Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung, Partner ist einsam und hat niemand außer mir

Trennung, Partner ist einsam und hat niemand außer mir

14. September um 11:52 Letzte Antwort: 15. September um 18:54

Hallo liebe gofeminin-community,

meine Freundin und ich streiten in letzter Zeit häufiger über Sachen wie meine Lügen bei Kleinkram wie "wo ich war" oder "warum ich etwas verheimliche" etc. .

Das war schon vor Monaten genau das Gleiche Thema, bei der ich ihr versprochen habe das sein zu lassen, aber aus mir nicht erklärlichen Gründen kann ich meine Versprechen nicht halten und enttäusche sie somit jedes mal neu (1-2 Monate bis wieder was passiert).

Sie sagt immer das einzige was sie möchte ist Ehrlichkeit in der Beziehung.
Vor kurzem, als sie wieder einer meiner Lügen entdeckt hat (wie jedes mal) habe ich ihr gesagt, dass ich ihr nicht nochmal versprechen kann nicht zu lügen, einfach, weil ich mir selbst nicht mehr glauben kann das zu schaffen. Ich war schon so weit "für sie" die Beziehung zu beenden, weil es ihr einfach nicht gut tut und ich ihr das nicht mehr antun möchte aber irgendwann wieder das selbe passieren würde...

Daraufhin haben wir uns überlegt uns zu trennen weil ich sie immer wieder enttäuschen werde irgendwann und ich ihr das nicht antun möchte und wenn sie traurig ist mich das auch immer traurig macht.

Wir haben uns am Montag geeinigt, dass wir am Sonntag (gestern) eine Entscheidung treffen. Eigentlich hat alles daraufhin gedeutet, dass es nun zu Ende ist, aber gestern hat sie dann sehr geweint und gesagt, dass sie lieber jeden Tag mit mir streitet und mit mir ist, anstatt sich von mir zu trennen. 

Seit 2 Jahren sind wir nun zusammen und aufgrund familiärer Probleme, als auch um näher bei mir zu sein, ist sie nach Frankfurt gezogen. Sie hat hier eine schöne Wohnung mitten in der Stadt und arbeitet auch hier. Allerdings hat sie (noch) keine Freunde hier mit denen sie etwas unternehmen kann und auch ihre Familie ist nicht wirklich für sie da. 

Sie sagt zwar lieber streitet sie jeden Tag, aber der ganze Stress der dabei rauskommt belastet auch mich sehr. Außerdem hat sie Depressionen, dazu tragen meine Lügen auch nicht unbedingt positiv bei...

Ich denke mir selber schon "ist es wirklich so schwer nicht zu lügen", aber ich kann es mir einfach nicht erklären warum ich das mache, obwohl ich weiß die Wahrheit wäre nicht mal so schlimm. Meine Vermutung wäre, dass ich einer Konfliktsituation aus dem Weg gehen möchte. Das habe ich nämlich auch in meiner Kindheit sehr oft mit meiner Mutter gemacht und bin quasi so aufgewachsen


Mir fällt es schwer die Beziehung zu beenden, da sie ohne mich emotional vollkommen am Ende wäre, auch aufgrund ihrer Depression. Aber ich bin einfach nicht gesund für sie. Wir sind super glücklich zusammen und haben jede Menge spaß, aber eine Kleinigkeit reicht schon, das macht sie so unglaublich traurig, dass ihre ganze Woche dann voller Trauer und Wut ist.

Wie kann ich die Beziehung am besten beenden? Sollte ich das überhaupt? 

Bin gespannt auf eure Meinungen und danke euch fürs Lesen!

Mehr lesen

15. September um 16:58
In Antwort auf lashkino

Hallo liebe gofeminin-community,

meine Freundin und ich streiten in letzter Zeit häufiger über Sachen wie meine Lügen bei Kleinkram wie "wo ich war" oder "warum ich etwas verheimliche" etc. .

Das war schon vor Monaten genau das Gleiche Thema, bei der ich ihr versprochen habe das sein zu lassen, aber aus mir nicht erklärlichen Gründen kann ich meine Versprechen nicht halten und enttäusche sie somit jedes mal neu (1-2 Monate bis wieder was passiert).

Sie sagt immer das einzige was sie möchte ist Ehrlichkeit in der Beziehung.
Vor kurzem, als sie wieder einer meiner Lügen entdeckt hat (wie jedes mal) habe ich ihr gesagt, dass ich ihr nicht nochmal versprechen kann nicht zu lügen, einfach, weil ich mir selbst nicht mehr glauben kann das zu schaffen. Ich war schon so weit "für sie" die Beziehung zu beenden, weil es ihr einfach nicht gut tut und ich ihr das nicht mehr antun möchte aber irgendwann wieder das selbe passieren würde...

Daraufhin haben wir uns überlegt uns zu trennen weil ich sie immer wieder enttäuschen werde irgendwann und ich ihr das nicht antun möchte und wenn sie traurig ist mich das auch immer traurig macht.

Wir haben uns am Montag geeinigt, dass wir am Sonntag (gestern) eine Entscheidung treffen. Eigentlich hat alles daraufhin gedeutet, dass es nun zu Ende ist, aber gestern hat sie dann sehr geweint und gesagt, dass sie lieber jeden Tag mit mir streitet und mit mir ist, anstatt sich von mir zu trennen. 

Seit 2 Jahren sind wir nun zusammen und aufgrund familiärer Probleme, als auch um näher bei mir zu sein, ist sie nach Frankfurt gezogen. Sie hat hier eine schöne Wohnung mitten in der Stadt und arbeitet auch hier. Allerdings hat sie (noch) keine Freunde hier mit denen sie etwas unternehmen kann und auch ihre Familie ist nicht wirklich für sie da. 

Sie sagt zwar lieber streitet sie jeden Tag, aber der ganze Stress der dabei rauskommt belastet auch mich sehr. Außerdem hat sie Depressionen, dazu tragen meine Lügen auch nicht unbedingt positiv bei...

Ich denke mir selber schon "ist es wirklich so schwer nicht zu lügen", aber ich kann es mir einfach nicht erklären warum ich das mache, obwohl ich weiß die Wahrheit wäre nicht mal so schlimm. Meine Vermutung wäre, dass ich einer Konfliktsituation aus dem Weg gehen möchte. Das habe ich nämlich auch in meiner Kindheit sehr oft mit meiner Mutter gemacht und bin quasi so aufgewachsen


Mir fällt es schwer die Beziehung zu beenden, da sie ohne mich emotional vollkommen am Ende wäre, auch aufgrund ihrer Depression. Aber ich bin einfach nicht gesund für sie. Wir sind super glücklich zusammen und haben jede Menge spaß, aber eine Kleinigkeit reicht schon, das macht sie so unglaublich traurig, dass ihre ganze Woche dann voller Trauer und Wut ist.

Wie kann ich die Beziehung am besten beenden? Sollte ich das überhaupt? 

Bin gespannt auf eure Meinungen und danke euch fürs Lesen!

Warum antwortet mir keiner

Gefällt mir
15. September um 18:27

Ich finde, bevor Du etwas beendet, solltest Du an Dir selbst arbeiten. Denn dieses Problem, welches Du hast, wird ja nicht verschwinden. Mit der nächsten Partnerin gibt es ja folglich dieselben Probleme. Du kannst nicht vor Dir davonlaufen.
Aber Du kannst mit ihr reden. Warum das so ist. Durch Einsicht kann man viel verändern.

Gefällt mir
15. September um 18:50
In Antwort auf lashkino

Hallo liebe gofeminin-community,

meine Freundin und ich streiten in letzter Zeit häufiger über Sachen wie meine Lügen bei Kleinkram wie "wo ich war" oder "warum ich etwas verheimliche" etc. .

Das war schon vor Monaten genau das Gleiche Thema, bei der ich ihr versprochen habe das sein zu lassen, aber aus mir nicht erklärlichen Gründen kann ich meine Versprechen nicht halten und enttäusche sie somit jedes mal neu (1-2 Monate bis wieder was passiert).

Sie sagt immer das einzige was sie möchte ist Ehrlichkeit in der Beziehung.
Vor kurzem, als sie wieder einer meiner Lügen entdeckt hat (wie jedes mal) habe ich ihr gesagt, dass ich ihr nicht nochmal versprechen kann nicht zu lügen, einfach, weil ich mir selbst nicht mehr glauben kann das zu schaffen. Ich war schon so weit "für sie" die Beziehung zu beenden, weil es ihr einfach nicht gut tut und ich ihr das nicht mehr antun möchte aber irgendwann wieder das selbe passieren würde...

Daraufhin haben wir uns überlegt uns zu trennen weil ich sie immer wieder enttäuschen werde irgendwann und ich ihr das nicht antun möchte und wenn sie traurig ist mich das auch immer traurig macht.

Wir haben uns am Montag geeinigt, dass wir am Sonntag (gestern) eine Entscheidung treffen. Eigentlich hat alles daraufhin gedeutet, dass es nun zu Ende ist, aber gestern hat sie dann sehr geweint und gesagt, dass sie lieber jeden Tag mit mir streitet und mit mir ist, anstatt sich von mir zu trennen. 

Seit 2 Jahren sind wir nun zusammen und aufgrund familiärer Probleme, als auch um näher bei mir zu sein, ist sie nach Frankfurt gezogen. Sie hat hier eine schöne Wohnung mitten in der Stadt und arbeitet auch hier. Allerdings hat sie (noch) keine Freunde hier mit denen sie etwas unternehmen kann und auch ihre Familie ist nicht wirklich für sie da. 

Sie sagt zwar lieber streitet sie jeden Tag, aber der ganze Stress der dabei rauskommt belastet auch mich sehr. Außerdem hat sie Depressionen, dazu tragen meine Lügen auch nicht unbedingt positiv bei...

Ich denke mir selber schon "ist es wirklich so schwer nicht zu lügen", aber ich kann es mir einfach nicht erklären warum ich das mache, obwohl ich weiß die Wahrheit wäre nicht mal so schlimm. Meine Vermutung wäre, dass ich einer Konfliktsituation aus dem Weg gehen möchte. Das habe ich nämlich auch in meiner Kindheit sehr oft mit meiner Mutter gemacht und bin quasi so aufgewachsen


Mir fällt es schwer die Beziehung zu beenden, da sie ohne mich emotional vollkommen am Ende wäre, auch aufgrund ihrer Depression. Aber ich bin einfach nicht gesund für sie. Wir sind super glücklich zusammen und haben jede Menge spaß, aber eine Kleinigkeit reicht schon, das macht sie so unglaublich traurig, dass ihre ganze Woche dann voller Trauer und Wut ist.

Wie kann ich die Beziehung am besten beenden? Sollte ich das überhaupt? 

Bin gespannt auf eure Meinungen und danke euch fürs Lesen!

Hallo,

ich vermute deine Lügen sind eine Strategie um dich eben schnellst möglich aus der Beziehung zu stehlen. Du überzeugst sie quasi davon, dass das mit euch keinen Sinn macht. Du wünscht dir ihre Wut aber nicht ihre Liebe. Man kann niemanden festhalten, der weg will. Geh einfach aber sag ihr bloß nicht, es liegt nicht an dir. Sag ihr, dass deine Gefühle nicht ausreichen für eine Beziehung und du so nicht leben willst. 

Inwieweit deine Strategie Ausläufer in deine Kindheit aufweist kann ich schlecht beurteilen. Möglich sind auch vergangene Beziehungserfahrungen, inkl. unsichere Bindung im Elternhaus. 

LG Sis

Gefällt mir
15. September um 18:54

Na ja. Ich finde halt die Aussage "es liegt an meiner Kindheit" schwach. Man ist nicht das Leben lang das Opfer seiner Kindheit und es hört sich schwer nach Ausrede an. Daran solltest Du dringend arbeiten.

Gefällt mir