Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung oder Kämpfen????

Trennung oder Kämpfen????

11. März um 9:30 Letzte Antwort: 12. März um 14:16

Hallöchen ihr Lieben, in ein Forum zu schreiben ist für mich absolutes Neuland 😉 und hoffe ihr könnt mich etwas unterstützen....
kurz zu mir : bin 35 Jahre alt verheiratet und haben 4 Kinder (2 davon mitgebracht in die Ehe und zwei von meinem Mann) mein Mann ist 12 Jahre älter als ich und wir sind jetzt 10 Jahre zusammen haben ein Haus gebaut und haben uns sesshaft gemacht....

jetzt zu meinem "Problem" 
ich glaube liebe kann man es einfach nicht mehr nennen

ich bin eigentlich ein total gut gelaunter Mensch und bin halt die "Mama" zuhause und versuche alles mögliche um die Familie glücklich und aufrecht zu erhalten ...

mein Mann ist der Hauptverdiener und ist den ganzen Tag arbeiten und kommt erst Abend nachhause...

das hat eigentlich soweit jetzt immer gut funktioniert....

Mein Mann ist ein sehr launischer Mensch, er geht von 0 auf 100 auf die Decke wenn ihm etwas nicht passt, er ärgert sich über jede noch so Kleinigkeit , von liebevollen Worten sind wir schon lange weck (vl mal ein ich liebe dich) wovon man halt einfach merkt das es nur ausgesprochen wird und nicht wirklich so gemeint ist....küssen, in den Arm nehmen,irgendwelche Zärtlichkeiten gibts bei uns nicht ......
Wenn er Abends nachhause kommt und das Haus ist nicht in einem top Zustand (was bei 4 Kinder einfach nicht immer so leicht ist) ist er angefressen und es kommen nur Sprüche von wegen was ich den eigentlich den ganzen Tag so mache??!!
oder wenn die Kinder die Schuhe einfach in den Hausgang schmeißen kommt er schon verärgert in den Raum.....
und ich sollte dann am liebsten noch bis 10 Uhr nachts putzen-ich bin doch nicht der trottel vom Dienst oder?

Mir kommt auch manchmal vor das die Kinder ihm garnichts recht machen können....da geht er auch gleich auf die Decke....und ab und zu kommen sie mir dann eingeschüchtert vor (das ist aber selten)

Es gibt einfach keinen einzigen Tag wo ich sagen kann : heute war ein schöner Tag mit der Familie!

Das ganze geht eigentlich schon seid Jahren so und mittlerweile lass ich es mir einfach nicht mehr gefallen .... er hat mich total weckgetrieben von ihm ....und wenn ich mit ihm über irgendwas reden möchte was meine Gefühle angehen oder wie ich mich fühle dann zieht er es nur ins lächerliche und sagt höchstenfalls:ich soll nicht immer Jammer!!

mit ihm reden geht absolut nicht ...konnte er auch noch nie....

Anfangs als wir zusammengekommen sind hatte ich auch viele Freundinnen die nach die Jahre "verschwunden" sind ...wir haben hin und da schon mal Kontakt aber freundschaftlich ist es nicht mehr wirklich....jetzt seid 2 Jahren habe ich eine wirklich gute Freundin wir sind auf der gleichen Wellenlänge wenn ich mit ihr irgendwas unternehmen will oder unternehme passt es ihm nicht und schimpft nur über sie (sie hat selber 2 Kinder) wir gehen nicht aus oder sonst etwas , er hat einfach mit jedem mit dem ich etwas unternehmen möchte einfach ein Problem....warum das weiß ich auch nicht!!!

Es ist einfach mittlerweile soweit das ich wirklich sehr sehr oft den Gedanken habe ihn zu verlassen und ich weiß nicht ob ich diesen Schritt wirklich machen soll?? 
Deswegen würde ich gerne mal Meinungen von ausstehenden Leuten hören.....
was würdet ihr machen???

lg 
 

Mehr lesen

11. März um 9:59
Beste Antwort

Hallo, tut mir leid das du das durchmachst. 
Habt ihr es schon mal mit einer Paar Therapie versucht? Wenn du keine Chance hast selbst zu ihm durchzudringen dann vielleicht ein/e Therapeut/in?
Wenn das auch nichts bringt bzw er nicht drauf einwilligt eine zu machen dann solltest du meiner Meinung nach mal Klartext mit ihm reden und ihm sagen, das du dich schon nicht mehr wohl fühlst und das du schon des Öfteren den Gedanken hattest ihn zu verlassen. Vielleicht wird er ja dann mal zuhören. Jeder Mensch hat ein Recht drauf glücklich zu sein. Auch du! Und wenn er meint du "jammerst" nur weil du über deine Gefühle sprichst (die genauso wichtig sind) dann ist er meiner Meinung nach nicht der richtige. wegen Kinder zusammen zu bleiben bringt sowieso nichts. 
Und wenn er auch schon anfängt eure Kinder einzuschüchtern würde ich ihm schon drüber fahren. 
die Kinder haben sowas genauso wenig verdient. 
ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen. 
Kopf hoch du machst das schon lg 

Gefällt mir
11. März um 10:27
Beste Antwort
In Antwort auf buppisteph

Hallo, tut mir leid das du das durchmachst. 
Habt ihr es schon mal mit einer Paar Therapie versucht? Wenn du keine Chance hast selbst zu ihm durchzudringen dann vielleicht ein/e Therapeut/in?
Wenn das auch nichts bringt bzw er nicht drauf einwilligt eine zu machen dann solltest du meiner Meinung nach mal Klartext mit ihm reden und ihm sagen, das du dich schon nicht mehr wohl fühlst und das du schon des Öfteren den Gedanken hattest ihn zu verlassen. Vielleicht wird er ja dann mal zuhören. Jeder Mensch hat ein Recht drauf glücklich zu sein. Auch du! Und wenn er meint du "jammerst" nur weil du über deine Gefühle sprichst (die genauso wichtig sind) dann ist er meiner Meinung nach nicht der richtige. wegen Kinder zusammen zu bleiben bringt sowieso nichts. 
Und wenn er auch schon anfängt eure Kinder einzuschüchtern würde ich ihm schon drüber fahren. 
die Kinder haben sowas genauso wenig verdient. 
ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen. 
Kopf hoch du machst das schon lg 

Vielen lieben Dank für deine Antwort!
Therapie...hab ich mir schon mal gedacht ...aber er würde darauf nicht eingehen und würde es auch wieder ins lächerliche ziehen das weiß ich jetzt schon!!
und eben glaube ich das meine Kräfte und Gefühle einfach zu schwach sind um überhaupt zu kämpfen wollen....

Gefällt mir
11. März um 10:44
Beste Antwort
In Antwort auf lonly29

Hallöchen ihr Lieben, in ein Forum zu schreiben ist für mich absolutes Neuland 😉 und hoffe ihr könnt mich etwas unterstützen....
kurz zu mir : bin 35 Jahre alt verheiratet und haben 4 Kinder (2 davon mitgebracht in die Ehe und zwei von meinem Mann) mein Mann ist 12 Jahre älter als ich und wir sind jetzt 10 Jahre zusammen haben ein Haus gebaut und haben uns sesshaft gemacht....

jetzt zu meinem "Problem" 
ich glaube liebe kann man es einfach nicht mehr nennen

ich bin eigentlich ein total gut gelaunter Mensch und bin halt die "Mama" zuhause und versuche alles mögliche um die Familie glücklich und aufrecht zu erhalten ...

mein Mann ist der Hauptverdiener und ist den ganzen Tag arbeiten und kommt erst Abend nachhause...

das hat eigentlich soweit jetzt immer gut funktioniert....

Mein Mann ist ein sehr launischer Mensch, er geht von 0 auf 100 auf die Decke wenn ihm etwas nicht passt, er ärgert sich über jede noch so Kleinigkeit , von liebevollen Worten sind wir schon lange weck (vl mal ein ich liebe dich) wovon man halt einfach merkt das es nur ausgesprochen wird und nicht wirklich so gemeint ist....küssen, in den Arm nehmen,irgendwelche Zärtlichkeiten gibts bei uns nicht ......
Wenn er Abends nachhause kommt und das Haus ist nicht in einem top Zustand (was bei 4 Kinder einfach nicht immer so leicht ist) ist er angefressen und es kommen nur Sprüche von wegen was ich den eigentlich den ganzen Tag so mache??!!
oder wenn die Kinder die Schuhe einfach in den Hausgang schmeißen kommt er schon verärgert in den Raum.....
und ich sollte dann am liebsten noch bis 10 Uhr nachts putzen-ich bin doch nicht der trottel vom Dienst oder?

Mir kommt auch manchmal vor das die Kinder ihm garnichts recht machen können....da geht er auch gleich auf die Decke....und ab und zu kommen sie mir dann eingeschüchtert vor (das ist aber selten)

Es gibt einfach keinen einzigen Tag wo ich sagen kann : heute war ein schöner Tag mit der Familie!

Das ganze geht eigentlich schon seid Jahren so und mittlerweile lass ich es mir einfach nicht mehr gefallen .... er hat mich total weckgetrieben von ihm ....und wenn ich mit ihm über irgendwas reden möchte was meine Gefühle angehen oder wie ich mich fühle dann zieht er es nur ins lächerliche und sagt höchstenfalls:ich soll nicht immer Jammer!!

mit ihm reden geht absolut nicht ...konnte er auch noch nie....

Anfangs als wir zusammengekommen sind hatte ich auch viele Freundinnen die nach die Jahre "verschwunden" sind ...wir haben hin und da schon mal Kontakt aber freundschaftlich ist es nicht mehr wirklich....jetzt seid 2 Jahren habe ich eine wirklich gute Freundin wir sind auf der gleichen Wellenlänge wenn ich mit ihr irgendwas unternehmen will oder unternehme passt es ihm nicht und schimpft nur über sie (sie hat selber 2 Kinder) wir gehen nicht aus oder sonst etwas , er hat einfach mit jedem mit dem ich etwas unternehmen möchte einfach ein Problem....warum das weiß ich auch nicht!!!

Es ist einfach mittlerweile soweit das ich wirklich sehr sehr oft den Gedanken habe ihn zu verlassen und ich weiß nicht ob ich diesen Schritt wirklich machen soll?? 
Deswegen würde ich gerne mal Meinungen von ausstehenden Leuten hören.....
was würdet ihr machen???

lg 
 

Bald sind Osterferien. 

Pack´ die Koffer, leg´ ihm einen Zettel auf den Tisch, dass du mit den Kindern in den dringend benötigten Urlaub gefahren bist, da du seine Launen nicht mehr ertragen kannst. 

Nimm´ kein Handy mit und sag´ ihm auch nicht, wo ihr hinfahrt. Er soll Zeit haben zum Überlegen.....

Gefällt mir
11. März um 12:17
In Antwort auf amiga

Bald sind Osterferien. 

Pack´ die Koffer, leg´ ihm einen Zettel auf den Tisch, dass du mit den Kindern in den dringend benötigten Urlaub gefahren bist, da du seine Launen nicht mehr ertragen kannst. 

Nimm´ kein Handy mit und sag´ ihm auch nicht, wo ihr hinfahrt. Er soll Zeit haben zum Überlegen.....

Sollte ich normelweiße beinhart machen....
Dafür bin ich aber wieder irgendwie zu feige weil ich irgendwie leicht Angst auf seine Reaktion habe...

und irgendwie bin ich mir auch garnicht sicher ob ich will das er für uns kämpfen soll....versucht er sich zu ändern...was wenn es dann trotzdem nicht funktioniert? Dann hänge ich wieder im selben Loch?!?!
Es ist einfach alles so schwierig 

Gefällt mir
11. März um 12:23

Ich würde auch ganz offen kommunizieren, wie es Dir geht und dass Du so keine Zukunft für euch siehst. Falls Gespräche mit ihm nicht möglich sind, schreib einen Brief. Das wäre im Zusammenhang mit der Idee, über Ostern mit den Kindern wegzufahren sogar eine günstige Gelegenheit. Soll er den Brief ruhig in Ruhe lesen ohne die Möglichkeit, seine Impulsivität direkt an Dir rauszulassen, wenn Du in der Nähe bist. Vielleicht sorgt das dafür, dass er sich besser damit auseinandersetzt und vielleicht erkennt er auch so den Ernst der Lage.

Das würde ich persönlich ehrlich gesagt aber alles nur anstandshalber tun. Denn so wie Du es beschreibst, hätte ich wenig Hoffnung, dass da noch was zu retten ist. Bzw. ich würde das gar nicht mehr retten wollen. Ihr habt euch auseinandergelebt, seid in eueren Lebensumständen gefangen, aber dabei beide offenbar unglücklich. Vielleicht habt ihr auch nie wirklich zueinander gepasst, so etwas merkt man erst im Laufe der Jahre. 

Überlege Dir vorher ganz genau, welche Konsequenzen eine Trennung hätte, nicht im Sinne von "soll ich es dann überhaupt machen" sondern im Sinne von "wie kann ich mich gut darauf vorbereiten". Wie könnte ein Leben für Dich dann aussehen? Was müsstest Du alles berücksichtigen usw. Wie sieht es mit der finanziellen Seite aus, wie wäre die Wohnsituation, wer könnte Dich anfangs unterstützen, mit welcher Reaktion seitens Deines Mannes ist zu rechnen, was wäre mit den Kindern, wie kann man möglichst viel Schaden von den Kindern abwenden usw. Da gibt es einiges zu bedenken. An erster Stelle steht jedoch Dein Seelenheil. Für dich selbst natürlich, aber auch Deine Kinder brauchen Dich mit gesunder Seele und Deine Seele verkümmert in Deiner jetzigen Situation.

Ich wünsche Dir viel Kraft!

Gefällt mir
11. März um 12:39
In Antwort auf wankendespony

Ich würde auch ganz offen kommunizieren, wie es Dir geht und dass Du so keine Zukunft für euch siehst. Falls Gespräche mit ihm nicht möglich sind, schreib einen Brief. Das wäre im Zusammenhang mit der Idee, über Ostern mit den Kindern wegzufahren sogar eine günstige Gelegenheit. Soll er den Brief ruhig in Ruhe lesen ohne die Möglichkeit, seine Impulsivität direkt an Dir rauszulassen, wenn Du in der Nähe bist. Vielleicht sorgt das dafür, dass er sich besser damit auseinandersetzt und vielleicht erkennt er auch so den Ernst der Lage.

Das würde ich persönlich ehrlich gesagt aber alles nur anstandshalber tun. Denn so wie Du es beschreibst, hätte ich wenig Hoffnung, dass da noch was zu retten ist. Bzw. ich würde das gar nicht mehr retten wollen. Ihr habt euch auseinandergelebt, seid in eueren Lebensumständen gefangen, aber dabei beide offenbar unglücklich. Vielleicht habt ihr auch nie wirklich zueinander gepasst, so etwas merkt man erst im Laufe der Jahre. 

Überlege Dir vorher ganz genau, welche Konsequenzen eine Trennung hätte, nicht im Sinne von "soll ich es dann überhaupt machen" sondern im Sinne von "wie kann ich mich gut darauf vorbereiten". Wie könnte ein Leben für Dich dann aussehen? Was müsstest Du alles berücksichtigen usw. Wie sieht es mit der finanziellen Seite aus, wie wäre die Wohnsituation, wer könnte Dich anfangs unterstützen, mit welcher Reaktion seitens Deines Mannes ist zu rechnen, was wäre mit den Kindern, wie kann man möglichst viel Schaden von den Kindern abwenden usw. Da gibt es einiges zu bedenken. An erster Stelle steht jedoch Dein Seelenheil. Für dich selbst natürlich, aber auch Deine Kinder brauchen Dich mit gesunder Seele und Deine Seele verkümmert in Deiner jetzigen Situation.

Ich wünsche Dir viel Kraft!

Vielen lieben Dank 

Gefällt mir
11. März um 12:40
Beste Antwort
In Antwort auf lonly29

Hallöchen ihr Lieben, in ein Forum zu schreiben ist für mich absolutes Neuland 😉 und hoffe ihr könnt mich etwas unterstützen....
kurz zu mir : bin 35 Jahre alt verheiratet und haben 4 Kinder (2 davon mitgebracht in die Ehe und zwei von meinem Mann) mein Mann ist 12 Jahre älter als ich und wir sind jetzt 10 Jahre zusammen haben ein Haus gebaut und haben uns sesshaft gemacht....

jetzt zu meinem "Problem" 
ich glaube liebe kann man es einfach nicht mehr nennen

ich bin eigentlich ein total gut gelaunter Mensch und bin halt die "Mama" zuhause und versuche alles mögliche um die Familie glücklich und aufrecht zu erhalten ...

mein Mann ist der Hauptverdiener und ist den ganzen Tag arbeiten und kommt erst Abend nachhause...

das hat eigentlich soweit jetzt immer gut funktioniert....

Mein Mann ist ein sehr launischer Mensch, er geht von 0 auf 100 auf die Decke wenn ihm etwas nicht passt, er ärgert sich über jede noch so Kleinigkeit , von liebevollen Worten sind wir schon lange weck (vl mal ein ich liebe dich) wovon man halt einfach merkt das es nur ausgesprochen wird und nicht wirklich so gemeint ist....küssen, in den Arm nehmen,irgendwelche Zärtlichkeiten gibts bei uns nicht ......
Wenn er Abends nachhause kommt und das Haus ist nicht in einem top Zustand (was bei 4 Kinder einfach nicht immer so leicht ist) ist er angefressen und es kommen nur Sprüche von wegen was ich den eigentlich den ganzen Tag so mache??!!
oder wenn die Kinder die Schuhe einfach in den Hausgang schmeißen kommt er schon verärgert in den Raum.....
und ich sollte dann am liebsten noch bis 10 Uhr nachts putzen-ich bin doch nicht der trottel vom Dienst oder?

Mir kommt auch manchmal vor das die Kinder ihm garnichts recht machen können....da geht er auch gleich auf die Decke....und ab und zu kommen sie mir dann eingeschüchtert vor (das ist aber selten)

Es gibt einfach keinen einzigen Tag wo ich sagen kann : heute war ein schöner Tag mit der Familie!

Das ganze geht eigentlich schon seid Jahren so und mittlerweile lass ich es mir einfach nicht mehr gefallen .... er hat mich total weckgetrieben von ihm ....und wenn ich mit ihm über irgendwas reden möchte was meine Gefühle angehen oder wie ich mich fühle dann zieht er es nur ins lächerliche und sagt höchstenfalls:ich soll nicht immer Jammer!!

mit ihm reden geht absolut nicht ...konnte er auch noch nie....

Anfangs als wir zusammengekommen sind hatte ich auch viele Freundinnen die nach die Jahre "verschwunden" sind ...wir haben hin und da schon mal Kontakt aber freundschaftlich ist es nicht mehr wirklich....jetzt seid 2 Jahren habe ich eine wirklich gute Freundin wir sind auf der gleichen Wellenlänge wenn ich mit ihr irgendwas unternehmen will oder unternehme passt es ihm nicht und schimpft nur über sie (sie hat selber 2 Kinder) wir gehen nicht aus oder sonst etwas , er hat einfach mit jedem mit dem ich etwas unternehmen möchte einfach ein Problem....warum das weiß ich auch nicht!!!

Es ist einfach mittlerweile soweit das ich wirklich sehr sehr oft den Gedanken habe ihn zu verlassen und ich weiß nicht ob ich diesen Schritt wirklich machen soll?? 
Deswegen würde ich gerne mal Meinungen von ausstehenden Leuten hören.....
was würdet ihr machen???

lg 
 

sorry, @lonely29,

aber wenn DU schon nicht weißt, ob du deinen Mann verlassen sollst, woher sollen WIR es dann bitteschön wissen? Ich kann dir aus zugegeben männlicher Perspektive nur sagen, dass sich dein Beitrag für mich so liest, als wärest du dir schon längst darüber klar, dass eure Beziehung zuende ist und du suchst nur noch das passende Kochrezept für einen geschmeidigen Ausstieg.

Entweder du willst eure Beziehung fortsetzen, dann nimmst du eine Bratpfanne und drischst sie deinem Mann vor den Kopf und nagelst ihn fest, endlich einmal den ganzen Scheißhaufen von unerledigten Problemen und nicht ausgesprochenen Vorwürfen auszuräumen und vor allem einen verbindlichen Fahrplan aufzustellen, wie es mit euch weiter gehen soll,

ODER du trennst dich von dem Kerl, und zwar sofort. So, wie du ihn geschildert hast, erschiene es mir nicht schade drum, vielmehr muss ich befürchten, dass dir irgendwann ein Unfall oder einfach körperliche Gewalt wiederfahren wird, wenn du noch länger in dieser Beziehung bleibst.

Was du allerdings WILLST, musst du schon selber sagen und auch vertreten. Da kann dir weder einer der Foristen hier oder eine schlaue Smartfon-Äpp dabei helfen. Dessen solltest du dir klar sein. Also sag ihm, was du möchtest.

Freundliche Grüße und viel Glück!
Christoph

1 LikesGefällt mir
11. März um 12:44
Beste Antwort
In Antwort auf lonly29

Hallöchen ihr Lieben, in ein Forum zu schreiben ist für mich absolutes Neuland 😉 und hoffe ihr könnt mich etwas unterstützen....
kurz zu mir : bin 35 Jahre alt verheiratet und haben 4 Kinder (2 davon mitgebracht in die Ehe und zwei von meinem Mann) mein Mann ist 12 Jahre älter als ich und wir sind jetzt 10 Jahre zusammen haben ein Haus gebaut und haben uns sesshaft gemacht....

jetzt zu meinem "Problem" 
ich glaube liebe kann man es einfach nicht mehr nennen

ich bin eigentlich ein total gut gelaunter Mensch und bin halt die "Mama" zuhause und versuche alles mögliche um die Familie glücklich und aufrecht zu erhalten ...

mein Mann ist der Hauptverdiener und ist den ganzen Tag arbeiten und kommt erst Abend nachhause...

das hat eigentlich soweit jetzt immer gut funktioniert....

Mein Mann ist ein sehr launischer Mensch, er geht von 0 auf 100 auf die Decke wenn ihm etwas nicht passt, er ärgert sich über jede noch so Kleinigkeit , von liebevollen Worten sind wir schon lange weck (vl mal ein ich liebe dich) wovon man halt einfach merkt das es nur ausgesprochen wird und nicht wirklich so gemeint ist....küssen, in den Arm nehmen,irgendwelche Zärtlichkeiten gibts bei uns nicht ......
Wenn er Abends nachhause kommt und das Haus ist nicht in einem top Zustand (was bei 4 Kinder einfach nicht immer so leicht ist) ist er angefressen und es kommen nur Sprüche von wegen was ich den eigentlich den ganzen Tag so mache??!!
oder wenn die Kinder die Schuhe einfach in den Hausgang schmeißen kommt er schon verärgert in den Raum.....
und ich sollte dann am liebsten noch bis 10 Uhr nachts putzen-ich bin doch nicht der trottel vom Dienst oder?

Mir kommt auch manchmal vor das die Kinder ihm garnichts recht machen können....da geht er auch gleich auf die Decke....und ab und zu kommen sie mir dann eingeschüchtert vor (das ist aber selten)

Es gibt einfach keinen einzigen Tag wo ich sagen kann : heute war ein schöner Tag mit der Familie!

Das ganze geht eigentlich schon seid Jahren so und mittlerweile lass ich es mir einfach nicht mehr gefallen .... er hat mich total weckgetrieben von ihm ....und wenn ich mit ihm über irgendwas reden möchte was meine Gefühle angehen oder wie ich mich fühle dann zieht er es nur ins lächerliche und sagt höchstenfalls:ich soll nicht immer Jammer!!

mit ihm reden geht absolut nicht ...konnte er auch noch nie....

Anfangs als wir zusammengekommen sind hatte ich auch viele Freundinnen die nach die Jahre "verschwunden" sind ...wir haben hin und da schon mal Kontakt aber freundschaftlich ist es nicht mehr wirklich....jetzt seid 2 Jahren habe ich eine wirklich gute Freundin wir sind auf der gleichen Wellenlänge wenn ich mit ihr irgendwas unternehmen will oder unternehme passt es ihm nicht und schimpft nur über sie (sie hat selber 2 Kinder) wir gehen nicht aus oder sonst etwas , er hat einfach mit jedem mit dem ich etwas unternehmen möchte einfach ein Problem....warum das weiß ich auch nicht!!!

Es ist einfach mittlerweile soweit das ich wirklich sehr sehr oft den Gedanken habe ihn zu verlassen und ich weiß nicht ob ich diesen Schritt wirklich machen soll?? 
Deswegen würde ich gerne mal Meinungen von ausstehenden Leuten hören.....
was würdet ihr machen???

lg 
 

Such dir eine passende Wohnung und nichts wie weg, ohne dass er weiss, wo ihr hingezogen seid. Das ist ja schlimmer als Knast.

Gefällt mir
11. März um 12:49
In Antwort auf lonly29

Vielen lieben Dank für deine Antwort!
Therapie...hab ich mir schon mal gedacht ...aber er würde darauf nicht eingehen und würde es auch wieder ins lächerliche ziehen das weiß ich jetzt schon!!
und eben glaube ich das meine Kräfte und Gefühle einfach zu schwach sind um überhaupt zu kämpfen wollen....

Gern. Wenn ich helfen kann.

Dann schau das du wieder glücklich wirst und zu Kraft kommst. Es gibt sicher wo einen Mann der dich glücklich macht und dich auch ernst nimmt

Gefällt mir
11. März um 12:54
In Antwort auf buppisteph

Gern. Wenn ich helfen kann.

Dann schau das du wieder glücklich wirst und zu Kraft kommst. Es gibt sicher wo einen Mann der dich glücklich macht und dich auch ernst nimmt

Frau mit vier Kindern von mind. zwei Männern? Glaube ich kaum, dass man dafür einen neuen Partner so finden kann.
Die Frau muss sich erst mal abnabeln und ihr Leben alleine auf die Reihe bekommen. Was soll da jetzt ein neuer Mann noch dazwischenfunken?
Dann ist sie möglicherweise bald wieder gefangen wie jetzt schon.

Gefällt mir
11. März um 12:54
In Antwort auf py158

sorry, @lonely29,

aber wenn DU schon nicht weißt, ob du deinen Mann verlassen sollst, woher sollen WIR es dann bitteschön wissen? Ich kann dir aus zugegeben männlicher Perspektive nur sagen, dass sich dein Beitrag für mich so liest, als wärest du dir schon längst darüber klar, dass eure Beziehung zuende ist und du suchst nur noch das passende Kochrezept für einen geschmeidigen Ausstieg.

Entweder du willst eure Beziehung fortsetzen, dann nimmst du eine Bratpfanne und drischst sie deinem Mann vor den Kopf und nagelst ihn fest, endlich einmal den ganzen Scheißhaufen von unerledigten Problemen und nicht ausgesprochenen Vorwürfen auszuräumen und vor allem einen verbindlichen Fahrplan aufzustellen, wie es mit euch weiter gehen soll,

ODER du trennst dich von dem Kerl, und zwar sofort. So, wie du ihn geschildert hast, erschiene es mir nicht schade drum, vielmehr muss ich befürchten, dass dir irgendwann ein Unfall oder einfach körperliche Gewalt wiederfahren wird, wenn du noch länger in dieser Beziehung bleibst.

Was du allerdings WILLST, musst du schon selber sagen und auch vertreten. Da kann dir weder einer der Foristen hier oder eine schlaue Smartfon-Äpp dabei helfen. Dessen solltest du dir klar sein. Also sag ihm, was du möchtest.

Freundliche Grüße und viel Glück!
Christoph

Danke Christoph für deine ehrliche Meinung und bin froh es von einer männlichen Seite zu hören ... Du hast damit vollkommen recht, ich bin wirklich ein Mensch der jeden weg versucht zugehen und versuche auch immer die besten Lösungen zu finden....
 würde mich auch am liebsten sofort trennen weil die Situation bzgl Handgreiflich evtl. nicht von soweit weck ist (er hat mich oder die Kinder noch nie geschlagen) aber manchmal hab ich das Gefühl das dass der nächste Satzanfang sein könnte....verkriech mich auch nicht hinter irgendwelchen Apps oder sonstiges
aber mit ihm darüber sprechen ist einfach unmöglich...und wenn er Wind dafür bekommt und kapiert hopala die meint es ernst dann gehts 2 Wochen gut und dann fängt die scheiße wieder von vorne an... 

ich weiß das ich alleinemit meinen Kinder bestimmt ein schöneres und einfacheres Leben führen könnt....

 

Gefällt mir
11. März um 13:10
In Antwort auf tiwlip_18806875

Frau mit vier Kindern von mind. zwei Männern? Glaube ich kaum, dass man dafür einen neuen Partner so finden kann.
Die Frau muss sich erst mal abnabeln und ihr Leben alleine auf die Reihe bekommen. Was soll da jetzt ein neuer Mann noch dazwischenfunken?
Dann ist sie möglicherweise bald wieder gefangen wie jetzt schon.

Hallo, wenn du schon zu meinem Kommentar dazu kommentieren willst dann les bitte vorher genau was ich geschrieben hab. Ansonsten markier mir bitte die Stelle wo ich angeblich geschrieben hab sie solle sich auf der Stelle und sofort einen neuen Mann holen! Wenn nicht dann würd ich raten du kommentierst auf ihren Kommentar anstatt auf meinen. 

Gefällt mir
11. März um 13:30
In Antwort auf buppisteph

Hallo, wenn du schon zu meinem Kommentar dazu kommentieren willst dann les bitte vorher genau was ich geschrieben hab. Ansonsten markier mir bitte die Stelle wo ich angeblich geschrieben hab sie solle sich auf der Stelle und sofort einen neuen Mann holen! Wenn nicht dann würd ich raten du kommentierst auf ihren Kommentar anstatt auf meinen. 

Es war der letzte Satz, du meinst, irgendwo gibts einen neuen Mann, der auf sie wartet.
Sei mal nicht so verärgert, nur weil ich deine Meinung nicht teilen kann!

Gefällt mir
11. März um 13:33
In Antwort auf tiwlip_18806875

Frau mit vier Kindern von mind. zwei Männern? Glaube ich kaum, dass man dafür einen neuen Partner so finden kann.
Die Frau muss sich erst mal abnabeln und ihr Leben alleine auf die Reihe bekommen. Was soll da jetzt ein neuer Mann noch dazwischenfunken?
Dann ist sie möglicherweise bald wieder gefangen wie jetzt schon.

Ja ganz genau 4 Kinder 2 Partner .....
Frauen mit mehreren Partnern verurteilt man gleich als..... (die Wörter will ich nicht aussprechen) 

Ich bin weder jemand der nicht arbeiten gehen will (weil ich arbeite auch geringfügig nebenher) noch sonst was ....

und ja ich habe 4 Kinder und Ja ich habe wahrscheinlich einfach 2 mal den falschen Mann gehabt.... was soll ich den machen ....es ist so

von einem neuen Mann war nie die rede .... und ist mir natürlich auch klar das es bestimmt nur 1 von 1000 Männern gibt der eine Frau mit 4 Kindern nimmt....
aber über sowas mach ich mir jetzt eigentlich überhaupt keine Gedanken.....
Nur wäre nett nicht einen gleich so verurteilen 

Gefällt mir
11. März um 14:29
Beste Antwort
In Antwort auf lonly29

Hallöchen ihr Lieben, in ein Forum zu schreiben ist für mich absolutes Neuland 😉 und hoffe ihr könnt mich etwas unterstützen....
kurz zu mir : bin 35 Jahre alt verheiratet und haben 4 Kinder (2 davon mitgebracht in die Ehe und zwei von meinem Mann) mein Mann ist 12 Jahre älter als ich und wir sind jetzt 10 Jahre zusammen haben ein Haus gebaut und haben uns sesshaft gemacht....

jetzt zu meinem "Problem" 
ich glaube liebe kann man es einfach nicht mehr nennen

ich bin eigentlich ein total gut gelaunter Mensch und bin halt die "Mama" zuhause und versuche alles mögliche um die Familie glücklich und aufrecht zu erhalten ...

mein Mann ist der Hauptverdiener und ist den ganzen Tag arbeiten und kommt erst Abend nachhause...

das hat eigentlich soweit jetzt immer gut funktioniert....

Mein Mann ist ein sehr launischer Mensch, er geht von 0 auf 100 auf die Decke wenn ihm etwas nicht passt, er ärgert sich über jede noch so Kleinigkeit , von liebevollen Worten sind wir schon lange weck (vl mal ein ich liebe dich) wovon man halt einfach merkt das es nur ausgesprochen wird und nicht wirklich so gemeint ist....küssen, in den Arm nehmen,irgendwelche Zärtlichkeiten gibts bei uns nicht ......
Wenn er Abends nachhause kommt und das Haus ist nicht in einem top Zustand (was bei 4 Kinder einfach nicht immer so leicht ist) ist er angefressen und es kommen nur Sprüche von wegen was ich den eigentlich den ganzen Tag so mache??!!
oder wenn die Kinder die Schuhe einfach in den Hausgang schmeißen kommt er schon verärgert in den Raum.....
und ich sollte dann am liebsten noch bis 10 Uhr nachts putzen-ich bin doch nicht der trottel vom Dienst oder?

Mir kommt auch manchmal vor das die Kinder ihm garnichts recht machen können....da geht er auch gleich auf die Decke....und ab und zu kommen sie mir dann eingeschüchtert vor (das ist aber selten)

Es gibt einfach keinen einzigen Tag wo ich sagen kann : heute war ein schöner Tag mit der Familie!

Das ganze geht eigentlich schon seid Jahren so und mittlerweile lass ich es mir einfach nicht mehr gefallen .... er hat mich total weckgetrieben von ihm ....und wenn ich mit ihm über irgendwas reden möchte was meine Gefühle angehen oder wie ich mich fühle dann zieht er es nur ins lächerliche und sagt höchstenfalls:ich soll nicht immer Jammer!!

mit ihm reden geht absolut nicht ...konnte er auch noch nie....

Anfangs als wir zusammengekommen sind hatte ich auch viele Freundinnen die nach die Jahre "verschwunden" sind ...wir haben hin und da schon mal Kontakt aber freundschaftlich ist es nicht mehr wirklich....jetzt seid 2 Jahren habe ich eine wirklich gute Freundin wir sind auf der gleichen Wellenlänge wenn ich mit ihr irgendwas unternehmen will oder unternehme passt es ihm nicht und schimpft nur über sie (sie hat selber 2 Kinder) wir gehen nicht aus oder sonst etwas , er hat einfach mit jedem mit dem ich etwas unternehmen möchte einfach ein Problem....warum das weiß ich auch nicht!!!

Es ist einfach mittlerweile soweit das ich wirklich sehr sehr oft den Gedanken habe ihn zu verlassen und ich weiß nicht ob ich diesen Schritt wirklich machen soll?? 
Deswegen würde ich gerne mal Meinungen von ausstehenden Leuten hören.....
was würdet ihr machen???

lg 
 

Ehrlich gesagt suche in Ruhe ein klärendes Gespräch und teile Ihm deutlich aber respektvoll deine Gedanken mit. Wie es dir geht, was du denkst, was du fühlst und wie du dir eine Beziehung vorstellst. Bitte Ihn höfflich daran zu arbeiten ... sollte sich nichts ändern musst du die reißleine ziehen.

Gefällt mir
11. März um 15:12
Beste Antwort
In Antwort auf buppisteph

Hallo, wenn du schon zu meinem Kommentar dazu kommentieren willst dann les bitte vorher genau was ich geschrieben hab. Ansonsten markier mir bitte die Stelle wo ich angeblich geschrieben hab sie solle sich auf der Stelle und sofort einen neuen Mann holen! Wenn nicht dann würd ich raten du kommentierst auf ihren Kommentar anstatt auf meinen. 

Dieser Satz heißt für Soe übersetzt das Sie sich auf der Stelle nach einem neuen Mann umsehen soll? Aha, gut zu wissen 😉

ich bin absolut nicht verärgert, falls es so rüber kam bitte ich um Verzeihung. So schnell bringt mich nichts auf die Palme 😉

Gefällt mir
11. März um 17:01

statt einfach mal auf den Tisch zu hauen 
Dass manche Frauen absolut nur Durchsetzungsvermögen haben


wie alt sind die Kinder denn?

Gefällt mir
11. März um 17:01
In Antwort auf carina2019

statt einfach mal auf den Tisch zu hauen 
Dass manche Frauen absolut nur Durchsetzungsvermögen haben


wie alt sind die Kinder denn?

absolut NULL

Gefällt mir
11. März um 20:24
In Antwort auf carina2019

statt einfach mal auf den Tisch zu hauen 
Dass manche Frauen absolut nur Durchsetzungsvermögen haben


wie alt sind die Kinder denn?

Ich habe eigentlich ein sehr gutes und starkes Durchsetzungsvermögen... bloß mein Mann meint was er sagt und was er will so soll es auch sein und Punkt.

meine Kinder ältesten sind Zwillinge mödechen und junge 13 Jahre 
der mittlere 9 und der kleinste 5

Gefällt mir
12. März um 9:24
In Antwort auf lonly29

Ich habe eigentlich ein sehr gutes und starkes Durchsetzungsvermögen... bloß mein Mann meint was er sagt und was er will so soll es auch sein und Punkt.

meine Kinder ältesten sind Zwillinge mödechen und junge 13 Jahre 
der mittlere 9 und der kleinste 5

nein dann hast du kein durchsetzungsvermögen wenn du ihm nicht klar machen kannst dass nicht alles immer nach seiner nase läuft!!!

also sind die kinder halbtags alle ausser haus, richtig?


 

Gefällt mir
12. März um 10:25
In Antwort auf carina2019

nein dann hast du kein durchsetzungsvermögen wenn du ihm nicht klar machen kannst dass nicht alles immer nach seiner nase läuft!!!

also sind die kinder halbtags alle ausser haus, richtig?


 

Ja genau die Kinder sind alle außer Haus 

Gefällt mir
12. März um 13:15
In Antwort auf lonly29

Ja genau die Kinder sind alle außer Haus 

und wenn die kinder außer haus sind, was machst du dann?

oder stimmen seine vorwürfe bezüglich haushalt nicht?

Gefällt mir
12. März um 13:58

Also jetzt muss ich wirklich lachen....und finde es auch lachhaft 

damit du genau weißt was ich mache: ich stehe um 5 Uhr auf , richtige die Brote der Kinder und das meines Mannes, mach Frühstück und räume in der Zwischenzeit die Wäsche in den Trockner (weil ich jeden Abend eine Maschine habe) 
weck die Kinder und dann sind alle ab halb 8 aus dem Haus sind

vormittags wenn ich frei habe erledige ich den GANZEN Haushalt .... kannst aber auch gerne zu mir kommen und dich selbst überzeugen....bei sovielen Leuten im Haus musst du täglich putzen und ich kann wirklich von mir selbst sagen das mein Haushalt wirklich sauber ist....bei uns kann jederzeit jeder kommen du wirst keinen dreck Schmutz oder rumliegende oder Stehende Sachen sehen oder finden(das liegt auch daran weil mein Sohn eine Milben und Staub Allergie hat...und wenn nicht täglich saubergemacht wird bekommt er ausschläge und Atemnot) 

Also das ich meine Arbeit nicht mache das ist wirklich absoluter blödsinn und ich glaube ich kann wirklich von mir selbst sagen das ich in dieser Hinsicht wirklich übertrieben sauber bin .....
was bei 6 Personen nicht immer so einfach ist ....

an diesen Tagen wo ich arbeiten bin mach ich so einiges schon um 5 Uhr morgens bis 8 Uhr das wenn ich mittags nachhause komme nicht mehr soooo viel Arbeit habe .....

ich bin auch sonst den ganzen Tag zuhause ob vormittags oder nachmittags da wir selten wohin fahren oder gehen weil mein Mann es nicht gerne sieht wenn man Zuviel mit dem Auto herumfährt..... also die Frage ansich ist schon wahnsinnig aber ok du kennst mich nicht

Gefällt mir
12. März um 14:16
In Antwort auf carina2019

und wenn die kinder außer haus sind, was machst du dann?

oder stimmen seine vorwürfe bezüglich haushalt nicht?



Also jetzt muss ich wirklich lachen....und finde es auch lachhaft damit du genau weißt was ich mache: ich stehe um 5 Uhr auf , richtige die Brote der Kinder und das meines Mannes, mach Frühstück und räume in der Zwischenzeit die Wäsche in den Trockner (weil ich jeden Abend eine Maschine habe) weck die Kinder und dann sind alle ab halb 8 aus dem Haus sindvormittags wenn ich frei habe erledige ich den GANZEN Haushalt .... kannst aber auch gerne zu mir kommen und dich selbst überzeugen....bei sovielen Leuten im Haus musst du täglich putzen und ich kann wirklich von mir selbst sagen das mein Haushalt wirklich sauber ist....bei uns kann jederzeit jeder kommen du wirst keinen dreck Schmutz oder rumliegende oder Stehende Sachen sehen oder finden(das liegt auch daran weil mein Sohn eine Milben und Staub Allergie hat...und wenn nicht täglich saubergemacht wird bekommt er ausschläge und Atemnot) Also das ich meine Arbeit nicht mache das ist wirklich absoluter blödsinn und ich glaube ich kann wirklich von mir selbst sagen das ich in dieser Hinsicht wirklich übertrieben sauber bin .....was bei 6 Personen nicht immer so einfach ist ....an diesen Tagen wo ich arbeiten bin mach ich so einiges schon um 5 Uhr morgens bis 8 Uhr das wenn ich mittags nachhause komme nicht mehr soooo viel Arbeit habe .....ich bin auch sonst den ganzen Tag zuhause ob vormittags oder nachmittags da wir selten wohin fahren oder gehen weil mein Mann es nicht gerne sieht wenn man Zuviel mit dem Auto herumfährt..... also die Frage ansich ist schon wahnsinnig aber ok du kennst mich nicht

 

Gefällt mir