Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung um die Beziehung zu retten?

Trennung um die Beziehung zu retten?

24. November 2007 um 11:22

Hallo,
habe seit 2 Woche große Probleme in der Beziehung.
Bin seit 16 Monaten mit meinem Freund zusammen, haben uns nie wirklich gestritten, waren glücklich.
Ok, wir waren in letzter Zeit nicht mehr so viel Party machen, aber er hat auch sehr oft gemeint, er hätte keine lust dazu, was mich nicht gestört hat.
Naja, jetzt hat er mir gestanden, dass er vorletztes Wochenende auf einem Seminar eine andere geküsst hat und hat mit mir schluss gemacht.
Einen Tag später hat er sich entschuldigt und gemeint es weiß, dass es der größte fehler seines lebens war. Ich hab gesagt ich geb ihm noch eine chance, aber so schnell kann ich es nicht vergessen. das hat er eingesehen und wir haben ausgemacht in der beziehung wieder mehr schwung rein zu bekommen.
jetzt ist er dieses wochenende wieder auf dem seminar.
Hab ihm gestern eine sms geschickt, ob wir uns sonntag abend sehen und seine bestandenen prüfungen feiern. Da meinte er, wir sehen uns wohl eher weniger, da er mit den leuten vom seminar feiern geht am samstag. (ist 2 1/2 stunden von mir weg und er übernachtet dort)
Hab ihm dann geschrieben, dass ich eben auch gerne mit ihm gefeiert hätte. dann kam von ihm zurück, dass man ja erst richtig feiern kann, wenn alles vorbei ist. das ist am 10.12. Er muss da dann nochmal zum seminar.
Das heißt er sieht diese tussi noch dieses und in 2 wochen nochmal beim seminar. freitag-sonntag.
ich liebe ihn über alles und will ihn nicht verlieren ich mach dir die ganze zeit gedanken wie wir unsere beziehung retten können, aber ich hab das gefühl ihm geht es am arsch vorbei.
gestern kam mir der gedanke mit ihm schluss zu machen und ihm zu sagen, dass ich das eigentlich nicht möchte, weil ich ihn liebe, aber nicht glaube, dass ihm noch was an mir liegt so kühl wie er mich zur zeit behandelt.

Ist euch so etwas auch schon passiert?
was habt ihr gemacht?

Mehr lesen

24. November 2007 um 12:51

Ja,...
...ich glaub, das ist schon richtig, was Du vorhast.
Ich war vor kurzem in der Situation der "Seminar-Tussi", und die Freundin von dem hat ihn auch zurückgehalten, indem sie aufgeben wollte. Er hat einfach Schiß bekommen, wußte nicht, was er wollte, und hat sich dann erstmal für die bequemere Lösung entschieden. Ob ers jetzt wirklich durchzieht, weiß ich nicht, ich zerr ja nicht an ihm rum, sondern versuche jetzt, ihn zu vergessen.
Wenns bei Dir die andere tut (also: an ihm rumzerren), wirds schon schwieriger. Männer haben ja oft keine Probleme, sich alles zu nehmen und dann eine der Frauen für sich entscheiden zu lassen.(Dann haben sie sogar noch die Möglichkeit, den armen, Verlassenen zu spielen)
Gib ihm lieber gar nicht erst die Chance, zweigleisig zu fahren, warte nicht zu lange, bis Du handelst, sonst bist Du nicht mehr die Agierende sondern die Reagierende und somit in der schwächeren Position.
Ich weiß, man fühlt sich schrecklich, wenn man jemand wegschicken muß, den man eigentlich will. So gings mir ja auch, als mir der Typ hinterherlief, obwohl er sich gar nicht von seiner Freundin trennen wollte. Ich mußte mich richtig zwingen, ihm den Kontakt zu mir zu verbieten, wo ich schon so verknallt war.
Als er dann doch über Trennung nachdachte, hat seine Freundin sofort ihre Konsequenzen gezogen und ihm die Möglichkeit der Rückkehr genommen, und das hat ihm dann wieder Angst gemacht.
Das funktioniert natürlich nur, wenn er noch Gefühle für seine Freundin hat.
Wenn er sich innerlich schon für die andere entschieden hat, kannst Du nichts machen. In dem Fall ist es erst recht besser, kurzen Prozeß zu machen. Das Warten ist das Allerschlimmste. Soweit darfs nicht kommen, dann wirst Du wirklich verarscht.
Komm ihm nicht zu viel mit Vorwürfen, sondern sag, wies in Dir aussieht, was Du nicht mit Dir machen läßt, in was für eine Lage er Dich bringt, und daß Du in dem Fall lieber allein bist.
Wenn Du ihn bloß Deine Eifersucht spüren läßt, verliert er nur den Respekt.
Ich weiß, das sagt sich alles leicht...
Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2007 um 16:19
In Antwort auf athener

Ja,...
...ich glaub, das ist schon richtig, was Du vorhast.
Ich war vor kurzem in der Situation der "Seminar-Tussi", und die Freundin von dem hat ihn auch zurückgehalten, indem sie aufgeben wollte. Er hat einfach Schiß bekommen, wußte nicht, was er wollte, und hat sich dann erstmal für die bequemere Lösung entschieden. Ob ers jetzt wirklich durchzieht, weiß ich nicht, ich zerr ja nicht an ihm rum, sondern versuche jetzt, ihn zu vergessen.
Wenns bei Dir die andere tut (also: an ihm rumzerren), wirds schon schwieriger. Männer haben ja oft keine Probleme, sich alles zu nehmen und dann eine der Frauen für sich entscheiden zu lassen.(Dann haben sie sogar noch die Möglichkeit, den armen, Verlassenen zu spielen)
Gib ihm lieber gar nicht erst die Chance, zweigleisig zu fahren, warte nicht zu lange, bis Du handelst, sonst bist Du nicht mehr die Agierende sondern die Reagierende und somit in der schwächeren Position.
Ich weiß, man fühlt sich schrecklich, wenn man jemand wegschicken muß, den man eigentlich will. So gings mir ja auch, als mir der Typ hinterherlief, obwohl er sich gar nicht von seiner Freundin trennen wollte. Ich mußte mich richtig zwingen, ihm den Kontakt zu mir zu verbieten, wo ich schon so verknallt war.
Als er dann doch über Trennung nachdachte, hat seine Freundin sofort ihre Konsequenzen gezogen und ihm die Möglichkeit der Rückkehr genommen, und das hat ihm dann wieder Angst gemacht.
Das funktioniert natürlich nur, wenn er noch Gefühle für seine Freundin hat.
Wenn er sich innerlich schon für die andere entschieden hat, kannst Du nichts machen. In dem Fall ist es erst recht besser, kurzen Prozeß zu machen. Das Warten ist das Allerschlimmste. Soweit darfs nicht kommen, dann wirst Du wirklich verarscht.
Komm ihm nicht zu viel mit Vorwürfen, sondern sag, wies in Dir aussieht, was Du nicht mit Dir machen läßt, in was für eine Lage er Dich bringt, und daß Du in dem Fall lieber allein bist.
Wenn Du ihn bloß Deine Eifersucht spüren läßt, verliert er nur den Respekt.
Ich weiß, das sagt sich alles leicht...
Viel Glück!

Lies am besten nochmal,
was du geschrieben hast. Wie wird mit dir umgegangen? Möchtest du es so haben? Fühlst du dich geliebt und verstanden? An einer Beziehung sollten beide arbeiten, auch wenn es
um "Wiederbelebung" geht. Entscheide dich für
dich, sei dir selbst etwas/viel wert.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2007 um 22:45
In Antwort auf melike13

Lies am besten nochmal,
was du geschrieben hast. Wie wird mit dir umgegangen? Möchtest du es so haben? Fühlst du dich geliebt und verstanden? An einer Beziehung sollten beide arbeiten, auch wenn es
um "Wiederbelebung" geht. Entscheide dich für
dich, sei dir selbst etwas/viel wert.
Gruß Melike

Konfrontiere ihn...
... mit deinen Gefühlen und Gedanken.
Er hat nicht das Recht, dich links liegen zu lassen, wenn eure Verbindung Sinn ergeben soll. Melika hat also Recht.
Frag ihn auch, was mit dieser "Seminar-Tussi" abgeht. Und wenn er ausweicht, dann ist er ein Lump und verdient deine Liebe noch nicht...

Viel Glück Gruß,
Patrick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Dezember 2007 um 18:53

Habe auch so ein ähnliches probelem

...mein freund lässt mich auch "links liegen"..und ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe auch daran gedacht schluss zu machen, habe ich ehrlich gesagt auch morgen vor!

Männer dürfen uns so nicht behandeln!

Ich hoffe dass er dann einsieht was er an mir hat und sich ändern wird! Das würde ich dir auch raten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram