Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trotz Beziehung fühle ich mich einsam und ungeliebt

Trotz Beziehung fühle ich mich einsam und ungeliebt

31. Januar 2012 um 12:25

Hallo!
Ich benötige dringend euren Rat!
Ich befinde mich seit 2 Jahren in einer festen Beziehung,jedoch fühle ich mich ca. seit einem halben Jahr nicht mehr wohl und einsam neben meinem Partner.
Er hilft mir zwar wo er kann und beteuert, dass er mich liebt. Das glaube ich ihm auch. Er möchte mich heiraten und immer mit mir zusammen sein.
Aber:
Wir haben keinen regelmäßigen Sex mehr, allerdings masturbiert mein partner täglich vorm Internet, manchmal auch mehrmals.
Wir tauschen keine zärtlichkeiten mehr aus, bzw. gebe ich ihm diese schon, ich streichel und kraule ihn jeden abend. Er gibt sich selbst jedoch keine Mühe und erwiedert meine Streicheleien nicht.
Beim Sex ist er auch nicht sehr einfühlsam, er gibt sich zwar Mühe, aber er will eigentlich kein großartiges Vorspiel und tut mir damit nur einen Gefallen. Ansonsten würde ich auch nicht feucht werden und er verletzt mich dann beim Sex (ist schon passiert
Er fordert jedes mal Analsex, dieser macht mir aber keinen Spaß, angfangs habe ich es ihm zuliebe gemacht, jetzt habe ich selbst kaum noch Lust auf Sex.

Ich habe schon viele Versuche gestartet mit ihm darüber zu sprechen, aber er blockt irgendwann ab und dann ist das Gespräch beendet. Oder er nimmt mich nicht ernst und meint ich dramatisiere alles.

Weis nicht mehr weiter!

Mehr lesen

31. Januar 2012 um 13:27

...
Das klingt irgendwie alles so lieblos, so gefühllos....

Und es klingt nach komfortablem Leben für ihn, Du bist da, lässt ihn "ran" usw. und er hat vermutlich seine Befriedigung. Das wars dann aber auch schon. Die Frage ist: willst DU das? Willst Du neben einem Mann weiter herleben, der zwar anwesend ist, Dir aber ansonsten wenig Beachtung schenkt? Ich würde das nicht wollen....

Und wenn er so gar nicht auf Gesprächsbemühungen reagiert, wie wäre es mit einem Brief? Oder einer email? Da kannst Du alles reinschreiben, was Dich bedrückt, ggfs. auch eine Art "Ultimatum" stellen, bis zu diesem er sich wenigstens zu dem Brief äußern soll. Tut er nichts, dann ziehe einen Schlussstrich.... es gibt so viele tolle Männer, die auch würdigen, wenn eine Frau ihre Zuneigung zeigt und auch liebt....

LG
Medusa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 13:50
In Antwort auf gyvrgy_12828013

...
Das klingt irgendwie alles so lieblos, so gefühllos....

Und es klingt nach komfortablem Leben für ihn, Du bist da, lässt ihn "ran" usw. und er hat vermutlich seine Befriedigung. Das wars dann aber auch schon. Die Frage ist: willst DU das? Willst Du neben einem Mann weiter herleben, der zwar anwesend ist, Dir aber ansonsten wenig Beachtung schenkt? Ich würde das nicht wollen....

Und wenn er so gar nicht auf Gesprächsbemühungen reagiert, wie wäre es mit einem Brief? Oder einer email? Da kannst Du alles reinschreiben, was Dich bedrückt, ggfs. auch eine Art "Ultimatum" stellen, bis zu diesem er sich wenigstens zu dem Brief äußern soll. Tut er nichts, dann ziehe einen Schlussstrich.... es gibt so viele tolle Männer, die auch würdigen, wenn eine Frau ihre Zuneigung zeigt und auch liebt....

LG
Medusa

Danke für deine schnelle Antwort!
Ja du hast recht, wer will auf Dauer so eine so gefühllose Beziehung?!
wenn es so bleibt, will ich das nicht. Deinen Vorschlag mit der Mail habe ich im Herbst letzten Jahres schon umgesetzt, bisher aber keine Antwort bekommen. Das habe ich dummerweise aber auch so hingenommen. In den Tagen danach kam etwas Bemühung seinerseits, das hatte mir vorerst gereicht.
Ich denke, ein Ultimatum wäre eine andere Lösung. Dabei habe ich jedoch Angst vor einer überreaktion seinerseits. Naja, dann hätte ich Klarheit, ob ich ihm wichtig bin oder nicht.
Vielen Dank und schöne Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2012 um 13:55
In Antwort auf nathan_12185120

Danke für deine schnelle Antwort!
Ja du hast recht, wer will auf Dauer so eine so gefühllose Beziehung?!
wenn es so bleibt, will ich das nicht. Deinen Vorschlag mit der Mail habe ich im Herbst letzten Jahres schon umgesetzt, bisher aber keine Antwort bekommen. Das habe ich dummerweise aber auch so hingenommen. In den Tagen danach kam etwas Bemühung seinerseits, das hatte mir vorerst gereicht.
Ich denke, ein Ultimatum wäre eine andere Lösung. Dabei habe ich jedoch Angst vor einer überreaktion seinerseits. Naja, dann hätte ich Klarheit, ob ich ihm wichtig bin oder nicht.
Vielen Dank und schöne Grüße!

Nichts zu danken
Ehrlich, keine Antwort auf die Mail? Und ansosnten auch nichts? Traurig.... liebst Du ihn denn oder bist du aus einer Art "Pflichtgefühl" mit ihm zusammen?
Mach Dir doch mal eine Liste, Dinge, die Du an ihm liebst und Dinge, die Du schrecklich findest.... spätestens dann glaube ich, weißt Du, wie Dein Weg aussehen kann.... klar ist eine Trennung schwer, aber solange man keine Kinder hat oder nicht verheiratet ist, geht das alles noch. Dann hat man keine großartigen Verpflichtungen und muss sich niemandem gegenüber schuldig fühlen.... ich drücke Dir die Daumen, dass DU deinen Weg findest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen