Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennungsjahr???

Trennungsjahr???

23. November 2007 um 19:22 Letzte Antwort: 24. November 2007 um 17:17

Hallo Leute,
Meine Bekannte lebt in trennung.
Es gibt kein Rosenkrieg.
Finanzen, sorge Recht alles im guten geregelt.
Jetzt die Fragen. Gibt es das Trennungsjahr noch?
Wie lange dauert so eine Scheidung? Wo alles geregelt ist.
Wie läuft das so mit der Scheidung ?
Könnt ihr meine bekannte tips geben?

Mehr lesen

23. November 2007 um 21:32

Trennungsjahr
Hallo,

nach wie vor gilt noch die Regel 1 Jahr Trennungsjahr. Das Heißt vom Tag an der Räumlichen Trennung (Auszug aus der Gemeinschaftlichen Wohnung/Haus)

Wie lange eine Scheidung dauert da gibt es keinen Maßstab für. Die geht schnell die andere dauert länger. Wichtig ist es einen Anwalt des Vertrauens sich zu suchen. Ist keine leichte Suche, denn die Preise sind auch sehr unterschiedlich. Am besten einen Festbetrag vereinbaren. Dann kommen später keine bösen Überraschungsrechnungen nach Hause.

Mehr kann ich leider nicht dazu sagen. Denn die Scheidung von meinem Partner zu seiner NochEhefrau gestaltet sich da sehr schwierig da sie nicht von hier kommt.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. November 2007 um 17:17

Also,
anwalt suchen ist ein guter tipp. Aber die kosten nicht unterschiedlich. Es gibt gebührentabellen, die eingehalten werden müssen. Es ist wichtig, daß ein fachanwalt für familienrecht genommen wird, der hat auch ahnung von seinem fach. Der kostet nicht mehr als ein normaler Anwalt.
Das Trennungsjahr gibt es noch. fängt auch an, wenn man innerhalb einer wohnung getrennt lebt. Wenn man sich einig ist, kann der Beginn des Trennungsjahres auch vorverlegt werden. Muß man nur mit dem Finanzamt aufpassen. Eine Scheidung, wo alles geregelt ist, kann 8 monaten bis zu einem jahr dauern. Das liegt an den Rentenberechnungen, die bei jeder scheidung anfallen. Deine bekannte kann sich schonmal bei der rentenstelle melden, dann geht das nachher alles ein bischen schneller.
Es reicht auch, wenn einer von beiden einen anwalt hat. Dann kann man sich diese kosten teilen und spart dabei. Sind kinder da, würde ich mir den kindesunterhalt per jugendamtsurkunde titulieren lassen. Falls es doch mal probleme geben sollte wegen der bezahlung. Was man hat, das hat man. Kann man auch während des scheidungsverfahrens machen, kostet dann aber zusätzliche gebühren, weil es eine neue sache ist.
Der scheidungsantrag wird dann eingereicht und der gegenseite zugestellt, die darauf reagieren muß. Würde ich auch gleich machen, dann gehts schneller. Zum 1. Gerichtstermin müssen beide erscheinen und praktisch ihr ja-wort zur scheidung geben. Gibt es dann keine probleme mehr, dürfte es nicht mehr allzu lange dauern. Wenn das urteil kommt, dann noch vier wochen warten und die Rechtskraft beim Amtsgericht beantragen.
So, noch fragen??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest