Home / Forum / Liebe & Beziehung / Treu in der Beziehung-untreu in der Fantasie

Treu in der Beziehung-untreu in der Fantasie

7. Oktober 2007 um 22:21

Vorweg: Das ist kein billiger Versuch, um eine Frau kennen zu lernen und Fantasie schreibt man jetzt wirklich so nach der Rechtschreibdeform!

Ich bin verheiratet und bin seit 6 Jahren mit meiner Ehefrau zusammen. Zwischen uns stimmt eigentlich alles und ich liebe sie sehr, auch sexuell vermisse ich nichts.

Was ich aber bei mir selber nicht verstehe ist, dass ich davon träume mit anderen Frauen zu schlafen. Diese Fantasien werden mit der Zeit auch eher stärker als schwächer. Ich würde aber nie soweit gehen, dass wirklich zu tun, geschweige denn, zu versuchen. Ich könnte nicht mit der Angst leben, dass sie es heraus findet, weil ich weiß, wie sehr sie dieser Vertrauensbruch treffen würde. Auf der anderen Seite denke ich oft, wie es wäre, wieder Single zu sein. Wobei ich natürlich diesen Zustand idealisiere, da man ja als Single eigentlich noch weniger Sex hat als in der Beziehung, aber in meiner Fantasie ist das dann schon so, dass ich mir vorstelle, dass ich Erfahrungen mit sehr vielen verschiedenen Frauen machen würde. Das ist eigentlich der Punkt, ich wünsche mir keine andere Partnerin, aber ich wünsche mir andere Frauen in meinem Bett. Ich stelle mir vor, wie sie sich anfühlen würden, wie sie riechen und schmecken würden und was ich mit ihnen mache. Diese Neugierde ist sehr stark in mir, gleichzeitig aber auch die Angst davor, das Wertvollste zu verlieren, was ich habe. Ich frage mich jetzt natürlich, ob das normal ist, also ob das Jeder mal hat, dass er die "was wäre wenn"-Frage stellt und sich vorstellt, wie es wäre mit der Kollegin oder der unbekannten Schönen in der Straßenbahn im Bett zu landen oder ob ich ein Problem habe oder unsere Beziehung? Die weibliche Perspektive interessiert mich natürlich auch, ich beschreib das Problem aber erst einmal aus meiner Sicht. Vielleicht denkt meine Frau auch mal an andere Männer, aber sie das zu fragen, traue ich mich nicht, weil ich fürchte, sofort durchschaut zu werden.

Wie geht Euch das?

Mehr lesen

7. Oktober 2007 um 22:32

Du hast ein sehr schwieriges Thema angesprochen
Nun ja, jeder wünscht sich das, zu träumen und wenns möglich ist, auch... aber der Partner darf das natürlich unter keinen Umständen tun!

Gefällt mir

7. Oktober 2007 um 22:37
In Antwort auf verbrecher

Du hast ein sehr schwieriges Thema angesprochen
Nun ja, jeder wünscht sich das, zu träumen und wenns möglich ist, auch... aber der Partner darf das natürlich unter keinen Umständen tun!

Und wieder stellt sich die frage,
ob wir menschen wirklich monogam sind.
wer weiß das denn?
ich denk, immermal wieder denkt man daran, dass der "markt" groß ist, und vor allem abwechslungsreich.
deine fantasie in allen ehren, nur lass es um himmels willen dabei!!!
du hast eine frau, die mit dir das leben teilt (nunmehr seit 6 jahren), was besseres kriegst du nicht!
sex ist ok, beziehung ist ok, was bitte willst du mehr?
und fantasie ist wunderbar, wenn man es dabei beläßt!

Gefällt mir

8. Oktober 2007 um 0:45

Habe gerade das Problem andersherum,
mein Freund hat offensichtlich dieselben Phantasien, nur daß man ihm das leider auch manchmal anmerkt, wenn er getrunken hat und auch, wie er andere Frauen ansieht. Ich will jetzt weder ihn noch dich verurteilen, für Phantasien kann man ja nichts. Aber er hat erst jetzt vor kurzem zugegeben (Thread "Freund denkt über fremdgehen nach")daß es ihm so geht, bisher gab es immer nur "ich will keine andere, ich will nur dich". Er sagt dasselbe wie du, es ist alles i. O., ihm fehlt nichts, er liebt mich über alles, der Sex ist auch gut bei uns, er will mich nicht verlieren und will sich "bemühen", nicht fremdzugehen, weil er es eigentlich auch selbst nicht will und auch andersherum nicht ertragen könnte - aber warum ist es dann so? Kann es nicht sein, daß eben doch die Luft raus ist, und er und du es nur selbst noch nicht wahrhaben wollt? Weil man ja solange zusammen ist, und eigentlich alles schön ist, und man vom Kopf her ja weiß, daß man vielleicht mehr verlieren als gewinnen würde?

Was denkst du denn selbst, wirst du treu bleiben können, auch wenn die Phantasien so stark sind? Wenn du vielleicht gar nicht nach Gelegenheiten suchst, aber sich auf einmal eine bieten würde, und deine Frau würde es nicht erfahren?

Für mich persönlich wäre sexuelle Untreue, nur zum Spaß und Abwechslung, schlimmer als wenn mein Freund sich ernsthaft verlieben würde. Dagegen ist ja niemand gefeit. Das würde natürlich auch sehr weh tun, aber es wäre dann ein klares Aus, und man ist dann irgendwann auch wieder frei für etwas Neues. Aber wenn er die Leidenschaft und Phantasie, die ich mir von ihm wünsche, mit einer anderen ausleben würde, auch wenn es nur für eine Nacht wäre, würde es mir körperlich wehtun. Es gibt natürlich andere Meinungen dazu, aber mir würde es etwas wegnehmen, schon allein die Vorstellung, daß er mit einer anderen wie mit mir früher die ganze Nacht und wieder und wieder schläft und eine andere entdecken, schmecken, fühlen will und ihr dieselben Dinge sagt und mich natürlich völlig vergisst - ist Horror. Ich kann (innerhalb einer Beziehung) Sex und Liebe nicht trennen, wenn ich das mit jemandem haben wollte, dann liebe ich meinen Freund nicht mehr.

Nach 6 Jahren, und wir sind auch solange zusammen, ist der Sex natürlich nicht mehr wie während der Verliebtheitsphase, er ist vertrauter, aber nicht mehr nächtefüllend, klar. Aber wenn einem da was fehlt, finde ich zumindest, daß man versuchen sollte, es innerhalb der Beziehung aufzufrischen. Vielleicht geht das bei vielen Männern ja nicht (und bei manchen Frauen offensichtlich auch nicht, wenn man hier so liest), weil sie so sehr visuell veranlagt sind, und man kann ja nicht jeden Tag wie eine andere Frau ausehen (oder riechen, schmecken usw.)Was dann ist, weiß ich auch nicht, versuche ja selbst gerade Antworten zu finden.

Ich weiß nur für mich, daß ich nicht als die tolle, nette, vertraute langjährige Freundin geliebt werden will - aber die sexuellen Phantasien werden im Kopf oder real mit anderen ausgelebt. Wenn ich nicht mehr alles für einen Mann sein kann, ist es vielleicht an der Zeit das einzusehen und zu gehen. Von diesem Schritt bin ich aber auch noch etwas entfernt.

Zu deiner Frage, ob es Frauen auch so geht, kann ich für mich nur sagen, wenn ich liebe, dann nicht. Ich war früher auch kein Kind von Traurigkeit und wollte mich auch noch austoben - aber bei meinem Ex-Mann habe ich in 9 Jahren (bzw. bis kurz vorm Schluß, solange ich ihn noch liebte) und bei meinem jetzigen Freund in 6 Jahren wirklich nicht an Sex mit anderen Männern gedacht, auch wenn das natürlich nicht heißt, daß ich keine andren Männer mehr symphatisch oder interessant fand. Meine Phantasien beziehen sich in der Liebe auf diesen einen Mann, ich bin dann absolut treu, auch im Kopf.

Da du deine Phantasien bisher verbergen konntest vor deiner Frau, würde ich mir an deiner Stelle erst einmal klar werden (vielleicht auch mit psych. Hilfe, wenn dir deine Frau wirklich so wichtig ist), was du willst. Ist es erst einmal ausgesprochen, wird sie immer Angst haben, daß du nicht mehr widerstehen kannst, selbst wenn du wirklich nichts machst. Wenn du dir aber dann sicher bist, daß es nicht weggeht, und du etwas tun musst - dann sei ehrlich. Vielleicht gibt es ja Möglichkeiten wie Partnertausch, Swingerclub o. ä., falls deine Frau da doch auch ihre Phantasien hat, und es könnte so ein fremdgehen verhindert werden. Diese Möglichkeiten hatte ich auch schon früher mal überlegt - nur geht das nicht für uns, wir könnten es beide nicht ertragen. Aber andere leben damit ja sehr gut...

Wenn es aber mehr um deine Selbstbestätigug oder den Jagdtrieb o. ä. geht, solltest du es deiner Frau auch ehrlich sagen, BEVOR du betrügst und lügst - denn das ist das schlimmste überhaupt. Mit Ehrlichkeit kann man sich nach einer evtl. Trennung wenigstens irgendwann (vielleicht) wieder in die Augen sehen - wenn man sich verraten fühlt, wahrscheinlich nicht mehr. Oder auch eine Paartherapie versuchen, bevor es zu richtigen Verletzungen kommt.

Ist alles ganz schön schwer, bin ja selbst am Antworten suchen, keine Ahnung, ob es dafür überhaupt eine echte Lösung gibt. Ich möchte nicht, daß mein Freund andere Frauen begehrt - aber ich möchte auch nicht, daß er sich deswegen irgendwann quält, nur um mich nicht zu verletzen - ich weiß nicht, ob das überhaupt funktionieren kann auf Dauer.

Ich wünsche dir jedenfalls wirklich, daß du einen Weg findest, mit dem ihr beide leben und zusammen glücklich sein könnt. Am besten natürlich, daß die Phantasien vergehen und du sie mit deiner Frau auslebst (das ist natürlich Eigennutz, weil ich es mir für mich so wünsche...))

3 LikesGefällt mir

8. Oktober 2007 um 20:45

Danke
für die netten Postings. Waren sehr hilfreich. Ich werde es nicht zum Problem für meine Beziehung werden lassen. Jagdtrieb, Swingerclub, Dreier, ONS etc. decken sich wirklich nicht mit meinen Fantasien. Es geht mir nicht um Triebabfuhr, mehr um das latente Gefühl, etwas zu verpassen und ziemliche Neugier. Es ist aber auch so, dass ich sehr viel mehr zu verlieren als zu gewinnen habe. Mit meiner Frau darüber zu reden, vielleicht, wenn es sich mal ergibt, aber die Sorge, sie zu verletzen ist da einfach zu groß. Gefährdet, dass es mit mir durchgeht, bin ich auch nicht, da ich mich ziemlich gut unter Kontrolle habe und auch unter Alkoholeinfluß keine Dummheiten mache.

Und es stimmt wohl auch, dass manche Fantasien besser Fantasien bleiben...
Habe ich gestern gefunden, ist aus Hesse "Der Verführer"
...Und immer, wenn ein Mund sich mir ergab,
Und immer, wenn die Gier Erfüllung fand,
Sank eine selige Phantasie ins Grab,
Hielt ich nur Fleisch in der enttäuschten Hand.
Der Kuss, um den ich innigst mich bemühte,
Die Nacht, um die ich lang voll Glut geworben,
Ward endlich mein und war gebrochene Blüte,
Der Duft war hin, das Beste war verdorben.
Von manchem Lager stand ich auf voll Leid,
Und jede Sättigung ward Überdruss;
Ich sehnte glühend fort mich vom Genuss
Nach Traum, nach Sehnsucht und nach Einsamkeit.
O Fluch, dass kein Besitz mich kann beglücken,
Dass jede Wirklichkeit den Traum vernichtet,
Den ich von ihr im Werben mir gedichtet
Und der so selig klang, so voll Entzücken!...

1 LikesGefällt mir

9. Oktober 2007 um 4:53

Wer will jeden Tag Steak??
Wichtig ist das du deiner Frau treu bist!

Wie heisst es so schön? Apetit holen darf man sich aber gegessen wird zu Hause!

Fantasie kann doch auch beflügeln,probier es doch aus!!

Manchmal ist es einfach nur der Alltag der uns zu solch Gedanken treibt,ab und an hatte ich auch schon mal das Gefühl ich hätte auf jeden anderen Mann mehr Lust als auf meinen eigenen!!Ja und?Betrügen würde ich ihn nicht weil ich weiss wie sehr das weh tut,bin nämlich in einer vorherigen Beziehung selber betrogen worden.

Solange du dich davon nicht dauersteuern lässt und es bei den Vorstellungen bleibt...

Sprich mit ihr über manche Dinge,musst ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen aber vielleicht täte ihr eine innerparnerschaftliche Veränderung auch mal ganz gut?!

Alles Gute!

Gefällt mir

9. Oktober 2007 um 22:50

Ich kenne das!
ich verstehe das vollständig und komplett. Ich würde auch nicht riskieren wollen, so etwas Tolles zu verlieren.
Aber der Wunsch ist schon ab und zu da (manchmal auch stark)... obwohl ich dann gar nicht unbedingt SEX mit andern will- alleine schon andere küssen würde ich ziemlich spannend finden...
naja.. *seufz*
Schwieriger WUnsch.

Gefällt mir

9. Oktober 2007 um 22:51
In Antwort auf diesermannistanders

Danke
für die netten Postings. Waren sehr hilfreich. Ich werde es nicht zum Problem für meine Beziehung werden lassen. Jagdtrieb, Swingerclub, Dreier, ONS etc. decken sich wirklich nicht mit meinen Fantasien. Es geht mir nicht um Triebabfuhr, mehr um das latente Gefühl, etwas zu verpassen und ziemliche Neugier. Es ist aber auch so, dass ich sehr viel mehr zu verlieren als zu gewinnen habe. Mit meiner Frau darüber zu reden, vielleicht, wenn es sich mal ergibt, aber die Sorge, sie zu verletzen ist da einfach zu groß. Gefährdet, dass es mit mir durchgeht, bin ich auch nicht, da ich mich ziemlich gut unter Kontrolle habe und auch unter Alkoholeinfluß keine Dummheiten mache.

Und es stimmt wohl auch, dass manche Fantasien besser Fantasien bleiben...
Habe ich gestern gefunden, ist aus Hesse "Der Verführer"
...Und immer, wenn ein Mund sich mir ergab,
Und immer, wenn die Gier Erfüllung fand,
Sank eine selige Phantasie ins Grab,
Hielt ich nur Fleisch in der enttäuschten Hand.
Der Kuss, um den ich innigst mich bemühte,
Die Nacht, um die ich lang voll Glut geworben,
Ward endlich mein und war gebrochene Blüte,
Der Duft war hin, das Beste war verdorben.
Von manchem Lager stand ich auf voll Leid,
Und jede Sättigung ward Überdruss;
Ich sehnte glühend fort mich vom Genuss
Nach Traum, nach Sehnsucht und nach Einsamkeit.
O Fluch, dass kein Besitz mich kann beglücken,
Dass jede Wirklichkeit den Traum vernichtet,
Den ich von ihr im Werben mir gedichtet
Und der so selig klang, so voll Entzücken!...

Das ist..
ein schönes Gedicht/ein schöner Text.

Gefällt mir

10. Oktober 2007 um 0:00

Es ist wirklich besser...
wenn Du Deiner Frau nichts von den fantasien erzählst, Ehrlichkeit hin oder her, es gibt in der Tat Dinge, die man lieber nicht sagen sollte, denn Du hast Recht, es wird immer wieder im Kopf Deiner Frau rumspuken. So wie ich Deinen Beiträgen rausgelesen habe, bist Du ein sensibler Mann und ich gehe dann davon aus, Deine Frau ist es auch und es würde sie hart treffen, wenn eure Ehe in Ordnung ist, dass Du an andere Frauen denkst und Fantasien entwickelst anstatt an sie zu denken. Sie könnte auf den gedanken kommen, sie reicht Dir nicht mehr, würde misstrauisch werden etc. und würde evtl. an Deiner Liebe zu ihr zweifeln, who knows. Das Gedicht ist wunderschön, danke für's Einstellen! Und: Fantasien gut und schön...aber die Realität sieht oft ganz anders aus...! Stell Dir doch das vor: Sie sieht gut aus, sie ist Dein Typ, sie hat was Erotisches, hat Ausstrahlung, dann, Du stellst Dir etwas mit ihr vor, dann, Du lässt die Fantasie Wirklichkeit werden und dann stellt sich raus, die Frau ist nicht so..., nicht leidenschaftlich, nicht so zärtlich, gar nicht so offen... etc. . Vielleicht nimmt Deine Sehnsucht normale Züge an, wenn Dir mal bewusst wird, was wirklich Sache ist in punkto "Fremdes ist so geil, weil bestimmt gut".

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
"Du bist für mich doch nicht nur ein Stk.Fleich"
Von: sara0815
neu
9. Oktober 2007 um 21:30

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen