Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung trotz Liebe?

Trennung trotz Liebe?

2. Juni 2016 um 17:58

Hallo ihr Lieben,

mein Freund und ich führen seit ca. neun Monaten eine Fernbeziehung. Aufgrund der großen Entfernung können wir uns nur alle zwei Monate sehen, jedes Mal für zwei Wochen. Im Sommer wird er wieder länger hier in Deutschland sein und in einem Jahr wird er wieder hier wohnen.

Ich wusste von Anfang an, dass er im Ausland studiert und hab mich trotzdem auf diese Fernbeziehung eingelassen. Es fällt mir jedoch zunehmend schwerer damit zurechtzukommen. Mir fehlt die Nähe sehr. Die bräuchte ich gerade jetzt, da es mir nicht so gut geht. Er fehlt mir so sehr und ich fühle mich allein. Es wird jeden Tag schlimmer. Ich frage mich dann immer, wozu ich einen Freund habe, wenn ich doch gar nicht viel davon merke...?

Nun hat er Prüfungsstress. Er hat sehr viele Prüfungen in einem schweren Studienfach, das er auch noch Englisch studiert. Er ist sehr, sehr ehrgeizig und macht im Moment nichts anderes als Lernen. Er geht seit nem Monat nicht mehr raus, kocht nicht mehr richtig und kann nicht mal mehr einfache Aufgaben erledigen.
Er hatte vor dem Stress sehr viel Kontakt zu mir, mehrmals täglich von seiner Seite aus und hat sich für mein Leben interessiert.

Dann fing das Lernen an und er war komplett anders.. von 100 auf 0! Er schrieb mir kaum noch, beantwortete Fragen nicht mehr wirklich und hat mich zum teil ignoriert. Ich habe ihn mehrmals drauf angesprochen, dass ich damit nicht umgehen kann. Es hat sich nicht gebessert, es ist schlimmer geworden. Man hat doch trotz Lernstress wenigstens 5 Minuten Zeit am Tag für den Partner, oder sehe ich das falsch??
Vorgestern hats mir gereicht, da er mich einfach weggedrückt hat und ich hab ihm eine Nachricht geschrieben, in der ich ihm mitgeteilt hab, wie es mir wirklich geht. Ich meinte auch, dass ich ihn liebe, aber nicht daran kaputt gehen möchte. Habe mich danach, als ich mich beruhigt hatte, sogar noch entschuldigt. Meine Freunde - ich eigentlich auch - meinen, ich sei im recht. Er lässt mich seit Wochen links liegen.
Seine Antwort war nun, dass er im Moment nicht weiß, was er dazu sagen solle. Er hat auch grad keine Zeit nachzudenken und wird sich nach den Prüfungen Gedanken machen und dann mir mal was dazu schreiben. Das ist noch ein ganzer Monat! Ich halte das nicht aus, habe ihm danach aber nur noch viel Erfolg für die weiteren Prüfungen gewünscht. Habe nichts mehr dazu gesagt, da es eh nichts bringt.

Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Einen Monat keinen Kontakt und in der Zeit warte ich, bis er Herr sich Gedanken machen kann und evtl. sogar Schluss macht? Stellt er sich das so vor?
Ich überlege, ob ich es beende. Ich kann nicht mehr. Nur will ich sowas nicht per Whatsapp machen... aber ich erreich ihn anders ja nicht! Aber ich liebe ihn und will das jetzt auch nicht auf so eine Art wegschmeißen...

Habt ihr einen Rat für mich? Sind Männer im Prüfungsstress so schlimm? Ich weiß echt nicht mehr weiter... eigentlich dachte ich, ich kenne ihn...

Mehr lesen

2. Juni 2016 um 18:23

Hi
Ich kann dich verstehen. In einer Fernbeziehung ist Kommunikation das a und o. Auch wenn er gerade Prüfungsstress hat könnte man schon fünf oder zehn Minuten für den Partner aufbringen, muss ja nicht jeden Tag sein kann auch alle zwei Tage sein. Für mich ist mein Partner mein Fels in der Brandung, wenn ich Probleme habe kann ich mich auf ihn verlassen sei es nur zuhören oder Tipps die er mir geben könnte.

Ich würde mich fragen ob du noch glücklich bist in der Beziehung, also wenn er mal keine Prüfungen hat, ist es dann anders? Im Moment bist du nicht glücklich das liest man ja... wenn du sonst auch nicht glücklich bist würde ich mich trennen. Ich würde ihm dann eben kurz schreiben wann er telefonieren kann das es dringend sei und würde so Schluss machen. Extra hinfahren lohnt sich fürs Schluss machen nicht.

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 1:50

Liebe honeyy!
Ob ich mal zur Schule gegangen bin, weiß ich nicht mehr. Aber meine Freunde bestätigten mir, dass ich tatsächlich einmal eine Schule besuchte. Oder auch zwei. Da hatte ich einen Klassenkameraden, der unterbrochen lernen musste. Tat er das nicht, sorgten seine "gescheiten" älteren Brüder mit ein paar kräftigen Ohrfeigen dafür, DASS er lernte. Er durfte keine Freundin haben und im Sommer nicht zum Baden gehen. Wenn ich Ihn besuchen wollte, meldete sich nicht ER, sondern so eine Sprechanlage. Einer, seiner "gescheiten" Brüder sagte: "Was ist?" - "Hier ist lib. Könnte ich bitte mal mit T. sprechen?" - "NEIN, der muss lernen, seine Prüfungen bestehen! Jeder hat`s nicht so schön wie du!" - Du Affe, dachte ich mir.

Heute ist er in einem Amt beschäftigt, 2 oder 3x geschieden, weil es keine Frau mit Ihm aushalten konnte. Er ist einer der schlimmsten Zeitgenossen, die man sich vorstellen kann. Er ist jetzt mit seinem Amt verheiratet und ein 500PROZENTIGER! Ich bin froh, dass ich Ihn nicht mehr sehe.

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 12:14

...
Dem kann ich nur zustimmen. Studiere selber Medizin und das auf englisch im Ausland. Während der Prüfungsvorbereitung hab ich kaum Zeit für anderes. Mein Freund studiert das gleiche dementsprechend habe ich da keine Probleme was das Verständnis angeht

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 12:17

....
Es gibt nun mal Fächer die diese Zeit benötigen und ich schätze mal ihr Freund betreibt den Aufwand gerne und wollte es auch studieren. Mit Minimalaufwand kommt man da nicht weit

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 13:16

...
Ich finde auch selbst wenn es einem selbst schlecht kann man sich ja an den Partner wenden aber er ist dafür ja nicht verantwortlich. Man ist immernoch ein eigenständiger Mensch und muss da eben durch. Notfalls alleine. Mein Freund und ich wenn wir Lernstress haben sitzen teilweise in einem Raum und lernen bis spät..kochen dann was und gehen ins Bett. Jeder lernt für sich und man ist trotzdem beianander.. mag ja für viele sich komisch anhören Und was sich das kurz melden bei whatsapp angeht.. Handys lenken einfach ab und meistens schreibt man eben nicht nur eine kurze Nachricht sondern bleibt dran hängen und dann vergeht so schnell mal ne Stunde. Kenn ich von mir selber. Deswegen versteh ich schon wenn er das so kurz wie möglich hält denn wenn man erstmal anfängt dann wollen alle plötzlich eine Antwort und es geht los.. oder sie will dann doch länger schreiben bzw telefonieren usw usw

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 14:33

....
Ich vermute auch mal das sie hier schreibt das nur kurz melden seinerseits reicht aber ich denke am Ende wünscht man sich dann doch immer mehr Kontakt und bei einer Sms bleibts dann nicht und das Problem weitet sich dann nur aus..

Gefällt mir

3. Juni 2016 um 19:37

....

Gefällt mir

4. Juni 2016 um 7:45

Den Spieß könnte man auch umdrehen
Und IHM vorwerfen, dass er nur seine Bedürfnisse befriedigen will, was genauso purer Egoosmus wäre!

Es müssen auf beiden Seiten Kompromisse her, nicht nur auf Ihrer oder seiner.

Und auch wer 16 Stunden am Tag lernt, der hat Klopausen. Und spätestens da kann man mal eine Nachricht absetzen. Man muss nicht zwangsläufig telefonieren, sich aber wenigstens per Whatsapp melden. Und das geht während den 5 Minuten auf dem Klo spielend. Will er offensichtlich nicht, also sehe ich keinen Grund, warum ausnahmslos nur sie komplett Rücksicht nehmen muss. Das müssen BEIDE!

Gefällt mir

4. Juni 2016 um 10:44

Ja
zu 100 Prozent!

LG.,

lib

Gefällt mir

4. Juni 2016 um 13:04


Ich sehe das ähnlich wie Mandellaugen.
@ TE klar ist es nicht schön wenn der Partner so wenig Zeit für einen hat. Wenn es wirklich nur wegen seiner Prüfungen ist schau das ihr die Zeit irgendwie übersteht und kümmert euch dann wieder Intensiver um euch als Paar.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Affäre will auf einmal kuscheln?
Von: elen2425
neu
4. Juni 2016 um 3:18
Diskussionen dieses Nutzers
Warum hält er sich auf einmal so zurück?
Von: honeyy891
neu
30. März 2015 um 21:53

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen