Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung richtige Entscheidung?

Trennung richtige Entscheidung?

11. Juli 2010 um 21:23

Hallo zusammen,

ich habe mich vor ca 2 Wochen getrennt. Wir waren auch "nur" 3 Monate zusammen, aber irgendwie ist alles komisch und ich hätte gern mal ein paar Meinungen dazu.
Unsere Beziehung verlief sehr holprig, er wurde betrunken unerträglich und auch sonst gab es häufig streit. Wir hatten natürlich auch gute tage aber es gab sehr sehr viel , was mich an ihm gestört hat. Unter anderem seine mangelnde Intelligenz, weder meine Freunde, meine Eltern, noch ich wussten worüber wir uns mit ihm unterhalten sollten, auch der Humor ließ aufgrund dessen natürlich zu wünschen übrig. Darüber hinaus wurde er auch ca nach 3 Wochen unserer Beziehung arbeitslos und fort an hing er nur noch rum, er hatte mir nichts zu erzählen, da nichts passiert ist, auch sein Umfeld war nicht sonderlich toll und ich habe mich oft gefragt ob ich ihn respektieren kann.
Saßen wir mit freunden von mir zusammen konnte er sich nicht integrieren, hat sich meiner Meinung auch gar keine mühe gegeben. Genau so wenig wie für einen neuen Job, als ich die Bewerbung gelesen hatte, die er sich aus dem netz kopiert hatte, musste ich nur mit dem kopf schütteln, habe ihm eine neue geschrieben und nummern von firmen rausgesucht für ihn usw. Er hat sich in meinen Augen viel zu wenig beworben, und wenn ich ihn gefragt hab was die ein oder andere Firma am Telefon gesagt hab, bekam ich dann noch zu hören ich setze ihn unter druck, obwohl das wirklich anders aussehen würde!
Was auch noch ein punkt war, war als ich ihm etwas wichtiges erzählt habe, das mich sehr belastet hat und auch aktuell war, hat er mich nicht mal ausreden lassen und direkt von irgendwas von sich angefangen und ich saß da mit meinem Problem und dachte mir...vielen dank fürs zuhören und deine Einfühlsamkeit....
Hinzu kam, dass ich mich mehr und mehr einsam an seiner Seite gefühlt habe, meine freunde und er ging eben nicht und allein mit ihm kam ich mir an den Wochenenden vor allem abgeschottet und einsam vor...ich hatte das Gefühl, dass ich nicht da bin, wo ich sein sollte, so aus dem leben gerissen. Er ist auch sehr eifersüchtig und ich habe nicht mehr so viel unternommen mit freunden.
Nun hatten wir uns in der besagten Woche 3 tage nicht gesehen, unter anderem weil wir uns auch am Telefon ständig gestritten hatten und im laufe dieser tage habe ich es so genossen zuhause für mich zu sein, wollte auch irgendwie gar nicht mehr zu ihm und habe dann am 1.7. nach viel hin und her zwischen herz und kopf und ja und nein beschlossen mich zu trennen.
Das ganze habe ich auch nicht sonderlich erwachsen getan....per SMS...es war öfter schon mal fast Schluss auf diese weise...dennoch nicht die feine art...daraufhin kam gleich der anruf, er wollte mich unbedingt umstimmen, da er mich ja liebte, abgöttisch und er versprach mir das blaue vom Himmel, er würde mich glücklich machen und und und...
Ich bin das erste Mal hart geblieben und habe es durchgezogen, es kamen das ganze Wochenende SMS über SMS und er war so verzweifelt, konnte nicht mehr essen und schlafen, richtig fieser Liebeskummer eben...das zu lesen brach mir fast das herz, es tat so weh ihn so zu verletzen und ihm quasi noch das letzte zu nehmen, was er in seinem so problematischen leben noch hatte, mich....
Er wollte dass ichs mir nochmal überlege, unbedingt noch eine Chance, aber ich habe nein gesagt.
Es gab eine pro und contra liste, 5 pro gegen 21 Contras.
Zu den Pro gehören, dass er mich wie wahnsinnig liebt und furchtbar grad leidet, dass er aufgewacht ist und alles anders machen will, dass er die ausgeprägteste form der treue auslebt, die ich wohl jemals kennenlernen werde,usw.
Und das macht mich so unsicher....er würde mir nicht weh tun, niemals, und liebt mich einfach bedingungslos.
Habe durch die SMS von ihm und dergleichen natürlich auch an ihn denken müssen, und ihn teilweise wirklich vermisst.
Gestern bin ich ihm in einer Disco hier begegnet, habe ihm hi gesagt und er zurück und das wars erstmal, später war ich mit meinen Freundinnen tanzen, dort kam er unauffällig immer näher, hat sich erst noch von seiner Schwester zurückhalten lassen zu mir zu gehen, stand dann aber plötzlich neben mir und wollte mit mir reden. Wir sind dann um die Ecke gegangen und es kam wieder das, was er mir auch schon vorher immer mitgeteilt hatte, er hat gesagt dass er mich liebt und versucht meine hand zu nehmen und mich zu küssen. Ich habe es nicht zugelassen, obwohl es mir auch nicht gerade leicht fiel.
Er hat mich dann noch ein wenig beobachtet und ist dann abgehauen....und ich war durch den Wind irgendwie.
Vorsorglich hatte ich seine Nummer gelöscht und habe dann als ich zuhause ankam wie wild nach etwas gesucht wo seine Nummer drauf stehen könnte....bis ich dann meinen Kundendienst meines handys nachts um 3 angerufen habe, damit die mir die Nummer raussuchen....verrückt...als ich sie dann hatte hab ich ihm blöderweise natürlich auch geschrieben, dass ich ihn jetzt gern bei mir hätte usw...und habe ihn damit auch weiter und wieder verwirrt. Er schrieb mir heute er vermisst alles an mir und hatte vorhin auch nochmal angerufen. Und ich sage ihm immer wieder, dass ich mit ihm nicht glücklich werden kann, aber ich bin mir mittlerweile wieder so unsicher, ob ich das auch so meine.
Vermisse ihn heute mehr als sonst, ist wirklich komisch und ich weiß nicht, was richtig und was falsch ist....

Mehr lesen

11. Juli 2010 um 21:36

Hey...
ich kann dich gut verstehen...du bist hin und her gerissen..einerseits weisst du dass er nicht der Mann deines Lebens ist, du weisst dass er viele Charaktereigenschaften hat, mit denen du nicht klar kommst... Er schottet dich durch seine Eifersucht ab... Und trotzdem fehlt er dir jetzt.

Ich weiss nicht, es kann sein dass du dich jetzt so hin und her gerissen fuehlst, weil du grad eine Umstellung durchmachst. Du warst 3 Monate lang nur auf ihn fixiert, und jetzt faengst du wieder ein neues Leben an , in dem er fehlt. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, das ist einfach so. Und es ist ganz normal dass du ihn nun vermisst, denn du warst gewohnt, immer mit ihm zu sein, ihn zu hoeren, mit ihm kontakt zu haben. Und nun ist er von einem tag auf den anderen weg.
Ich vergleich das mal so: Als ihr euch kennengelernt habt, ist die Liebe zwischen euch ja auch nur langsam gewachsen. Anfangs habt ihr euch nur per sms zum beispiel gehoert, dann angerufen, dann oefters mal getroffen...die liebe waechst langsam heran und nimmt sich zeit.
durch dein schluss machen hingegen hast du abrupt einen schlussstrich gezogen, und das tut weh. von einem tag auf den anderen kannst du keinen menschen aus deinem Leben loeschen.

Da ich ein sehr emotionaler Mensch bin und mir schonmal aehnliches passiert ist, wuerde ich an deiner Stelle ihm eine zweite chance geben. Ich gebe dir hiermit nicht den rat, ihm eine zweite chance zu geben. Denn vielleicht ist er wirklich nich der richtige fuer dich. aber ich lass mich leider immer von meinen gefuehlen treiben und bin sehr gutglaeubig wenn mir jemand verspricht sich zu aendern...

Ich rate dir, noch ein bisschen abzuwarten. WArte noch ein paar wochen, wenn sich deine situation bessert und du ihn nicht mehr so vermisst, dann war es die richtige entscheidung und du hast ihn nur vermisst weil du ueber die trennung hinweg kommen musstest..wenn du hingegen merkst dass es immer schlimmer willst und du ihn willst, dann geb ihm eine zweite chance.
falls er sich nicht aendert kannst du ja immernoch schluss machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2010 um 21:51
In Antwort auf rachel_11917234

Hey...
ich kann dich gut verstehen...du bist hin und her gerissen..einerseits weisst du dass er nicht der Mann deines Lebens ist, du weisst dass er viele Charaktereigenschaften hat, mit denen du nicht klar kommst... Er schottet dich durch seine Eifersucht ab... Und trotzdem fehlt er dir jetzt.

Ich weiss nicht, es kann sein dass du dich jetzt so hin und her gerissen fuehlst, weil du grad eine Umstellung durchmachst. Du warst 3 Monate lang nur auf ihn fixiert, und jetzt faengst du wieder ein neues Leben an , in dem er fehlt. Wir Menschen sind Gewohnheitstiere, das ist einfach so. Und es ist ganz normal dass du ihn nun vermisst, denn du warst gewohnt, immer mit ihm zu sein, ihn zu hoeren, mit ihm kontakt zu haben. Und nun ist er von einem tag auf den anderen weg.
Ich vergleich das mal so: Als ihr euch kennengelernt habt, ist die Liebe zwischen euch ja auch nur langsam gewachsen. Anfangs habt ihr euch nur per sms zum beispiel gehoert, dann angerufen, dann oefters mal getroffen...die liebe waechst langsam heran und nimmt sich zeit.
durch dein schluss machen hingegen hast du abrupt einen schlussstrich gezogen, und das tut weh. von einem tag auf den anderen kannst du keinen menschen aus deinem Leben loeschen.

Da ich ein sehr emotionaler Mensch bin und mir schonmal aehnliches passiert ist, wuerde ich an deiner Stelle ihm eine zweite chance geben. Ich gebe dir hiermit nicht den rat, ihm eine zweite chance zu geben. Denn vielleicht ist er wirklich nich der richtige fuer dich. aber ich lass mich leider immer von meinen gefuehlen treiben und bin sehr gutglaeubig wenn mir jemand verspricht sich zu aendern...

Ich rate dir, noch ein bisschen abzuwarten. WArte noch ein paar wochen, wenn sich deine situation bessert und du ihn nicht mehr so vermisst, dann war es die richtige entscheidung und du hast ihn nur vermisst weil du ueber die trennung hinweg kommen musstest..wenn du hingegen merkst dass es immer schlimmer willst und du ihn willst, dann geb ihm eine zweite chance.
falls er sich nicht aendert kannst du ja immernoch schluss machen.

Vielen Dank!
Danke dir für deine Antwort!
Es hilft wirklich ungemein, mal eine ganz außenstehende Meinung zu lesen, meine Freunde sind leider mittlw völlig gefühllos was das angeht,haben ja diese ständige hin und her und den stress mitbekommen.
Ja genau das ist wohl das problem, meine "sehnsucht" einzuordnen. selbst wenn ich sie für den moment stille, indem ich ihn treffe,küsse etc, der moment oder der tag danach ist es, wie fühle ich mich wohl danach? wenn ich dann denke, mist, war schön usw aber es ist alles wie vorher und geht nicht...ich weiß nicht,das wäre auch so unfair ihm gegenüber....
Er hat das wirklich nicht verdient, weil er ein guter kerl ist, nur vielleicht nicht für mich, ich weiß es nicht.
er is 29 und wollte mich schon für immer...ist auch immer noch überzeugt ich sei seine traumfrau...und werde sich das nie verzeihen es versaut zu haben....
Wahrscheinlich hast du recht und ich muss wirklich ein paar wochen abwarten...
Danke dir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2010 um 22:05

Ich weiß....
das ist richtig, sein herz ist vllt gebrochen, das letzte mal geliebt hat er vor 5 jahren...und eigentliche sollte ich mich drüber freuen dass jemand mich so sehr liebt.
einen iq von 200 brauche ich nicht und will ich auch gar nicht, aber jemanden mit dem ich ernsthaft über dinge reden kann die mich bewegen und so...
danke dir auf jeden fall für deine antwort!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2010 um 22:09
In Antwort auf siri_11925817

Vielen Dank!
Danke dir für deine Antwort!
Es hilft wirklich ungemein, mal eine ganz außenstehende Meinung zu lesen, meine Freunde sind leider mittlw völlig gefühllos was das angeht,haben ja diese ständige hin und her und den stress mitbekommen.
Ja genau das ist wohl das problem, meine "sehnsucht" einzuordnen. selbst wenn ich sie für den moment stille, indem ich ihn treffe,küsse etc, der moment oder der tag danach ist es, wie fühle ich mich wohl danach? wenn ich dann denke, mist, war schön usw aber es ist alles wie vorher und geht nicht...ich weiß nicht,das wäre auch so unfair ihm gegenüber....
Er hat das wirklich nicht verdient, weil er ein guter kerl ist, nur vielleicht nicht für mich, ich weiß es nicht.
er is 29 und wollte mich schon für immer...ist auch immer noch überzeugt ich sei seine traumfrau...und werde sich das nie verzeihen es versaut zu haben....
Wahrscheinlich hast du recht und ich muss wirklich ein paar wochen abwarten...
Danke dir!

Genau,
warte einfach ab und schaetze deine Gefuehle ein! auch wenn du es nochmal mit ihm probierst und es trotzdem nicht klappt...suche die schuld nicht bei dir!! du machst es ja nur, um eurer liebe noch mal eine chance zu geben! besser als einfach schluss zu machen, obwohl noch gefuehle da sind. manchmal ist es besser zu riskieren, auch wenn beide partner dabei verletzt werden koennen.
Ich wuensche dir viel erfolg!

Ps: das mit den freunden, die das dauernde hin-und her mitmachen, kenne ich. bei mir ist es auch so. ich erzaehl meinen freunden immer von unseren streiterein, und wenn ich mich dann mit ihm vertrage, sind sie manchmal schon richtig boese und sagen "hee?? du wolltest doch schluss machen!!"
Die verstehen manchmal einfach nicht, dass man boese dinge sagt wenn man sauer ist, und oft droht schluss zu machen. anstatt dann froh zu sein wenn man sich wieder mit dem freund zusammenrauft, schauen sie dich nur abschaetzend an...wie um zu sagen "siehst du, so viel Rummel um nichts..ihr seid ja doch wieder zusammen!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2010 um 22:15
In Antwort auf rachel_11917234

Genau,
warte einfach ab und schaetze deine Gefuehle ein! auch wenn du es nochmal mit ihm probierst und es trotzdem nicht klappt...suche die schuld nicht bei dir!! du machst es ja nur, um eurer liebe noch mal eine chance zu geben! besser als einfach schluss zu machen, obwohl noch gefuehle da sind. manchmal ist es besser zu riskieren, auch wenn beide partner dabei verletzt werden koennen.
Ich wuensche dir viel erfolg!

Ps: das mit den freunden, die das dauernde hin-und her mitmachen, kenne ich. bei mir ist es auch so. ich erzaehl meinen freunden immer von unseren streiterein, und wenn ich mich dann mit ihm vertrage, sind sie manchmal schon richtig boese und sagen "hee?? du wolltest doch schluss machen!!"
Die verstehen manchmal einfach nicht, dass man boese dinge sagt wenn man sauer ist, und oft droht schluss zu machen. anstatt dann froh zu sein wenn man sich wieder mit dem freund zusammenrauft, schauen sie dich nur abschaetzend an...wie um zu sagen "siehst du, so viel Rummel um nichts..ihr seid ja doch wieder zusammen!"

Okay
ja ganz genau so ist das bei mir auch, du kannst dir nicht vorstellen wie froh sie alle waren als ich ihnen gesagt habe, dass ich mich getrennt habe...richtig, man sagt böse dinge wenn man sauer ist, doch einige legen das zu sehr auf die goldwaage...
es ist irgendwie so, als müsste ich mich zwischen meinen freunden und ihm entscheiden, und wenn ich mich dann für sie entscheide-im übertragenen sinne- sollten sie mich eigtl mit offenen armen empfangen,so,wie sie es immer angepriesen haben vorher, aber ich stehe doch irgendwie mit meiner verwirrung allein da, nur von einigen aktives "kümmern" und auffangen und emotionale unterstützung fehlanzeige, is ja schließlich richtig so und er is eh "mist"...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2010 um 22:31
In Antwort auf siri_11925817

Okay
ja ganz genau so ist das bei mir auch, du kannst dir nicht vorstellen wie froh sie alle waren als ich ihnen gesagt habe, dass ich mich getrennt habe...richtig, man sagt böse dinge wenn man sauer ist, doch einige legen das zu sehr auf die goldwaage...
es ist irgendwie so, als müsste ich mich zwischen meinen freunden und ihm entscheiden, und wenn ich mich dann für sie entscheide-im übertragenen sinne- sollten sie mich eigtl mit offenen armen empfangen,so,wie sie es immer angepriesen haben vorher, aber ich stehe doch irgendwie mit meiner verwirrung allein da, nur von einigen aktives "kümmern" und auffangen und emotionale unterstützung fehlanzeige, is ja schließlich richtig so und er is eh "mist"...

Oh ja,
das gefuehl kenne ich...
Wenn du mit ihm zusammen bist, kommt dir vor dass deine Freunde dir fehlen, du kommst dir eingesperrt vor und denkst dir dass du deine Freiheit brauchst, mit deinen Freunden zusammensein, denn mit ihnen fuehlst du dich aufgehoben.

Kaum machst du dann mit deinem Freund schluss, erscheint dir alles nur mehr unwichtig...die Freunde sind doch nicht so doll, wie sie zu sein versprochen haben..haben dann auch oft keine zeit und du bist allein und denkst wieder an ihn... Und denkst, dass du bei ihm doch besser aufgehoben warst. es ist dieses staendige hin und her, glaub mir, ich kenn das leider zur genuege....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2010 um 22:40
In Antwort auf rachel_11917234

Oh ja,
das gefuehl kenne ich...
Wenn du mit ihm zusammen bist, kommt dir vor dass deine Freunde dir fehlen, du kommst dir eingesperrt vor und denkst dir dass du deine Freiheit brauchst, mit deinen Freunden zusammensein, denn mit ihnen fuehlst du dich aufgehoben.

Kaum machst du dann mit deinem Freund schluss, erscheint dir alles nur mehr unwichtig...die Freunde sind doch nicht so doll, wie sie zu sein versprochen haben..haben dann auch oft keine zeit und du bist allein und denkst wieder an ihn... Und denkst, dass du bei ihm doch besser aufgehoben warst. es ist dieses staendige hin und her, glaub mir, ich kenn das leider zur genuege....

Hmmm....
es ist doch komisch, im prinzip sucht man oder hat man immer einen schuldigen für sein "unglück" und seine unzufriedenheit.
ist es uns vielleicht gar nicht möglich einfach vollendst glücklich zu sein und sind wir dann vielleicht selber schuld?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 20:10

Hallo
hat vllt noch jmd eine meinung für mich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest