Forum / Liebe & Beziehung

Trennung sehr schwer für mich

1. Januar um 16:52 Letzte Antwort: 3. Januar um 16:50

Hallo zusammen,

ich und mein Partner haben vor ca einem Monat uns dafür entschieden, dass wir uns trennen.
Er hat gemeint er merkt, dass ich sehr unglücklich bin und er will dafür nicht der Grund sein.

Für mich ist die Trennung gefühlt um einiges härter als für ihn und das schmerzt sehr.
Er sieht das Thema sehr rational und mir ist das irgendwie zu gefühlskalt.

Er meint, er muss jetzt kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn er lange arbeitet und es tut auch gut, dass er sich die Wochenendpläne nicht mit mir absprechen muss.

Wenn ich es rational sehe, denke ich ebenfalls, dass es eine gute Entscheidung war.
Aber ich habe ihn wirklich intensiv geliebt und vermisse ihn oft doch sehr.
Ich sehe jetzt auch vermehrt Freunde aber am Abend wenn ich dann alleine bin, fühle ich mich sehr alleine.

Wir haben auch manchmal noch Kontakt, da er mir bei rechtlichen Fragen bei Mietverträgen geholfen hat, meine Sachen auch noch in seiner Wohnung sind bis ich umziehen kann, und wir haben uns letztens ausgemacht, dass wir uns nochmal treffen und tratschen.

Jedoch habe ich das Gefühl, für ihn ist das alles jetzt schon nur noch Freundschaft und ich finde es verletztend, wie schnell er mit uns zwein abgeschlossen hat.

Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich besser damit umgehen kann?
Sind Männer generell so, dass sie das so schnell verarbeiten?

Ich mache mir natürlich auch noch Sorgen, dass ich nie wieder jemanden finden werde, den ich so lieben werde .. würde mich sehr über aufbauende Geschichten von euch freuen.
Da ich jetzt schon 28 bin, habe ich das Gefühl, die guten Männer sind alle schon weg da gefühlt alle zurzeit heiraten :/

Mehr lesen

1. Januar um 18:22

Nein, Männer sind nicht generell so.

Er hat schon während der Beziehung mit dir abgeschlossen, darum hinkst du im Trennungsprozess hinterher.

So lange du noch Gefühle hast, ist es nicht gerade klug, sich zu Treffen und zu schreiben, was über das organisatorische hinaus geht.

Natürlich sind in dem Alter tatsächlich weniger tolle Singles unterwegs. Aber man kann auch Glück haben, das jemand tolles gerade wieder frei ist und Interesse an etwas festem hat.

Mach dir nicht so viele Gedanken, sondern genieße dein Leben. Der Richtige kommt schon noch.

2 LikesGefällt mir

1. Januar um 18:54

Hallo sarah_92, 

tut mir echt leid für dich. Ja das tut weh und das braucht seine Zeit. 

Derjenige, der die Trennung ausspricht tut sich prinzipiell etwas leicher, da er im Vorfeld bereits die Möglichkeit hatte, sich mit der neuen Situation anzufreunden. 

Plus sind die Männer dann oft so dass sie recht gefühlskalt wirken. 

Gib dir Zeit, lenk dich ab. Schieb die schlechten Gefühle nicht weg sondern lass sie zu. Weinen und so ist nicht schlecht, sondern hilfreich. 

Gib dir einfach Zeit, dann wirst du sehen, dass ein Leben ohne ihn für dich nicht nur möglich sondern auch schön ist. Und der richtige kommt dann ganz bestimmt, wenngleich mit Ende 20 die Auswahl sicher nicht mehr die gleiche ist. Aber du willst ja auch nicht irgendjemanden, sondern genau den Partner der zu dir passt. 

Ich wünsch dir alles Gute, du wirst das schaffen. 

LG 

1 LikesGefällt mir

1. Januar um 19:07

Vielleicht ist das auch eine Art Selbstschutz, indem sie einfach keine Gefühle und Emotionen zulassen.
Mein ex mann ist anfang des Jahres gegangen und war ab dem Zeitpunkt als er zur Tür raus war absolut Emotionslos. Wir wussten beide das die Beziehung nicht mehr tragbar war. Ich dachte am Anfang auch es ist ihm einfach egal aber mittlerweile weiß ich das er das gemacht hat um es uns beiden leichter zu machen. Vor nem halben Jahr hab ich das noch nicht gesehen aber mittlerweile bin ich ihm dankbar dafür. Wäre er immer wieder emotional auf mich eingegangen hätte ich niemals so gut abschließen können. 
Ja es ist brutal hart aber nur am anfang. Stell dein leben wieder auf seine eigenen Beine und du wirst irgendwann an den Punkt kommen an dem du es verstehst....das das jetzt ggf noch nicht möglich ist ist völlig normal.

1 LikesGefällt mir

1. Januar um 19:09
In Antwort auf

Nein, Männer sind nicht generell so.

Er hat schon während der Beziehung mit dir abgeschlossen, darum hinkst du im Trennungsprozess hinterher.

So lange du noch Gefühle hast, ist es nicht gerade klug, sich zu Treffen und zu schreiben, was über das organisatorische hinaus geht.

Natürlich sind in dem Alter tatsächlich weniger tolle Singles unterwegs. Aber man kann auch Glück haben, das jemand tolles gerade wieder frei ist und Interesse an etwas festem hat.

Mach dir nicht so viele Gedanken, sondern genieße dein Leben. Der Richtige kommt schon noch.

In dem Alter? Welchem Alter? Gehen wir mal davon aus das 92 das Geburtsjahr ist, dann ist sie gerade mal Ende 20 😅
Ich habe jetzt mit 34 nochmal neu angefangen und ja es gibt noch tolle Männer....einige sogar...sogar über 35 😅🙈

Gefällt mir

1. Januar um 19:16
In Antwort auf

Hallo zusammen,

ich und mein Partner haben vor ca einem Monat uns dafür entschieden, dass wir uns trennen.
Er hat gemeint er merkt, dass ich sehr unglücklich bin und er will dafür nicht der Grund sein.

Für mich ist die Trennung gefühlt um einiges härter als für ihn und das schmerzt sehr.
Er sieht das Thema sehr rational und mir ist das irgendwie zu gefühlskalt.

Er meint, er muss jetzt kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn er lange arbeitet und es tut auch gut, dass er sich die Wochenendpläne nicht mit mir absprechen muss.

Wenn ich es rational sehe, denke ich ebenfalls, dass es eine gute Entscheidung war.
Aber ich habe ihn wirklich intensiv geliebt und vermisse ihn oft doch sehr.
Ich sehe jetzt auch vermehrt Freunde aber am Abend wenn ich dann alleine bin, fühle ich mich sehr alleine.

Wir haben auch manchmal noch Kontakt, da er mir bei rechtlichen Fragen bei Mietverträgen geholfen hat, meine Sachen auch noch in seiner Wohnung sind bis ich umziehen kann, und wir haben uns letztens ausgemacht, dass wir uns nochmal treffen und tratschen.

Jedoch habe ich das Gefühl, für ihn ist das alles jetzt schon nur noch Freundschaft und ich finde es verletztend, wie schnell er mit uns zwein abgeschlossen hat.

Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich besser damit umgehen kann?
Sind Männer generell so, dass sie das so schnell verarbeiten?

Ich mache mir natürlich auch noch Sorgen, dass ich nie wieder jemanden finden werde, den ich so lieben werde .. würde mich sehr über aufbauende Geschichten von euch freuen.
Da ich jetzt schon 28 bin, habe ich das Gefühl, die guten Männer sind alle schon weg da gefühlt alle zurzeit heiraten :/

Du kannst das Gute darin sehen, die Fairness. Mehr kannst du nicht erwarten. Alles andere würde dir die Trennung zusätzlich erschweren. Sein Verhalten hat für mein Befinden nichts mit Gefühlskälte zu tun, sondern mit Vernunft. 


...Ja, ich glaube auch, er könnte der letzte Mann sein, der frei war. 

Dennoch, alles Gute auch von mir.   

1 LikesGefällt mir

1. Januar um 19:17

Wahrscheinlich waren eure Gefühle ungleich oder er zat sich sehr viel früher gelöst. Wir Frauen tendieren ja dazu, uns lange was vorzumachen... Männer sind da konsequenter.

Ich hab übrigens mit 32 noch jemand tolles gefunden. Es gibt genug Auswahl 😁 das it jetzt auch nur ein subjektives Empfinden, weil du frisch getrennt bist.

1 LikesGefällt mir

1. Januar um 19:45
In Antwort auf

Hallo zusammen,

ich und mein Partner haben vor ca einem Monat uns dafür entschieden, dass wir uns trennen.
Er hat gemeint er merkt, dass ich sehr unglücklich bin und er will dafür nicht der Grund sein.

Für mich ist die Trennung gefühlt um einiges härter als für ihn und das schmerzt sehr.
Er sieht das Thema sehr rational und mir ist das irgendwie zu gefühlskalt.

Er meint, er muss jetzt kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn er lange arbeitet und es tut auch gut, dass er sich die Wochenendpläne nicht mit mir absprechen muss.

Wenn ich es rational sehe, denke ich ebenfalls, dass es eine gute Entscheidung war.
Aber ich habe ihn wirklich intensiv geliebt und vermisse ihn oft doch sehr.
Ich sehe jetzt auch vermehrt Freunde aber am Abend wenn ich dann alleine bin, fühle ich mich sehr alleine.

Wir haben auch manchmal noch Kontakt, da er mir bei rechtlichen Fragen bei Mietverträgen geholfen hat, meine Sachen auch noch in seiner Wohnung sind bis ich umziehen kann, und wir haben uns letztens ausgemacht, dass wir uns nochmal treffen und tratschen.

Jedoch habe ich das Gefühl, für ihn ist das alles jetzt schon nur noch Freundschaft und ich finde es verletztend, wie schnell er mit uns zwein abgeschlossen hat.

Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich besser damit umgehen kann?
Sind Männer generell so, dass sie das so schnell verarbeiten?

Ich mache mir natürlich auch noch Sorgen, dass ich nie wieder jemanden finden werde, den ich so lieben werde .. würde mich sehr über aufbauende Geschichten von euch freuen.
Da ich jetzt schon 28 bin, habe ich das Gefühl, die guten Männer sind alle schon weg da gefühlt alle zurzeit heiraten :/

Hallo,

wenn das Gefühl der Unwirklichkeit und Desillusionierung vorüber sind geht es dir hoffentlich etwas besser und erlangst eine klarere Sicht auf die Situation. 

Wenn die Zeit gekommen ist hilft es dir vielleicht die Dinge zu sehen, die nicht gut gelaufen sind. Momente in denen du verärgert warst oder gezweifelt hast an eurer Beziehung, die sich vielleicht nur äußerlich für ihn sichtbar in deinem Gefühl des Unglücklichseins zeigten. 

Die Trennung verhilft dir auch dazu dich neu zu sortieren. Die stehen alle Wege offen, du kannst Altes ablegen und Neues beginnen. 

Vielleicht erschaffst du dich neu...ist das kein interessanter Gedanke? 

LG Sis

2 LikesGefällt mir

1. Januar um 21:53

Ja, ich kann z.B. Beautifulmind in allen Punkten zustimmen.

@astarte Ich habe teils das Gegenteil gehört. Männer trifft das Beziehungsende oft unerwartet und 80% der Trennungen gehen von der Frau aus. Ich habe nun halt die Quelle nicht zur Hand.

Es gibt kleine Unterschiede: Für Frauen ist der Trennungsschmerz intensiver. Das könnte mit den Existenzängsten zusammenhangen. Für den Mann hingegen ist der Schmerz längerdauernd. Das könnte mit seinem Lebenssinnesverlust zusammenhangen.
Deiner Beschreibung folgend war Dein Exfreund emotional weniger investiert in Eure Beziehung zum Zeitpunkt Eurer Trennung.

Ja die Jahre Deiner allerbesten Chancen sind vorbei. Aber Du bist trotzdem noch jung (und Kinderlos? ist Vorteilhaft). Sieh das Positive in Deinem Alter: Entscheidest Du Dich für ein Mann und er sich für Dich, dann hat auch er Optionen. Das heisst er entscheidet sich nicht nur für Dich, weil Du tendenziell seine einzige Chance bist. Damit liegt die Verantwortung der richtigen Entscheidung nicht so schwer auf Dir. In Deinem Alter gibt es also ein schöneres Gleichgewicht als mit Zwanzig.

Selbst wenn es bei 30 oder vorher kippt: Wir mögen oft nur das Privileg sehen. Tatsächlich sollten wir viel öfters auch die damit verbundene Verantwortung erkennen. Keine Verantwortung zu tragen bedeutet, dass Du Dich ganz auf Dich selbst konzentrieren kannst. Damit gehst Du völlig frei in ein Date, zeigst dem Mann welch wunderschöne Qualitäten Du hast, kannst nichts falsch entscheiden und brauchst Dich nur zu fragen was das Leben Dir heute schenken wird. Nun ganz so ist es nicht. Aber das heisst ja genau, dass Du Auswahl auch mit 28 weiterhin hast.

Passende Geschichten weiss ich keine und ich weiss wenig über Dich. Aber ich sage Dir Deine Fähigkeit intensiv zu lieben, zu vermissen und Deine Suche nach einem guten Mann machen Dich sehr sympathisch und interessant. Einige Frauen suchen nicht einen guten Mann. Oder sie sagen es und tun es anders. Oder sie tun es ganz gezielt und nutzen ihn aus. Wäre ich nicht bereits glücklich verheiratet und wenige Jahre jünger, dann würde ich gerne ein Foto von Dir wollen.

Hast Du selbst genannte gute Qualitäten, dann kannst Du diese auch im Mann erkennen. Sorge Dich nicht weiter und vor allem verzweifle niemals. Auch dann nicht, wenn nichts zu gelingen scheint. Gehe nicht auf Sexabenteuer ein, mindestens nicht falls es Dir nichts gibt. Unterhalte Dich doch möglichst offen auch mit den gebundenen Männern. Sie waren alle mal jung und wissen mehrheitlich gut wie es ist wenig Chancen zu haben. Vielleicht haben sie Singlefreunde und häufig teilt man mit Freunden gemeinsame Interessen.

Die Partnerwahl ist eine sehr schwierige Sache. Aber es ist auch etwas vom wichtigsten, das wir in unserem Leben überhaupt tun. Sie lohnt sich und es lohnt sich das gut zu tun. Sieh es so, sei streng, konsequent, aber habe Geduld mit Dir selbst und mit den Männern. Denke immer daran, dass Dein Zukünftiger irgendwo einer unter ihnen ist. Mit dem Gedanken kann fast nichts schief gehen. Viel Glück und Erfolg wünsche ich Dir.

5 LikesGefällt mir

2. Januar um 8:37
In Antwort auf

In dem Alter? Welchem Alter? Gehen wir mal davon aus das 92 das Geburtsjahr ist, dann ist sie gerade mal Ende 20 😅
Ich habe jetzt mit 34 nochmal neu angefangen und ja es gibt noch tolle Männer....einige sogar...sogar über 35 😅🙈

Ich kann leider nur aus den Erfahrungen aus meinem Freundeskreis berichten.

Da ist oft das Problem, dass die Männer, die in dem Alter Single sind, sind nicht binden wollen/können, gerade wieder Single sind, die Trennung nicht verarbeitet haben und Spaß wollen oder aber, verzeiht mir diese objektive Beurteilung, echt nicht nett anzusehen sind.

Viele sind auch so festgefahren in ihren Abläufen, dass die Frau sich nur anpassen könnte (gehen z.B 5x die Woche zum Sport, haben die Wochenenden für Kumpels etc).

Ich glaube definitiv, dass man sein Glück findet aber ich glaube, dass das ein schwieriges Alter ist.

Ist aber, wie gesagt, nur dass, was ich mitbekomme.

Meine beste Freundin, hat mit 27 den richtigen gefunden, da ist sie bisher aber auch die einzige, die ab 25+ Glück hatte.

Eine Freundin dachte auch, sie hat das große Los gezogen. Die haben sich angeblich immer nur Di, Do und Sa gesehen, wegen der Arbeit und Sport. Nach einem Jahr kam raus, dass es noch eine andere Frau für Mo,Mi,Fr gab. Den Sonntag hat er sich dann wohl mal eine Auszeit gegönnt.


Wie es weltweit steht, weiß ich natürlich nicht. Das ist nur das, was ich mitbekomme. Das ist teilweise echt gruselig und vor 10 Jahren, gab es solche Horrorgeschichten nicht.

Aber ich freue mich sehr, dass du dein Glück gefunden hast und gönne es dir von Herzen

Gefällt mir

2. Januar um 9:07

Wahrscheinlich hat er schon weit früher mit dem Trennungsprozess begonnen oder seine Gefühle waren nie so tief wie deine. Seine Aussage, er freue sich, nicht mehr auf dich Rücksicht zu nehmen bei deinen Planungen, spricht auf jeden Fall dafür, dass er dich nicht ganz so intensiv geliebt hat.
Allgemein finde ich aber nicht, dass der Zug für dich jetzt schon abgefahren ist. Es gibt auch in dem Alter viele Singles und auch gute. Man darf nur nicht in eine Art Torschlusspanik verfallen und Macken und Eigenschaften tolerieren, die man nicht gut findet, weil wenn du tatsächlich über eine Familie nachdenkst, muss genau das stimmen, sonst fällt es dir auf die Füße. Eine Familie mit deinem Ex hätte so auch keinen Sinn gehabt. Also, häng ihm nicht zu lange nach und blicke nach vorne - da draußen warten genug andere Männer, die erobert werden können 👍

2 LikesGefällt mir

2. Januar um 10:42
In Antwort auf

Ich kann leider nur aus den Erfahrungen aus meinem Freundeskreis berichten.

Da ist oft das Problem, dass die Männer, die in dem Alter Single sind, sind nicht binden wollen/können, gerade wieder Single sind, die Trennung nicht verarbeitet haben und Spaß wollen oder aber, verzeiht mir diese objektive Beurteilung, echt nicht nett anzusehen sind.

Viele sind auch so festgefahren in ihren Abläufen, dass die Frau sich nur anpassen könnte (gehen z.B 5x die Woche zum Sport, haben die Wochenenden für Kumpels etc).

Ich glaube definitiv, dass man sein Glück findet aber ich glaube, dass das ein schwieriges Alter ist.

Ist aber, wie gesagt, nur dass, was ich mitbekomme.

Meine beste Freundin, hat mit 27 den richtigen gefunden, da ist sie bisher aber auch die einzige, die ab 25+ Glück hatte.

Eine Freundin dachte auch, sie hat das große Los gezogen. Die haben sich angeblich immer nur Di, Do und Sa gesehen, wegen der Arbeit und Sport. Nach einem Jahr kam raus, dass es noch eine andere Frau für Mo,Mi,Fr gab. Den Sonntag hat er sich dann wohl mal eine Auszeit gegönnt.


Wie es weltweit steht, weiß ich natürlich nicht. Das ist nur das, was ich mitbekomme. Das ist teilweise echt gruselig und vor 10 Jahren, gab es solche Horrorgeschichten nicht.

Aber ich freue mich sehr, dass du dein Glück gefunden hast und gönne es dir von Herzen

Ich habe einige Männer getroffen, klar gibt es die von dir beschriebene Fälle und Typen, definitiv aber es gibt auch genügend andere. 
Ich gehöre zu den Menschen die nicht aufgeben und grundsätzlich erstmal positiv denken. Mit Sicherheit bin ich deswegen auch schon übel auf die Schnauze gefallen, alleine die letzte Erfahrung hätte gereicht um ein ewiger Single zu bleiben, will ich aber nicht, also gehe ich so offen und liebevoll wie vor dieser Erfahrung auxh Menschen zu.
Klar vertraue ich auf meinen jetzigen Partner aber auch da kann es schief laufen. 
Mit meinem ex mann war ich fast 5 Jahre glücklich, sehr glücklich, dann haben wir geheiratet und keine 3 Monate später war er weg, hat angeblich Depressionen, kann das alles nicht mehr ???? Naja ich schweife ab.
Ich glaube das die eigene Einstellungen viel damit zu tun hat wie man andere sieht.
Mein freund ist Geschäftsführer des Familienbetriebs und hat direkt gesagt was auf mich zukommen, wie seine Vergangenheit war und und und....auch er war verheiratet und wurde richtig verarscht...ist jetzt 1 jahr geschieden und hat sich in der Zwischenzeit ausgetobt. Keiner von uns wollte eigentlich eine  Beziehung aber wir haben uns kenne und lieben gelernt....

Ich finde es hart zu sagen das mit mitte 30 keine gescheiten Männer mehr unterwegs sind. Wie lange geht die Beziehung der 27 jährigen Freundin schon? Darf ich fragen ob 89 dein Geburtsjahr ist?

Gefällt mir

2. Januar um 10:53
In Antwort auf

Hallo zusammen,

ich und mein Partner haben vor ca einem Monat uns dafür entschieden, dass wir uns trennen.
Er hat gemeint er merkt, dass ich sehr unglücklich bin und er will dafür nicht der Grund sein.

Für mich ist die Trennung gefühlt um einiges härter als für ihn und das schmerzt sehr.
Er sieht das Thema sehr rational und mir ist das irgendwie zu gefühlskalt.

Er meint, er muss jetzt kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn er lange arbeitet und es tut auch gut, dass er sich die Wochenendpläne nicht mit mir absprechen muss.

Wenn ich es rational sehe, denke ich ebenfalls, dass es eine gute Entscheidung war.
Aber ich habe ihn wirklich intensiv geliebt und vermisse ihn oft doch sehr.
Ich sehe jetzt auch vermehrt Freunde aber am Abend wenn ich dann alleine bin, fühle ich mich sehr alleine.

Wir haben auch manchmal noch Kontakt, da er mir bei rechtlichen Fragen bei Mietverträgen geholfen hat, meine Sachen auch noch in seiner Wohnung sind bis ich umziehen kann, und wir haben uns letztens ausgemacht, dass wir uns nochmal treffen und tratschen.

Jedoch habe ich das Gefühl, für ihn ist das alles jetzt schon nur noch Freundschaft und ich finde es verletztend, wie schnell er mit uns zwein abgeschlossen hat.

Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich besser damit umgehen kann?
Sind Männer generell so, dass sie das so schnell verarbeiten?

Ich mache mir natürlich auch noch Sorgen, dass ich nie wieder jemanden finden werde, den ich so lieben werde .. würde mich sehr über aufbauende Geschichten von euch freuen.
Da ich jetzt schon 28 bin, habe ich das Gefühl, die guten Männer sind alle schon weg da gefühlt alle zurzeit heiraten :/

Hallo,

du schreibst, du hast ihn "intensiv geliebt", aber er hat wohl viele Erwartungen und Wunschvorstellungen von dir nicht erfüllt, sonst wärst du nicht wegen ihm so unglücklich gewesen. Und mit der Trennung hat er dir unmissverständlich klar gemacht, dass er keinen Bock drauf hat, deine Erwartungen zu erfüllen und deinen Wunschvorstellungen zu entsprechen. Daher würd ich mir jetzt die Frage stellen, inwieweit du eigentlich wirklich ihn geliebt hast, so wie er war, und ob du nicht genauso sehr (oder noch mehr?) diese Wunschvorstellungen in deinem Kopf geliebt hast.

Und deine Wünsche und Erwartungen sind vermutlich das, was dir jetzt immer noch hauptsächlich im Weg steht, was die Trennungsverarbeitung angeht. Weil du sie immer noch mit deinem Ex verknüpfst und es vielleicht sogar als persönliches Scheitern empfindest, dass dein Ex sich nicht die Eigenschaften zugelegt hat, die du dir von einem Partner gewünscht hast. Er selber hatte solche Erwartungen an dich wohl nicht oder hat sich schon frühzeitig davon verabschiedet, deshalb konnte er die Trennung so rational durchziehen.
Ganz abgesehen von individuellen Vorlieben gibt es ja Leute, die ihr Lebensglück ganz stark mit Liebe und Partnerschaft verbinden, und andere (eher Männer, aber nicht nur), die das nicht so sehr tun und sich z.B. mehr über ihren Beruf definieren. Denen fällt eine Trennung entsprechend leichter, auch wenn sie durchaus leiden können.

Tipps zum besseren Verarbeiten:
Erstens, trauer ruhig, aber versuch auch zu spüren, dass dein Lebensglück nicht nur aus (d)einer Beziehung besteht. Tu dir selber was Gutes. Selbst wenn's nur Kleinigkeiten sind wie ein Spaziergang in der Natur.
Und zweitens, geh auf Abstand zu deinem Ex, soweit es überhaupt nur geht. Lass dir deine restlichen Sachen vor seine Wohnungstür stellen und hol sie ab, wenn er nicht da ist. Und bitte keine Treffen zum "Tratschen", solange du noch nicht über ihn weg bist. Du wirst damit deutlich mehr verbinden als er und zwangsläufig enttäuscht aus der Sache rausgehen, und das wird dich im Verarbeitungsprozess immer wieder weit zurückwerfen. Wenn du Trost und Zuspruch brauchst, wende dich an Freunde und Familie. Dein Ex ist nicht die richtige Adresse dafür.

Das Gefühl "So einen wie ihn finde ich nie wieder" gehört als integraler Bestandteil zum Liebeskummer dazu, aber das heißt absolut nicht, dass es auch stimmt

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir

2. Januar um 11:16
In Antwort auf

Ich habe einige Männer getroffen, klar gibt es die von dir beschriebene Fälle und Typen, definitiv aber es gibt auch genügend andere. 
Ich gehöre zu den Menschen die nicht aufgeben und grundsätzlich erstmal positiv denken. Mit Sicherheit bin ich deswegen auch schon übel auf die Schnauze gefallen, alleine die letzte Erfahrung hätte gereicht um ein ewiger Single zu bleiben, will ich aber nicht, also gehe ich so offen und liebevoll wie vor dieser Erfahrung auxh Menschen zu.
Klar vertraue ich auf meinen jetzigen Partner aber auch da kann es schief laufen. 
Mit meinem ex mann war ich fast 5 Jahre glücklich, sehr glücklich, dann haben wir geheiratet und keine 3 Monate später war er weg, hat angeblich Depressionen, kann das alles nicht mehr ???? Naja ich schweife ab.
Ich glaube das die eigene Einstellungen viel damit zu tun hat wie man andere sieht.
Mein freund ist Geschäftsführer des Familienbetriebs und hat direkt gesagt was auf mich zukommen, wie seine Vergangenheit war und und und....auch er war verheiratet und wurde richtig verarscht...ist jetzt 1 jahr geschieden und hat sich in der Zwischenzeit ausgetobt. Keiner von uns wollte eigentlich eine  Beziehung aber wir haben uns kenne und lieben gelernt....

Ich finde es hart zu sagen das mit mitte 30 keine gescheiten Männer mehr unterwegs sind. Wie lange geht die Beziehung der 27 jährigen Freundin schon? Darf ich fragen ob 89 dein Geburtsjahr ist?

Das habe ich gar nicht behauptet, ich habe lediglich gesagt, was in meinem Umfeld so los ist.

Aus eigener Erfahrung, kann ich nicht sprechen, ich bin mit meinem Mann seit 16 Jahren zusammen 

Meine Freundin ist jetzt seit 6 Jahren mit ihm zusammen und er ist wunderbar zu ihr und den Kindern. Dieses Jahr werden sie heiraten und sind gerade dabei ein Kind zu machen

Es sagt niemand, es gäbe gar keine guten Männer aber es sind eben nicht mehr so viele, wie mit  20 und dann muss das drum herum stimmen und beide müssen sich verlieben.

Und wie gesagt, ist es das, was ich mitbekomme, nichts anderes habe ich gesagt 

Und ja, 89 ist mein Geburtsjahr, ich bin 31.

Gefällt mir

3. Januar um 16:50

Vielen lieben Dank an all die Antworten!
Das alles zu lesen hat sehr geholfen .. es dauert bei mir wohl noch länger, um damit abzuschließen aber die Texte helfen

1 LikesGefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers