Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung oder erneute Beziehungsarbeit

Trennung oder erneute Beziehungsarbeit

14. Dezember 2011 um 2:11

Hallo, ich brauche dringend eure Hilfe. Ich bin mit meinem Latein am Ende.
Ich lebe seit 1 1/2 Jahren in einer Beziehung. Er ist um einiges älter als ich und hat einen Sohn. Wir haben uns beide nach eintäuschten Lieben kennengelernt und waren beide sehr einsam. Wir sind auch ziemlich schnell zusammen gezogen und waren glücklich. Nun stehen wir kurz vor der Trennung. Ich bin zu Zeit total unglücklich, weine jede Nacht, kann nicht schlafen, mein Studium leidet und ich schatte mich von der Außenwelt ab.
Zu unserer Beziehung: Wir waren seit einem Jahr nicht mehr zusammen weg, wir waren in unserer ganzen Beziehung noch nicht einmal essen, zu zweit spazieren, schwimmen, tanzen, in einem Konzert oder im Kino. Jegliche Aktivität etwas zu unternehmen geht von mir aus, er hat noch kein einziges mal einen Vorschlag gemacht. Wenn wir etwas unternehmen, dann auf Wunsch des Sohnes, da ist er sofort dabei. An Wochenenden trinken wir nichtmal zusammen Kaffee (auch nicht in der Weihnachtszeit). Ich stelle mich hin, natürlich alleine, und backe Plätzchen und muss sie ihm vor die Nase stellen, dass der sie wahrnimmt. Wir haben noch nie zusammen gekocht und wir gehen nacheinander ins Bad und schließen ab. Wie Fremde. Ehrlich, ich weiß nicht mehr, wie er nackt aussieht. Um beim Thema zu bleiben, wir haben auch keinen Sex-in der Richtung läuft seit über 4 Monaten gar nichts mehr. Wir können nicht mal über Sex reden. Ich habe von ihm noch nie ein Strauss Blumen bekommen, was ich mir sehnlichst wünsche. Er sagt immer, erst wenn es einen Anlass gibt und zum Geburtstag o.ä. bekomme ich dann keinen. Erwarte ich da zu viel? Habe ich einen Knall? Das denke ich langsam. Wünscht sich nicht jede Frau ein bisschen Romantik? Er sagt mir nie, wie ich aussehe, ob ich etwas schickes anhabe oder nicht und so. Er hat mir noch nie gesagt, dass ich ihm wichtig bin. Wenn er abends heim kommt, verschwindet er sofort ins Arbeitszimmer.
Leider ist er nicht so der romantische Typ, das ist auch ok. Aber wenn die Frau sich soetwas wünscht, kann er doch mal über seinen Schatten springen, oder? Seine Küsse sind nur kurz und flüchtig und in den Arm nehmen wir uns auch nicht.
Ja, das war ein kurzer Einblick in unsere Beziehung. Ich bin absolut unglücklich und eigentlich will ich nur noch von ihm weg. Aber ich bekomme dieses Gefühl nicht los, dass ich es danach unendlich bereuen werde und das ich ohne ihn nicht leben kann. Ich würde einfach gerne eure Meinung wissen, wie ihr über ihn denkt, wie ihr über mich denkt, ob ich zu viel erwarte und vielleicht ein paar Tipps, wie ich ihm mein Befinden in einem Gespräch rüberbringen kann, ohne, dass er denkt, ich bin nur eine hysterische Blumen- Fanatikerin. Wenn ihr in meiner Lage wärt, würdet ihr Kämpfen oder aufgeben? Dazu muss ich noch sagen, wir haben schon so oft geredet und ich habe ihm das erklärt, aber es sich sich nie etwas geändert.
Ich danke euch schon mal für eure Hilfe...
LG

Mehr lesen

14. Dezember 2011 um 11:11

Du weißt es schon selber!
In deinem letzten Satz steht deine Antwort auf deine Frage.
NEIN. Wenn du es ihm schon öfters erklärt hast und er nie etwas ändert dann ist es sinnlos. Du kannst einen Menschen nicht verändern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper