Home / Forum / Liebe & Beziehung / Tritt in die Hoden aus Neugier?

Tritt in die Hoden aus Neugier?

25. April 2002 um 12:54

Habe mal in einem Selbstverteidigungskurs von einer Frau (aus versehen?) einen Tritt in die Hoden bekommen. Es war äußerst schmerzhaft. Passiert ist es mir in einem SV-Kurs an der Volkshochschule, wo wir diese "Technik" üben sollten. Aber natürlich nicht richtig, sondern mit vorher abstoppen. Die Übung bestand darin, den Partner bzw. in diesem Fall die Partnerin mit beiden Händen an den Unterarmen fest zu halten. Befreien sollte man sich durch einen Tritt in die Hoden und anschließendem Herauswinden.
Ich hielt also die Frau an beiden Armen fest und sie trat mir doch tatsächlich - statt abzustoppen - mit ziemlicher Wucht in die Weichteile. Ich empfand sofort einen absolut vernichtenden Schmerz, wusste nicht mehr wo oben und unten war und knickte voll zusammen. Der Schmerz war so heftig, das ich halb das Bewusstsein verlor und mich minutenlang schmerzgekrümmt am Boden wand. Mein ganzes Inneres wurde vor Schmerzen schier auseinandergerissen. Ich habe kaum noch Luft bekommen und musste mich vor Schmerzen fast übergeben. Es war wirklich ein absolut vernichtendes Gefühl, wie wenn man von einem Moment auf den anderen auf die Intensivstation wandert.
Ich glaube, Frauen ist oft gar nicht so klar, wie stark dieser Schmerz ist und was sie einem Mann mit einem Tritt in die Hoden antun können. Meine Übungspartnerin war denn auch einigermaßen überrascht und hat sich mehrfach entschuldigt. Sie hätte halt aus versehen zu weit getreten.
Trotzdem war ich mir nicht ganz sicher, ob sie es nicht vielleicht doch etwas mit Absicht getan haben könnte. Sie wollte mir zwar sicherlich nicht so weh tun, wie sie es dann getan hat, aber vielleicht wollte sie aus Neugier doch mal die Wirkung eines (vermeintlich) leichten Trittes in die Hoden eines Mannes testen und musste dann leider feststellen, dass es wohl etwas zu doll war.
Da wir uns später nicht mehr darüber unterhalten haben, wüsste ich gerne mal von einer Frau (und ggf. auch von anderen Männern), ob meine Vermutung eventuell richtig sein könnte, oder ob es doch eher ein Versehen war. Auch würde mich mal interessieren, ob sich eine Frau über die Wirkung eines solchen Trittes überhaupt Gedanken macht.
Muss vielleicht noch anfügen, daß mich die Sache damals ziemlich mitgenommen hatte, da ich noch nie vorher so starke Schmerzen erlitten hatte und es doch eine einschneidende Erfahrung war, von einer Frau psychisch und physisch so verletzt worden zu sein.

Mehr lesen

25. April 2002 um 13:39

Selbstverteidigung zu ernst genommen....
Hi michael28,
das gefühl das du beschreibst kenne ich zu genüge. Mir ist das nicht nur einmal passiert. Whärend meiner Zeit als aktiver Kampfsportler (Karate Drunken Master Stil, Wuschu), Ausbilder bei der Bundeswehr (Wachübung festhalten eines Verdächtigen)und in der Ausbildung zum Wachdienstleiter, habe ich mehrmals die erfahrung gemacht, das ein Suspensorium nicht umsonst erfunden wurde. Aber zu deiner vermutung. Wenn ich ehrlich sein soll, glaube ich nicht das es Absicht war. Natürlich von der Annahme ausgehend das diese Frau keinen Grund für eine Attacke hatte. Das Timing bei einem Abgebremsten Schlag ist sehr stark nicht nur von demjenigen abhängig der zuschlägt, es ist auch sehr vom "geschlagenen" bestimmt. Ein Schritt zu nah, eine leichte veränderung der Körperlage und schon tut es weh. Das Frauen nicht beurteilen können welche Schmerzen ein Mann in nach einer solchen Aktion durchsteht, dafür würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen. Ein Tritt ans Schambein einer Frau hat den gleichen Erfolg, wenn die zielgerechte Platzierung auch ungleich schwieriger ist. Den Aspekt der psychischen Verletzung finde ich in diesem Zusammenhang sehr interessant, da ich, von meinen Beobachtungen an mir und anderen Männern ausgehend, eher eine Wut auf sich selbst, als auf die Frau erlebt habe. Ein Selbstverteidigungskurs ist natürlich keine Traditionelle Ausbildung, daher sind dort Motivation und auch Vorbereitung, sowie die Auswirkung eines solchen Treffers anders. Doch denke und hoffe ich, das bei dieser Ausbildung eine Warnung vor solchen Situationen stattgefunden hatt. Schließlich und endlich sei zusammengefasst gesagt:
Meiner Meinung nach war es ein Versehen, Ausnahme es bestand von ihrer Seite ein Grund zum Handeln. Der Schmerz den Du erlebt hast, sollte ein Beweis für die Erfolgreiche Technik sein, und kein Grund für dich Frauen als Gegner anzusehen.
Die überlegung ob Frauen die wirkung einer derartigen Aktion kennen, kann man mit einem klaren Ja beantworten.
Und als Wort zum Sonntag, wer schneller und flexibler ist hat den Vorteil *G*

*verneig mit typischen Karategruß*
Hai, michael28

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

25. April 2002 um 13:47

..
ich glaube nicht, dass sie es mit 'absicht' getan hat. das kann nun wirklich mal passieren, und wir frauen wissen auch, dass wir da nicht reintreten dürfen. das lernen wir schon früh. wir können jedoch den schmerz nicht nachvollziehen, aber wir wisse, dass es unheimlich schmerzhaft sein muss. aber eben, wenn man so ein kurs kann man manchmal den schlag auch noch nicht richtig abschätzen. das kommt erst mit der zeit. (hab karate gemacht)

grüsschen

xim

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2002 um 18:00

Autsch
Tja, mein Freund hat auch schon einige Schmerzen an den Weichteilen erfahren müssen, jedoch bloß, weil ich immer aus versehen drankomme...es ist wirklich seltsam, aber ich glaub, Frauen, oder zumindest ich, können sich die Schmerzen, die ihr bei so dollem Druck fühlt, kaum nachempfinden. Es muss ein unglaublicher Schmerz sein, denn das, was du von Krümmen und Ohnmacht erzählt hast, kam mir doch etwas bekannt vor...Nur, dass es auch bei leichzen Stößen so weh tut, ist uns wohl nicht bewusst...wir würden vielleicht sagen "Ach, da n Tritt kann doch nicht so dolle wehtun" aber woher sollen wir das wissen??? Aus reiner Neugier, wie weit man gehen könnte, würde es keine normale frau tun, glaub mir...Es war bestimmt ein Versehen....

viele Grüße, Daria

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2002 um 18:11

Mhm...
diesen beitrag in genau diesem wortlaut hab ich schon mal wo gelesen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2012 um 3:19
In Antwort auf smne_12658503

Autsch
Tja, mein Freund hat auch schon einige Schmerzen an den Weichteilen erfahren müssen, jedoch bloß, weil ich immer aus versehen drankomme...es ist wirklich seltsam, aber ich glaub, Frauen, oder zumindest ich, können sich die Schmerzen, die ihr bei so dollem Druck fühlt, kaum nachempfinden. Es muss ein unglaublicher Schmerz sein, denn das, was du von Krümmen und Ohnmacht erzählt hast, kam mir doch etwas bekannt vor...Nur, dass es auch bei leichzen Stößen so weh tut, ist uns wohl nicht bewusst...wir würden vielleicht sagen "Ach, da n Tritt kann doch nicht so dolle wehtun" aber woher sollen wir das wissen??? Aus reiner Neugier, wie weit man gehen könnte, würde es keine normale frau tun, glaub mir...Es war bestimmt ein Versehen....

viele Grüße, Daria

Na
hi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Februar 2012 um 9:35

Was für ein dummer Selbstverteidigungskurs.
Es gibt Typen die völlig ausrasten, wenn man ihnen in die Eier tritt. Da gibt es viel effektivere Vitalpunkte. Zudem weiß man auch nicht ob der Angreifer, selber mit so einem Tritt rechnet und vorher einen Sackschutz angezogen hat.

Früher in meiner Schulzeit hat mal ein Mädchen einen Typen auf Spaß in die Eier getreten und paar Sekunden darauf hat der Typ dem Mädchen mit einem Stuhl den Kiefer gebrochen, sie hatte Glück das sie zu der Zeit noch einige Milchzähne hatte, den Typen mussten wirklich 2 Lehrer festhalten so heftig ist er ausgerastet. Ich saß mit einem Kollegen ein paar Tische weiter und wir haben so heftig darüber gelacht, dass wir später ein Gespräch mit dem Schuldirektor hatten.

Ich denke die Frau ist geistig verrückt. Vielleicht wurde sie mal vergewaltigt und hat sich erhofft in dem Kurs Hilfe zu kriegen und hat dich in der Übung als Peiniger gesehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni um 16:44

Hallo. Bin ein Typ. Hatte die Erfahrung noch nie gemacht. Würde es aber einmal austesten wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni um 16:53

War es nicht verdammt leichtsinnig diese Übung ohne Schutz zu machen? Denn besteht nicht wie in Deinem Fall die klare Gefahr, dass eine Teilnehmerin es nicht richtig kontrollieren kann? 
Du scheinst die Sache aber trotz allem locker zu sehen, wie sieht es denn mit Deiner Zeugungsfähigkeit aus nach dem "Unfall". Ich glaube die gute Frau ist da ein bisschen einfach aus der Sache rausgekommen, denn eigentlich ist es eine fahrlässige Körperverletzung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen