Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung trotz Liebe

Trennung trotz Liebe

12. April 2011 um 10:18 Letzte Antwort: 12. April 2011 um 12:58

Hallo,
ich habe hier schon in den letzten Monaten viel über meine ziemlich vertrackte Beziehung berichtet...Nun ist es seit gestern endgültig aus. Wir befanden uns zuletzt in einer Art Beziehungspause. Er wollte Selbstfindung betreiben und herausfinden, wie wir diese Beziehung weiterführen können. Es gab viele Probleme zuvor und wir sind einfach in vielerlei Hinsicht sehr, sehr unterschiedlich, hinzu kommt einiger emotionaler Ballast aus früheren Beziehungen. Zwischendurch war auch schon 2x Schluss, allerdings weil er damals starke Probleme hatte, mir seine Gefühle zu zeigen, aus Angst, wieder verletzt zu werden. Ich mache mir da nichts vor und weiß auch, dass es so wahrscheinlich immer schwierig gewesen wäre, eine unbeschwerte Beziehung zu führen, in der nicht immer einer Kompromisse machen muss.

Diese Pause wäre vielleicht unsere letzte Rettung gewesen, obwohl ich ihm auch gesagt habe, dass ich damit wahrscheinlich nicht klarkommen und daran kaputt gehen würde - zu wissen, dass ich ihn liebe aber nicht mit ihm zusammen sein kann oder für ungewisse Zeit nicht mit ihm reden darf. Ich habe es auch nur einen Tag ausgehalten, dann hat er mich online angeschrieben, lediglich um mir einen guten Tag zu wünschen, woraufhin ich wieder angefangen habe zu diskutieren und auf ihn einzureden...tja, da ist er irgendwann böse geworden und meinte, ich könne ja noch nicht einmal jetzt Rücksicht auf seinen Wunsch nehmen, dass er momentan seine Ruhe bräuchte. Und dass seine Entscheidung somit feststehe, auch wenn er es vielleicht bereuen würde. Ich bin dann zu ihm gefahren und wir haben uns stundenlang weinend im Arm gehalten. Er meinte, er würde mich so sehr lieben und einfach glücklich mit mir sein, wie ich auch, doch manchmal funktioniert es einfach nicht...doch wie kann das angehen?!? Zwei Menschen lieben sich und wollen nichts mehr, als zusammen zu sein und es klappt nicht, weil die Differenzen jeglicher Art zu groß sind! Das ist so schwer fassbar für mich, da ich bisher immer dachte: ist nur die Liebe da, kommt alles andere ganz natürlich!

Gestern abend nachdem ich zu hause war hat er mich noch einmal angerufen "um meine Stimme zu hören" und mir eine gute Nacht zu wünschen und mir zu sagen, dass ich den Kopf nicht in den Sand stecken und weitermachen sollte...hab ihm dann gesagt, dass ich sowas einfach nicht von ihm hören will, woraufhin er sagte, dass wir dann am besten erstmal gar keinen Kontakt mehr haben sollten...das tut aber genauso weh! Ich vermisse ihn so sehr, wie kann ich auf einmal aufhören ihn zu lieben und weitermachen, als wenn nichts gewesen ist?? Und am schlimmsten sind die Selbstvorwürfe...wenn ich gestern einfach die Füße still gehalten hätte, wäre da evtl. noch eine Chance gewesen!! Er wollte mir spätestens Ostern bescheid sagen, wie es weitergeht...Ich konnte nicht warten und habe damit noch den letzten Rest Hoffnung zerstört!

Mehr lesen

12. April 2011 um 10:37

Grummel
ich bin echt sauer, wenn ich sowas dramatisches höre! tut mir leid liebes, aber weisst du mein freund hat vor einer woche schluss gemacht und es lief alles ähnlich. zuvor hatte er auch schon 2x gesagt, dass es nicht geht und dann war er wieder so gütig mich doch zurück zu nehmen! dieses ganze geblubber ist unerträglich. einige menschen sind scheinbar nicht in der lage normal schluss zu machen. sie müssen es dann noch mit vorherigen abstand und ich muss nachdenken und ich liebe dich, aber es geht nicht und ich werde trotzem immer da sein! bla bla bla!!!! ich glaube ehrlich, dass so eine liebe eher oberflächlich ist und nicht tief genug. ok, wenn es richtig stress gab, dann kann ich verstehen, dass liebe alleine nicht ausreicht. mir scheints nur eher so, dass dein freund so wie meiner selber nicht wissen was sie wollen im leben und bindungsgestört sind.....dies aber gut auf uns projezieren, so dass man sich auch noch gedanken macht nach dem motto...hätte, wäre, könnte!!!

man dreht sich im kreis, denkt viel nach und überlegt was man hätte besser machen können. aber ich sag dir was! nichts hätte man anders machen können. wäre es nicht an dem tag passiert, dann vielleicht 3 wochen später oder ein jahr später!

und er will dir spätestens ostern bescheid geben find ich unfair und unmenschlich. also nach 3x schluss sollte er auch mal die eier in der hose haben und bei seinem entschluss bleiben. du bist ja kein punching ball! sorry für die wütenden klaren worte, aber ich durchlebe das gerade selber und die art und weise ist einfach mehr als unfair!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2011 um 10:55
In Antwort auf ginny_12261389

Grummel
ich bin echt sauer, wenn ich sowas dramatisches höre! tut mir leid liebes, aber weisst du mein freund hat vor einer woche schluss gemacht und es lief alles ähnlich. zuvor hatte er auch schon 2x gesagt, dass es nicht geht und dann war er wieder so gütig mich doch zurück zu nehmen! dieses ganze geblubber ist unerträglich. einige menschen sind scheinbar nicht in der lage normal schluss zu machen. sie müssen es dann noch mit vorherigen abstand und ich muss nachdenken und ich liebe dich, aber es geht nicht und ich werde trotzem immer da sein! bla bla bla!!!! ich glaube ehrlich, dass so eine liebe eher oberflächlich ist und nicht tief genug. ok, wenn es richtig stress gab, dann kann ich verstehen, dass liebe alleine nicht ausreicht. mir scheints nur eher so, dass dein freund so wie meiner selber nicht wissen was sie wollen im leben und bindungsgestört sind.....dies aber gut auf uns projezieren, so dass man sich auch noch gedanken macht nach dem motto...hätte, wäre, könnte!!!

man dreht sich im kreis, denkt viel nach und überlegt was man hätte besser machen können. aber ich sag dir was! nichts hätte man anders machen können. wäre es nicht an dem tag passiert, dann vielleicht 3 wochen später oder ein jahr später!

und er will dir spätestens ostern bescheid geben find ich unfair und unmenschlich. also nach 3x schluss sollte er auch mal die eier in der hose haben und bei seinem entschluss bleiben. du bist ja kein punching ball! sorry für die wütenden klaren worte, aber ich durchlebe das gerade selber und die art und weise ist einfach mehr als unfair!

Ich weiß genau, was du meinst
und aus eben diesen Gründen habe ich ja überlegt, ob ich es in dieser Zeit von mir aus beende...ich glaube auch nicht, dass ich es bis Ostern ausgehalten hätte, aber wer weiß. Ich bin halt diejenige, die sich an den letzten Strohhalm Hoffnung klammert, während er da immer sehr drastisch wird und eben auch schnell mal in einer brenzligen Situation die Nerven verliert...aber soll ich immer still halten und Angst haben, was zu sagen, nur damit er nicht wieder im Affekt Schluss macht?!? Ich wäre bereit, so viel für diese Beziehung zu tun, weil ich eben weiß, dass wir uns lieben. Er meint, wir wären halt nicht füreinander bestimmt, obwohl er mich auch liebe und eigentlich mit mir zusammen sein will. Sonst hätte er sicherlich auch gestern nicht geweint und würde sich seit einer Woche zu hause eingraben...trotzdem, das geht nicht in meinen Schädel!! Klar, ich habe genauso Fehler gemacht wie er und sehe die jetzt ein, aber an sowas kann man doch dann gemeinsam arbeiten oder? Dann zu sagen, es geht einfach nicht, kann ich nicht akzeptieren...und mich dann anrufen uns sagen, er wolle, dass wir wenigstens normal miteinander umgehen (was ich ja auch will, man muss sich ja nicht hassen), aber dann wieder komplett seine Ruhe haben wollen...hört das denn nie auf...aber ich schaffe es verdammt nochmal nicht, loszulassen! Wie kann ich von einem Tag auf den anderen aufhören, an ihn zu denken und ihn zu vermissen und was ich nun nie wieder haben werde???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2011 um 10:58

Beziehungspausen sind keine Lösung,
sie werden als das Wundermittel empfohlen. Da soll dann die
Sehn-Sucht wieder wachsen. Es begegnen sich aber wieder diesselben Menschen. Pausen machen nur dann Sinn, wenn man Dinge vereinbart hat, wenn Dinge ausdiskutiert sind und jeder für sich dann nochmal Gedanken macht. Und du hast dich dann nicht daran gehalten, hinterher geackert und dann. Er sagt dir dann "Gute Nacht" und du willst es nicht hören. Was sind das für Spiele, die ihr da spielt.. Beziehung bedeutet Liebe, Achtung , Respekt , Reflektion und ständige Arbeit. Scheint so, als ob du mehr abhängig wärst , als dass du lieben kannst.
Lieben Gruß
Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2011 um 11:05
In Antwort auf yanick_12693003

Ich weiß genau, was du meinst
und aus eben diesen Gründen habe ich ja überlegt, ob ich es in dieser Zeit von mir aus beende...ich glaube auch nicht, dass ich es bis Ostern ausgehalten hätte, aber wer weiß. Ich bin halt diejenige, die sich an den letzten Strohhalm Hoffnung klammert, während er da immer sehr drastisch wird und eben auch schnell mal in einer brenzligen Situation die Nerven verliert...aber soll ich immer still halten und Angst haben, was zu sagen, nur damit er nicht wieder im Affekt Schluss macht?!? Ich wäre bereit, so viel für diese Beziehung zu tun, weil ich eben weiß, dass wir uns lieben. Er meint, wir wären halt nicht füreinander bestimmt, obwohl er mich auch liebe und eigentlich mit mir zusammen sein will. Sonst hätte er sicherlich auch gestern nicht geweint und würde sich seit einer Woche zu hause eingraben...trotzdem, das geht nicht in meinen Schädel!! Klar, ich habe genauso Fehler gemacht wie er und sehe die jetzt ein, aber an sowas kann man doch dann gemeinsam arbeiten oder? Dann zu sagen, es geht einfach nicht, kann ich nicht akzeptieren...und mich dann anrufen uns sagen, er wolle, dass wir wenigstens normal miteinander umgehen (was ich ja auch will, man muss sich ja nicht hassen), aber dann wieder komplett seine Ruhe haben wollen...hört das denn nie auf...aber ich schaffe es verdammt nochmal nicht, loszulassen! Wie kann ich von einem Tag auf den anderen aufhören, an ihn zu denken und ihn zu vermissen und was ich nun nie wieder haben werde???

Weisst du
du beschreibst gerade meine situation! das ist wirklich so! mein ex freund hat auch einmal am anfang unserer beziehung schluss gemacht und ich habe gekämpft, weil ich dachte: ok er hat recht! ich hab was falsch gemacht! ....dann hat er nach einem jahr wieder 2 wochen gebraucht, weil er nachdenken musste, ob wir eine zukunft haben. in diesen 2 wochen hab ich alles falsch gemacht (also seiner meinung nach) was man falsch machen kann. hab ich mich gemeldet und drum gekämpft, war es falsch. hab ich mich nicht gemeldet dann hätte ich wohl keine motivation ihm zu zeigen wie sehr ich es will! ich habe auch manchmal echt nicht mehr gewusst wie ich mich verhalten soll. immer angst bei jeder kritik, die ich äußere oder wenn ich mal einen schlechten tag habe weg gestoßen zu werden und dass dann wieder schluss ist! im gefühl wusste ich schon lange, dass das so nicht geht. ich hab alles versucht um wieder lockerer zu werden und mich fallen zu lassen. aber war zeitweise voll verkrampft. ganz ehrlich ich führe nicht meine erste beziehung. ich habe eine 9 jährige mit kind hinter mir und mir dann vorhalten zu lassen, dass ich alles falsch mache find ich wirklich eine frechheit. vor allem weiß ich bei meinem ex, dass seine beziehungen immer so endeten. immer waren die frauen angeblich schuld und er der arme kerl!

und mir fällt es super schwer loszulassen und er hat auch wie verrückt geheult als er sagte, dass es nicht mehr geht. er hat gegen einen schrank gehauen und schaute mir heulend aus dem fenster nach! aber mittlerweile glaub ich gar nichts mehr!

ich habe genauso viel getan wie du für diese beziehung, aber wenn man nur immer alles falsch macht, dann liegt es nicht an einem selbst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. April 2011 um 12:58

Wie denn?
mit dem rolltor oder was?!

ist ja schön und gut, aber ihr geht es gerade sehr schlecht! trennungsschmerz und dann wird hier werbung für eine sendung gemacht, damit sie sich dort zum affen machen kann! oder gehts hier um sie als mensch!!!!!????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club