Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung wegen Eifersucht...Fernbeziehung

Trennung wegen Eifersucht...Fernbeziehung

1. Oktober 2016 um 11:08 Letzte Antwort: 1. Oktober 2016 um 11:08

Hallo ich beschreib erstmal meine Situation.

Ich (W) 21 lebe in München, bin Halb Kroatin.

Über Instagram habe ich einen Super Kerl kennengelernt, der in der Schweiz wohnt (auch Kroate,25) Februar 2016.
Am Anfang war alles so Toll. Besonders nach unserem ersten Treffen. Er war in Zagreb und ist spontan über München nachhause gefahren, nur damit wir uns ein paar Stunden sehen können. Ich hab mich sofort Verliebt. Wir haben uns auch direkt auf den Mund geküsst, es hat einfach alles gestimmt.
Einen Monat später (ungefähr) war er dann für 1 Woche bei mir, ich hab ihm die Stadt gezeigt und mich viel mit ihm unterhalten, wir haben über unsere Zukunft geredet und irgendwann hat er mir seine Liebe gestanden.
Als er dann heim ist sind unsere beiden Welten zerstört worden, die Sehnsucht war einfach zu groß.
Wir schrieben jeden Tag, und Facetime eigentlich jeden Abend. Es war zu schön um wahr zu sein.
Wir haben uns drüber unterhalten, dass ich zu ihm in die Schweiz ziehe.
Im April bin ich dann zu ihm in die Schweiz für 2 Wochen, gleich nachdem ich von einer Meisterschaft wieder gekommen bin. Als ich ankam, kam schon der erste Zwischenfall, sein Bruder hat mich abgeholt und er ist dann 2h später total betrunken heim gekommen....ich wollte direkt nachhause fahren aber wollte trotzdem in einem nüchternen Zustand mit ihm reden. Am nächsten Tag hat er sich als entschuldigt was er doch für ein Idiot sei...danach war alles gut.
Dann hab ich fast seine ganze Familie kennengelernt, es waren alle so freundlich zu mir und er hatte dann auch Geburtstag. und wieder kam eine Trennung. Nachdem ich heim fahren musste.
Ein paar Wochen später kam er dann zu meinem Geburtstag und lernte meine Mama kennen (kurz vor ab,....meine Mama ist sehr kompliziert und hat ihn auch nicht gemocht und hat ihn und mich als versucht auseinander zu bringen...aber nicht Bewusst.. ihr ist es nicht mal aufgefallen.) Er hat ihr erzählt dass er mich irgendwann heiraten will. Dass wir zusammenziehen wollen. Bei ihm war schon alles abgeklärt wenn ich zu ihm kommen würde. Wir hatten uns das Letzte mal informiert als ich bei ihm war. Er sagte mir auch, dass er noch nie jemanden so geliebt hätte wie mich.!

Zu seiner Person noch, er war sehr eifersüchtig und er erzählte mir, dass seine Ex ihn betrogen hatte...was anscheinend Tiefe narben verursachte. Er kam auch nicht damit klar, dass ich mal mit einem Moslem zusammen war (Kroaten sind streng Katholisch). Und das ich auch schon einen One-Night-Stand hatte...und mal eine Sex Beziehung mit einem 35J. aber das war alles vor seiner Zeit. Ich hatte immer Pech in der liebe und habe irgendwann nur Bestätigung gesucht. Er hat nach und nach immer mehr nachgehackt...und vielleicht hätte ich ihm nicht alles erzählen sollen weil es dann alles schlimmer gemacht hat.

Kurz vor unserem 4 Montagen, alls feststand, dass ich im Februar 2017 zu ihm ziehe.. hatten wir einen total unnötigen streit... der Total ausgeartet ist und am nächsten Tag hat er schluss gemacht weil er einfach nicht damit leben konnte, dass ich mit einem Moslem zusammen war und dies und des gemacht habe...war seine Begründung. Er wollte sich nicht mehr umsonst nerven.
Ich zerbrach sofort in Tränen...ich konnte es nicht fassen. Ich hätte alles für ihn aufgegeben mein ganze Leben hier in München. Meine Familie, meine Freunde, mein Verein,..alles.

Eine Woche später bin ich zu ihm gefahren.,,.weil ich einfach persönlich mit ihm reden musste und nicht über Facetime (er hat darüber Schluss gemacht) aber es kamen wieder die gleichen Argumente... und so bin ich weinend heim gefahren.

Er hat mir alles auf dem Silbertablett serviert und mich zu allem überredet, dass ich zu ihm ziehe und alles und am Ende hat er mir alles weg genommen.

Knapp einen Monat später bin ich dann nochmal hin gefahren, weil ich es einfach nicht akzeptieren konnte, dass der Hass gewinnt obwohl die Liebe doch das stärkste sein soll.
Er war so eiskalt zu mir....als ob er mich nie geliebt hätte. Und meinte, dass er mich seinen Gefühlen umgehen kann und mich im einen Moment lieben und im anderen Moment hassen kann.

Jetzt sitze ich hier 2 1/2 Monate nach unserer Trennung und weine immer noch. Weil ich nie jemanden so geliebt habe wie ihn und ich weiß... er hat mich nicht verdient. Aber ich hoffe trotzdem jeden Abend noch. dass er einfach vor meiner Haustür steht und sich für alles entschuldigt.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.... ich mach mich innerlich seit 2 Monaten kaputt... ja es wird leichter. aber Weg geht es nicht.

Mehr lesen

1. Oktober 2016 um 11:08

Hallo ich beschreib erstmal meine Situation.

Ich (W) 21 lebe in München, bin Halb Kroatin.

Über Instagram habe ich einen Super Kerl kennengelernt, der in der Schweiz wohnt (auch Kroate,25) Februar 2016.
Am Anfang war alles so Toll. Besonders nach unserem ersten Treffen. Er war in Zagreb und ist spontan über München nachhause gefahren, nur damit wir uns ein paar Stunden sehen können. Ich hab mich sofort Verliebt. Wir haben uns auch direkt auf den Mund geküsst, es hat einfach alles gestimmt.
Einen Monat später (ungefähr) war er dann für 1 Woche bei mir, ich hab ihm die Stadt gezeigt und mich viel mit ihm unterhalten, wir haben über unsere Zukunft geredet und irgendwann hat er mir seine Liebe gestanden.
Als er dann heim ist sind unsere beiden Welten zerstört worden, die Sehnsucht war einfach zu groß.
Wir schrieben jeden Tag, und Facetime eigentlich jeden Abend. Es war zu schön um wahr zu sein.
Wir haben uns drüber unterhalten, dass ich zu ihm in die Schweiz ziehe.
Im April bin ich dann zu ihm in die Schweiz für 2 Wochen, gleich nachdem ich von einer Meisterschaft wieder gekommen bin. Als ich ankam, kam schon der erste Zwischenfall, sein Bruder hat mich abgeholt und er ist dann 2h später total betrunken heim gekommen....ich wollte direkt nachhause fahren aber wollte trotzdem in einem nüchternen Zustand mit ihm reden. Am nächsten Tag hat er sich als entschuldigt was er doch für ein Idiot sei...danach war alles gut.
Dann hab ich fast seine ganze Familie kennengelernt, es waren alle so freundlich zu mir und er hatte dann auch Geburtstag. und wieder kam eine Trennung. Nachdem ich heim fahren musste.
Ein paar Wochen später kam er dann zu meinem Geburtstag und lernte meine Mama kennen (kurz vor ab,....meine Mama ist sehr kompliziert und hat ihn auch nicht gemocht und hat ihn und mich als versucht auseinander zu bringen...aber nicht Bewusst.. ihr ist es nicht mal aufgefallen.) Er hat ihr erzählt dass er mich irgendwann heiraten will. Dass wir zusammenziehen wollen. Bei ihm war schon alles abgeklärt wenn ich zu ihm kommen würde. Wir hatten uns das Letzte mal informiert als ich bei ihm war. Er sagte mir auch, dass er noch nie jemanden so geliebt hätte wie mich.!

Zu seiner Person noch, er war sehr eifersüchtig und er erzählte mir, dass seine Ex ihn betrogen hatte...was anscheinend Tiefe narben verursachte. Er kam auch nicht damit klar, dass ich mal mit einem Moslem zusammen war (Kroaten sind streng Katholisch). Und das ich auch schon einen One-Night-Stand hatte...und mal eine Sex Beziehung mit einem 35J. aber das war alles vor seiner Zeit. Ich hatte immer Pech in der liebe und habe irgendwann nur Bestätigung gesucht. Er hat nach und nach immer mehr nachgehackt...und vielleicht hätte ich ihm nicht alles erzählen sollen weil es dann alles schlimmer gemacht hat.

Kurz vor unserem 4 Montagen, alls feststand, dass ich im Februar 2017 zu ihm ziehe.. hatten wir einen total unnötigen streit... der Total ausgeartet ist und am nächsten Tag hat er schluss gemacht weil er einfach nicht damit leben konnte, dass ich mit einem Moslem zusammen war und dies und des gemacht habe...war seine Begründung. Er wollte sich nicht mehr umsonst nerven.
Ich zerbrach sofort in Tränen...ich konnte es nicht fassen. Ich hätte alles für ihn aufgegeben mein ganze Leben hier in München. Meine Familie, meine Freunde, mein Verein,..alles.

Eine Woche später bin ich zu ihm gefahren.,,.weil ich einfach persönlich mit ihm reden musste und nicht über Facetime (er hat darüber Schluss gemacht) aber es kamen wieder die gleichen Argumente... und so bin ich weinend heim gefahren.

Er hat mir alles auf dem Silbertablett serviert und mich zu allem überredet, dass ich zu ihm ziehe und alles und am Ende hat er mir alles weg genommen.

Knapp einen Monat später bin ich dann nochmal hin gefahren, weil ich es einfach nicht akzeptieren konnte, dass der Hass gewinnt obwohl die Liebe doch das stärkste sein soll.
Er war so eiskalt zu mir....als ob er mich nie geliebt hätte. Und meinte, dass er mich seinen Gefühlen umgehen kann und mich im einen Moment lieben und im anderen Moment hassen kann.

Jetzt sitze ich hier 2 1/2 Monate nach unserer Trennung und weine immer noch. Weil ich nie jemanden so geliebt habe wie ihn und ich weiß... er hat mich nicht verdient. Aber ich hoffe trotzdem jeden Abend noch. dass er einfach vor meiner Haustür steht und sich für alles entschuldigt.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.... ich mach mich innerlich seit 2 Monaten kaputt... ja es wird leichter. aber Weg geht es nicht.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: mathis_12825134
14 Antworten 14
|
1. Oktober 2016 um 10:40
3 Antworten 3
|
1. Oktober 2016 um 10:24
3 Antworten 3
|
1. Oktober 2016 um 7:46
1 Antworten 1
|
1. Oktober 2016 um 1:58
6 Antworten 6
|
1. Oktober 2016 um 0:50
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen