Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung - nach schöner und doch seltsamer Zeit

Trennung - nach schöner und doch seltsamer Zeit

16. März um 11:23

Hallo Forum,

bin seit ca. 2 Wochen von meiner Freundin getrennt. Wir haben uns im August kennengelernt und beide eine unglaublich schöne Kennenlernphase ohne Distanz, viel Vertrauen und vielen Gesprächen. So schnell fühlte ich mich noch nie bei einer Frau wohl. Auch sie sagt mir immer wie wohl sie sich fühl und wie gerne sie in meiner Nähe ist.

Nun zur Geschichte. Vorab weiß ich auch nicht, warum ich das solange mitgemacht habe, ich war wohl sehr verliebt und aus der Distanz sieht man die Dinge immer anders. Es war auch mein Fehler, dass es noch über 2 Monate so weiterging.

An Silvester kam sie von ihr aus zu mir und wir verbrachten die Nacht zusammen, plötzlich eine Distanz ihrerseits, auch beim Küssen, sie wüsste nicht was mit ihr sein, sie vermisst mich, aber wenn sie bei mir ist, hat sie ein komisches Gefühl. Ich dachte an Stimmungsschwankungen. Danach war wieder alles normal, sie wollte mich regelmäßig sehen und wir hatten täglich Kontakt. Im Februar wollte sie einige Tage bei mir einziehen, weil sie ihre WG wechselte. Sie hielt es ganze eine Nacht bei mir aus und flüchtete zu ihrer Freundin. Sie sagte, sie weiß nicht was mit ihr los sei, sie versteht es nicht. Ich sagte ihr, sie soll sich nur klar werden, was sie will und ich diese 360°-Wechsel nicht mehr mitmache. Wir hatten zu nächst keinen Kontakt mehr. Irgendwann wollte sie mich wieder sehen, sie entschuldigte sich und sie hat keine Zweifel mehr. Wir hatten einen schönen Februar mit viel Nähe, wir sahen uns oft und planten eine Reise im März. Alles schien endlich gefestigt. Anfang März, kam sie an ihrem Geburtstag zu mir und es war sehr innig und mir hatten viel körperliche Nähe. Kurze Zeit später, sagte sie die Gefühle würden nicht ausreichen.

Finde dieses Verhalten mehr als komisch oder sogar krankhaft -> Nähe/Distanz
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


Viele Grüße 
 

Mehr lesen

16. März um 12:29

Ich finde dieses Verhalten nicht krankhaft, für mehr hat es bei ihr nach der Verliebtheitsphase einfach nicht gereicht, fertig.

1 LikesGefällt mir

16. März um 12:31
In Antwort auf user27677

Hallo Forum,

bin seit ca. 2 Wochen von meiner Freundin getrennt. Wir haben uns im August kennengelernt und beide eine unglaublich schöne Kennenlernphase ohne Distanz, viel Vertrauen und vielen Gesprächen. So schnell fühlte ich mich noch nie bei einer Frau wohl. Auch sie sagt mir immer wie wohl sie sich fühl und wie gerne sie in meiner Nähe ist.

Nun zur Geschichte. Vorab weiß ich auch nicht, warum ich das solange mitgemacht habe, ich war wohl sehr verliebt und aus der Distanz sieht man die Dinge immer anders. Es war auch mein Fehler, dass es noch über 2 Monate so weiterging.

An Silvester kam sie von ihr aus zu mir und wir verbrachten die Nacht zusammen, plötzlich eine Distanz ihrerseits, auch beim Küssen, sie wüsste nicht was mit ihr sein, sie vermisst mich, aber wenn sie bei mir ist, hat sie ein komisches Gefühl. Ich dachte an Stimmungsschwankungen. Danach war wieder alles normal, sie wollte mich regelmäßig sehen und wir hatten täglich Kontakt. Im Februar wollte sie einige Tage bei mir einziehen, weil sie ihre WG wechselte. Sie hielt es ganze eine Nacht bei mir aus und flüchtete zu ihrer Freundin. Sie sagte, sie weiß nicht was mit ihr los sei, sie versteht es nicht. Ich sagte ihr, sie soll sich nur klar werden, was sie will und ich diese 360°-Wechsel nicht mehr mitmache. Wir hatten zu nächst keinen Kontakt mehr. Irgendwann wollte sie mich wieder sehen, sie entschuldigte sich und sie hat keine Zweifel mehr. Wir hatten einen schönen Februar mit viel Nähe, wir sahen uns oft und planten eine Reise im März. Alles schien endlich gefestigt. Anfang März, kam sie an ihrem Geburtstag zu mir und es war sehr innig und mir hatten viel körperliche Nähe. Kurze Zeit später, sagte sie die Gefühle würden nicht ausreichen.

Finde dieses Verhalten mehr als komisch oder sogar krankhaft -> Nähe/Distanz
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


Viele Grüße 
 

Naja entweder sie hat wirklich traumatische Erfahrungen gemacht und deswegen wirklich ein Problem eine Beziehung zu führen oder aber sie ist einfach nicht wirklich verliebt in dich. Bei letzterem ist es nur traurig, dass sie soviele Anläufe braucht, um das festzustellen. 

Versuch die Sache abzuhaken und bleib besser beim Schlussstrich. Scheint zumindest für dich das beste zu sein. 
 

Gefällt mir

16. März um 12:57

Sie taucht ab wenn es ihr zu eng/ Viel wird.  Das hat glaub ich nicht direkt was mit dir zu tun, aus deinen Schilderungen geht zumindest nicht hervor, dass du sie einengst oder unter Druck setzt.

Auch wenn es weh tut, wirst du sie kicken müssen. Sie dürfte sehr unzufrieden sein mit sich, und das äußert sich in diesem für Beziehungen untragbaren Verhalten.  Kalt warm,  on off, ohne ersichtlichen Grund, da geht das Vertrauen in die Sache flöten.

Sie muss alles erst lernen,  dass man Nähe und Distanz auch in Beziehungen hat, ohne dass man sich entweder im andren auflöst oder sich vertschüsst. 
 

Gefällt mir

16. März um 13:10
In Antwort auf frauevi

Sie taucht ab wenn es ihr zu eng/ Viel wird.  Das hat glaub ich nicht direkt was mit dir zu tun, aus deinen Schilderungen geht zumindest nicht hervor, dass du sie einengst oder unter Druck setzt.

Auch wenn es weh tut, wirst du sie kicken müssen. Sie dürfte sehr unzufrieden sein mit sich, und das äußert sich in diesem für Beziehungen untragbaren Verhalten.  Kalt warm,  on off, ohne ersichtlichen Grund, da geht das Vertrauen in die Sache flöten.

Sie muss alles erst lernen,  dass man Nähe und Distanz auch in Beziehungen hat, ohne dass man sich entweder im andren auflöst oder sich vertschüsst. 
 

Ich fand unsere Beziehung bis dahin wunderbar. Ich gab ich Freiräume und vertraute ihr, war aber denoch immer für sie da, wenn sie Probleme hatte und sie sagte mir, dass ich sie unglaublich gut behandel. Sie hatte immer starkes Verlangen nach Nähe, wenn wir getrennt waren, ("Ich will bei dir sein", "Ich will dich küssen/umarmen" und sie war auch meistens sehr liebevoll mit mir, diese Art mochte ich sehr. Doch dann manchmal diese Flucht/Abneigung die unerklärlich war, auch für sie, teilweise auch  verbaler Art.

Gefällt mir

16. März um 13:45

Das ist eh symptomatisch, dass sie sich besonders sehnte und Zuneigung zeigte, wenn ihr getrennt ward und sie Distanz reaktionen zeigte, wenn ihr zusammen ward. Ich bin auch so eine Spezialistin (gewesen?), die den Moment nicht so annehmen kann, von genießen ganz zu schweigen. 

Naja, du kannst es nur so annehmen. 

Sie bekennt auch nicht Farbe, was genau es denn nun ist, was sie so werden lässt.  Das kann ja 1000 Gründe haben, aber die kennt sie nicht und du noch weniger nehm ich an.

Wenn du mit so einem mysteriösen Wesen glücklich werden kannst, nur zu.  Aber das Verhalten wird sie nicht ablegen. 

Gefällt mir

17. März um 12:14
In Antwort auf frauevi

Das ist eh symptomatisch, dass sie sich besonders sehnte und Zuneigung zeigte, wenn ihr getrennt ward und sie Distanz reaktionen zeigte, wenn ihr zusammen ward. Ich bin auch so eine Spezialistin (gewesen?), die den Moment nicht so annehmen kann, von genießen ganz zu schweigen. 

Naja, du kannst es nur so annehmen. 

Sie bekennt auch nicht Farbe, was genau es denn nun ist, was sie so werden lässt.  Das kann ja 1000 Gründe haben, aber die kennt sie nicht und du noch weniger nehm ich an.

Wenn du mit so einem mysteriösen Wesen glücklich werden kannst, nur zu.  Aber das Verhalten wird sie nicht ablegen. 

Ja wahrscheinlich ist es besser und stressfreier so, irgendwas stimmt ganz tief im Inneren nicht, was durch ihre liebe, angenehme und offene Art zu nächst nicht auffiel.  Sie hatte auch ständig irgendwelche Wehwechen und Schmerzen, wahrscheinlich bedrückte sie etwas und sie weiß selbst nicht was. Nur schade, dass ich jetzt darunter leiden muss. 

Gefällt mir

17. März um 12:18

Ja natürlich auch möglich. Leider wirklich etwas spät, ich weiß sowas spätestens nach dem 2. Treffen, ob ich weitergehen will und nicht nach 7 Monaten. 

Strich drunter, auch wenn es noch schwer fällt. lg

Gefällt mir

17. März um 12:22
In Antwort auf user27677

Hallo Forum,

bin seit ca. 2 Wochen von meiner Freundin getrennt. Wir haben uns im August kennengelernt und beide eine unglaublich schöne Kennenlernphase ohne Distanz, viel Vertrauen und vielen Gesprächen. So schnell fühlte ich mich noch nie bei einer Frau wohl. Auch sie sagt mir immer wie wohl sie sich fühl und wie gerne sie in meiner Nähe ist.

Nun zur Geschichte. Vorab weiß ich auch nicht, warum ich das solange mitgemacht habe, ich war wohl sehr verliebt und aus der Distanz sieht man die Dinge immer anders. Es war auch mein Fehler, dass es noch über 2 Monate so weiterging.

An Silvester kam sie von ihr aus zu mir und wir verbrachten die Nacht zusammen, plötzlich eine Distanz ihrerseits, auch beim Küssen, sie wüsste nicht was mit ihr sein, sie vermisst mich, aber wenn sie bei mir ist, hat sie ein komisches Gefühl. Ich dachte an Stimmungsschwankungen. Danach war wieder alles normal, sie wollte mich regelmäßig sehen und wir hatten täglich Kontakt. Im Februar wollte sie einige Tage bei mir einziehen, weil sie ihre WG wechselte. Sie hielt es ganze eine Nacht bei mir aus und flüchtete zu ihrer Freundin. Sie sagte, sie weiß nicht was mit ihr los sei, sie versteht es nicht. Ich sagte ihr, sie soll sich nur klar werden, was sie will und ich diese 360°-Wechsel nicht mehr mitmache. Wir hatten zu nächst keinen Kontakt mehr. Irgendwann wollte sie mich wieder sehen, sie entschuldigte sich und sie hat keine Zweifel mehr. Wir hatten einen schönen Februar mit viel Nähe, wir sahen uns oft und planten eine Reise im März. Alles schien endlich gefestigt. Anfang März, kam sie an ihrem Geburtstag zu mir und es war sehr innig und mir hatten viel körperliche Nähe. Kurze Zeit später, sagte sie die Gefühle würden nicht ausreichen.

Finde dieses Verhalten mehr als komisch oder sogar krankhaft -> Nähe/Distanz
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


Viele Grüße 
 

Zuviel Distanz in deinem Text. 
Ja, darauf schließe ich aus deinen Worten->Nähe/Distanz Problem

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen