Forum / Liebe & Beziehung

Trennung trotz liebe wegen drogen

2. Juni 2016 um 21:36

Hey Leute.

Ich bin ehrlich gesagt am Ende mit meinen Nerven. Und weiß auch ehrlich gesagt nicht was ich tun soll. Ich habe mich(21) vor drei Tagen von mein Freund(22) getrennt mit den Ich sieben Monate zusammen war. Wir hatten eigentlich eine Fernbeziehung oder vielleicht auch nicht je nach dem. Ich hatte meistens eine halbe Stunde Fahrtweg. Ich weiß das ich ihn immer noch liebe und das ich seine nähe Spüren will, aber wo Ich erfahren habe vor Drei tagen von einer Freundin von Ihm das er mich die ganze Beziehung über angelogen hat , weil er mich nicht verlieren wollte ist für mich eine Welt zusammen gebrochen.
Die beziehung hat eigentlich recht harmonisch angefangen er hat viel dafür gegeben das ich von ihm begeistert bin und ihn auch nicht mehr gehen lassen will. Ich habe ein kreis von Leuten kenngelernt wo ich eigentlich nie hingeraten wollte. Seine ganzen Freunde wie er es nennt sind drogenabhängig und er auch und er hatte mich monate lang angelogen das er keine drogen mehr nimmt und ich ihn vertrauen sollte. Habe ich auch hatte ihn jedes Wort geglaubt was er zu mir gesagt hatte. Es hat auch relativ komisch angefangen. Er hatte sich tage lang nicht gemeldet und wenn dann schrieb er mit mir als wäre ich nur ein kumpel. Als würde er garnicht merken das Ich seine freundin bin. Immer wenn er dann bei mir war, war er ein so liebevoller herzensguter mensch den man alles anvertrauen konnte. Ich war eigentlich immer echt glücklich sobald ich ihn in meiner nähe hatte. Doch wo er wieder bei sich in der stadt war war er relativ komisch. Er sagte auch immer das ich ihn nicht liebe total komisch. Obwohl ich sehr viel getan habe das er es nicht denkt. Aufjedenfall wo wir 4 Monate zusammen waren war er mehr als komisch dann habe ich herraus gefunden das er im internet mit einen Mädchen schreibt als wäre er single. Ich hab es aber dann rausbekommen das es ein fake von irgendjemand war. Habe ihn nochmal eine chance gegeben. Die ganze beziehung war immer ein on-off ding. Ich Liebe ihn hab ihn auch immer geliebt für uns beide war alles immer verletzend was passiert ist, deswegen konnte ich sein verhalten mir gegenüber nie verstehen. Er wollte alles mit mir schaffen und hingehen wo ich will. Ich denke es werden immer die drogen gewesen sein wo er einfach nicht klar kam. Er gibt mir auch an allem die schuld wie alles gelaufen ist was ich nicht verstehe. Ich hatte ihn alles gegeben, weil er alles mit einmal verloren hat. Seine mutter ist gestorben wo er 14 war. Sein Vater will mit ihm nichts zu tun haben. Wohnung alles verloren. Ich wollte ihn ein neues Leben geben weil er oft geweint hat und meinte sein Leben ist scheiße. Ich wusste bis vor Drei Tagen nicht mal das er die ganze beziehung über drogen nahm, klar konnte ich es mir denken bei seinen Verhalten aber wirklich wahr haben wollte ich es nicht. Gut okay ich hatte ihn gestern noch eine nachricht geschrieben das er wenn er will Hilfe von mir bekommt mit entzug und allem drum und dran und er hat 2 wochen zeit sich es zu überlegen, aber denke es war ein fehler, weiler vermutlich immer noch auf Drogen war. Ich würde ihn zu gern dort rausholen aber weder ich noch seine beste freundin kommen richtig an ihn ran. Sie wollte ihn oft dort rausholen. Aber die Droge ist sein leben, weil er keine ziele mehr hat wo er mal sein will. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich will nicht dabei zusehen wie der Mensch den ich liebe und der mich auch liebt was ich denke sich kaputt macht und noch tiefer fällt. Ich hoffe ihr könnt mir ein rat geben oder wart auch in einer ähnlichen Situation.

LG

Mehr lesen