Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung oder Ehe retten???

Trennung oder Ehe retten???

8. August 2008 um 19:06 Letzte Antwort: 5. September 2008 um 9:50

Mein Mann und ich sind seit 5 Jahren zusammen und davon gute 3 Jahre verheiratet, aber seit der Hochzeit ist irgendwie alles den Bach runter gegangen...Wir haben kurz nach der Hochzeit ein Haus gekauft und er hat einen neuen Beruf als Fernfahrer angefangen (er war vorher bei der Bundeswehr). Seitdem ist er drei Wochen weg und eine zu Hause... immer in diesem Rythmus. Ich muss dazu sagen Ich bin 22, mein Sohn 5 und er ist dieses Jahr 30 geworden.

In den letzten Jahren gab es kaum einen Moment in dem wir keine Meinungsverschiedenheiten hatten, was mir aber auch erst in den letzten zwei Monaten total bewusst wurde. Wenn es mal so ausgesehen hat, dass die Ehe harmonisch verläuft, staute sich im Inneren immer ganz viel an und dann kam (mal wieder der große Knall). Das passiert eigentlich schon in regelmäßigen abständen so alle 3 Monate...Natürlich haben wir versucht zu reden und zu machen, aber irgendwie ändert sich nichts. Ich hab schon versucht mich seinetwegen in so viele Richtungen zu ändern, wie er es wollte, aber es war nie die richtige Richtung dabei (habe ich das Gefühl). Seit einem halben Jahr habe ich beschlossen, mich wieder auf Mich zu konzentrieren und einen Weg ein zu schlagen, der Mir und meinem Sohn gut tut(Mein Sohn ist aus einer frühren Beziehung).!!! Das passt Ihm aber auch nicht.

In den letzten 2 Monaten habe ich auch schon sehr viel über eine Scheidung oder Trennung nachgedacht, aber dann kommen mir selber wieder Zweifel und versuche mit Ihm per SMS zu kommunizieren, da er ja nur wie gesagt alle 3 Woche zu Hause ist...

Ich bin zur Zeit super unglücklich mit meiner Beziehung und weis nicht mehr weiter...Ich hoffe Ihr könnt mir irgendwie helfen und habt ein paar Ideen, die mir leider ausgegangen sind.

Vielen Dank nikkkyjas

Mehr lesen

10. August 2008 um 23:24

Alltag??
auch in seiner Freiwoche kann bei uns kein richtiger Alltag einkehren, weil eigentlich immer etwas geplant wird.

Unser Intimleben da hast du recht ist wirklich nicht berauschend... wenn es gut läuft dann 2x, und wenn ohne darauf zu achten ob ich auch etwas davon habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. August 2008 um 23:54

Ohne Kind
ist leichter gesagt, als getan... Meine Mutter arbeitet, die Großeltern meines Sohnes arbeiten... wenn ich Ihn mal unterbringen konnt, habe ich versucht etwas zu arrangieren,essen gehen, nette Hotelzimmer etc. eine Promte antwort kam sogleich... ICH WILL DAS NICHT

zu 2. Ich habe Ihm mitgeteilt was ich Mag, versucht Regie zu übernehmen... das Resultat: er hat sich umgedreht und geschlafen... habe daraufhin versucht mit Ihm zu reden und er hat total abgeblock

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2008 um 8:28

Bitte nicht Probleme per SMS wälzen,
das bringt garnichts. Ihr müßt wirklich sehr ausführlich, sehr offen und auch deutlich rede. Du mußt ihm erzählen, wie du dich fühlst und dass du an Trennung denkst. Ihr müßt euch erzählen, wie ihr euch es vorstellt und dann Vereinbarungen treffen, woran sich jeder !!!! zu halten hat. Du mußt natürlich dein Leben gestalten, wenn er nicht da ist. Wie lange ist
er denn zuhause, wenn er alle 3 Wochen kommt.
Notfalls nimm für dich eine Beratung in Anspruch bei Diakonie, Caritas oder Pro-Familia, aufgeben kannst du als Letztes immer noch. Vorher würde ich aber alles versuchen.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2008 um 11:54

Vielleicht???
ist er nur in der in der Beziehung ein Egoist, denn er ist ja auf der anderen Seite sehr hilfsbereit, wenn Freunde und Bekannte Ihn fragen ob er Zeit hat um irgendwas zu tun steht er ja auf der Matte...

Ja ich habe Ihn gefragt was er gern hätte, habe auch schon versucht es umzusetzen (Bei Ihm sind es die Probleme Haushalt, Erziehung... was Ihn nicht passt). Zumindest beim Haushalt habe ich es versucht, denn von der Erziehung kann er sich kein wirkliches Bild machen.

Wir haben jemanden in der Familie (auch Berufskraftfahrer), der jedes WE Heim kommt. Aber es ist ja so da man oft erst Samstag Vormittag heim kommt und Sonntag schon wieder los muss. Was hat er denn dabei gewonnen??? Was hätten wir dabei gewonnen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. August 2008 um 11:56

Knackpunkt
hin oder her, Ihm macht es Spaß... Würdest du es Ihm verbieten wollen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. August 2008 um 8:52

Unterhalten
er weicht zur Zeit jeder ernsten Unterhaltung aus. Er sagt : Wir haben noch Soooo viel zu machen Unterhalten können wir uns später...

Muss dazu sagen wir haben Morgen ne Geschäftseröffnung bei einem Geschäftspartner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. August 2008 um 10:15
In Antwort auf shayna_12639869

Vielleicht???
ist er nur in der in der Beziehung ein Egoist, denn er ist ja auf der anderen Seite sehr hilfsbereit, wenn Freunde und Bekannte Ihn fragen ob er Zeit hat um irgendwas zu tun steht er ja auf der Matte...

Ja ich habe Ihn gefragt was er gern hätte, habe auch schon versucht es umzusetzen (Bei Ihm sind es die Probleme Haushalt, Erziehung... was Ihn nicht passt). Zumindest beim Haushalt habe ich es versucht, denn von der Erziehung kann er sich kein wirkliches Bild machen.

Wir haben jemanden in der Familie (auch Berufskraftfahrer), der jedes WE Heim kommt. Aber es ist ja so da man oft erst Samstag Vormittag heim kommt und Sonntag schon wieder los muss. Was hat er denn dabei gewonnen??? Was hätten wir dabei gewonnen???

Neuster Stand!!!
Mein Mann ist jetzt knapp eine Woche zu Hause und dem Reden geht er mit aller Kunst aus dem Weg. Wir sagen uns gegenseitig was uns am Partner nicht passt... das wars dann aber auch.

Im MOMENT läuft es aber ganz gut muss ich dazu sagen.

Als er heim kam hat er etliche Veränderungen im Haus vorgenommen. Hat das was zu bedeuten???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. August 2008 um 15:27
In Antwort auf shayna_12639869

Neuster Stand!!!
Mein Mann ist jetzt knapp eine Woche zu Hause und dem Reden geht er mit aller Kunst aus dem Weg. Wir sagen uns gegenseitig was uns am Partner nicht passt... das wars dann aber auch.

Im MOMENT läuft es aber ganz gut muss ich dazu sagen.

Als er heim kam hat er etliche Veränderungen im Haus vorgenommen. Hat das was zu bedeuten???

Wenigstens ein kleiner Fortschritt,
bleib dran, nicht penetrant aber dennoch. Frag
ihn was es zu bedeuten hat. Wir können dir diese
Frage noch nicht beantworten. Vielleicht hat er
das Gefühl es lohnt sich wieder...........aber
es bleiben Spekulationen, solange ihr nicht redet.
Gruß melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. August 2008 um 15:58

Trenn dich
es bring nichts...

Arbeitest du?

Zahlt der Vater des Kindes Unterhalt?

Das Haus wirst du nicht allein halten können...Versuche eine Sozialwohnung zu bekommen. Ist billiger

Trennungsunterhalt bis zur Scheidung steht dir zu, danach nicht mehr, weil ihr keine gemeinsamen Kinder habt.

Da du mit keinem Wort erwähnt hast, das da irgendwo Liebe sein könnte...

Verlasse ihn.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2008 um 9:59
In Antwort auf naomh_12744558

Trenn dich
es bring nichts...

Arbeitest du?

Zahlt der Vater des Kindes Unterhalt?

Das Haus wirst du nicht allein halten können...Versuche eine Sozialwohnung zu bekommen. Ist billiger

Trennungsunterhalt bis zur Scheidung steht dir zu, danach nicht mehr, weil ihr keine gemeinsamen Kinder habt.

Da du mit keinem Wort erwähnt hast, das da irgendwo Liebe sein könnte...

Verlasse ihn.....

