Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung, nach 7 Jahren Beziehung

Trennung, nach 7 Jahren Beziehung

3. August 2014 um 22:12 Letzte Antwort: 18. August 2014 um 2:02

Hallo,

mein Freund hat am Freitag nach 7 Jahren Beziehung mit mir Schluss gemacht. Ich fühle mich so hilflos.. Ich bin seit ich 14 bin mit ihm zusammen und jetzt soll ich das Leben auf einmal alleine meistern? Ich will einfach nur, dass er mich in den Arm nimmt und es ihm leid tut. Aber das wird nicht passieren. Ich kann nicht essen, nicht schlafen, habe wieder angefangen zu rauchen.. Ich fühle mich einfach so schrecklich Ich kann das einfach nicht verstehen. Ich habe vorhin gelesen, dass dies eine Phase in der Beziehung ist, wo sich entscheidet, ob die Bezihung bestand hat, oder nicht. Dass in dieser Phase einer oder beide das Gefühl haben, dass man da raus muss.. Und wenn man diese Phase überstanden hat, wird alles wieder besser. Mich quält der Gedanke, was wäre, wenn er uns diese Zeit gegeben hätte. Ich Wünsche mir so sehr, dass es so wäre

Mehr lesen

4. August 2014 um 8:31

Alles wird gut
Was hat er dir für einen Grund genannt? Hattet ihr schon länger eine Krise? Kam das Ganze für dich aus heiterem Himmel?

Du bist 21 Jahre alt. Geh mit deinen Freunden raus. Hab Spass. Wenn du anfangs alleine sein möchtest und weinen, dann mach das. und wenn es dich dann raus zieht, dann geh! Du sagst selbst er wird sich nicht entschuldigen, dh. du musst das akzeptieren. Ich nehme an, das dies dein erster Liebeskummer ist?!

Du wirst sehen irgendwann geht alles vorbei und es wird dir wieder gut gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2014 um 2:02

Liste machen.
Mach dir mal eine Liste mit allem, was gut ist in deinem Leben. Oder besser, mach zwei Listen. Eine mit allem, was bislang irgendwann mal gut war. Und eine mit allem, was jetzt noch gut ist. Und dann wirst du sehen, dass die Zeit mit deinem Freund noch aus viel mehr besteht als eben aus der Zeit, die du mit ihm verbracht hast. Dass es auch noch andere Dinge im Leben gibt als eine Partnerschaft. Und dass du daneben/davor auch noch andere Interessen hast/hattest. Die gilt es jetzt wiederzuentdecken! Die Trauer bleibt trotzdem erstmal, und das ist auch in Ordnung. Man darf sich davon nur nicht zu weit runterziehen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook