Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Trennung überwinden??

Letzte Nachricht: 25. September 2016 um 9:38
M
minoru_11966032
24.09.16 um 9:16



Hallo,
ich bin neu hier und habe ein dringendes Bedürfnis einen guten Rat oder Tipps von neutralen Leuten zu bekommen.

Letzten Sonntag genau 5 Tage vor meinem 19 Geburtstag hat mein Freund nach einer 9 monatigen Beziehung aus dem nichts mit mir Schluss gemacht. Das Wochenende haben wir noch gemeinsam verbracht. Am Sonntag waren wir dann spazieren und später war er bei mir, wir haben uns darüber unterhalten, dass wir zurzeit nicht so viele Gesprächsthemen haben und, dass er das Gefühl hat, dass wir uns auseinander'' leben. Der Grundstein darinnen liegt wohl, dass er vor 2 Wochen fürs Studium umgezogen ist ca. 60 km. Für mich war das kein Problem und auch keine Fernbeziehung, da ich ihn sowieso jedes Wochenende gesehen hätte (haben vorher ins leben Dorf gewohnt), außerdem habe ich ein Führerschein und ein Auto, also machbar. Nun wir haben beide sehr doll geweint und er hat daraufhin Schluss gemacht. Er meinte, dass es sich aus dem Gespräch ergeben hätte, wohingegen er später meinte, dass er schon 6 Wochen so ein komisches Gefühl hat. Er meinte jedoch, dass er mich noch liebt, nur nicht mehr wie am ersten Tag. Wie in jeder anderen Beziehung haben wir uns auch mal gestritten, aber nur um das gleiche Thema und das auch nur 2 mal. Der Grund hierzu war, dass er relativ häufig mit seiner Ex Freundin geschrieben hat, welches mich sehr verletzt hat, dieses haben wir aber geklärt.
Mein Problem ist nun, dass ich Angst habe, dass ich nicht über ihn hinweg komme. Er war mein erste Freund, meine erste große Liebe. Ich halte dieses Gefühl einfach nicht mehr aus, aber ich weiß einfach nicht wie ich über ihn hinweg kommen kann. Ich kriege nicht zu essen und nichts zu trinken runter, mir konnte Nichtmal der Notarzt weiter helfen als ich in der Schule einen Zusammenbruch hatte.Ich weiß, dass das alles sehr übertrieben klingt, aber ich kann nicht damit umgehen wenn ich Menschen die mir wichtig sind verliere.
Ich gehöre zu den Menschen die nicht unbedingt viele freunde haben. Ich weiß nicht wie ich den Verlust von der von mir am meisten geliebten Person umgehen soll. Wie ich dieses Gefühl, dass immer jemand für einen da ist und dann auf einmal nicht mehr bewältigen kann. Ich habe Nichtmal so einen Schmerz empfunden als meine Beste Freundin vor einigen Jahren gestorben ist.
Ich hoffe, dass mir irgendjemand irgendwie weiterhelfen kann.

Ich danke schonmal im voraus.

Mehr lesen

M
minoru_11966032
24.09.16 um 9:16



Hallo,
ich bin neu hier und habe ein dringendes Bedürfnis einen guten Rat oder Tipps von neutralen Leuten zu bekommen.

Letzten Sonntag genau 5 Tage vor meinem 19 Geburtstag hat mein Freund nach einer 9 monatigen Beziehung aus dem nichts mit mir Schluss gemacht. Das Wochenende haben wir noch gemeinsam verbracht. Am Sonntag waren wir dann spazieren und später war er bei mir, wir haben uns darüber unterhalten, dass wir zurzeit nicht so viele Gesprächsthemen haben und, dass er das Gefühl hat, dass wir uns auseinander'' leben. Der Grundstein darinnen liegt wohl, dass er vor 2 Wochen fürs Studium umgezogen ist ca. 60 km. Für mich war das kein Problem und auch keine Fernbeziehung, da ich ihn sowieso jedes Wochenende gesehen hätte (haben vorher ins leben Dorf gewohnt), außerdem habe ich ein Führerschein und ein Auto, also machbar. Nun wir haben beide sehr doll geweint und er hat daraufhin Schluss gemacht. Er meinte, dass es sich aus dem Gespräch ergeben hätte, wohingegen er später meinte, dass er schon 6 Wochen so ein komisches Gefühl hat. Er meinte jedoch, dass er mich noch liebt, nur nicht mehr wie am ersten Tag. Wie in jeder anderen Beziehung haben wir uns auch mal gestritten, aber nur um das gleiche Thema und das auch nur 2 mal. Der Grund hierzu war, dass er relativ häufig mit seiner Ex Freundin geschrieben hat, welches mich sehr verletzt hat, dieses haben wir aber geklärt.
Mein Problem ist nun, dass ich Angst habe, dass ich nicht über ihn hinweg komme. Er war mein erste Freund, meine erste große Liebe. Ich halte dieses Gefühl einfach nicht mehr aus, aber ich weiß einfach nicht wie ich über ihn hinweg kommen kann. Ich kriege nicht zu essen und nichts zu trinken runter, mir konnte Nichtmal der Notarzt weiter helfen als ich in der Schule einen Zusammenbruch hatte.Ich weiß, dass das alles sehr übertrieben klingt, aber ich kann nicht damit umgehen wenn ich Menschen die mir wichtig sind verliere.
Ich gehöre zu den Menschen die nicht unbedingt viele freunde haben. Ich weiß nicht wie ich den Verlust von der von mir am meisten geliebten Person umgehen soll. Wie ich dieses Gefühl, dass immer jemand für einen da ist und dann auf einmal nicht mehr bewältigen kann. Ich habe Nichtmal so einen Schmerz empfunden als meine Beste Freundin vor einigen Jahren gestorben ist.
Ich hoffe, dass mir irgendjemand irgendwie weiterhelfen kann.

Ich danke schonmal im voraus.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
lovely0435
lovely0435
25.09.16 um 9:38

Re: 'Trennung überwinden??'
hallo cvrxxa,

ich verstehe das sehr gut. trennungen sind nie einfach, aber die von der ersten großen liebe ist die schwerste, vor allem, wenn es für dich so plötzlich kommt. es fühlt sich jetzt vielleicht so an, als hättest du ein riesig großes loch in der brust und du denkst, dass das nie wieder zuwächst. all das, was du beschreibst, kenne ich nur zu gut. ich weiß aber auch, dass es wieder vorbei geht. die zeit heilt das. das wichtigste ist, dass du nicht ständig alles revue passieren lässt und dich selbst noch in der beziehung gefangen hältst. um abschließen zu können, musst du loslassen. du hast selbst gemerkt, dass etwas nicht mehr so gepasst hat, wie zu anfang. menschen verändern sich und gerade wenn wie bei euch ein neuer lebensabschnitt beginnt oder man so jung ist, dann gibt es umbrüche im leben. behalte die erinnerungen an die schöne zeit, aber jetzt ist erst einmal ablenkung wichtig. unternimm etwas mit deinen freunden und sei nicht so viel allein. schreibe deine gedanken vielleicht in ein tagebuch. das hilft sie zu verarbeiten und dann grübelst du nicht stundenlang, sondern sie fließen in das buch. es ist auch gut, viel mit anderen darüber zu reden und die trennung so zu verarbeiten.

irgendwann wirst du auf die zeit zurückblicken und gestärkt daraus hervorgegangen sein. du wirst gelernt haben, dass ein partner nicht alles ist im leben und du auch ohne ihn glücklich sein kannst. du wirst wieder glücklich werden und feststellen, dass es zwar schön ist, einen partner zu haben, aber eine trennung nicht der weltuntergang ist.

lg lovely0435

Gefällt mir

Anzeige