Forum / Liebe & Beziehung

Trennung wg. Kinderwunsch?

25. November 2013 um 12:06 Letzte Antwort: 4. Dezember 2013 um 16:17

Guten Morgen!
Ich habe ein Problem. Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich möchte gern Kinder und er zwar auch, aber er meint, dass wir das finanziell nicht hinbekommen, weil er bereits für zwei Kinder Unterhalt zahlen muss.
Ich habe allerdings schon den Wunsch ein Kind zu bekommen. Ich bin 33 und ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll. Ich liebe meinen Freund und so stimmt auch alles, aber wie wird es ohne Kinder werden????

Mehr lesen

25. November 2013 um 12:38


Bei dem Thema Kinderwunsch kann man keine Kompromisse eingehen!
Man kann schließlich nicht so tun, als hätte man Kinder (beim Heiraten geht das aber - man kann auch unverheiratet wie ein Ehepaar leben).

Ich würde Dir daher zur Trennung raten, wenn Dir Kinder wirklich wichtig sind.

Gefällt mir

25. November 2013 um 18:54


ohne Worte.

Gefällt mir

26. November 2013 um 6:09

Kinder ja oder nein
sind nun wirklich die fundamentalste Entscheidung, die es in einer Partnerschaft gibt. Wenn ihr euch zu diesem Thema nicht einig seid, wird dir nichts anderes übrig bleiben, als dich entweder in dein kinderloses Schicksal zu fügen (was du laut Eröffnungs-Posting wohl nicht möchtest) oder dir eben einen anderen Mann zu suchen, der mit dir Kinder macht.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir

26. November 2013 um 8:55

@pfefferminzteebeutel
...ich arbeite. Wir haben zwei volle Gehälter zur Verfügung. Und ich habe auch nie gesagt, dass ich nach der Babypause nicht arbeiten gehen würde.

Gefällt mir

26. November 2013 um 9:05

Es ist natürlich die Frage
ob ich dann einen anderen Mann finde, der ein Kind mit mir möchte. Momenten klappt es gut zwischen mir und meinem Freund und wir verstehen uns gut.
Jetzt muss man natürlich überlegen, ob ich überhaupt einen Mann finde, der in den nächsten Jahren ein Kind mit mir bekommen möchte. Ich bin jetzt 33.
Vielleicht lerne ich erst in 2 oder 3 Jahren jemanden kennen...bis man sich dann entscheidet ein Kind zu bekommen. Ich wollte eigentlich nicht mit 40 erst Mutter werden.
Hat jemand Erfahrung damit, wie es ist, wenn man für einen Mann auf ein Kind verzichtet?

Gefällt mir

26. November 2013 um 9:18
In Antwort auf

Es ist natürlich die Frage
ob ich dann einen anderen Mann finde, der ein Kind mit mir möchte. Momenten klappt es gut zwischen mir und meinem Freund und wir verstehen uns gut.
Jetzt muss man natürlich überlegen, ob ich überhaupt einen Mann finde, der in den nächsten Jahren ein Kind mit mir bekommen möchte. Ich bin jetzt 33.
Vielleicht lerne ich erst in 2 oder 3 Jahren jemanden kennen...bis man sich dann entscheidet ein Kind zu bekommen. Ich wollte eigentlich nicht mit 40 erst Mutter werden.
Hat jemand Erfahrung damit, wie es ist, wenn man für einen Mann auf ein Kind verzichtet?

Wieso ihm zuliebe verzichten??????
ich habe ein ähnliches "problem" wie du nur bin ich schon 3 jahre älter (single)

ich kann deine frage absolut nicht nachvollziehen? mir kommt es so vor als würdest DU nun überlegen IHM zuliebe auf ein kind verzichten????

dein jetztiger freund will nun mal keine kinder. ich denke nicht dass du ihn irgendwann mal umstimmen wirst!

klar, weiss man nie vorher wann und ob man jemanden kennenlernt - vielleicht wirst du nie jemanden kennenlernen der auch ein kind möchte! aber dann kannst du wenigstens sagen ich habe alles probiert...jetzt probierst du gar nichts sondern wartest, hoffst oder verzichtest !

je länger du wartest umso schlimmer wird es!
ich spreche aus erfahrung! ich hab auch immer gehofft und gewartet aber den kinderwunsch wirst du nie ablegen können!!! und irgendwann wenn du ihm zuliebe verzichtet hast wirst du es bereuen!

die zeit kann man nämlich nicht mehr zurück drehen!!!

Gefällt mir

26. November 2013 um 10:28

@eintony
Nein, er sieht sie alle zwei Wochen am Wochenende. Er würde sie gern öfter sehen...allerdings sind die beiden schon im Teeniealter, so dass natürlich Unternehmungen mit Eltern uncool sind.
Wenn wir zusammenziehen und somit Miete sparen und wir ein Kind bekämen, dann müsste er auch weniger Unterhalt für die beiden ersten Kinder zahlen.
Also meiner Meinung nach geht es auf jeden Fall.... wenn man will. Aber er ist halt ein gebranntes Kind und irgendwie muss ich jetzt alles ausbaden!

Gefällt mir

26. November 2013 um 17:08

Pfefferminzteebeutel
Deine Ausdrucksweise ist wie stets megaätzend. Dir möchte ich in echt nicht mal von weitem begegnen.

Gefällt mir

26. November 2013 um 18:13

Ich kann die
finanziellen Bedenken des Mannes vollkommen nachvollziehen und finde nicht, dass der Grund vorgeschoben ist.

Angenommen diese Beziehung hält auch nicht bis das dritte Kind Erwachsen ist, so muss er evtl. einmal für 3 (!) Kinder als Single-Mann Unterhalt zahlen.

Unterhalt zahlt man nicht mal eben aus der Portokasse. Außerdem wissen wir auch nicht, als was er arbeitet bzw. ob er sich selbst in einer sicheren Position bzw. Branche sieht. Weiterhin wissen wir nicht, in welchem Bundesland er berufstätig ist. Da gibt es ja auch noch himmelweite Unterschiede im Gehalt.

Gefällt mir

26. November 2013 um 18:17


Hmmm, ich verstehe Deinen Kinderwunsch...
Ich finde es aber "gut", dass er so verantwortungsbewusst ist. Er liefert einen Grund, einen echten. Und kein: is zu früh, ich will noch nicht....
Doofe Situation. Trennen würde ich mich deswegen nicht. Um einen kennenzulernen, der jeder n Kind macht und für keins da ist?? Überleg Dir das.. verantwortungsbewusste Männer findest Du selten.

Intime Frage: Verhütet Ihr, bzw. achtet er extrem darauf das nichts passiert? Wenn nicht, denke ich würde die "pragmatische" Antwort auf den Kinderwunsch einer gefühlvollen weichen sobald Du schwanger wirst. Du sollst ihm jetzt kein Kind ANHÄNGEN. Aber wenn Ihrs mit der Verhütung nicht so genau nehmt, kanns ja immer passieren

Alles Gute für Dich!

Gefällt mir

26. November 2013 um 22:16

Tu, was du für DICH für richtig hälst.
Du hast vom ihm die Gewissheit, dass er keine weiteren haben möchte. Entweder kannst du dich dafür entscheiden und mit dieser Konsequenz leben oder du entscheidest dich für Tor 2 und dann wird sich irgendwann zeigen, ob sich dahinter der Hauptpreis oder doch nur ein Zonk verbirgt.

Sorry, für den Spruch, aber im Leben gibt es nun einmal keine Garantien. Bei solchen Angelegenheiten bin ich nur der Überzeugung, dass es keine Möglichkeit auf Kompromisse gibt, nur ein entweder/oder!

Gefällt mir

26. November 2013 um 22:31

Hilf mir auf die Sprünge!
Ich hab bis jetzt nur gelesen, dass sie zwei volle Gehälter haben

zwei volle Gehälter kann auch bedeuten, dass sie beide jeweils 800 EUR netto zur Verfügung haben Und wenn er jetzt schon fast alles abdrückt, wäre ich auch skeptisch

Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber es gibt nunmal solche Fälle...

Hinzu kommen noch evtl. abzuzahlende Kredite oder Luxusgüter und schon bleibt am Ende ne 0 unter'm Strich stehen.

Abgesehen davon würde ich mich auch von einem Mann fern halten, der keine Kinder mehr will, wenn ich selbst den Wunsch hege..

Gefällt mir

27. November 2013 um 11:26

Wenn er keine Kinder mehr möchte
wo ich ihn SEHR GUT verstehen kann! dann wird dir nix über bleiben als dich zu trennen.

Warum sollte er jetzt noch ein Kind wollen? Er zahlt für 2, die Garantie das er sein Drittes aufwachsen sieht hat er nicht! Nur das er dann für 3 zahlen darf, das ist ihm garantiert!

Sprich offen mit ihm darüber das ein KiWu für dich essenziell wichtig ist! Damit er die Chance hat auch ncohmal in sich zu gehen. Zu wissen das eure BEziehung davon abhängen könnte. Ihr wisst dann beide woran ihr seid und könnt die Konsequenzen daraus ziehen.

Was du nciht tun solltest/ darfst: Ihm eines unterjubeln! Das geht GARNICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Er verlässt sich auf dich und diesen Vertrauensmissbrauch würde er dir zu 99% nicht mit einer intakten Familienidylle danken! Warum auch? Du hättest ihn aufs Gründlichste verarscht! Er könnte dieses negative Empfinden auch auf das Kind übertragen und dann könnt es auch fix passieren das er damit nichts zu tun haben will.

Gefällt mir

27. November 2013 um 15:21

Danke für Eure zahlreichen Antworten
Es ist so, dass wir normale Gehälter haben und ohne den Unterhalt echt gut leben könnten. Er muss allerdings monatlich 600 Unterhalt zahlen + 500 Miete. Die Miete würde wegfallen, weil wir ins Eigentum ziehen würden (Schon bezahlt).
Am Anfang haben wir noch Kondome benutzt. Jetzt nehme ich nur noch die Pille und ein Kind unterjubeln würde ich ihm nicht.... NIEMALS!!!!!

Gefällt mir

27. November 2013 um 15:54
In Antwort auf

Danke für Eure zahlreichen Antworten
Es ist so, dass wir normale Gehälter haben und ohne den Unterhalt echt gut leben könnten. Er muss allerdings monatlich 600 Unterhalt zahlen + 500 Miete. Die Miete würde wegfallen, weil wir ins Eigentum ziehen würden (Schon bezahlt).
Am Anfang haben wir noch Kondome benutzt. Jetzt nehme ich nur noch die Pille und ein Kind unterjubeln würde ich ihm nicht.... NIEMALS!!!!!

Es geht ja nicht nur darumd as ihr gut leben könnt
sonst könnte ja jeder so oft Kinder kriegen wie er lustig ist wenns NUR der finanzielle Aspekt ist.
Aber als Mann..... Für 3 Kinder blechen von denen er keins jeden Tag sieht. Toll. Ich würd mich glaub ich erhängen.

Für seine beiden zahlt er nur und sieht sie 2x im Monat. Das muss totale sch.... sein und ich würde da auch nciht nochmal versuchen mich in die selbe Situation zu manövrieren.

Gefällt mir

27. November 2013 um 16:02

Das würde
mich jetzt aber auch mal interessieren

Gefällt mir

27. November 2013 um 16:03

Nee
ich meinte ja auch 800 EUR *jeweils*.

also 800 für jeden - ist wenig, aber gibt es ja nunmal oft genug.

Gefällt mir

27. November 2013 um 16:07
In Antwort auf

Es geht ja nicht nur darumd as ihr gut leben könnt
sonst könnte ja jeder so oft Kinder kriegen wie er lustig ist wenns NUR der finanzielle Aspekt ist.
Aber als Mann..... Für 3 Kinder blechen von denen er keins jeden Tag sieht. Toll. Ich würd mich glaub ich erhängen.

Für seine beiden zahlt er nur und sieht sie 2x im Monat. Das muss totale sch.... sein und ich würde da auch nciht nochmal versuchen mich in die selbe Situation zu manövrieren.


genau so sehe ich das nämlich auch

Gefällt mir

27. November 2013 um 23:09

Also
ich denke, du machst dich damit unglücklich... Eine Freundin von mir hat so gehandelt, mittlerweile sind die beiden getrennt und er hat mit einer anderen doch noch ein Kind bekommen. Sie ist jetzt fast 40 und verzweifelt daran.

Aber was mir auch noch aufgefallen ist (ich denke auch, daß das finanzielle eine Ausrede ist...) die Kinder, die er hat sind doch Teenies...da ist doch ein Ende der Unterhaltszahlungen eh absehbar, mal ganz ab, das die neuen Familienverhältnisse nach der Geburt eines weiteren Kindes doch auch in die Rechnung für den KU einfliessen....

Gefällt mir

27. November 2013 um 23:55

Ja, das sag ich ihr ja auch
aber da muß sie auch erstmal nen Partner finden und wenn man sich noch so an seinen verletzten Gefühlen (mit mir wollte er keins, der jüngeren hat er sofort eins gemacht...) festklammert, dann wirds da auch nichts.
Mittlerweile will sie sich im Ausland künstlich befruchten lassen...ob das soooo sinnvoll ist, bezweifel ich auch.

Aber stell dir mal vor es geht ihr genauso und der Kerl trennt sich aber erst, wenn sie keine mehr kriegen kann...es gibt frauen die an sowas kaputt gehen

Gefällt mir

28. November 2013 um 0:08

Ich glaube aber
*Nachrechnen* das er grad so den Mindestunterhalt zahlt... Düsseldorfer Tabelle sagt bei 12-17 Jährigen 426 Euro Mindestunterhalt bei einem Einkommen bis 1500 Euro...Selbstbehalt liegt da bei 1000 Euro, wenn ich mich jetzt nicht vertue. von den 426 wird das Kindergeld abgezogen...ich weiß bin aber nicht sicher ob es vollständig abgerechnet wird, oder nur zu 50% (der Rest wird bei der Mutter dann angerechnet, die ja Naturalunterhalt leistet)...aber wenn er noch ein Kind bekommt, kommt das in die Posten der Abzugsmöglichkeiten mit rein (ich weiß hört sich furchtbar an....)
Gut das ich nen Anwalt hab, der das regelt

Gefällt mir

28. November 2013 um 6:42


Tja, man büßt immer ein bisschen für die Vergangenheit des Partners... Leider!

Gefällt mir

28. November 2013 um 14:12

Warum soll er
dafür büßen das sie sich so viel Zeit lässt?

Wenn man lange wartet läuft man nunmal Gefahr das die ZEit eng wird. Sucht man sich einen PArtner mit "Altlasten" (hässliches Wort) dann stehen die Chancen auf gleiche Interessen nunmal nicht sinderlich gut. In diesem Punkt meine ich jetzt natürlich!

Da muss man eben bisschen sortieren und nciht nur auf sein Gefühl vertrauen. Ich würde mir auch nie einen Mann suchen der noch Kinder will oder schon welche hat! Ich möchte einfach kein Leben mit Kindern. Keine Eigenen und kein Patchwork.

Wenn man sich für einen Partner entschließt dann nimmt man ihn wie er ist. Will er keine Kinder muss man das akzeptieren. Warum, wieso, weshalb sollte dahin gestellt sein. Daraus darf man dann natürlich aber auch seine Konsequenzen ziehen.

Gefällt mir

28. November 2013 um 19:02

Ja, ihr habt ja auch ein höheres Durchschnittseinkommen
Ich will dir ja nicht deine Illusionen rauben, aber ich kenne da so den ein oder anderen aus meinem Heimat-Bundesland, der ein BRUTTO-Einkommen von 1200 Tacken hatte, Brutto - als Kundenberater für einen großen deutschen Automobilclub!!!! Ich spreche hier von Vollzeitstellen mit einem Stundensatz von 6 EUR.

Gefällt mir

28. November 2013 um 19:12
In Antwort auf

Ja, ihr habt ja auch ein höheres Durchschnittseinkommen
Ich will dir ja nicht deine Illusionen rauben, aber ich kenne da so den ein oder anderen aus meinem Heimat-Bundesland, der ein BRUTTO-Einkommen von 1200 Tacken hatte, Brutto - als Kundenberater für einen großen deutschen Automobilclub!!!! Ich spreche hier von Vollzeitstellen mit einem Stundensatz von 6 EUR.

Ach ja, nicht wundern
Provision gab's auch noch ein paar EUR

Gefällt mir

30. November 2013 um 1:12


wenn ansonsten alles okay wäre, hätte ich ihr das mit der KB wahrscheinlich selbst vorgeschlagen...so befürchte ich einfach, das sie sich dann so extrem an das Kind klammert und es zum Partnerersatz wird.
Mein Sohn hat so einen in seiner Klasse, der Kleine wollte bei uns übernachten (kein Thema für mich...) und ich hatte dann mit ihr telefoniert, dabei kam sie GANZ komisch rüber und wollte dann mal ihren Sohn sprechen...der Kleine kam dann nachher an und meinte, daß es nicht gehen würde, weil seine Mama ja dann ganz alleine zu Hause wäre und ihn furchtbar vermissen würde, irgendwie tat mir der Kleine sooo leid. Meiner hatte noch einen Freund da und wir wollten einen Filmabend mit Popcorn etc. machen...als ich ihn heebracht habe hat er heulend im Auto gesessen, ich krieg jetzt noch Pipi in die Augen, wenn ich dran denke. Der Kleine darf kaum was ohne seine Mutter machen und wenn er nach der Schule zu uns mitkommt, was schon sehr sehr selten ist, dann ruft sie alle 1-2 Stunden an.

Gefällt mir

4. Dezember 2013 um 16:17

Habt ihr etwa erst nach 1.5 Jahren über dieses Thema geredet?
Ich meine du wusstest ja, dass er schon Kinder hat. Von daher wäre das doch schon ein Thema das ziemlich früh in der Beziehung angesprochen werden sollte, denn die meisten wünschen sich ja eben nicht mehr als 1-2 Kinder

Also ich könnte keine Beziehung führen, in der ich weiss, dass ich Kinderlos enden würde... Ich denke die Entscheidung ob man mal Kinder haben will oder nicht ist ein Prozess über den man sich über so viele Jahre aktiv oder passiv gedanken macht, dass es Massgebend für das eigene Glück im Leben ist eben welche zu haben oder es sein zu lassen.

Wenn du für ihn auf Kinder verzichten würdest, denke ich würden dich für den Rest deines Lebens die immer wieder kehrende Frage quälen, was gewesen wäre, hättest du doch welche gehabt.

Gefällt mir