Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung nach langjähriger beziehung-brauche bitte rat

Trennung nach langjähriger beziehung-brauche bitte rat

17. Januar 2010 um 22:46 Letzte Antwort: 22. Januar 2010 um 15:43

hallo an alle,
seit ca.2 wochen lese ich alles was im internet über trennung/beziehung/partnerschaft zu finden ist-aus folgendem grund-
mein mann hat sich nach 20jähriger beziehung kurz vor silvester von mir getrennt mit der begründung "ich will nicht mehr" und ich bin total geschockt und hilflos
kurz zu unserer situation:
wir sind beide berufstätig,mein mann ist seit 17 jahren selbständig,ich habe ihm immer den rücken freigehalten,mich um haushalt,kind(19jährige tochter) gekümmert,in unserer beziehung hat es in der letzten zeit gekriselt,uns fällt es beiden schwer über gefühle zu sprechen bzw.sie zu zeigen(mein mann ist als sternzeichen krebs,ich löwe)uns hat irgenwann der alltag eingeholt,wir haben beide viele fehler gemacht,die mir jetzt umso bewusster werden,er für sich aber einen schlussstrich gezogen hat
unterstützung(auch finanziell)bekommen meine tochter und ich weiterhin,er möchte für die zukunft ein normales verhältniss,ich kann das allerdings im moment nicht,da ich noch immer gefühle für ihn habe,das habe ich ihm gegenüber geäußert,seine reaktion war folgende:im moment ist sein gefühl auf null,aber wer weiß,was in einem halben jahr ist,er möchte sich da nicht festlegen,um mich dann nicht zu enttäuschen
im übrigen:z.zt. wohnt er in einer pansion und eine jugendliebe ist auch aufgetaucht)
trotz allem möchte ich darum kämpfen,denn ich bin der meinung mann kann so eine lange beziehung nicht einfach so aufgeben
brauche bitte dringend einen rat,auch wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll(rückzug oder doch freundschaftl. kontakt?)
sorry für den langen text
DANKE

Mehr lesen

17. Januar 2010 um 22:49

Jugendliebe?
Von ihm?
Ist das vielleicht der letztendliche Auslöser für die Trennung?
Also in Richtung: der Tropfen auf den heißen Stein?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2010 um 23:16
In Antwort auf emmi_12731294

Jugendliebe?
Von ihm?
Ist das vielleicht der letztendliche Auslöser für die Trennung?
Also in Richtung: der Tropfen auf den heißen Stein?

Trennung nach langjähriger beziehung
nein,es hat laut seiner aussage nichts mit mir zu tun;er sucht auch nach einer eigenen wohnung,und zieht nicht dort mit ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2010 um 23:25
In Antwort auf zelde_12828064

Trennung nach langjähriger beziehung
nein,es hat laut seiner aussage nichts mit mir zu tun;er sucht auch nach einer eigenen wohnung,und zieht nicht dort mit ein

Na klar hat es mit dir zu tun.
Warum müssen Männer immer sonen Satz sagen. Es hat ganz klar mit dir zu tun. Du bist es doch, von der er sich getrennt hat.

Aber meine Frage ging in Richtung Jugendliebe?
Das hört sich doch so an, als wäre das der endgültige Auslöser, nicht???
Vorer hat es gekriselt, nun hat er aus irgendeinem Grund den Absprung geschafft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2010 um 16:55

Na super
Ich weiß nicht wie einem das helfen soll, sich im Fernehen zum Obst zu machen. Und dann noch bei RTL , einem der niveauvollsten Sender, gut natürlich nach RTL2 *warum gibts hier keinen Würg -smilie*

Liebe Sonne,

das alles ist bestimmt furchtbar für dich im Moment. Lass dich nicht mit Freundschaft abspeisen, wenn du das nicht ertragen kannst. Tu im Moment einfach mal eine Weile lang nur, was DIR guttut. Ob ihm das nun passt oder nicht. ER hat entschieden eure Partnerschaft zu beenden, da hast du auch nichts mitzureden gehabt. Also hast du auch jedes Recht, für dich zu entscheiden, dass du mit einer Freundschaft (momentan) nicht umgehen kannst.
Besinn dich auf dich selbst.
Ich wünsch dir viel Kraft das durchzustehen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Januar 2010 um 17:23

Trennung
Hallo Sonne 4210,

auch mir ist es so ergangen. Mein Mann ist am 3.12.2009 aus unserem Haus ausgezogen. Er hat nicht mitgenommen und wohnt möbiliert in einer 3-Zimmerwohng. (meine Tochter sagt, sie ist sehr schön).Er hat sich ein Motorad gekauf und such seit Ende Dezember nach einer neuen Beziehung im Internet. Bin bei der Tatsache bald zusammengebrochen und lebe nun mit Antidepressiva.

Bei Auszug sagte er noch, wir können uns erst mal auf Zeit trennen.

Am Sonntag habe ich ihn angerufen, nach dem ich mir mit einer Fl. Wein Mut angetrunken habe. Habe ihm gesagt, dass ich ihn gerne sehen würde und ob er nicht kommen könnte. (Völlig idiotisch von mir) Ich liebe ihn immer noch und bin so unendlich traurig.

Am Montag kam er und sagte mir, dass er nicht wieder zurück
kommen wird.

Ich glaube, Du und ich haben keine Chance, wenn die Gefühle bei den Männern auf Null sind. Es zieht nicht, wenn wir sie eifersüchtig machen, nicht wenn wir weinen oder bitten. Glaube, dass einzige was hilft ihnen zu zeigen, dass wir auch ohne sie leben können und uns gut behandeln. Was nützt es uns, wenn wir uns grämen und Falten bekommen. Falls er irgendwann sich mal wieder an uns erinnert, sollten wir ihm zeigen, dass es uns gut geht.
Alle guten Wünsche
Sinara 54

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2010 um 15:36

Faule Ausreden...
...sind solche Sätze wie "es hat nichts mit Dir zu tun" oder "wer weiß, was in einem halben Jahr ist" etc.

Diejenigen die sowas loslassen, wollen keine Verantwortung tragen, haben vielleicht auch keine Antwort auf ihren plötzlichen Wunsch, eigenes Vergnügen, Lust oder Wohlergehen über die Trauer und das Entsetzen eder zurückgelassen Person zu stellen.

Das geht sogar so weit, das die zurückgelassene Person quasi "geparkt" werden soll, falls der neue Weg sich nicht bewährt.

Es ist rücksichtslos, konsumistisch, egoistisch. Und es bleibt wohl nur die Einsciht, sich an die falsche Person gebunden zu haben.
Warum darum kämpfen, wenn es doch die falsche Wahl war?

Ich möchte Dir raten, Dich mehr anzunehmen und zu berücksichtigen.
Du brauchst eine solche Panne nicht, auch wenn es sich für Dich demütigend und schmerzhaft anfühlt.
Akzeptiere die Situation, wie sie ist.
Geh durch sie hindurch nach vorne in Dein neues, echtes Leben. Du wirst belohnt werden!

Dafür alles Gute.

A.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Januar 2010 um 15:43


"Was er kann, das kannst Du auch"

Sehr treffend geschrieben von den beiden Männern!!!

LG


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen