Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung wegen Auslandsaufenthalt

Trennung wegen Auslandsaufenthalt

12. August 2009 um 20:38 Letzte Antwort: 12. August 2009 um 23:16

Halloooo!

Ich habe mich jetzt mal dazu durchgerungen mich hier anzumelden!
Ich fänd es schön wenn ich ein paar "Gleichgesinnte" kennenlerne & mich in den kommenden 7 Monaten ein bisschen austauschen kann!

Mich bedrückt folgendes...
Mein Freund, mit dem ich noch nicht allzulange zusammen bin wird am 26ten August nach Malaysia fliegen umd dort ein Auslangspraktikum zu machen. An sich stehe ich voll hinter seinem Vorhaben und finde es toll dass er diese Chance wahrnimmt! Andererseits habe ich natürlich auch Angst vor dem Alleinsein und vorallem davor, dass wir das nicht überstehen werden - obwohl ich eigentlich ziemlich zuversichtich bin, da ich ihn nach 3 Monaten auch für 10 Tage besuchen werde... Trotzdem holt mich dieses Gefühl, diese Angst immer wieder ein. Obwohl er ja noch nicht mal weg ist!! ) Wir sprechen viel darüber, und ich versuche stark zu sein vor ihm, weil ich das sehr wichtig finde, um es ihm nicht unnötig schwer zu machen!

Hat jemand von euch diese Erfahrung schon machen müssen? Wie seid ihr mit der Situation umgegangen und wie war die Zeit für euch??

Würde mich sehr über antworten freuen!

Liebe Grüße
Corri

Mehr lesen

12. August 2009 um 20:42

Nur kein Stress
Wie lang geht er denn? Eben die 7 Monate?

Ich geh bald auf fürn Jahr ins Ausland und lass das auf mich und meinen Freund einfach so zukommen. Denn jetzt viel Stress machen bringt ja nix, das belastet vermutlich eher. Und wenns nicht klappt, dann klappt es nicht. Dann ist das ja schon eher ein Zeichen dafür, dass es einfach nicht der pefekte Partner war. Und viel tun kannst nicht. Ich denk es ist wichtig den Kontakt aufrecht zu erhalten, also viele Mails oder oft telefonieren (kostet ja dank I-net fast nix mehr).

Viele Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2009 um 20:47
In Antwort auf an0N_1190363799z

Nur kein Stress
Wie lang geht er denn? Eben die 7 Monate?

Ich geh bald auf fürn Jahr ins Ausland und lass das auf mich und meinen Freund einfach so zukommen. Denn jetzt viel Stress machen bringt ja nix, das belastet vermutlich eher. Und wenns nicht klappt, dann klappt es nicht. Dann ist das ja schon eher ein Zeichen dafür, dass es einfach nicht der pefekte Partner war. Und viel tun kannst nicht. Ich denk es ist wichtig den Kontakt aufrecht zu erhalten, also viele Mails oder oft telefonieren (kostet ja dank I-net fast nix mehr).

Viele Grüße

Kein Stress ist so einfach gesagt...
Hallo!

Ja, er geht 7 Monate... Du hast vollkommen recht, von 7 Tagen denke ich 6 davon wie du! Es geht mir gut, ich denke auch dass es eine Art Bewährungsprobe ist... aber an dem einen Tag kommen dann die negativen Gefühle hoch und ich fange an zu zweifeln, weil ich nicht möchte dass es mir in der Zeit schlecht geht und ich ein bisschen angst habe dass ich in ein Loch fallen werde.
Wie lange bist du mit deinem Freund zusammen? Wo gehts bei dir hin??

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2009 um 20:53
In Antwort auf joy_12044408

Kein Stress ist so einfach gesagt...
Hallo!

Ja, er geht 7 Monate... Du hast vollkommen recht, von 7 Tagen denke ich 6 davon wie du! Es geht mir gut, ich denke auch dass es eine Art Bewährungsprobe ist... aber an dem einen Tag kommen dann die negativen Gefühle hoch und ich fange an zu zweifeln, weil ich nicht möchte dass es mir in der Zeit schlecht geht und ich ein bisschen angst habe dass ich in ein Loch fallen werde.
Wie lange bist du mit deinem Freund zusammen? Wo gehts bei dir hin??

Liebe Grüße

Positiv denken
Klar, es gibt immer Momente in denen man zweifelt, aber wenn du so mit ihm glücklich bist, dann musst diesen einen Tag einfach durchstehen . Genausogut könnte einer von euch auf der Straße jemand neues kennenlernen. Es ist halt doof, weil man ich nemme jeden Tag sieht und klar ist das hart. Aber du musst immer dran denken, dass er dadurch ne unglaubliche Chance hat sich beruflich und privat weiter zu entwickeln und dadurch gehts euch dann ja auch gut Immer das positive sehen und einfach aufpassen, dass man sich net so weit runterschaukelt . Und wenn du ihn dann in 3 Monaten für 10 Tage beuschen kommst, hat das ja auch was. Ich bin mit meim Freund ein halbes Jahr zusammen und bleib auch im europäischen Raum, also nicht ganz so wild

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2009 um 21:13

Er...
...studiert Wirtschaftsingenieurwesen und hatte noch ein Praxissemester offen... Das er das im Ausland machen wird, wusste ich schon als wir uns kennengelernt haben, sodass ich mir nicht zweitplatziert vorkomme...! Zuerst wollte er nach Amerika, das hat aber leider nicht geklappt und dann hat er mit "Vitamin B" eben die Möglichkeit in Malaysia in einer großen, angesehenen Firma zu arbeiten - und Auslandserfahrung ist heutzutage ja auch nicht verkehrt wenn man beruflich weit kommen will... Da drehe ich ihm keinen Strick draus, das kann ich schon verstehen...

Mein bester Freund ist auch Reservist, er hat auch eine Freundin... Kann ich gut nachvollziehen dass da die Sorge um ihn im Vordergrund steht, ist ja nicht ungefährlich...

Wie lange dauerte es bei dir, bis du realisiert hast dass du jetzt nunmal ne gewissen Zeit alleine bist!? Wie oft habt ihr Kontakt zueinander wenn er weg ist?

Liebe Grüße

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2009 um 21:20
In Antwort auf an0N_1190363799z

Positiv denken
Klar, es gibt immer Momente in denen man zweifelt, aber wenn du so mit ihm glücklich bist, dann musst diesen einen Tag einfach durchstehen . Genausogut könnte einer von euch auf der Straße jemand neues kennenlernen. Es ist halt doof, weil man ich nemme jeden Tag sieht und klar ist das hart. Aber du musst immer dran denken, dass er dadurch ne unglaubliche Chance hat sich beruflich und privat weiter zu entwickeln und dadurch gehts euch dann ja auch gut Immer das positive sehen und einfach aufpassen, dass man sich net so weit runterschaukelt . Und wenn du ihn dann in 3 Monaten für 10 Tage beuschen kommst, hat das ja auch was. Ich bin mit meim Freund ein halbes Jahr zusammen und bleib auch im europäischen Raum, also nicht ganz so wild


Danke, deine Worte bauen mich echt auf... Denn im Grunde genommen bestätigt es mich sehr in meinem Denken... Natürlich kann einem jeden Tag jemand neues über den Weg laufen... aber ehrlich gesagt ist das überhaupt nicht meine Angst dass ihm das passieren könnte - weil - wie du auch sagst, es mir genauso hier passieren kann. Ich habe eben einfach Angst dass die "Liebe" und die Gefühle aufgrund der Distanz vergehen... Oder das ich, weil mir die körperliche Nähe fehlt, zumindest das Gefühl habe dass es bei ihm nicht mehr so stark ist wie bei mir, weil mein Freund ein Mensch ist, der nicht sooooo gut über Gefühle sprechen kann und sie dafür umso mehr zeigt. Und es wäre sehr schwer für mich zu akzeptieren dass es einfach nicht funktioniert, da hier eben einfach ALLES perfekt passt.

Möchte dein Freund dich dann auch besuchen kommen, bzw. kommst du heim?

Lg

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2009 um 22:28

Kenne die Situation...
Hallo liebe Corri,

ich bin genau in deiner Situation, nur (leider) schon einen Schritt weiter. Mein Freund (sind seit 4,5 Jahren zusammen) ist seit letzter Woche für 10! Monate in Amerika. Bis zu dem Wochenende vor seinem Flug habe ich die ganze Sache komplett verdrängt glaube ich. Ich hatte unheimlich viel Unistress und wir konnten uns nicht sehr oft sehen, da wir uns ohnehin durch die Distanz nur am We gesehen haben. Naja, als es dann soweit war brach für mich eine Welt zusammen. Er fehlte mir so sehr und ich bereute die Zeit davor weil wir die Zeit noch so gut hätten nutzen sollen. Naja, nach einer tränenreichen Woche habe ich an meiner Einstellung gearbeitet und denke mir, dass es eine super Chance für ihn ist. Ich denke schon, dass wir uns verändern und wahrscheinlich auch auseinander leben werden aber ich kann die Situation nicht ändern sondern muss das beste daraus machen. Hoffentlich lieben wir uns am Ende noch und finden wieder zueinander. Dabei hilft das tägliche telefonieren und skypen (per Video) hoffentlich auch. Ich muss wohl oder übel abwarten. Seitdem suche ich mir andere Beschäftigungen. Ich mache viel mehr Sport, achte mehr auf mich und versuche nicht allzu negativ zu denken. Fies ist bei der ganzen Sache, dass der andere so viel neue Erfahrungen macht und sehr abgelenkt ist und man selber zu Hause sitzt und Däumchen dreht (überspitzt gesagt ).
Aber naja, er liebt mich und das bedeutet mir im Moment die Welt. Und wer sagt, dass das nicht so bleibt?!

Ich wollte dich mit meinen Worten jetzt nicht demotivieren oder dir Angst machen. Ich hoffe das habe ich auch nicht?! Ich drücke dir sehr sehr doll die Daumen, dass ihr das schafft und ich leide mit dir!
Liebe Grüße,
sniff

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. August 2009 um 23:16
In Antwort auf joy_12044408


Danke, deine Worte bauen mich echt auf... Denn im Grunde genommen bestätigt es mich sehr in meinem Denken... Natürlich kann einem jeden Tag jemand neues über den Weg laufen... aber ehrlich gesagt ist das überhaupt nicht meine Angst dass ihm das passieren könnte - weil - wie du auch sagst, es mir genauso hier passieren kann. Ich habe eben einfach Angst dass die "Liebe" und die Gefühle aufgrund der Distanz vergehen... Oder das ich, weil mir die körperliche Nähe fehlt, zumindest das Gefühl habe dass es bei ihm nicht mehr so stark ist wie bei mir, weil mein Freund ein Mensch ist, der nicht sooooo gut über Gefühle sprechen kann und sie dafür umso mehr zeigt. Und es wäre sehr schwer für mich zu akzeptieren dass es einfach nicht funktioniert, da hier eben einfach ALLES perfekt passt.

Möchte dein Freund dich dann auch besuchen kommen, bzw. kommst du heim?

Lg

Da es nicht sooo extrem weit weg...
werd ich über Weihnachten wohl für ein paar Tage heimkommen. Da ist da eh nicht soviel los (uni stadt, d.h. alle fahren über weihnachten eigentlich heim) und bei mir in der Familie wird Weihnachten auch ziemlich stark gefeiert. Somit schlag ich 2 Fliegen mit einer Klappe. Und er kommt mich auch mal besuchen, je nachdem wie Urlaub ist. Klar werd ich ihn vermissen, aber ich bin trotzdem froh, dass ich sowas machen kann und umso schöner wird dann die Freude sein, wenn ich wieder heimkomm und wir noch zusammen sind

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram