Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung von meiner Frau

Trennung von meiner Frau

7. März 2007 um 23:43

Hallo zusammen...

ch weiß garnicht wieso ich hier schreibe. Ich denke mal ich tue es nur um mir mein Leid von der Seele zu schreiben weil ich sonst keinen habe mit dem ich darüber reden kann oder der mir zuhören wollen würde denn die wenigen freunde die ich habe leben alle in glücklichen Beziehungen. Hier einfach mal meine Geschichte...

Ich war damals 23 Jahre alt als ich eine Frau im AOL Chat kennenlernte die aus Amerika kam. Wir haben uns gewaltig ineinander verliebt, sie lebte damals noch in einer sehr gewaltsamen Ehe und hatte bereits zwei Töchter. Wir machten Pläne über unsere Zukunft und ich flog nach Amerika damit wir uns richtig kennenlernen konnten bevor wir einen großen Fehler eingehen würden. Es funkte, sie und die Kinder kamen prompt mit nach Deutschland. Nach drei Jahren hier in Deutschland kam endlich ihre Scheidung durch und wir heirateten. Es vergingen einige Jahre in denen wir auch einen gemeinsamen Sohn zur Welt brachten und in denen wir viel gemeinsam durchmachten... gutes sowie auch Probleme. Vor zwei Jahren fingen wir an World of Warcraft (ein Multiplayer Online Spiel) zu spielen und letztes Jahr am Valentinstag passierte es, daß meine Frau sich in einen 19 Jährigen Jungen der auch dieses Spiel spielte verliebte. Sie schmiedeten hinter meinem Rücken Pläne, daß sie mich und die Kinder verlassen wollte und sie mit ihm eine neue Familie gründen wolle. Aus der Unsicherheit des Jungen heraus platzten diese träume jedoch und das endete mit einem Selbstmordversuch ihrerseits. Einen Tag später wurde sie schon aus dem Krankenhaus entlassen, gestand ihren Fehler ein, versprach ganz neu mit mir anzufangen... wenige Tage später merkte ich schon wie sie wieder nur jede freie Minute nutzte um sich dem Spiel zu widmen, denn sie hatte sich diesmal wieder neu verliebt in einen 25 Jährigen Spieler mit dem sie auch eine neue zukunft eingehen wollte. Ich zog kurzzeitig von Zuhause aus und in der Zwischenzeit löste sich auch diese knappe Liebelei auf. Doch es war schon ein neuer Mitbewerber an der Arbeit, ein 23 Jähriger Spieler mit dem sie sich auch tatsächlich traf und ein Wochenende mit ihm verbrachte und mich betrog, daß sich die Balken biegten. Nachdem sie wieder zuhause war und 3 Tage vergangen waren wollte sie mich zurück... ich ging zurück zu ihr und es vergingen einige Monate in denen ich der Überzeugung war alles wäre wieder gut. Fehler... Ende letzten Jahres gab es wieder einen Jüngling aus dem Spiel in den sie sich verliebt hatte... 24 Jahre mit dem sie sich umbedingt treffen musste um zu sehen ob er wirklich derjenige war für den es sich lohnen würde mich zu verlassen. Er wars nicht, reuig und voller versprechen jetzt nur noch für mich da zu sein kam sie zurück und beendete die Sache mit ihm prompt. Es vergingen 2-3 Monate und jetzt hat sie sich wieder neu verliebt. 24 Jahre jung ist er wieder (Meine Frau ist jetzt 44) sie haben sich schonmal gesehen (aber nichts gehabt) und sind sich sicher, Liebe auf den ersten Blick. Ich liebe sie zwar noch sehr tief aber ich will sie nicht mehr halten... es tut so unendlich weh das ganze jedesmal mitzumachen, deshalb habe ich ihr gesagt, daß ich ihr alles gute wünsche und wir das ganze wie Erwachsene klären sollen und in Freundschaft auseinander gehen sollen, was sie auch so sieht. Ihre älteste Tochter, 23 Jahre, wohnt nicht mehr bei uns... unsere 14 Jährige soll bei ihr bleiben, unseren Sohn (8) nehme ich mit. So haben wir das geklärt. Meine Frau ist, wie schon erwähnt, 44 Jahre, ich bin 34, ihr neuer 24. Ausserdem leidet meine Frau an schweren Depressionen (Medikamentöse Behandlung unter Psychiatrischer Betreuung) an einer guten Dosis Midlifecrisis und absoluter Panik vor dem älter werden... obendrein ist sie noch von mir schwanger, daß Kind will sie allerdings abtreiben lassen weil sie meint zu alt zu sein und es eine Risikoschwangerschaft würde (so der Frauenarzt).

Ich habe so große Angst vor dem Alleine sein... ih werde meine Frau, die Umgebung meiner Familie, diverse Gerüche, Geräusche und Alltagssituationen so sehr vermissen, ich weiss es jetzt schon. Ich bin kein unattraktiver Mann und dazu noch ein guter und vorallem treuer Mann aber ich bin schüchtern und bescheiden.... ich habe so große Angst davor nie wieder eine Frau an meiner Seite zu haben... alleine zu sein und zu bleiben.

Mehr lesen

8. März 2007 um 13:06

Es ist richtig so
Hallo Dennis,

so, wie sich deine Geschichte liest, ist es absolut richtig, dass ihr euch trennt. Deine Frau hat Probleme, die du nicht lösen kannst. Nicht mit aller Liebe und mit aller Hingabe dieser Welt könntest du ihr helfen. Sicher soll man in einer Partnerschaft auch in Problemzeiten zueinander stehen, aber der Wille dazu muss von beiden Seiten da sein, und von ihrer Seite her ist der nach deiner beschreibung nicht da.

Ja, es wird eine schwere Zeit für dich werden. Du wirst viel vermissen, was eure Beziehung ausgemacht hat. Du wirst genau den selben dreckigen Schmerz durchmachen, den alle, die sich trennen, erleben müssen. Aber glaub mir - das wirst du überstehen, und zwar viel besser als alles, was dich noch in dieser beziehung erwartet hätte.

Hab keine Angst vor dem Alleinsein. Du solltest dir jetzt Zeit dafür nehmen, alleine zu sein. Es wäre total falsch, auf Krampf sofort eine neue Beziehung zu suchen. Lass dir Zeit damit, heile erst mal die Wunden, die dir diese Besziehung geschlagen hat. Dann wird irgendwann die Zeit kommen, in der du dich wieder verlieben wirst. Du bist sehr jung - keine Angst, du bleibst bestimmt nicht allein. Aber jetzt, fürs erste, musst du alleine sein. Alles andere wäre fatal.

Keine Panik. Du wirst es schaffen. Konzentriere dich jetzt auf dich und deinen Sohn bzw. auf eure Kinder. Später wirst du auch wieder eine neue Beziehung eingehen können.

Liebe Grüße und alles Gute
nexgo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2007 um 13:29

Keine panik-das leben geht weiter
hallo dennis, du hast ja ganz schön was mitgemacht!ich bin 35 und hab auch ne zehnjährige ehe hinter mir.es gibt immer wieder höhen und tiefen in einer beziehung.gut wenn es sich die waage hält. leider hatte deine beziehung aus meiner sicht die letzte phase mehr tiefen! diese sind wiederum kaum zu kitten! ich war auch völlig mit den nerven am ende, als meine ehe auseinander brach und dachte das leben geht nicht mehr weiter.mittlerweile lebe ich seit 2 jahren mit meinem sohn allein und habe den schmerz überwunden. das wichtigste ist, dass du dich jetzt ablenkst und dir neue prioritäten in deinem leben setzt! den anfang hast du ja schon hier in diesem forum gemacht, denn du kannst erstens nette leute kennen lernen die dich zweitens von deinem kummer ablenken! kopf hoch...ich weiss was du durchmachst! lg jacci

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. März 2007 um 14:16

Hallo!
ja, trennung ist wirklich die einzige lösung.

wenn dein sohn wirklich bei dir bleibt, dann bist du nicht alleine! klar, du hast vorerst mal keine partnerin, aber alleine bist du definitiv nicht!

eine fragte: ist die 14jährige tochter euer gemeinsames kind oder brachte deine frau sie mit in die ehe?

schließe erst mal mit deiner jetzigen frau -gefühlsmäßig- ab. dann erst solltest du dir gedanken über eine neue partnerin machen (können). nur mit einer frau zusammen zu bleiben, weil man angst vor dem alleine sein hat, ist feige und macht unglücklich dazu.

lg
mistelzweig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2007 um 22:50
In Antwort auf ruth_12547201

Hallo!
ja, trennung ist wirklich die einzige lösung.

wenn dein sohn wirklich bei dir bleibt, dann bist du nicht alleine! klar, du hast vorerst mal keine partnerin, aber alleine bist du definitiv nicht!

eine fragte: ist die 14jährige tochter euer gemeinsames kind oder brachte deine frau sie mit in die ehe?

schließe erst mal mit deiner jetzigen frau -gefühlsmäßig- ab. dann erst solltest du dir gedanken über eine neue partnerin machen (können). nur mit einer frau zusammen zu bleiben, weil man angst vor dem alleine sein hat, ist feige und macht unglücklich dazu.

lg
mistelzweig

Hallo
@Mistelzweig

Das 14 Jährige Mädchen ist aus der ersten Ehe meiner Frau.



Ja, getrennt haben wir uns ja auch... wohnen zwar noch unter einem Dach aber ende des Monats geht die Kündigung raus. Sie hat schon eine neue Wohnung mit ihrem Goldjungen, ich suche noch eine passende für meinen Sohn und mich. Ich will die Trennung ja auch, obwohl es sehr weh tut, aber ich hab den Durchblick, das es kein Ende nimmt und es im Endeffekt so aussehen würde, daß meine Frau jede Woche einen neuen anschleppt und während sie dann ein Nümmerchen schieben ich den beiden schonmal was koche... ist nicht, irgendwann ist bei mir ein Ende und das ist dann auch ein richtiges und der Zeitpunkt ist jetzt. Was mich halt am meisten betrübt ist der Gedanke daran, nie wieder eine Partnerin zu finden der ich meine Liebe schenken kann... irgendwie habe ich den Eindruck das ganze habe mich derart traumatisiert, daß ich innerlich gegen Gefühle blocke. Ich hoffe das legt sich bald wieder aber trotzdem... ich kenne einfach keine Frauen, die Freunde die ich hab sind auch nicht dazu zu gebrauchen gemeinsam raus zu gehen etc weil sie alle in Beziehungen und Ehen leben... das ist sowas von grausam.

Ich habe letzte Woche auf Bildkontakte eine wunderbare Frau kennengelernt, wir haben viel gesprochen, telefoniert uns getroffen... sie ist so unglaublich liebenswert und toll aber es spricht ganz einfach zu viel gegen eine Beziehung und für alles andere ist sie zu wertvoll... .mein Sohn, die Tatsache, daß ich noch keinen eigenen Haushalt führe, ich kann und will meinen Soghn nicht alleine lassen, all sowas... Achman ich bin ein Freak, daß ich das hier alles erzähle, hilfe gibts da eh keine für aber irgendwie muss ich mir mal den Frust von der Seele reden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen