Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung wegen nem anderen, wenn ja dann wie?

Trennung wegen nem anderen, wenn ja dann wie?

6. September 2006 um 9:42 Letzte Antwort: 25. Juni 2012 um 20:21

Hallo,

vorweg möchte ich gleich sagen, dass ich eigentlich zu den Frauen gehörte, die immer sagte, die die fremd gehen sind richtig billig. Das Problem ist nur, seit ca. 1,5 Jahren bin ich genauso.

Also ich habe einen Freund mit dem ich ca. 10 Jahre zusammen bin und seit ca. 3 Jahren zusammen wohne. Ich habe ihn mit 15 kennengelernt.

Er ist eigentlich total lieb, also er hielt immer zu mir, aber ich habe mich ihm auch sehr angepaßt. Früher gab es oft mal streit, aber da ich Familiär immer streß hatte, kam immer dieser Gedanke: er fängt mich auf, hilft mir, unterstützt mich und er will und plant eine Zukunft (Kinder, Haus..) mit mir.

Seit längerer Zeit kenne ich jedoch einen anderen Mann. Anfangs kämpfte ich gegen meine Gefühle für ihn, welche sich auch dadurch vermeiden liessen, da ich Ihn dann irgendwann nicht mehr sah. Das ist ca. 6 Jahre her. Aus beruflichen Gründen saß er mir plötzlich gegenüber und wir verstanden uns super, da er irgentwie total auf gleicher Welle schwebt. Zumindest kommt es mir so vor. Hinzu kam dann nach kurzer Zeit eine extreme sexuelle Anziehung zwischen uns. Ich muss, dazu sagen das es auch mit meinen Freund im Bett sonst immer super geklappt hat.

Ich wollte meine Beziehung nicht gefährden, hatte aber nur noch ihn im Kopf, daher traf ich mich mit ihm, in der Hoffnung zu merken, dass es doch nicht klappt. Aber das Gegenteil war der Fall, seine Küsse bewirketen in mir etwas vorher nie dagewesenes.

Dennoch zweifelte ich. Erst nach ca. 7 Monaten landeten wir zusammen im Bett und von dortan immer wieder.

Anfangs war er zurückhaltender weil er meinem Freund nicht die Frau, also mich, ausspannen wollte.

Doch mittlerweile ist daraus irgentwie Liebe geworden.

Vor einiger Zeit gab es Stress, weil er mir halt versprochen hat, etwas zu lassen und er hat es dann doch getan.

Ich wollte alles daraufhin beenden. Es tat jedoch so sehr weh, dass ich mit ihm reden musste. Dabei sagte er mir, dass er mich liebt, er jedoch angst hat, dass ich mich nicht von meinem Freund lösen könnte und der deshalb so reagiert hat.

Seit dem kracht es zwischen mir und meinem Freund noch extremer wie vorher. Ich kann ihn nicht mehr an mich ran lassen und er versteht mich nicht mehr. Und seit er damals (Februar) Briefe von dem anderen gefunden hat ist er naürlich auch misstrauisch.

Aber ich hab doch so oft versucht mit meinem Freund zu reden und in unserer Beziehung etwas mehr hineinzubringen was ich bin.

Aber es klappt nicht. Ich denke immer, man kann doch 10 Jahre nicht wegschmeissen, aber wenn mein Herz für den andern schlägt?

Mein Freund besitzt unseren Garten, das Motorrad, die Garage, das Auto und einige Möbel meiner Wohnung. Wir hatten so viel gemeinsam vor aber es geht irgentwie nicht mehr. Ich weiß aber auch nicht wie ich von meinen Freund loskommen soll und ob es überhaupt die richtige Entscheidung wäre? Kann mir nicht irgendjemand helfen, kennt jemand diese Situation oder hat irgendwer gleiche Erfahrungen, Tipps etc.

Mein Freund sagt, wenn wir uns trennen dann redet er niemehr mit mir, da dies keine Trennung im Guten wird und irgendwie habe ich Angst vor allem.

Danke im Voraus!!

Mehr lesen

6. September 2006 um 11:45

Ich glaube schon!
Ja, so etwas konntest Du mir schon helfen. Also ich denke ich hätte allein nicht die Kraft mich zu trennen, weil da halt viel zu viel war und ich weiterhin keinen Rückhalt (Familiär) hätte.

Das hat mich zumindest sonst abgehalten. Und es war keine schlechte Zeit. Also er war vorher nie mies zu mir u.s.w..

Ich denke schon, dass der andere eine gemeinsame Zukunft will, er sagt es zumindest, aber er ist selbst was längere Beziehungen angeht unerfahrener, aber wir können zusammen träumen!

Wenn ich ihn frage, wie ernst es ihm ist sagt er er liebt und will nur mich und er macht dieses "Spiel" ja bereits 1,5 Jahre mit.

Aber er hat mir auch wehgetan und es bitterlich unter Tränen bereuht.

Ich weiß es doch auch nicht!

Aber dennoch Danke und Dir selbst viel Glück und Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. September 2006 um 17:15

Gleiche Situration aus anderer Sicht
hollo,
ich befinde mich gerade in der selben situration, aber wenn man es aufeinander beziehen würde aber an der position deines freundes! ich kann dir nur sagen, dass es das schlimmste für ihn ist war es gibt (wenn er dich noch von ganzem herzen liebt), wenn du dich von ihm trennst.
meine freundin hat sich kürzlich von mir getrennt um etwas mit einem neuen freund anzufangen, den sie auf einer hochzeit kennen gelernt hat. und nun geht es mir schon seit der trennung saudreckig!!
also wenn du bisher glücklich mit ihm warst und meinst das es mit euch weitergehen kann, dann bleib bei ihm!!! vorallem wenn das mit euch schon 10 jahre gehalten hat!!!
falls du es nicht so tust und dich trennst, dann kann es auch mal schnell passieren, dass der andere dich irgendwann vielleicht schon nach ein paar monaten verlässt und du stehst alleine da!!! - hättest aber auch eine glückliche beziehung mit deinem ex haben können...

Gruß
Jokey

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. September 2006 um 18:45

Kerzenschein
also muss dir zuerst mal ganz heftig zustimmen, dass man lernen muss sich und sein Leben erstmal selber zu definieren und selber klar kommen muss, bevor man sich in neue Abhängigkeiten begibt.
Was mich nur interessieren würde, weil du schreibst deine Liebe hat dir ein Jahr was vorerzählt. Was war dann ? Hat er die Beziehung beendet oder ist was anderes passiert.
Frage deswegen so, weil ich auf der anderen Seite stehe, als Geliebte eines verheirateten Mannes und liebe ihn wirklich. Auch schon wesentlich länger Zeit bevor dann tatsächlich etwas zwischen uns vorgefallen ist, muss aber ganz ehrlich sagen, es ist mir ein Rätsel wie man es verliebt so lange Zeit mit einem Gebundenen aushält. Denn wie glaubwürdig sind einerseits Liebesschwüre, wenn der andere die Abende, Wochenenden und unter Umständen Urlaube mit jemand anderem verbringt. Denke schon, dass bis auf relativ wenige Ausnahmen, das niemand sehr lange aushält und so etwas schon die Gefühle (des Gebundenen) auch sehr in Frage stellt. Ich tue es. Wenn ich die Beziehung beendet würde dann aber sicher nicht deswegen, weil ich nur leere Floskeln erzähle, sonder weil so eine Situation unerträglich ist. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf frage ich mich, warum bist Du dir so sicher, dass die beiden Männer dich nur belogen haben ? Hoffe nicht deswegen, weil sie die Beziehung beendet haben ?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
6. September 2006 um 21:03

Traurige Geschichten
sind das. Gut, da kann man wirklich sagen, dass die Männer Liebe evtl. nur vorgegaukelt haben oder nur so lange verliebt waren, wie es problemlos und soz. easy lief. Tut mir sehr leid sowas zu Lesen !!!
Als ich mich in ihn verliebte war ich noch verlobt, lebten aber nicht zusammen. Durch unser sehr inniges Verhältnis wurde die ohnehin etwas, in meinen Augen, marode Beziehung für mich noch unterträglicher und da Gefühle für mich auch nicht teilbar sind, habe ich mich nach einigen Monaten getrennt. Aber wie gesagt, nicht unter dem Aspekt mit "ihm" etwas anzufangen. Ich hatte halt den großen Vorteil, dass praktisch kaum finanzielle, wohnungsmäßige oder sonstige Verpflichtungen in meiner Beziehung bestanden haben und es zumindest von der Seite aus kein größeres Problem dargestellt hat konsequent zu sein.
Muss aber sagen, wenn ich gewusst hätte was ich heute weiß, oder besser fühle, dann hätte ich mit meinem "Geliebten" - kann man ja auch anders rum formulieren, fühlt man sich etwas besser - klare Worte gesprochen ohne auch die körperliche Nähe größer werden zu lassen. Mag komisch klingen, das ist aber definitv für mich eine Art von emotionaler Intimität mit der ich wesentlich mehr Probleme habe, als wenn verliebt gewesen wäre und die Finger von ihm gelassen hätte. Es gibt Dinge, die für mich einfach nicht vereinbar sind.
Wie hast Du dich denn nach 2 solchen Erlebnissen wieder gefangen ? Da kann einem die Lust auf Beziehungen doch völlig vergehen ?

Um auf die Hauptfrage der Diskussion zu kommen. Kann dir nur raten wenn dir an deinem neuen Freund was liegt, mach Nägel mit Köpfen. Vielleicht ist die Lüge und Verletzung die, dass er mit einer anderen Geschlafen hat ? Falls ich mit der Vermutung richtig liege, das könnte ich das sehr gut verstehen. Ich aus meiner Sicht kann nur sagen, wie sehr kann ich Liebesgeständnissen Glauben schenken wenn das Verhalten eine andere Sprache spricht ? Wenn man Abends, an den Wochenenden alleine gelassen wird ? Wie groß kann die Sehnsucht wirklich sein ? Wer, wenn nicht in völliger finanzieller Abhängigkeit oder gut Kinder sind auch noch ein anderes Thema, würde sich so kasteien und opfern, wenn er angeblich lieber bei dem anderen sein möchte ? Verantwortungsgefühl für einen langjährigen Partner ok, das kenne ich nur zu gut und auch wie schwer eine Trennung ist, zumal wenn der andere glücklich war. Trotzdem, meines Erachtens ist bei den meisten Menschen der Egoismus doch stärker und muss es auch sein damit man ein überlebensfähiges Individuum ist und darum trennt man sich wenn man leidet. Wo sein muss wo man nicht sein will, Sehnsucht hat, Zukunft aufbauen möchte und du darfst nicht vergessen... du hast deinem neuen Freund gegenüber auch Verantwortung, nicht nur deiner festen Beziehung gegenüber. Er leidet auch und vielleicht mehr als du ahnst. Wenn du ihn liebst, tust du ihm das nicht an. Er muss mit der Wahrheit leben, dein Freund wird vermutlich geschont ? Soll kein Vorwurf sein. Gibt ja immer die berüchtigte Frage, wenn ein Boot kentert und beide ertrinken würden. Wen würdest retten ? Und wenn das weißt, dann sei konsequent. Lass die Finger vom einen oder vom anderen. So kann keiner glücklich sein. Wie gesagt, will hier keinen Vorwurf machen oder dir ein schlechtes Gewissen machen, aber auf den Punkt gebracht ist es im Prinzip wirklich diese eine einzige Anwort und alle wenn und abers laufen immer auf das Gleiche raus.
Und wenn du dich nicht entscheidest, wird dir die Anwort vielleicht dein neuer Freund abnehmen, in dem er dich verlässt. Was ist das kleinere Übel, welche Alternative die schlimmere ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. September 2006 um 22:06
In Antwort auf romeo_11973430

Gleiche Situration aus anderer Sicht
hollo,
ich befinde mich gerade in der selben situration, aber wenn man es aufeinander beziehen würde aber an der position deines freundes! ich kann dir nur sagen, dass es das schlimmste für ihn ist war es gibt (wenn er dich noch von ganzem herzen liebt), wenn du dich von ihm trennst.
meine freundin hat sich kürzlich von mir getrennt um etwas mit einem neuen freund anzufangen, den sie auf einer hochzeit kennen gelernt hat. und nun geht es mir schon seit der trennung saudreckig!!
also wenn du bisher glücklich mit ihm warst und meinst das es mit euch weitergehen kann, dann bleib bei ihm!!! vorallem wenn das mit euch schon 10 jahre gehalten hat!!!
falls du es nicht so tust und dich trennst, dann kann es auch mal schnell passieren, dass der andere dich irgendwann vielleicht schon nach ein paar monaten verlässt und du stehst alleine da!!! - hättest aber auch eine glückliche beziehung mit deinem ex haben können...

Gruß
Jokey

@jokey
hallo jokey,

das ist alles richtig, was du schreibst. naturgemäß geht es einem nach einer trennung dreckig.
ABER: Nur aus der Angst heraus, der neue könnte sich verpissen u dann steht sie ohne was da nichts zu tun und gelähmt sein - sehr unproduktiv, findest du nicht?
Außerdem: Menschen befinden sich freiwillig in einer Beziehung. Keiner Wird dazu gezwungen, mit seinem Partner zusammenzusein - jedenfalls nicht mehr in unseren Breiten und in unserer Zeit. Und genauso wie das zusammensein freiwillig ist, ist auch das auseinandergehen....
Ich weiß, dass es dir jetzt sicher dreckig geht - aber deine nun Ex-Freundin ist in erster linie für IHR Wohlergehen und Leben verantwortlich, nicht für deines, das bist du selbst...
Ich wünsche dir, dass du ganz schnell wieder auf die Beine kommst!! Denk dran - mit jeder "Falschen" kommst du der "Richtigen" einen großen Schritt näher!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. September 2006 um 22:11
In Antwort auf an0N_1263293799z

Ich glaube schon!
Ja, so etwas konntest Du mir schon helfen. Also ich denke ich hätte allein nicht die Kraft mich zu trennen, weil da halt viel zu viel war und ich weiterhin keinen Rückhalt (Familiär) hätte.

Das hat mich zumindest sonst abgehalten. Und es war keine schlechte Zeit. Also er war vorher nie mies zu mir u.s.w..

Ich denke schon, dass der andere eine gemeinsame Zukunft will, er sagt es zumindest, aber er ist selbst was längere Beziehungen angeht unerfahrener, aber wir können zusammen träumen!

Wenn ich ihn frage, wie ernst es ihm ist sagt er er liebt und will nur mich und er macht dieses "Spiel" ja bereits 1,5 Jahre mit.

Aber er hat mir auch wehgetan und es bitterlich unter Tränen bereuht.

Ich weiß es doch auch nicht!

Aber dennoch Danke und Dir selbst viel Glück und Kraft!

@nika
du schreibst "er hat mir auch wehgetan" - schildere doch mal genauer, was sich da zugetragen hat...an solchen Situationen läßt sich sehr vieles abschätzen,ob es überhaupt einen sinn macht oder du einem Wunschtraum erliegst..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. September 2006 um 23:15

Hallo nika!
Als ich Deinen Beitrag las, dachte ich Du schreibst meine Geschichte! Bei mir war es fast genauso: Die erste große Liebe, mit 16 kennengelernt, 9 Jahre zusammen, viele Probleme bei mir im Hintergrund und er gab mir immer halt und Sicherheit. Bis ich mich in einen Anderen verliebte! Ich weiß nicht wie es kam, denn Treue war mir immer sehr wichtig.es fing mit Freundschaft an, aber irgendwann wurde mehr daraus.Auch ich habe versucht mich dagegen zu wehren und kenne all die Fragen, die Du Dir stellst: Soll ich das was ich habe aufgeben für jemanden, der mir nur eine unsichere Zukunft bieten kann? Den Mann verlassen, der 9 Jahre lang immer für mich da war und mich nie im Stich lassen würde? Aber andererseits, der Neue gibt mir soviel, zeigt mir wie intensiv Liebe sein kann, bringt mich zum Lachen und dazu gemeinsam zu träumen und dazu mich selbst mit ganz anderen Augen zu sehen.
Ich denke diese Fargen stellt Du Dir im Moment genauso wie ich mir sie damals gestellt habe. Eine Lösung kann ich Dir nicht anbieten, denn ich kenne weder Dich, Deinen Freund noch den "Anderen". Ich kann nur erzählen wie es bei mir lief. Irgendwann war es dem "Anderen" zu viel ständig zu hoffen und um mich zu kämpfen und dann doch immer wieder enttäuscht zu werden, weil ich mich immer noch nicht getrennt hatte und er beendete die sache zwischen uns.Ich kann es ihm nicht übelnehmen, denn ich weiß nicht wie lange ich eine solche Situation ausgehalten hätte.Aber erst nach der Trennung von ihm ist mir wirklich klargeworden was ich wirklich will und seitdem leide ich darunter ihn verloren zu haben. Auch er hat mir sehr wehgetan, aber unter den gegebenen Umständen (immer "nur" die "Affäre" zu sein) ist sein Verhalten nachvollziehbar.Sofort nach unserer Trennung habe ich mich auch von meinem freund getrennt, denn mit einemmal wurde mir klar,dass ich ihn garnicht mehr liebe, sondern mich nurnoch Gewohnheit, freundschaftliche Verbundenheit und die Angst davor alleine mit meinen Problemen und meinem Leben dazustehen bei ihm hält.Liebe war das nicht mehr. Liebe war das mit dem "Anderen".
Das war meine Geschichte. Ich weiß nicht,ob sie Dir hilft oder Dich noch mehr verunsichert. Deine Entscheidung mußt Du für Dich selbst treffen. Aber ich habe eins gelernt: Mach Deine Entscheidung nie abhängig von irgendwelchen Ängsten z.B. vor dem Alleinsein, denn jede neue Situation die Du meisterst bringt Dich weiter und macht Dich stärker. Auch wenn ich sehr unter dem Verlust leide und ich alles für eine 2. Chance mit ihm geben würde,war es für mich wahrscheinlich das Beste so, denn ich mußte erst lernen mein Leben für mich selbst zu regeln und nicht immer Schutz bei einem mann zu suchen. Das hätte ich nie gelernt, wenn ich bei meinem freund geblieben wäre oder mit dem "Anderen" zusammengekommen wäre.Siehst Du, auch wenn das schlimmste was Du dir vorstellst eintrifft, nämlich alleine zu sein, es gibt immer einen Weg das Beste daraus zu machen. Außerdem weißt man nie was passiert wäre, hätte man eine andere Entscheidung getroffen.
Werde Dir selbst klar darüber was Du willst und was Du brauchst und treffe dann Deine Entscheidung. Ich wünsche Dir alles Gute dabei!
Gruß Walli

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
7. September 2006 um 10:17
In Antwort auf vena_12329618

@nika
du schreibst "er hat mir auch wehgetan" - schildere doch mal genauer, was sich da zugetragen hat...an solchen Situationen läßt sich sehr vieles abschätzen,ob es überhaupt einen sinn macht oder du einem Wunschtraum erliegst..

"armesopfer"
Naja, das Wehgetan ist mehr so ne Art "Vertrauensbruch" was da so sehr dran Weh tat. Also vorweg ich bin weder Prüde noch sonst etwas in dieser Atr. Aber er so zusagen "SOLO". Männer die Solo sind laden auch Bestimmte "Filmchen" - einige Zumindest. Hab ich so kein Problem mit, hab ich ja auch schon geguckt! Er hat es mir auch, auf Nachfragen erzählt und ich hab Ihm dann als es mir mal wieder richtig Sch.... ging, gesagt dass mich das irgendwie stört, wenn ers allein und heimlich guckt. Ich weis nicht so recht wieso, vielleicht Eifersucht viell. hab ich angst das er mich mit diesen "Tussis" vergleicht oder auch die Angst das er das immer wieder brauchen wird. Also ich habe keine Komplexe, bin 1,80 groß, lange braune Haare, 60kg schwer als so durchschnitt denk ich mal. Aber mich hat das fertig gemacht. Er hat mir dann versprochen, dass er das nicht braucht. Es hat etwas gedauert aber ich glaubte ihm irgendwann. Dann haben wir uns einem bestimmten SO getroffen und auch 2 mal...! Am Mo dann auch 1 mal und dennoch hat er am Montag wieder geladen, was ich zufällig am DI mitbekam! Er meinte ihm fehlt nix ich gebe ihm alles was er braucht und mehr als er sich vorstellen konnte, aber wenn er so allein ist, wir können uns ja privat manchmal ne gute Woche nicht treffen, dann ....! Und er hat wahnsinnige Angst das ich es nicht schaffe zu gehen. Wenn er allein ist fragt er sich was ne Frau wie ich an Ihm findet. Mein Freund ist ziemlich hübsch, Handwerklich und auch so sehr kreativ und begabt, großzügig naja und da sind ja auch die 10 Jahre und er denk dann immer ich lasse ihn fallen und davor hat er angst. Auf die Frage wie er sich das denn mit uns vorstellte, meinte er er hätte mich gern bei sich, also er hat mit seinen Eltern ein 2-Fam.-Haus gebaut, er will mit mit aufwachen - einschlafen einfach unseren Hobbys nachgehen, Fahrradfahren, B-Ball spielen und irgendwann in ein paar Jahren vielleicht auch "Kleine Krümels" mit mir haben, die dann genauso hübsch, intelligend und tempramentvoll u.a. wie ich wären. Doch er weis das ich sehr "Großherzig" bin und es mir sehr schwer fällt jemanden weh zu tun und er halt angst das ich das nicht schaffe. Jedoch will er warten solange wie ich brauche um mich zu entscheiden.

Für mich war, das irgendwo ein Vertrauensbruch dieses Pornogucken obwohl er weis wie ich denke und er mir versprochen hat, dass er es lassen will und kann.

Er hat es mir jetzt nochmal versprochen und ich habe ihm gesagt, dass ich sollte es nochmal vorkommen nicht dafür garantieren kann ihm nochmal zu verzeihen. Aber kann ein Man das lassen?????????? Er sagt es wäre was anderes wenn ich immer da wäre. Hat da jemand erfahrung mit. Und liebt er mich denn trotzdem oder wird er sich sobald ich mal ein paar Tage im Bett nicht ........ wieder selbst......?

Ich weis einfach nicht weiter. Wäre es richtig einfach alles für Ihn aufzugeben und wenn ja wie geht man am besten. Also ohne meinem Freund mehr als sich eh nicht vermeiden läßt weh zu tun. Also ich will nicht sagen, du es gibt da nen anderen, dass zerstört in Ihm evtl. auch für folgende Beziehungen zu viel, denk ich mal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2006 um 14:29
In Antwort auf an0N_1263293799z

"armesopfer"
Naja, das Wehgetan ist mehr so ne Art "Vertrauensbruch" was da so sehr dran Weh tat. Also vorweg ich bin weder Prüde noch sonst etwas in dieser Atr. Aber er so zusagen "SOLO". Männer die Solo sind laden auch Bestimmte "Filmchen" - einige Zumindest. Hab ich so kein Problem mit, hab ich ja auch schon geguckt! Er hat es mir auch, auf Nachfragen erzählt und ich hab Ihm dann als es mir mal wieder richtig Sch.... ging, gesagt dass mich das irgendwie stört, wenn ers allein und heimlich guckt. Ich weis nicht so recht wieso, vielleicht Eifersucht viell. hab ich angst das er mich mit diesen "Tussis" vergleicht oder auch die Angst das er das immer wieder brauchen wird. Also ich habe keine Komplexe, bin 1,80 groß, lange braune Haare, 60kg schwer als so durchschnitt denk ich mal. Aber mich hat das fertig gemacht. Er hat mir dann versprochen, dass er das nicht braucht. Es hat etwas gedauert aber ich glaubte ihm irgendwann. Dann haben wir uns einem bestimmten SO getroffen und auch 2 mal...! Am Mo dann auch 1 mal und dennoch hat er am Montag wieder geladen, was ich zufällig am DI mitbekam! Er meinte ihm fehlt nix ich gebe ihm alles was er braucht und mehr als er sich vorstellen konnte, aber wenn er so allein ist, wir können uns ja privat manchmal ne gute Woche nicht treffen, dann ....! Und er hat wahnsinnige Angst das ich es nicht schaffe zu gehen. Wenn er allein ist fragt er sich was ne Frau wie ich an Ihm findet. Mein Freund ist ziemlich hübsch, Handwerklich und auch so sehr kreativ und begabt, großzügig naja und da sind ja auch die 10 Jahre und er denk dann immer ich lasse ihn fallen und davor hat er angst. Auf die Frage wie er sich das denn mit uns vorstellte, meinte er er hätte mich gern bei sich, also er hat mit seinen Eltern ein 2-Fam.-Haus gebaut, er will mit mit aufwachen - einschlafen einfach unseren Hobbys nachgehen, Fahrradfahren, B-Ball spielen und irgendwann in ein paar Jahren vielleicht auch "Kleine Krümels" mit mir haben, die dann genauso hübsch, intelligend und tempramentvoll u.a. wie ich wären. Doch er weis das ich sehr "Großherzig" bin und es mir sehr schwer fällt jemanden weh zu tun und er halt angst das ich das nicht schaffe. Jedoch will er warten solange wie ich brauche um mich zu entscheiden.

Für mich war, das irgendwo ein Vertrauensbruch dieses Pornogucken obwohl er weis wie ich denke und er mir versprochen hat, dass er es lassen will und kann.

Er hat es mir jetzt nochmal versprochen und ich habe ihm gesagt, dass ich sollte es nochmal vorkommen nicht dafür garantieren kann ihm nochmal zu verzeihen. Aber kann ein Man das lassen?????????? Er sagt es wäre was anderes wenn ich immer da wäre. Hat da jemand erfahrung mit. Und liebt er mich denn trotzdem oder wird er sich sobald ich mal ein paar Tage im Bett nicht ........ wieder selbst......?

Ich weis einfach nicht weiter. Wäre es richtig einfach alles für Ihn aufzugeben und wenn ja wie geht man am besten. Also ohne meinem Freund mehr als sich eh nicht vermeiden läßt weh zu tun. Also ich will nicht sagen, du es gibt da nen anderen, dass zerstört in Ihm evtl. auch für folgende Beziehungen zu viel, denk ich mal!

Hm.
ich habe jetzt immer noch nicht verstanden, inwiefern dir dein "neuer" wehgetan hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. September 2006 um 15:49
In Antwort auf vena_12329618

Hm.
ich habe jetzt immer noch nicht verstanden, inwiefern dir dein "neuer" wehgetan hat...

Versprechen gebrochen
na indem er mir hoch und heilig versprochen hat, dass er diese Pornos nicht braucht und sie nicht mehr anguckt und es dann heimlich macht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2006 um 22:00
In Antwort auf an0N_1263293799z

"armesopfer"
Naja, das Wehgetan ist mehr so ne Art "Vertrauensbruch" was da so sehr dran Weh tat. Also vorweg ich bin weder Prüde noch sonst etwas in dieser Atr. Aber er so zusagen "SOLO". Männer die Solo sind laden auch Bestimmte "Filmchen" - einige Zumindest. Hab ich so kein Problem mit, hab ich ja auch schon geguckt! Er hat es mir auch, auf Nachfragen erzählt und ich hab Ihm dann als es mir mal wieder richtig Sch.... ging, gesagt dass mich das irgendwie stört, wenn ers allein und heimlich guckt. Ich weis nicht so recht wieso, vielleicht Eifersucht viell. hab ich angst das er mich mit diesen "Tussis" vergleicht oder auch die Angst das er das immer wieder brauchen wird. Also ich habe keine Komplexe, bin 1,80 groß, lange braune Haare, 60kg schwer als so durchschnitt denk ich mal. Aber mich hat das fertig gemacht. Er hat mir dann versprochen, dass er das nicht braucht. Es hat etwas gedauert aber ich glaubte ihm irgendwann. Dann haben wir uns einem bestimmten SO getroffen und auch 2 mal...! Am Mo dann auch 1 mal und dennoch hat er am Montag wieder geladen, was ich zufällig am DI mitbekam! Er meinte ihm fehlt nix ich gebe ihm alles was er braucht und mehr als er sich vorstellen konnte, aber wenn er so allein ist, wir können uns ja privat manchmal ne gute Woche nicht treffen, dann ....! Und er hat wahnsinnige Angst das ich es nicht schaffe zu gehen. Wenn er allein ist fragt er sich was ne Frau wie ich an Ihm findet. Mein Freund ist ziemlich hübsch, Handwerklich und auch so sehr kreativ und begabt, großzügig naja und da sind ja auch die 10 Jahre und er denk dann immer ich lasse ihn fallen und davor hat er angst. Auf die Frage wie er sich das denn mit uns vorstellte, meinte er er hätte mich gern bei sich, also er hat mit seinen Eltern ein 2-Fam.-Haus gebaut, er will mit mit aufwachen - einschlafen einfach unseren Hobbys nachgehen, Fahrradfahren, B-Ball spielen und irgendwann in ein paar Jahren vielleicht auch "Kleine Krümels" mit mir haben, die dann genauso hübsch, intelligend und tempramentvoll u.a. wie ich wären. Doch er weis das ich sehr "Großherzig" bin und es mir sehr schwer fällt jemanden weh zu tun und er halt angst das ich das nicht schaffe. Jedoch will er warten solange wie ich brauche um mich zu entscheiden.

Für mich war, das irgendwo ein Vertrauensbruch dieses Pornogucken obwohl er weis wie ich denke und er mir versprochen hat, dass er es lassen will und kann.

Er hat es mir jetzt nochmal versprochen und ich habe ihm gesagt, dass ich sollte es nochmal vorkommen nicht dafür garantieren kann ihm nochmal zu verzeihen. Aber kann ein Man das lassen?????????? Er sagt es wäre was anderes wenn ich immer da wäre. Hat da jemand erfahrung mit. Und liebt er mich denn trotzdem oder wird er sich sobald ich mal ein paar Tage im Bett nicht ........ wieder selbst......?

Ich weis einfach nicht weiter. Wäre es richtig einfach alles für Ihn aufzugeben und wenn ja wie geht man am besten. Also ohne meinem Freund mehr als sich eh nicht vermeiden läßt weh zu tun. Also ich will nicht sagen, du es gibt da nen anderen, dass zerstört in Ihm evtl. auch für folgende Beziehungen zu viel, denk ich mal!

Hallo
also ich verstehe die Frauen nicht, die etwas dagegen haben, wenn ihre Partner sich Pornos anschauen!

Manche Männer haben eben öfter Lust oder die Freundin ist, wie in deinem Fall, nicht oft da!

Da gibt es doch immer noch einen Unterschied zwischen Phantasie und Realität!
Er geht doch nicht fremd!

Ich finde es echt krass, wie du mit zweierlei Maßstäben misst.
DU bist die meiste Zeit bei deinem Freund...da könnte deine Affäre wohl vieeel mehr Grund zur Eifersucht haben?!
ER darf nicht mal Pornos schauen!

Für dich ist das ein Vertrauensbruch?!
Eigentlich müsste es ihm freistehen, sich auch mit anderen Frauen zu treffen...wenn es um Gleichberechtigung ginge!

So was kann ich echt nicht nachvollziehen!

Lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2007 um 10:25

Werd verrückt
Hi nika
ich dachte ich werd verrückt als ich deine geschichte gelesen habe. ich habe schon in einem anderen forum hilfe gesucht, bin aber nur auf vorwürfe gestoßen. dachte ich wär die einzige die da so was erlebt und es wäre falsch.
doch hier sehe ich so viele die das selbe problem haben.
hab meinen freund, seit 6j, und treffe mich zur zeit mit einem anderen mann. es ist alles so anders mit ihm. er wartet auch doch immer wieder versucht er mich zu beschleunigenmit meinem schluß zu machen. ich weiß nicht ob ich das schaffe. so wie du könnte es daran scheitern dass ich es nicht schaffe ihm, meinem freund, weh zu tun. ich weiß dass er mich liebt, doch ich weiß es nicht ob ich es noch tue. ich meine wenn es so wäre, hätte der andere doch normal keine chance in mein herz einzudringen,oder????
ich weiß mir keinen rat mehr, heul mir dauerhaft die seele aus dem leib.
hoffe täglich dass es endlich einen schubs gibt der mir sagt, hier in die richtung mußt du, das ist der richtige weg. dann wäre es doch einfacher! ich mein ich ertrage es kaum meinem so weh zu tun, auch wenn er ja nix von weiß. streiten auch oft, sex ist auch unmöglich.
falls du nen weg daraus findest was etwas leichter ist ( sag bescheid.

viel glück und leibe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2007 um 13:10

Ach..
bei mir ist es noch so, dass er, der neue (35j, ich 25j), sich nun auch noch von seiner frau getrennt hat. die haben vor kurzem erst ein haus gebaut, haben ein kind, 5J, zusammen. habe ihn schon kennengelernt. der mag mich wies aussieht sehr gern. doch mache mir deshalb vorwürfe, dass es doch irgendwo, auch wenn die vorher schon länger probleme hatten, wegen mir passierte.
schon ein doofes (schuld)gefühl.
also siehst du, schlimmer gehts auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2012 um 10:15

Trennung
Hallo!!! Ich weiss nicht ob es dir hilft wenn ich dir schreibe was mir passiert ist: aber ich versuch es mal: mir gehts toal ähnlich ich bin mit meinem Mann seit 17 jahren zsammen und wir haben eine gemeinsame Tochter bei unds lief es mal super mal gut und jetz garnicht mehr.Grund dafür ist so vermute ich das wir uns auseinandergelebt haben.ich lernte einen Mann kennen von dem ich mich gleich magisch angezogen fühlte wie du habe ich überlegt und gegen meine Gefühle angekämpft ,aber das war vergebens der Mann war in meinen gedanken und ich konnte nix dagegen tun,mit meinem Mann lief es immer schlechter weil es auch keine Berührungen mehr gab(muss dazu sagen ich bin verheiratet).Jetzt habe ich mich letzten endes entschieden mich von meinem Mann zu trennen weil ich es nicht fair finde ihn zu belügen und er auch die Cahance haben muss glücklich zu sein.Glaub mir es wird nur eine Frage der Zeit sein bis du dich sowieso trennen wirst,weil du merkst das dein Herz für den anderen schlägt.Ich hab dies nun getan,und bin erleichtert und glücklich meinen Mann nicht mehr belügen zu müssen klar uist es schwer ne lange Beziehung wegzuwerfen aber wenn garnichts mehr geht würde ich das tun,du hast doch auch ein Recht glücklich zu sein.Ich hoffe mein text hilft dir ein wenig.LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2012 um 19:29

...
Tu deinem Freund einen Gefallen und trenn dich von ihm!
Wie würdest du dich fühlen würde er das machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juni 2012 um 20:21

Du weisst es..
und zwar weisst du was du fühlst.
Ich weiss wie es ist ein Freund für eine lange
Zeit zu haben. Aber bei mir war das gleiche ich
hatte einen Freund liebte aber einen anderen.
Und das waren starke Gefühle. Weil immer
wenn ich mit mein Freund war, dachte ich an ihn.
Eines Tages konnte ich einfach nicht mehr, denn
ich wusste ich liebe nur den einen und das war nicht
mein Freund. Deshalb hab ich Schluss gemacht,
zwar bin ich grade noch in der Phase ihn zu vergessen
aber glaub mir so wie du deine Gefühle beschreibst
liebst du diesen Mann. Und du bist nicht billig!
Man betrügt erst dann wenn die Beziehung aufgehört hat.
Denn wenn du weisst das er der richtige ist, das du nur
bei ihm das spürst was du bei anderen nicht fühlst entscheide
dich dann für ihn (:
Viel Glück!

lg Charice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram