Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung wegen 7 Wochen Ausland

Trennung wegen 7 Wochen Ausland

28. März 2013 um 16:41

Hallo,
mein Freund und ich sind seit fast 2 Jahren zusammen. Ich bin Halbargentinierin und besuche jedes Jahr meine Familie in Argentinien. Jedes Mal wenn ich aus Argentinien zurück komme, schwärme ich ein paar Wochen lang nur von Argentinien.
Ich war vom 21.12.2012 bis zum 6.01.2013 wegen Weihnachten und Neujahr dort (wie jedes Jahr) und habe dann anfang Februar wieder einen Flug nach Argentinien gebucht, weil ich Semesterferien habe.
Ich habe meinen Freund ständig gefragt ob er nicht mit möchte, denn wenn er mit gehen würde, dann würde ich nur 2 Wochen oder 3 Wochen gehen (auch wenn die Zeit bei den Flugpreisen nicht wirklich Sinn macht ist)...

Er hat immer gesagt er würde mal schauen ob das möglich ist, hat das Thema aber nie mehr angesprochen und wenn ich ihn danach gefragt habe, meinte er immer, er "muss mal schauen". Als ich auf der Suche nach Flugtickets war, fragte ich ihn, ob es ihn stören würde, wenn ich 7 Wochen lang weg wäre und er sagte "Mach was du willst...", also habe ich den Flug gebucht.
Kaum habe ich die Buchung und Überweisung abgeschlossen fing er an zu weinen und zu sagen, dass er insgeheim beschlossen hatte, dass wenn ich den Flug buche, er Schluss machen würde. Zu der Zeit (Anfang Februar) hatten wir dann Stress, aber wir vertragen uns immer wieder sehr schnell, nach höchstens 2-3 Tagen. Wir waren uns dann einig, dass wir die Zeit zusammen schaffen, da es nur 7 Wochen sind und wir skypen können.
Wenn ich aber in Whatsapp online war und ihm nicht sofort geantwortet habe oder ihm nicht geschrieben habe, wurde er sofort eifersüchtig und fragte mit wem ich schreiben würde, weil ich ihm nicht schreibe. Es war immer so, dass ich entweder meiner besten Freundin oder einer meiner cousinen oder cousins schrieb.

Letzte Woche fiel mir auf, dass er sich auch in dieser Hinsicht verändert hat. Wenn er online in Whatsapp war, schrieb er eigentlich immer und er schaute auch immer WANN ich online war. Seit letzter Woche schrieb er sehr wenig und ihm war auch egal mit wem ich schreibe (war mir eigentlich recht, aber die Veränderung habe ich bemerkt). Dass er mir nur noch kurz angebunden schrieb brachte mich zum zweifeln, weshalb ich eine Diskussion anfing und wissen wollte warum er so sei.
Notiz: Vor ein paar Wochen bevor ich gegangen bin, habe ich über ein paar Freunde zufällig in einem Gespräch also so nebenher rausgehört, dass die Exfreundin von ihm immernoch mit ihm schreibt. Allerdings wenn ich manchmal von seinem Handy an meine Freunde schrieb, sah ich keine Unterhaltung zwischen ihm und seiner Ex. D.h. also er löschte immer die Unterhaltungen.

Ich schrieb ihm das also letzte Woche auch. Ich sagte ihm, dass ich merke, dass er komisch ist und dass ich weiß, dass er mit seiner Ex schreibt oder wenn er nicht mit ihr schreibt, sich sogar mit ihr trifft und mit ihr redet.
Er beichtete mir dann, dass er die Unterhaltungen in Whatsapp immer löscht um Streit aus dem Weg zu gehen und dass sie vor ca. 2 Wochen auch miteinander telefoniert hätten.
Das Problem: Sie haben eigentlich seit Ewigkeiten nichts ausserhalb von Whatsapp oder SMS-en miteinander zu tun, warum also das Telefonat. (Anscheinend wollte sie nicht alleine im dunkeln nach Hause laufen und ihr jetziger Freund ging nicht ans Telefon und sonst auch niemand.)

Dann sagte ich, dass es das nicht sein kann, dass er mich schon wieder anlügt (das kam schoneinmal vor und er versprach mir, nie mehr Chats in Whatsapp zu löschen und ein anderes Mal verheimlichte er mir, dass er ins Casino ging (habe ich ihm dann abgewöhnt), wo er mir danach versprochen hat, mir nie mehr etwas zu verheimlichen)...

Dann habe ich gesagt, dass es mich verletzt, dass er mich trotz seinen Versprechungen wieder angelogen bzw. mir etwas verheimlicht hat und dass ich Schluss mache (das wollte ich aber eigentlich nicht, ich will nicht dass schluss ist)!
Am nächsten Tag hat er kurz geschrieben, dass ihm leid tut wie alles gelaufen ist und er an alldem selbst schuld ist. Er hat da aber nicht die Andeutung gemacht, dass er mit mir zusammen sein will.

Seit gestern schreibe ich ihm, dass es nicht sein kann, dass er nach bereits ein paar Wochen, alles vergisst was wir zusammen hatten und er wirft mir einfach immer wieder vor, dass ich "abgehauen" bin. Dann habe ich ihm heute geschrieben, dass ich während ich noch hier in Argentinien bin, ich eine Entscheidung treffen werde und er sich dessen bewusst sein soll.
Zusätlich muss ich sagen, dass er eine eigene Firma hat und er derzeit wegen der Firma sehr viele Probleme und auch große Probleme hat. Das wusste ich,als ich mein Ticket gebucht habe.
Ich habe ihm gesagt, dass so wie er zur Zeit ist, meine Liebe auch anfängt zu bröckeln und er meinte dann vorhin, dass er normal sei, er sei nur im Stress und wie er mir bereits gesagt hätte, sei es einfach nicht sein Traum von einer Beziehung.

Ich bin jetzt total fertig, denn im Endeffekt gibt er mir zu verstehen, dass er derjenige ist, der Schluss macht!
Ich weiß nicht ob ich um ihn kämpfen soll oder nicht wenn ich wieder in Deutschland bin!
Man muss auch dazu sagen, dass er mir bei jedem Streit den wir hatten auf Knien hinterher gelaufen ist und immer um mich gekämpft hat.
Außerdem studiere ich in Heidelberg und ein Auslandssemester wird von der Uni dort als "sehr empfehlenswert" angesehen, also fast wie eine Pflicht in meinem Studiengang

Soll ich ihn laufen lassen..?

Mehr lesen

28. März 2013 um 18:58

Unser Alter
Wir sind zwar nicht 16 aber trotzdem noch Jung. Ich bin 20, er 23.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2013 um 14:08

Recht so....
Sag mal ganz ehrlich, was erwartest du denn von deinem Freund/Ex...!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!

Dieses Kinderspiel mit Schluss machen und so, also ganz ehrlich, ich würde mich auch so verhalten, wie dein Freund.

Am anfang ist es dir sogar recht, dass er dir wenig schreibt und auf einmal merkst du hopplaaaa, es läuft doch nicht nach deiner Schnauze. und dann noch 7 wochen wegfahren, echt mädchen irgendwann ist mal der Fass voll.

Dir war es doch vollkommen egal, ob du ihn 7 Wochen nicht siehst, du hast nur an dich und deine Wünsche gedacht. Wie lange soll das ein Mensch mitmachen?!?!?

Du bist doch diejenige, die ihm gesagt hat, dass du schluss machen willst. Und jetzt erwartest du von ihm, dass er um die kämpfen soll?!?! Gehts noch???

Anscheinend wurdest du von ihm mit Liebe etc. überschüttelt, dass du gedacht hast, du kannst ihm alles sagen und dir alles erlauben.

Warum um Gottes willen, sprich du dieses Wort aus, wenn du es nicht vorhast??? Hast dir dein Grab selbst geschaufelt...

Also ich an seiner Stelle würde überhaupt nicht um dich kämpfen, jetzt bist du mal an der Reihe, ihm zu zeigen, das er dir wertvoll ist. Steig mal von deinem hohen Ross herunter und sieh mal die Realität... Vielleicht, trifft er sich sogar mit seiner Ex.

Ich meine, du hast ihm ja die Möglichkeit gegeben, dass er machen kann, was er will, indem du ihn 7 Wochen alleine gelassen hast!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Willkommen in der Realität.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2013 um 14:54
In Antwort auf fina_12768365

Recht so....
Sag mal ganz ehrlich, was erwartest du denn von deinem Freund/Ex...!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!

Dieses Kinderspiel mit Schluss machen und so, also ganz ehrlich, ich würde mich auch so verhalten, wie dein Freund.

Am anfang ist es dir sogar recht, dass er dir wenig schreibt und auf einmal merkst du hopplaaaa, es läuft doch nicht nach deiner Schnauze. und dann noch 7 wochen wegfahren, echt mädchen irgendwann ist mal der Fass voll.

Dir war es doch vollkommen egal, ob du ihn 7 Wochen nicht siehst, du hast nur an dich und deine Wünsche gedacht. Wie lange soll das ein Mensch mitmachen?!?!?

Du bist doch diejenige, die ihm gesagt hat, dass du schluss machen willst. Und jetzt erwartest du von ihm, dass er um die kämpfen soll?!?! Gehts noch???

Anscheinend wurdest du von ihm mit Liebe etc. überschüttelt, dass du gedacht hast, du kannst ihm alles sagen und dir alles erlauben.

Warum um Gottes willen, sprich du dieses Wort aus, wenn du es nicht vorhast??? Hast dir dein Grab selbst geschaufelt...

Also ich an seiner Stelle würde überhaupt nicht um dich kämpfen, jetzt bist du mal an der Reihe, ihm zu zeigen, das er dir wertvoll ist. Steig mal von deinem hohen Ross herunter und sieh mal die Realität... Vielleicht, trifft er sich sogar mit seiner Ex.

Ich meine, du hast ihm ja die Möglichkeit gegeben, dass er machen kann, was er will, indem du ihn 7 Wochen alleine gelassen hast!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Willkommen in der Realität.

Aber sonst ist alles gut?
Äh ja genau. Wenn sie für 7 WOCHEN wegfährt, kann er machen, was er will? Das ist nicht so eine lange Zeit! Vor allem nicht, weil sie ihn gefragt hat, ob er mit will UND ob es okay für ihn ist, dass sie sonst alleine fährt. Also mir kommt ER ziemlich manipulativ vor. Nach dem Motto: "Wenn du fährst, mache ich Schluss." Das ist Kinderkram.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2013 um 14:59

Hmm...
Vielleicht ist es das Beste, ihn erstmal los zu lassen. Ich kann mir vorstellen, wie hart das ist, aber wie willst du sonst jemals sicher sein, dass er nur dich will?

Wenn ihr eine Auszeit habt, siehst du, ob er sich meldet, ob er dich vermisst oder vielleicht tatsächlich sein Leben alleine weiter führt oder sogar mit seiner Ex etwas anfängt. Die zweite Option würde dir ganz bestimmt sehr weh tun, aber würdet ihr jetzt normal weiter machen, weißt du nicht, ob er dich nur ausnutzt.

Vielleicht ist er sich im Moment nicht im Klaren darüber, wie viel du ihm bedeutest. Abstand KANN da helfen. Vor allem, wenn er durch seine Firma mit dem Kopf woanders ist. Sagt er denn, dass er dich liebt? Und wie sieht es mit seinen Gefühlen für die Ex aus?

Das Auslanssemester solltest du auf jeden Fall nicht unterlassen, weil er das will. Es wird dir sicher viele Möglichkeiten eröffnen und ein halbes Jahr "Fernbeziehung" hält echte Liebe aus. Liebeskummer und Sehnsucht gehört dann natürlich dazu, aber ihr seid jung und deswegen auf so eine Chance verzichten wäre vielleicht nicht richtig und du würdest es irgendwann bereuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2013 um 19:17
In Antwort auf danuta_12112992

Aber sonst ist alles gut?
Äh ja genau. Wenn sie für 7 WOCHEN wegfährt, kann er machen, was er will? Das ist nicht so eine lange Zeit! Vor allem nicht, weil sie ihn gefragt hat, ob er mit will UND ob es okay für ihn ist, dass sie sonst alleine fährt. Also mir kommt ER ziemlich manipulativ vor. Nach dem Motto: "Wenn du fährst, mache ich Schluss." Das ist Kinderkram.


Ganz genau Kinderkram...

Wenn du es genau durchgelesen hasst, war es ihr doch grad recht, dass er ihr nicht so oft antwortet...!

Die Worte von Ihr (TE) "Seit letzter Woche schrieb er sehr wenig und ihm war auch egal mit wem ich schreibe (war mir eigentlich recht, aber die Veränderung habe ich bemerkt)"

Am Anfang ist es ihr recht, erst wo es ihr nicht mehr passt, fängt sie an zu zweifeln - total bescheuert dieses Verhalten!

Warum sagt sie ihrem Freund, dass sie Schluss machen will, obwohl sie es nicht vorhat...!!! Der Typ wird sie doch nicht ernst nehmen, wenn sie es nur sagt... Und wo sind die Taten... Warum macht sie nicht schluss, sie wollte ihm doch nur eins wischen... Ist wohl daneben gegangen.

Ihre Worte "Dann habe ich gesagt, dass es mich verletzt, dass er mich trotz seinen Versprechungen wieder angelogen bzw. mir etwas verheimlicht hat und dass ich Schluss mache (das wollte ich aber eigentlich nicht, ich will nicht dass schluss ist)!"

Naja, wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Sie wollte doch nur sehen, dass er sie anbettelt, bitte bitte bleib bei mir oder sonst etwas in der Art..., anscheinend vögelt der schon mit seiner Ex, die isch wenigstens bei ihm und nicht 7 Wochen weg.

Selbst schuld...!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. März 2013 um 18:26
In Antwort auf fina_12768365


Ganz genau Kinderkram...

Wenn du es genau durchgelesen hasst, war es ihr doch grad recht, dass er ihr nicht so oft antwortet...!

Die Worte von Ihr (TE) "Seit letzter Woche schrieb er sehr wenig und ihm war auch egal mit wem ich schreibe (war mir eigentlich recht, aber die Veränderung habe ich bemerkt)"

Am Anfang ist es ihr recht, erst wo es ihr nicht mehr passt, fängt sie an zu zweifeln - total bescheuert dieses Verhalten!

Warum sagt sie ihrem Freund, dass sie Schluss machen will, obwohl sie es nicht vorhat...!!! Der Typ wird sie doch nicht ernst nehmen, wenn sie es nur sagt... Und wo sind die Taten... Warum macht sie nicht schluss, sie wollte ihm doch nur eins wischen... Ist wohl daneben gegangen.

Ihre Worte "Dann habe ich gesagt, dass es mich verletzt, dass er mich trotz seinen Versprechungen wieder angelogen bzw. mir etwas verheimlicht hat und dass ich Schluss mache (das wollte ich aber eigentlich nicht, ich will nicht dass schluss ist)!"

Naja, wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Sie wollte doch nur sehen, dass er sie anbettelt, bitte bitte bleib bei mir oder sonst etwas in der Art..., anscheinend vögelt der schon mit seiner Ex, die isch wenigstens bei ihm und nicht 7 Wochen weg.

Selbst schuld...!


Mein Gott...
Kann ich echt nichts mehr zu sagen. Du bist sicher auch so eine, die vergebene Kerle vögelt und meint, ihre Freundinnen sind selbst Schuld...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2013 um 10:49
In Antwort auf danuta_12112992

Mein Gott...
Kann ich echt nichts mehr zu sagen. Du bist sicher auch so eine, die vergebene Kerle vögelt und meint, ihre Freundinnen sind selbst Schuld...


Muss ich dich wohl oder übel leider enttäuschen... Bin seit 1996 mit meinem Mann zusammen und seit 2004 sehr glücklich verheiratet.

Und eine andere hat absolut keine Chance in unsere Ehe einzudringen, weder von seiner Seite noch von meiner Seite.

Und neiiiiiiiiiiiiiiiiiin ich würde niemals 7 Wochen ohne meinen Mann den Urlaub geniessen... Nicht nur ich sehe es so sondern auch er.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club