Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung und dann wieder zusammen gekommen

Trennung und dann wieder zusammen gekommen

17. Juli um 18:01

Hallöchen
Ich bin mit meinem Freund seit 2 Jahren glücklich zusammen. Natürlich hatten wir unsere Problemchen, aber rückblickend hatten wir eine wunderschöne und innige Zeit. Vor einem Monat hat er ohne Vorboten einfach so Schluss gemacht. Seine Gründe waren: Wir sehen uns zu wenig (obwohl wir in verschiedenen Städten leben sehen wir uns 2 Übernachtungen die Woche), es würde ihm zu lange dauern bis wir zusammen leben können (mein Studium dauert noch 4 Jahre) und er hätte ein momentanes Gefühlstief (wovon ich nichts wusste). Nach diesem Tag haben wir uns jeden Tag gesehen und sind jeden Tag wieder zusammen gekommen und haben uns wieder getrennt. Jetzt sind wir seit einem Monat wieder zusammen. Zunächst kam nicht viel von ihm. Jetzt seit einer Woche gibt er sich aber Mühe Gesagtes wieder gut zumachen. Er hat in der Trennungswoche sehr viel verletztendes zu mir gesagt. Mein Vertrauen hat leider darunter gelitten. Außerdem hat er in den 3 Wochen nach der Versöhnung sehr gegen mich gestichelt, mein Aussehen, meinen Humor und mein Verhalten nieder gemacht. Kann das Vertrauen wieder zurückkommen? 

Mehr lesen

17. Juli um 18:40

krass dass man so eine Beziehung noch will... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli um 19:25
In Antwort auf ai_18454549

krass dass man so eine Beziehung noch will... 

Also würdest du für 3 Wochen die schlecht eine 2 Jährige Beziehung abtun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli um 19:25
In Antwort auf ai_18454549

krass dass man so eine Beziehung noch will... 

Also würdest du für 3 Wochen die schlecht eine 2 Jährige Beziehung abtun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli um 19:29

"Jetzt seit einer Woche gibt er sich aber Mühe Gesagtes wieder gut zumachen."

Was tut er denn genau? Und wieso hast du ihn schon zurückgenommen, bevor er sich überhaupt Mühe gegeben hat?

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli um 19:38
In Antwort auf cefeu1

"Jetzt seit einer Woche gibt er sich aber Mühe Gesagtes wieder gut zumachen."

Was tut er denn genau? Und wieso hast du ihn schon zurückgenommen, bevor er sich überhaupt Mühe gegeben hat?

lg
cefeu

Ich habe gemerkt, dass er total am Boden zerstört war. Eigentlich bin ich ein sehr sturer Mensch und bin der Meinung wenn mich jemand nicht will, dann soll er gehen. Er hat mir trotz des Schluss machens gesagt dass er mich liebt und dass er das Vermissen nicht aushält. Ich habe mir gedacht, wenn ich jetzt nicht für uns beide kämpfe, dann hätte ich ihn nie wirklich geliebt. Besser kann ich meine Beweggründe leider nicht beschreiben
Er bringt mir Blumen mit, lädt mich zum Essen, Kino etc ein. Ich kann all meine Gedanken mit ihm bereden und er versucht mir im Gespräch meine Unsicherheiten zu nehmen. Er sagt die Trennung war ein riesen Fehler und tief im Innern hat er gewusst dass es mit uns nie wirklich vorbei war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli um 19:54

Hat er dir erklärt, wieso er sich dann überhaupt getrennt hat?

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli um 20:03

Wieso hat er denn gegen dich gestichelt? EIne Beziehung zu beenden ist eine Sache aber dann noch Salz in die Wunde streuen... 

Ich finde grundsätzlich lohnt es sich IMMER zu kämpfen und natürlich zu verzeihen. Solange ihm bewusst ist weshalb er so gehandelt hat (damit dieses kein 2. mal passiert) ... Das Vertrauen kann definitiv wieder kommen  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli um 20:12
In Antwort auf cefeu1

Hat er dir erklärt, wieso er sich dann überhaupt getrennt hat?

lg
cefeu

Ja das hat er. Er meinte dass es wohl eher an seinem eigenen persönlichen Tief lag und mich als Folge davon weggestoßen hat. Ich denke er hatte eine depressive Woche oder so... Er hat mir versichert, dass er nächste mal mit mir redet und meinte er hätte einfach von Anfang an mit mir reden sollen statt einfach schluss zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli um 20:14
In Antwort auf alisamar

Wieso hat er denn gegen dich gestichelt? EIne Beziehung zu beenden ist eine Sache aber dann noch Salz in die Wunde streuen... 

Ich finde grundsätzlich lohnt es sich IMMER zu kämpfen und natürlich zu verzeihen. Solange ihm bewusst ist weshalb er so gehandelt hat (damit dieses kein 2. mal passiert) ... Das Vertrauen kann definitiv wieder kommen  

Vielen Dank für deine positive Antwort! Ja das hat mich auch geärgert. Daher habe ich ihn darauf angesprochen. Seit dem gibt er sich wirklich Mühe. Ich hoffe sehr dass das Vertrauen wieder ganz zurück kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli um 9:11
In Antwort auf user88935

Also würdest du für 3 Wochen die schlecht eine 2 Jährige Beziehung abtun?

liest du eigentlich selbst was du schreibst????

Außerdem hat er in den 3 Wochen nach der Versöhnung sehr gegen mich gestichelt, mein Aussehen, meinen Humor und mein Verhalten nieder gemacht

naja wenn du einen partner brauchst der dich NIEDERMACHT.... dann ist doch alles gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli um 10:52

Ich würde mir das auch nicht mehr antun. Schluß machen ist das eine, hat jeder sein gutes Recht dazu, aber sticheln ubd den anderen runter machen..... sowas geht überhaupt nicht. So ein Mensch hätte bei mir seinen Lebtag lang verloren. Kein Wort würde ich mit so einer dummen Person mehr wechseln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli um 16:12
In Antwort auf ai_18454549

liest du eigentlich selbst was du schreibst????

Außerdem hat er in den 3 Wochen nach der Versöhnung sehr gegen mich gestichelt, mein Aussehen, meinen Humor und mein Verhalten nieder gemacht

naja wenn du einen partner brauchst der dich NIEDERMACHT.... dann ist doch alles gut!

Wieso reagierst du hier so sarkastisch? Ich freue mich über ehrlich gemeinte Tipps. Und ja ich weiß was ich schreibe. Da steht ja auch dass sich dieses Verhalten von ihm wieder gelegt hat. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli um 16:14
In Antwort auf hatole

Ich würde mir das auch nicht mehr antun. Schluß machen ist das eine, hat jeder sein gutes Recht dazu, aber sticheln ubd den anderen runter machen..... sowas geht überhaupt nicht. So ein Mensch hätte bei mir seinen Lebtag lang verloren. Kein Wort würde ich mit so einer dummen Person mehr wechseln.

Ich denke rational gesehen hast du Recht. Aber sein Verhalten war ja sozusagen zeitlich begrenzt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli um 16:20

Nur weil ihr zusammen gekommen seid, bedeutet das doch nicht, dass ihr wieder zusammengekommen seid. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli um 17:29
In Antwort auf user88935

Wieso reagierst du hier so sarkastisch? Ich freue mich über ehrlich gemeinte Tipps. Und ja ich weiß was ich schreibe. Da steht ja auch dass sich dieses Verhalten von ihm wieder gelegt hat. 

ach weil es sich gelegt hat ist es also egal dass er es gemacht hat. 

 okay wenn du so wenig Selbstwertgefühl hast kann man dir eh nicht helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli um 11:04

Im Gegensatz zu den anderen denk ich schon, dass eine Beziehung sowas überstehen kann: wenn der, der den Mist verzapft hat, sich von da an ehrlich, wertschätzend und kommunikativ verhält, seinen Mist einsieht, die Verantwortung für besagten Mist und seine Folgen übernimmt, und sich eben (auch nach der ersten Honeymoon-Phase nach dem Wiederzusammenkommen) offensichtlich und konsequent darum bemüht, a) die Folgen wieder gut zu machen, und b) sich so zu verhalten, dass sowas nicht nochmal passiert.

Das alles ist auf jeden Fall notwendig, damit das Vertrauen bei dir irgendwann wiederkommt.

Ob es auch ausreicht, um das Vertrauen wieder zu bringen - das kann letztlich nur die Zeit zeigen, und das kommt vor allem auf dich an. Bei den einen verblasst die Erinnerung an den Mist mit der Zeit, und sie lernen neu zu vertrauen. Bei den anderen bleibt die Erinnerung so präsent, dass leider für immer ein Riss in der Beziehung bleibt, und man sich schließlich deswegen auch trennt. Manchmal erst Jahre später, weil man sich so lange noch bemüht hat, doch irgendwie drüber weg zu kommen.

lg
cefeu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli um 14:31
In Antwort auf cefeu1

Im Gegensatz zu den anderen denk ich schon, dass eine Beziehung sowas überstehen kann: wenn der, der den Mist verzapft hat, sich von da an ehrlich, wertschätzend und kommunikativ verhält, seinen Mist einsieht, die Verantwortung für besagten Mist und seine Folgen übernimmt, und sich eben (auch nach der ersten Honeymoon-Phase nach dem Wiederzusammenkommen) offensichtlich und konsequent darum bemüht, a) die Folgen wieder gut zu machen, und b) sich so zu verhalten, dass sowas nicht nochmal passiert.

Das alles ist auf jeden Fall notwendig, damit das Vertrauen bei dir irgendwann wiederkommt.

Ob es auch ausreicht, um das Vertrauen wieder zu bringen - das kann letztlich nur die Zeit zeigen, und das kommt vor allem auf dich an. Bei den einen verblasst die Erinnerung an den Mist mit der Zeit, und sie lernen neu zu vertrauen. Bei den anderen bleibt die Erinnerung so präsent, dass leider für immer ein Riss in der Beziehung bleibt, und man sich schließlich deswegen auch trennt. Manchmal erst Jahre später, weil man sich so lange noch bemüht hat, doch irgendwie drüber weg zu kommen.

lg
cefeu

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Stimme dir voll und ganz zu. Dann heißt es ab jetzt also abwarten und die eigenen Gefühle reflektieren, beobachten wie sich das Vertrauensproblem entwickelt. Hoffe allerdings, dass sich da recht schnell was tut und ich nicht Jahre dazu brauche. Meint ihr es wäre sinnvoll sich ein Zeitfenster zu setzen wie lange man das beobachtet? Oder meint ihr irgendwann weiß man einfach, dass es mit uns klappt oder eben nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli um 16:35
In Antwort auf user88935

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort! Stimme dir voll und ganz zu. Dann heißt es ab jetzt also abwarten und die eigenen Gefühle reflektieren, beobachten wie sich das Vertrauensproblem entwickelt. Hoffe allerdings, dass sich da recht schnell was tut und ich nicht Jahre dazu brauche. Meint ihr es wäre sinnvoll sich ein Zeitfenster zu setzen wie lange man das beobachtet? Oder meint ihr irgendwann weiß man einfach, dass es mit uns klappt oder eben nicht?

also ist das schon der 3. Versuch ????   

also er mag dein aussehen und dein verhalten nicht...  aber das ist dir egal....  na wenn das so ist dann klappts sicher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli um 23:41
In Antwort auf ai_18454549

also ist das schon der 3. Versuch ????   

also er mag dein aussehen und dein verhalten nicht...  aber das ist dir egal....  na wenn das so ist dann klappts sicher

Was meinst du mit 3. Versucht? Er hat einmal Schluss gemacht. Dann sind wir wieder zusammen gekommen. Er hat gegen mich gestichelt. Ich habe es angesprochen und daraufhin hat er sich entschuldigt und sein Verhalten geändert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli um 9:56
In Antwort auf user88935

Was meinst du mit 3. Versucht? Er hat einmal Schluss gemacht. Dann sind wir wieder zusammen gekommen. Er hat gegen mich gestichelt. Ich habe es angesprochen und daraufhin hat er sich entschuldigt und sein Verhalten geändert.

aber da ist immer was wahres dran....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper