Forum / Liebe & Beziehung

Trennung trotz Liebe. Verdrängung oder keine Trauer??

26. April 2017 um 22:36

Hallo ihr Lieben,
Ich war mit meinem Freund fast 4 Jahre zusammen und wir haben auch etwa 3 Jahre zusammen gelebt. Wir haben uns wirklich sehr geliebt und jetzt eigentlich auch noch. Bei uns lief einiges schief, was mit seiner Lebenseinstellung zu tun hatte. Wir haben uns mehrmals unterhalten und ich habe immer wieder meine Ängste und Bedenken geäußert. Leider hat es nach meiner Meinung nie eine Verbesserung geben. Dadurch wusste ich schon innerlich (seit ca einem Jahr), dass aus uns nichts werden kann also dass wir keine Zukunft zusammen haben. Aus diesem Grund wurden meine Gefühle für ihn immer schwächer.
Nach sehr langem überlegen, habe ich mich letzte Woche von ihm getrennt. Nun ist es so, dass ich ihn einfach noch liebe und ihn sehr vermisse, aber ich möchte auf keinen Fall wieder mit ihm zusammen kommen (er schon). Nun zu meiner konkreten Frage…
Ich kann nicht richtig trauern und habe erst 1 mal geweint. Ich habe ein Gefühl der Leere in mir und komme mit der ganzen Situation nicht klar. Auf der anderen Seite geht es mir aber auch nicht wirklich schlecht, was mich sehr besorgt. Ich weiß einfach nicht, ob ich meine Gefühle unbewusst verdränge und das macht mich ganz krank im Kopf.. Kennt ihr das? Ist es möglich, dass ich nicht wirklich traurig bin oder verdränge ich alles und die Trauer kommt noch???
Bitte hilft mir. Ich habe das Gefühl, ich drehe durch.

Mehr lesen