Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung und Lügen, brauche eure Meinung

Trennung und Lügen, brauche eure Meinung

12. Juli 2008 um 15:38

Hallo ihr lieben,
ich bin hier neu, muss aber unbedingt meinen Schmerz von der Seele schreiben und würde gerne eure Meinung zu meiner Geschichte wissen.
Mein Ex-Freund hat sich nach 6 Jahren beziehung von mir getrennt. Dies ist jetzt 4 Monate her. Er hat sich vor 3 Jahren als Versicherungsfachman selbständig gemacht und im
Februar diesen Jahres seine Prüfung gemacht. Besonders das letzte Jahr war besonders schwierig, haben uns öfter gestritten jeder war unzufrieden. Ich wollte mehr Zeit mit ihm verbringen, mit ihm in den Urlaub fahren. Woraufhin er aber immer nut meinte, er können keinen richtigen Urlaub nehmen, er muss arbeiten um Geld zu verdienen. In den 3 Jahren seiner Selbständigkeit sind wir 1x zusammen im Urlaub gewesen. Ich habe gemerkt, dass er sich mehr und mehr in die Arbeit gestürzt hat und wir als Paar auf der Strecke blieben. Zudem hat die Aktivität im Bett nachgelassen. Habe mich einfach nicht mehr richtig wohl gefühlt um mich darauf einzulassen und es genießen zu können. Habe oft versucht mit ihm über die Situation zu reden, doch leider er ein Mensch der seine Gefühle nicht zeigen kann und erst recht nicht darüber reden mag. So wußte ich nie was er möchte oder ob er Glücklich ist oder nicht. Die Situation hat mich echt fertig gemacht, Habe immer gehofft, dass es besser wird. Und er, wenn er weniger stress hat und vielleicht den Job wechselt, auch wieder fröhlicher wird und sich auch mal wieder auf das Leben und unsere Beziehung besinnt. Er sagte ja selber das er in dem Job nicht glücklich ist und diesen gerne wechseln möchte. Er wollte mich sogar schon Heiraten und konnte sich eine Zukunft mit mir vorstellen.Wie gesagt. letzet Jahr war leider ziemlich stressig. Ich habe sicherlich auch nicht alles richtig gemacht. Aber wer ist schon perfekt. Habe versicht auf seinen Job rücksicht zu nehmen. Er hat in den 3 Jahren 3x die Agentur in dir er Arbeitete gewechselt. . Hinzu kam das meine Mutter im März letzten Jahres Operiert wurde, da bei ihr ein Hirntumor festgestellt wurde. Ich habe Sie damals ins Krankenhaus nach Hannover begleitet. War emotional eine sehr anstrengende Zeit für mich. Mein Freund musste natürlich damls mal wieder arbeiten. Nebenbei habe ich noch meinen Alltag zu bewältigen gehabt, Arbeiten, Nebenjob und ich habe in einem Fernstudium meinen Betriebswirt gemacht. Ende letzen Jahres merkte ich, dass ich nicht mehr kann. Die ganzen Belastungen und dann die Erwartungen von ihm dass ich ihn unterstützen sollte und mich doch für ihn freuen sollte wenn er mit seiner Agentur mal wieder einen tollen Kurztrip nach London gemacht hatte oder 1 Woche nach Hongkong geflogen war. Ich habe es ihm ja gegönnt aber hätte diese tollen Dingen gerne mit ihm zusammen erlebt. Wir hatte nur noch den Alltag zusammen der natürlich nicht mehr so spannend wie am Anfang war. Ich denke aber das das aber normal ist und man sich immer wieder neu finden und an der Beziehung arbeiten muss. Jeder verändert sich im laufe der Zeit. Nur muss man miteinander sprechen um zu wissen was der ander will oder sich wünscht. Im Februar hat er mir ein Wochenende Paris geschenkt. Es war ein tolles Wochenende. Kurze Zeit danch hatte er seine Prüfung. und ich habe ihn in der Zeit unterstützt. Die Prüfung hatte er geschafft und ist mit anderen Kollegen und Kolleginen feiern gegangen, ohne mich. Kurze Zeit später waren wir zusammen unterwegs und ich habe mir ein Auto gekauft um nicht immer auf ihn angewiesen zu sein. Denn er hatte ja unser Auto um im Außendienst aktiv sein zu können. 1 Tag später nachdem ich mir das Auto gekauft hatte sagte er mir das es besser wäre wenn er ersteinmal ausziehen würde. Er wüßte im Moment nicht was er wolle. Versicherte mir aber das da keine andere Frau ist. Ich hatte mit meiner Schwester schon länger 1 Woche Urlaub gebucht gehabt und bin mit ihr nach Teneriffa geflogen,natürlich mit einem komischen Gefühl. Zu diesem Zeitpunkt hat mein Ex-Freund bereits bei einem Freund gewohnt. Hatten aber noch Kontakt und er hat mir auch noch geschrieben das er mich vermisst und oft an mich denkt. als ich aus dem Urlaub wieder gekommen bin, hatte er mir nur einen Brief hingelegt und darin geschrieben das er sich eine Wohnung genommen hat, Ich war natürlich geschockt. Ich dachte nach 6 Jahren setzt man sich mal zusammen und klärt das in einem 4 Augen gespräch. Er konnte gar nicht verstehen das ich so aufgebracht war. Habe ihn dann seine Sachen zusammen gestellt und wir haben vereinbart wer was behält. Einige Dinge hat er auch noch bei mir gelassen die er im Moment nicht bräuchte. Er sagte wir müssen ja nicht 2 WOHNUNGEN BEHALTEN WENN wir sehen das es zwischen uns wieder besser klappt etc. 2 Monate nachdem wir immer wieder Kontakt hatten, erzählte mir meine Schwester das mein Ex-Freund damals auf der Abschlussfeier seiner Prüfung was mit einer Kollegin gehabt hatte. Ich habe ihn daraufhin angesprochen , ja er hätte sie nett gefunden und sie wollte auch mehr als nur küssen doch er konte nicht wegen mir. Danach hatten sie aber noch weiter Kontakt, telefonisch da sie noch verheiratet ist und 400 Km weit weg wohnt. Zudem habe ich herausbekommen das sie ein Wochenende auf Sylt geplant hatten. Auch darauf habe ich ihn angsprochen, denn wenn wie er sagt mir jemnad nicht so wichtig ist dann plane ich auch kein Wochenende mit diesem Menschen. Er hat versucht sich rauszureden und gemeint er hätte das Wochendr für uns angedacht... nach langem hin und her gab er dann zu das sie es angedacht hatten aber dann doch nicht geklappt hat. Sie wollte das er sie besucht ... Er sagte mit er möchte nichts von ihr, dass nur ich wichtig sei, ja sie wäre nett und sie hätten viel gemeinsamkeiten durch den Job etc. Er würde aber eh an einer festen Beziehung zu ihr zweifeln , da sie ja quasi ihren Mann mit ihm betrogen hat und er auch nicht der erste war etc.. Er hat das Wochenden mit ihr dann abgesagt und ich habe bei ihm übernachtet da wir viel geredet habe und ich danach total fertig war , er sagte ich solle da bleiben und es wäre nicht gut wenn ich noch mit dem Auto fahren würde. HAt mich die nacht auch total lieb im Arm gehalten. Trotzdem war es nicht gut, ich habe mich am nächsten Tag nicht besser gefühlt. Das ganze Warum??? Die nächsten 4 Wochen waren dann so, dass er am Wochenede immer bei ihr war oder sie bei ihm.
mir hat er das natürlich nicht erzählt sondern gesagt er hätte sein HAndy aus weil er Ruhe bräuchte und er würde bei seine Kumpels schlafen etc. Konnte mir natürlich denken dass er die Zeit mit ihr verbracht hat. Er sagte er könne Momentan keine Beziehung führen. Er müsste sein Leben erst mal in den Griff bekommen und herausfinden was er will. In der Zeit habe ich die Wohung gekündigt weil sie für mich alleine zu teuer ist. Habe ja jetzt auch noch die finanzielle Belastung vom Auto. Ist aber schon ein komisches Gefühl. Habe mit ihm immer wieder kontakt da es ja noch dinge mit der Wohung etc. zu regeln gibt. Man merkte das er keine Lust hatte und sagte mir auch das ihn das belasten würde und er mit uns noch nicht abgeschlossen hat. Er hätte Angst einen Fehler gemacht zu haben und weint dabei. Er möchte mich nicht verlieren und hat Angst das er irgendwann merkt, das ich doch die richtige war. Ich habe ihn gefragt was das dann mit ihr ist. Er sagte er können es gar nicht richtig sagen, für ihn ist es keine Beziehung und er würde sie auch nicht lieben. Er ist schon eher genervt wenn sie anruft und es wird ihm zuviel. Er sagt auch das sie da mehr drin sieht als er.Und er sich vielleicht in was verrannt hat und dachte das er in der Beziehung wegen mir unglücklich war und dachte mit einer andere Frau wäre es anders. Er würde oft an uns denken , wie ich rieche wie wir zusammen gelacht haben. Mit Ihre wäre es einfach nur nett und er fühlt sich bei ihr als Mann. Aber irgendwie langweilt es ihn jetzt schon und er verzehrt sich nicht nach ihr oder hat Sehnsucht. Trotzdem komisch für mich das er sich dann immer noch mit ihr trifft. Er denkt das es am besten ist 2-3 Monat keinen Kontakt zu haben und er mich dann gerne in meiner neuen Wohung besuchen würde. Vielleicht hätten sich dann ja schon so eingie Sachen geregelt. ER sagte mir gerade vor 3 Tagen wieder das er sich nicht sicher ist das ricgtige gemacht zu haben und noch starke Gefühle für mich hat und noch mehr. Ich habe ihn gesagt das man sich hingehalten vorkommt. So nach dem Motto, wenn es mit der anderen nicht klappt komme ich bei ihr wieder an. Er sagte so wäre es nicht und man müsste manchmal Dinge ausprobieren um zu wissen das es das nicht ist. Wenn er sich auf mich wieder einläßt dann möchte er 100 % dahinter stehen und muss die Sache mit ihr für sich abgehackt haben. Er sagte er weiß das er nicht verlangen kann das ich auf ihn warte und ich solle mein eigenes Leben aufbauen. Trotzdem fragt er immer wieder nach ob ich da jemanden hätte und das der Gedanke für ihn das ich einen anderen haben könnte oder mit einem anderen Mann Sex haben könnte das schlimmste sei. Wir haben uns die Tage wirklich viel über unsere Beziehung unterhalten und haben beide erkannt was falsch gelaufen ist. Er hat sich nicht geliebt gefühlt, weiß aber warum ich ihm das gerade im letzten Jahr nicht so geben konnte. Er hat für sich erkannt das er mehr mit mir hätte reden müssen und er mich vernachlässigt hat. Wenn man die Ursachen nun kennt warum kann man nicht daran arbeiten ? Er sagt er hätte mit uns noch nicht abgeschlossen und hält daran fest, dass wir beide irgendwann noch eine 2te Chance haben. Es tut so weh zu wissen das er die Wochendenden mit ihr verbringt. Warum sagt er dann solche Sachen zu mir. Ist es was ernstes mir ihr? Warum ist er noch mit mir nach Paris geflogen, er sagt er hätte es sich anders vorgestellt und er hatte versucht an uns zu arbeiten. Hätte er nicht mal mit mir darüber reden können? Woher soll ich denn sonst wissen was in ihm vorgeht oder was er möchte?

Trotz allem lieb ich ihn und vermisse unsere gemeinsame Zeit. Ich weiß aber auch das ich jetzt mein eigenes Leben habe und demnächst in meine neue Wohung ziehen werde und alles anders wird. Vielleicht habe ich aber auch genau davor Angst. Er sagt er wäre jederzeit für mich da und möchte nicht das es mir schlecht geht.
Meint ihr da besteht noch Hoffnung auf eine 2te Chance?

Puh langer Text, danke für die Geduld beim lesen

Liebe Grüße und ganz viel Kraft an alle die gerade das gleiche durchmachen.

Nina

Mehr lesen

16. Juli 2008 um 0:19

Lange Geschichte =)
Liebe Nina!
Ich denke es ist ganz gut, dass ihr mal ne Auszeit nehmt. Die vergangene Zeit war wirklich sehr stressig und Stress ist echt giftig für eine Beziehung. Ihr braucht mal Lift. Jetzt hat jeder Zeit zum Nachdenken und es besteht sicher noch eine Chance, dass ihr euch wieder zusammen rauft. Schließlich habt ihr euch ja nicht gertrennt, weil ihr euch nicht mehr liebt. Da ist sicher noch was zwischen euch. Sonst würde nicht noch so ein neger Kontakt bestehen. Er wird dich sicher vermissen und dann könnt ihr bald einen Neustart versuchen.

Mach dir auch keinen Kopf um die Kollegin da. Männer können Liebe und Abenteuer voneinadner trennen, was für Frauen sehr schwer vorstellbar ist. Es sollte vielleicht als Abwechslung dienen, weil ihm alles zu Kopf gestiegen ist. Oder er hatte ein bisschen zu viel getrunken. Es kann viele Gründe haben. Bei Männern heißt es aber nicht, dass er dich nicht mehr liebt.

Ich hoffe ich konnte dir ein kleines bisschen helfen. =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 16:42
In Antwort auf scarlett1712

Lange Geschichte =)
Liebe Nina!
Ich denke es ist ganz gut, dass ihr mal ne Auszeit nehmt. Die vergangene Zeit war wirklich sehr stressig und Stress ist echt giftig für eine Beziehung. Ihr braucht mal Lift. Jetzt hat jeder Zeit zum Nachdenken und es besteht sicher noch eine Chance, dass ihr euch wieder zusammen rauft. Schließlich habt ihr euch ja nicht gertrennt, weil ihr euch nicht mehr liebt. Da ist sicher noch was zwischen euch. Sonst würde nicht noch so ein neger Kontakt bestehen. Er wird dich sicher vermissen und dann könnt ihr bald einen Neustart versuchen.

Mach dir auch keinen Kopf um die Kollegin da. Männer können Liebe und Abenteuer voneinadner trennen, was für Frauen sehr schwer vorstellbar ist. Es sollte vielleicht als Abwechslung dienen, weil ihm alles zu Kopf gestiegen ist. Oder er hatte ein bisschen zu viel getrunken. Es kann viele Gründe haben. Bei Männern heißt es aber nicht, dass er dich nicht mehr liebt.

Ich hoffe ich konnte dir ein kleines bisschen helfen. =)

Danke für..
Deine Antwort und die Geduld beim Lesen
Du hast recht, es ist für mich sehr schwer vorstellbar das es nichts ernstes mit ihr ist. Er sagt ja selber das er es nicht weiß und sich unsicher ist etc., aber sollte man das so glauben? Ich vermisse ihn sehr und gerade deswegen ist der Gedanke er und eine andere unerträglich. Man kann nicht aufhören daran zu denken und wird täglich daran erinnert.

Ich gebe Die Hoffung aber noch nicht auf.

Ganz liebe Grüße
Nina


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 22:38

Habe alles kaputt gemacht
Hey, bin neu hier und habe da mal ne Frage.
Ich bin 40 und habe eine Freundin (24)wir sind/waren jetzt 1 1/2 jahre zusammen und für mich war es eine gute Zeit. Leider habe ich sie in vielen Punkten belogen und dadruch viel kaputt gemacht. Ich habe immer gedacht wenn ich alles für sie tue müßte doch alles in ordnung sein. Doch das was ich für sie getan habe war meist materiell. Sie hat sich immer um mich gesorgt, bemüht,mir geholfen wo sie nur konnte und ich habe nur genommen und - in ihren Augen - nichts dafür getan. Ich liebe sie immer noch sehr - zumindest bin ich der Meinung das ich sie liebe - sie sieht das anders. Jetzt gibt sie mir die Chance sie wieder zu gewinnen und sagt "wenn ich den Punkt finde würde sie darüber nachdenken mich wieder zu wollen" Durch meine Lügen habe ich leider keinen überblick mehr was ich ihr alles angetan habe und möchte fragen. "Was wäre für euch das schlimmste wenn euch der Partner angelogen hat ohne dazu zu stehen und alles abzustreiten?" Wurde noch nicht so enttauscht deshalb habe ich keine Ahnung was sie damit meint. Wäre schön einen Tip zu bekommen.
Danke!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2008 um 23:59

Nicht warten...


Hallo Nina,

es fällt Dir sichtlich schwer, von diesem Mann Abstand zu nehmen. Er hat eine neue Lebensphase und somit auch neue Erwartungen an das Leben. Er probiert sich aus, sucht das, was er will. Männer sind immer sehr unentschlossen, sei froh, dass er ehrlich war zu Dir.
Wenn Du Kraft hast zu warten... dann warte. Vergiss Dich und Dein Leben aber nicht dabei. Vielleicht kannst Du auch noch einiges dazulernen, was Beziehung betrifft, also geh auch auf andere zu und lasse Dich auf Neues ein. Du betrügst ihn nicht dabei!
Gehe Deinen Weg... wenn er Deinen Weg kreuzt, kannst Du wieder neu entscheiden, ob Du diesen mit ihm gehen möchtest. Wenn er weiß, daß Du auf ihn wartest, wird er sich nie entscheiden können, welche Liebe er möchte.

Ich gehe davon aus, daß Du weder dumm noch häßlich bist... Er mag, so wie es den Anschein hat, Frauen mit Erfahrung. Mach Du Deine... bleib nicht stehen.
Ich bin sicher, er vermisst auch die Zeit mit Dir.

Ganz viel Entschlossenheit und Kraft wünsche ich Dir.

Liebe Grüße
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2008 um 19:34
In Antwort auf leontine66

Danke für..
Deine Antwort und die Geduld beim Lesen
Du hast recht, es ist für mich sehr schwer vorstellbar das es nichts ernstes mit ihr ist. Er sagt ja selber das er es nicht weiß und sich unsicher ist etc., aber sollte man das so glauben? Ich vermisse ihn sehr und gerade deswegen ist der Gedanke er und eine andere unerträglich. Man kann nicht aufhören daran zu denken und wird täglich daran erinnert.

Ich gebe Die Hoffung aber noch nicht auf.

Ganz liebe Grüße
Nina


Hallo
ich muss dir mal sagen, bei mir war es genau das selbe.
der einzige unterschied war, dass es an einem montag aus war und dann am mittwoch mit der anderen zusammenging.
seine worte waren auch immer: ich muss so viel an dich denken
ich liebe dich
ich will dich nicht verlieren.
bist du dir nicht zu schade jetzt ewig auf ihn zu warten? du machst dir gedanken und bist fertig und er hat seinen spaß und vögelt sich durch die gegend?
wenn er zu dir wollen würde, wär ers doch schon lange. du würdest auch nicht freiwillig leiden, warum sollte er es tun, wenn er doch weiß wie es ihm besser ginge, nämlich mit dir?
er wär schon längst zurückgekommen.
außerdem hast du was besseres verdient.
du schaust hilflos zu wie er sich mit einer anderen annähert.
durchbrich das seil und werde ohne ihn glücklich. dann merkt er erst was ihm fehlt.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2008 um 15:11
In Antwort auf sabeen_12737830

Hallo
ich muss dir mal sagen, bei mir war es genau das selbe.
der einzige unterschied war, dass es an einem montag aus war und dann am mittwoch mit der anderen zusammenging.
seine worte waren auch immer: ich muss so viel an dich denken
ich liebe dich
ich will dich nicht verlieren.
bist du dir nicht zu schade jetzt ewig auf ihn zu warten? du machst dir gedanken und bist fertig und er hat seinen spaß und vögelt sich durch die gegend?
wenn er zu dir wollen würde, wär ers doch schon lange. du würdest auch nicht freiwillig leiden, warum sollte er es tun, wenn er doch weiß wie es ihm besser ginge, nämlich mit dir?
er wär schon längst zurückgekommen.
außerdem hast du was besseres verdient.
du schaust hilflos zu wie er sich mit einer anderen annähert.
durchbrich das seil und werde ohne ihn glücklich. dann merkt er erst was ihm fehlt.

lg

Ich weiß wie ihr Euch fühlt
Wenn ich eure Texte so lese weiß ich ich bin nicht allein.

Mein Freund hat sich von mir vor 2 Wochen getrennt davor hatten wir eine Auszeit die von mir ausging da er immer wenn ich gefragt hab was los ist "er weiß es nicht geantwortet hat" liebst du mich? " er weiß es nicht" da das ganze dann gedroht hat in Hass umzuschwenken und er immer öfter Abend weg ging um nicht in der Wohnung zu sein hab ich eines Abend meine Sachen gepackt und ihm geschrieben, dass ich eine Auszeit gut finde und ich mich in 1 -2 Wochen bei ihm melde. Nach 1 1/2 Wochen (für mich sehr harte Auszeit) hab ich ihm einen Brief geschrieben (ich wußte dass er das Wochenende weg war, in dem Glauben er wäre mit einem Freund weg) und hab ihm diesen Sonntag Abend in den Postkasten geschmißen. Montag morgen kommt eine E-Mail er kommt nicht mehr klar damit, dass wir so verschieden sind er möchte das beenden und hofft wir bringen das sauber über die Bühne (ein bißchen ausführlicher wars schon) --> nach 6 Jahren kommt eine E-Mail, aber wir könnten eh noch gerne darüber reden. Am Dienstag hat er dann gleich seinem Sohn (an dem ich sehr hänge) von der Trennung erzählt am Mittwoch haben wir uns zum Reden getroffen, es war eigentlich alles sehr harmonisch, ich hab ihn irgendwie verstanden, dass er nicht mehr kann am Donnerstag kam dann noch eine E-Mail, dass er nicht weiß ob er alles richtig ausgedrückt hat aber wir hatten auch gute Zeiten und er hat mich geliebt wie noch nie jemanden zuvor und ich soll mir keine Selbstvorwürfe machen es lag nur an ihm. Ich hab ihn auch gefragt ob es eine andere Frau gab und er hat verneint.
1 1/2 Wochen später erfahre ich durch Zufall, dass er mit einer Arbeitskollegin auf Urlaub fährt hab ihn natürlich darauf angesprochen und zurückkam, dass sie es mir eh schon sagen wollten, dass alles ganz spontan war und dass sie sich erst seit unserer Trennung treffen, das er während unserer 1 1/2 Wochen Auszeit mit ihr schon übers Wochenende weggefahren ist das musste ich ihm rauskitzeln und dann wurde es schmutzig, da ich wissen wollte wie lang das schon geht, wenn er gleich 2 Urlaube mit ihr plant und dann kam wie unfähig ich ja in allen Dingen war ich suche nur eine Entschuldigung für das Scheitern weil immer alle anderen Schuld sind und nie ich selbst etc. es war einfach unter der Gürtellinie denn nicht ich hatte sofort einen neuen sondern er hat unsere Auszeit in der wir uns über unsere Gefühle im klaren werden wollten als Ende angesehen und ist sofort zur nächsten und das nach 6 Jahren und dann gleich mal dort ein paar Tage hin und in einem Monat ist gleich wieder ein Urlaub geplant. Ich muss dazu sagen ich hab ihn auch in einer seiner Lebenskrisen kennen gelernt mit seiner damaligen Frau und ich war auch seine Arbeitskollegin und mit mir lief es in etwa gleich ab aber mich hat er auch erzählt dass die Ehe schon ganz lange kaputt ist und nur mehr auf dem Papier besteht. Es tut nur weh, dass ein Mann nach 6 Jahren nicht ganz ehrlich sagen kann ja da ist wer anderes aber sie war nicht der Grund für das Beziehungsaus, es verletzt einfach wenn man nach 6 Jahren nicht soviel Ehrlichkeit erfährt und da gleich die nächste ist, als ob er um die Beziehung kein bißchen trauern könnte zu einem Freund hat er gesagt er fühlt sich jetzt wie 18. Mit ihr kann er Spontan sein sie liebt Veränderungen also das genaue Gegenteil von mir aber muss man dann gleich die ganze Beziehung schlecht machen die ganzen 6 Jahre.

Für mich ist das Fazit daraus, ich will ich nicht mehr haben es waren keine einfachen 6 Jahre und ich weiß, dass er auch in Zukunft kein einfacher Mensch sein wird - sie kann ihn haben.

Aber da ich das erste Mal jetzt alleine in eine Wohnung zieh und mich das erste Mal um alles alleine kümmern muss kann ich die Beiträge hier schon verstehen, man muss erst mit dem ALLEINSEIN zurecht kommen und wir Frauen neigen nun nicht dazu sofort in einen neue Beziehung zu flüchten um die Lücke zu füllen (wobei ich auch der Meinung bin, dass das besser so ist).

Ich weiß jetzt garnicht ob das so passend hier war, aber ich habs mir jetzt von der Seele geschrieben und ich hoff, dass ich soviel Mut aufbringen kann um das auch alles so umzusätzen, ich glaub man nennt es Angst vor dem Leben - er hat ja auch gesagt ich kann nicht leben, ich leb immer in der Vergangenheit. Irgendwo hat er sicher recht aber zum Scheitern einer Beziehung gehören immer 2 und ich hab da jetzt 100 % abbekommen und mein Selbstvertrauen hat darunter sehr gelitten.

Ein netter Kollege hat zu mir gesagt "AUFGEWÄRMT SCHMECKT NUR EIN GULASCH GUT" vielleicht ist da was wahres dran.

Ich wünsche Euch allen die sich getrennt haben oder gerade dabei sind viel Mut und Kraft zum durchhalten es kann nur besser werden !

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2008 um 23:28

Hallo
es ist schon ein bisschen her, das du geschrieben hast und ich gerade nicht weiss, wie es dir jetzt geht, aber ich habe auch so eine erfahrung hinter mir. mein mann wollte mich im november 2006 nicht mehr, auch aus gründen, die ich jetzt nicht nennen möchte, aber was ich dir sagen möchte, ist, lebe dein leben im hier und heute und versuche, mit deinem schmerz klar zu kommen, mit deinen freunden, raus gehen, sport, auch wenn es dir schwer fällt und jeder gedanke sich nur um ihn dreht. ich war damals so verletzt, mein mann hat auch immer gesagt, es gibt keine andere, kaum war ich im april 2007(hat sich leider w/neubau meiner wohnung so hingezogen), ausgezogen, hat sich meine liebe nachbarin bei mir gemeldet, und hat gesagt, hey, ich will dir nicht weh tun, aber nach 3 tagen war sie da, diese andere frau. ich habe mit meinem schmerz gekämpft, bis die wut kam und dann dieses gefühl, hey, ich verarsche jetzt dich. denn ich habe ihn weder angetextet noch angerufen, ich war wirklich hart in dieser beziehung, habe für mich alleine bzw. mit meinen freunden gelitten, hey, was soll ich dir sagen, das ganze letzte jahr sowie bis zum 17.6.08,habe ich anrufe, sms usw. erhalten, liebst du mich noch? ich habe nie geantwortet, weil mir klar geworden ist, dich will ich so nicht mehr zurück. was ich dir sagen möchte ist, halte abstand von ihm, kein anruf, keine sms, kein kontakt mehr ab sofort und das für ein paar wochen,glaube es mir, es hilft, wenn du ihn zurück haben möchtest, und dann entscheide für dich, was gut für dich und nicht für ihn ist. denn er hält dich meiner meinung nach hin. ich wollte ihn nicht mehr zurück, denn dieses leben wollte ich nicht mehr so, daws ist mir klar geworden, bei meinem mann ist es so, hey, die interessiert sich nicht mehr für mich, so was aber auch, die müsste mir doch nachrennen, verletzter stolz, sein ego angegriffen, das ist für mich keine liebe mehr, so wie sich er verhält, er will nur noch sein ego bestätigt haben, aber nicht mehr von mir, da bleibe ich lieber ein glücklicher single und das meine ich auch so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2008 um 23:55

Ich noch mal
und was ich noch sagen wollte ist, das er seiner neuen freundin damit doch auch weh tut, sie weiss es aber nicht, ist er nicht ein ... und das bestätigt mich immer mehr in meinem denken.am 17.6.08 war der brief vom anwalt im postkasten, wir haben die scheidung eingereicht und da kam diese sms, liebst du mich noch? ich habe wieder nicht geantwortet,männer möchten immer das, was sie gerade nicht haben können oder wenn sie es haben, dann ist es auch nicht gut, oder mädels?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest