Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung vom Mann wegen Affäre. Es tut trotzdem weh

Trennung vom Mann wegen Affäre. Es tut trotzdem weh

23. September 2011 um 10:02

Hallo zusammen

ich habe meinem Mann die Woche von meiner Affäre erzählt und dass ich mich ev. trennen will aus div. Gründen. Ich kann ihm leider keiner Zuneigung mehr geben und habe auch nicht das Gefühl dass ich ihn noch liebe.

Seit dem Tag geht mir es aber übelst mies. Ich habe Angst es zu bereuen. Ich weiß nicht was auf mich zukommt und zweifle den ganzen Tag ob es richtig ist. Mittlerweile frage ich mich ob ich mich ihm noch so verbunden fühle oder keine Ahnung was kann es sein?

Wir waren 9 Jahre zusammen, 1 Jahr verheiratet. Sind durch dick und dünn gegangen und haben auch viele gute und schlechte Zeiten durchgemacht. Wir haben ein Haus gebaut blabla. Finanziell geht es halbwegs gut. Ich verstehe mich super mit meinen schwiegereltern und habe auch tolle Freunde. Habe ein Pferd..

Ich weiß nicht ob es die ungewisse Zukunft ist. (also wie wird es mit dem Neuen, keine Schwiegereltern mehr, kein Haus, muss Pferd abgeben, Freundschaften gehen ev. kaputt) oder die Erinnerungen an die schöne Zeit oder ob ich ihn noch liebe.

Fakt ist aber dass ich im letzten halben Jahr mehr und mehr unglücklich wurde und der Neue mir erstmal die Augen geöffnet hat und mir gezeigt hat wie es doch auch anders geht.

Ich bin so fertig und weiß nicht was ich tun soll.

War jemand in der gleichen Situation?

Mehr lesen

23. September 2011 um 12:04

Blick in die Zukunft
Hallo

Also ich bin der Meinung du solltest zuerst Mal auf dein Herz hören und dann überlegen was war gut was war Schlecht. Ich bin auch der Meinung das es doof wäre mit dem Alten nur nicht zuvergessen weil alles so perfekt war. Meinst du nicht das du es mit dem Neuen genau so machen könntest? Also ich meine damit das ihr ja die Chance habt wieder so ein Leben zu leben wie es bereits war.
Und außerdem find ich es doof wenn Männer eine Affäre hatten.
Haste dus schon mal mit Freundinen darüber geredet? Was sagen die zu deiner Situation?

LG Sommerblume

Gefällt mir

23. September 2011 um 12:27

Ich verstehe deine antwort nicht ganz..
also mit ner freundin habe ich noch nicht drüber gesprochen...ich weiß nicht mit wem weil ich angst habe dass es gleich wieder breitgetreten wird.

ich habe schon mehrmals gedanklich vor- u. nachteile von mann u. affäre im kopf diskutiert. Leider hat für mich die affäre mehr vorteile. der mann ist unbeschreiblich. ich glaube nicht dass sich sojemand so schnell wiederfindet. er ist richtig was fürs herz....ich werde verehrt, bekomme kleine aufmerksamkeiten (sei es nur ein kleiner zettel mit "ich liebe dich" oder eine büchse mit geschnittenen obst für die arbeit oder ein tee wenn ich krank bin), er hat stets zeit und zeigt mir ständig wie sehr er mir zugeneigt ist. schwer zu beschreiben..er ist bescheiden, freut sich auch über kleine dinge, haben viele gleiche interessen.er ist mehr der emotinonale typ.

Mein mann redet und ist nur arbeiten, er ist fachlich top (dementsprechend ist auch unser haus) aber er hat mir nie das gefühl gegeben seine nr.1 zu sein, er ist nicht der schmusetyp wie die affäre, alles wird in geld bemessen, hat nicht immer geachtet was ich alles mache daheim (bin mehr wie seine mutti wenn ihr versteht) und sexuell schweben wir auf 2 ebenen...Arbeit und freunde haben manchmal höheren stellenwert. manchmal sind es so kleinigkeiten..zb. wenn ich halb 10 heimkomme ist noch kein essen gemacht, es sieht aus wie bombe, kein geschirrspüler ausgeräumt.

..und trotzdem hänge ich an ihm. es waren trotzdem 9 tolle jahre, mir tut es so weh!
Bekomme ich die affäre irgendwann vorgeworfen wenn wirs probieren? Wenn er sich ändert, wie lange hält das an oder fällt er wieder in gleiche muster...? Sexuell mag ich im moment nicht dran denken weil ich mir es nicht vorstellen kann (bei ihm fehlt die leidenschaft u. die tatsache dass er auch mal auf mich eingeht)

Gefällt mir

24. September 2011 um 14:38

Was meint ihr?
hat es einen sinn es mit meinem mann neu zu starten? Ich war immer der meinung wenn einer fremd gegangen ist wird es nie wieder gut weil einfach das vertrauen fehlt. ich habe auch angst dass er resigniert und irgendwann mich links liegen lässt und anderen frauen zuwendet.

ich glaube ein klein wenig liebe ich ihn noch, aber die gefühle sind ganz ganz weit weg. ich kann ihm keine zuneigung geben (küsschen, drücken o. ins bett gehen) ich weiß nicht ob es je wieder was wird...muss mich aber bald letztendlich entscheiden ob ich nun ausziehe oder nicht.

wenn irgendwann wieder alles wird wie vorher bereue ich es vielleicht ganz sehr und mache mir ev vorwürfe den tollsten mann der welt sausen lassen zu haben...

ich habe keine ahnung

war jemand mal in der gleichen siutation?

Gefällt mir

25. September 2011 um 9:39

Dein Bauchgefühl...
...hat Dir den Weg gewiesen. Du hast Deine Entscheidung getroffen und nun musst Du damit auch lernen umzugehen.

Klar geht es Dir schlecht bei all den Dingen die Du aufgeben musst - sicher wird sich der Freundeskreis verändern, weil man gemeinsame Freunde nur dann behält wenn sie eigentlich schon immer Deine Freunde waren.

Ja, ich habe auch in Sachen Freunde nach der Trennung alle Freundschaften verändert - klar konnte ich nicht mehr auf seine Freunde zurückgreifen..dennn es sind seine!

Heute nach Ü 5 Jahren weiß ich nur eins, es war gut so.
Trennungen - weißt ja wie in einer Schneekugel sitzen die gerade mächtig geschüttelt wird, damit man dann klar erkennen kann wie der Lebenswegs weitergeht. Weißt man geht ne Weile einen ruhigen Weg ohne Stolpersteine und dann kommt die Schneekugel...völlig neu gestrickt geht man dann aus diesem Sturm heraus und muss sich neu orientieren.

Tja, leider gehört es dazu, auf vieles zu verzichten...es sein denn der Neue wird Dir deine Hobbys finanzieren.

Klar ist eins, Deine Verlustangst ist begründet...es ist ein Verlust zugunsten eines neuen Lebenswegs. Ich hoffe der andere wird dich auch so auf Händen tragen und Dir finanziell vieles ermöglichen....

Gefällt mir

25. September 2011 um 9:44
In Antwort auf mmoebiu3

Was meint ihr?
hat es einen sinn es mit meinem mann neu zu starten? Ich war immer der meinung wenn einer fremd gegangen ist wird es nie wieder gut weil einfach das vertrauen fehlt. ich habe auch angst dass er resigniert und irgendwann mich links liegen lässt und anderen frauen zuwendet.

ich glaube ein klein wenig liebe ich ihn noch, aber die gefühle sind ganz ganz weit weg. ich kann ihm keine zuneigung geben (küsschen, drücken o. ins bett gehen) ich weiß nicht ob es je wieder was wird...muss mich aber bald letztendlich entscheiden ob ich nun ausziehe oder nicht.

wenn irgendwann wieder alles wird wie vorher bereue ich es vielleicht ganz sehr und mache mir ev vorwürfe den tollsten mann der welt sausen lassen zu haben...

ich habe keine ahnung

war jemand mal in der gleichen siutation?

Ja und nein...
Ich kenne es!
Wir waren nur "ein Paar" das über acht Jahre...und dann kommt der Neue...

Also eins sit sicher, wenn Du den anderen als den Traummann empfindest, dann wirst Du deinem Herzen folgen müssen.

Ob es ein Fehler ist, das weiß man immer erst hinterher!
Du hast doch schon entschieden!
Nun gehe den neuen Weg...sicher kann man auch mit der 2 Chance einen Neustart mit dem alten Mann hinlegen. Eins ist sicher, es wird nie wieder wie es war!

Bereut haben wir alle schon solche Entscheidungen - es kann aber auch gutes bringen...also was sagt dein Bauch?

Gefällt mir

25. September 2011 um 11:00
In Antwort auf mmoebiu3

Ich verstehe deine antwort nicht ganz..
also mit ner freundin habe ich noch nicht drüber gesprochen...ich weiß nicht mit wem weil ich angst habe dass es gleich wieder breitgetreten wird.

ich habe schon mehrmals gedanklich vor- u. nachteile von mann u. affäre im kopf diskutiert. Leider hat für mich die affäre mehr vorteile. der mann ist unbeschreiblich. ich glaube nicht dass sich sojemand so schnell wiederfindet. er ist richtig was fürs herz....ich werde verehrt, bekomme kleine aufmerksamkeiten (sei es nur ein kleiner zettel mit "ich liebe dich" oder eine büchse mit geschnittenen obst für die arbeit oder ein tee wenn ich krank bin), er hat stets zeit und zeigt mir ständig wie sehr er mir zugeneigt ist. schwer zu beschreiben..er ist bescheiden, freut sich auch über kleine dinge, haben viele gleiche interessen.er ist mehr der emotinonale typ.

Mein mann redet und ist nur arbeiten, er ist fachlich top (dementsprechend ist auch unser haus) aber er hat mir nie das gefühl gegeben seine nr.1 zu sein, er ist nicht der schmusetyp wie die affäre, alles wird in geld bemessen, hat nicht immer geachtet was ich alles mache daheim (bin mehr wie seine mutti wenn ihr versteht) und sexuell schweben wir auf 2 ebenen...Arbeit und freunde haben manchmal höheren stellenwert. manchmal sind es so kleinigkeiten..zb. wenn ich halb 10 heimkomme ist noch kein essen gemacht, es sieht aus wie bombe, kein geschirrspüler ausgeräumt.

..und trotzdem hänge ich an ihm. es waren trotzdem 9 tolle jahre, mir tut es so weh!
Bekomme ich die affäre irgendwann vorgeworfen wenn wirs probieren? Wenn er sich ändert, wie lange hält das an oder fällt er wieder in gleiche muster...? Sexuell mag ich im moment nicht dran denken weil ich mir es nicht vorstellen kann (bei ihm fehlt die leidenschaft u. die tatsache dass er auch mal auf mich eingeht)

Ufff...
...ich verstehe dich gut....
Meiner Freundin geht es anders rum...da ist der Mann nach 6 Jahren Ehe in einer Affäre gestürzt.
Er kam zurück und zwar schon am nächsten Tag....

Was nun kommt ist eben eine Zeit, in der zwei heftig miteinander arbeiten müssen. Ob zwei das schaffen ist sehr schwer zu beantworten, denn es wird immer wieder Phasen geben, in denen man im Streit sich dieses Vorkommnis aufs Brot schmiert.

Man sagt so schön, man kann verzeihen aber vergißt nie, oder auch man vergißt, aber man verzeiht es nie.

Bei einem zweiten Versuch liegt es einzig und alleine an der Bereitschaft sich gegenseitig neu zu erobern. Wenn nur einer keine Bereitschaft dazu hat, dann scheitert es.

Egal wie Du nun entscheidest, eins ist sicher, dein Mann kann sich von heute auf morgen nicht ändern, ob er es je tun wird sei mal dahingestellt. Ob er dich und Deine Bedürfnisse begreift kann ich Dir auch nicht beantworten. Ob nun der andere alle Deine Bedürnisse befriedigt, kannst nur Du dir beantworten.
Es ist einfach die Frage welche Prioritäten Du setzt, die einen haben lieber viel Materielles und Sicherheit, die anderen fühlen sich besser mit Liebe und Gefühl. Was denkst Du denn ist bei Dir wichtger? Was befriedigt denn Deine Bedürfnisse mehr?

Klaro fühlt man sich begehrenswert wenn der eine dann alles das gibt, was man beim anderen vermisst. Ist es das, was Dir bei deinem Mann gefehlt hat?

Gefällt mir

26. September 2011 um 9:52

Danke für die vielen netten antworten
ich fühle mich hin und hergerissen und weiß dass ich mir nicht mehr lange zeit lassen kann. den einen tag tut mir mein mann und alles was wir erlebt haben leid. den anderen tag fühle mich mich zur Affäre hingezogen.

Mein Mann finanziert mit nicht meine Hobbies und das Haus...würde ich gern erklären aber das ist ne andere Geschichte. Geht alles vom Schiegervater aus...egal...ne neue gibt mir das Gefühl wichtig und begehrenswert zu sein, er vergöttert mich, sagt was toll an mir ist, gibt mir viel Zuneigung und Wärme, ist leidenschaftlich und zeigt auch seine Gefühle...halt was fürs Herz. Er teilt Hobbies mit mir und versucht so viel wie möglich mit mir zusammen zu machen. Das alles vermisse ich bei meinem Mann. Ich weiß nicht ob man so werden kann..ich denke sowas entwickelt sich über Jahre bei einem Menschen... Bei meinem Mann hatte ich nicht immer das Gefühl Nr. 1 zu sein..zumindest hat er mir das nicht gezeigt..

Ich weiß nicht ob es Mitleid ist, Liebe oder die Erinnerung an an alte Zeiten..es tut unheimlich weh und ich habe Angst die falsche Entscheidung zu fällen.

Klar tu ich auch meinem Mann weh was viele Freunde und Verwandte nicht begreifen werden. Leider fragt mich auch keiner wie es mir geht (auch wenn ich selber betrogen habe)...

...und die die wieder Ihren bescheuerten Kommentar hier loswerden wollen - lasst es sein und kommt erstmal selber in so eine Situation. Ich habe diese Leute auch immer verurteilt bis ich diesen Mann über den Weg gelaufen bin...

Gefällt mir

26. September 2011 um 11:57

Erspare dir deine antworten
ich frage mich bei manchen ob sie selbst nix zu tun haben...

ich habe nie gesagt dass ich mich von meinem mann aushalten lasse, ich will den zusammenhang auch nicht erklären weil mir das einfach zu blöd hier ist...

einen job habe ich, nur mal so nebenbei

und ich glaube nur wenn zb ein freund von mir fremd geht kündige ich ihm nicht gleich die freundschaft

...wenn jemand fremd geht ist meine meinung dass nicht nur der fremdgeher schuld. es sollten sich vielleicht BEIDE gedanken machen wieso es soweit gekommen ist dass sich ein 3. in die vermeintlich glückliche beziehung drängen konnte. wenn alles roger ist passiert sowas auch nicht.

Gefällt mir

28. September 2011 um 14:45

Du hast recht ich werd es sein lassen.
das regt einen nur unnötig auf.

Im Moment geht es mir echt mies. Bei meiner Affäre hätte ich es echt besser aber ich kann irgendwie die zeit mit meinem Mann nicht vergessen. wir haben vieles erlebt was zusammenschweisst. Ich glaube ich hänge noch sehr schlimm an ihm und habe angst es zu bereuen. Mein Mann will mich auch wiederhaben aber ich weiß nicht ob sich wirklich was ändert wird. Er (und auch ich) müssten schon arg an uns arbeiten und ich weiß nicht ob es was wird. Wenn ich mir im moment vorstelle dass irgendwann jemand andres bei ihm einzieht käme ich momentan nicht damit klar.

Auf der anderen Seite könnte es vielleicht auch sein dass ich mit der affäre die chance meines Lebens sausen lasse. er ist wirklich sehr lieb, verständnisvoll und geht auf mich ein. mein mann ist mehr auf sich bedacht.

Hach das ist so schwer!

Gefällt mir

28. September 2011 um 21:11

Genau so ist das...
kann ich nachfühlen, ich bin in der gleichen Situation... Frage mich auch ob man die Gefühle die man für den Mann mal hatte noch mal zurückholen kann. Wenn Du reden willst schreib mal eine pN, würde mich gerne mit jemandem austauschen dem es genauso geht

Gefällt mir

29. September 2011 um 7:44
In Antwort auf ausrufezeichen

Genau so ist das...
kann ich nachfühlen, ich bin in der gleichen Situation... Frage mich auch ob man die Gefühle die man für den Mann mal hatte noch mal zurückholen kann. Wenn Du reden willst schreib mal eine pN, würde mich gerne mit jemandem austauschen dem es genauso geht

Danke
du hast eine pn

Gefällt mir

10. Juni 2012 um 17:29

Entscheidung?
Hallo ich habe mit Interesse deine Geschichte gelesen. Da ich mich in ähnliche Situation befinde, würde mich interessieren wie es weitergegangen ist.

Gefällt mir

11. Juni 2012 um 7:30
In Antwort auf hexelillifee

Entscheidung?
Hallo ich habe mit Interesse deine Geschichte gelesen. Da ich mich in ähnliche Situation befinde, würde mich interessieren wie es weitergegangen ist.

Oh das ist aber schon ne weile her
nach viel hin und her und durcheinander habe ich mich von meinem mann getrennt. lebe jetzt mit dem anderen zusammen

Gefällt mir

14. Juni 2012 um 13:34

Öhm,
wie nun?!?

Irgendwie raff ich da was nicht.

Am 23.09.2011 schriebst du, dass du in dieser Woche deinem Mann von deiner Affäre erzählt hast und mit 31.01.12 hast du erneut gepostet, weil du nicht weißt, ob du dich von deinem Mann trennen sollst oder nicht.

Heißt dass nun im Klartext, dass du seid frühestens Februar dich schließlich endgültig von deinem Mann getrennt hast und nun doch mit deiner Affäre zusammengezogen bist?

Hast du denn erst in der Zeit von September 2011 bis Jänner 2012 von den sexuellen Neigungen deines Mannes erfahren?

Im Thread vom Jänner 2012 schriebst du nämlich

------->Eigentlich habe ich mich vor von meinem Mann zu trennen weil ich mir auf Grund seiner sexuellen Neigungen (habe ich leider jetzt erst rausgefunden) nicht mehr annähern kann und er sich auch nicht ändern will in gewissen Bereichen<-------

und es kam so herüber, dass der ausschlaggebende Grund die sexuelle Neigungen deines Mannes sind. In diesem Thread schriebst du davon nichts (sondern nur, dass du im letzten halben jahr mehr und mehr unglücklich geworden bist),wie auch, nachdem du es im Thread vom Jänner 2012 erst herausgefunden haben musst ....... .

Gefällt mir

14. Juni 2012 um 13:40
In Antwort auf incca1006

Öhm,
wie nun?!?

Irgendwie raff ich da was nicht.

Am 23.09.2011 schriebst du, dass du in dieser Woche deinem Mann von deiner Affäre erzählt hast und mit 31.01.12 hast du erneut gepostet, weil du nicht weißt, ob du dich von deinem Mann trennen sollst oder nicht.

Heißt dass nun im Klartext, dass du seid frühestens Februar dich schließlich endgültig von deinem Mann getrennt hast und nun doch mit deiner Affäre zusammengezogen bist?

Hast du denn erst in der Zeit von September 2011 bis Jänner 2012 von den sexuellen Neigungen deines Mannes erfahren?

Im Thread vom Jänner 2012 schriebst du nämlich

------->Eigentlich habe ich mich vor von meinem Mann zu trennen weil ich mir auf Grund seiner sexuellen Neigungen (habe ich leider jetzt erst rausgefunden) nicht mehr annähern kann und er sich auch nicht ändern will in gewissen Bereichen<-------

und es kam so herüber, dass der ausschlaggebende Grund die sexuelle Neigungen deines Mannes sind. In diesem Thread schriebst du davon nichts (sondern nur, dass du im letzten halben jahr mehr und mehr unglücklich geworden bist),wie auch, nachdem du es im Thread vom Jänner 2012 erst herausgefunden haben musst ....... .

Ich
hab mich erst dieses jahr von meinem mann getrennt

die sex. neigungen haben eine große rolle gespielt abere s lag auch an anderen dingen..nie für mich da, war nur arbeiten blabla...es hat sehr lang gedauert aber irgendwann war ich an dem punkt wo ich mir keine nähe mehr vorstellen konnte.

Gefällt mir

14. Juni 2012 um 14:52
In Antwort auf mmoebiu3

Ich
hab mich erst dieses jahr von meinem mann getrennt

die sex. neigungen haben eine große rolle gespielt abere s lag auch an anderen dingen..nie für mich da, war nur arbeiten blabla...es hat sehr lang gedauert aber irgendwann war ich an dem punkt wo ich mir keine nähe mehr vorstellen konnte.

...... ja,
definitiv nachvollziehbar ...... .

Irgendwann kann man nicht mehr.

Ich hoffe, in der jetzigen Beziehung läuft es besser.

Viel Glück

Gefällt mir

18. November um 16:22
In Antwort auf mmoebiu3

Ich
hab mich erst dieses jahr von meinem mann getrennt

die sex. neigungen haben eine große rolle gespielt abere s lag auch an anderen dingen..nie für mich da, war nur arbeiten blabla...es hat sehr lang gedauert aber irgendwann war ich an dem punkt wo ich mir keine nähe mehr vorstellen konnte.

Hallo ich weiss is zwar lange her aber wie hat es sich entwickelt? Noch mit dem Affärenmann zusammen? Falls ba wie ist es jetzt? Vielleicht wieder zurück zum eigentlichen Mann was denn der Stand der Dinge? 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen