Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung, wie kann ich damit umgehen?

Trennung, wie kann ich damit umgehen?

19. Mai 2016 um 12:53 Letzte Antwort: 19. Mai 2016 um 12:57

Hallo,
ich habe mich hier angemeldet, da ich gerade verzweifele und hoffe, dass ihr mir weiter helfen könnt.

Im Januar bin ich zu meinem Freund gezogen. In sein Haus. Ich habe mein ganzes Leben umgekrempelt, habe mir bei ihm in der Nähe eine neue Arbeit gesucht, mein Pferd nach dort umgezogen und und und..
Er ist sehr freiheitsliebend und hatte es schwer, sich an mich zu gewöhnen. Ich hatte das Typische "WhatsApp" Problem. Wollte wissen, wo er ist, wann er nach Hause kommt, etc. Schrieb ihm, wenn er bei seinen Freunden war und das nicht immer auf die nette Art und Weise.
Ebenfalls arbeitet er sehr sehr viel (7h30 bis ca 17h und dann geht es bis ca 21-22h weiter).
Ich habe mich oft vernachlässigt gefühlt.
Vor einiger Zeit eröffnete er mir, dass er mich nicht liebt, er aber so gerne Zeit mit mir verbringt.. daraufhin zog ich mich zurück.. von ihm kamen dann Sprüche alla: Wir schlafen nie miteinander! Du bist immer traurig! Fühlst dich hier ja eh nicht zu Hause, etc..

Und dann habe ich probiert, dies zu ändern. mehr Sex,.. und ich habe mich tatsächlich dort, in seinem Haus, sehr sehr gut gefühlt.

Vor knapp 2 Woche brach ich mir meinen Fuß und war somit ans Sofa gebunden. Er wollte letzen Freitag etwas mit Kollegen unternehmen und am Samstag zu einer Hauseinweihungsfeier gehen.
Ich entschied mich, für diese 2 Tage zu meinen Eltern zu gehen. Den Montag hatten wir für uns reserviert. Ich bekam einen Anruf von ihm, der Klang alla: "Wie gehts dir? Ich gehe Montag arbeiten." Bumm, bäng. Ohne Begründung, nicht. "Soll ich dich denn Morgen trotzdem abholen kommen?" Ich: "Wenn du mich sehen willst, kannst du kommen.".
Abends schrieb ich ihm auf Whats App, dass ich wüsste, dass er es nicht vorsetzlich macht aber dass ich es wirklich nicht okay finde, dass er mir absagt.
Viel kam nicht.
Und am nächsten Tag hat er mich auch nicht abgeholt.
Ich war stinksauer und habe ihm böse Whats-App geschrieben.
Als mich mein Schwager nach Hause fuhr, schmiss er mich im Streit raus und machte Schluss.
Da ich aber noch eine Nacht dort verbringen musste, legte ich mich ins Gästezimmer. Er ging abends noch aus und als er zurückkam wollte er, dass ich mich in "unser Bett" lege. Dies habe ich auch getan.
Am nächsten Morgen sagte er: "Es ist die richtige Entscheidung und du wirst mir fehlen", danach weinte er und wir krallten uns aneinander, bis er zur Arbeit musste.

Diese Reaktion habe ich nicht verkraftet. Ich habe ihn eine h später angerufen, da sagte er Dinge, wie: "Meine Gefühle stimmen nicht" "Ich kann dir nicht das geben, was du willst" "etc"
...

Meine Eltern haben mich an dem Morgen umgezogen und ich bin seid 3 Tagen bei ihnen.
Ich habe schrecklichen Liebeskummer, vorgestern habe ich ihm eine Sms geschrieben, in der ich beschrieb, dass ich weiss, dass wir da schaffen können etc..unter anderem habe ich ein Treffen vorgeschlagen, dieses ist für Morgen angesetzt aber er sagte, dass er glaube, dass dies keine gute Idee ist.







Mehr lesen

19. Mai 2016 um 12:57

Fortsetzung...
Gestern Abend war eine Freundin bei ihm, die mich eben anrief und mir sagte, dass er Angst habe, dass ich ihn zurück möchte. (Dies weiss er definitiv!)



Danke fürs Durchlesen. Was haltet ihr davon?
Ich weiss momentan einfach gar nichts mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Reaktion des Partners auf Affäre
Von: 6rama9
neu
|
19. Mai 2016 um 12:41
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook