Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung, wie hält man durch, wie baut man sich wieder auf?

Trennung, wie hält man durch, wie baut man sich wieder auf?

12. Februar 2009 um 14:10

Hallo, ich richte mich an alle Verlassenen, bzw. zum Trennungsschritt Gezwungenen.

Schön, dass wir es geschafft haben, uns aus Beziehungen oder Affären zu lösen, die uns nicht gut getan haben, auch wenn es schwer fällt. Ich habe mich nach einem halben Jahr Affäre mit einem Mann, von dem ich noch immer nicht weiß was genau lief gelöst. Die Sache ist um so schwieriger, als das jeder Versuch ein letztes klärendes Gespräch mit ihm zu führen kurz und knapp gescheitert ist und die viele Fragen machen es nicht leichter, mit der Sache abzuschließen. Es hat in den letzten vier Wochen angefangen, mein Selbstwertgefühl zu zersetzen und ich musste die Notbremse ziehen.

Heute ist Tag 4 an dem ich nichts von mir hören lasse. Tag 12 seit wir uns das letzte Mal gesehen haben. Ich muss durchhalten. Wie kann ich das schaffen?
Und wie komme ich aus diesem Loch?

Ich bin allgemein in einer blöden Lebenssiuation, in der ich auf Freunde nicht so bauen kann und Familie habe ich keine richtige. Also, Freundin anrufen, Ausgehen, etc. ist im Moment nicht, darum...
Ich muss es alleine schaffen und bin für jeden guten Rat dankbar.

Mehr lesen

12. Februar 2009 um 14:19

!
Mache das gleich durch...wurde betrogen und verlassen,vor 2monaten,war davon 3wochen im urlaub(war vorher schon geplant)einwenig Abstand,habe ihn dann wieder gesehen,rückfall usw. halt...volles Program,richtig raus bin ich nicht,aber je mehr zeit vergeht, desto besser geht es einem.Am Anfang ist es echt schwer,sich auf irgendwas zu konzentrieren,ging mir auch so, nur jetzt so ganz langsam,bin ich bewusster mit mir,mache sport,und konzentriere mich auf mich...ich versuche es, man hat kein Patentrezept,denn jeder geht anders damit um.Ich habe viel geweint,es hat mich erschöpft aber gut getan.Meine Freundin hat sich abgewandt,weil seine neue ne Kollegin von ihr ist.also habe ich derzeit 2 Menschen verloren,die die letzten Jahre so wichtig waren...versuch einfach abzuschalten...ich war 5jahre mit dem zusammen,du 6monate, meiner hat teilweise bei mir gewohnt,jetzt sehe ich sein auto 100m weiter, bei der anderen, du siehst deinen garnicht...versuch dir immer klar darzustellen,warum es so kommen musste, und was für einen vorteil du jetzt hast,irgendwas wird es schon sein, du musst nur erkennen es sehen,hat bei mir auch gedauert....und teilweise sehe ich es noch nicht,aber so ganz ganz langsam geht es bergauf...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 11:21
In Antwort auf melina_12871932

!
Mache das gleich durch...wurde betrogen und verlassen,vor 2monaten,war davon 3wochen im urlaub(war vorher schon geplant)einwenig Abstand,habe ihn dann wieder gesehen,rückfall usw. halt...volles Program,richtig raus bin ich nicht,aber je mehr zeit vergeht, desto besser geht es einem.Am Anfang ist es echt schwer,sich auf irgendwas zu konzentrieren,ging mir auch so, nur jetzt so ganz langsam,bin ich bewusster mit mir,mache sport,und konzentriere mich auf mich...ich versuche es, man hat kein Patentrezept,denn jeder geht anders damit um.Ich habe viel geweint,es hat mich erschöpft aber gut getan.Meine Freundin hat sich abgewandt,weil seine neue ne Kollegin von ihr ist.also habe ich derzeit 2 Menschen verloren,die die letzten Jahre so wichtig waren...versuch einfach abzuschalten...ich war 5jahre mit dem zusammen,du 6monate, meiner hat teilweise bei mir gewohnt,jetzt sehe ich sein auto 100m weiter, bei der anderen, du siehst deinen garnicht...versuch dir immer klar darzustellen,warum es so kommen musste, und was für einen vorteil du jetzt hast,irgendwas wird es schon sein, du musst nur erkennen es sehen,hat bei mir auch gedauert....und teilweise sehe ich es noch nicht,aber so ganz ganz langsam geht es bergauf...


Wie viel Zeit ist denn bei Dir vergangen? Ich gratuliere mir zu Tag 5...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 11:36

Zunächst mal herzlichen Glückwunsch,
dass du es geschafft hast. Es ist gut wenn du Tag für Tag lebst, das ist in Trennungszeiten wichtig. Gibt es nicht wirklich noch eine gute Freundin. Du kannst dir nur selbst viel Gutes tun, indem du
sehr gut mit dir umgehst. Schreib nieder , was dir im Kopf rum-
spuckt. Schreib diesem Mann einen Brief, in den du alles schreibst, was dir am Herzen liegt (und den du nicht abschickst)
Lies etwas. Nimm ein schönes Bad evtl auch mal täglich. Es ist
sehr , sehr schwer. Aber führe dir jeden Tag vor Augen, dass du
einen völlig unwürdigen Zustand aus eigener Kraft beendet hast und darauf kannst und darfst du stolz sein.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Februar 2009 um 0:31

Gut gemacht!
Hallo,

zunächst mal möchte ich dir dazu gratulieren, dass du jetzt schon 5 Tage durchgehalten hast! Glaub mir, die ersten Tage sind die schwersten - danach wirds besser... auch wenn es immer mal wieder Phasen geben wird, in denen du dich etwas schlechter fühlst und es dir schwerer fällt, dich nicht zu melden.

Um diese "Löcher" zu bekämpfen solltest du dir vielleicht einfach mal ein paar Gedanken machen, was dir gut tut. Vielleicht ein Bad, oder mal eine Gesichtsmaske, eine Haarkur oder eine kleine (selbstgemachte) Maniküre? Das kann so ziemlich alles sein... Vielleicht gehst du auch gern in die Sauna?

Außerdem könntest du eine Liste aller unerledigter Dinge erstellen, die du schon länger vor dir her schiebst - Keller aufräumen, Pflanzen umtopfen etc.

Oder du überlegst dir, ob du deine Wohnung umgestalten möchtest. Das muss keine teure Renovierungsaktion sein. Manchmal hilft es schon, ein paar Möbel umzustellen, irgendeine Wand oder ein Möbelstück zu streichen oder ein paar nette Accessoires zu besorgen.

Auch Lesen hilft sehr gut, um sich zu beschäftigen. Besorg dir nen Ausweis von der Leihbücherei und leihe einfach alles aus, was dich interessiert. Oder wenn du nicht so der Lesetyp bist, leih dir Videofilme aus.

Vielleicht wolltest du auch schon immer mal was neues lernen. Du könntest z.B. einen Sprachkurs machen, oder einen Sportkurs oder dich künstlerisch betätigen, wenn dir das mehr liegt. Außerdem tut ein Spaziergang an der frischen Luft immer gut...

Tja, und jetzt fällt mir nichts mehr ein... Ich hoffe, das hilft weiter?!

LG und weiterhin viel Erfolg - du schaffst das!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 16:29
In Antwort auf sanna_12728202

Gut gemacht!
Hallo,

zunächst mal möchte ich dir dazu gratulieren, dass du jetzt schon 5 Tage durchgehalten hast! Glaub mir, die ersten Tage sind die schwersten - danach wirds besser... auch wenn es immer mal wieder Phasen geben wird, in denen du dich etwas schlechter fühlst und es dir schwerer fällt, dich nicht zu melden.

Um diese "Löcher" zu bekämpfen solltest du dir vielleicht einfach mal ein paar Gedanken machen, was dir gut tut. Vielleicht ein Bad, oder mal eine Gesichtsmaske, eine Haarkur oder eine kleine (selbstgemachte) Maniküre? Das kann so ziemlich alles sein... Vielleicht gehst du auch gern in die Sauna?

Außerdem könntest du eine Liste aller unerledigter Dinge erstellen, die du schon länger vor dir her schiebst - Keller aufräumen, Pflanzen umtopfen etc.

Oder du überlegst dir, ob du deine Wohnung umgestalten möchtest. Das muss keine teure Renovierungsaktion sein. Manchmal hilft es schon, ein paar Möbel umzustellen, irgendeine Wand oder ein Möbelstück zu streichen oder ein paar nette Accessoires zu besorgen.

Auch Lesen hilft sehr gut, um sich zu beschäftigen. Besorg dir nen Ausweis von der Leihbücherei und leihe einfach alles aus, was dich interessiert. Oder wenn du nicht so der Lesetyp bist, leih dir Videofilme aus.

Vielleicht wolltest du auch schon immer mal was neues lernen. Du könntest z.B. einen Sprachkurs machen, oder einen Sportkurs oder dich künstlerisch betätigen, wenn dir das mehr liegt. Außerdem tut ein Spaziergang an der frischen Luft immer gut...

Tja, und jetzt fällt mir nichts mehr ein... Ich hoffe, das hilft weiter?!

LG und weiterhin viel Erfolg - du schaffst das!!!

Gut gesagt!!!
Also erst einmal möchte ich sagen das dein Text mir auch gerade sehr geholfen hat! Als Mann zwar nicht alles (Gesichtsmasken und so) aber insgesamt war es sehr schön geschrieben. Ich bin gerade selber in so einer ähnliche unglücklichen Situation und mir haben deine Worte echt zu denken gegeben und man will danach weiter machen
DANKE++

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2009 um 16:58

Er gin einfach in die Türkei
Hallo.
Ich wende mich jetzt einfach mal hier her und hoffe das mir vielleichr jemand hierfür eine erklärung hat.
Ich war knapp ein Jahr mit einem Türken zusammen.
Anfangs war es wunderschön mit Ihm, er fing sogar schon gleich am Anfang über Heirat an zu sprechen und gemeinsame KInder.
Nur hat er sich mit der Zeit verändert, er ist öfter alleine weg gegangen und er distanzierte sich von mir.Wenn ich Ihn darauf angesprochen habe meinte er immer nur das er mich über alles LIeben würde und das ich sein Leben sei.Im grossen und ganzem bekam ich nie eine vernünftige Antwort von Ihm, er wich immer irgendwie aus.
Ich stellte sogar seine Treuheit mit der Zeit in Frage aber auch dies verneinte er immer.
Da er Türke ist war er auch oft mit seinem Bruder (Familie) zusammen.
Letzten Monat habe ich mich von Ihm getraennt, weil ich über das Internet erfuhr das er sich bei verschiedenen chatforen angemeldet hatte und mit so ziemlich vielen Frauen Kontakt hatte und verpcht war andere frauen kennen zu lernen.
Auch diesbezüglich stelet ich Ihn erst zur rede und er meinte das er dies nur aus reiner lange weile getahn hätte, hätte sich aber nie mit anderen Frauen getroffen.Ich konnte das nicht glauben und machte schluss.Nach 2 Tagen schrieb er mir,Telefonierte mir hinterher, schrieb mir E- Mail das er sich bessern und ändern würde weil er mich liebt u.s.w
Wir haben uns auch zwischenzeitlich nochmal getroffen,wir haben miteinander geredet,er wusste das ich ihn noch Liebe und ander herum auch,nur hatte und habe ich überhaupt kein vertrauen mehr.Wir suchten nach kurzer zeit die beziehung irgendwie wieder auf zu bauen aber bis heute gestalltet sich das sehr schwierig, vorallem weil ich ihn nicht verstehe. Er sagt und schreibt mir, dass ich seine Liebe und sein Leben sei,dennoch distanziert er sich von mir.Vor drei Tagen schrieb er mir das er mich sehr liebt und er noch nie so unglücklich und traurig in seinem leben geworden sei.
Ich habe Ihn gefragt was los sei, er meinte nur das es probleme gäbe zwischen Ihm und seiner Familie und er es mir irgendwann sagen würde,mehr erfuhr ich nicht. Heute habe ich Erfahren das er in die Türkei ist und ich weiss nicht warum, vorallem verstehe ich nicht warum er es mir nicht gesagt hat das er in die türkei geht. Ich fühl mich sehr verletzt und ich weiss gar nicht was jetzt los ist.
Er ist überrigens 35. War vor unserer Beziehung Verheiratet.Hat mir jemand eine Erklärung für sein Verhalten??Ich bin toal verwirrt.Danke und LIebe Grüsse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club