Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung nach über 25 Ehejahren mit welchen Konsequenzen??

Trennung nach über 25 Ehejahren mit welchen Konsequenzen??

27. Dezember 2008 um 21:06 Letzte Antwort: 29. April 2009 um 17:55

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mein Herz nach über 4 Jahren enger intensiver Freundschaft für einen 56 jahre alten Mann erweicht, ich selbst bin 37.
Allerdings ist er verheiratet und inzwischen hin und her gerissen, weil er eventuell auch durch mich noch einmal Vater wird.
Wenn er sich trennen sollte, tun sich mehrere Frage auf die ich selbst nicht beantworten kann. Sein Schweigersohn ist Anwalt, aber ihn kann er damit behelligen.

Vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen

Es gibt ein gemeinsames Haus und 2 unterschiedliche Einkünfte der Ehepartner.

Man geht davon aus das ihm als Mann alles genommen wird.

Wie verhält es sich bei unterschiedlichen Einkünften ist er verpflichtet eine Art Differenzbetrag ihr zu zahlen monatlich?

Mehr lesen

23. Januar 2009 um 16:26

..
Du schreibst viel zu wenig.
Gibt es einen Ehevertrag?
Hat einer schon vor der Hochzeit viel Bargeld gehabt oder andere Vermögenswerte?

Ansonsten kriegt normalerweise jeder die Hälfte des Hauses.
Übergangsweise muss er bestimmt einen Differenzbetrag zahlen und soweit ich weiß, wird ihm auch ein Teil der Rente genommen.
Alles wird ihm bestimmt nicht genommen- das ist populistischer Blödsinn.

Abgesehen davon würde ich mich nicht auf jemanden einlassen, der in erster Linie davon getrieben ist, vielleicht nochmal Vater werden zu können.. Das ist keine solide Basis. Du bist doch eine Hübsche. Du musst dich doch nciht von einem alten Mann hinhalten lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Januar 2009 um 21:54

Hast Du keine anderen Gefühle?


Weisst Du eigentlich was das wirklich bedeuted?Der Mann hat eine Familie mit langer Vergangenheit,das bedeuted Gefühle,Gefühle die verletzt werden .
Ich spreche aus Erfahrung,habe das Gleiche erlebt mit zwei Kindern und 31 Jahren Ehe.
Du machst das alles kaputt!!
Die Kinder,auch wenn sie schon erwachsen scheinen ,sie leiden.
Die Ehefrau,die wahrscheinlich älter ist,sie leidet.
Der Mann leidet unter den Schuldgefühlen,aber Du kümmerst Dich um die Finanzen und die rechtliche Seite,so als hättest Du ein Recht auf irgendetwas was die Beiden betrifft.
Ich kann Dir nur wünschen ,dass Du im Alter alleine dasitzt weil der secondhand-man dann verstorben ist.Dann weisst Du was Einsamkeit ist.
Keine freundlichen Grüsse, urzel1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Februar 2009 um 13:21
In Antwort auf liv_12436265

Hast Du keine anderen Gefühle?


Weisst Du eigentlich was das wirklich bedeuted?Der Mann hat eine Familie mit langer Vergangenheit,das bedeuted Gefühle,Gefühle die verletzt werden .
Ich spreche aus Erfahrung,habe das Gleiche erlebt mit zwei Kindern und 31 Jahren Ehe.
Du machst das alles kaputt!!
Die Kinder,auch wenn sie schon erwachsen scheinen ,sie leiden.
Die Ehefrau,die wahrscheinlich älter ist,sie leidet.
Der Mann leidet unter den Schuldgefühlen,aber Du kümmerst Dich um die Finanzen und die rechtliche Seite,so als hättest Du ein Recht auf irgendetwas was die Beiden betrifft.
Ich kann Dir nur wünschen ,dass Du im Alter alleine dasitzt weil der secondhand-man dann verstorben ist.Dann weisst Du was Einsamkeit ist.
Keine freundlichen Grüsse, urzel1

Wie bist du denn drauf???
Ist verständlich, dass du gefrustet bist, weil dein Mann dich nach 31 Jahren verlassen hat......aber du machst es dir zu einfach
in dem du sagst....nur die neue Frau ist schuld an der Trennung.

Soetwas liegt immer an mehreren Personen....auch am Mann und an seine Ehefrau.....

Schon mal drüber nachgedacht...das du vielleicht auch zur Trennung beigetragen hast.......ebenso dein Mann ?

Sorry....aber so gefrustet wie du bist....solltest du dir echt professionelle Hilfe holen........

Ist natürlich immer einfacher die Schuld auf die Geliebte zu schieben....aber wenn die Ehe ach so....toll gewesen wäre....hätte er sich nicht nach was anderem umgesehen.

Swante

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. April 2009 um 17:55
In Antwort auf rosy_12119877

..
Du schreibst viel zu wenig.
Gibt es einen Ehevertrag?
Hat einer schon vor der Hochzeit viel Bargeld gehabt oder andere Vermögenswerte?

Ansonsten kriegt normalerweise jeder die Hälfte des Hauses.
Übergangsweise muss er bestimmt einen Differenzbetrag zahlen und soweit ich weiß, wird ihm auch ein Teil der Rente genommen.
Alles wird ihm bestimmt nicht genommen- das ist populistischer Blödsinn.

Abgesehen davon würde ich mich nicht auf jemanden einlassen, der in erster Linie davon getrieben ist, vielleicht nochmal Vater werden zu können.. Das ist keine solide Basis. Du bist doch eine Hübsche. Du musst dich doch nciht von einem alten Mann hinhalten lassen.

Mir geht der Hut hoch
ich brauche keine professionelle Hilfe.....das mal vorweg.

Auch als Geliebte - was geht dich das an?????? Sie sind ein Ehepaar..es ist Ihr Ding!!!

mir fehlen echt die Worte...

wünsch dir nix gutes

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest