Forum / Liebe & Beziehung

Trennung oder nicht?

2. Dezember 2020 um 1:18 Letzte Antwort: 2. Dezember 2020 um 7:22

Hallo zusammen,
Ich bin neu hier und würde gerne mal andere Meinungen zu meinem Anliegen lesen.

Ich schreibe einfach mal drauf los.  

Ich w25 bin/war seit 3 Jahren mit meinem (Ex-Freund) 25, der nicht in Deutschland geboren ist zusammen.
Seine Eltern leben nicht in Deutschland und wollten auch nie hier her kommen.
Tanten, Onkel usw. leben aber in Deutschland verteilt.
Er hat seine Eltern zuletzt in seiner Heimat gesehen vor 5 Jahren.

Alles war schön und gut, haben die 3 Jahre zusammen zu zweit in einem Dorf gewohnt wo ich aufgewachsen bin.
Wir haben uns geliebt/lieben uns,er war immer für mich da und hat mir alles gegeben.
Klar, gab es öfter Streit, was aber denke ich normal ist.
In der Zeit habe ich seine Kultur und Religion kennen gelernt, er und seine Familie sind aber nicht so streng gläubisch sondern eher modern was das angeht, wenn man das so sagen kann. 

Dann hieß es vor einem Jahr ca. mal er würde gerne seine Eltern nach Deutschland holen, das hat aber wohl nie alles geklappt und haben es sein lassen, deswegen bin ich davon ausgegangen, dass es so bleibt wie es ist.

Jetzt hat er mir erzählt , dass zwischen seinen ganzen Verwandten geplant wurde, dass in der nächsten Zeit (in naher Zukunft , vllt. einem halben Jahr, Jahr,2 Jahren...) seine Eltern nach Deutschland kommen,
wir mit ihnen in ein Haus in die Großstadt ziehen, die Stunden weit weg liegt und der Rest seiner Familie ( Tanten, Onkel usw. ) auch alle zusammen in die Nähe ziehen.
 Ohne seine Familie könnte er nicht und hier würde er nicht bleiben, weil er im Dorf kaputt gehen
würde, er ist die Großstadt gewohnt.

Kurz zu mir: ich bin eine introvertierte Person, mag keine Menschenmengen, auch keine neuen Menschen kennen lernen, gehe Menschen so gut es geht aus dem Weg, bin lieber alleine, außer halt mit meiner kleinen Familie( 4 Personen) und meinem Freund.
So eine Großfamilie und das Zusammenleben kann ich mir zu 0,0% vorstellen. Ich würde da kaputt gehen. 
Jeden Tag Besuch usw. ihr könnt es euch ja vorstellen, in ausländischen Familien ist es meist anders. 

Jetzt weiß ich nicht was ich tun soll, ich liebe ihn, aber möchte nicht dort mit hinziehen.
 Ich habe es ihm schon gesagt, dass ich nicht möchte und das es besser wäre, wenn wir getrennte Wege gehen würden. 
Ich würde dort später nicht glücklich werden.
Natürlich ist er jetzt traurig und enttäuscht und denkt ich habe ihn die ganzen Jahre verarscht, weil ich auf einmal nicht mit kommen möchte.
 Jetzt leben wir hier zusammen in einer komischen Situation und ich weiß nicht wie es weiter gehen soll.

 Was denkt ihr darüber?
was hättet ihr gemacht?

Danke im Voraus..

Mehr lesen

2. Dezember 2020 um 7:22

Wenn man es sachlich betrachtet, passt ihr beide halt nicht zusammen. Das ist sehr schade, aber auch die Ansichten über die späteren Lebensumstände gehören zur Person und müssen berücksichtigt werden. Wenn du unglücklich wärst, wenn jeden Tag andere Verwandte auf der Couch sitzen, und er das unbedingt zum Leben braucht, dann geht's halt nicht...

weshalb er sich da jetzt verarscht fühlt, ist mir nicht ganz klar. Das kann man auch umgekehrt sehen, da er ja die Karten auch erst nach und nach auf den Tisch gelegt hat.

Gefällt mir