Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung trotz Schwangerschaft

Trennung trotz Schwangerschaft

17. September 2009 um 14:17 Letzte Antwort: 17. September 2009 um 15:35

Hallo,

ich ( 35 ) habe mich gerade von meinem Freund und Vater meines ungeborenen Kindes ( 35 ) getrennt.

Wir sind nach knapp 6 Monaten Beziehung zusammen gezogen und ich habe dann erst gemerkt, wieviel er wirklich trinkt. Freitagabend war es "normal" 4 Liter Bier vorm PC zu trinken. Es sei ja WE und jeder würde das machen. Teilweise kamen pro Woche sogar 2-3 solcher Saufexzesse zustande. Wenn er getrunken hatte, wurde er vom Verhalten und Tonfall her aggressiv ( nicht das er mich geschlagen hätte, nein, aber reden und sprechen im normalen Tanfall war nicht mehr möglich). Ausserdem war er sehr eifersüchtig und dann kamen seine Ängste, ich würde ihn betrügen, durch und er hat mich angemacht. Ich habe noch nie einen Mann betrogen. Er hatte leider früher solche Frauen, die ihn betrogen haben und ich muss darunter leiden. Zahlreiche Gespräche haben wir über seinen Alkoholkonsum geführt ( in Teenagerjahren war er schon zur Entgiftung und stationen Therapie ) und er hat mir immer wieder versprochen, weniger zu trinken. Und da ich wirklich geliebt habe, habe ich ihm jedes mal wieder geglaubt. Und ich weiss auch, daß er mich wirklich liebt; selbst jetzt nach der Trennung. Er kann aber leider immer noch nicht ohne Alk. Die anderen Frauen sind "nur" Begleitung für ihn, um nicht alleine trinken zu müssen. Sie sind austauschbar und bedeuten ihm nicht viel.

Vor 2 Wochen habe ich gemerkt, daß ich schwanger bin. Ich freue mich auf mein Sternchen. Er weiss es auch und hat nach einigen Tagen gesagt, daß er sich auch auf sein Kind freuen würde, mit mir eine Familie gründen möchte und Verantwortung übernehmen wird. Am gleichen Abend, als er mir dieses sagte, zog er anschließend noch mit einer mir unbekannten Frau nachts durch Kneipen und kam erst um 2 Uhr betrunken nach Hause. 3 Tagen später war er wieder mit einer Frau Abends unterwegs und kam auch dann wieder angesoffen nach Hause. Mir reichts und ich habe ihm 10 tage zeit gegeben, seine Sachen / Möbel zu packen und auszuziehen. Die sind in 3 Tagen vorbei. Wir wohnen also noch zusammen und er ist sowas von lieb zu mir.
Er hat mir wieder versprochen sich zu ändern, mit dem Trinken auszuhören usw. Er möchte mich und seine Familie nicht verlieren und ich solle es mir doch noch einmal überlegen.
Und ich blöde Kuh fange doch wirklich wieder an, darüber nachzudenken!! Obwohl ich seinem Wort nicht mehr vertraue und genau weiss, daß er es ohne prof. Hilfe nicht schaffen kann. In mir gibt es gerade Liebe zu ihm, Mitleid mit ihm, Ärger über ihn und riesige Freude über mein Kindchen.
Bitte sagt mir doch mal, was ihr von dieser Situation haltet. Ich freue mich über Euer Feedback...

Mehr lesen

17. September 2009 um 14:44

Ich bin auch schwanger
schmeiss ihn raus bevor du dein kindchen verlierst!!! nämlich genau dass ist mir passiert als ich letztes mal schwanger war!! ich habe mich auch so aufgeregt und dann hab ich das kind verloren und jetzt bin ich wieder schwanger von meinem mann und wir haben wieder probleme und ich hab ihn vor die wahl gestellt ich und unser baby oder sein leben und seine scheisse die er macht!! ich will es nicht nochmal riskieren!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2009 um 14:54
In Antwort auf monday_11859044

Ich bin auch schwanger
schmeiss ihn raus bevor du dein kindchen verlierst!!! nämlich genau dass ist mir passiert als ich letztes mal schwanger war!! ich habe mich auch so aufgeregt und dann hab ich das kind verloren und jetzt bin ich wieder schwanger von meinem mann und wir haben wieder probleme und ich hab ihn vor die wahl gestellt ich und unser baby oder sein leben und seine scheisse die er macht!! ich will es nicht nochmal riskieren!!!


Oh Gott Du Arme!!!
Es tut mir sehr leid wg. Deiner FG. Ich wünsche Dir alles Gute zur jetzigen SS.

Du hast Recht. Ich muss nur durchhalten, bis er draussen ist. Dann kommt endlich wieder Ruhe in mein Leben und meine Wohnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2009 um 15:06

Du machst das richtige!
Hey du
Erst mal glückwunsch zum bald Baby
Ich würd ihn jetzt schon mal ausziehen lassen. Würd ihm sagen, wenn er sich bessert könnt Ihr ja mal weiter sehen. Aber vorerst, lass Ihn gehen.
Allerdings würd ich Ihm auch erst dann wieder eine Chance geben, wenn er sich professionelle Hilfe gesucht hat und das auch Erfolg gezeigt hat!
Wünsch dir viel Glück die nächste Zeit und nach 9 Monaten dann mit deinem kleinen Würmchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2009 um 15:16

Alkoholmissbrauch
Hallo Nyx,

herzlichen Dank für Deine Antwort.
Während der Beziehung zu ihm hatte ich mich mit dem Thema Alkoholismus / Angehörige alkoholkranker Menschen intensiv befasst bzw. befassen müssen. Ich habe schließlich einfach nicht verstanden, warum er nicht einfach aufhört. Jetzt weiß ich, daß man nicht einfach aufhören kann. Ich hatte ihm angeboten, mit ihm gemeinsam eine Entgiftung / Therapie zu machen und habe ihn auch zu einer Suchtberatung begleitet. Leider ist er nur 1x dort hingegangen und hat sein Trinkverhalten weiter geführt. Ganz offensichtlich will er nicht und ich muss jetzt halt irgendwie meine Gefühle zu ihm "ausscchalten", denn mit Alkoholismus komme ich nicht klar und würde daran kaputt gehen.

Gruß
hamburgerperle36

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2009 um 15:31

Danke cefeu
Ich danke Dir herzlich für Deine Antwort / Gedanken...

Im Grunde denke ich genauso, bin allerdings oftmals zu weich und knicke dann ein. Nach dem Motto:" Der arme Kerl, tue ich wirklich das Richtige? Wir hatten doch auch so schöne Zeiten." Und dann gebe ich wieder nach ( 4x in der Vergangenheit passiert) und nach ein paar Wochen geht das Trinken wieder los. Und ich bin wieder zutiefst Enttäuscht.

Sobald ich wieder weich werde, werde ich mir Deine Mail erneut durchlesen. Sie wird mir helfen. Danke dafür.

Beste Grüsse.

hamburgerperle36

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2009 um 15:35
In Antwort auf amala_983681

Du machst das richtige!
Hey du
Erst mal glückwunsch zum bald Baby
Ich würd ihn jetzt schon mal ausziehen lassen. Würd ihm sagen, wenn er sich bessert könnt Ihr ja mal weiter sehen. Aber vorerst, lass Ihn gehen.
Allerdings würd ich Ihm auch erst dann wieder eine Chance geben, wenn er sich professionelle Hilfe gesucht hat und das auch Erfolg gezeigt hat!
Wünsch dir viel Glück die nächste Zeit und nach 9 Monaten dann mit deinem kleinen Würmchen

Danke
Hallo Ina294,

ich danke Dir für Deine Mail / Gedanken / Glückwunsch.

Du hast recht, ich muss ich gehen lassen. Allerdings bezweifele ich, daß er sich Hilfe holen wird. Es muss mich dann aber auch nichts mehr angehen. Er ist für sein Leben verantwortlich. Ich werde nur dafür sorgen, daß meinem Kind nichts passiert.

LG

hamburgerperle35

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club