Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung steht bevor

Trennung steht bevor

16. Januar um 20:35 Letzte Antwort: 17. Januar um 20:42

Hallo ihr Lieben, 
ich bin am verzweifeln...
Ich bin 28 Jahre und mein Partner 30 Jahre, wir haben 2 Kinder (6 Jahre und 1 Jahr) und ein Haus was auf sein Namen läuft. Wir sind jetzt 5 Jahre zusammen. 
ich habe die letzten 5 Jahre Schulden aufgebaut, was er nicht wusste. Letztes Jahr im September kam alles raus. Ich bin jetzt in Insolvenz gegangen. Ich muss fast alles bezahlen (Strom, Einkauf, Gas, Kindergartenkosten, Schulkosten, Auto und Versicherung) er hat nur den Kredit für das Haus ca. 300 € und Wasser. Ich finde es ungerecht und weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht. Mittlerweile gehe ich wieder 40 Stunden die Woche arbeiten und alles bleibt an mir hängen. Ich muss die Kinder wegbringen und abholen und mache sie abends Bettfertig und mit den großen Hausaufgaben. Er hat seine Freizeit nach der Arbeit und am Wochenende. Nun hat er wieder eine unbezahlte Rechnung aus den Briefkasten geholt und mich rund gemacht. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Am liebsten würde ich meine Sachen nehmen und gehen was ich auch soll, so sagte er. Am Samstag gucke ich mir eine Wohnung an. Ich habe Angst alleine mit den Kindern zuversagen. Die Kinder tun mir jetzt schon leid, denen keine "richtige" Familie zu geben. 

Mehr lesen

17. Januar um 1:12

Ich frage mal ganz direkt: Was hast du denn jemals an diesen Mann gefunden???

Ansonsten: Wie sieht es bei dir mit Freunden und Familie aus? Hast du da irgendwie unterstützung? Sei es seelisch oder finanziell.

1 LikesGefällt mir
17. Januar um 7:49
In Antwort auf daniel258

Ich frage mal ganz direkt: Was hast du denn jemals an diesen Mann gefunden???

Ansonsten: Wie sieht es bei dir mit Freunden und Familie aus? Hast du da irgendwie unterstützung? Sei es seelisch oder finanziell.

Guten Morgen, 
am Anfang war noch alles schön und toll. So nach und nach ging es Berg ab und jeder hat sein gemacht. er natürlich allein und ich mit dem Großen. Dann irgendwann hatte ich den Kinderwunsch nach eine 2. Kind. Womit er auch einverstanden war. Ich weiß ein Kind kann nie eine Beziehung retten, sollte es auch gar nicht. Für mich war es eben so, dass die Beziehung so lala lief. 
Er geht auch arbeiten und macht und tut. Aber für die Familie ist er null da. Ich kümmer mich um die Kinder den ganzen Tag. Die kinder sind auch meoin ein und alles und ich mache es gerne. Aber die jetztige Situation halte ich nicht mehr aus. Freunde hab ich kaum noch und wenn ist es eine und die treffe ich vielleicht alle 2 Monate einmal. Seit die Kleine da ist, bin ich kaum oder so gut wie gar nicht alleine unterwegs. Abends kann ich nicht weg, da sie noch gestillt wird. Meine Mutter ist für mich da, aber wohnt ca. 80 km weiter entfernt. Sie meinte ich soll mir die Kinder schnappen und zu ihr kommen und da wohnen. Aber der Große kam dieses Jahr zur Schule und die Kleine ist gerade in die Krippe gekommen. Ich weiß gerade echt nicht was ich machen soll... 

Gefällt mir
17. Januar um 7:49
In Antwort auf daniel258

Ich frage mal ganz direkt: Was hast du denn jemals an diesen Mann gefunden???

Ansonsten: Wie sieht es bei dir mit Freunden und Familie aus? Hast du da irgendwie unterstützung? Sei es seelisch oder finanziell.

Guten Morgen, 
am Anfang war noch alles schön und toll. So nach und nach ging es Berg ab und jeder hat sein gemacht. er natürlich allein und ich mit dem Großen. Dann irgendwann hatte ich den Kinderwunsch nach eine 2. Kind. Womit er auch einverstanden war. Ich weiß ein Kind kann nie eine Beziehung retten, sollte es auch gar nicht. Für mich war es eben so, dass die Beziehung so lala lief. 
Er geht auch arbeiten und macht und tut. Aber für die Familie ist er null da. Ich kümmer mich um die Kinder den ganzen Tag. Die kinder sind auch meoin ein und alles und ich mache es gerne. Aber die jetztige Situation halte ich nicht mehr aus. Freunde hab ich kaum noch und wenn ist es eine und die treffe ich vielleicht alle 2 Monate einmal. Seit die Kleine da ist, bin ich kaum oder so gut wie gar nicht alleine unterwegs. Abends kann ich nicht weg, da sie noch gestillt wird. Meine Mutter ist für mich da, aber wohnt ca. 80 km weiter entfernt. Sie meinte ich soll mir die Kinder schnappen und zu ihr kommen und da wohnen. Aber der Große kam dieses Jahr zur Schule und die Kleine ist gerade in die Krippe gekommen. Ich weiß gerade echt nicht was ich machen soll... 

Gefällt mir
17. Januar um 10:10
In Antwort auf hoffnung104

Hallo ihr Lieben, 
ich bin am verzweifeln...
Ich bin 28 Jahre und mein Partner 30 Jahre, wir haben 2 Kinder (6 Jahre und 1 Jahr) und ein Haus was auf sein Namen läuft. Wir sind jetzt 5 Jahre zusammen. 
ich habe die letzten 5 Jahre Schulden aufgebaut, was er nicht wusste. Letztes Jahr im September kam alles raus. Ich bin jetzt in Insolvenz gegangen. Ich muss fast alles bezahlen (Strom, Einkauf, Gas, Kindergartenkosten, Schulkosten, Auto und Versicherung) er hat nur den Kredit für das Haus ca. 300 € und Wasser. Ich finde es ungerecht und weiß nicht mehr wo mir der Kopf steht. Mittlerweile gehe ich wieder 40 Stunden die Woche arbeiten und alles bleibt an mir hängen. Ich muss die Kinder wegbringen und abholen und mache sie abends Bettfertig und mit den großen Hausaufgaben. Er hat seine Freizeit nach der Arbeit und am Wochenende. Nun hat er wieder eine unbezahlte Rechnung aus den Briefkasten geholt und mich rund gemacht. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Am liebsten würde ich meine Sachen nehmen und gehen was ich auch soll, so sagte er. Am Samstag gucke ich mir eine Wohnung an. Ich habe Angst alleine mit den Kindern zuversagen. Die Kinder tun mir jetzt schon leid, denen keine "richtige" Familie zu geben. 

wieso die schulden?
ich mein waren das nötige ausgaben oder für was hast du das geld gebraucht?

Gefällt mir
17. Januar um 10:30
In Antwort auf carina2019

wieso die schulden?
ich mein waren das nötige ausgaben oder für was hast du das geld gebraucht?

Das waren die laufenden Kosten, die man so im Monat hat. (Strom, Gas...) Ich weiß ist scheiße von mir.... 

Gefällt mir
17. Januar um 16:10
In Antwort auf hoffnung104

Das waren die laufenden Kosten, die man so im Monat hat. (Strom, Gas...) Ich weiß ist scheiße von mir.... 

Und am Anfang der Schulden hast du nie mit ihm gesprochen dass es sich finanziell bei dir nicht ausGeht?

Gefällt mir
17. Januar um 19:30
In Antwort auf carina2019

Und am Anfang der Schulden hast du nie mit ihm gesprochen dass es sich finanziell bei dir nicht ausGeht?

Nein, hab ich nicht. 

Gefällt mir
17. Januar um 20:25
In Antwort auf hoffnung104

Nein, hab ich nicht. 

dann hau doch mal am Tisch von sag ihm er soll gefälligst mal.was zahlen

Gefällt mir
17. Januar um 20:42

Irgendwie habe ich mich nie getraut was zu sagen... keine Ahnung warum nicht. Jetzt bin ich natürlich die doofe und er sieht seine Fehler nicht ein... natürlich war das richtig scheiße von mir... 

Gefällt mir