ihn zugehe, den intimen Anfang mache und andere Dinge!
Darüber habe ich nachgedacht und festgestellt, dass mich einige Dinge am Anfang unserer Beziehung gestört haben, die ich aber einfach so nebenher laufen lassen habe. Das war aber anscheinend nicht gut. Er hat nie zu mir gestanden oder mir das Gefühl gegeben, dass ich NUR ihm gehöre. Ingegenwart von anderen Frauen ist er so anders und auch, wenn er mit einer telefoniert oder sonst was. Er steht nicht offen und ehrlich zu mir, wenn diese ihn fragen, was sich denn bei ihm im Leben alles geändert hat. Er würgt ab. Nungut...ich habe festgestellt, dass das alles dazu geführt hat, dass ich wollte, dass ER auf mich zu geht und mir zeigt, dass er mich will.

Will jetzt auch nicht schon wieder so viel quatschen

Ich wollte nur sagen, dass ich es schön finde was und wie du schreibst. Bei den anderen, die mir alle so lieb geantwortet haben, geht es mir genauso. manchmal sind unterschiedliche Ansichten und Meinungen vorhanden aber dafür ist doch das Forum da,oder nicht?!

Also...liebe Grüsse und auf viele weitere Weise gedanken

Gruss-Cecile-

Er hat nie zu dir gestanden...
wie meinst du das?
seid ihr offiziell ein paar oder redet er drumherum?
oder hast du einfach andere vorstellungen, wie er sich nach aussen mit dir geben müßte?

liebe cecile, nimm dir wirklich mal die zeit für dich, um dir über alles klar zu werden. vieles kann man ansprechen, manchmal sind aber auch die bedürfnisse zu unterschiedlich, wie das bei dir aussieht, kann nur dein gefühl entscheiden, da kann dir von aussen wohl keiner einen tipp geben.

meist weiß aber das herz schon lange, was der kopf nicht denken möchte - sei fair, zu dir und zu anderen.
mir hat es damals sehr geholfen, darüber zu reden - nicht um mich mitzuteilen, sondern um für mich meine gedanken zu ordnen, dadurch habe ich mich langsam selbst verstanden, bin von den ganzen kleinigkeiten langsam zum grossen problem gekommen, was mir wirklich fehlt.
ich war mal in der gleichen situation und bin auch heute noch sehr froh, dass ich ehrlich war und auch nicht mit den gefühlen anderer gespielt habe, für mich auch ein zeichen von liebe zu meinem partner.

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 16:01
In Antwort auf jonny_12159999

Es ist gut
Ich hatte schon Sorgen, du traust dich wegen dem Disput mit Marc nicht mehr in dein eigenes Thread.
Wir werden heute Nachmittag nicht im Hause sein aber heute Abend bin ich wieder im Netz. etwa 19.00 Uhr.
Kann dir schon jetzt sagen, du hast überhaupt nichts falsch gemacht.
Ganz im Gegenteil ich habe Achtung vor deinem jetzigen Schritt mit Nr1 (verzeih du weisst, es gibt keine Namen. dann gehts vielleicht so)
Ich werde ab Sonntag in eine Kur fahren. Hab schon jetzt vor als Lektüre die Büche von John Gray "Auseinandergeliebt" und "Männer sind anders , Frauen auch" ausgesucht.

Dennoch solltest du weiter feststellen welche Beweggründe Nr2 hat, dich zu erobern. Solltest du merken er meint es ernst. Steht eine Entscheidung ins Haus. Will er nur spielen ist eine Annäherung von dir und Nr1 erforderlich.
Die Liebesbriefmethode ist eine sehr gute Methode, seinen eigenen Standort festzustellen.
Es ist sogar gut diesen vor dem abschicken noch einmal durchzulesen und sich selbst eine Antwort zu schreiben. Klingt doof aber hilft sich zu besinnen.
alles andere später.

Tschüss Internetmaus

Teddy

Lieber teddy
das hört sich jetzt gerade für mich so an:
wenn nr 2 nur spielen will, dann gehe zu nr 1.
wenn nr 2 es ernst meint, dann musst du dich entscheiden.

ich glaube, erst mal sollte man doch mal schauen, ob man die jetzige beziehung will, sie in eine andere richtung bringen kann oder abbricht, unabhängig von nr 2!
und falls man die beziehung beendet, gibt es doch auch noch genug andere möglichkeiten, als direkt mal den nächsten auszuprobieren, der gerade mal vorbeikommt, halt gerade mal nr 2.
kommt mir ja vor wie beim shopping: dann packen sie mir mal den ein

auch finde ich es sehr gefährlich, von aussen zu beurteilen, ob cecile jetzt etwas "verkehrt" gemacht hat oder nicht.
und diese bücher über frauen und männer, dies kann ich überhaupt nicht teilen...

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 17:16
In Antwort auf danbi_12330681

Lieber teddy
das hört sich jetzt gerade für mich so an:
wenn nr 2 nur spielen will, dann gehe zu nr 1.
wenn nr 2 es ernst meint, dann musst du dich entscheiden.

ich glaube, erst mal sollte man doch mal schauen, ob man die jetzige beziehung will, sie in eine andere richtung bringen kann oder abbricht, unabhängig von nr 2!
und falls man die beziehung beendet, gibt es doch auch noch genug andere möglichkeiten, als direkt mal den nächsten auszuprobieren, der gerade mal vorbeikommt, halt gerade mal nr 2.
kommt mir ja vor wie beim shopping: dann packen sie mir mal den ein

auch finde ich es sehr gefährlich, von aussen zu beurteilen, ob cecile jetzt etwas "verkehrt" gemacht hat oder nicht.
und diese bücher über frauen und männer, dies kann ich überhaupt nicht teilen...

Hallo Dalbello
....oh man...hier im Thread gehts wirklich drunter und drüber.
Ich werde auf jeden fall um meine jetzige Beziehung kämpfen. Sonst wär ich schon längst frendgegangen (so böse das klingt).

Gruss -Cecile-

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 18:19
In Antwort auf cecile82

Hallo Dalbello
....oh man...hier im Thread gehts wirklich drunter und drüber.
Ich werde auf jeden fall um meine jetzige Beziehung kämpfen. Sonst wär ich schon längst frendgegangen (so böse das klingt).

Gruss -Cecile-

Hi cecile
tja, wir sind halt alle vorbelastet, der eine mit diesen, der andere mit den erfahrungen.
letztendlich verlasse ich mich bei all den gut gemeinten ratschlägen auf mein gefühl, irgendwann weiss man halt, welche richtung für einen selbst am besten ist.

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 19:24
In Antwort auf danbi_12330681

Lieber teddy
das hört sich jetzt gerade für mich so an:
wenn nr 2 nur spielen will, dann gehe zu nr 1.
wenn nr 2 es ernst meint, dann musst du dich entscheiden.

ich glaube, erst mal sollte man doch mal schauen, ob man die jetzige beziehung will, sie in eine andere richtung bringen kann oder abbricht, unabhängig von nr 2!
und falls man die beziehung beendet, gibt es doch auch noch genug andere möglichkeiten, als direkt mal den nächsten auszuprobieren, der gerade mal vorbeikommt, halt gerade mal nr 2.
kommt mir ja vor wie beim shopping: dann packen sie mir mal den ein

auch finde ich es sehr gefährlich, von aussen zu beurteilen, ob cecile jetzt etwas "verkehrt" gemacht hat oder nicht.
und diese bücher über frauen und männer, dies kann ich überhaupt nicht teilen...

Da geb ich dir recht
sicher war der Ausdruck von mir hier nicht richtig gewählt was Nr2 betrifft.
Ich gehe aber jetzt schon von zwei Voraussetzungen aus
1. Nr1 hat jetzt schon das Interesse an Cecile verloren. Nichts in den gesamten Postings weist daraufhin, dass er auch nur im geringsten etwas für die Liebe tun will.
Dieses ist schon eine grobe Vernachlässigung, ob er nun von der neuen Gefahr weis oder nicht.

2. Es zeigt sich ein Mann das er sehr an Cecile interessiert ist. Ob er das ernst meint oder nur spielen will war bisher noch nicht zu erkennen.

Nehmen wir an, Cecile bleibt mit Nr 1 zusammen und will eine Familie gründen, was ja eigendlich Sinn der Sache ist, so kann man sich schon jetzt darauf verlassen, dass die beiden unter den 40% Ehen sich einordnet, die geschieden werden (Vorausgesetzt sie heiraten überhaupt) Eine Zukunft ist unter den bisher bekannten Umständen ansich nicht haltbar. Nun wissen wir aber Cecile möchte dennoch gern mit Nr 1 zusammenbleiben. Das geht aber eben nur, wenn er etwas mehr für die Partnerschaft zu tun bereit ist.Er Muss auf die Partnerin zugehen. Schon deshalb ist der Weg, sich mit Nr1 aus zusprechen schon die richtige Reaktion. Nun ist es eindeutig an IHM hier etwas zu tun. Bitte, er soll sich nicht komplett umkrempeln,. Das geht sowiso nicht auf Dauer. Er soll und muss Cecile auf dem Weg etwas entgegenkommen. Das kann sie durchaus von Ihrem Freund erwarten. Ich möchte hier einmal darauf hinweisen, das wir alle davon ausgehen, das Nr1 die Verbindung überhaupt halten will. Nach seinem jetzigen nachlässigen Verhalten kann mann ja auch unterstellen, er hat schon längst andere Pläne.

Von Nr2 wissen wir warhaftig noch wenig. Hat er ernsthaftere Absichten. Treibt ihn nur der Trieb. Hat er im inneren das Gefühl sie könnte seine Liebe werden. Das alles wissen wir nicht und mann kann es erkunden ohne bereits fremd gegangen zu sein.
Übrigens, die vielen zufälle, die es gibt fragen uns halt nicht, wann sie eintreten sollen. Das ist so eine kleine Bemerkung zum Zeitpunkt.
Für dich dabello: ich bin immer zu einer sachlichen Disskusion bereit.
Es ist nun mal wirklich so, die eigenen Eltern fragt mann nicht gerne. Schon gar nicht hört mann auf deren Vorschläge. Das ist keine Bösswilligkeit einiger jungen Menschen, das ist ein normaler Zustand der Entwicklung. Ein Fremder wird dann schon eher einmal um Rat gebeten.
Die Schritte, die Cecile gerade geht sind durchaus einzuschätzen und sind, ich sage es noch mal :völlig in ordnung.
Das Ziel, Nr1 wieder für die Partnerschaft zu interessieren ist ehrenwert und ich werde einen Teufel tun ihr zu sagen lass den ziehn, wie es schon von einigen zu lesen war, vielmehr kann ich ihr aber raten und auf Dinge hiweisen, die sie nicht erkennen kann.
Die Erfahrungen bekommt mann einfach mit der Zeit.
Warum du Literatur verabscheust ist mir nicht ganz klar. Schliesslich berichten die oft nach jahrelangen Untersuchungen. Im gegebenen Fall Jahrelange Arbeit mit gefährdeten Paaren. Da kann mann doch nich sagen, die haben alle nicht recht.
Wenn du einmal ein Buch davon gelesen hast wirst du mit Sicherheit erkennen, dass einige Gesprache, die er darlegt, in der Ehe fasst wörtlich so verlaufen. Enschuldigung, du kannst es womöglich noch nicht, wenn du ledig bist. Dann kann ich es dir aber versichern.

Ich hoffe, so, ohne Emotionen schreibt sichs vielleicht etwas besser.

LG

Teddy

Gefällt mir

17. Juni 2004 um 20:00
In Antwort auf jonny_12159999

Da geb ich dir recht
sicher war der Ausdruck von mir hier nicht richtig gewählt was Nr2 betrifft.
Ich gehe aber jetzt schon von zwei Voraussetzungen aus
1. Nr1 hat jetzt schon das Interesse an Cecile verloren. Nichts in den gesamten Postings weist daraufhin, dass er auch nur im geringsten etwas für die Liebe tun will.
Dieses ist schon eine grobe Vernachlässigung, ob er nun von der neuen Gefahr weis oder nicht.

2. Es zeigt sich ein Mann das er sehr an Cecile interessiert ist. Ob er das ernst meint oder nur spielen will war bisher noch nicht zu erkennen.

Nehmen wir an, Cecile bleibt mit Nr 1 zusammen und will eine Familie gründen, was ja eigendlich Sinn der Sache ist, so kann man sich schon jetzt darauf verlassen, dass die beiden unter den 40% Ehen sich einordnet, die geschieden werden (Vorausgesetzt sie heiraten überhaupt) Eine Zukunft ist unter den bisher bekannten Umständen ansich nicht haltbar. Nun wissen wir aber Cecile möchte dennoch gern mit Nr 1 zusammenbleiben. Das geht aber eben nur, wenn er etwas mehr für die Partnerschaft zu tun bereit ist.Er Muss auf die Partnerin zugehen. Schon deshalb ist der Weg, sich mit Nr1 aus zusprechen schon die richtige Reaktion. Nun ist es eindeutig an IHM hier etwas zu tun. Bitte, er soll sich nicht komplett umkrempeln,. Das geht sowiso nicht auf Dauer. Er soll und muss Cecile auf dem Weg etwas entgegenkommen. Das kann sie durchaus von Ihrem Freund erwarten. Ich möchte hier einmal darauf hinweisen, das wir alle davon ausgehen, das Nr1 die Verbindung überhaupt halten will. Nach seinem jetzigen nachlässigen Verhalten kann mann ja auch unterstellen, er hat schon längst andere Pläne.

Von Nr2 wissen wir warhaftig noch wenig. Hat er ernsthaftere Absichten. Treibt ihn nur der Trieb. Hat er im inneren das Gefühl sie könnte seine Liebe werden. Das alles wissen wir nicht und mann kann es erkunden ohne bereits fremd gegangen zu sein.
Übrigens, die vielen zufälle, die es gibt fragen uns halt nicht, wann sie eintreten sollen. Das ist so eine kleine Bemerkung zum Zeitpunkt.
Für dich dabello: ich bin immer zu einer sachlichen Disskusion bereit.
Es ist nun mal wirklich so, die eigenen Eltern fragt mann nicht gerne. Schon gar nicht hört mann auf deren Vorschläge. Das ist keine Bösswilligkeit einiger jungen Menschen, das ist ein normaler Zustand der Entwicklung. Ein Fremder wird dann schon eher einmal um Rat gebeten.
Die Schritte, die Cecile gerade geht sind durchaus einzuschätzen und sind, ich sage es noch mal :völlig in ordnung.
Das Ziel, Nr1 wieder für die Partnerschaft zu interessieren ist ehrenwert und ich werde einen Teufel tun ihr zu sagen lass den ziehn, wie es schon von einigen zu lesen war, vielmehr kann ich ihr aber raten und auf Dinge hiweisen, die sie nicht erkennen kann.
Die Erfahrungen bekommt mann einfach mit der Zeit.
Warum du Literatur verabscheust ist mir nicht ganz klar. Schliesslich berichten die oft nach jahrelangen Untersuchungen. Im gegebenen Fall Jahrelange Arbeit mit gefährdeten Paaren. Da kann mann doch nich sagen, die haben alle nicht recht.
Wenn du einmal ein Buch davon gelesen hast wirst du mit Sicherheit erkennen, dass einige Gesprache, die er darlegt, in der Ehe fasst wörtlich so verlaufen. Enschuldigung, du kannst es womöglich noch nicht, wenn du ledig bist. Dann kann ich es dir aber versichern.

Ich hoffe, so, ohne Emotionen schreibt sichs vielleicht etwas besser.

LG

Teddy

Hi
....Also:
um euch mal auf den neuesten Stand zu bringen. Ich Habe meinem Freund erzähl und geschrieben,wie es mir geht, wie ich mich fühle und was alles dazu geführt hat, dass ich jetzt an diesem Punkt bin.
Nr 2 (wie ihr so schön sagt ) meint es durchaus ernst. Ich habe mit ihm geredet und ihm nochmal gesagt, dass ich von Anfang an mit offenen Karten gespielt habe und was er sich denn erhofft hat.
Er sagte, dass es stimmt (mit den offenen Karten) dass er aber leider nicht über den Tellerrand hinausgeguckt hat. Er hat nur mich gesehn und sonst nichts. Er erwartet auch nicht, dass ich jetzt sage:" Hör mal....ich mach jetzt mit meinem Freund schluss, ziehe aus und dann können wir loslegen."
Er verlangt nichts...
Aber so, wie es momentan läuft, verletzt es ihn sehr. Er ist sehr verliebt....und ich möchte auf diesem wege nocheinmal ausdrücklich sagen, dass er nicht der Spieler-Typ ist. So weit kann ich Menschen schon einschätzen.

Nunja, er respektiert es und weiss,dass es halt nicht geht. Aber er sagte scherzhaft, dass er es mir nicht einfach machen würde. (das klingt jetzt so brutal aber ihr wisst ja, dass im Thread einiges nicht so rüber kommt, wie es kommen sollte).
Und das schlimme ist, dass er es mir wirklich nicht einfach macht, ohne dass er überhaupt was macht.
Oh man, so viele Faktoren........

Gruss -Banu-

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen