Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung nach 4 Jahren

Trennung nach 4 Jahren

16. August 2014 um 11:46 Letzte Antwort: 16. August 2014 um 14:46

Hallo zusammen,

Ich hatte aus meiner Sicht eine wundervolle Beziehung über die letzten 4 Jahren. Wir kammen zusammen als sie 16 und ich 18 war. Für uns beide war es die erste Beziehung ich musste um sie kämpfen für mich war es liebe auf den ersten blick. Wir haben sehr viel schönes miteinander erlebt konnten und immer gegenseitig vertrauen. Ich habe alles was ich habe in die Beziehung investiert. Vor wenigen Tagen hat Sie mir nun gesagt das die Gefühle nicht mehr vorhanden sind, das sie mich nicht mehr ansehen kann und das sie Zeit für sich alleine braucht um Frei zu sein.

Für mich kam das alles aus heiterem Himmel nur tage davor haben wir gemeinsame Ferien etc. besprochen. Ich habe ihr auch offen gesagt das ich sie nicht verlieren will und liebe. Und eine 2. Chance möchte das wir dinge die nicht passen korrigieren können, darauf hat sie sich aber nicht eingelassen. Nun fühle ich mich total alleine habe angst die Frau fürs leben verloren zu haben. Jede Sekunde denke ich wieder an Sie was mich total zum heulen bringt. Ich möchte doch kämpfen und sie wieder zurück gewinnen. Habt ihr irgendwelche guten tipps / Ideen was ich machen kann? Ich hoffe ihr habt ein paar gute imputs, ich kann meine Angst sie zu verlieren nicht verstecken und weine die letzten Tage eigtl nur die ganze Zeit obwohl ich probiere Sachen zu unternehmen mit Kolleginnen und meiner Familie. Aber das ganze macht so extrem weh das ich einfach nicht weiss wie ich weitermachen soll.

Mehr lesen

16. August 2014 um 14:46

...
Ich weiss das Abstand eigtl gut ist aber ich find es einfach so schwer einen so grossen Teil meines Lebens nicht zu sehen geschweige den zu wissen wie es ihr geht. Ich hab vorhin mit ihr gesprochen und ihr gesagt das ich verstehe wieso sie diesen Abstand braucht und das auch ich mir überlege was alles schief lief das sie sich so eingeschlossen gefühlt hat und das ich das nicht ungeschehen machen kann aber das ich die Zeit jetzt auch nutzen will an mir selber zu arbeiten und Änderungen anzustreben anstelle von bedrängen es nochmals zu versuchen. Und ich nicht sagen kann ob ich Tage Wochen oder Monate habe um dies mit mir selber zu vereinbaren. Aber das ich sie auch nicht Aufgabe und ihr Zeit lasse sich selber auch Gedanken zu machen.

Ich denke es kann ja nicht spurlos an ihr vorbei ziehen. Wir waren jeden Abend zusammen waren für einander da auch wenn ich wohl manchmal recht distanziert war wird sie das doch sicher vermissen jetzt wenn sie alleine ist? Hilft das ihr nicht auch zu merken was sie alles hatte? Und so auch zu merken das ich doch etwas bedeute auch wenn es Gewohnheit war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook