Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung trotz Lebenskrise

Trennung trotz Lebenskrise

15. November 2011 um 11:17

Hallo Allerseits,

hab ich mich doch echt registriert um mir mal hier Rat einzuholen.
Es ist etwas kompliziert:
Ich bin Make-up Artistin in meiner Assistenzzeit... das heißt mein Leben ist geprägt von chronischem Pleitegeier, unregelmäßigem Arbeiten, herumziehen... etc.

Vor 2einhalb Jahren hatte ich dann einen ordentlichen Zusammenbruch, also einfach ganz starke und viele Panikattaken.

Vor bald 2 JAhren hab ich meinen Freund kennenglernt, alles ist sehr schnell gegangen, wir waren bereits nach ein paar Tagen zusammen.
Ich bin nach 2 Monaten von Wien zu ihm nach Tirol gezogen, er wohnt dort wo ich aufgewachsen bin und wo auch meine Familie noch lebt, ...

Dort hab ich dann eineinhalb Jahre gebraucht um wieder zu mir zu finden und aus dieser Angststörung wieder raus zu kommen. Natürlich mit psychologischer Hilfe...
Er hat zu mir gestanden obwohl ich 15kg zugenommen habe, hat aber nicht mehr mit mir geschlafen.

Der Sex ist ein eigenes Thema, ich habe mittlerweile wieder 10kg herunten, er will immer noch nicht. Also wir reden da wirklich von einmal im Monat wenns hochkommt.
Im Sommer ging ich nach Berlin um dort weiter zu arbeiten, leider verlor ich den Job...
Jetzt bin ich sehr desorientiert, weil ich darüber nachdenke beruflich umzusatteln und nicht weiß, wo ich wohnen soll.. in tirol, wien, berlin??? alles offen.

Er hat inzwischen ein Studium angefangen... er bekommt selbsterhalterstipendium..
So hat er nun wieder keine zeit, wenn dann verbringt er sie mit computerspielen, denn er sagt dass er so ganz abschalten kann. und meine situation nimmt ihn eben auch sehr mit.

er steht oft auf und fängt an aufzuräumen, schimpft und flucht. ich bin immer sehr angespannt egal ob es um meinen kram geht oder ob er einfach so vor sich hinschimpft beim aufräumen...
er will dass ich ausziehe, weils einfach zu eng ist in der wg.. wir wohnen zu zweit in einem 12qm Zimmer.

Aller dings gibts ein wohnzimmer.. na egal.
es ist einfach so dass er sich auch pornos ansieht von transvestiten, wir haben schon darüber geredet. Er flippte ziemlich aus als ich ihm sagte dass ich weiß dass er sich das ansieht, ich benutz auch seinen pc mit, da hab ich mal ne seite mit s als anfangsbuchstabe eingegeben und dann stand da eben was von slutload unddann hab ich das mal angeklickt aus neugierde was ihm so gefällt.

und so hab ich angst dass er schwul oder so ist.
das streitet er vehement ab... who knows?

er wirft mir natürlich vor dass ich in der situation bin in der ich bin und dass ich so chaotisch bin... aber ich muss sagen bei mir ist alles so durcheinander dass ich das chaos oft garnicht sehe.... er ist halt auch etwas pingelig... aber es kommt von ihm nix anderes mehr als:
es schaut aus, er hat keine zeit, er will nicht mit mir schlafen, das studium ist so stressig (das ist es aber wirklich), etc.

und mich schmerzt es soooo derart dass alles so ist, wir uns zwar lieben aber ich nicht von ihm bekomme was ich eigentlich bräuchte, dass ich jeden tag heulen muss.

obwoh lwir ja noch zusammen sind... aber er ist einfach so weit weg..

das ist meine erste richtige beziehung, ich bin jetzt 26 und ich weiß überhaupt nicht wie ich eine trennung überlegen soll. obowohl ich glaube dass es besser wäre.
aber vielleicht funktionierts ja doch noch.

ich will einfach nicht alleine sein, in meinem leben hat NICHTS Bestand. Ihn zu verlieren wäre furchtbar. Vor allem wird er sicher sehr bald ne neue Freundin haben, ... glaub ich. er ist so ein typ der wunderbar verdängen kann.. da beneid ich ihn ein bisserl drum.. und das würde mir den letzten rest geben.

was sagt ihr dazu?

liebe Grüße

Mehr lesen

15. November 2011 um 14:51

Stimmt.
also eins muss ich sagen, auch wenn ich beim lesen das erste mal dachte, aber ich mach ja was, ich tu nicht nix, ist es Fakt dass egal warum und aufgrund welcher Umstände ich 26 bin und nicht zufrieden bzw total abhängig.

Du hast recht ich mach jetzt meinen Hintern hoch.
dank dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 14:55

Danke
hi,

das stimmt. auch wenn das alles auf der Hand liegt und ich mir das selbst hätte auch denken können hilfts es von jemand anderem zu hören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 16:51

Hey, ein frauenversteher! jeijjjjj!
das klingt ja mal interessant, nur versteh ichs leidern icht ganz. was sagt dieser satz aus? kann man ja verschieden interpretieren? und was meinst du mit Revier wechseln? Freund oder Job? und was meinst du mit in die Tasche stecken? hahaha!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 17:01
In Antwort auf emer_11930934

Hey, ein frauenversteher! jeijjjjj!
das klingt ja mal interessant, nur versteh ichs leidern icht ganz. was sagt dieser satz aus? kann man ja verschieden interpretieren? und was meinst du mit Revier wechseln? Freund oder Job? und was meinst du mit in die Tasche stecken? hahaha!

Und genau
danke dass mal jemand anerkennt. also mit dem job. ich hab nämlich die letzten jahre gearbeitet wie ein schwein. und nix bezahlt bekommen. bin im high-fashion business und assistiere leuten für vogue, ID, elle, harpers bazar, etc. ... also ich bin nicht eine die gerade die ausbildung hinter sich hat und jetzt herum sumpert! GARNICHT. im gesamten habe ich mit sicherheit über 7000 euro in ausbildung und produkte für meine Arbeitssachen etc investiert...
aber ich kann einfach nicht mehr. und gleichzeitig kann ich mich nicht dazu bewegen einen normalen job zu machen.
ich hab so hart gearbeitet, nicht nur im job, auch an mir selbst... und die Belohnung steht halt immer aus. das ist jetzt kein selbstmitleid sondern schlicht ein problem.. es zerrt an meinem selbstbewusstsein, finanziellen sicherheit, etc.

hab mich über jahre hinweg selbst versichert und so... bist du nicht flexibel, bist du uninteressant... einmal nicht zur verfügung stehen ist schon riskant, ein zweites mal untinteressant, du wirst nicht mehr genommen.

ja so ist das..
aber was ich ja eigentlich wissen wollte ist ob mein freund schwul ist oder was los ist .... und wies weiter gehen soll..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. November 2011 um 17:44

Tja
da hast du wohl recht. DANK dir!
darf ich dich noch was fragen? ich gerate oft in Panik weil ich unbedingt etwas zu arbeiten brauche wo ich die chance habe mich hinauf zu arbeiten... so überlege ich gerade zu studieren oder die zeit die ich jetzt in die einarbeitung in ein beautystudio reinstecken würde gleich in eine ganz neue ausbildung zu investieren. was sagst du dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club