Das ist aber sehr Radikal
Das Haus ist nicht mein, es ist seins ganz allein, von daher für mich auch nicht mal ansatzweise Probleme, aber alles gleich so radikal zu machen ist nicht wirklich meine Art.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2008 um 10:07
In Antwort auf melike13

Wenigstens ein kleiner Fortschritt,
bleib dran, nicht penetrant aber dennoch. Frag
ihn was es zu bedeuten hat. Wir können dir diese
Frage noch nicht beantworten. Vielleicht hat er
das Gefühl es lohnt sich wieder...........aber
es bleiben Spekulationen, solange ihr nicht redet.
Gruß melike

Veränderungen
ich hab Ihn gefragt, warum er soviel am Haus JETZT verändert. Seine antwort war: Es passt mir alles nicht mehr, es sieht Sch... aus!!!

Reden will er immernoch nicht... Er muss heute Nachmittag auch wieder los (kommt aber schon in einer woche wieder, er muss ja in seinem Rhytmus bleiben).

Hoffe er redet dann mit mir!! Vielleicht will er ja nochmal über die ganze Beziehung in "Ruhe" nachdenken...

Von meiner Seite ist es für Ihn die letzte Chance sich mit mir über das Thema auseinander zu setzen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 10:58
In Antwort auf shayna_12639869

Veränderungen
ich hab Ihn gefragt, warum er soviel am Haus JETZT verändert. Seine antwort war: Es passt mir alles nicht mehr, es sieht Sch... aus!!!

Reden will er immernoch nicht... Er muss heute Nachmittag auch wieder los (kommt aber schon in einer woche wieder, er muss ja in seinem Rhytmus bleiben).

Hoffe er redet dann mit mir!! Vielleicht will er ja nochmal über die ganze Beziehung in "Ruhe" nachdenken...

Von meiner Seite ist es für Ihn die letzte Chance sich mit mir über das Thema auseinander zu setzen..

Letzte Chance verspielt???
er ist wieder seit fast einer Woche zu Hause und der ganze Ärger fängt von Vorn an...

Ich habe es wieder versucht mit Briefen, mit reden etc. und es kam nichts zurück...

Ich verfasse jetzt noch einen letzten Brief und werde Ihm sagen, dass es seine letzte Chance ist mit mir zu reden oder Ich bin weg...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 16:43
In Antwort auf shayna_12639869

Letzte Chance verspielt???
er ist wieder seit fast einer Woche zu Hause und der ganze Ärger fängt von Vorn an...

Ich habe es wieder versucht mit Briefen, mit reden etc. und es kam nichts zurück...

Ich verfasse jetzt noch einen letzten Brief und werde Ihm sagen, dass es seine letzte Chance ist mit mir zu reden oder Ich bin weg...

Vielleicht hilft das beim Überlegen:

Was tun, wenn eine Beziehung zu gut zum Aufgeben und zu schlecht zum Bleiben ist? Psychotherapeuten nennen dies eine Beziehungsambivalenz. Mit solch einem Zustand ist man zutiefst verwirrt. Unsicherheit und Verwirrung sind nur schwer auszuhalten. Was spricht fürs Bleiben und was fürs Gehen? Die Seiten werden abgewogen, man fängt an, Dinge die man mag und welche man nicht mag am Partner, wie eine Bilanz untereinander zu schreiben um mit allen Mitteln Klarheit zu bekommen. Nur jeder, der diese Methode schon ausprobiert hat weiß, dass sie nicht funktioniert. Das Für und Wider einer Beziehung kann man nicht auf eine Waage legen. Es funktioniert deshalb nicht, weil Gefühle ständig in Bewegung sind und sich der Schwerpunkt permanent verlagern.Vielleicht eher die Frage: Was hält uns zusammen? Vertrautheit, das Haus, die Geborgenheit, die Bequemlichkeit, soziale Vorteile, finanzielle Sicherheiten, Kinder, das Ungewisse was kommt danach, schaffe ich es alleine etc.? Oder sind es doch liebende Gefühle?

Es gibt einige offensichtliche Merkmale, wo es dann möglicherweise gesünder ist, die Entscheidung zu fällen, den Partner zu verlassen.


RESPEKTLOSIGKEIT

Respektlosigkeit ein großes Thema mit vielen Gesichtern. Ganz besonders, wenn man den Partner ständig verändern will und ihm vorwirft wie schlecht er in Dingen ist. Der respektlos Behandelte fühlt sich gedemütigt und verliert an Selbstwertgefühl.


VERLORENE ACHTUNG

Verlorene Achtung ein weiteres Merkmal. Kann man Achtung vor einem Menschen haben, der seine Impulse nicht kontrollieren kann und beim kleinsten Problem ausrastet? Kann man einen Partner respektieren, der einfach nicht erwachsen werden will, um Verantwortung zu tragen. Der sich weigert die Verantwortung für sein Leben zu tragen und ständig die Schuld bei anderen wie Eltern, Partner, Kinder, Arbeitgeber etc. sucht? Sätze von einem Menschen mittleren Alters wie: Wenn meine Eltern damals dieses oder jenes getan oder nicht getan hätten, wäre mein ganzes Leben heute viel besser. Warum stellt der Partner sich nicht selbst in die Verantwortung und wendet sein Leben in die Richtung in die er es gerne hätte. Wer hindert ihn daran? Warum stellt er sich nicht selbst in die Verantwortung, statt permanent die Schuld bei anderen zu suchen........... man steht dann nicht so unter Leistungsdruck und es ist immer bequemer anderen die Schuld in die Schuhe zu schieben......
Auf Dauer gelingt eine Beziehung sicherlich nicht, wenn man die Achtung vor seinem Partner verloren hat. Man wird sie nur sehr schwer finden! Und ohne gegenseitige Achtung und Respekt, hat keine Beziehung glückliche Aussichten und Erfolg.


ENTSCHEIDUNGEN, DIE ALLEIN GETROFFEN WERDEN

Ein weiterer Aspekt ist, wenn man einsame Entscheidungen trifft. Wenn wichtige Überlegungen wie z.B. Ortswechsel wegen neuer beruflicher Herausforderungen, Umschulungen, Reisen etc. alleine entschieden werden. Auch diese Dinge sind Anzeichen dafür, dass man sich bereits gegen die Beziehung entschieden hat.


UNTERSCHIEDLICHE LEBENSPLANUNG

Auch gravierende Umstände in der Lebensplanung sind Indizien. Wenn ein Partner gerne Kinder hätte und der andere diesen Wunsch absolut nicht nachvollziehen kann. Wenn ein Partner ständig unterwegs mit Freunden durch das Leben zieht und der andere eher häuslich veranlagt ist. Wenn der eine unbedingt Karriere machen muss und wenig Freizeit in Kauf nimmt und der andere eher gemütlich auf niedrigeren Lebensstandart leben möchte.


EINSATZBEREITSCHAFT

Wenn die Einsatzbereitschaft nicht mehr vorhanden ist um dem anderen den Alltag zu erleichtern. Wo keine Rücksicht mehr auf persönliche Bedürfnisse genommen wird.


ILLOYALITÄT

Wenn man illoyal ist und untreu ist, und die Beziehung nicht an erster Stelle steht und Wünsche und Bedürfnisse des anderen Partner verweigert werden.
Ein loyaler Partner redet nicht schlecht bei Dritten über den anderen.


HUMOR

Humor ein sehr wichtiges Thema............gemeinsam lachen über die Schwächen der jeweiligen Partner. Lachen allgemein, wenn man gemeinsam lachen kann, kann man lange Zeit eine glückliche Beziehung führen, indem man die Beziehungsprobleme nicht immer völlig dramatisieren muss. Und ihnen mit einem Lächeln begegnen kann.


KÖRPERLICHE DISTANZIERUNG


Und Last but not Least ist die körperliche Distanzierung ein ganz eindeutiges Merkmal. Dies ist als sehr eindeutiges Zeichen zu werten, dass die Beziehung in Gefahr ist und eine Trennung möglicherweise unvermeidlich.



______________________________ ______________________________ _______

Das Online-Familienhandbuch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 20:29
In Antwort auf yutke_12850509

Vielleicht hilft das beim Überlegen:

Was tun, wenn eine Beziehung zu gut zum Aufgeben und zu schlecht zum Bleiben ist? Psychotherapeuten nennen dies eine Beziehungsambivalenz. Mit solch einem Zustand ist man zutiefst verwirrt. Unsicherheit und Verwirrung sind nur schwer auszuhalten. Was spricht fürs Bleiben und was fürs Gehen? Die Seiten werden abgewogen, man fängt an, Dinge die man mag und welche man nicht mag am Partner, wie eine Bilanz untereinander zu schreiben um mit allen Mitteln Klarheit zu bekommen. Nur jeder, der diese Methode schon ausprobiert hat weiß, dass sie nicht funktioniert. Das Für und Wider einer Beziehung kann man nicht auf eine Waage legen. Es funktioniert deshalb nicht, weil Gefühle ständig in Bewegung sind und sich der Schwerpunkt permanent verlagern.Vielleicht eher die Frage: Was hält uns zusammen? Vertrautheit, das Haus, die Geborgenheit, die Bequemlichkeit, soziale Vorteile, finanzielle Sicherheiten, Kinder, das Ungewisse was kommt danach, schaffe ich es alleine etc.? Oder sind es doch liebende Gefühle?

Es gibt einige offensichtliche Merkmale, wo es dann möglicherweise gesünder ist, die Entscheidung zu fällen, den Partner zu verlassen.


RESPEKTLOSIGKEIT

Respektlosigkeit ein großes Thema mit vielen Gesichtern. Ganz besonders, wenn man den Partner ständig verändern will und ihm vorwirft wie schlecht er in Dingen ist. Der respektlos Behandelte fühlt sich gedemütigt und verliert an Selbstwertgefühl.


VERLORENE ACHTUNG

Verlorene Achtung ein weiteres Merkmal. Kann man Achtung vor einem Menschen haben, der seine Impulse nicht kontrollieren kann und beim kleinsten Problem ausrastet? Kann man einen Partner respektieren, der einfach nicht erwachsen werden will, um Verantwortung zu tragen. Der sich weigert die Verantwortung für sein Leben zu tragen und ständig die Schuld bei anderen wie Eltern, Partner, Kinder, Arbeitgeber etc. sucht? Sätze von einem Menschen mittleren Alters wie: Wenn meine Eltern damals dieses oder jenes getan oder nicht getan hätten, wäre mein ganzes Leben heute viel besser. Warum stellt der Partner sich nicht selbst in die Verantwortung und wendet sein Leben in die Richtung in die er es gerne hätte. Wer hindert ihn daran? Warum stellt er sich nicht selbst in die Verantwortung, statt permanent die Schuld bei anderen zu suchen........... man steht dann nicht so unter Leistungsdruck und es ist immer bequemer anderen die Schuld in die Schuhe zu schieben......
Auf Dauer gelingt eine Beziehung sicherlich nicht, wenn man die Achtung vor seinem Partner verloren hat. Man wird sie nur sehr schwer finden! Und ohne gegenseitige Achtung und Respekt, hat keine Beziehung glückliche Aussichten und Erfolg.


ENTSCHEIDUNGEN, DIE ALLEIN GETROFFEN WERDEN

Ein weiterer Aspekt ist, wenn man einsame Entscheidungen trifft. Wenn wichtige Überlegungen wie z.B. Ortswechsel wegen neuer beruflicher Herausforderungen, Umschulungen, Reisen etc. alleine entschieden werden. Auch diese Dinge sind Anzeichen dafür, dass man sich bereits gegen die Beziehung entschieden hat.


UNTERSCHIEDLICHE LEBENSPLANUNG

Auch gravierende Umstände in der Lebensplanung sind Indizien. Wenn ein Partner gerne Kinder hätte und der andere diesen Wunsch absolut nicht nachvollziehen kann. Wenn ein Partner ständig unterwegs mit Freunden durch das Leben zieht und der andere eher häuslich veranlagt ist. Wenn der eine unbedingt Karriere machen muss und wenig Freizeit in Kauf nimmt und der andere eher gemütlich auf niedrigeren Lebensstandart leben möchte.


EINSATZBEREITSCHAFT

Wenn die Einsatzbereitschaft nicht mehr vorhanden ist um dem anderen den Alltag zu erleichtern. Wo keine Rücksicht mehr auf persönliche Bedürfnisse genommen wird.


ILLOYALITÄT

Wenn man illoyal ist und untreu ist, und die Beziehung nicht an erster Stelle steht und Wünsche und Bedürfnisse des anderen Partner verweigert werden.
Ein loyaler Partner redet nicht schlecht bei Dritten über den anderen.


HUMOR

Humor ein sehr wichtiges Thema............gemeinsam lachen über die Schwächen der jeweiligen Partner. Lachen allgemein, wenn man gemeinsam lachen kann, kann man lange Zeit eine glückliche Beziehung führen, indem man die Beziehungsprobleme nicht immer völlig dramatisieren muss. Und ihnen mit einem Lächeln begegnen kann.


KÖRPERLICHE DISTANZIERUNG


Und Last but not Least ist die körperliche Distanzierung ein ganz eindeutiges Merkmal. Dies ist als sehr eindeutiges Zeichen zu werten, dass die Beziehung in Gefahr ist und eine Trennung möglicherweise unvermeidlich.



______________________________ ______________________________ _______

Das Online-Familienhandbuch

Zu den Überlegungshilfen
Ich kann bei allen mal JA und mal NEIN sagen, es kommt alles vor positiv wie negativ...

Wir haben jetzt 3 Stunden miteinander geredet und sind kein Stück weiter gekommen, viele Tränen geflossen, viele Worte gefallen. Nur keines was weiter gebracht hat...

Ich bin am ende und weiss noch weniger weiter als vorher..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2008 um 21:27

Ich habe
erwartet, dass irgendwie eine Aussage kommt, ein Standpunkt, etwas worauf wir zusammen aufbauen können, eine Gemeinsamkeit in unserem denke... Irgendwas...

eine Therapie will er nicht machen... und ich bin zur Zeit so hin und her gerissen von meinen Gefühlen, das ich selbst für mich allein keine klare Aussage treffen kann... Meine Gefühle lassen sich mit dem denken nicht vereinbaren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. August 2008 um 14:28

Besser als funkstille?
Gestern war komplett funkstille zwischen uns ich habe heute versucht nochmal mit Ihm zu reden und IHN gefragt was ER will....

Seine Antwort: Darüber habe ich mir noch keine Gedanken gemacht und muss ich auch nicht, Du lebst so oder so in deiner eigenen kleinen Welt... Keiner kommt mit dir klar und Du versuchst es nicht einmal zu ändern!!!! Du musst doch wissen was Du willst...

Aber ich habe Ihm doch schon gesagt was ich will ... Das ich mit keinem klar kommte stimmt so nicht wirklich (aus meiner Sicht)... Wenn keiner mit mir klar kommen würde hätte ich doch keine Freunde und mein Teil der Familie würde sich doch von mir auch abwenden??? oder sehe ich das so falsch???

habe Ihn eben an die Arbeit gefahren... wieder drei wochen der ungewissheit, des nichts wissen, des nichts klar seins...

Seine letzten Worte waren nur: Entscheide Dich!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 18:09
In Antwort auf shayna_12639869

Ich habe
erwartet, dass irgendwie eine Aussage kommt, ein Standpunkt, etwas worauf wir zusammen aufbauen können, eine Gemeinsamkeit in unserem denke... Irgendwas...

eine Therapie will er nicht machen... und ich bin zur Zeit so hin und her gerissen von meinen Gefühlen, das ich selbst für mich allein keine klare Aussage treffen kann... Meine Gefühle lassen sich mit dem denken nicht vereinbaren

E-Mail

Zur Zeit kommunizieren wir nur per E-Mail, ich glaube das ist besser als per SMS...
Hier sind einige Auszüge aus seine Mail...
Ich weiss nicht was ich will, nur das es endlich aufhören muss...Ich habe dich geheiratet einmal aus liebe und dann war ich der meinung dass du mit der zeit darauf kommst dass doch nicht alles so funktioniert wie du denkst um in einer ehe/beziehung zu leben...Wie soll ich dir etwas recht machen wenn ich der meinung bin das ist nicht richtig oder es gibt einen besseren weg und kann dich nicht überzeugen?
Wir sind uns in keiner Sache einig, weder im Haushalt, noch in der Erziehung, selbst in Sachen Sex gibt es keine Einigkeit mehr...
Ich habe Ihn gefragt ob er um mich kämpfen würde. Seine Antwort:Wofür soll ich kämpfen? Für eine frau die nicht mit dem zufrieden ist was ich anzubieten habe? Für einen ewiges hin und her zwischen dir und meiner familie?
Mein verstand sagt lass sie los damit sie was besseres als mich findet, mein herz schmerzt dabei aber was ist richtig? Reicht liebe allein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 20:29
In Antwort auf shayna_12639869

E-Mail

Zur Zeit kommunizieren wir nur per E-Mail, ich glaube das ist besser als per SMS...
Hier sind einige Auszüge aus seine Mail...
Ich weiss nicht was ich will, nur das es endlich aufhören muss...Ich habe dich geheiratet einmal aus liebe und dann war ich der meinung dass du mit der zeit darauf kommst dass doch nicht alles so funktioniert wie du denkst um in einer ehe/beziehung zu leben...Wie soll ich dir etwas recht machen wenn ich der meinung bin das ist nicht richtig oder es gibt einen besseren weg und kann dich nicht überzeugen?
Wir sind uns in keiner Sache einig, weder im Haushalt, noch in der Erziehung, selbst in Sachen Sex gibt es keine Einigkeit mehr...
Ich habe Ihn gefragt ob er um mich kämpfen würde. Seine Antwort:Wofür soll ich kämpfen? Für eine frau die nicht mit dem zufrieden ist was ich anzubieten habe? Für einen ewiges hin und her zwischen dir und meiner familie?
Mein verstand sagt lass sie los damit sie was besseres als mich findet, mein herz schmerzt dabei aber was ist richtig? Reicht liebe allein?

Geh Deinen Weg
Hallo,an deiner Stelle würde ich ihn verlassen.Für mich hat es den Anschein das da keine Liebe mehr vorhanden ist,sorry.Dies bezogen auf euch Beide.
Außerdem bist Du doch gerade mal 22Jahre alt,da ist es für einen Neuanfang nun wirklich nicht zu spät.
Fall's du dennoch seine Liebe testen willst,mache Dich doch einfach abends mal schön(ich meine das volle Programm)und gehe dann aus.Und wenn du nur zur Freundin gehst,das weiss er ja nun mal nicht.Auf das Kind kann er so lange aufpassen.Wirst ja sehen wie er reagiert.
He,du hast doch erst den richtig guten Teil des Lebens vor Dir.Andere Mütter haben auch schöne Söhne.
Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 21:53
In Antwort auf dawud_12479065

Geh Deinen Weg
Hallo,an deiner Stelle würde ich ihn verlassen.Für mich hat es den Anschein das da keine Liebe mehr vorhanden ist,sorry.Dies bezogen auf euch Beide.
Außerdem bist Du doch gerade mal 22Jahre alt,da ist es für einen Neuanfang nun wirklich nicht zu spät.
Fall's du dennoch seine Liebe testen willst,mache Dich doch einfach abends mal schön(ich meine das volle Programm)und gehe dann aus.Und wenn du nur zur Freundin gehst,das weiss er ja nun mal nicht.Auf das Kind kann er so lange aufpassen.Wirst ja sehen wie er reagiert.
He,du hast doch erst den richtig guten Teil des Lebens vor Dir.Andere Mütter haben auch schöne Söhne.
Viel Glück

Liebe
Wenn keine Liebe mehr vorhanden sein würde, würden wir uns bestimmt nicht so bescheiden fühlen. Dann hätte ich schon längst gesagt ich gehe. Es sind aber Gefühle im Spiel bei Ihm genauso wie bei Mir, was die Sache nicht einfacher macht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 22:27
In Antwort auf shayna_12639869

Liebe
Wenn keine Liebe mehr vorhanden sein würde, würden wir uns bestimmt nicht so bescheiden fühlen. Dann hätte ich schon längst gesagt ich gehe. Es sind aber Gefühle im Spiel bei Ihm genauso wie bei Mir, was die Sache nicht einfacher macht..

Für mich
ist Liebe,das ich bis zu einem gewissen Punkt Fehler an meinem Partner tolleriere bzw lieben lerne.Meine EX schnarcht zum Beispiel.Es sind doch gerade diese kleinen Dinge die den Unterschied machen.In der Öffentlichkeit laufen wir doch alle mit einer Maske rum(mehr oder weniger).Warum soll ich mich für meinen Partner verbiegen?Zumal das eh nichts bringt,ich hab das die letzten Jahre auch versucht,schade um die vertane Zeit.
Ich glaube manche Entscheidungen trifft man besser mit dem Kopf.Und wenn es einfach nur eine Ausszeit wäre um sich über seine Gefühle klar zu werden.
Gruss Michael

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 22:51
In Antwort auf dawud_12479065

Für mich
ist Liebe,das ich bis zu einem gewissen Punkt Fehler an meinem Partner tolleriere bzw lieben lerne.Meine EX schnarcht zum Beispiel.Es sind doch gerade diese kleinen Dinge die den Unterschied machen.In der Öffentlichkeit laufen wir doch alle mit einer Maske rum(mehr oder weniger).Warum soll ich mich für meinen Partner verbiegen?Zumal das eh nichts bringt,ich hab das die letzten Jahre auch versucht,schade um die vertane Zeit.
Ich glaube manche Entscheidungen trifft man besser mit dem Kopf.Und wenn es einfach nur eine Ausszeit wäre um sich über seine Gefühle klar zu werden.
Gruss Michael

Eine
Frau die schnarcht... auch gut Natürlich ziehen wir sobald wir das Haus (die Wohnung) verlassen eine Show ab, die möglichst gut sein soll (Empfehlung: Frank Wilde, Mentaltrainer)...

Entscheidungen habe ich in meinem "kurzem" Leben schon viele treffen müssen, Entscheidungen die nicht nur mein Leben verändert haben sondern auch in das Leben anderer eingegriffen haben... Nur diese Entscheidung treffe ich definitv nicht allein, sollange ich nicht weiss was ER WILL... Mir ist es wichtig zu wissen was ER wirklich Will und nicht nur solche oberflächlichen Sachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. August 2008 um 23:22
In Antwort auf shayna_12639869

Eine
Frau die schnarcht... auch gut Natürlich ziehen wir sobald wir das Haus (die Wohnung) verlassen eine Show ab, die möglichst gut sein soll (Empfehlung: Frank Wilde, Mentaltrainer)...

Entscheidungen habe ich in meinem "kurzem" Leben schon viele treffen müssen, Entscheidungen die nicht nur mein Leben verändert haben sondern auch in das Leben anderer eingegriffen haben... Nur diese Entscheidung treffe ich definitv nicht allein, sollange ich nicht weiss was ER WILL... Mir ist es wichtig zu wissen was ER wirklich Will und nicht nur solche oberflächlichen Sachen

Wie jetzt,
das mit dem Schnarchen war doch nur ein kleines Beispiel.Es sollte bestimmt nicht heissen"Tolleriere sein Schnarchen und Ihr werdet glücklich".Ausserdem heisst es weiter oben das er selbst nicht weiss was er will.Und ändern möchte er sich Dir zu Liebe auch kein Stück.Als Aussenstehender sieht es für mich mehr wie eine Zweckgemeinschaft aus.(sie passt auf das Haus auf und bekommt dafür ein Bett)Und das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint.Ich mach das jetzt auch schon ziemlich lange mit,aber das gehört nicht hierher.
Und das mit den Entscheidungen ist nun mal so,selten betrifft es nur Dich selbst.Werde Dir klar was DU willst und so wirds gemacht. CIAO

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2008 um 13:34
In Antwort auf dawud_12479065

Wie jetzt,
das mit dem Schnarchen war doch nur ein kleines Beispiel.Es sollte bestimmt nicht heissen"Tolleriere sein Schnarchen und Ihr werdet glücklich".Ausserdem heisst es weiter oben das er selbst nicht weiss was er will.Und ändern möchte er sich Dir zu Liebe auch kein Stück.Als Aussenstehender sieht es für mich mehr wie eine Zweckgemeinschaft aus.(sie passt auf das Haus auf und bekommt dafür ein Bett)Und das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint.Ich mach das jetzt auch schon ziemlich lange mit,aber das gehört nicht hierher.
Und das mit den Entscheidungen ist nun mal so,selten betrifft es nur Dich selbst.Werde Dir klar was DU willst und so wirds gemacht. CIAO

Ich
will das mein Mann an meiner Seite steht, in jeder Situation, das Entscheidungen gemeinsam getroffen werden, er bei mir ist wenn es mir schlecht geht... eigentlich ganz normale Sachen (finde ich)... Ich möchte mit Ihm über alles sprechen... Das wir das Leben miteinander teilen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2008 um 10:12
In Antwort auf shayna_12639869

Ich
will das mein Mann an meiner Seite steht, in jeder Situation, das Entscheidungen gemeinsam getroffen werden, er bei mir ist wenn es mir schlecht geht... eigentlich ganz normale Sachen (finde ich)... Ich möchte mit Ihm über alles sprechen... Das wir das Leben miteinander teilen

Ja
Ich habe keine Ahnung wie ich weiter auf meinen Mann zu gehen soll. Er blockt total ab... Er hat eine Entscheidung verlangt und die sollte er auch bekommen. Nicht per Mail oder per SMS sonder "persönlich" am telefon...Also hab ich Ihn versucht anzurufen, er ging aber nicht ran und dann kam nur ne SMS, dass ich Ihm so oder so nichts sagen würde, das wir deshalb nicht telefonieren bräuchten.. aber er gibt mir noch nicht einmal die Chance Ihm meine Entscheidung mit zu teilen...Was kann ich denn noch machen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. September 2008 um 9:50

Es lief
besser, vor zwei wochen... Aber nachdem wir letzte woche miteinander geredet hatten und auf keinen Nenner gekommen sind und er am Sonntag wieder los musste, lässt er sich auf kein Gespräch ein und blockt total ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club