Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung nach 16 Jahren - wie bekomme ich sie zurück?

Trennung nach 16 Jahren - wie bekomme ich sie zurück?

19. Mai 2005 um 16:51

Hallo, hier meine Geschichte (leider sehr lang):

Ich war 16 jahre mit meiner Frau verheiratet, 20 Jahre zusammen. In unserer Ehe war es fast von Anfang an so, das wir nicht sehr häufig Sex hatten. Anfangs noch regelmässig, nach ein paar Jahren jedoch wenig. Das lag an mir, da ich Sex nicht mehr als so wichtig ansah, wie es sein sollte und ich in den letzten Jahren Potenzprobleme durch Stress bekam. Hab sie dann ab und an versucht oral zu befriedigen, was auch klappte und sie sagte es war wunderschön. Dazu kam, dass sowohl ich als auch meine Frau zuwenig geredet haben. Manche Dinge sind einfach nicht angesprochen worden oder nicht ausführlich genug.
Meine Frau hatte zwischendurch immer mal Phasen, in denen sie 1-2 Tage lang dachte, wie es wohl wäre alleine zu leben. Ich war ihr 2. Partner und sie wohnte vorher bei ihren Eltern.
Unsere Beziehung war in vielen Dingen sehr gut, wir haben uns wirklich geliebt, haben viele Reisen gemacht. Ich dachte immer, ich hätte meiner Frau gezeigt, wie begehrenswert ich sie finde und das ich sie liebe. Sie hat es aber scheinbar nicht ganz so gesehen.
Im Januar dann hat ein "Freund" sie auf einer Feier angesprochen, und ihr gesagt, dass er seit 14 Jahren in sie verliebt ist. Nun ging es Schlag auf Schlag. Sie traf sich ein paar Tage später mit ihm, ich merkte es. Dann sagte sie, sie könne ihn nicht einfach vergessen, sie müsse ihn erst genauer kennenlernen. Nach ca. 3 Wochen meinte sie, wir sollten getrennte Wohnungen nehmen, damit wir etwas Abstand gewinnen. Weitere 4 Wochen später hat sie sich von mir getrennt und seit dem 01.05. leben wir in 2 Wohnungen.
Ich habe mich die ganze Zeit über sehr verständnisvoll verhalten, ihr gesagt, ich möchte um sie kämpfen und hab auch 4 Monate um sie gekämpft. Ich habe ihr bewiesen, dass ich mich nachhaltig geändert habe (glaubt sie auch selbst) und gesagt, dass auch meine Potenzprobleme durch diesen Schock weg sind, weil ich sie sehr begehre.

Ihr Freund wohnt 100 km weg und hat Schichtdienst, sie sehen sich daher nicht so oft. Und er hat einen 13 jährigen Sohn. Sie will keine Kinder, kann auch nicht wegen der Medikamente gegen Rheuma.

Wir verstehen uns noch immer sehr gut, sehen uns auch und sie will mit mir eine tiefe Freundschaft, Anteil an meinem Leben nehmen, für mich da sein. Ich genauso. Ich habe nun die Trennung fast verarbeitet, das habe ich ihr gesagt. Doch in Wirklichkeit möchte ich sie zurück, da sie meine Traumfrau in Allem ist und ich nicht mehr der Mensch, der ich vorher war.

Doch was kann ich tun? Wie kann ich darauf zu arbeiten? Momentan habe ich keine Chance wegen ihm- klar. und sie sagt, momentan könnte sie sich keine Beziehung mit mir vorstellen. Aber ausschliessen tut sie nicht, dass es später gehen könnte. Doch sie sagt, es müsse mehr als nur ein Bauchkribbeln sein, da die Vergangenheit ja nicht gelöscht werden kann.

Kann mir jemand Tips geben? es ist mir wirklich sehr daran gelegen, denn sie ist nunmal die Richtige für mich. Danke.

Mehr lesen

20. Mai 2005 um 11:25

Das ist schwer
Frauen sind wie Blumen, man muß sie pflegen damit sie nicht verwelken. Deine Frau tut mir leid !! ich denke sie fühlte sich nicht im geringsten begehrt von dir und vielleicht zweifelte sie auch an sich selbst weil du diese Probleme hast. Es gibt Ärzte und Sex gehört einfach zu einer Beziehung dazu. Wie kannst du nur annehmen das eine Urlaubsreise ihr bestätigung als Frau gibt wenn ihr danach wie Bruder und Schwester ins Hotel geht?
Vielleicht gibt ihr dieser Mann genau das was dich vorher nicht gekümmert hat, nämlich das gefühl geliebt und begehrt zu werden. Und dann mit dem Jungen, es wird sie nicht stören wenn sie in ihn verliebt ist weil ein Teeny von 13 braucht keinen rundumdieuhr Babysitter.
ich denke sie mag dich wirklich und hat dich wirklich gerne aber nicht wie einen Ehemann sondern wie einen Bruder genau so wie du ihr das vorgelebt hast. Ich will dich nicht verletzen aber so sehe ich das.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2005 um 12:43
In Antwort auf louise_12362937

Das ist schwer
Frauen sind wie Blumen, man muß sie pflegen damit sie nicht verwelken. Deine Frau tut mir leid !! ich denke sie fühlte sich nicht im geringsten begehrt von dir und vielleicht zweifelte sie auch an sich selbst weil du diese Probleme hast. Es gibt Ärzte und Sex gehört einfach zu einer Beziehung dazu. Wie kannst du nur annehmen das eine Urlaubsreise ihr bestätigung als Frau gibt wenn ihr danach wie Bruder und Schwester ins Hotel geht?
Vielleicht gibt ihr dieser Mann genau das was dich vorher nicht gekümmert hat, nämlich das gefühl geliebt und begehrt zu werden. Und dann mit dem Jungen, es wird sie nicht stören wenn sie in ihn verliebt ist weil ein Teeny von 13 braucht keinen rundumdieuhr Babysitter.
ich denke sie mag dich wirklich und hat dich wirklich gerne aber nicht wie einen Ehemann sondern wie einen Bruder genau so wie du ihr das vorgelebt hast. Ich will dich nicht verletzen aber so sehe ich das.

Kann ich verstehen...
... denke auch, dass sie sicht nicht mehr geliebt fühlte. Doch ich habe ihr immer gezeigt, dass sie begehrenswert ist. Und es war ja auch nicht so, dass wir KEINEN Sex hatten. Nur eben zu selten, das gebe ich zu.
Ich habe ihr auch gesagt, dass ich dieses Problem bewältigt habe, sie begehre und mein Wunsch ist, mit ihr das gesamte Kamasutra durchzuprobieren. Dass sie sich nicht geliebt und begehrenswert gefühlt hat, kann ich nicht ganz verstehen, da ich es ihr wirklich auf verschiedene Art gezeigt habe. Aber das kam wohl nicht so an. Also keine Chance mehr ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Mai 2005 um 11:50
In Antwort auf vishal_12831478

Kann ich verstehen...
... denke auch, dass sie sicht nicht mehr geliebt fühlte. Doch ich habe ihr immer gezeigt, dass sie begehrenswert ist. Und es war ja auch nicht so, dass wir KEINEN Sex hatten. Nur eben zu selten, das gebe ich zu.
Ich habe ihr auch gesagt, dass ich dieses Problem bewältigt habe, sie begehre und mein Wunsch ist, mit ihr das gesamte Kamasutra durchzuprobieren. Dass sie sich nicht geliebt und begehrenswert gefühlt hat, kann ich nicht ganz verstehen, da ich es ihr wirklich auf verschiedene Art gezeigt habe. Aber das kam wohl nicht so an. Also keine Chance mehr ??

Warum kann ich
sie nicht abhaken? Ich versuche es, komme auch besser zurecht, aber ich bekomme sie nicht aus meinen Gedanken. ich hoffe jeden tag, sie meldet sich. Und das, obwohl wir uns in der letzten Woche 3x gesehen haben. Aber jeder Tag ohne sie ist für mich ein sinnloser Tag, denn ich liebe sie über alles.
Ich will sie unbedingt zurück und ihr beweisen, dass unsere Ehe wieder schön werden kann, ich sie unendlich liebe und sie nie wieder vernachlässigen will.

Doch sie hat ja jetzt diesen Anderen, mit dem sie wohl glücklich sein wird. Warum sollte sie da noch an mich denken? Wenn ich doch bloss etwas tunkönnte, um sie zurück zu gewinnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2005 um 10:35
In Antwort auf vishal_12831478

Warum kann ich
sie nicht abhaken? Ich versuche es, komme auch besser zurecht, aber ich bekomme sie nicht aus meinen Gedanken. ich hoffe jeden tag, sie meldet sich. Und das, obwohl wir uns in der letzten Woche 3x gesehen haben. Aber jeder Tag ohne sie ist für mich ein sinnloser Tag, denn ich liebe sie über alles.
Ich will sie unbedingt zurück und ihr beweisen, dass unsere Ehe wieder schön werden kann, ich sie unendlich liebe und sie nie wieder vernachlässigen will.

Doch sie hat ja jetzt diesen Anderen, mit dem sie wohl glücklich sein wird. Warum sollte sie da noch an mich denken? Wenn ich doch bloss etwas tunkönnte, um sie zurück zu gewinnen.

Gewiss denkt sie an dir
Sie denkt an dich und wird sich auch fragen ob es so richtig ist oder falsch.
Nur wird sie auch Angst haben das alles wieder so wird wie es war.
Ja so ist es im Leben, wenn mal was verloren hat dann merkt man erst was es war.
Nun ich denke du wirst viel Geduld haben müssen um das heraus zu finden.
Ich würde sagen versuche mit ihr eine Freundschaft auf zu bauen die Zeit wird sich weissen was für Bindung ihr miteinander noch habt.
Ihr habt jahrelang geschwiegen und gelebt nun wird es Zeit das ich sprecht.
LG windrose.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2005 um 14:18
In Antwort auf makeda_12947397

Gewiss denkt sie an dir
Sie denkt an dich und wird sich auch fragen ob es so richtig ist oder falsch.
Nur wird sie auch Angst haben das alles wieder so wird wie es war.
Ja so ist es im Leben, wenn mal was verloren hat dann merkt man erst was es war.
Nun ich denke du wirst viel Geduld haben müssen um das heraus zu finden.
Ich würde sagen versuche mit ihr eine Freundschaft auf zu bauen die Zeit wird sich weissen was für Bindung ihr miteinander noch habt.
Ihr habt jahrelang geschwiegen und gelebt nun wird es Zeit das ich sprecht.
LG windrose.

Hallo Windrose
meinst Du sprechen im Sinne von "über die Probleme sprechen" oder sprechen, wie es 2 Menschen tun, die sich mögen?
Die Probleme haben wir ja in den letzten 4 Monaten fast täglich besprochen. ich glaube nicht, dass sie das noch hören will. Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2005 um 15:55

Wenn du es ehrlich meinst!!!
Guter Rat an dich.Lass Sie inruhe zeige Ihr was Sie verloren hat. Sie wird es merken wie sehr du Ihr in Ihrem Leben fehlst, dass kann Sie aber nur merken wenn Ihr eine Zeitlang keinen Kontakt habt. Frauen merken Ihre Fehler erst wenn mann Sie ignoriert......

Ich wünsch dir bei allem was du tust viel viel Glück.....

Liebe Grüße sternchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2005 um 9:35
In Antwort auf smle_12854954

Wenn du es ehrlich meinst!!!
Guter Rat an dich.Lass Sie inruhe zeige Ihr was Sie verloren hat. Sie wird es merken wie sehr du Ihr in Ihrem Leben fehlst, dass kann Sie aber nur merken wenn Ihr eine Zeitlang keinen Kontakt habt. Frauen merken Ihre Fehler erst wenn mann Sie ignoriert......

Ich wünsch dir bei allem was du tust viel viel Glück.....

Liebe Grüße sternchen

Danke für den Tip,
meinst Du, ich soll ihr auch zeigen, dass ich klarkomme? Momentan selbst nicht mehr will? Immerhin hat sie ja momentan einen Freund, mit dem sie sicher glücklich ist. Ich weis nicht, ob diese Dinge da überhaupt bei ihr durchkommen.
Ich habe soviele Fehler gemacht, dass ich befürchte, sie sieht sowieso keine positiven Seiten mehr an unserer Ehe. Keine grossen Dinge, alles Kleinigkeiten, aber eben wohl zuviele. Ich war eben blöd.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2005 um 14:13
In Antwort auf vishal_12831478

Hallo Windrose
meinst Du sprechen im Sinne von "über die Probleme sprechen" oder sprechen, wie es 2 Menschen tun, die sich mögen?
Die Probleme haben wir ja in den letzten 4 Monaten fast täglich besprochen. ich glaube nicht, dass sie das noch hören will. Oder?

Ein neuer Lebensabschnitt....
wird nun von Ihr und dadurch zwangsweise auch von Dir begonnen.

Du bist der Leidtragende, weil Du keine Trennung wolltest, das ist immer sehr sehr schwer.

Ein guter Freund von mir ist im Moment in der gleichen Lage wie Du (dachte schon zuerst, er habe den Thread geschrieben, bis auf die Zeiten passt alles zusammen)

Ich habe ihm den Tipp gegeben, sich ersteinmal von seiner Frau fernzuhalten, denn solange er noch Kontakt hat und er sie sieht, oder hört, werden die ganzen Gefühle und Schmerzen wieder aufgewühlt und man hat immer wieder von neuem Hoffnung. Jede kleine liebe Geste, des geliebten Partners sprüht wieder Hoffnung, dass es so wird wie früher, dass sie zurückkommt....

Schau jetzt bitte ersteinmal auf Dich und mach Dich bitte momentan rar, bis Du über das Ganze hinweg bist. Sie möchte Freundschaft, Du möchtest mehr...es klappt nicht, glaub mir, das hat so keinen Sinn!

Ich denke eine Freundschaft ist schon möglich, aber erst wenn Gras darüber gewachsen ist und Du Dich daran GEWÖHNT hast, ohne sie zu leben! 16 Jahre ist eine sehr lange Zeit vieles bist Du gewohnt, allein schon die Tatsache, daß Du nicht alleine warst!

Versuche es als Aufgabe für Dich selbst zu sehen, alleine zu Leben. Freude am Leben zu haben ohne Deine Frau, es wird schwer, aber ganz tief drinnen weißt Du, daß es geht, da bin ich mir sicher

Viel Glück
LG Lunali

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2005 um 14:36
In Antwort auf lunali30

Ein neuer Lebensabschnitt....
wird nun von Ihr und dadurch zwangsweise auch von Dir begonnen.

Du bist der Leidtragende, weil Du keine Trennung wolltest, das ist immer sehr sehr schwer.

Ein guter Freund von mir ist im Moment in der gleichen Lage wie Du (dachte schon zuerst, er habe den Thread geschrieben, bis auf die Zeiten passt alles zusammen)

Ich habe ihm den Tipp gegeben, sich ersteinmal von seiner Frau fernzuhalten, denn solange er noch Kontakt hat und er sie sieht, oder hört, werden die ganzen Gefühle und Schmerzen wieder aufgewühlt und man hat immer wieder von neuem Hoffnung. Jede kleine liebe Geste, des geliebten Partners sprüht wieder Hoffnung, dass es so wird wie früher, dass sie zurückkommt....

Schau jetzt bitte ersteinmal auf Dich und mach Dich bitte momentan rar, bis Du über das Ganze hinweg bist. Sie möchte Freundschaft, Du möchtest mehr...es klappt nicht, glaub mir, das hat so keinen Sinn!

Ich denke eine Freundschaft ist schon möglich, aber erst wenn Gras darüber gewachsen ist und Du Dich daran GEWÖHNT hast, ohne sie zu leben! 16 Jahre ist eine sehr lange Zeit vieles bist Du gewohnt, allein schon die Tatsache, daß Du nicht alleine warst!

Versuche es als Aufgabe für Dich selbst zu sehen, alleine zu Leben. Freude am Leben zu haben ohne Deine Frau, es wird schwer, aber ganz tief drinnen weißt Du, daß es geht, da bin ich mir sicher

Viel Glück
LG Lunali

Das ist ja soweit richtig,
aber ich will sie zurück. Ich weis, ich muss mich darauf einstellen, ohne sie zu leben. Das werde ich auch. Aber ich will unbedingt versuchen, sie zurück zu gewinnen, denn sie ist, noch immer, meine Traumfrau. Und die kann ich nicht so einfach gehen lassen. Es muss doch eine Chance geben. Aber wie kann ich diese Chance herbeiführen bzw. etwas dafür tun ???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2005 um 18:25
In Antwort auf vishal_12831478

Hallo Windrose
meinst Du sprechen im Sinne von "über die Probleme sprechen" oder sprechen, wie es 2 Menschen tun, die sich mögen?
Die Probleme haben wir ja in den letzten 4 Monaten fast täglich besprochen. ich glaube nicht, dass sie das noch hören will. Oder?

Ohh nein
Ohh nein fange nur nicht an immer über dieses Problem zu sprechen. Mann kann auch eine Beziehung todschweigen.
Ich hatte eine Bekannte der ihr Mann hat sie mit dem reden noch weiter weggetrieben.
Sie sagte sie wusste schon wenn sie ihn sah nun fängt er wieder an das alles falsch gelaufen ist und warum........
Das treibt weg.
Fange einfach an mit ihr zu sprechen frage sie wie sie sich fühlt und was sie so macht.
Zeige das du Intresse an ihr Leben hast und es dich intresiert was sie denkt und welche Meinung sie zu dies und das hat.
Lade sie ein zum Essen oder einen Glas Wein.
Du weisst doch gewiss besser was deine Frau gerne macht.
Auch Frauen wollen umworben werden und wenn es auch noch so lange her ist die Zeit des Zusammen lebens.
Ich wünsche Euch viel Glück und hoffe das ihr denn richtigen Weg findet.
Lieber Gruß windrose.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2005 um 9:34
In Antwort auf makeda_12947397

Ohh nein
Ohh nein fange nur nicht an immer über dieses Problem zu sprechen. Mann kann auch eine Beziehung todschweigen.
Ich hatte eine Bekannte der ihr Mann hat sie mit dem reden noch weiter weggetrieben.
Sie sagte sie wusste schon wenn sie ihn sah nun fängt er wieder an das alles falsch gelaufen ist und warum........
Das treibt weg.
Fange einfach an mit ihr zu sprechen frage sie wie sie sich fühlt und was sie so macht.
Zeige das du Intresse an ihr Leben hast und es dich intresiert was sie denkt und welche Meinung sie zu dies und das hat.
Lade sie ein zum Essen oder einen Glas Wein.
Du weisst doch gewiss besser was deine Frau gerne macht.
Auch Frauen wollen umworben werden und wenn es auch noch so lange her ist die Zeit des Zusammen lebens.
Ich wünsche Euch viel Glück und hoffe das ihr denn richtigen Weg findet.
Lieber Gruß windrose.

Liebe Windrose
vielen Dank für Deine Tips. Ich befürchte nur, dass die keinen Erfolg mehr haben werden, schliesslich hat sie einen neuen Freund, mit dem sie wohl auch glücklich ist. Oder glaubst Du, dass man trotzdem noch eine Chance haben kann? Ich würde es mir so sehr wünschen.

Heute ist unser Hochzeitstag. Sie kommt zu mir und wir wollen gemeinsam kochen und essen. Fühle mich heute irgendwie nicht besonders gut, kommt alles wieder hoch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2005 um 11:09
In Antwort auf vishal_12831478

Das ist ja soweit richtig,
aber ich will sie zurück. Ich weis, ich muss mich darauf einstellen, ohne sie zu leben. Das werde ich auch. Aber ich will unbedingt versuchen, sie zurück zu gewinnen, denn sie ist, noch immer, meine Traumfrau. Und die kann ich nicht so einfach gehen lassen. Es muss doch eine Chance geben. Aber wie kann ich diese Chance herbeiführen bzw. etwas dafür tun ???

Was Du dafür tun kannst
ist sehr schwer zu beurteilen, ehrlich gesagt. Meinem Kumpel hat auch um seine Ehefrau gekämpft, hatte sie immer liebevoll empfangen, hatte ein Ohr für sie, wenn sie mit ihm reden wollte, hatte immer wieder Hoffnung. Durch den Schmerz machte er auch Fehler, denn der Gedanke, daß seine Frau mit dem Anderen rummacht, ließ ihn nicht mehr los! Genau diese Fehler benutzte Sie als Argument, um doch nicht mehr zu ihm zurückzukommen.

Ich denke mal, wenn jemand einen verlässt, weil man sich anderweitig verliebt hat, ist es nicht leicht sich zu entscheiden (16 jahre Ehe wegzuschmeissen ist auch für sie kein Zuckerschlecken). Aber, sie hat sich nunmal entschieden und zwar gegen die ganzen 16 Jahre und gegen ein Leben mit Dir. Du hast keine Chance ihren Willen zu brechen, Du kannst Dich noch so verändern, noch so sehr um sie werben....was ist das End vom Lied? Mit jemdem male wo sie abblockt, fühlst Du Dich wieder verletzt, wieder als Versager, willst Du das?

Ich weiß ja nicht wie stark Du bist, aber mit der Zeit geht das wirklich an die Psyche und kann sogar Depressionen auslösen. Deswegen achte bitte auf Dich, auch wenn etwas geschehen ist was gegen Deinen Willen spricht.

Ich will jetzt auf keinen Fall Deine Traumfrau in den Dreck ziehen, es ist immer etwas schwieriger Stellung zu beziehgen wenn man die anderen Menschen nicht kennt finde ich. Nur habe ich schon einiges selbst erlebt und um mich herum mitgekriegt. Es ist bei solchen Trennungen wie bei Dir meist immer wieder das selbe Schema:

"Bitte lass uns Freunde bleiben, ich bin immer für Dich da"

Warum? 1. schlechtes Gewissen, 2. Warmhalten 3. weil man den andern so schnell auch ned vergessen kann, 4. ned als unmoralisch dastehen will

Fact ist, in allen 6 Fällen die ich bisher mitbekommen habe, ist die Frau (oder auch Mann) nicht zurückgekommen solange man gekämpft hat. Eine Chance gab es nur bei denjenigen, die erstmal den Kontakt komplett abgebrochen haben und entweder der Gegangene mit der Zeit merkt, was er am Partner gehabt hat (meist weil bei dem Neuen, auch der Alltag kommt und der auch nicht viel anders ist), oder der Expartner sich anderweitig orientiert hat.

Es ist echt imme wieder komisch, aber viele wachen erst auf, wenn sich der Partner distanziert hat!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2005 um 11:14
In Antwort auf lunali30

Was Du dafür tun kannst
ist sehr schwer zu beurteilen, ehrlich gesagt. Meinem Kumpel hat auch um seine Ehefrau gekämpft, hatte sie immer liebevoll empfangen, hatte ein Ohr für sie, wenn sie mit ihm reden wollte, hatte immer wieder Hoffnung. Durch den Schmerz machte er auch Fehler, denn der Gedanke, daß seine Frau mit dem Anderen rummacht, ließ ihn nicht mehr los! Genau diese Fehler benutzte Sie als Argument, um doch nicht mehr zu ihm zurückzukommen.

Ich denke mal, wenn jemand einen verlässt, weil man sich anderweitig verliebt hat, ist es nicht leicht sich zu entscheiden (16 jahre Ehe wegzuschmeissen ist auch für sie kein Zuckerschlecken). Aber, sie hat sich nunmal entschieden und zwar gegen die ganzen 16 Jahre und gegen ein Leben mit Dir. Du hast keine Chance ihren Willen zu brechen, Du kannst Dich noch so verändern, noch so sehr um sie werben....was ist das End vom Lied? Mit jemdem male wo sie abblockt, fühlst Du Dich wieder verletzt, wieder als Versager, willst Du das?

Ich weiß ja nicht wie stark Du bist, aber mit der Zeit geht das wirklich an die Psyche und kann sogar Depressionen auslösen. Deswegen achte bitte auf Dich, auch wenn etwas geschehen ist was gegen Deinen Willen spricht.

Ich will jetzt auf keinen Fall Deine Traumfrau in den Dreck ziehen, es ist immer etwas schwieriger Stellung zu beziehgen wenn man die anderen Menschen nicht kennt finde ich. Nur habe ich schon einiges selbst erlebt und um mich herum mitgekriegt. Es ist bei solchen Trennungen wie bei Dir meist immer wieder das selbe Schema:

"Bitte lass uns Freunde bleiben, ich bin immer für Dich da"

Warum? 1. schlechtes Gewissen, 2. Warmhalten 3. weil man den andern so schnell auch ned vergessen kann, 4. ned als unmoralisch dastehen will

Fact ist, in allen 6 Fällen die ich bisher mitbekommen habe, ist die Frau (oder auch Mann) nicht zurückgekommen solange man gekämpft hat. Eine Chance gab es nur bei denjenigen, die erstmal den Kontakt komplett abgebrochen haben und entweder der Gegangene mit der Zeit merkt, was er am Partner gehabt hat (meist weil bei dem Neuen, auch der Alltag kommt und der auch nicht viel anders ist), oder der Expartner sich anderweitig orientiert hat.

Es ist echt imme wieder komisch, aber viele wachen erst auf, wenn sich der Partner distanziert hat!



Das ist wohl wahr..
.. aber es ist so verdammt schwer durchzuziehen, wenn man Sensucht nach dem Expartner hat und sie so gern sehen möchte und hören usw. Und dann ist da noch der Spruch "Aus den Augen aus dem Sinn" der mir immer wieder einfällt.

Doch ich merke so langsam auch, dass mir der Kontakt zu ihr nicht guttut und ich in ihren Augen immer wieder als "der Arme, traurige B.." dastehe und nichts weiter. Das wird auf Dauer wahrscheinlich auch sie nerven. Deswegen werde ich wohl diesen schmerzhaften Schritt tun müssen.

Warum muss es so schwer sein, einen geliebten Menschen zu verlieren ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2005 um 21:58
In Antwort auf vishal_12831478

Das ist wohl wahr..
.. aber es ist so verdammt schwer durchzuziehen, wenn man Sensucht nach dem Expartner hat und sie so gern sehen möchte und hören usw. Und dann ist da noch der Spruch "Aus den Augen aus dem Sinn" der mir immer wieder einfällt.

Doch ich merke so langsam auch, dass mir der Kontakt zu ihr nicht guttut und ich in ihren Augen immer wieder als "der Arme, traurige B.." dastehe und nichts weiter. Das wird auf Dauer wahrscheinlich auch sie nerven. Deswegen werde ich wohl diesen schmerzhaften Schritt tun müssen.

Warum muss es so schwer sein, einen geliebten Menschen zu verlieren ?

So leicht ist nichts verloren.
Ich möchte dir zurufen, mein Gott ist doch seit Mai erst in ihrer eigenen Wohnung.
Warum gibst du schon wieder auf?
Ja schon wieder wie aus deinen ersten Beitrag gelesen habe hast auch da nicht so genau alles genommen. Warum bist nicht wegen deiner Problem zum Arzt gegangen. Hat dir deine Frau nicht gesagt das wäre gut mal?
Ausserdem denke ich das es ihr garnicht so sehr um denn anderen Mann geht denn sie hat ihre eigene Wohnung genommen.
Hätte sie doch da hinziehen können oder ?
Und warum will sie denn Hochzeittag mit dir verbringen?
Ganz bestimmt nicht weil sie alleine dann wäre.
Nach Gesetzt wird eine Ehe erst nach 3 Jahren geschieden. Das hat auch seine Gründe denn oft finden die Paare auch wieder zusammen.
Ihr seit nicht die ersten und auch nicht die letzten die das durchmachen.
Aber ihr könnt es schaffen.
Nur von deiner Seite muss auch was kommen mehr als nur sprechen und fragen warum alles.
LG windrose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2005 um 9:27
In Antwort auf makeda_12947397

So leicht ist nichts verloren.
Ich möchte dir zurufen, mein Gott ist doch seit Mai erst in ihrer eigenen Wohnung.
Warum gibst du schon wieder auf?
Ja schon wieder wie aus deinen ersten Beitrag gelesen habe hast auch da nicht so genau alles genommen. Warum bist nicht wegen deiner Problem zum Arzt gegangen. Hat dir deine Frau nicht gesagt das wäre gut mal?
Ausserdem denke ich das es ihr garnicht so sehr um denn anderen Mann geht denn sie hat ihre eigene Wohnung genommen.
Hätte sie doch da hinziehen können oder ?
Und warum will sie denn Hochzeittag mit dir verbringen?
Ganz bestimmt nicht weil sie alleine dann wäre.
Nach Gesetzt wird eine Ehe erst nach 3 Jahren geschieden. Das hat auch seine Gründe denn oft finden die Paare auch wieder zusammen.
Ihr seit nicht die ersten und auch nicht die letzten die das durchmachen.
Aber ihr könnt es schaffen.
Nur von deiner Seite muss auch was kommen mehr als nur sprechen und fragen warum alles.
LG windrose

Hallo Windrose,
zur Erklärung: Sie wohnt in der eigenen Wohnung, weil er 100 km weg wohnt und sie nicht zu ihm ziehen kann (Arbeit).

ich weis nicht, ob ich aufgegeben habe. Es geht ja auch nicht erst seit Mai, sie hat von ihm am 16.Januar erfahren, dass er sie liebt und seit dem geht das Ganze.
Ich habe ihr jedoch jetzt gesaagt, da ich keine Chance mehr sehe, dass ich mich nicht so ohne weiteres mit ihr treffen kann, da ich doch noch sehr viel Gefühle für sie habe und eine Freundschaft für mich daher zur Zeit nicht möglich ist. Ich habe ihr gesagt, dass ich ab jetzt den Kontakt nicht mehr aufnehmen werde, sie es jedoch tun darf, wenn sie das Bedürfnis hat und ich ihr dann ehrlich sage, ob ich es möchte oder nicht.
Ich denke, dieser Abstand muss nun sein. Zum Einen für mich, um mich lösen zu können, zum Anderen für sie, um Ruhe zu bekommen und vielleicht doch noch Gefühle für mich zu entdecken (meine Hoffnung). Ich habe ihr auch gesagt, dass ich immer für sie da bin, wenn sie mich braucht und sie auch weiterhin das Wichtigste in meinem Leben ist. Ich tue es eben, weil ich sie liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2005 um 10:22
In Antwort auf makeda_12947397

So leicht ist nichts verloren.
Ich möchte dir zurufen, mein Gott ist doch seit Mai erst in ihrer eigenen Wohnung.
Warum gibst du schon wieder auf?
Ja schon wieder wie aus deinen ersten Beitrag gelesen habe hast auch da nicht so genau alles genommen. Warum bist nicht wegen deiner Problem zum Arzt gegangen. Hat dir deine Frau nicht gesagt das wäre gut mal?
Ausserdem denke ich das es ihr garnicht so sehr um denn anderen Mann geht denn sie hat ihre eigene Wohnung genommen.
Hätte sie doch da hinziehen können oder ?
Und warum will sie denn Hochzeittag mit dir verbringen?
Ganz bestimmt nicht weil sie alleine dann wäre.
Nach Gesetzt wird eine Ehe erst nach 3 Jahren geschieden. Das hat auch seine Gründe denn oft finden die Paare auch wieder zusammen.
Ihr seit nicht die ersten und auch nicht die letzten die das durchmachen.
Aber ihr könnt es schaffen.
Nur von deiner Seite muss auch was kommen mehr als nur sprechen und fragen warum alles.
LG windrose

Das ist auch eine Möglichkeit liebe Windrose...
ich selbst bin halt noch etwas grün hinter den Ohren, oder meine Sichtweise ist zu verbohrt.

Ich verstehe nur nicht, wenn sie eine Veränderung von seiner Seite aus will, warum verdammt nochmal hat sie eine Beziehung mit einem Anderen angefangen und ist immer noch mit dem zusammen?

Für mich ist das zweigleisiges fahren, und das nur um den Versuch zu starten jemanden zu ändern? Tut mir leid ich finde sowas dann puren Egoismus, mehr nicht!

Es ist ihr doch bestimmt klar, das er sich die ganze Zeit Hoffnungen macht, dass sie zu ihm zurückkommt. Ist immer schön wenn man umworben wird als Frau ganz logisch, aber auf diese Art und Weise? Ich weiß nicht so recht....

Da wird immer rumgejammert, ach mein Ehemann (oder Ehefrau) tut nichts für die Ehe, hier Unzufriedenheit, da Unzufriedenheit, anstatt, dass man lernt erstmal selbst mit sich klar zu kommen, projeziert man lieber seine eigene Unzufriedenheit in den Partner hinein, ist das der Weg um glücklich zu werden? Muss ich mein Glück immer von einem anderen Menschen abhängig machen? Ich denke Nein...

...und das ist was ich hier auch ausdrücken will...es bringt IHM nix ihr hinterherzurennen und sich auf biegen und brechen zu verändern, nur weil dann evtl. eine Chance besteht, dass sie zurückkommt und sie oder auch er dann glücklich sind...

Er gibt in meinen Augen nicht auf, sondern versucht nur nicht vor die Hunde zu gehen, und sucht hier Hilfe und Zuspruch, weil ihn das Ganze zerfrisst. Die Hoffnung stirbt eh zuletzt und oft kann man Ratschläge geben die plausibel und gut sind, er wird bestimmt darüber nachdenken und sowieso das tun was er für Richtig hält.

LG Lunali


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2005 um 11:11
In Antwort auf vishal_12831478

Hallo Windrose,
zur Erklärung: Sie wohnt in der eigenen Wohnung, weil er 100 km weg wohnt und sie nicht zu ihm ziehen kann (Arbeit).

ich weis nicht, ob ich aufgegeben habe. Es geht ja auch nicht erst seit Mai, sie hat von ihm am 16.Januar erfahren, dass er sie liebt und seit dem geht das Ganze.
Ich habe ihr jedoch jetzt gesaagt, da ich keine Chance mehr sehe, dass ich mich nicht so ohne weiteres mit ihr treffen kann, da ich doch noch sehr viel Gefühle für sie habe und eine Freundschaft für mich daher zur Zeit nicht möglich ist. Ich habe ihr gesagt, dass ich ab jetzt den Kontakt nicht mehr aufnehmen werde, sie es jedoch tun darf, wenn sie das Bedürfnis hat und ich ihr dann ehrlich sage, ob ich es möchte oder nicht.
Ich denke, dieser Abstand muss nun sein. Zum Einen für mich, um mich lösen zu können, zum Anderen für sie, um Ruhe zu bekommen und vielleicht doch noch Gefühle für mich zu entdecken (meine Hoffnung). Ich habe ihr auch gesagt, dass ich immer für sie da bin, wenn sie mich braucht und sie auch weiterhin das Wichtigste in meinem Leben ist. Ich tue es eben, weil ich sie liebe.

WARUM???
Warum zum Teufel habt Ihr nie über probleme geredet?! Ich weiss ja auch, dass es gerade bei sexuellen Unstimmigkeiten verdammt schwierig ist, das Thema anzusprechen. Aber warum kehrt man dann einfach das Problem unter den Teppich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2005 um 11:24
In Antwort auf cyndi_12185744

WARUM???
Warum zum Teufel habt Ihr nie über probleme geredet?! Ich weiss ja auch, dass es gerade bei sexuellen Unstimmigkeiten verdammt schwierig ist, das Thema anzusprechen. Aber warum kehrt man dann einfach das Problem unter den Teppich?

Wenn ich das erklären könnte...
... aber ich kann es nicht. Vielleicht lag es daran, das ich der Meinung war, ich müsse das selbst in den Griff bekommen. Oder dass das schon wieder wird. Und dann bemerkt man gar nicht, wieviel Zeit vergeht.
Vielleicht lag es auch daran, dass meine Frau noch nie ein Mensch war, der sein Innerstes nach Aussen liess, ähnlich wie bei mir.
Wir haben ja gesprochen, nur eben zu wenig. Sie gab sehr schnell auf und ich dachte, es wäre wieder ok. Doch das war es nicht.
Und wenn ich ehrlich bin: Ich war mir einfach meiner Frau zu sicher und dachte manchmal "das ist ja nur eine Kleinigkeit".
Es war unser beider erste wirklich längere Beziehung und wir waren vielleicht zu unerfahren darin, eine Beziehung richtig zu führen. Ich kann es nicht anders erklären. Doch wir haben daraus gelernt. und gerade das ist es, weswegen ich meine, dass ein Neuanfang erfolgreich wäre. Doch da sie nun einen anderen liebt, ist der (zumindest zur Zeit) nicht möglich.
Ich habe ihr gesagt, ich würde mir wünschen, dass sie sich genauso offen dafür zeigt, dass ihre Gefühle zu mir zurückkommen könnten, wie sie offen dafür war, die Gefühle für ihn zuzulassen. Und ich bin auch der Meinung, dass sie zu leicht aufgegeben hat und die Gelegenheit genutzt hat. Aber das ist nunmal so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2005 um 16:33
In Antwort auf lunali30

Das ist auch eine Möglichkeit liebe Windrose...
ich selbst bin halt noch etwas grün hinter den Ohren, oder meine Sichtweise ist zu verbohrt.

Ich verstehe nur nicht, wenn sie eine Veränderung von seiner Seite aus will, warum verdammt nochmal hat sie eine Beziehung mit einem Anderen angefangen und ist immer noch mit dem zusammen?

Für mich ist das zweigleisiges fahren, und das nur um den Versuch zu starten jemanden zu ändern? Tut mir leid ich finde sowas dann puren Egoismus, mehr nicht!

Es ist ihr doch bestimmt klar, das er sich die ganze Zeit Hoffnungen macht, dass sie zu ihm zurückkommt. Ist immer schön wenn man umworben wird als Frau ganz logisch, aber auf diese Art und Weise? Ich weiß nicht so recht....

Da wird immer rumgejammert, ach mein Ehemann (oder Ehefrau) tut nichts für die Ehe, hier Unzufriedenheit, da Unzufriedenheit, anstatt, dass man lernt erstmal selbst mit sich klar zu kommen, projeziert man lieber seine eigene Unzufriedenheit in den Partner hinein, ist das der Weg um glücklich zu werden? Muss ich mein Glück immer von einem anderen Menschen abhängig machen? Ich denke Nein...

...und das ist was ich hier auch ausdrücken will...es bringt IHM nix ihr hinterherzurennen und sich auf biegen und brechen zu verändern, nur weil dann evtl. eine Chance besteht, dass sie zurückkommt und sie oder auch er dann glücklich sind...

Er gibt in meinen Augen nicht auf, sondern versucht nur nicht vor die Hunde zu gehen, und sucht hier Hilfe und Zuspruch, weil ihn das Ganze zerfrisst. Die Hoffnung stirbt eh zuletzt und oft kann man Ratschläge geben die plausibel und gut sind, er wird bestimmt darüber nachdenken und sowieso das tun was er für Richtig hält.

LG Lunali


Hallo Lunali,
danke für Deinen Beitrag, aber:

Sie sagte, sie will nicht mehr, dass ich mich für sie ändere.

Ich denke nicht, dass sie mich mit dieser geschichte ändern will. Sie hat einfach aufgegeben und sich einen neuen Partner gesucht, weil sie mient, so glücklich werden zu können.

Das mit dem "mit sich selbst klarkommen" denke ich, ist ein wichtiger Punkt, denn meine Frau hat sich ja nie deutlich geäußert. Hab sogar einen Brief an mich gefunden, den sie aber nicht zuende geschrieben hat. Der war, schätze ich, schon 1 Jahr alt. Doch er hätte mich schon damals zum Einlenken gebracht. Den hat sie beim Auszug wiedergefunden und einfach weggesteckt.

Stimmt, ich gebe nicht auf. Ich versuche, einen Weg zu finden, mit dem ich leben kann. Und deswegen habe ich ihr gesagt, dass ich ab sofort keinen Kontakt mehr zu ihr aufnehmen werde, aber wenn sie das bedürfnis hat, es könne. ich würde dann jedoch, wenn ich es nicht kann, es ihr auch sagen.
Aber trotzdem bin ich für sie da, wenn sie mich braucht, das hab ich auch gesagt. (war das jetzt doppelt gepostet?)

Meine Hoffnung wird sicher nicht ganz sterben. Habe heute im TV ein Paar gehört, die sich getrennt hatten, und nach 4 Jahren doch wieder zusammen gekommen sind. Möglich ist eben alles. Aber ich lebe nicht danach.
Trotzdem suche ich weiter nach Hilfe dabei, einen Weg zurück zu finden, da ich denke, ich darf diesen Weg nicht ganz aufgeben. Dafür ist mir meine Ehe und meine Frau zu wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2005 um 17:43

Hallo stella,
vielen Dank für Deine Meinung. Doch nach 4 Monaten um sie kämpfen kann ich nicht so weitermachen. Natürlich hätte ich den konatkt aufrecht erhalten können, mit ihr irgendwas unternehmen usw. Aber dann wäre ich zum "ewigen Freund" geworden, denke ich, und hätte keine Chance mehr auf Liebe gehabt.

So muss sie nun mit sich selbst und ihrem neuen Freund klarkommen und merken, ob sie mich vermisst. Und ich habe ihr deutlich gesagt, wenn sie zurück möchte, soll sie es mich wissen lassen. ich habe ihr sogar ein zeichen gegeben, dass sie mir geben kann oder in den Briefkasten legen, das mir zeigen würde, dass sie zurück will. Für den Fall, dass sie sich nicht traut, es mit zu beichten. Einfacher kann ich es ihr nicht machen.

Doch ich denke, sie steckt nun in der sogenannten "Verliebtheitsphase" und empfindet nur Liebe für ihn, fürhlt sich begehrt und geliebt, hat ihre Befriedigung (Sex) und trotzdem ihre Freiheit durch die Entfernung. Und gerade dadurch kommen natürlich auch diese ewigen Sehnsuchtsgefühle zu ihm wieder hoch.

Ich kann wohl nur abwarten und sehen, wie es sich entwickelt. Aber ich würde trotzdem gern mehr tun, denn ich weis, dass ich sie jetzt auch glücklich machen könnte. Ich habe soviel gelitten, soviel ertragen müssen - und trotzdem liebe ich sie noch so unbeschreiblich und möchte es ihr beweisen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2005 um 21:52
In Antwort auf vishal_12831478

Hallo Windrose,
zur Erklärung: Sie wohnt in der eigenen Wohnung, weil er 100 km weg wohnt und sie nicht zu ihm ziehen kann (Arbeit).

ich weis nicht, ob ich aufgegeben habe. Es geht ja auch nicht erst seit Mai, sie hat von ihm am 16.Januar erfahren, dass er sie liebt und seit dem geht das Ganze.
Ich habe ihr jedoch jetzt gesaagt, da ich keine Chance mehr sehe, dass ich mich nicht so ohne weiteres mit ihr treffen kann, da ich doch noch sehr viel Gefühle für sie habe und eine Freundschaft für mich daher zur Zeit nicht möglich ist. Ich habe ihr gesagt, dass ich ab jetzt den Kontakt nicht mehr aufnehmen werde, sie es jedoch tun darf, wenn sie das Bedürfnis hat und ich ihr dann ehrlich sage, ob ich es möchte oder nicht.
Ich denke, dieser Abstand muss nun sein. Zum Einen für mich, um mich lösen zu können, zum Anderen für sie, um Ruhe zu bekommen und vielleicht doch noch Gefühle für mich zu entdecken (meine Hoffnung). Ich habe ihr auch gesagt, dass ich immer für sie da bin, wenn sie mich braucht und sie auch weiterhin das Wichtigste in meinem Leben ist. Ich tue es eben, weil ich sie liebe.

Die Zeit wird es weissen.
Ja ich glaube du hast die richtigen Schritte getan.
Nun wird sich es an der Zeit weisen ob Eure Ehe festen Bestand hatte.
Ich wünsche dir jedenfalls das du denn richtigen Weg gehen darfst mit oder ohne ihr.

Das Leben geht oft verschlungene Wege,oft sieht man erst Jahre nachher was falsch und richtig war.
LG windrose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Mai 2005 um 23:42

Kämpfe um deine Liebe
Hallo voodoo10,
"Mein Beileid"
Sorry das ich das so Schreibe.
Aber es hort sich so an als hättest Du bereits AUFGEGEBEN.
Gebe NIEMALS auf, dass was Du wirklich Liebst.
20 Jahre sind eine verdammt lange Zeit von der ich noch 12,5 Jahre endfernd bin.
Ich bin momentan auch um meine Liebe am Kämpfen.
Jedoch war ich es der diese bei uns zerstörte.
Ich kann dir nur einen Tipp geben Kämpfe und zwar Kämpfe wirklich.
Die wahre Liebe ist ein seltenes Gut um die es sich zu Kämpfen lohnt.
Du hast einen Vorteil deinen kontrahenden gegenüber, nur Du kennst deine Frau wirklich.
Denke mal zurück was hat sie vor 10 oder 15 Jahre gerne gemacht ?
Das gleiche würde Sie heute auch noch gerne machen. ( Glaub mir )
Sei Ihr gegenüber der, der du wirklich bist und Sie kommt zu dir zurück.

Ich wünsche dir viel erfolg

Dither1904

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2005 um 14:50
In Antwort auf vishal_12831478

Hallo Lunali,
danke für Deinen Beitrag, aber:

Sie sagte, sie will nicht mehr, dass ich mich für sie ändere.

Ich denke nicht, dass sie mich mit dieser geschichte ändern will. Sie hat einfach aufgegeben und sich einen neuen Partner gesucht, weil sie mient, so glücklich werden zu können.

Das mit dem "mit sich selbst klarkommen" denke ich, ist ein wichtiger Punkt, denn meine Frau hat sich ja nie deutlich geäußert. Hab sogar einen Brief an mich gefunden, den sie aber nicht zuende geschrieben hat. Der war, schätze ich, schon 1 Jahr alt. Doch er hätte mich schon damals zum Einlenken gebracht. Den hat sie beim Auszug wiedergefunden und einfach weggesteckt.

Stimmt, ich gebe nicht auf. Ich versuche, einen Weg zu finden, mit dem ich leben kann. Und deswegen habe ich ihr gesagt, dass ich ab sofort keinen Kontakt mehr zu ihr aufnehmen werde, aber wenn sie das bedürfnis hat, es könne. ich würde dann jedoch, wenn ich es nicht kann, es ihr auch sagen.
Aber trotzdem bin ich für sie da, wenn sie mich braucht, das hab ich auch gesagt. (war das jetzt doppelt gepostet?)

Meine Hoffnung wird sicher nicht ganz sterben. Habe heute im TV ein Paar gehört, die sich getrennt hatten, und nach 4 Jahren doch wieder zusammen gekommen sind. Möglich ist eben alles. Aber ich lebe nicht danach.
Trotzdem suche ich weiter nach Hilfe dabei, einen Weg zurück zu finden, da ich denke, ich darf diesen Weg nicht ganz aufgeben. Dafür ist mir meine Ehe und meine Frau zu wichtig.

5 Tage sind um
seitdem ich den Kontaktabbruch eingeleitet habe. Und ich habe das Gefühl ich komme damit klar. Ich glaube, ich kann das auf längere Sicht durchziehen und werde somit immer besser mit der Trennung fertig.
Naja, natürlich ist da auch die kleine Hoffnung, dass sie irgendwann sich sagt: Ich liebe ihn doch noch irgendwie. Und vielleicht lässt sie es dann zu, dass wir uns doch Schritt für Schritt wieder ein wenig annähern, bis wir irgendwann an einem Punkt sind, an dem sie merkt, dass sie einen Versuch wagen möchte.
Aber ich glaube ehrlich gesagt, dass sind nur schöne Wünsche und mehr wird es auch nicht werden. Dabei wäre es DIE Chance für eine glückliche Beziehung, denn jetzt weis ich erst WIRKLICH, was sie mir bedeutet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2005 um 15:48
In Antwort auf vishal_12831478

5 Tage sind um
seitdem ich den Kontaktabbruch eingeleitet habe. Und ich habe das Gefühl ich komme damit klar. Ich glaube, ich kann das auf längere Sicht durchziehen und werde somit immer besser mit der Trennung fertig.
Naja, natürlich ist da auch die kleine Hoffnung, dass sie irgendwann sich sagt: Ich liebe ihn doch noch irgendwie. Und vielleicht lässt sie es dann zu, dass wir uns doch Schritt für Schritt wieder ein wenig annähern, bis wir irgendwann an einem Punkt sind, an dem sie merkt, dass sie einen Versuch wagen möchte.
Aber ich glaube ehrlich gesagt, dass sind nur schöne Wünsche und mehr wird es auch nicht werden. Dabei wäre es DIE Chance für eine glückliche Beziehung, denn jetzt weis ich erst WIRKLICH, was sie mir bedeutet.

Ich freue mich...
für Dich, Du klingst jetzt schon etwas besser.

Ich sehe eine Chance halt darin, dass Du Dich dadurch selber auch änderst, was Deiner Exfrau vielleicht auch positiv auffallen könnte.

Wenn bissl Gras über die Geschichte gewachsen ist, wirst Du auch ganz anders wenn es doch noch zu einem Kontakt kommt ihr gegenüber treten. Nicht mehr so verletzlich, nicht mehr zu emotional.....

Aus Wünschen und Hoffnungen bauen wir doch unsere Traumschlösser, es spricht doch nix dagegen. Wenn sie wahr werden wirst Du erstmal richtig fliegen, und wenn nicht dann hat es nicht sollen sein, dann fliegst Du ebend woanders hin

Mein Kumpel hängt auch noch böse drin, aber es wird besser auch er hat die selben Hoffnungen und Wünsche wie Du. Es wird auch bei ihm noch lange dauern bis er merkt dass es keinen Sinn macht zu trauern und sich das Leben schwer zu machen.

Alles Liebe und viel Glück
Lunali

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juni 2005 um 18:01
In Antwort auf jszsua_12081865

Kämpfe um deine Liebe
Hallo voodoo10,
"Mein Beileid"
Sorry das ich das so Schreibe.
Aber es hort sich so an als hättest Du bereits AUFGEGEBEN.
Gebe NIEMALS auf, dass was Du wirklich Liebst.
20 Jahre sind eine verdammt lange Zeit von der ich noch 12,5 Jahre endfernd bin.
Ich bin momentan auch um meine Liebe am Kämpfen.
Jedoch war ich es der diese bei uns zerstörte.
Ich kann dir nur einen Tipp geben Kämpfe und zwar Kämpfe wirklich.
Die wahre Liebe ist ein seltenes Gut um die es sich zu Kämpfen lohnt.
Du hast einen Vorteil deinen kontrahenden gegenüber, nur Du kennst deine Frau wirklich.
Denke mal zurück was hat sie vor 10 oder 15 Jahre gerne gemacht ?
Das gleiche würde Sie heute auch noch gerne machen. ( Glaub mir )
Sei Ihr gegenüber der, der du wirklich bist und Sie kommt zu dir zurück.

Ich wünsche dir viel erfolg

Dither1904

Kämpfen ?
Wie denn mit stumpfen Messern ? Ich kann nicht gegen ihn an. Ich bin zur Zeit die Belastung und er ist die Enstpannung. Er hat den Vorteil, dass er ihr zuhören kann, ihre Sorgen teilen, sie trösten kann. Er kann mit ihr was unternehmen, Spass mit ihr haben, sie befriedigen.
Und ich? Ich kann nichts tun. Halte ich Kontakt, kann ich zwar auch was mit ihr unternehmen, aber mutiere zum ewigen "Freund", der keine Chance mehr hat. Halte ich keinen Kontakt, kann es zwar sein, dass sie mich vermisst - aber ihn ja auch, da sie sich ja manchmal tagelang nicht sehen. Da kommt Sehnsucht auf.
Natürlich kann es in ein paar Monaten (oder Jahren) noch einmal zu einer Beziehung kommen. Aber wie lange soll ich denn warten und hoffen? Ich hab wohl einfach zuviel kaputt gemacht, obwohl ich es nicht ganz verstehen kann.
Naja, hätte er sich zurückgezogen, hätte sie sich nicht getrennt, sagte sie mal. Ich denke, ich kann nur hoffen, dass die Beziehung nicht lange hält. Vielleicht hätte ich dann noch eine Chance.
Aber wenn trotzdem Jemand noch Tips oder Ideen hat - her damit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juni 2005 um 9:20

Zurückzug
Hallo!

Indem sie weiter an Deinem Leben teilnimmt und ihr (regelmässigen? ) Kontakt habt, kann sie Dich nicht vermissen. Ich meine, Du KANNST ihr ja garnicht fehlen. Ausserdem: Du hast ihr zu verstehen gegeben, dass Du sie zurück willst. Sie hat also die Sicherheit, dass wenn sie möchte, sie zu Dir zurück kommen kann. Zieh' Dich doch von ihr ein wenig zurück? Öffne Dich ihr gegenüber nicht mehr so sehr. Wenn sie "merkt", dass sie Dich vielleicht verlieren kann, wird ihr bewusst was sie noch für Dich empfindet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juni 2005 um 14:34
In Antwort auf gladys_12492741

Zurückzug
Hallo!

Indem sie weiter an Deinem Leben teilnimmt und ihr (regelmässigen? ) Kontakt habt, kann sie Dich nicht vermissen. Ich meine, Du KANNST ihr ja garnicht fehlen. Ausserdem: Du hast ihr zu verstehen gegeben, dass Du sie zurück willst. Sie hat also die Sicherheit, dass wenn sie möchte, sie zu Dir zurück kommen kann. Zieh' Dich doch von ihr ein wenig zurück? Öffne Dich ihr gegenüber nicht mehr so sehr. Wenn sie "merkt", dass sie Dich vielleicht verlieren kann, wird ihr bewusst was sie noch für Dich empfindet?

Genau das
werde ich tun, aber ich glaube ehrlich gesagt nicht mehr daran. Naj, man weis nie, aber ich habe, denke ich, zuviel falsch gemacht und ER kann diese Fehler alle umgehen, da er sie ja sicher kennt. Ich befürchte einfach, sie ist zu glücklich, als dass sie nocheinmal Gefühle für mich entdecken kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2005 um 22:45
In Antwort auf vishal_12831478

Genau das
werde ich tun, aber ich glaube ehrlich gesagt nicht mehr daran. Naj, man weis nie, aber ich habe, denke ich, zuviel falsch gemacht und ER kann diese Fehler alle umgehen, da er sie ja sicher kennt. Ich befürchte einfach, sie ist zu glücklich, als dass sie nocheinmal Gefühle für mich entdecken kann.

Ihre Gefühle werden wieder da sein...
Wenn die ersten Konflikte mit dem scheinbaren Traumprinzen auftauchen. Er erschien ihr doch erst mal wie ein Märchenprinz. Sie erfährt, er habe sie schon 14 Jahre geliebt!...Und das auf der Grundlage, wo eure Beziehung nicht mehr so gut war.
Nun führen sie eine Beziehung auf Distanz. Wenn die ersten schweren Probleme auftauchen, wird sie sich erinnern, dass du sie schon 20 Jahre geliebt hast!!
Es haben dir jetzt schon so viele geschrieben... ich wiederhole sicher einiges.
Auch wenn ich glaube, dass ihre Liebe wieder kommt, kann es für dich nur gut sein, deine eigenen Stärken wieder zu entdecken und erstmal das zu tun, was für dich gut ist! Wenn sie dich verlassen hat, dann muss sie auch merken, dass es Konsequenzen hat- nämlich, dass du dich auch nach anderen umsiehst oder dass du einfach dein eigenes Leben hast! Sonst verharrst du in einer Position ,die nicht mehr angemessen ist. Und zudem würde ihre Situation dann zu bequem sein. Denn sie hat dann alle Vorteile (wer würde da dann was ändern wollen? Es ist nur verständlich) : ihren "aufregenden Neuen" und dich noch als "Sicherheit". Das ist nicht angemessen dafür, dass sie dich erstmal verlassen hat. Und es tut dir auch nicht gut.
Wenn du um sie kämpfen willst, bedeutet das auch, dass du an erster Stelle für dich selbst kämpfst! Dass du dich wert schätzt, damit auch sie dich wertschätzen kann! Dass du dich mit Respekt behandelst, damit sie es auch wieder tut.
Und dass du dir selbst gegenüber mit Verständnis begegnest, was die Vergangenheit betrifft. Leider manchen Menschen Fehler. Wenn du dich geändert hast und sie das sogar schon feststellen konnte, dann wird sie sich irgendwann darauf besinnen, dass du die seltene Fähigkeit und Gabe hast, dich zu ändern und flexibel zu sein! Ob das der kann, mit dem sie momentan so glücklich scheint, ist zu bezweifeln.
Für sie ist es sicher jetzt erstmal wie ein zweiter Frühling und du kommst dir vor wie das Herbstlaub, was noch vom letzten Jahr übriggeblieben ist. Aber bleib nicht liegen! Auch in dir steckt ganz viel Potential! Und wenn der erste Frühling mit dem anderen vorüber geht, wird sie sich auch auf deine Qualitäten besinnen. Vorallem, wenn sie immer noch sieht, dass du dich verändert hast!
Irgendwie habe ich ein gutes Gefühl! Ich wünsche dir also alles Gute! Und betrachte dich selbst mit Wohlwollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2005 um 9:36
In Antwort auf enid_12742846

Ihre Gefühle werden wieder da sein...
Wenn die ersten Konflikte mit dem scheinbaren Traumprinzen auftauchen. Er erschien ihr doch erst mal wie ein Märchenprinz. Sie erfährt, er habe sie schon 14 Jahre geliebt!...Und das auf der Grundlage, wo eure Beziehung nicht mehr so gut war.
Nun führen sie eine Beziehung auf Distanz. Wenn die ersten schweren Probleme auftauchen, wird sie sich erinnern, dass du sie schon 20 Jahre geliebt hast!!
Es haben dir jetzt schon so viele geschrieben... ich wiederhole sicher einiges.
Auch wenn ich glaube, dass ihre Liebe wieder kommt, kann es für dich nur gut sein, deine eigenen Stärken wieder zu entdecken und erstmal das zu tun, was für dich gut ist! Wenn sie dich verlassen hat, dann muss sie auch merken, dass es Konsequenzen hat- nämlich, dass du dich auch nach anderen umsiehst oder dass du einfach dein eigenes Leben hast! Sonst verharrst du in einer Position ,die nicht mehr angemessen ist. Und zudem würde ihre Situation dann zu bequem sein. Denn sie hat dann alle Vorteile (wer würde da dann was ändern wollen? Es ist nur verständlich) : ihren "aufregenden Neuen" und dich noch als "Sicherheit". Das ist nicht angemessen dafür, dass sie dich erstmal verlassen hat. Und es tut dir auch nicht gut.
Wenn du um sie kämpfen willst, bedeutet das auch, dass du an erster Stelle für dich selbst kämpfst! Dass du dich wert schätzt, damit auch sie dich wertschätzen kann! Dass du dich mit Respekt behandelst, damit sie es auch wieder tut.
Und dass du dir selbst gegenüber mit Verständnis begegnest, was die Vergangenheit betrifft. Leider manchen Menschen Fehler. Wenn du dich geändert hast und sie das sogar schon feststellen konnte, dann wird sie sich irgendwann darauf besinnen, dass du die seltene Fähigkeit und Gabe hast, dich zu ändern und flexibel zu sein! Ob das der kann, mit dem sie momentan so glücklich scheint, ist zu bezweifeln.
Für sie ist es sicher jetzt erstmal wie ein zweiter Frühling und du kommst dir vor wie das Herbstlaub, was noch vom letzten Jahr übriggeblieben ist. Aber bleib nicht liegen! Auch in dir steckt ganz viel Potential! Und wenn der erste Frühling mit dem anderen vorüber geht, wird sie sich auch auf deine Qualitäten besinnen. Vorallem, wenn sie immer noch sieht, dass du dich verändert hast!
Irgendwie habe ich ein gutes Gefühl! Ich wünsche dir also alles Gute! Und betrachte dich selbst mit Wohlwollen.

Hallo jattalia,
danke für Deine liebe Nachricht. Ehrlich gesagt, frage ich mich, warum die meisten so positiv denken, dass sie wieder zurückkommt. Ich kann es nicht glauben, leider. Aber wenn doch - ich wäre überglücklich.
Ich habe den Kontakt total eingestellt, werde sie jedoch am Samstag bei Freunden von uns sehen (sie kommt alleine). Nun ist es so, dass andere Freunde von mir eine Bekannte haben, die auch einen Partner sucht und sie wllen uns nun verkuppeln. Naja, obs was wird weis man nicht. Meinst Du, ich sollte das bei dem treffen erwähnen, so dass sie es mitbekommt? Oder wird sie denken, ich spinne bloss?
Ich will ihr damit eben nur zeigen, dass ich mich schon neu orientiere und nicht mehr auf sie konzentriere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2005 um 21:29
In Antwort auf vishal_12831478

Hallo jattalia,
danke für Deine liebe Nachricht. Ehrlich gesagt, frage ich mich, warum die meisten so positiv denken, dass sie wieder zurückkommt. Ich kann es nicht glauben, leider. Aber wenn doch - ich wäre überglücklich.
Ich habe den Kontakt total eingestellt, werde sie jedoch am Samstag bei Freunden von uns sehen (sie kommt alleine). Nun ist es so, dass andere Freunde von mir eine Bekannte haben, die auch einen Partner sucht und sie wllen uns nun verkuppeln. Naja, obs was wird weis man nicht. Meinst Du, ich sollte das bei dem treffen erwähnen, so dass sie es mitbekommt? Oder wird sie denken, ich spinne bloss?
Ich will ihr damit eben nur zeigen, dass ich mich schon neu orientiere und nicht mehr auf sie konzentriere.

Ich habe einfach ein gutes Gefühl...
Dennoch stehst du sicher auf der besseren Seite, wenn du eben vom schlimmsten ausgehst. Ich sag mir immer: "mit dem schlimmsten rechnen, aber auf das Beste hoffen!"
Wenn dir die Frau gefällt, mit der man dich verkuppeln will, dann würde ich es einfach auf einen Flirt drauf ankommen lassen und tun, was dir Spaß macht, ganz unabhängig von deiner (Ex)Frau! Und vom direkt darauf ansprechen würde ich dir dringstens abraten!, denn das würde zu gewollt aussehen. (Sie wird es mit Sicherheit sowieso mitbekommen).

Ach, ich wünsch dir alles Gute, dass du das schaffst ganz stark zu sein!(denn einfach ist das ja wirklich nicht) Den goldenen Mittelweg zu finden, ihr gegenüber freundlich zu sein und dennoch mit Bestimmtheit jetzt dein Leben zu leben!
Du bist ein Mann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2005 um 0:15
In Antwort auf enid_12742846

Ich habe einfach ein gutes Gefühl...
Dennoch stehst du sicher auf der besseren Seite, wenn du eben vom schlimmsten ausgehst. Ich sag mir immer: "mit dem schlimmsten rechnen, aber auf das Beste hoffen!"
Wenn dir die Frau gefällt, mit der man dich verkuppeln will, dann würde ich es einfach auf einen Flirt drauf ankommen lassen und tun, was dir Spaß macht, ganz unabhängig von deiner (Ex)Frau! Und vom direkt darauf ansprechen würde ich dir dringstens abraten!, denn das würde zu gewollt aussehen. (Sie wird es mit Sicherheit sowieso mitbekommen).

Ach, ich wünsch dir alles Gute, dass du das schaffst ganz stark zu sein!(denn einfach ist das ja wirklich nicht) Den goldenen Mittelweg zu finden, ihr gegenüber freundlich zu sein und dennoch mit Bestimmtheit jetzt dein Leben zu leben!
Du bist ein Mann!

Das ist ein guter Tip..
.. mit dem schlimmsten rechnen, aber auf das Beste hoffen. Nehme ich mir zu Herzen. Gut, ich werde nichts sagen von der anderen Frau. Weis ja auch noch nicht, ob sie überhaupt Interesse hat. Aber schön wäre es. Ich werde mich von meiner besten Seite zeigen. Weisst Du, in mir brennt der Wille, einem Menschen gegenüber zu zeigen, dass ich lieben kann und dass ich gelernt habe. Ich will wieder aufrichtig und ehrlich einen Menschen lieben.
Was den golfdenen Mittelweg angeht, habe ich noch keinen Erfolg gehabt. Habe sie gestern noch einmal gesehen und es war nicht gut. Wir hatten uns gemailt wegen des zufälligen Treffens und meines Verhaltens und ich wollte mich bei ihr entschuldigen, weil ich mich blöd verhalren hatte. hatte mir vorgenommen, nett zu sein und gute Laune zu haben. Wollte ihr 2 Zirkuskarten schenken (Freikarten) als Zeichen, dass alles ok ist. Doch als sie die Tür aufmachte und mich begrüsste ("Hallo B.") ging meine Laune in den Keller. Das war so eine Begrüssung wie bei einem Bekannten oder so. Und ich hatte einfach keine Kraft mehr, nett zu sein. Ich war wieder reserviert und es kam zu einem Streitgespräch darüber, was nach dem zufälligen Treffen passiert war. Naja, ich bin dann gegangen. Mit einem sch... Gefühl.
Sie meinte, wir müssen jetzt endlich einmal meinen Wunsch auf Kontaktabbruch durchziehen, damit wir Beide zur Ruhe kommen. Naja, jetzt will sie es auch - toll.

Am Samstag sehen wir uns dann zwar doch, aber das ist ok. Ich werde, das habe ich mir fest vorgenommen, mit guter Laune kommen und nett sein. Aber ich werde nicht besonders auf sie eingehen sondern mich mehr meinen Freunden widmen. Und ich werde die Trennungsvereinbarung, die ich aufgesetzt habe mitbringen, damit mein Freund (Rechtsanwalt) sie nochmal prüft und dann soll sie sie unterschreiben. Damit läuft dann das Trennungsjahr ab 01.05.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2005 um 21:40
In Antwort auf vishal_12831478

Das ist ein guter Tip..
.. mit dem schlimmsten rechnen, aber auf das Beste hoffen. Nehme ich mir zu Herzen. Gut, ich werde nichts sagen von der anderen Frau. Weis ja auch noch nicht, ob sie überhaupt Interesse hat. Aber schön wäre es. Ich werde mich von meiner besten Seite zeigen. Weisst Du, in mir brennt der Wille, einem Menschen gegenüber zu zeigen, dass ich lieben kann und dass ich gelernt habe. Ich will wieder aufrichtig und ehrlich einen Menschen lieben.
Was den golfdenen Mittelweg angeht, habe ich noch keinen Erfolg gehabt. Habe sie gestern noch einmal gesehen und es war nicht gut. Wir hatten uns gemailt wegen des zufälligen Treffens und meines Verhaltens und ich wollte mich bei ihr entschuldigen, weil ich mich blöd verhalren hatte. hatte mir vorgenommen, nett zu sein und gute Laune zu haben. Wollte ihr 2 Zirkuskarten schenken (Freikarten) als Zeichen, dass alles ok ist. Doch als sie die Tür aufmachte und mich begrüsste ("Hallo B.") ging meine Laune in den Keller. Das war so eine Begrüssung wie bei einem Bekannten oder so. Und ich hatte einfach keine Kraft mehr, nett zu sein. Ich war wieder reserviert und es kam zu einem Streitgespräch darüber, was nach dem zufälligen Treffen passiert war. Naja, ich bin dann gegangen. Mit einem sch... Gefühl.
Sie meinte, wir müssen jetzt endlich einmal meinen Wunsch auf Kontaktabbruch durchziehen, damit wir Beide zur Ruhe kommen. Naja, jetzt will sie es auch - toll.

Am Samstag sehen wir uns dann zwar doch, aber das ist ok. Ich werde, das habe ich mir fest vorgenommen, mit guter Laune kommen und nett sein. Aber ich werde nicht besonders auf sie eingehen sondern mich mehr meinen Freunden widmen. Und ich werde die Trennungsvereinbarung, die ich aufgesetzt habe mitbringen, damit mein Freund (Rechtsanwalt) sie nochmal prüft und dann soll sie sie unterschreiben. Damit läuft dann das Trennungsjahr ab 01.05.

Bleib stark!
Ich wünsch dir für das Treffen alles Gute! Und stell dich am besten innerlich darauf ein, dass sie, selbst wenn sie die Unterschrift geben soll, ganz locker wirken kann! Im Moment spürt sie einfach, dass sie ein bißchen zwei Männer an der Angel hat.
Wenn du beginnst dein Leben wieder für dich zu leben, dann lass dich nur davon leiten, was du wirklich in Anbetracht der Lage willst! Versuche nicht eine Masche daraus zu machen, nach dem Motto: wenn ich ihr vorspiele, dass ich auch ohne sie kann, dann kommt sie zurück. Ich glaube das ist ein naheliegendes Fettnäpfchen.
Konzentrier dich am besten auf das, was du willst, bei klarer Sicht auf die Lage. Und wenn du den Wunsch hast wieder wirklich zu lieben, dann verfolg diesen Wunsch, unabhängig von deiner (Ex)Frau. Man spürt richtig bei deinen Worten, dass du von Liebeswillen erfüllt bist und ganz viel Kraft und Drang in dir hast nun alles besser zu machen! Das ist doch die beste Voraussetzung für eine (vielleicht auch neue) glückliche Beziehung mit gegenseitiger Liebe!
Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2005 um 10:29
In Antwort auf enid_12742846

Bleib stark!
Ich wünsch dir für das Treffen alles Gute! Und stell dich am besten innerlich darauf ein, dass sie, selbst wenn sie die Unterschrift geben soll, ganz locker wirken kann! Im Moment spürt sie einfach, dass sie ein bißchen zwei Männer an der Angel hat.
Wenn du beginnst dein Leben wieder für dich zu leben, dann lass dich nur davon leiten, was du wirklich in Anbetracht der Lage willst! Versuche nicht eine Masche daraus zu machen, nach dem Motto: wenn ich ihr vorspiele, dass ich auch ohne sie kann, dann kommt sie zurück. Ich glaube das ist ein naheliegendes Fettnäpfchen.
Konzentrier dich am besten auf das, was du willst, bei klarer Sicht auf die Lage. Und wenn du den Wunsch hast wieder wirklich zu lieben, dann verfolg diesen Wunsch, unabhängig von deiner (Ex)Frau. Man spürt richtig bei deinen Worten, dass du von Liebeswillen erfüllt bist und ganz viel Kraft und Drang in dir hast nun alles besser zu machen! Das ist doch die beste Voraussetzung für eine (vielleicht auch neue) glückliche Beziehung mit gegenseitiger Liebe!
Viel Glück!

Zu dem Fettnäpfchen
hab ich mal eine Frage:

Ich soll ihr nichts vorspielen - gut - aber wie soll ich ihr zeigen, dass sie mich nicht mehr ander Angel hat, ohne das zu tun? Schliesslich hat sie mich ja.
Und wenn ich wirklich ab von ihr sein sollte, warum sollte ich sie dann noch wollen?

Ich soll ihr zeigen, dass ich ihr nicht hinterher trauere - um sie zurück zu bekommen. Aber ich soll es nicht spielen. Ich bin da ein wenig verwirrt.

Ich will wieder lieben - ja. Aber noch will ich insbesondere meine Frau zurück um IHR mene Liebe zu zeigen. Muss ich da nicht auch ein wenig den "starken" spielen Schliesslich wird sie mich kaum wollen, wenn ich weiter der Leidende bin, oder? Ich will ihrja auch das Gefühl vermitteln, dass sie wieder Lust darauf bekommt, mit mir was zu unternehmen oder mich zu sehen - auf das sich wieder was entwickelt

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2005 um 18:52
In Antwort auf vishal_12831478

Zu dem Fettnäpfchen
hab ich mal eine Frage:

Ich soll ihr nichts vorspielen - gut - aber wie soll ich ihr zeigen, dass sie mich nicht mehr ander Angel hat, ohne das zu tun? Schliesslich hat sie mich ja.
Und wenn ich wirklich ab von ihr sein sollte, warum sollte ich sie dann noch wollen?

Ich soll ihr zeigen, dass ich ihr nicht hinterher trauere - um sie zurück zu bekommen. Aber ich soll es nicht spielen. Ich bin da ein wenig verwirrt.

Ich will wieder lieben - ja. Aber noch will ich insbesondere meine Frau zurück um IHR mene Liebe zu zeigen. Muss ich da nicht auch ein wenig den "starken" spielen Schliesslich wird sie mich kaum wollen, wenn ich weiter der Leidende bin, oder? Ich will ihrja auch das Gefühl vermitteln, dass sie wieder Lust darauf bekommt, mit mir was zu unternehmen oder mich zu sehen - auf das sich wieder was entwickelt

Gradwanderung
Was ich meinte ist, dass der Fokus anders sein sollte. Es gibt eben leider keine Garantie, dass sie zurück kommt, wenn du dich stark zeigst. Deshalb ist es gut, wenn du um Deinet Willen deine Stärke zurückbekommst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2005 um 10:13
In Antwort auf enid_12742846

Gradwanderung
Was ich meinte ist, dass der Fokus anders sein sollte. Es gibt eben leider keine Garantie, dass sie zurück kommt, wenn du dich stark zeigst. Deshalb ist es gut, wenn du um Deinet Willen deine Stärke zurückbekommst!

Ja sicher.
Das ist aber leichter gesagt als getan. Momentan tu ich alles was ich tu eigentlich, wenn ich ehrlich bin, um meine Chancen zu steigern. Natürlich überlege ich mir Dinge, die ir auch gefallen könnten. Möchte anfangen Tennis zu spielen, möchte mich in einem Fitnessclub anmelden (beides natürlich auch um neue Leute kennen zu lernen) und will mit dem Rauchen aufhören.
Aber gleichzeitig erhoffe ich mir davon auch positive Resonanz bei meiner Noch-Frau. Vielleicht hilft es ja, wenn sie merkt, dass ich wieder aktiver werde und neue Interessen habe und mich mehr um meinen Körper künmmere.

Ich möchte ihr zeigen, dass ich wirklich ein Anderer bin, aber auch äusserlich. Ich möchte meine brille ablegen und Kontaktlinsen tragen (Brille nervt mich), ich habe seit langer Zeit eine Hautirritation auf der Wange, die ich nicht los werde, und gehe jetzt zum Hautarzt um sie zu behandeln ...

Aber das bringt alles nichts (ausser für mich), wenn ihre Gefühle nicht da sind.

Und das ist noch immer mein Hauptziel. Ich kann eben nicht anders. ich brauche sie, wie die Luft zum atmen. Warum bloss?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2005 um 11:12
In Antwort auf vishal_12831478

Ja sicher.
Das ist aber leichter gesagt als getan. Momentan tu ich alles was ich tu eigentlich, wenn ich ehrlich bin, um meine Chancen zu steigern. Natürlich überlege ich mir Dinge, die ir auch gefallen könnten. Möchte anfangen Tennis zu spielen, möchte mich in einem Fitnessclub anmelden (beides natürlich auch um neue Leute kennen zu lernen) und will mit dem Rauchen aufhören.
Aber gleichzeitig erhoffe ich mir davon auch positive Resonanz bei meiner Noch-Frau. Vielleicht hilft es ja, wenn sie merkt, dass ich wieder aktiver werde und neue Interessen habe und mich mehr um meinen Körper künmmere.

Ich möchte ihr zeigen, dass ich wirklich ein Anderer bin, aber auch äusserlich. Ich möchte meine brille ablegen und Kontaktlinsen tragen (Brille nervt mich), ich habe seit langer Zeit eine Hautirritation auf der Wange, die ich nicht los werde, und gehe jetzt zum Hautarzt um sie zu behandeln ...

Aber das bringt alles nichts (ausser für mich), wenn ihre Gefühle nicht da sind.

Und das ist noch immer mein Hauptziel. Ich kann eben nicht anders. ich brauche sie, wie die Luft zum atmen. Warum bloss?

Da hast du Recht!....
Das ist wirklich leichter gesagt als getan! Hoffentlich sieht sie bald wieder, was sie an dir hat.

Alles Gute dafür!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juni 2005 um 15:01
In Antwort auf enid_12742846

Da hast du Recht!....
Das ist wirklich leichter gesagt als getan! Hoffentlich sieht sie bald wieder, was sie an dir hat.

Alles Gute dafür!!

Ich habe
eine Entscheidung getroffen. Wir haben uns am Samstag bei Freunden gesehen. Es ist ein rgelmässiges Treffen. Sie kam alleine. Ich hatte mir vorgenommen, mit ihr unbeschwert zu reden, genauso wie mit den Anderen. Ich wollte ihr zeigen, dass ich noch immer gern in ihrer Nähe bin, aber auch ohne sie kann.
Doch als sie dann kam, konnte ich mich nicht freuen. Wir gaben uns einen Kuss zur Begrüssung. Als wir uns an den Tisch setzten, setzte sie sich genau neben mich. Ich fand das nicht gut. Ich konnte mich mit ihr nicht unbeschwert unterhalten, sie war mir sogar fast egal. Mit meinen Freunden habe ich normal geredet, auch mal gelacht. Aber wenn sie etwas sagte, zu mir oder jemand anderen, war es mir egal. Habe, wenn sie mich ansprach, auch nur kurz geantwortet. Als ich dann fahren wollte, kam sie noch mit, weil sie noch meinen kleinen Fernseher im Auto hatte. Ich habe ihn in mein Auto getan, ihr einen Kuss gegeben und gesagt "Tschüss". Hab mich dann in mein Auto gesetzt und bin gefahren.
Meine Entscheidung ist nun so gefallen: Ich werde den Kontakt nun auf Dauer nicht mehr aufnehmen. Meine Meinung: Sie hat sich für jemand anderen entschieden, für ein neues Leben. Sie hat unserer Ehe nicht als "rettenswert" angesehen, es nicht einmal versucht. Sie hat regelrecht die Flucht ergriffen und NUR an sich gedacht.
Sie ist es nicht wert, ihr hinterher zu laufen, da sie auch nicht mehr der Mensch ist, den ich geliebt habe. Daher glaube ich auch, dass ich sie nicht mehr liebe. Ich bedaure die Trennung, ich rätsel noch immer, warum und ob es nicht doch funktionieren würde nachdem nun alles hoch gekommen ist. Aber ich will nicht mehr trauern, nicht mehr hoffen, nicht mehr leiden. Ich will mein neues Leben ohne sie beginnen. Mich nicht mehr an alkl das erinnern, es zu den Akten legen und das gelernte mitnehmen.
Das wird sicherlich schwer werden, aber mir bleibt keine Wahl. Dass sie es sich noch einmal überlegt, daran kann ich nicht glauben. Sie scheint total glücklich und zufrieden (was mich auch freut) und hat das alles sicherlich auch schon abgeschlossen. Für sie ist ein Zurück sicherlich undenkbar, weil es ihr ja gut geht. Und wenn Probleme auftauchen, wird sie sie mit ihm klären, dass hat sie ja nun gelernt.
Ich werde auch den Kontakt zu ihrer Familie nicht mehr aufnehmen, nur noch zum Geburtstag mal eine Karte oder so, da ich mich nicht mehr zugehörig fühle uns sie nicht damit belasten will. Ich verliere dadurch noch 3 Menschen, die mir sehr am Herzen gelegen haben, aber es muss wohl so sein.
Es ist traurig, dass man nach 20 Jahren nicht mehr mit einem Menschen gemeinsam hat, als die Erinnerung, ich hatte immer gehofft, da bleibt mehr. Aber scheinbar geht das nicht. und enn ich jetzt nicht den kompletten Schllußstrich ziehe, komme ich da nie raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2005 um 17:11
In Antwort auf vishal_12831478

Ja sicher.
Das ist aber leichter gesagt als getan. Momentan tu ich alles was ich tu eigentlich, wenn ich ehrlich bin, um meine Chancen zu steigern. Natürlich überlege ich mir Dinge, die ir auch gefallen könnten. Möchte anfangen Tennis zu spielen, möchte mich in einem Fitnessclub anmelden (beides natürlich auch um neue Leute kennen zu lernen) und will mit dem Rauchen aufhören.
Aber gleichzeitig erhoffe ich mir davon auch positive Resonanz bei meiner Noch-Frau. Vielleicht hilft es ja, wenn sie merkt, dass ich wieder aktiver werde und neue Interessen habe und mich mehr um meinen Körper künmmere.

Ich möchte ihr zeigen, dass ich wirklich ein Anderer bin, aber auch äusserlich. Ich möchte meine brille ablegen und Kontaktlinsen tragen (Brille nervt mich), ich habe seit langer Zeit eine Hautirritation auf der Wange, die ich nicht los werde, und gehe jetzt zum Hautarzt um sie zu behandeln ...

Aber das bringt alles nichts (ausser für mich), wenn ihre Gefühle nicht da sind.

Und das ist noch immer mein Hauptziel. Ich kann eben nicht anders. ich brauche sie, wie die Luft zum atmen. Warum bloss?

Ich habe jetzt den Kontakt
wieder aufgenommen. Ja ich weis - das kann ein Fehler sein. Aber ich habe gemerkt, dass ich mit diesem Verbot nicht leben kann. Ich bekomme Sehnsucht nach ihr und es wird immer schlimmer. Seitdem wir uns darüber verständig haben, normalen Konatkt zu haben, geht es mir wieder gut und ich habe sie heute getroffen und konnte völlig ungezwungen mit ihr reden. Wir haben uns einen Kuss gegeben und umarmt.
Wir haben gestern Abend telefoniert und ich habe ihr gesagt, dass mir die ganze Geschichte mit der Trennung und die Gründe weswegen es dazu kommen sehr leid tun und ich so bedaure, dass wir uns trennen mussten und nicht einen Weg gefunden haben. Ich sagte auch, dass ich denke, dass die Tatsache, dass sie einen Freund hat, uns diese Möglichkeit genommen hat. Sie stimmte dem zu. Sie sagte sowas wie, dass sie noch nicht weis, ob diese Beziehung für sie auf Dauer klappen kann, da es ja erst seit 1 Monat geht mit der Fahrerei und so. Und dass er Angst hat, sie könnte umkippen und zu mir zurück kommen und er nicht begeistert ist, wenn wir weiterhin so viel Kontakt haben. Ich sagte ihr, dass er mit seinen Ängsten leben muss, schlieslich hatr er sich auch für diesen Weg entschieden und man könne von mir nicht verlangen, dass ich jetzt alles tu, damit deren Beziehung klappt. Wenn ich eine Chance sehe, werde ich sie auch ergreifen und nicht zurückstecken. Das habe ich ihm von Anfang an gesagt. Und auch, dass sie ihm nie ganz gehören wird, weil wir Kontakt halten werden. Sie sagt, er interessiert sich sehr dafür, was hier abgeht - naja klar.
Wir werden uns heute auf einem Konzert sehen und nächste Woche auch und wir wollen dann am WOE zusammen Formel 1 schauen (wann weis ich momentan garnicht).

Ich gehe nun das Risiko ein, dass ich für sie zum Freund und nicht mehr werde und es dann auch nicht mehr werden kann. Aber ich habe auch die Chance, ihr zu zeigen, wer ich nun bin und sie wieder für mich zu gewinnen. Und ich werde mich anstrengen soweit es möglich ist.

Ich denke jedenfalls, dass ich dadurch, dass ich sie sehen kann meine Sehnsucht verliere und ich vielleciht sogar besser loslassen kann. Denn nun weis ich, dass ich sie trotzdem nicht GANZ verliere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2005 um 12:59
In Antwort auf vishal_12831478

Ich habe jetzt den Kontakt
wieder aufgenommen. Ja ich weis - das kann ein Fehler sein. Aber ich habe gemerkt, dass ich mit diesem Verbot nicht leben kann. Ich bekomme Sehnsucht nach ihr und es wird immer schlimmer. Seitdem wir uns darüber verständig haben, normalen Konatkt zu haben, geht es mir wieder gut und ich habe sie heute getroffen und konnte völlig ungezwungen mit ihr reden. Wir haben uns einen Kuss gegeben und umarmt.
Wir haben gestern Abend telefoniert und ich habe ihr gesagt, dass mir die ganze Geschichte mit der Trennung und die Gründe weswegen es dazu kommen sehr leid tun und ich so bedaure, dass wir uns trennen mussten und nicht einen Weg gefunden haben. Ich sagte auch, dass ich denke, dass die Tatsache, dass sie einen Freund hat, uns diese Möglichkeit genommen hat. Sie stimmte dem zu. Sie sagte sowas wie, dass sie noch nicht weis, ob diese Beziehung für sie auf Dauer klappen kann, da es ja erst seit 1 Monat geht mit der Fahrerei und so. Und dass er Angst hat, sie könnte umkippen und zu mir zurück kommen und er nicht begeistert ist, wenn wir weiterhin so viel Kontakt haben. Ich sagte ihr, dass er mit seinen Ängsten leben muss, schlieslich hatr er sich auch für diesen Weg entschieden und man könne von mir nicht verlangen, dass ich jetzt alles tu, damit deren Beziehung klappt. Wenn ich eine Chance sehe, werde ich sie auch ergreifen und nicht zurückstecken. Das habe ich ihm von Anfang an gesagt. Und auch, dass sie ihm nie ganz gehören wird, weil wir Kontakt halten werden. Sie sagt, er interessiert sich sehr dafür, was hier abgeht - naja klar.
Wir werden uns heute auf einem Konzert sehen und nächste Woche auch und wir wollen dann am WOE zusammen Formel 1 schauen (wann weis ich momentan garnicht).

Ich gehe nun das Risiko ein, dass ich für sie zum Freund und nicht mehr werde und es dann auch nicht mehr werden kann. Aber ich habe auch die Chance, ihr zu zeigen, wer ich nun bin und sie wieder für mich zu gewinnen. Und ich werde mich anstrengen soweit es möglich ist.

Ich denke jedenfalls, dass ich dadurch, dass ich sie sehen kann meine Sehnsucht verliere und ich vielleciht sogar besser loslassen kann. Denn nun weis ich, dass ich sie trotzdem nicht GANZ verliere.

Forget it ..
mit dem Formel 1 schauen ist nichts draus geworden. Sie hat nicht einmal abgesagt. Sie sagte auch, als wir uns trafen, sie wollen 2 Freunde von uns fragen, ob sie am Donnerstag zur Kieler Woche wollen. ich dachte "schön, alle 4 mal wider zusammen unterwegs" doch nachdem sie die freunde gefragt hatten, kam nichts.
ich habe sie dann gefragt, warum sie mir das erzählt, wenn sie mich doch nicht dabei haben wollte. Sie meinte, wir brauchen noch mehr Zeit, damit wir unbeschwert zusammen was unternehmen können. Sie müsse erst das Gefühl haben, ich habe nur noch freundschaftliche Gefühle für sie. Super - das hat sie langsam geschafft.
Sie hätte jedoch "kein Problem damit" wenn ich auch kommen würde. Hahaha ...
danke aber geduldet werden möchte ich nicht.
Langsam habe ich keine Lust mehr. Ich bin kurz davor ihr zu sagen, sie soll mit ihm glücklich werden aber mich für immer in Ruhe lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2005 um 13:31
In Antwort auf vishal_12831478

Forget it ..
mit dem Formel 1 schauen ist nichts draus geworden. Sie hat nicht einmal abgesagt. Sie sagte auch, als wir uns trafen, sie wollen 2 Freunde von uns fragen, ob sie am Donnerstag zur Kieler Woche wollen. ich dachte "schön, alle 4 mal wider zusammen unterwegs" doch nachdem sie die freunde gefragt hatten, kam nichts.
ich habe sie dann gefragt, warum sie mir das erzählt, wenn sie mich doch nicht dabei haben wollte. Sie meinte, wir brauchen noch mehr Zeit, damit wir unbeschwert zusammen was unternehmen können. Sie müsse erst das Gefühl haben, ich habe nur noch freundschaftliche Gefühle für sie. Super - das hat sie langsam geschafft.
Sie hätte jedoch "kein Problem damit" wenn ich auch kommen würde. Hahaha ...
danke aber geduldet werden möchte ich nicht.
Langsam habe ich keine Lust mehr. Ich bin kurz davor ihr zu sagen, sie soll mit ihm glücklich werden aber mich für immer in Ruhe lassen.

Irgendwie kapierst Du es
leider immer noch nicht, und all die Beiträge von uns haben Dir auch ned wirklich weitergeholfen.

Fühlst Du Dich in der Opferrolle gut? Damit Du nachher wieder rumjammern kannst?

Du zerfliest in Sehnsucht, weil Du nicht das bekommst was Du willst. Bitte schraub verdammt nochmal ganz schnell Deinen Ego runter, der macht Dich nämlich selber kaputt.

Du willst Freund sein, mit dem Hintergedanken, sie zurück zu bekommen oder dem Nebenbuhler sein Werk zu vermiesen. Das hat für mich Nichts mehr mit Liebe zu tun, sorry.

Wer wirklich liebt, muss loslassen können. Es tut verdammt weh sowas, ganz klar, aber es hat alles seine Gründe, warum es soweit gekommen ist.

Schraub Dein Besitzdenken mal ganz schnell runter. Sie ist frei und kann machen was sie will. Wenn sie Dich küsst und Du es Dir gefallen lässt, ist es nicht mehr ihr Problem, sondern Deines. Wenn Du ihre Spielchen nicht mehr magst, dann hör auf mitzuspielen.

Ändere Dich nicht um Ihr zu gefallen, sondern tu etwas was Dir gut tut.

Ohh maannn, ich weiß gar ned mehr was ich noch schreiben soll, es wurde von vielen anderen schon alles geschrieben....

Letzendlich musst Du die Liebe und das Licht wieder in Dir selbst finden, unabhängig von Deiner Exfrau!

Ich wünsche Dir alle Kraft, damit Du Dich bald wieder frei und gut fühlst

LG
Lunali


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2005 um 14:10
In Antwort auf lunali30

Irgendwie kapierst Du es
leider immer noch nicht, und all die Beiträge von uns haben Dir auch ned wirklich weitergeholfen.

Fühlst Du Dich in der Opferrolle gut? Damit Du nachher wieder rumjammern kannst?

Du zerfliest in Sehnsucht, weil Du nicht das bekommst was Du willst. Bitte schraub verdammt nochmal ganz schnell Deinen Ego runter, der macht Dich nämlich selber kaputt.

Du willst Freund sein, mit dem Hintergedanken, sie zurück zu bekommen oder dem Nebenbuhler sein Werk zu vermiesen. Das hat für mich Nichts mehr mit Liebe zu tun, sorry.

Wer wirklich liebt, muss loslassen können. Es tut verdammt weh sowas, ganz klar, aber es hat alles seine Gründe, warum es soweit gekommen ist.

Schraub Dein Besitzdenken mal ganz schnell runter. Sie ist frei und kann machen was sie will. Wenn sie Dich küsst und Du es Dir gefallen lässt, ist es nicht mehr ihr Problem, sondern Deines. Wenn Du ihre Spielchen nicht mehr magst, dann hör auf mitzuspielen.

Ändere Dich nicht um Ihr zu gefallen, sondern tu etwas was Dir gut tut.

Ohh maannn, ich weiß gar ned mehr was ich noch schreiben soll, es wurde von vielen anderen schon alles geschrieben....

Letzendlich musst Du die Liebe und das Licht wieder in Dir selbst finden, unabhängig von Deiner Exfrau!

Ich wünsche Dir alle Kraft, damit Du Dich bald wieder frei und gut fühlst

LG
Lunali


Es geht nicht um
Besitzdenken oder sie zurück haben wollen.

Es geht nur um das Thema Freundschaft. Sie sagt, sie will eine besondere Freundschft zu mir, mich sehen, an meinem Leben teilhaben, Spass mit mir haben. Sie wollte regelmässig Squashen gehen mit mir ...

Doch das sind alles nur Worte - die Taten dazu fehlen. Und wenn wir etwas abgemacht haben, dann hält sie sich nacher nicht daran.

Ich will diese Freundschft, nicht um sie zurück zu bekommen, sondern weil sie mir als Mensch noch immer sehr wichtig ist. Aber dann kann es nicht sein, dass ich mich abstrample und sie nicht hoch kommt.

Natürlich kann sie machen was sie will - aber wenn sie mich nicht als Freund will (warum auch immer) dann soll sie es klipp und klar sagen und dann bin ich weg.
Doch sie sagt nichts dazu. Wenn, dann sagt sie, sie will mich als Freund, aber wir brauchen noch Ruhe dafür. Obwohl wir vorher gesagt haben, wir starten den Versuch. Ein ewiges hin und her.

Da ist es doch verständlich, wenn ich irgendwann auch mal die Nase voll hab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2005 um 14:43
In Antwort auf vishal_12831478

Hallo stella,
vielen Dank für Deine Meinung. Doch nach 4 Monaten um sie kämpfen kann ich nicht so weitermachen. Natürlich hätte ich den konatkt aufrecht erhalten können, mit ihr irgendwas unternehmen usw. Aber dann wäre ich zum "ewigen Freund" geworden, denke ich, und hätte keine Chance mehr auf Liebe gehabt.

So muss sie nun mit sich selbst und ihrem neuen Freund klarkommen und merken, ob sie mich vermisst. Und ich habe ihr deutlich gesagt, wenn sie zurück möchte, soll sie es mich wissen lassen. ich habe ihr sogar ein zeichen gegeben, dass sie mir geben kann oder in den Briefkasten legen, das mir zeigen würde, dass sie zurück will. Für den Fall, dass sie sich nicht traut, es mit zu beichten. Einfacher kann ich es ihr nicht machen.

Doch ich denke, sie steckt nun in der sogenannten "Verliebtheitsphase" und empfindet nur Liebe für ihn, fürhlt sich begehrt und geliebt, hat ihre Befriedigung (Sex) und trotzdem ihre Freiheit durch die Entfernung. Und gerade dadurch kommen natürlich auch diese ewigen Sehnsuchtsgefühle zu ihm wieder hoch.

Ich kann wohl nur abwarten und sehen, wie es sich entwickelt. Aber ich würde trotzdem gern mehr tun, denn ich weis, dass ich sie jetzt auch glücklich machen könnte. Ich habe soviel gelitten, soviel ertragen müssen - und trotzdem liebe ich sie noch so unbeschreiblich und möchte es ihr beweisen.

Ich will ihn wiederhaben!!!!
Hallo,
ich bin seid ca. 3 Monaten nicht mehr mit meinem Freund zusammen.Im Moment haben wir aber wieder ziemlich viel Kontakt! Und erst vor kurzem habe ich festgestellt wie sehr er mir doch fehlt, ich will hin einfach wieder haben! Er is 20 und ich erst 16 deswegen war es nicht immer so einfach,aber ich möchte es trotzdem versuchen. Er meint immer, er hätte "kein bock" auf eine Freundi, aber ich glaube dieses ist nur eine Abwehrreaktion wegen dem Altersunterschied. In meinem Inneren glaub ich noch dass er mich liebt! Nur wie kann ich ihn seine Gefühle verdeutlichen? Wie bekomme ich ihn wieder??
Bitte um HIlfe!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper