Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung und eigenes Haus.....wer bezahlt was ?

Trennung und eigenes Haus.....wer bezahlt was ?

31. Mai 2010 um 14:56

Hallo, ich möchte mich von meinem Mann trennen, wir haben ein eigenes Haus, das noch 20 Jahre abbezahlt werden muß. Mein Mann verdient nicht genug, um weiterhin das Haus und eine Wohnung für sich zu bezahlen, ich habe gar kein Einkommen. Wie sieht die Praxis aus, müßten wir sofort verkaufen oder könnte ich mit den 3 Kids wohnen bleiben und das Amt zahlt einen Teil (und mein Mann den Rest?). Weiß einer Bescheid ? Trennung und neue Wohnung und Zwangsversteigerung auf einmal ......davor graut mir....

Mehr lesen

31. Mai 2010 um 16:04


Es wird wohl so kommen,dass das Haus verkauft werden muss!
Geh zu einer Beratungsstelle in Deiner Stadt,die können Dir weiter helfen!


lg inetsuechtig1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2010 um 17:25

Hallo
ich bin in der hgleichen Lage wie Du. Ich habe mir eine Amnwältin genommen und die hat mir geraten die private Insolvenz einzuleiten., Ich bin ausgezogen und er wohnt mit der neuen im Haus. Allein kann er den Abtrag auch nicht zahlen, dsarum will er Unterhalt von mir. Kann ich aber nicvht, denn ich muß ja meine neue Wohnung bezahlen. Sowie er die Kredite nicvht bezahlt tritt die Bank auch an mich heran und dann pfänden sie mein Gehalt. Also Kopf hoch und hol dir einen kostenlosen Beratungstermin zur porivaten Insolvenz lG Vera

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2010 um 17:32

Dein Mann zieht aus.
er muss dir Kindesunterhalt bezahlen und für dich Trennungsunterhalt.

Da er dann in eine andere Steuerklasse kommt, verdient er weniger. Im müssen abzüglich berufsbedingte Aufwendungen 900 Euro bleiben.

Das Haus müsste normalerweise er die Hälfte und du die Hälfte abzahlen. Wenn ihr das nicht könnt, dann kommt es automatisch zur Zwangsversteigerung und du musst ausziehen. Dauert aber fast ein Jahr bis es soweit ist.

Du hast also genügend Zeit, dir eine Wohnung und Arbeit zu suchen. Du wirst sicher auch eine Tagesmutter brauchen.

Das Amt zahlt dir nicht die Raten, aber eventuell die Zinsen, aber nur, wenn der Wohnraum für 4 Personen nicht überschritten wird. 4 Personen 90 qm.

Nebenkosten wirst du selbst tragen müssen. Das schaffst du niemals.

Finde dich damit ab, du musst ausziehen und arbeiten gehen und die Kinder müssen betreut werden. Es sei denn du möchtest von Hartz4 leben, dann kannst du natürlich deine Kinder selbst betreuen.

Gruss Saraa



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2010 um 17:36
In Antwort auf naomh_12744558

Dein Mann zieht aus.
er muss dir Kindesunterhalt bezahlen und für dich Trennungsunterhalt.

Da er dann in eine andere Steuerklasse kommt, verdient er weniger. Im müssen abzüglich berufsbedingte Aufwendungen 900 Euro bleiben.

Das Haus müsste normalerweise er die Hälfte und du die Hälfte abzahlen. Wenn ihr das nicht könnt, dann kommt es automatisch zur Zwangsversteigerung und du musst ausziehen. Dauert aber fast ein Jahr bis es soweit ist.

Du hast also genügend Zeit, dir eine Wohnung und Arbeit zu suchen. Du wirst sicher auch eine Tagesmutter brauchen.

Das Amt zahlt dir nicht die Raten, aber eventuell die Zinsen, aber nur, wenn der Wohnraum für 4 Personen nicht überschritten wird. 4 Personen 90 qm.

Nebenkosten wirst du selbst tragen müssen. Das schaffst du niemals.

Finde dich damit ab, du musst ausziehen und arbeiten gehen und die Kinder müssen betreut werden. Es sei denn du möchtest von Hartz4 leben, dann kannst du natürlich deine Kinder selbst betreuen.

Gruss Saraa



Vergessen!
Wenn bei dem Verkauf des Hauses Schulden übrig bleiben, dann hast du die Häfte der Schulden und dein Mann die Hälfte der Schulden. Wenn du sie nicht bezahlen kannst, musst du Privatinsolvenz machen. Das heisst, du wirst nichts mehr auf Raten kaufen können. Die nächsten Jahren nicht zu viel verdienen und neueSchulden darfst du auch keine machen, sonst ist die Insolvenz weg.

Das heisst nichts bestellen oder kein neues Auto, kein Überziehungskredit bei der Bank etc.


Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2010 um 19:09

Angstmacherei!!!
Warum zieht ihr nicht in betracht das haus zu vermieten? So zahlt es sich selber ab und ihr steht nicht vor der privatinsolvenz!!!! Harz 4 ist auch ne moglichkeit, jedoch klappt es meist nicht ein haus davon zu zahlen.....

Ansonsten jobben, kinderzuschlag, LASTENZUSCHUSS

Vermieten find ich aber am besten!

Lg und kopf hoch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2010 um 20:03
In Antwort auf althea_12569330

Angstmacherei!!!
Warum zieht ihr nicht in betracht das haus zu vermieten? So zahlt es sich selber ab und ihr steht nicht vor der privatinsolvenz!!!! Harz 4 ist auch ne moglichkeit, jedoch klappt es meist nicht ein haus davon zu zahlen.....

Ansonsten jobben, kinderzuschlag, LASTENZUSCHUSS

Vermieten find ich aber am besten!

Lg und kopf hoch!

Wenn sie vermietet
hat sie Einkünfte aus Vermietung.

Was meinst du welche Voraussetzungen man erfüllen muss um Hartz4 zu bekommen??


Welcher Arbeitgeber, wird sie mit drei kleinen Kindern Vollzeit qualifiziert einstellen??

24 Tage gesetzlicher Urlaub

zuzüglich für ein Kind 20 Krankheitstage die sie mit Attest daheim bleiben kann, nur wenn das Kind krank ist.

bei drei Kindern sind das max. 50 Krankheitstage + die Urlaubstage, dann sie dass im Jahr 74 bezahlte Fehltage und Urlaubstage und dann kann sie ja auch noch selbst krank werden.

Da bin ich echt gespannt, welcher AG sie untern diesen Voraussetzungen in einen qualifizierten Job, mit Karriere nach oben nimmt.

Und mit einem Minijob braucht sie noch Hartz4 sonst kann sie nicht leben.

Saraa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram