Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Trennung nach 15 Jahren

Letzte Nachricht: 13. Dezember 2017 um 19:59
D
digby_12355619
12.12.17 um 18:03

Ich habe noch vor 8 Wochen von meinem Mann getrennt. Wir waren 15 Jahre zusammen davon 10 verheiratet. Wir haben 3 Kinder 6/10/14 Jahre alt. Ich bin 35 und konnte einfach nicht mehr so weiter machen. Ich war 20 als wir zusammen kamen und das erste Kind kam auch recht schnell. Eigentlich lief immer alles gut. Wir waren eine cooles Vorzeigepaar zumindest nach außenhin. Jeder dachte bei uns läuft alles. Nach dem letzten Kind bin ich wieder mehr weggegangen und habe auch viel gearbeitet. Zeit für uns hatten wir kaum. Ich mache zudem noch viel Sport das mochte er nie. Auch fand er mich nicht lustig und wir konnten nicht zusammen lachen. Wir haben wenig gemeinsam und eigentlich nix miteinander gemacht. Zusammen gehalten haben uns nur die Kinder. Denke ich. Für ihn ist eine Welt zusammen gebrochen er kann nicht verstehen warum ich ihn verlasse und womit er das verdient hat...Wir haben nie viel geredet so auch jetzt nicht. Für mich gibt es kein zurück...Er hofft aber immer noch darauf. Ich frage mich nur warum?!

 

Mehr lesen

R
ramsey_12520590
12.12.17 um 22:56
In Antwort auf digby_12355619

Ich habe noch vor 8 Wochen von meinem Mann getrennt. Wir waren 15 Jahre zusammen davon 10 verheiratet. Wir haben 3 Kinder 6/10/14 Jahre alt. Ich bin 35 und konnte einfach nicht mehr so weiter machen. Ich war 20 als wir zusammen kamen und das erste Kind kam auch recht schnell. Eigentlich lief immer alles gut. Wir waren eine cooles Vorzeigepaar zumindest nach außenhin. Jeder dachte bei uns läuft alles. Nach dem letzten Kind bin ich wieder mehr weggegangen und habe auch viel gearbeitet. Zeit für uns hatten wir kaum. Ich mache zudem noch viel Sport das mochte er nie. Auch fand er mich nicht lustig und wir konnten nicht zusammen lachen. Wir haben wenig gemeinsam und eigentlich nix miteinander gemacht. Zusammen gehalten haben uns nur die Kinder. Denke ich. Für ihn ist eine Welt zusammen gebrochen er kann nicht verstehen warum ich ihn verlasse und womit er das verdient hat...Wir haben nie viel geredet so auch jetzt nicht. Für mich gibt es kein zurück...Er hofft aber immer noch darauf. Ich frage mich nur warum?!

 

So gehts wenn man in einer Partnerschaft bzw in Eurem Fall Familie nicht miteinander spricht. Statt an der Beziehung zu arbeiten, wird nebeneinander hergelebt. Schade für die Kinder, schade für den Mann für die vertane Zeit und schade für Dich um die vertane Zeit. Ich hoffe Du lernst daraus für zukünftige Beziehungen.

Ich nehme mal an, Du hast es nicht mal mit einer Paartherapie versucht, sondern bist den vermeintlich leichten Wegn gegangen? Wieder schade für die Kinder, wenn die Eltern nicht wirklich ernsthaft versuchen die Familie zu erhalten.

Warum er auf Dich hofft? Offenbar hat er zu Dir eine stärkere emotionalere Bindung als Du zu ihm. Oder er möchte nicht 50% der Zeit (oder gar mehr) von seinen Kindern getrennt sein.

5 -Gefällt mir

D
digby_12355619
12.12.17 um 23:09
In Antwort auf ramsey_12520590

So gehts wenn man in einer Partnerschaft bzw in Eurem Fall Familie nicht miteinander spricht. Statt an der Beziehung zu arbeiten, wird nebeneinander hergelebt. Schade für die Kinder, schade für den Mann für die vertane Zeit und schade für Dich um die vertane Zeit. Ich hoffe Du lernst daraus für zukünftige Beziehungen.

Ich nehme mal an, Du hast es nicht mal mit einer Paartherapie versucht, sondern bist den vermeintlich leichten Wegn gegangen? Wieder schade für die Kinder, wenn die Eltern nicht wirklich ernsthaft versuchen die Familie zu erhalten.

Warum er auf Dich hofft? Offenbar hat er zu Dir eine stärkere emotionalere Bindung als Du zu ihm. Oder er möchte nicht 50% der Zeit (oder gar mehr) von seinen Kindern getrennt sein.

Leider hat er sich nie viel um die Kinder gekümmert bzw hab ich immer alles mit ihnen gemacht. Ich finde auch für die Kids nicht unbedingt schlechter. Unser Verhältnis Mutter/Vater zueinander wird sicher besser sein.

2 -Gefällt mir

A
arin_12159362
12.12.17 um 23:56

Liebe TE
Wenn du noch keinen Neuen hast, dann gib ihm und euren Kindern eine Chance. Und kläre mit ihm, ob Fsmilie und monogane echte Partnerschaft in eure BEIDEN Lebenspläne passt.

Die Auseinandersetzung kann durchaus 6-12 Monate dauern. Könnt auch kirchliche Hilfe inanspruch nehmen, nur weil es kostenlos ist, muss es nicht schlecht sein.
Und bitte die Familienplanung mit ihm abschliessen.

viel glück
 

Gefällt mir

Anzeige
R
ramsey_12520590
13.12.17 um 7:58
In Antwort auf digby_12355619

Leider hat er sich nie viel um die Kinder gekümmert bzw hab ich immer alles mit ihnen gemacht. Ich finde auch für die Kids nicht unbedingt schlechter. Unser Verhältnis Mutter/Vater zueinander wird sicher besser sein.

Und warum setzt Du dann 3 Kinder mit jemandem in die Welt, der Dir auf die Nerven geht und sich nicht um die Kinder kümmert? So einfach nehme ich Dir das nicht ab. Für mich klingt das nach auseinander gelebt und beiderseits keinerlei Aufwand in die Beziehungsarbeit gesteckt.

2 -Gefällt mir

A
Anonym
13.12.17 um 10:57
In Antwort auf digby_12355619

Ich habe noch vor 8 Wochen von meinem Mann getrennt. Wir waren 15 Jahre zusammen davon 10 verheiratet. Wir haben 3 Kinder 6/10/14 Jahre alt. Ich bin 35 und konnte einfach nicht mehr so weiter machen. Ich war 20 als wir zusammen kamen und das erste Kind kam auch recht schnell. Eigentlich lief immer alles gut. Wir waren eine cooles Vorzeigepaar zumindest nach außenhin. Jeder dachte bei uns läuft alles. Nach dem letzten Kind bin ich wieder mehr weggegangen und habe auch viel gearbeitet. Zeit für uns hatten wir kaum. Ich mache zudem noch viel Sport das mochte er nie. Auch fand er mich nicht lustig und wir konnten nicht zusammen lachen. Wir haben wenig gemeinsam und eigentlich nix miteinander gemacht. Zusammen gehalten haben uns nur die Kinder. Denke ich. Für ihn ist eine Welt zusammen gebrochen er kann nicht verstehen warum ich ihn verlasse und womit er das verdient hat...Wir haben nie viel geredet so auch jetzt nicht. Für mich gibt es kein zurück...Er hofft aber immer noch darauf. Ich frage mich nur warum?!

 

Dafür das ihr euch nix zu sagen hattet.......sind 15 Jahre schon enorm!! In Deutschland wird die durchschnittliche Ehe nach 15 Jahren geschieden.  Übrigens länger als in den 90iger Jahren,da war schon nach 13,9 Jahren schluss. Von daher......

Gefällt mir

D
digby_12355619
13.12.17 um 11:32

Ich frage mich an was er festhält...Ich hatte nie das Gefühl das er so an unsre Beziehung glaubt.

Gefällt mir

Anzeige
D
digby_12355619
13.12.17 um 11:38

Nein die Liebe ist weg.

Gefällt mir

G
gabriela1440
13.12.17 um 12:01

..wenn der Mann sieht, dass die Partnerin im Umgang mit den Kindern tadellos funktioniert, dann wird es sicher wenig Grund geben für ihn, der Mutter die Kinder aus der Hand zu reißen oder sich gar belehrend einzumischen in IHRE Arbeit.

kiana, mir fällt beim Lesen auf, dass Dein Mann sich beklagt, Du seist ''nicht lustig'' ?

Woran liegt denn das? Bist Du schon immer so? Ich glaube nämlich nicht, dass es an Deinem Mann liegt. Wenn, dann habt Ihr beide noch nicht verstanden, dass Beziehung zunächst ein Geschenk ist, wo aber kein Versprechen vorliegt, dass man von nun an nichts mehr weiter TUN muss, sondern, sich alles wie von selbst fügt - neee, liebe Kinder... das ist ''harte Arbeit'' und nichts für ''Weicheier'' und ''Nestflüchter'' !

Und denke auch daran: Du nimmst DICH überallhin selbst mit - also auch Deine Fehler, die Du natürlich auch hast. Du kannst nicht imme rnur alles auf Deinen Partner schieben. Die Unzufriedenheit liegt in Dir und nur dort.

2 -Gefällt mir

Anzeige
A
arin_12159362
13.12.17 um 15:28

@kiana
Ist er mal früher untreu gewesen, dass nun deine Liebe weg ist?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
ramsey_12520590
13.12.17 um 15:58

Ach... wo kommt die Info plötzlich her?

2 -Gefällt mir

Anzeige
A
arin_12159362
13.12.17 um 17:39
In Antwort auf digby_12355619

Leider hat er sich nie viel um die Kinder gekümmert bzw hab ich immer alles mit ihnen gemacht. Ich finde auch für die Kids nicht unbedingt schlechter. Unser Verhältnis Mutter/Vater zueinander wird sicher besser sein.

^^ Threat Nr. 2

Also ich lese da nix. Das Leben ist ja soo langweilig. Wir brauchen mal wieder dringend eine Katastrophe.

1 -Gefällt mir

R
ramsey_12520590
13.12.17 um 18:26

Na dann ist ja alles klar. Ich dachte mir schon so was ähnliches .Einfach mal mit 3 Kindern ausziehen, weil man von dem Ollen genug hat, hätte ich auch nicht geglaubt. Da versucht man zumindest die Beziehung noch zu retten.

Aber hier im Thread hat die TE die entscheidende Info verschwiegen nämlich dass sie sich in einen anderen Mann verliebt hat und der in sie und dass sie sich sich dann von ihrem Mann getrennt hat.

Die Ehe muss schon sehr übel gewesen sein, wenn man als 3-fache Mutter lieber als  Affäre für jemanden zur Verfügung stehen will, der Familie, Kinder und eigene Firma 700km entfernt hat, anstatt an der Ehe zu arbeiten.

5 -Gefällt mir

Anzeige
D
digby_12355619
13.12.17 um 19:03

 Nein

Gefällt mir

D
digby_12355619
13.12.17 um 19:33

Mein Mann und ich hatten dieses jahr  schon 2 Gespräche und das dritte jetzt führte zur Trennung und ich bin froh drüber. Ich fühle mich frei! Das ich wirklich verliebt bin kann ich auch nicht sagen denn das kam Grad sehr ungünstig. 

Gefällt mir

Anzeige
D
digby_12355619
13.12.17 um 19:35
In Antwort auf arin_12159362

@kiana
Ist er mal früher untreu gewesen, dass nun deine Liebe weg ist?

Nein. Unsre Wer sind einfach nicht die gleichen denke ich 

Gefällt mir

D
digby_12355619
13.12.17 um 19:40
In Antwort auf ramsey_12520590

Na dann ist ja alles klar. Ich dachte mir schon so was ähnliches .Einfach mal mit 3 Kindern ausziehen, weil man von dem Ollen genug hat, hätte ich auch nicht geglaubt. Da versucht man zumindest die Beziehung noch zu retten.

Aber hier im Thread hat die TE die entscheidende Info verschwiegen nämlich dass sie sich in einen anderen Mann verliebt hat und der in sie und dass sie sich sich dann von ihrem Mann getrennt hat.

Die Ehe muss schon sehr übel gewesen sein, wenn man als 3-fache Mutter lieber als  Affäre für jemanden zur Verfügung stehen will, der Familie, Kinder und eigene Firma 700km entfernt hat, anstatt an der Ehe zu arbeiten.

Das ist zwar ziemlich zeitnah gewesen hat aber eigentlich nix miteinaner zu tun. Ich gebe meine ehe auf weil ich einfach der Meinung bin das ich so nicht weiter machen möchte. Er war schon lange wie Kind Nr 4 ich sah ihn nicht mehr als Mann. Klar mein Feher aber er hat auch nix getan um es zu ändern. Geld Urlaub  Erziehung Einkauf Haushalt einfach alles hab ich gemacht. Ich hab was gesagt er hat es gemacht. 

Gefällt mir

Anzeige
herbstblume6
herbstblume6
13.12.17 um 19:59

Ich verstehe nicht was du hier eigentlich von uns willst? Du hast einen Mann geheiratet und Kinder mit ihm gezeugt und irgendwie habt ihr wohl nicht zu einander gepasst... hat euch aber nicht zum Reden bewegt oder Community kinder kriegen abgehalten. Jetzt hast du die Schnauze voll und bist gegangen, parallel hast du einen vergebenen Lover.
Also ich kann dein Lebenskonzept nicht verstehen,  finde das kalt und traurig und eine Vergeudung von Lebensenergie. Schlimm vor allem für die Kinder.
Aber du wirst schon deine guten Gründe haben, bist eine erwachsene Frau und hörst dich auch nicht so an als würdest du irgendeinen Rat annehmen weil deine Entscheidungen bist du wohl gewohnt alleine zu nehmen. Dann wirst du wohl auch am glücklichsten alleine sein.

1 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige