Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Trennung vor 3 Monaten - Sozialphobie...??

Letzte Nachricht: 10. Juni 2009 um 11:27
A
an0N_1196634499z
02.11.08 um 9:03

Hallo Ihr Lieben,

vor nun genau einem Vierteljahr wurde ich nach fast 10 Jahren verlassen... - eine Kollegin und Freundin prophezeite mir damals, als es mir richtig schlecht ging: "Warte mal drei Monate ab - dann geht es dir schon besser. Nach einem Jahr bist Du drüber weg"..

Nun sind drei Monate vorbei und mir geht es schlechter denn je.
Habe versucht, die guten Ratschläge zu befolgen, unter Leute zu gehen - habe aber einfach null Spaß an irgendetwas.

Meine Depressionen sind inzwischen so schlimm, dass ich das ganze Wochenende nur im Bett verbringe und versuche zu schlafen, damit ich nicht grübeln muss

Irgendwann MUSS man sich doch besser fühlen!

Wie geht es euch denn - wenn ihr euch angesprochen fühlt - heute so?

LG IchundIch

Mehr lesen

N
na'ima_11918407
03.11.08 um 23:44

Pass auf
den trauerschmerz kann bei frauen zu einem herzinfarkt führen .
nach 9 jahren ehe haben wir uns getrennt und ich habe eine kleine tochter (damals 4 ) .das alles hat mich so belastet das ich herzrhytmus störungen bekam .
die zeit heilt alle wunden , ich hab mir immer nur überlegt das es nie hätte gut weitergehen können und es gut war sich zu trennen .
da musst du halt durch . bei einem dauerts länger bei einem kürzer .
auch wenn du dich nur verkrichen möchtest in diesen momenten , mach dich extra hübsch und geh raus .sieh dir keine romantik filme an und hör auch keine slow musik .wenn der schmerz kommt mach irgend etwas z b sport , laut singen und music hören e c t .
glaub mir es vergeht ! bei mir sinds jetzt schon 5 jahre und ich steck jetzt wieder in ner festen beziehung ( nach beendeten 2 ) .
und ist er es denn so vile wert das dein kostbarer alltag darunter immernoch leidet ?
kopf hoch ,das leben ist viel zu schön um traurig zu sein

Gefällt mir

Y
yente_12773308
10.06.09 um 1:15

Oh je
Das ist ganz normal meine Liebe,
10 Jahre Beziehung sind eine lange Zeit,
da wirst du MINDESTENS 2 Jahre brauchen um halbwegs drüber hinwegzukommen !
Ich war von 2002-2006 liiert und nach 4 Jahren hat er mich ohne Vorwarnung per SMS verlassen.
Kein klärendes Abschlussgespräch, nichts.
Ich stand da, hilflos, ahnungslos, schockiert, traumatisiert, ängstlich.
Über 1 Jahr hab ich gebraucht um halbwegs darüber hinwegzukommen
und ich war "nur" 4 Jahre mit ihm liiert.
Hab mich jeden Tag in den Schlaf geweint, bin jeden Morgen mit der Sehnsucht nach ihm aufgewacht und hab wieder geweint,
hab nichts mehr zu Stande gebracht, hab alles vernachlässigt.
Als ich dann nach über 1 Jahr halbwegs über ihn hinweg war,
hab ich meinen Internet Mann auch schon kennengelernt,
mit dem ich nun seit über 2 Jahren eine Art von Internet Freundschaft führe.
Dieser Mann hat mich so in seinen Bann gezogen,
dass der Liebeskummer zu meinem Ex bald verflogen war.
Dafür aber ist mein Liebeskummer nach 2 Jahren Internetbeziehung
nun auch wieder RIESIG groß, vor 2 Wochen haben wir furchtbar gestritten,
ich konnte 8 Nächte nicht schlafen und 9 Tage nicht essen.
Für eine emotionale, sensible Frau ist es normal, dass die Welt nach einer Trennung einstürzt.
Setz dich selbst nicht unter Druck und gib deiner Seele die Trauerzeit, die sie braucht.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

M
merlyn_12158332
10.06.09 um 11:08

Halte durch
Ich denke das Hauptproblem ist, das er DICH verlassen hat und du das bis heute nicht verstehst. Hat er mit dir gesprochen warum, ob ihr zusammen noch etwas hätten ändern bzw. versuchen können? Wahrscheinlich nicht, so sind die meisten Männer, siehe den Kommentar weiter unter, Schluss machen per SMS und dann weg. Okay, machen auch Frauen, aber gar nicht drüber reden wollen ist typisch Mann.

Ich habe einmal den Fehler gemacht, mich noch so zu erniedrigen, dass ich ihm fast nachgekrochen bin. Bringt nichts, wenn Man/n nicht reden will hast du keine Chance. Ich glaube manchmal, die haben Angst vor uns Frauen weil ihnen schnell die Argumente ausgehen. Aber für dich ist es wichtig, einen Abschluss zu machen: Schreib ihm einen Brief wenn du magst, schreib mal alles auf was dich im Moment so bewegt - aber mach dich nicht klein! Schreib von mir aus auch, was für ein A... er ist.
Schick ihn ab und du wirst dich erst mal besser fühlen.

Dann mach kleine Schritte wieder ins Leben hinaus, ich weiß, das wird sich erst mal gezwungen anfühlen, aber der Weg ist das Ziel. Verabrede dich die nächsten Wochen am Wochenende ganz bewusst: Kino, Spazieren gehen, shoppen, Kneipe usw. Geh aber nicht alleine, da sieht man eh nur Paare, suche dir Kolleginnen und Freundinnen, auch wenn du dich aufraffen musst, mach es trotzdem.

Es wird vermutlich länger dauern das zu verarbeiten, aber das ist normal. Die meisten Männer stürzen sich ziemlich schnell nach Trennungen wieder in eine neue Beziehung, Frauen müssen meist erst mal ganz viel verarbeiten. Nach so einer Trennung muss man erst trauern, und das kann richtig weh tun, versuche den Schmerz auszuhalten.

Aber halte den Kopf hoch, andere Mütter haben auch nette Söhne.

Gefällt mir

Anzeige
R
ransu_12146682
10.06.09 um 11:27


du musst nicht gruebeln.

ein mensch kann kontrollieren woran er denkt, wenn du immer in dieses thema verfaellst, dann weil dich das anmacht.
manchmal steht man aus irgendwelchen gruenden auf leid, das kann verfallen wenn man sich eben diesen fakt mal bewusst macht.

mir gehts wunderpraechtig.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige