Home / Forum / Liebe & Beziehung / TRENNUNG - unklare Gedanken rauben mir den Schlaf..

TRENNUNG - unklare Gedanken rauben mir den Schlaf..

14. März 2012 um 1:36 Letzte Antwort: 16. März 2012 um 0:19

Hallo ihr und guten Abend..

Ich bin neu hier, hab aber schon einige Diskussionen und Gedanken in den Foren verfolgt.

Ich suche hier keine Antworten auf Gefühle oder aus Verzweiflung Rat, aber ich finde es wichtig und schön sich austauschen zu können, von den eventuell ähnlichen Erfahrungswerten zu berichten und sich gegenseitig zu stärken. schön wäre es natürlich, wenn auch das männliche Geschlecht mir einige Gedanken schreiben könnte. Sorry schon jetzt, falls mein Beitrag lange wird...

Heute ist wieder so eine Nacht, ich lieg schlaflos im Bett und meine Gedanken kreisen sich nur um IHN.

Hier zu meiner Geschichte:

Ich bin 21 Jahre alt und hab letzten Juli 2011 jemanden kennengelernt, mit dem ich bis vor einem Monat eine wunderschöne Zeit zusammen verbracht hab. Ich bin noch sehr jung, aber hab sehr negative und schlechte Erfahrungen mit Männer und Beziehungen gemacht. Somit hab ich früh Schmerz erlitten und erlebt, wie es sich so anfühlt..jetzt im Nachinein bin ich aber froh drüber, denn es hat mich stärker gemacht. Nun ja, ich hatte nie wirklich einen Freund, und wenn, dann nicht wirklich lange weil sich kein Mann richtig in mich verlieben konnte. Immer wieder wurde mir gesagt, dass man mich unheimlich gerne hat, meine Person schätzt, ich eine wunderschöne, tolle Frau bin, manchmal vielleicht sogar zu nett...

Es soll nicht blöd klingen, aber ich weiss dass ich sehr begehrt werde in der Männerwelt. Dies interessiert mich eigentlich gar nicht, aber dies führt zu noch mehr Fragezeichen in meinem Kopf....Ja, Liebe kann nicht auf das Aussehen oder die Schönheit reduziert werden, das ist nur eine schöne Oberflächlichkeit, die, wenn es zwischenmenschlich und charakterlich passt, eine gute Beziehung abrundet. Ich bin immer wieder aufs Maul gefallen, ob es Naivität oder Blindheit war, ich weiss es nicht. Aber ich habe sehr viel in den letzten Jahren gelernt.

Nun ist dieser Mann in mein Leben gestossen, völlig unerwartet. Irgendwo hat er mich gesehen und wollte mich kennenlernen. Es war nahezu perfekt. Wir haben uns unheimlich gut gefallen, was bei beiden eher selten war, da wir beide ziemlich wählerische Menschen sind jedoch nicht oberflächlich.

Das ging dann 2,3 Monate so, dass wir uns immer näher kamen und den schönsten Sommer bis Spätsommer miteinander hatten. Ja dann sind wir auch auf eine ziemlich herzige Weise zusammengekommen. Wir sind beide auf eine Party, beide total betrunken und hatten eine wunderschöne Nacht. Ich konnte mich an nicht mehr viel erinnern dann hat er mir irgendwie versucht zu erklären, dass wir in dieser Nacht zusammengekommen sind, wovon ich nichts mehr wusste. Ich war soo glücklich und konnte es nicht fassen. Aus diesem Grund, weil mir nie ein Mann direkt vermittelt hat, er will NUR mich, hat gefühle, möchte mit mir zusammensein! und dann noch ein so gutaussehener...

Wir wohnen eine halbe Stunde voneinander. hatten beide unsere Jobs und versuchten uns so oft wie möglich, allerdings nicht zu oft zu sehen. Haben auch am anfang eher selten beinander geschlafen, was ich aber genau schön fand. dass wir alles langsam angehen liessen. und nicht von anfang an aufeinanderklebten. Wir sind zusammen auf kleine Trips gegangen wie Mailand, London usw.

Wir beide hatten nie wirkliche Beziehungen, und ich wusste von anfang an dass es für ihn schon eine grosse Umstellung war. Er war immer dieser Junge der von allen umschwärmt wurde, hatte seine Jungs, sein Fussball und das Fitness. Wir haben aber von anfang an offen darüber geredet, und er hat mir auch gesagt, dass er das mit mir unbedingt möchte, sich aber einfach ein bisschen daran gewöhnen muss, dass jetzt auch eine Frau in seinem leben ist und er wirkliche Gefühle für jemand hat.

Ja, es enstanden ab und zu öfters kleine Reibereien. Die sind auch meistens von mir aus ausgegangen. Ich bin nunmal direkt und wollte ihm immer sofort sagen, was mich störte und was ich nicht okay fand. das hab ich nur darum gemacht, weil er mir so wichtig war und ich doch wollte, dass es gut weiterläuft! dass wir auf unsere bedürfnisse eingehen und wissen, was den anderen stört. Vielleicht hab ich ab und zu auf ihm rumgehackt, aber nie bewusst! Ich hab dann gegen November wieder eine schlechte Phase, weil ich zuhause grosse Probleme hatte und dies schon seit vielen Jahren. In dieser Zeit brauchte ich ihn an meiner Seite, aber ich glaube für ihn war es schwer "richtig" für mich da zu sein. er fragte ständig, was denn los ist und irgendwie konnt ich ihm keine direkte antwort geben..weil eben so viel los war, dass ich mir es selber nicht mehr erklären konnte. Die Familienprobleme sind durch viele Jahre entstanden, und ich hab ihm auch mal alles erzählt..aber er kennt das nicht, und konnte auch nicht so viel damit anfangen. Klar wusste ich, dass er immer für mich das ist, aber irgendwie wünschte ich mir, dass er auch einfach mal ins Auto steigt und mich abholt oder einfach zu mir kommt und mir beisteht. irgendwie war er einfach immer ein wenig "passiv"...

er hat dann auch mal gemeint, ihn belastet es genauso, zu wissen wie es mir geht. Da es mich extrem belastet hat, wegen den problemen, war ich extrem sensibel. so kam es, dass ich oft einfach anfing zu weinen, egal wo wir waren. Ich denke er war total überfordert. er wusste doch auch nicht was er machen sollte...

ausserdem kam noch dazu, dass wir beide ab November keine arbeit mehr hatten (ich hab abitur abgeschlossen und fang an zu studieren, er wollte ein anderer job) und mit der Zeit ist das bei uns beidem an die psyche gegangen...wir hatten beide nicht so viel geld und eigentlich die ganze woche nichts zu tun, somit sind wir uns beide auch irgendwie auf die nerven gegangen.

trotzdem waren wir zusammen und hatten es schön. er hat ab und an eine kalte art, die er aber mir nie zu spüren gab. mir nie, dafür seinen freunden und auch den weiblichen freunden. War eigentlich schön für mich zu sehen, wie anhänglich er oft war, weil ich weiss dass er eher eine kalte Person ist, dem es schwer fällt, gefühle zu zeigen!!

was ich damit sagen will, er hat mir in diesem halben Jahr nie gezeigt, dass er keine grossen gefühle hat. sondern im gegenteil, er hat mir wirklich das gefühl gegeben, von ihm begehrt zu werden. Nie hat er mich aus den augen gelassen, immer hat er mich gehalten und umarmt, egal wo wir waren, egal wer dabei war. Vor seinen Freunden liess er nie meine Hand los und gab mir die süssesten kosenamen.

Ausserdem rief er mich jeden tag 3,4 mal an. egal wo er war. auch wenn er in der stadt war oder nach seinem Fitness. einfach so um meine Stimme zu hören.

Der sex war gigantisch, wir hatten oft sex (nicht zu viel) und auch wann und wo wir wollten. Eigentlich so eine richtige junge liebe

So, ein Mann der sich die ganze zeit unsicher war mit mir, verhält sich nicht so. das ist auch der Punkt, er meinte, er war sich immer unsicher mit mir.

Irgendwie verliefen die letzen 1,2 wochen vor der Trennung nicht so wie immer. Irgendwie aber doch, weil wir uns normal gesehen haben und auch normal verhalten haben. Jedoch waren wir beide sehr gereizt und auch ein wenig auf distanz. distanz kam aber eher von ihm, weil ich doch sehr gern kuschle, ihn halte usw. aber es sollte auch von ihm kommen.

Diskussionen ging er sowiso oft aus dem weg und hielt es immer für unnötig, ich jedoch fand es wichtig. So kam es zu einer weiteren diskussion, weil ich ihn brauchte. Ich war traurig, weil es zuhause wiedermal eskaliert ist und wollte einfach nur bei ihm sein. Ich hab es ihm aber nicht so direkt gesagt, weil ich fand, er kann das doch selber merken dass er doch kommen sollte....aber nein, er ging ins fitness und machte sich einen schönen tag. dann bin ich eben etwas hässig gewessen und hab ihm mitgeteilt, dass ich das nicht okay finde und ich mir von meinem freund erwarte, dass er wohl mal aufs fitness verzichten kann, wenn er weiss wie es mir geht! hab dann gesagt er soll mal über alles nachdenken, weil ich auch meine bedürfnisse ihm gegenüber hab und mir irgendwie nicht ernstgenommen vorkam. dass er immer nur flüchtig zeit für mich hat, nachdem er seinem fitness und seinen freunden nachging. dann, spät am abend hat er ein paar stunden für mich. irgendwie reichte das nicht für mich. auch dass er mir nie mal gesagt hat, dass er mich gerade vermisst...ich meine, ich als frau wünsch mir doch sowas. nicht immer, aber ab und zu..

somit hat er gesagt er denkt über das gesagte von mir nach. wir hatten dann 1 tag keinen kontakt dann ist es passiert.

Ich hatte einen schweren autounfall anfang februar. meine mutter hat es ihm dann mitgeteilt, weil ich es so wollte. somit ist unser "streit" erstmals nicht wichtig gewesen.

Ein tag drauf hat er mich dann besucht und ich war natürlich vom unfall sehr ruhig, geschockt und zurückhaltend. aber er hat mich weder umarmt noch irgendwie gesagt, dass er froh ist dass ich so ein schutzengel hatte. irgendwie so kalt.

Dann hab ich ihn angesprochen darauf, ob er sich gedanken gemacht hat. ja hatte er, aber er wollte es mir nicht heute sagen, weil ich mich nicht gut fühle. logischerweise wollte ich es trotzdem wissen. er meinte, er wisse nicht ob er so viel empfindent wie ich für ihn, er kann auch nicht sagen dass er mich vermisst, wenn er mich ein paar tage nicht sieht, es ist für ihn nicht so schlimm und irgenwie war er sich ja von anfang an ein wenig unsicher, und das sollte eigentlich nicht sein in einer beziehung.....

WISO HAB ICH DEN NIE WAS VON SEINER UNSICHERHEIT MIR GEGENÜBER GESPÜRT? WISO IST ER DANN SO ZUTRAULICH UND LIEB ZU MIR GEWESEN?

er hat gesagt, ich soll ihm vielleicht ein wenig zeit geben, um nachzudenken...hab ich dann auch gemacht.

3 tage später hab ich ihm dann noch ein sms geschrieben, nichts aufdringliches aber es lag mir auf der seele. ich hab mich auch entschuldigt, falls ich ihm manchmal vermittelt habe, er sei kein guter freund oder falls ich auf ihm rumgetrampelt und ihn angefriffen habe. dass ich ja weiss es fällt ihm schwer gefühle zu zeigen, aber dass er sich geöffnet hat und mich eigentlich gut behandelt hat.dass wir beide eigene probleme hatten im moment und nicht so auf uns schauen konnten, wir uns eventuel vernachlässigt haben..dass ich weiss, er versucht es allen recht zu machen und wir schon 2 grosse streit hinter uns gelassen haben, wo sich andere schon getrennt hätten...dass wir das alles schaffen können, aber ich angst habe, dass er sich aus unsicherheiten in seinem kopf beeinflussen lässt. zweifel gibt es mal, aber das ist auch normal. er ist 21 und in einem schwierigen alter und kam vielleicht nicht damit klar, dass wir nun ein halbes jahr zusammen waren und der nächste schritt in unserer beziehung bevorstand : die Festigung...vielleicht hatte er angst vor den frischverliebten gefühlen, die hald nicht mehr so intensiv waren...

Dann kam von ihm irgendwann spät in der Nacht dieses SMS:
Nina, ich weisst nicht wo ich anfangen soll, ich kann im moment nicht klar denken. ich war schon am anfang unsicher, ich weiss nicht wiso ich das so empfunden habe. schon dort hab ich mich gefragt, ob es etwas bringt und wie es weitergehen soll. ich will aber nicht sagen dass ich nichts für dich empfinde, bestimmt nicht!! es ist einfach nicht das, ich kann nicht mal sagen wiso..wenn wir uns mal nicht sehen, empfinde ich es nicht als schlimm und ich hab dich auch nicht richtig vermisst, wenn wir uns mal nicht gesehn haben. ich weiss dass du mehr für mich empfindest wie ich für dich und darum ist es villeicht besser so...es ist vielleicht besser jetzt getrennte wege zu gehen, als später. es ist keine leichte entscheidung!!! ich hab dich so gern, das musst du wissen!!! aber ich würde dich noch mehr verletzen, wenn es länger so geht und das will ich nicht! es ist so schwer für mich, und für dich sicher noch schwerer dies zu lesen! du bist so eine super person, ab und zu zu nett aber das hab ich dir schon gesagt! Ich brauch einfach eine pause von allem, vielleicht merk ich dann ob ich dich brauch...das was ich gesagt habe kann ich nicht mehr rückgängig machen und es wär für dich ja nicht leicht es nochmals zu probieren, weil ich dir diese sachen gesagt habe, die ich denke und fühle...wir hatten eine so schöne zeit und ich werde sie nicht vergessen. was ich dir sonst noch will sagen: bitte schau auf dich, sei nicht zu nett und habe deinen stolz! du bist eine super frau! mehr bleibt mir nicht als mich zum verabschieden...machs gut!


sooo, ich hab das sms ein paar tage auf mir ruhen gelassen und ihm dann angerufen. ihm gesagt dass ich das hinnehme, aber es nicht okay finde, dass er sich per sms verabschiedet hat. dass wir uns beide es schuldig sind, uns nochmal in die augen zu sehen und dies persönlich zu klären, damit ich für mich abschliessen kann. er hat dann gemeint er hätte sich bestimmt noch bei mir gemolden, weil ich noch sachen bei ihm im auto vergessen habe... ( naja, die sachen hätte er mir auch einfach vor die haustüre legen könne..) so ist er schon nicht, dass er es bei einem sms belassen hätte.

nachdem ich vom spital zurück war, also eine woche drauf, haben wir uns dann getroffen. Ich hab mich zusammengerissen und blieb stark. ich hab ihm alles gesagt was mir auf dem herzen liegt, dass ich es akzeptieren und auch damit umgehen kann, es aber nie ganz verstehen werde....

ausserdem zieh ich in eine andere stadt, in eine eigene wohnung und hab mir einen traumjob ergattert...das hab ich ihm natürlich auch gesagt, damit er sieht ich bin nicht abhängig von ihm, ich hab mein eigenens leben, es geht weiter, ich ziehe aus von zuhause, somit hab ich die probleme nicht mehr jeden tag und meine zukunft sieht toll aus.

Ich hab ihn aber wissen lassen, dass er immer ein platz in meinem herzen hat, ich mich aber nur zurückziehen kann...ihm luft lasse, und wer weiss was die zukunft bringt. dass ich aber will, dass er mir sagt, falls er mich vermisst oder es bereut. dann hat er nur gemeint, naja wenn du in der neuen stadt bist, und ich mich bei dir meld ist auch scheisse wenn du dann sagst, he sorry ich hab ein neuer freund in der stadt und es geht mir gut. als wir uns verabschiedet haben, hab ich geweint und er auch. ich hab ihn noch nie weinen gesehn....das war krass.

nun ist es ein monat her und ich war sehr damit beschäftigt ,in die andere stadt zu ziehen und alles andere zu regeln. eigentlich geht es mir gut, unerwartet gut sogar. mein leben ändert sich gerade total, was sicher viel zu bedeuten hat...ich freue mich auf mein neues leben, mit oder ohne ihn. aber es gibt tage, da fehlt er mir so sehr. da kann ich es nicht verstehen, wie er denn das ganze halbe jahr seine "anscheinende unsicherheit" vertuscht hat...

alles bewundern mich für meine stärke die ich habe. ja ich bin sehr stark, aber es gibt auch schlaflose nächte, wie heute. kontakt hatten wir 2 mal miteinander, da ging es aber nicht um uns. 1 mal hab ich ihm geschrieben, wegen einer nummer eines fotografen (wir modeln beide nebenbei) und einmal hab ich ihn angerufen, weil er etwas jemandem erzählt hat, was ich ihm aber in unserer beziehung avertraut habe. hab ihm angerufen und gesagt dass ich enttäuscht von ihm bin. er hat sich entschuldigt und war total verunsichert. ob ich den spiess damit unbewusst umgedreht habe, weiss ich nicht.

mein facebook hab ich auch gelöscht. nicht wegen ihm, einfach zum mal total abschalten. klar ist es ihm aufgefallen und ich denke, es wird ihn auch beunruhigen, NICHTS mehr von mir zu sehen. da ist facebook ja schon eine gewisse quelle, um "kontakt zu wahren"...auch wenn kein direkter kontakt.

das einzige was ich noch von ihm habe ist seine nummer. da haben wir whatsapp, dieser chat. da kann man einen status reinschreiben..nie hatte er einen status drinnnen, NIE! aber seit unserer trennung waren es 3 status, alle auf serbisch (er ist serbe) und alle gehen um liebe und sind von liedern.

"was passiert ist, ist passiert. aber du bist alles"

"und nun ist alles düster wie ihre haare, und die tage tragen traurigkeit mit sich"

"du hast alle guten gelegenheiten verschwendet, und jetzt kommst du zurück zu mir..."

Ich bin mir sicher, es geht um mich. die ersten beiden auf jedenfall. der letzte ist gerade neu, ich war total verwirrt bis mir jemand erklärt hat, dass er wahrscheinlcih verschlüsselt schildert, wie er sich fühlt. weil er gar keine möglichkeit mehr hat, mir sich mitzuteilen. da es 1 zu 1 von einem lied ist, redet er also von der "du-form", damit es nicht so direkt ist....

aber mein gefühl sagt mir irgendwie, dass es eventuel um eine andere geht, die er schon lange im hinterkopf hatte, bevor er mich schon kannte...wieso schreibt er solche sachen und verwirrt mich damit, das ist nicht fair!!! ich weiss gar nichts mehr, was er tut, wo er gerade ist, was er denkt, was er fühlt, mit wem er sich herumtreibt, ob er trauert, andere frauen hat, oder ob er sich frei fühlt...

ich will keine eigentliche hilfe, aber vielleicht ein paar inputs und gedanken teilen, vielleicht kann auch der eine oder ander Mann mir etwas mitteilen..

Ich habe einfach angst, dass, obwohl er mich vielleicht wieder will, sich nicht melden wird...weil er weiss dass er mich irgendwo verloren hat.....

wie gesagt: ich hab ihn nicht verloren, ich liess ihn gehen. er hat mich verloren...

denkt ihr, wenn sich das herz für jemandem entscheidet, kommt man zurück? ohne angst, dass diesmal vielleicht er der verletzte wird sein?

Mir ist auch aufgefallen, dass es oft so ist, dass die verlassenen stärker sind und weniger leiden, als die, die verlassen haben.....

vielen Dank fürs durchlesen, und sorry für mein langer Text.

Gute Nacht





Mehr lesen

14. März 2012 um 1:52

Hallo
was passiert ist, ist passiert. aber du bist alles"

habe mir den langen beitrag durchgelesen....

"und nun ist alles düster wie ihre haare, und die tage tragen traurigkeit mit sich"

"du hast alle guten gelegenheiten verschwendet, und jetzt kommst du zurück zu mir..."

Diese Kommentare können sich unmöglich um eine andere drehen.....und vor allem dieser Spruch "und nun ist alles düster wie ihre haare, und die tage tragen traurigkeit mit sich"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. März 2012 um 1:55
In Antwort auf edith_11962334

Hallo
was passiert ist, ist passiert. aber du bist alles"

habe mir den langen beitrag durchgelesen....

"und nun ist alles düster wie ihre haare, und die tage tragen traurigkeit mit sich"

"du hast alle guten gelegenheiten verschwendet, und jetzt kommst du zurück zu mir..."

Diese Kommentare können sich unmöglich um eine andere drehen.....und vor allem dieser Spruch "und nun ist alles düster wie ihre haare, und die tage tragen traurigkeit mit sich"...

Vielen dank
...fürs durchlesen. ist ja wirklich ein extrem langer text geworden

ja, denk ich mir auch...und dieser chat ist auch die einzige möglichkeit, wo er sich indirekt mir mitteilen kann.

aber finde es irgendwie nicht ganz fair und korrekt, weil es mich verwirrt...wenn er mich doch vermisst, soll er sich zusammenreissen und mir dies direkt sagen. und mutig genug sein, um vielleicht ein nein von mir zu erhalten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. März 2012 um 2:05
In Antwort auf rigmor_12642243

Vielen dank
...fürs durchlesen. ist ja wirklich ein extrem langer text geworden

ja, denk ich mir auch...und dieser chat ist auch die einzige möglichkeit, wo er sich indirekt mir mitteilen kann.

aber finde es irgendwie nicht ganz fair und korrekt, weil es mich verwirrt...wenn er mich doch vermisst, soll er sich zusammenreissen und mir dies direkt sagen. und mutig genug sein, um vielleicht ein nein von mir zu erhalten.

Ja
der Text war schon lang.....aber ich verstehe die Intention nicht? was gefällt dir nicht bzw. was hättest du dir von ihm erwünscht? meinst du er kämpft nicht um dich??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. März 2012 um 2:14
In Antwort auf edith_11962334

Ja
der Text war schon lang.....aber ich verstehe die Intention nicht? was gefällt dir nicht bzw. was hättest du dir von ihm erwünscht? meinst du er kämpft nicht um dich??

Hm
ich wünsche mir von ihm, dass er mir persönlich mitteilt was er fühlt, jetzt nach der trennung..ok, vielleicht sind seine traurigen status auch sein verarbeitungsprozess und er trauert, ist sich aber seiner entscheidung immer noch sicher. hab aber so im gefühl dass da noch mehr ist und er es mir eben durch die status mitteilen will..aber find das so nicht okay.

er soll auf mich zukommen, nicht ich! vielleicht merkt er mir gehts okay so, ich hab ein neues geregeltes leben und es geht ohne ich weiter. vielleicht macht es ihm angst, dass ich nicht mehr wollen würde...

vorallem hat sich ja das bild von ihm mir gegenüber verschlechtert, weil er etwas von mir anvertrauters jemandem erzählt hat. das hab ich dann erfahren und ihm auch gesagt, dass isch es nicht von ihm gedacht hätte..

was ich noch vergessen hab, 2 wochen nach der trennung hab ich ihm doch noch ein sms geschrieben, dass er mir fehlt. es kam aber nichts...bis auf die status.

mach mir hald gedanken ob ich ihm es irgendwie mitteilen soll, dass ich ihn schon noch möchte, aber ich hab mich durch mein sms und durch meinw reaktionen und worte bei der trennung wohl genug ausgedrückt und ihm gezeigt, was ich für ihn empfinde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. März 2012 um 2:28
In Antwort auf rigmor_12642243

Hm
ich wünsche mir von ihm, dass er mir persönlich mitteilt was er fühlt, jetzt nach der trennung..ok, vielleicht sind seine traurigen status auch sein verarbeitungsprozess und er trauert, ist sich aber seiner entscheidung immer noch sicher. hab aber so im gefühl dass da noch mehr ist und er es mir eben durch die status mitteilen will..aber find das so nicht okay.

er soll auf mich zukommen, nicht ich! vielleicht merkt er mir gehts okay so, ich hab ein neues geregeltes leben und es geht ohne ich weiter. vielleicht macht es ihm angst, dass ich nicht mehr wollen würde...

vorallem hat sich ja das bild von ihm mir gegenüber verschlechtert, weil er etwas von mir anvertrauters jemandem erzählt hat. das hab ich dann erfahren und ihm auch gesagt, dass isch es nicht von ihm gedacht hätte..

was ich noch vergessen hab, 2 wochen nach der trennung hab ich ihm doch noch ein sms geschrieben, dass er mir fehlt. es kam aber nichts...bis auf die status.

mach mir hald gedanken ob ich ihm es irgendwie mitteilen soll, dass ich ihn schon noch möchte, aber ich hab mich durch mein sms und durch meinw reaktionen und worte bei der trennung wohl genug ausgedrückt und ihm gezeigt, was ich für ihn empfinde...


ich denke nicht, dass er dir seine Gefühle durch seinen Status auf FB mitteilen will...du hast doch gesagt, dass du dich abgemeldet hast...er weißt ja wohl, dass du dich abgemeldet hast.....von daher macht es keinen Sinn...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. März 2012 um 2:36
In Antwort auf edith_11962334


ich denke nicht, dass er dir seine Gefühle durch seinen Status auf FB mitteilen will...du hast doch gesagt, dass du dich abgemeldet hast...er weißt ja wohl, dass du dich abgemeldet hast.....von daher macht es keinen Sinn...

Nein
status im whatsapp, dem chat auf dem
iphone...da hat er die 3 status geschrieben.

hab mich abgemeldet auf facebook ja, somit gibt es nur noch den chat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. März 2012 um 2:48
In Antwort auf rigmor_12642243

Nein
status im whatsapp, dem chat auf dem
iphone...da hat er die 3 status geschrieben.

hab mich abgemeldet auf facebook ja, somit gibt es nur noch den chat.

Okay.....
Er weiß also, dass du da auch angemeldet bist und es lesen/ sehen kannst?

Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass du da zu viel reininterpretierst! Denn wenns vorbei ist, dann ist es vorbei....
Verstehe nicht warum er zu dir dann sagte, dass er sich mit dir von Anfang an unsicher war?
Außerdem sagst du, dass du in eine andere stadt ziehst& nen neuen Job hast....
Jedenfalls glaube ich, dass du mit ihm nicht abgeschlossen hast und die Trennung eig. nicht wolltest...verstehe dann aber nicht warum er der trennung zugestimmt hat???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. März 2012 um 0:19
In Antwort auf edith_11962334

Okay.....
Er weiß also, dass du da auch angemeldet bist und es lesen/ sehen kannst?

Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass du da zu viel reininterpretierst! Denn wenns vorbei ist, dann ist es vorbei....
Verstehe nicht warum er zu dir dann sagte, dass er sich mit dir von Anfang an unsicher war?
Außerdem sagst du, dass du in eine andere stadt ziehst& nen neuen Job hast....
Jedenfalls glaube ich, dass du mit ihm nicht abgeschlossen hast und die Trennung eig. nicht wolltest...verstehe dann aber nicht warum er der trennung zugestimmt hat???

Jaa
das weiss er, ist dieser iPhone chat. jeder der die nummer der anderen Person hat ist automatisch auch angemeldet untereinander. da haben wir ja neben den sms ständig geschrieben....

darum sag ich ja, dass er es bewusst macht, um es jemand mitzuteilen (ich denke mir, weil es kann ja an keiner anderen frau liegen, wie du auch gesagt hast mit den status). vielleicht will er sich indirekt mitteilen, weil sonst hat er ja keine möglichkeit..klar, er könnte mir einfach direkt schreiben, aber so wie ich ihn kenne traut er sich entweder nicht, oder ist sich nicht sicher will er es überhaupt auch wenn er gemerkt hat, dass ich ihm fehle oder hat angst vor einer abfuhr, was ich stark glaub.

das ist genau der punkt, ich verstehe ja auch nicht wiso er gesagt hat, dass er sich von anfang an unsicher war. 7 monate was vorgaukeln geht NICHT. vorallem nicht mit diesen gefühlen, zärtlichkeiten, gesten die er mir gegeben hat. dass er immer zu mir gekommen ist, einfach alles. wie er mich behandelt hat vor seinem bekanntenkreis. dies sind alles so sachen, die total dagegen sprechen.

ja ich ziehe in eine andere stadt, ist nicht so weit weg aber ich weiss dass es ihn sicher bisschen kratzt. da wo wir wohnen ist eher nur eine ganz kleine stadt, alle kennen sich. in diese stadt die ich ziehe sind sooo viele leute. ausserdem hab ich einen job im eventmanagement für einen sehr bekannten club, das heisst ich werde immer unter coolen leuten sein und viele connections aufbauen. ich denke, dass es für ihn auch nicht so einfach ist, dies zu wissen. wie mein leben jetzt ohne ihn verläuft, er weiss schon von meinem job und dem stadtwechsel..

natürlich habe ich nicht abgeschlossen, ich wollte die trennung ja nicht. er wollte es, er hat gesagt für jetzt ist es eine trennung. er kann auch nicht sagen wie es nach einer gewissen zeit ausschaut, und ob ich es überhaupt dann noch will...man kann nicht um gefühle kämpfen, ich will nicht aus mitleid "geliebt" werden! kämpfen bedeutet auch stark zu sein und jemanden gehen zu lassen. vielleicht kommt es zurück, wenn man es dann noch will. dann ist aber er derjenige, der sich beweisen und kämpfen muss....und das weiss er bestimmt auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook