Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung, Schmerz, Verwirrtheit...

Trennung, Schmerz, Verwirrtheit...

8. September 2003 um 14:16

Halt die Füße still
Das ist mein Rat, Männer und Freiheit sind so eine Sache. Und gerade Druck ausüben bringt genau das Gegenteil. Also mein Tipp, zieh Dich zurück. Er muss vielleicht erstmal merken was er an dir hat bzw ob Du ihm noch fehlst.. das geht immer nur mit Abstand. Lass ihm die Zeit zum nachdenken und gib Du Dir die Zeit Dich abzulenken und was für Dich zu tun.

Ansonsten wünsch ich Dir viel Glück!!

gruß Pille

Mehr lesen

8. September 2003 um 14:21

Hallo da drauße!

Tja, wieder eine von vielen Diskussionen über die Trennung vom Freund. Und ich weiß absolut nicht, was ich von allem halten soll. Wies weiter geht...
Mal von vorn. Angefangen hat es eigentlich vor ca. zwei Wochen. Da hatte er sich 3 Tage nicht gemeldet. Er hat es als Spaß abgetan. Da hab ich schon überlegt, dass da doch eigentlich mehr hintersteckt. Dieses Wochenende auch wieder fast dasselbe Spiel. Zwei Tage nicht gemeldet ohne irgendeinen Grund zu nennen. Da war es schon heftig, dass ich von jemand anderem erfahren habe, dass er freitags nicht kommt, weil er arbeiten musste. Tja, Samstag kam er dann am späten Nachmittag. Hab ihn gefragt, was das sollte. Was gesagt hat er daraufhin nicht wirklich. Dann meinte er plötzlich, ihm würde alles auf den Nerv gehen. Und rückte dann damit raus, dass es aus ist. Weil er kein Bock mehr auf Beziehung hat. Er nur noch Stress hat. In letzter Zeit kaum zuhause ist und kaum Zeit für sich hat. An dem Tag hab ich ihn rausgeschmissen. Wurde mir einfach zuviel. Tja, gestern haben wir uns gesehen. Und haben uns darüber unterhalten. Er meinte, er weiß jetzt noch nicht, ob es falsch war. Er braucht aber jetzt viel Zeit für sich. Verspürt nen inneren Freiheitsdrang und der ist wohl stärker als der Wille auf ne Beziehung. Er hat gesagt, er wäre schon gern mit mir zusammen. Aber es würde nicht gehen. Er hat gesagt, vielleicht wird es wieder was. Ich würde ihm mehr bedeuten als alle anderen zusammen. Na ja, ich hab ihm gesagt, was mich in letzter Zeit gestört hat. Kam mir einfach vernachlässigt vor. Und was ich von dem ganzen halte. Hab ihm auch gesagt, dass er sich immer den einfachsten Weg sucht. Da hat er nur zu Boden geschaut. Hab ihm auch gesagt, dass, wenn ich ihm immer versucht hab, klar zu machen, das was nicht stimmt, er immer stur reagiert hat. Hat er selbst zugegeben. Tja, und dann kam er noch mit nem Grund, der mich schon ein wenig überrascht hat. Er hätte gern n Kind von mir. Wir ham schon öfter drüber gesprochen gehabt. Aber ich hab ihm immer wieder gesagt, dass ich zwar schon eins möchte. Aber eben noch nicht jetzt. Das zieht ihn wohl auch noch runter. Ist doch alles blöd. Na ja, später ham wir dann noch kurz getextet... Von ihm kam ne SMS und ich schickte grad eine an ihn. Hm... Jedenfalls schrieb ich in meiner, dass ich immer noch nicht so wirklich weiß, was ich von allem halten soll. Und dass er nicht immer gleich alles hinschmeißen soll, wenn ich ihm soviel bedeute. Und mir diese Beziehung keineswegs egal ist. Ich weiß nicht, wie er darauf kam. Hab ihm dann vorgeschlagen, dass wir uns erstmal gegenseitig in Ruhe lassen sollten, um das Ganze sacken zu lassen. Und dann würden wir ja sehen, wie es weitergeht. Er war einverstanden. Hat noch geschrieben, ihm würde es auch schlecht gehen grad. Ihm täte es leid. Er will nicht, dass ich weine oder an ihn denke. Er hätte es nicht verdient. Ich hab ihm nur noch geschrieben, dass ich ihn eigentlich hassen müsste. Aber es würde einfach nicht gehen.

Ich weiß, dass ich jetzt nichts anderes tun kann als nur abzuwarten und mich abzulenken. Aber ich weiß nicht, wie ich alles jetzt einschätzen soll. Ob es überhaupt einzuschätzen geht. Weiß gar nichts. Mein Kopf ist voller Gedanken, aber irgendwie doch leer. Wobei ich nur eins weiß, und das ist, dass ich ihn wiederhaben will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2003 um 14:34
In Antwort auf mica_12059259

...
Ja, das tu ich ja auch so sehen... Will ihn nicht unter Druck setzen. Würde auch gar nichts bringen bei ihm, weil er dann auf jeden Fall dicht machen würde. Ist dann wohl auch ganz gut, dass er jetzt sowieso zwei Wochen nicht da ist.
Gesagt hat er gestern, ich würde ihm schon fehlen. Aber irgendwo ist da sein Freiheitsdrang, der einfach stärker ist. Aber ich hab einfach Angst, dass er wegen sowas einfach alles hinschmeißt. Seine Gefühle ausser Acht lässt dabei...

Hallo Dannii20
es tut mir leid, was Du momentan durchmachen mussst. Vielleicht tröstet es Dich, dass es mir momentan fast genauso geht.
Ich war mit meinem Freund 10 Jahre zusammen und auch einmal braucht er seine Freiheit und alles geht irgendwie nicht mehr so, usw. Er braucht Zeit oder aber auch nicht usw.
Habe das Gefühl, dass Männer manchmal nicht so richig wissen, was sie denn nun wollen. Ok. es gibt solche Frauen, aber meistens ist es wirklich bei Männern so.

Bei mir ist noch der Knackpunkt, dass wir zusammen wohnen und man da ja schlecht auf Abstand gehen kann.
Wie das nun so weitergehen soll weiß ich auch nicht. Aber in den letzten Tagen habe ich immer gemerkt, es bringt nichts, den anderen unter Druck zu setzen und mit ihm reden zu wollen, wenn er absolut keinen Bock dazu hat.
Es ist schwer, dies zu akzeptieren und es tut weh, aber ich glaube, Dannii20, nichts anderes hilft, als abwarten.
Wenn er von selbst auf Dich zukommt ist es schön, wenn nicht, dann ist es wohl besser, sich zu trennen - wenn auch vorerst.
Wohnt Ihr zusammen?

also, kopf hoch!

Viele Grüße
Sunflower

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2003 um 14:35
In Antwort auf monday_12678329

Halt die Füße still
Das ist mein Rat, Männer und Freiheit sind so eine Sache. Und gerade Druck ausüben bringt genau das Gegenteil. Also mein Tipp, zieh Dich zurück. Er muss vielleicht erstmal merken was er an dir hat bzw ob Du ihm noch fehlst.. das geht immer nur mit Abstand. Lass ihm die Zeit zum nachdenken und gib Du Dir die Zeit Dich abzulenken und was für Dich zu tun.

Ansonsten wünsch ich Dir viel Glück!!

gruß Pille

...
Ja, das tu ich ja auch so sehen... Will ihn nicht unter Druck setzen. Würde auch gar nichts bringen bei ihm, weil er dann auf jeden Fall dicht machen würde. Ist dann wohl auch ganz gut, dass er jetzt sowieso zwei Wochen nicht da ist.
Gesagt hat er gestern, ich würde ihm schon fehlen. Aber irgendwo ist da sein Freiheitsdrang, der einfach stärker ist. Aber ich hab einfach Angst, dass er wegen sowas einfach alles hinschmeißt. Seine Gefühle ausser Acht lässt dabei...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2003 um 14:38
In Antwort auf mica_12059259

...
Ja, das tu ich ja auch so sehen... Will ihn nicht unter Druck setzen. Würde auch gar nichts bringen bei ihm, weil er dann auf jeden Fall dicht machen würde. Ist dann wohl auch ganz gut, dass er jetzt sowieso zwei Wochen nicht da ist.
Gesagt hat er gestern, ich würde ihm schon fehlen. Aber irgendwo ist da sein Freiheitsdrang, der einfach stärker ist. Aber ich hab einfach Angst, dass er wegen sowas einfach alles hinschmeißt. Seine Gefühle ausser Acht lässt dabei...

..besser jetzt als später
Ich glaube nicht das er das Tut (also die Gefühler ausser acht lässt).

Es gibt zeiten wo man zu ersticken droht..egal wie sehr man jemanden Mag.

Und lieber jetzt als, nie .. stell dir vor das fällt ihm ein wenn ihr verheirate seit und 3 Kinder habt.

Man trifft sich immer zweimal im leben..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2003 um 14:41
In Antwort auf linzi_12183959

Hallo Dannii20
es tut mir leid, was Du momentan durchmachen mussst. Vielleicht tröstet es Dich, dass es mir momentan fast genauso geht.
Ich war mit meinem Freund 10 Jahre zusammen und auch einmal braucht er seine Freiheit und alles geht irgendwie nicht mehr so, usw. Er braucht Zeit oder aber auch nicht usw.
Habe das Gefühl, dass Männer manchmal nicht so richig wissen, was sie denn nun wollen. Ok. es gibt solche Frauen, aber meistens ist es wirklich bei Männern so.

Bei mir ist noch der Knackpunkt, dass wir zusammen wohnen und man da ja schlecht auf Abstand gehen kann.
Wie das nun so weitergehen soll weiß ich auch nicht. Aber in den letzten Tagen habe ich immer gemerkt, es bringt nichts, den anderen unter Druck zu setzen und mit ihm reden zu wollen, wenn er absolut keinen Bock dazu hat.
Es ist schwer, dies zu akzeptieren und es tut weh, aber ich glaube, Dannii20, nichts anderes hilft, als abwarten.
Wenn er von selbst auf Dich zukommt ist es schön, wenn nicht, dann ist es wohl besser, sich zu trennen - wenn auch vorerst.
Wohnt Ihr zusammen?

also, kopf hoch!

Viele Grüße
Sunflower

Eigentlich schon...
Also er hat seine Sachen bei mir, ist aber nur zur Untermiete drin. Und in der Woche ist er sowieso nicht da. Da ist das nicht ganz so schlimm. Die nächsten zwei Wochen wird er auch nicht da sein. Und wie es danach aussieht, weiß ich leider nicht. Übernachten wird er dann jedenfalls woanders. Hat er schon gesagt. Ne andere ist aber auf keinen Fall im Spiel. Glaub ich ihm auch.
Wir waren zwar "erst" n bißchen länger als 1 1/2 Jahre zusammen, aber das ist doch schon ne ganz schöne Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2003 um 15:29

...
Hab dir gemailt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2003 um 16:28
In Antwort auf monday_12678329

..besser jetzt als später
Ich glaube nicht das er das Tut (also die Gefühler ausser acht lässt).

Es gibt zeiten wo man zu ersticken droht..egal wie sehr man jemanden Mag.

Und lieber jetzt als, nie .. stell dir vor das fällt ihm ein wenn ihr verheirate seit und 3 Kinder habt.

Man trifft sich immer zweimal im leben..

Hallo Dani
....bin ein bisschen erschrocken über den Kinderwunsch deines Freundes, besonders, da er sich in einer Beziehung ohne Kind schon überfordert fühlt - zumindest im Moment -.

Ich meine auch, dass es gut ist, wenn du dich erst mal auf dich besinnst und ihm seine Freiheit, die er sich nun ja wünscht, erst mal lässt.

Aber auf keinen Fall würde ich an deiner Stelle jetzt ein Kind wollen, denn bevor man sich dazu entschliesst, sollte schon alles andere harmonisch ablaufen.

LH Vero

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2003 um 8:44
In Antwort auf vero2

Hallo Dani
....bin ein bisschen erschrocken über den Kinderwunsch deines Freundes, besonders, da er sich in einer Beziehung ohne Kind schon überfordert fühlt - zumindest im Moment -.

Ich meine auch, dass es gut ist, wenn du dich erst mal auf dich besinnst und ihm seine Freiheit, die er sich nun ja wünscht, erst mal lässt.

Aber auf keinen Fall würde ich an deiner Stelle jetzt ein Kind wollen, denn bevor man sich dazu entschliesst, sollte schon alles andere harmonisch ablaufen.

LH Vero

Tja,
ein wenig erstaunt war ich da auch als er mir das sagte. Wir hatten zwar öfter drüber gesprochen, aber eigentlich sind wir da nie näher drauf eingegangen. Und ich weiß auch nicht, ob er wirklich reif genug dafür wäre. N Kind ist nun mal mehr als einfach nur süß.
Er wollte auch erst damit nicht rausrücken, weil er von sich selbst auch fand, dass das n blöder Grund ist.

Wieso muss eigentlich alles immer so kompliziert sein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. September 2003 um 7:49
In Antwort auf linzi_12183959

Hallo Dannii20
es tut mir leid, was Du momentan durchmachen mussst. Vielleicht tröstet es Dich, dass es mir momentan fast genauso geht.
Ich war mit meinem Freund 10 Jahre zusammen und auch einmal braucht er seine Freiheit und alles geht irgendwie nicht mehr so, usw. Er braucht Zeit oder aber auch nicht usw.
Habe das Gefühl, dass Männer manchmal nicht so richig wissen, was sie denn nun wollen. Ok. es gibt solche Frauen, aber meistens ist es wirklich bei Männern so.

Bei mir ist noch der Knackpunkt, dass wir zusammen wohnen und man da ja schlecht auf Abstand gehen kann.
Wie das nun so weitergehen soll weiß ich auch nicht. Aber in den letzten Tagen habe ich immer gemerkt, es bringt nichts, den anderen unter Druck zu setzen und mit ihm reden zu wollen, wenn er absolut keinen Bock dazu hat.
Es ist schwer, dies zu akzeptieren und es tut weh, aber ich glaube, Dannii20, nichts anderes hilft, als abwarten.
Wenn er von selbst auf Dich zukommt ist es schön, wenn nicht, dann ist es wohl besser, sich zu trennen - wenn auch vorerst.
Wohnt Ihr zusammen?

also, kopf hoch!

Viele Grüße
Sunflower

Hallo sunflower999
Mir gehts ähnlich wie dir. Ich bin 6 Jahre mit meinem Mann (!) zusammen und seit 4 Jahren verheiratet, haben ein 3-jähriges Kind und ich bin im 4. Monat schwanger... Da kann man auch schlecht auf Abstand gehen, auch wenn er ausziehen würde, würde das nicht viel ändern, da wir immer irgendwie verbunden sind. Sei es durch die Arbeit (wir arbeiten am gleichen Ort, und fahren mit dem Auto zusammen dorthin) durch unser Kind oder sonstwas... Bei uns ist es jetzt 3 Wochen her, dass er gesagt hat, er wolle sich trennen... Ich hatte ihn dann gebeten, dass wir es zuerst nochmals zusammen versuchen, bevor er auszieht, und er hat eingewilligt. Jetzt macht jeder seine Sachen und wir sind nett zu einander und gehen wie Freunde miteinander um, aber es gibt keinerlei Zärtlichkeit zwischen uns. (Keine Behrührungen, Händchenhalten, Küsse, etc.) und das ist sehr hart. Ich habe ihm gesagt, ich würde ihm die Zeit geben die er braucht, und wenn er soweit wäre, könne er kommen. Also muss ich jetzt abwarten. Ich versuche mich auch abzulenken, indem ich Hobbies nachgehe und mich mit Freunden treffe, aber es ist sooooo schwer! z.B. wenn wir zusammen im Bett liegen, er auf einer Seite, ich auf der anderen.. und ich kann ihn nicht umarmen. Früher haben wir es immer so gemacht, dass wenn der Wecker am Morgen läutete, wir noch 10 Minuten lang im Bett umarmt zusammen lagen. Und wenn jetzt der Wecker läutet steigen mir immer Tränen in die Augen, weil ich das so vermisse... Ich würde so gerne wisen was er jetzt denkt, und ob er noch Hoffnung für unsere Beziehung hat, etc. Aber ich muss ja warten, bis er bereit ist darüber zu sprechen...
Wie lange geht das bei dir so?
Wie hälst du diese Zeit aus?

Liebe Grüsse
Ale

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2003 um 20:40

Auch Frauen sind net anders..jedenfalls net immer
hmm, net nur den Frauen geht es so, auch den Männern. Meine hat mir gestern gesteckt, dass Sie sich in nen anderen verknallt hat und jetzt nicht weiss was sie will. Ich bin jetzt erstmal am Ende. wir führ(t)en auch ne Wochenendbeziehung und ZACK! plötzlich meldet se sich net mehr und steckt mir fast 4 Wochen später oben genanntes. Tja...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2003 um 8:54

Wie lange...
...wart Ihr denn zusammen? Für mich klingt das, oberflächlich gelesen, so als ob er sich Dich für alle Notfälle warmhalten wollen würde. Kann ihn natürlich nicht einschätzen, aber wenn einem wirklich etwas an einer Beziehung liegt, dann kämpft man darum! Kommt jetzt natürlich auch ein bißchen darauf an, wie lange Ihr zusammen wart.
Wie war denn Eure Beziehung? Wart Ihr glücklich?
Ich denke daß er Dich nicht verdient hat - und so wie Du es erzählst hat er nicht ausreichend Gefühle für Dich, um eine Beziehung weiterzuführen. Mach Dich nicht zu seinem Laufburschen, renn ihm nicht hinterher. Vielleicht merkt er, was er an Dir hatte, vielleicht meldet er sich aber auch nicht bei Dir. Es wäre aber falsch, sich zum Affen zu machen. Ich kenne diese Situation sehr gut, hatte das mit einer Affäre von mir. Jetzt denke ich "oh mein Gott wie PEINLICH war ich damals, daß ich diese Beziehung um jeden Preis erhalten wollte!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2003 um 9:41
In Antwort auf rhonda_12689168

Wie lange...
...wart Ihr denn zusammen? Für mich klingt das, oberflächlich gelesen, so als ob er sich Dich für alle Notfälle warmhalten wollen würde. Kann ihn natürlich nicht einschätzen, aber wenn einem wirklich etwas an einer Beziehung liegt, dann kämpft man darum! Kommt jetzt natürlich auch ein bißchen darauf an, wie lange Ihr zusammen wart.
Wie war denn Eure Beziehung? Wart Ihr glücklich?
Ich denke daß er Dich nicht verdient hat - und so wie Du es erzählst hat er nicht ausreichend Gefühle für Dich, um eine Beziehung weiterzuführen. Mach Dich nicht zu seinem Laufburschen, renn ihm nicht hinterher. Vielleicht merkt er, was er an Dir hatte, vielleicht meldet er sich aber auch nicht bei Dir. Es wäre aber falsch, sich zum Affen zu machen. Ich kenne diese Situation sehr gut, hatte das mit einer Affäre von mir. Jetzt denke ich "oh mein Gott wie PEINLICH war ich damals, daß ich diese Beziehung um jeden Preis erhalten wollte!"

Wie lange...
Wir waren etwas über 1 1/2 Jahre zusammen. Und ich fand diese Beziehung schon sehr glücklich. Ich weiß nicht, er ist da irgendwie n bißchen komisch, was das Kämpfen angeht. Er hat selbst zugegeben, dass er vor Problemen lieber wegläuft als sich mit ihnen auseinander zu setzen. Hilft mir aber auch nicht weiter. Weißt du, man sagt immer so einfach, dass man demjenigen nicht hinterher rennen sollte. Und das versuch ich auch möglichst zu vermeiden, denn zum Affen machen will ich mich nun wirklich nicht. Aber Hoffnungen macht man sich ja dennoch. Momentan meldet er sich ja auch nicht, ich mich bei ihm auch nicht. Aber das hatte ich ja oben schon geschrieben, dass ich ihm diesen Vorschlag gemacht hatte.
Irgendwo versucht man sich ja doch an jeden Hoffnungsschimmer zu krallen... Ne Freundin von mir hatte am Dienstag mit ihm telefoniert und da auch mit ihm über diese Situation gesprochen. Sie meinte zu mir, er hätte gesagt, dass ich ihm auf jeden Fall sehr viel mehr bedeute als einfach nur mögen. Und er mir wohl auch gern schreiben würde. Und er auch viel darüber nachdenkt. Unter anderem hat er da auch gesagt, dass er immer den für ihn leichteren Weg nimmt und das eigentlich selbst schei*e findet. Irgendwie sowas. Er hat wohl auch zu ihr gesagt, dass er nicht denkt, dass es das endgültige Ende ist unserer Beziehung. Aber er bräuchte jetzt einfach Zeit für sich. Ne andere Freundin von mir (seine beste Freundin) meinte gestern, dass er mich schon noch lieb hat, aber momentan würden seine persönlichen Probleme einfach überwiegen. Ich weiß absolut nicht, was ich von allem halten soll. Ob ich mir nun Hoffnungen machen brauch, oder es lieber ganz bleiben lassen sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2003 um 17:16

Kleiner Trost
Wenn du etwas liebst, las es los...
kommt es zurück, gehört es Dir, kommt es nicht zurück, ist es nie Dein gewesen......

Menschen sind nun mal nicht immer das, was wir von Ihnen wünschen, Sie haben ängste, und reagieren oft anderst als erhofft...
alles im leben passiert aus einem Grund, Deine Situation bedeutet das Du bei Dir etwas lösen musst... vielleicht das Vertrauen ins Leben zu finden, das Dinge so geschehen wie sie sollen??

versuch es, es tut gut...

Lieber Gruss aus der Schweiz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2003 um 9:45

...
Tja, eigentlich nicht wirklich besser grad. Hatte zeitweise einige Gefühlsschwankungen was das alles angeht. Na ja...
Hab Sonntag nochmal mit ihm gequatscht. Und ihn auch darauf angesprochen, was ich so von anderen gehört hab. Hat einigen Leuten gesagt, er hätte mich gern zurück. Er hat es mir im Prinzip bestätigt, dass es so ist. Leider hab ich davon bis jetzt noch nicht wirklich was gemerkt. Hab Montag nacht (also von Sonntag zu Montag) eine SMS von ihm bekommen in der stand, dass er Zeit bräuchte und er hofft, dass ich ihm die gebe.
Weiß auch nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2003 um 9:57
In Antwort auf mica_12059259

Wie lange...
Wir waren etwas über 1 1/2 Jahre zusammen. Und ich fand diese Beziehung schon sehr glücklich. Ich weiß nicht, er ist da irgendwie n bißchen komisch, was das Kämpfen angeht. Er hat selbst zugegeben, dass er vor Problemen lieber wegläuft als sich mit ihnen auseinander zu setzen. Hilft mir aber auch nicht weiter. Weißt du, man sagt immer so einfach, dass man demjenigen nicht hinterher rennen sollte. Und das versuch ich auch möglichst zu vermeiden, denn zum Affen machen will ich mich nun wirklich nicht. Aber Hoffnungen macht man sich ja dennoch. Momentan meldet er sich ja auch nicht, ich mich bei ihm auch nicht. Aber das hatte ich ja oben schon geschrieben, dass ich ihm diesen Vorschlag gemacht hatte.
Irgendwo versucht man sich ja doch an jeden Hoffnungsschimmer zu krallen... Ne Freundin von mir hatte am Dienstag mit ihm telefoniert und da auch mit ihm über diese Situation gesprochen. Sie meinte zu mir, er hätte gesagt, dass ich ihm auf jeden Fall sehr viel mehr bedeute als einfach nur mögen. Und er mir wohl auch gern schreiben würde. Und er auch viel darüber nachdenkt. Unter anderem hat er da auch gesagt, dass er immer den für ihn leichteren Weg nimmt und das eigentlich selbst schei*e findet. Irgendwie sowas. Er hat wohl auch zu ihr gesagt, dass er nicht denkt, dass es das endgültige Ende ist unserer Beziehung. Aber er bräuchte jetzt einfach Zeit für sich. Ne andere Freundin von mir (seine beste Freundin) meinte gestern, dass er mich schon noch lieb hat, aber momentan würden seine persönlichen Probleme einfach überwiegen. Ich weiß absolut nicht, was ich von allem halten soll. Ob ich mir nun Hoffnungen machen brauch, oder es lieber ganz bleiben lassen sollte.

Asche aufs Haupt!
Sorry, dass ich hier mal einsteige, aber wenn ich lese, dass er so "hart" mit sich ins Gericht geht bei einer Freundin von DIR, da kommen mir schon Zweifel.

Soll er es Dir ins Gesicht sagen. Oder am besten Schweigen und daran arbeiten.

Hunde die bellen beißen nicht.

Am besten Du gehst Deinen Weg. Solche Aktionen wie er sie treibt, mit bei deinen Freundinnen anrufen und sagen wie sehr er dich doch mag, oder das es mehr als mögen ist, sind doch Kindergartenniveau.

Das sollte er Dir sagen.

Meine Meinung.


A.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2003 um 11:17

Kleiner Trost und ein guter Tipp!
...Ich kann dich gut verstehen. Ich war in einer ähnlichen Situation. Oftmals kennt man schon die Antwort auf die Frage. Wenn du tief in dein Inneres hörst. Was würdest du sagen, wenn das einer Freundin von Dir passieren würde? Du könntest die Sache dann objekttiefer sehen.
Dein Freund liebt Dich nun nicht mehr so wie vorher, sonst hätte er nicht die eure Beziehung auf einer oder anderer Weiße beendet. Sicherlich sind bei ihm noch Gefühle da, eine längere Beziehung kann man nicht von heute auf morgen abschalten. Aber er zieht sich zurück, merkst du das? Mach dir nichts vor! Er will es Dir nicht ins Gesicht sagen, das es eigentlich aus ist. Dazu hat er wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen, er will nicht das du leidest...er hat schon genug angestellt. Und das weiß er auch. Ich glaube mir kommt es so vor als möchte er das du dich für jemanden anderes interessierst...oder liege ich da falsch. Sagen wird er dir das sicherlich nicht...aber ich denke mir das halt so. Das wäre einfacher für Ihn, so könntest du dich anderen Dingen zuwenden, und er muss nicht immer daran denken das er dir weh getan hat, wenn du eine neue Bindung eingehst und dich daran erfreust.
Weißt du, er ist wahrscheinlich noch zu unreif für eine feste Bindung. Das hat nichts mit dem Alter zu tun. Manche Menschen suchen noch mit 40 oder 50 Jahren, den richtigen Partner. Haben aber schon viele Beziehungen hinter sich...und sie waren es selbst die Schluss gemacht haben, wegen irgendwelchen Gründen. Die aber keine Gründe waren, eine Beziehung zu beenden, sondern weil sie event. andere Vorstellungen haben. Sie kommen immer wieder mit der Zeit zu dem Punkt Aber ich lieb sie doch gar nicht so! Ich habe sie zwar unheimlich gern, und will ihr nicht weh tun, aber es geht nicht, ..ich kann nicht! Ich kann solche Menschen nicht verstehen...wenn ich mich für einen Partner entscheide, und ihn liebe, dann doch für immer. Mir ist es oft so gegangen das die Männer mit mir aus solchen Gründen, Schluss gemacht haben. Ich habe mich aber stets mit ihnen super verstanden...es gab also keinen richtigen Grund, und falls doch habe ich ihn nie erfahren...auch nach mehrmaligen nachfragen nicht. Sie haben sich auch für ihr Verhalten entschuldigt...und es tat ihn leid, das sie mir weh getan haben weil sie Schluss gemacht haben. Aber einer sagte zu mir mal. Es tut mir unendlich leid, aber es kommt mir vor das unsere Beziehung nur eine Begeisterung ist. Ich bin aber froh dich kennengelernt zu haben, du bist eine ganz Liebe und attraktiv. Ich habe dich aber nur gern, nicht mehr! Von meiner Seite aus war es nie so, ich habe immer große Gefühle gehegt. Also mein Tipp, distanziere Dich von ihm...ich glaube er gehört zu so einer Personengruppe. Du machst dich nur unglücklich, wenn das nur Einseitig ist. Solche Personen sind nicht bösartig, sie sind immer sehr nett...aber was bringt das wenn sie nicht erkennen was wahre Liebe ist. Lehne auch eine Freundschaft zu ihm vorläufig ab, würdest dir bei seiner Nettigkeit immer Hoffnungen machen, obwohl er es nie so meint.

Halt mich auf den laufenden wie es weitergeht, das interessiert mich, weils mir auch so ging!

Bis bald. Alles Gute....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2003 um 12:15
In Antwort auf Avalanche

Asche aufs Haupt!
Sorry, dass ich hier mal einsteige, aber wenn ich lese, dass er so "hart" mit sich ins Gericht geht bei einer Freundin von DIR, da kommen mir schon Zweifel.

Soll er es Dir ins Gesicht sagen. Oder am besten Schweigen und daran arbeiten.

Hunde die bellen beißen nicht.

Am besten Du gehst Deinen Weg. Solche Aktionen wie er sie treibt, mit bei deinen Freundinnen anrufen und sagen wie sehr er dich doch mag, oder das es mehr als mögen ist, sind doch Kindergartenniveau.

Das sollte er Dir sagen.

Meine Meinung.


A.

Anrufen...
Er hat sie nicht angerufen. Sie hat ihn angerufen. Aber ursprünglich wegen was anderem. Wir haben nen gemeinsamen Freundeskreis.
Hab ja Sonntag auch zu ihm gesagt, dass ich es unfair finde, wenn ich solche Dinge von anderen erfahren muss. Weil mich das erst recht verwirrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2003 um 12:21
In Antwort auf rong_12038003

Kleiner Trost und ein guter Tipp!
...Ich kann dich gut verstehen. Ich war in einer ähnlichen Situation. Oftmals kennt man schon die Antwort auf die Frage. Wenn du tief in dein Inneres hörst. Was würdest du sagen, wenn das einer Freundin von Dir passieren würde? Du könntest die Sache dann objekttiefer sehen.
Dein Freund liebt Dich nun nicht mehr so wie vorher, sonst hätte er nicht die eure Beziehung auf einer oder anderer Weiße beendet. Sicherlich sind bei ihm noch Gefühle da, eine längere Beziehung kann man nicht von heute auf morgen abschalten. Aber er zieht sich zurück, merkst du das? Mach dir nichts vor! Er will es Dir nicht ins Gesicht sagen, das es eigentlich aus ist. Dazu hat er wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen, er will nicht das du leidest...er hat schon genug angestellt. Und das weiß er auch. Ich glaube mir kommt es so vor als möchte er das du dich für jemanden anderes interessierst...oder liege ich da falsch. Sagen wird er dir das sicherlich nicht...aber ich denke mir das halt so. Das wäre einfacher für Ihn, so könntest du dich anderen Dingen zuwenden, und er muss nicht immer daran denken das er dir weh getan hat, wenn du eine neue Bindung eingehst und dich daran erfreust.
Weißt du, er ist wahrscheinlich noch zu unreif für eine feste Bindung. Das hat nichts mit dem Alter zu tun. Manche Menschen suchen noch mit 40 oder 50 Jahren, den richtigen Partner. Haben aber schon viele Beziehungen hinter sich...und sie waren es selbst die Schluss gemacht haben, wegen irgendwelchen Gründen. Die aber keine Gründe waren, eine Beziehung zu beenden, sondern weil sie event. andere Vorstellungen haben. Sie kommen immer wieder mit der Zeit zu dem Punkt Aber ich lieb sie doch gar nicht so! Ich habe sie zwar unheimlich gern, und will ihr nicht weh tun, aber es geht nicht, ..ich kann nicht! Ich kann solche Menschen nicht verstehen...wenn ich mich für einen Partner entscheide, und ihn liebe, dann doch für immer. Mir ist es oft so gegangen das die Männer mit mir aus solchen Gründen, Schluss gemacht haben. Ich habe mich aber stets mit ihnen super verstanden...es gab also keinen richtigen Grund, und falls doch habe ich ihn nie erfahren...auch nach mehrmaligen nachfragen nicht. Sie haben sich auch für ihr Verhalten entschuldigt...und es tat ihn leid, das sie mir weh getan haben weil sie Schluss gemacht haben. Aber einer sagte zu mir mal. Es tut mir unendlich leid, aber es kommt mir vor das unsere Beziehung nur eine Begeisterung ist. Ich bin aber froh dich kennengelernt zu haben, du bist eine ganz Liebe und attraktiv. Ich habe dich aber nur gern, nicht mehr! Von meiner Seite aus war es nie so, ich habe immer große Gefühle gehegt. Also mein Tipp, distanziere Dich von ihm...ich glaube er gehört zu so einer Personengruppe. Du machst dich nur unglücklich, wenn das nur Einseitig ist. Solche Personen sind nicht bösartig, sie sind immer sehr nett...aber was bringt das wenn sie nicht erkennen was wahre Liebe ist. Lehne auch eine Freundschaft zu ihm vorläufig ab, würdest dir bei seiner Nettigkeit immer Hoffnungen machen, obwohl er es nie so meint.

Halt mich auf den laufenden wie es weitergeht, das interessiert mich, weils mir auch so ging!

Bis bald. Alles Gute....

...
Kann schon sein, dass er auch zu diesem Personenkreis gehört. Blick da selbst grad nicht bei ihm durch... Wahrscheinlich nicht mal er selbst. Find es halt wirklich sch***, dass ich von anderen höre, er will mich wieder. Und er mir das ja auch bestätigt, dass er schon gern wieder möchte. Aber es kommt einfach nichts von ihm. Und da weiß ich nicht, wovor er Angst hat. Wenn es nicht so ist, kann er mir das auch sagen. Dann hacke ich die Sache ab!
Na ja, ich werd mich heut mit ner guten Freundin von uns beiden treffen. Mal schauen was sie so sagt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2003 um 13:52
In Antwort auf mica_12059259

...
Kann schon sein, dass er auch zu diesem Personenkreis gehört. Blick da selbst grad nicht bei ihm durch... Wahrscheinlich nicht mal er selbst. Find es halt wirklich sch***, dass ich von anderen höre, er will mich wieder. Und er mir das ja auch bestätigt, dass er schon gern wieder möchte. Aber es kommt einfach nichts von ihm. Und da weiß ich nicht, wovor er Angst hat. Wenn es nicht so ist, kann er mir das auch sagen. Dann hacke ich die Sache ab!
Na ja, ich werd mich heut mit ner guten Freundin von uns beiden treffen. Mal schauen was sie so sagt.

Hallo Dannii20
Habe eben Deine "Geschichte" hier entdeckt und
kann sehr gut nachvollziehen, wie es Dir geht. Mir geht es ähnlich und ich hänge irgendwo noch an meinem Exfreund, wobei wir bei weitem
nicht so lange zusammen waren und es auch schon einige Zeit her ist, dass wir uns getrennt haben. Irgendwo ist dieses Gefühl aber
davon unabhängig. Es ist zwar zwischenzeitlich auch mal wieder etwas gewesen zwischen uns,
aber das ging im Grunde nur von mir aus und
auch wenn ich in dem Moment in dem wir uns
irgendwo sehen das Gefühl habe oder von ihm
gezeigt bekomme, dass da irgendwo noch Inter-
esse ist, macht es das ganze eigentlich nur
noch schlimmer. Dann hat man wieder diese
Hoffnung und darum bemühen tut er sich trotz-
dem nicht mehr, dass sich da nochmal eine Be-
ziehung entwickelt. Ich denke, dass dies wirk-
lich ein bestimmter Personenkreis ist, der sich
so verhält und das diese Menschen sich eben
auch selbst völlig genügen. Da bringt auch kein
darum kämpfen etwas, denn wie genau willst Du
das angehen, wenn Du nicht mal weisst was der
Auslöser eures Verhältnisses zueinander ist?
Da fängt man nur irgendwann mal an an sich
selbst zu zweifeln und alles in Frage zu
stellen, warum man diesem Menschen nicht ge-
nügt, der einem so wichtig ist und was man an
sich ändern "muss", damit alles wieder funktio-
nieren könnte oder um das Interesse zu er-
wecken. Ein Teufelskreis. Bei vielen dauert
all dies so lange an, bis etwas neues da ist,
auf das man sich fixiert bzw. man eine neue
Beziehung eingeht ohne das man vorher von sich
aus schon alles endgültig abgeschlossen hat, da
es eben nichts bringt sich von anderen Menschen
abhängig zu machen bzw. diese dafür verant-
wortlich zu machen ob der Tag schön oder nicht
so schön ist. Ich kann Dir nur sagen, dass es
mit Sicherheit besser ist, wenn Du aktiv bist
und nicht passiv abwartest wie er sich ent-
scheidet. So wie sich das anhört wäre es am
besten, wenn Du die Augen öffnest und merkst,
dass es Dir doch so auf Dauer nicht gut tun
kann. Ich weiss, alles so einfach gesagt, aber
Kopf hoch!!! Es kommen "fest versprochen" wieder bessere Zeiten!! Dann kannst Du dies
wahrsch. sogar auch gar nicht mehr verstehen..
Viele Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2003 um 14:18
In Antwort auf rong_12038003

Kleiner Trost und ein guter Tipp!
...Ich kann dich gut verstehen. Ich war in einer ähnlichen Situation. Oftmals kennt man schon die Antwort auf die Frage. Wenn du tief in dein Inneres hörst. Was würdest du sagen, wenn das einer Freundin von Dir passieren würde? Du könntest die Sache dann objekttiefer sehen.
Dein Freund liebt Dich nun nicht mehr so wie vorher, sonst hätte er nicht die eure Beziehung auf einer oder anderer Weiße beendet. Sicherlich sind bei ihm noch Gefühle da, eine längere Beziehung kann man nicht von heute auf morgen abschalten. Aber er zieht sich zurück, merkst du das? Mach dir nichts vor! Er will es Dir nicht ins Gesicht sagen, das es eigentlich aus ist. Dazu hat er wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen, er will nicht das du leidest...er hat schon genug angestellt. Und das weiß er auch. Ich glaube mir kommt es so vor als möchte er das du dich für jemanden anderes interessierst...oder liege ich da falsch. Sagen wird er dir das sicherlich nicht...aber ich denke mir das halt so. Das wäre einfacher für Ihn, so könntest du dich anderen Dingen zuwenden, und er muss nicht immer daran denken das er dir weh getan hat, wenn du eine neue Bindung eingehst und dich daran erfreust.
Weißt du, er ist wahrscheinlich noch zu unreif für eine feste Bindung. Das hat nichts mit dem Alter zu tun. Manche Menschen suchen noch mit 40 oder 50 Jahren, den richtigen Partner. Haben aber schon viele Beziehungen hinter sich...und sie waren es selbst die Schluss gemacht haben, wegen irgendwelchen Gründen. Die aber keine Gründe waren, eine Beziehung zu beenden, sondern weil sie event. andere Vorstellungen haben. Sie kommen immer wieder mit der Zeit zu dem Punkt Aber ich lieb sie doch gar nicht so! Ich habe sie zwar unheimlich gern, und will ihr nicht weh tun, aber es geht nicht, ..ich kann nicht! Ich kann solche Menschen nicht verstehen...wenn ich mich für einen Partner entscheide, und ihn liebe, dann doch für immer. Mir ist es oft so gegangen das die Männer mit mir aus solchen Gründen, Schluss gemacht haben. Ich habe mich aber stets mit ihnen super verstanden...es gab also keinen richtigen Grund, und falls doch habe ich ihn nie erfahren...auch nach mehrmaligen nachfragen nicht. Sie haben sich auch für ihr Verhalten entschuldigt...und es tat ihn leid, das sie mir weh getan haben weil sie Schluss gemacht haben. Aber einer sagte zu mir mal. Es tut mir unendlich leid, aber es kommt mir vor das unsere Beziehung nur eine Begeisterung ist. Ich bin aber froh dich kennengelernt zu haben, du bist eine ganz Liebe und attraktiv. Ich habe dich aber nur gern, nicht mehr! Von meiner Seite aus war es nie so, ich habe immer große Gefühle gehegt. Also mein Tipp, distanziere Dich von ihm...ich glaube er gehört zu so einer Personengruppe. Du machst dich nur unglücklich, wenn das nur Einseitig ist. Solche Personen sind nicht bösartig, sie sind immer sehr nett...aber was bringt das wenn sie nicht erkennen was wahre Liebe ist. Lehne auch eine Freundschaft zu ihm vorläufig ab, würdest dir bei seiner Nettigkeit immer Hoffnungen machen, obwohl er es nie so meint.

Halt mich auf den laufenden wie es weitergeht, das interessiert mich, weils mir auch so ging!

Bis bald. Alles Gute....

Mhm...
Ja blossom, du siehst das sehr klar, finde ich. Ich bin auch einer von den Typen die du beschreibst, oder vielmehr war...
Habe zwei laengere und ein paar kuerzere Beziehungen gefuehrt, und immer Schluss gemacht, so oder so aehnlich wie du es beschrieben hast. Und du hast recht - das ist ein Lern- und Reifeproblem. Ich war auch zweimal tief verliebt, jahrelang (bin es noch), wurde (werde) aber nicht wiedergeliebt - es gab also da gar keine Beziehung, nur enge Freundschaft - und hab mir dann eben ne andre gesucht, was nicht gut ist.
Ich mochte meine Freundinnen natuerlich auch sehr gern, fand sie heiss usw., aber es war eben doch keine Liebe. Da ich nun spaetestens beim drittenmal endlich einsehn muss, wie unfair und unsinnig das ganze ist, wird meine naechste Beziehung nur ein Maedchen sein, das ich liebe, und das mich liebt, oder ich bleib halt allein, was ich auch gar nicht schlimm finde.
Das, was man (ausser Liebe) sich sonst noch so von Frauen wuenscht, kann ich schliessslich auch unverbindlich haben, solange das von Anfang an klar ist, sind viele Maedels gern bereit dazu...

cu,
nathan,30

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2003 um 14:34
In Antwort auf val_11967177

Hallo Dannii20
Habe eben Deine "Geschichte" hier entdeckt und
kann sehr gut nachvollziehen, wie es Dir geht. Mir geht es ähnlich und ich hänge irgendwo noch an meinem Exfreund, wobei wir bei weitem
nicht so lange zusammen waren und es auch schon einige Zeit her ist, dass wir uns getrennt haben. Irgendwo ist dieses Gefühl aber
davon unabhängig. Es ist zwar zwischenzeitlich auch mal wieder etwas gewesen zwischen uns,
aber das ging im Grunde nur von mir aus und
auch wenn ich in dem Moment in dem wir uns
irgendwo sehen das Gefühl habe oder von ihm
gezeigt bekomme, dass da irgendwo noch Inter-
esse ist, macht es das ganze eigentlich nur
noch schlimmer. Dann hat man wieder diese
Hoffnung und darum bemühen tut er sich trotz-
dem nicht mehr, dass sich da nochmal eine Be-
ziehung entwickelt. Ich denke, dass dies wirk-
lich ein bestimmter Personenkreis ist, der sich
so verhält und das diese Menschen sich eben
auch selbst völlig genügen. Da bringt auch kein
darum kämpfen etwas, denn wie genau willst Du
das angehen, wenn Du nicht mal weisst was der
Auslöser eures Verhältnisses zueinander ist?
Da fängt man nur irgendwann mal an an sich
selbst zu zweifeln und alles in Frage zu
stellen, warum man diesem Menschen nicht ge-
nügt, der einem so wichtig ist und was man an
sich ändern "muss", damit alles wieder funktio-
nieren könnte oder um das Interesse zu er-
wecken. Ein Teufelskreis. Bei vielen dauert
all dies so lange an, bis etwas neues da ist,
auf das man sich fixiert bzw. man eine neue
Beziehung eingeht ohne das man vorher von sich
aus schon alles endgültig abgeschlossen hat, da
es eben nichts bringt sich von anderen Menschen
abhängig zu machen bzw. diese dafür verant-
wortlich zu machen ob der Tag schön oder nicht
so schön ist. Ich kann Dir nur sagen, dass es
mit Sicherheit besser ist, wenn Du aktiv bist
und nicht passiv abwartest wie er sich ent-
scheidet. So wie sich das anhört wäre es am
besten, wenn Du die Augen öffnest und merkst,
dass es Dir doch so auf Dauer nicht gut tun
kann. Ich weiss, alles so einfach gesagt, aber
Kopf hoch!!! Es kommen "fest versprochen" wieder bessere Zeiten!! Dann kannst Du dies
wahrsch. sogar auch gar nicht mehr verstehen..
Viele Grüße!

...
Ich werde sicherlich nichts an mir verändern, nur weil er das irgendwie erwarten könnte. Sowas verlangt er auch gar nicht. Wäre ja noch schöner... Und ich seh ja auch nicht ein, warum ICH allein was tun sollte, wo er doch selbst gesagt hat, dass er mich schon gern zurück haben möchte. Da sollte, denk ich mal, vor allem er derjenige sein, der was dafür tut.
Sicherlich werd ich jetzt auch nicht still und leise in meinem Kämmerlein sitzen und Tag und Nacht darüber nachdenken. Ich geh schon aus und so. Aber wie gesagt... Wenn man dann auch von anderen immer wieder sowas hört, ist man innerlich schon aufgewühlt und macht sich irgendwo Hoffnungen. Zeit geben kann und werd ich ihm auch nicht ewig! Da würde ich wirklich dran kaputt gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen