Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung trotz gemeinsamer Pläne - Bitte Rat von Frauen

Trennung trotz gemeinsamer Pläne - Bitte Rat von Frauen

30. November 2009 um 3:20 Letzte Antwort: 30. November 2009 um 13:17

Hallo an Alle,

da im anderen Forum keine(r) auf meine Fragen eingegangen ist, hoffe ich hier mehr Glück zu haben. Ich habe den Text mal hier reinkopiert und hoffe auf Antworten.

Danke.

Schilderung:

ich bin mir zwar relativ sicher was die nächste Zeit noch an Schmerz auf mich zukommen wird, möchte aber dennoch meine Geschichte erzählen und um Rat bzw.Bestätigung bitten.

Ich bin 32 und meine Freundin ist 26. Wir waren bis vor kurzem seit fast 5 Jahren ein Paar. Wir wollten eigentlich dieses Jahr einen gemeinsamen Grundstein - sprich Kinder zeugen - legen und sind auch Anfang des Jahres in eine neue gemeinsame Wohnung gezogen.

Naja, wie das Leben oft so spielt, hat sich die Sache mit dem Kinder zeugen etwas verzögert. Zuviel Stress auf Arbeit, mit Umzug usw. Dieser Stress hat sich auch auf meine Gemütslage übertragen und wir hatten vor dem Sommer ziemlich heftige Streitigkeiten. Meistens war natürlich ich der Auslöser, da ich erstens recht kleinlich bin und zweitens natürlich auch unzufrieden mit der allgemeinen Situation war.

Irgendwie haben wir uns immer wieder zusammengerafft und so getan als ob das alles nicht passiert sein. Auch das haben wir natürlich mir zu verdanken. Ich rede nicht gerne über Fehler die ich gemacht habe. Erst recht nicht wenn diese Fehler zu irgendwelchen Ausrastern meinerseits geführt haben.

Das klingt jetzt alles so als ob ich ein Riesenarschloch bin. Zum Teil trifft das natürlich zu, aber ich kann auch sehr nett sein und ich habe ein gutes Herz. Außerdem habe ich meine Freundin aufrichtig geliebt. Ich wollte mich sogar von ihr trennen damit ich ihr keine Schmerzen mehr zufügen kann. Hat sie alles nicht verdient. Aber war zu feige dafür. Wer fügt sich schon selbst Schmerzen zu? Nur ein Trottel

Nun ja, nach dem Sommerurlaub bin ich krank geworden. Die Krankheit hat mich oft wie ein elendes Stück aussehen lassen, aber meine Freundin litt mindestens genauso mit mir. Sie stand mir in dieser Zeit täglich zur Seite. Sie war immer für mich da und war sich um Nichts zu schade.

Das Dumme dabei ist nur, dass meine Krankheit auch Klinikaufenthalte von 6-7 Wochen mitsich gezogen hat. Ich wurde erst letztes Wochende aus der Klinik entlassen. Am Tag nach meiner Entlassung kam dann meine Freundin auf die Idee unsere ganze Beziehung zu hinterfragen bzw. war sich ihrer Gefühle nicht mehr sicher. Sie wusste nicht ob die Gefühle noch ausreichen um eine gemeinsame Zukunft zu realisieren.

Erneut einen Tag später, teilte sie mir dann mit, dass sie nicht glaubt, dass ihre Gefühle noch ausreichen. Es sei zuviel passiert (meine Ausraster usw.) und sie möchte mir auch nichts vorspielen. Es sei zuviel in ihr kaputtgegangen und sie glaubt nicht, dass sie mich noch lieben kann.

Tja, Scheisse dachte ich. Da kommste aus der Klinik und kriegst den nächsten Tritt in die Eier. Ich habe mir nieeeeemals vorstellen können, dass mir so etwas passieren könnte. Nicht bei dieser Frau. Ich war mir immer sicher, dass sie mich genauso liebt wie ich sie und dass sie weiß wieviel sie mir bedeutet. Ich dachte immer, sie hat mich so akzeptiert wie ich bin, wohlwissend, dass ich immer bereit war an mir zu arbeiten, Bin ja auch etwas ruhiger geworden.

Ich war natürlich total geschockt, verwirrt und angepisst. Habe sie gebeten erstmal aus der Wohnung zu ziehen damit ich Zeit habe das alles zu verarbeiten. Das war am Montag. Seit dem, habe ich die Welt des Schmerzes erst richtig kennengelernt. Und ich weiß, es wird vermutlich noch viel härter.

Ich war wegen meiner Erkrankung schon ein Häufchen Elend, glaubt mir Leute, jetzt wär ich froh nur ein Häufchen Elend zu sein.

Meiner Freundin geht es selber auch beschissen. Sie weiß ganz genau was sie mir damit angetan hat und sie fühlt sich schlecht dafür. Sie macht sich Sorgen um mich und ist die ganze Zeit am weinen. Mir bedeutet das alles nichts, weil ich glaube, dass das nichts mehr mit Liebe zu tun hat sondern mit mögen. Sie mag mich noch. Sie fühlt sich schlecht weil sie mich im Stich lässt. Sie fühl sich schlecht, weil sie weiß was sie mir damit angetan hat. Aber das hat doch nichts mehr mit Liebe zu tun, oder? Ich meine, sie hat mir heute noch am Telefon gesagt, dass zuviel passiert sei und sie einfach nicht glaubt, dass die Liebe wiederkehrt.

Ist sie einfach nur verwirrt weil die letzten Wochen so stressig für sie waren? Hat sie durch meine Abwesenheit vielleicht genug Zeit gehabt über uns nachzudenken und ist zum diesem Entschluss gekommen? Einen anderen Mann schliesse ich definitiv aus. Wer meine Freundin kennt, weiß, dass das nicht in Frage kommt, dafür ist sie viel zu ehrlich.

Ich gehe davon aus, dass sie mich sehr mag. Genauso wie ich z.B. ne Curry-Wurst mag. Mögen...tssss....was ein Scheiss-Wort. Ich mag dieses und jenes...völlig bedeutungslos, völlig emotionslos. Aber irgendwie glaube ich nicht, dass da noch Liebe mit im Spiel ist. Auch wenn sie am Telefon weint wie ein Schoßhund.

Ist irgendeine Frau hier mit am Board die mir dieses Verhalten einfach mal übersetzen kann? Kann eine Frau tatsächlich so leiden obwohl keine Liebe mehr mit im Spiel ist? Ist meine Freundin so fertig weil sie gerade dabei ist alles zu verarbeiten? Bin ich für sie tatsächlich nur eine Curry-Wurst? Kann es sein, dass sie in ein paar Wochen/Monaten wieder klar im Kopf wird? Ich meine, ich mache mir wirklich keine Hoffnungen und bin auch schon dabei nach einer neuen Wohnung zu suchen. Das tut dann auch nicht ewig weh. Aber, ich liebe sie so sehr, dass ich mir einfach sicher sein muss, dass da keine Hoffnung mehr ist. Ich möchte nicht in ein paar Monaten zurückdenken und das Gefühl haben nicht gekämpft zu haben obwohl noch eine Chance da war. Bitte liebe Frauen hier, klärt mich auf. Momentan habe ich um Funkstille gebeten um mich mal halbwegs einzukriegen. Ich tendiere dazu sie bis zu meinem Auszug nicht zu sehen bzw. zu hören. Ist einfacher für mich. Ist das eine gute Entscheidung? Bedeutet das, dass ich damit jegliche Chancen verspiele?

Ich bin nicht nur ein Trottel, sonder auch etwas verwirrt. Verzeiht mir das Durcheinander.Wenn noch Fragen sind, einfach loslegen,

Bitte Frauen, klärt mich auf.

Mehr lesen

30. November 2009 um 9:28

Ist das eine gute Entscheidung?
Hey,

also erstmal ist es wichtig das du auf dein Bauchgefühl hörst! also wenn dein bauch dir sagt du möchtest pause und sie nicht sehen dann ist das schon inordnung! was ich damit sagen will ist das du dir später keine vorwürfe machen musst das du nicht gekämpft hast denn du brauchst erst mal zeit dir über alles klar zu werden! ich meine sie hatte doch zeit als du weg warst oder?!

dann solltest du sie fragen ob du eine chance hast zu kämpfen!

und glaub mir eine frau kann super leiden auch wenn keine Liebe mehr im spiel ist! (und das weißt du nicht oder?!)
sieh mal ihr wart eine sehr lange zeit zusammen und das kann man nicht einfach vergessen und daran hängt man auch! und das macht es sehr schwer der person die man liebt (auf welche art und weise auch immer!) weh zu tun!

du kannst dir nie sicher sein ob das was du machst oder auch nicht machst die richtige entscheidung war!

ich kann dir nur einen tip geben: Hör auf deinen Bauch!
ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen?!

ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2009 um 11:57
In Antwort auf an0N_1248666899z

Ist das eine gute Entscheidung?
Hey,

also erstmal ist es wichtig das du auf dein Bauchgefühl hörst! also wenn dein bauch dir sagt du möchtest pause und sie nicht sehen dann ist das schon inordnung! was ich damit sagen will ist das du dir später keine vorwürfe machen musst das du nicht gekämpft hast denn du brauchst erst mal zeit dir über alles klar zu werden! ich meine sie hatte doch zeit als du weg warst oder?!

dann solltest du sie fragen ob du eine chance hast zu kämpfen!

und glaub mir eine frau kann super leiden auch wenn keine Liebe mehr im spiel ist! (und das weißt du nicht oder?!)
sieh mal ihr wart eine sehr lange zeit zusammen und das kann man nicht einfach vergessen und daran hängt man auch! und das macht es sehr schwer der person die man liebt (auf welche art und weise auch immer!) weh zu tun!

du kannst dir nie sicher sein ob das was du machst oder auch nicht machst die richtige entscheidung war!

ich kann dir nur einen tip geben: Hör auf deinen Bauch!
ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen?!

ciao

Das wars dann wohl.
Dank euch Beiden. Ich bin mir relativ sicher, dass es vorbei ist. Ich denke da ist kein Liebesgefühl mehr. Sie sagt zwar, sie wollen eines Morgens aufwachen und merken, dass es ein riesengroßer Fehler war, aber das ist nur der Wunsch wieder schmerzfrei zu sein.

Meine Freundin ist tatsächlich jemand der in erster Linie auf das Wohl des Anderen achtet. Nicht nur mir gegenüber, sonder auch ihren Freunden und Bekannten gegenüber, Ich habe ihr immer gesagt, sie solle aufpassen und auf ihr Wohl achten. Nur unterstützt habe ich sie nie.

Rückblickend betrachtet ist mir auch klar, dass ich einige Signale nicht bemerkt habe. Ich habe ihr nichts Gutes getan. Ich habe ihr nur immer und immer wieder gesagt wie sehr ich sie liebe.

Wisst ihr, ich dachte wir Beide hätten was Besonderes. Die wahre Liebe sozusagen die nicht erschüttern kann. Eine Liebe die sich durch nicht aus der Bahn werfen kann. Dieses Gefühl ist weg. Zurück bleibt eine unbeschreibliche Liebe ihr gegenüber.

Ich kann nicht mir ihr reden. Ich möchte auch nicht von einer Frau die ich liebe bemitleidet werden. Das ist einfach erbärmlich. Das fühl ich mich noch schlechter. Da muss ich raus.

Naja, ich habe ehrlich gesagt schon abgeschlossen, wollte nur noch wissen ob mein Gefühl mich tatsächlich nicht täuscht.

Heute hat sie Geburtstag. Ich habe ihr nur eine kurze SMS geschickt: "Alles Gute zum Geburtstag. Genieß den Tag."

Mehr nicht. Nach 5 Jahren bin ich nur in der Lage ihr derart niveaulos zu gratulieren. Das hat sie nicht verdient.

Danke Euch fürs zuhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2009 um 13:13
In Antwort auf appius_12080376

Das wars dann wohl.
Dank euch Beiden. Ich bin mir relativ sicher, dass es vorbei ist. Ich denke da ist kein Liebesgefühl mehr. Sie sagt zwar, sie wollen eines Morgens aufwachen und merken, dass es ein riesengroßer Fehler war, aber das ist nur der Wunsch wieder schmerzfrei zu sein.

Meine Freundin ist tatsächlich jemand der in erster Linie auf das Wohl des Anderen achtet. Nicht nur mir gegenüber, sonder auch ihren Freunden und Bekannten gegenüber, Ich habe ihr immer gesagt, sie solle aufpassen und auf ihr Wohl achten. Nur unterstützt habe ich sie nie.

Rückblickend betrachtet ist mir auch klar, dass ich einige Signale nicht bemerkt habe. Ich habe ihr nichts Gutes getan. Ich habe ihr nur immer und immer wieder gesagt wie sehr ich sie liebe.

Wisst ihr, ich dachte wir Beide hätten was Besonderes. Die wahre Liebe sozusagen die nicht erschüttern kann. Eine Liebe die sich durch nicht aus der Bahn werfen kann. Dieses Gefühl ist weg. Zurück bleibt eine unbeschreibliche Liebe ihr gegenüber.

Ich kann nicht mir ihr reden. Ich möchte auch nicht von einer Frau die ich liebe bemitleidet werden. Das ist einfach erbärmlich. Das fühl ich mich noch schlechter. Da muss ich raus.

Naja, ich habe ehrlich gesagt schon abgeschlossen, wollte nur noch wissen ob mein Gefühl mich tatsächlich nicht täuscht.

Heute hat sie Geburtstag. Ich habe ihr nur eine kurze SMS geschickt: "Alles Gute zum Geburtstag. Genieß den Tag."

Mehr nicht. Nach 5 Jahren bin ich nur in der Lage ihr derart niveaulos zu gratulieren. Das hat sie nicht verdient.

Danke Euch fürs zuhören.

Hallo
Ich kenne das, mein Freund ist gegangen, nach einem vorerst wunderschönen abend, dann diskussionen mit wortgefechten und dann aus!

Wir hatten viele streits und ausgezogen ist er so oft ich kann es gar nicht nachziehen, und ich dachte, wir dachten das es die große, die einzige Liebe mit uns sei

Traumfrau und Traummann, Gefühle zum zerreissen und JETZT!!!

Er ist mit einer anderen zusammen, die er sehr gerne mag sagt er und die ihn versteht

Ich kann dir leider zu deinem Beitrag nichts anderes schreiben, nur.. ich hätte mir so sehr gewünscht das er sich einmal nüchtern bei mir meldet, so wie in den fünf wochen voller sms und e-mails.
Aber nie tagsüber immer nur nachts wenn er alleine war, dann hat er an mich gedacht.

NIE werde ich das verstehen, aber eines weiß ich, ein einziger Anruf von ihm und wir wären wieder ein paar gewesen. Falls du dir jetzt denkst, warum ich nicht angerufen habe, ich habs getan, und wie, aber ich habe eine persönliche entschuldigung verlangt für eine für mich sehr schlimme sache die vorgefallen ist. und als antwort habe ich erhalten, er kann nur über seinen schatten springen wenn er was getrunken hat

Wir haben verlernt zu reden, und liebesbeziehungen so wie seine neue werden heute anscheinend über i-net geschlossen, wahnsinn

Alles Liebe wünsch ich Dir
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2009 um 13:17
In Antwort auf etelka_12688423

Hallo
Ich kenne das, mein Freund ist gegangen, nach einem vorerst wunderschönen abend, dann diskussionen mit wortgefechten und dann aus!

Wir hatten viele streits und ausgezogen ist er so oft ich kann es gar nicht nachziehen, und ich dachte, wir dachten das es die große, die einzige Liebe mit uns sei

Traumfrau und Traummann, Gefühle zum zerreissen und JETZT!!!

Er ist mit einer anderen zusammen, die er sehr gerne mag sagt er und die ihn versteht

Ich kann dir leider zu deinem Beitrag nichts anderes schreiben, nur.. ich hätte mir so sehr gewünscht das er sich einmal nüchtern bei mir meldet, so wie in den fünf wochen voller sms und e-mails.
Aber nie tagsüber immer nur nachts wenn er alleine war, dann hat er an mich gedacht.

NIE werde ich das verstehen, aber eines weiß ich, ein einziger Anruf von ihm und wir wären wieder ein paar gewesen. Falls du dir jetzt denkst, warum ich nicht angerufen habe, ich habs getan, und wie, aber ich habe eine persönliche entschuldigung verlangt für eine für mich sehr schlimme sache die vorgefallen ist. und als antwort habe ich erhalten, er kann nur über seinen schatten springen wenn er was getrunken hat

Wir haben verlernt zu reden, und liebesbeziehungen so wie seine neue werden heute anscheinend über i-net geschlossen, wahnsinn

Alles Liebe wünsch ich Dir
Lg

Du schreibst...
Wisst ihr, ich dachte wir Beide hätten was Besonderes. Die wahre Liebe sozusagen die nicht erschüttern kann. Eine Liebe die sich durch nicht aus der Bahn werfen kann. Dieses Gefühl ist weg. Zurück bleibt eine unbeschreibliche Liebe ihr gegenüber.

Es ist schwer jemanden los zu lassen wenn man ihn unbeschreiblich liebt. Vor allem wen man weiss der andere einen nicht mehr liebt, auf jeden Fall nicht mehr so, wie er es einmal tat.

Ich probiere auch los zu lassen, meine Liebe zu ihm.

LG
Yvi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram