Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung nach 15 Jahren? dann mittellos......bin 50

Trennung nach 15 Jahren? dann mittellos......bin 50

28. August 2012 um 3:40

vor 15 Jahren trennte ich mich von meinem Exmann mit dem ich 18 Jahre zusammen war um mit meiner neuen Liebe zusammen leben zu können. Mein Exmann trug mich auf Händen und das war mir anscheinend zu langweilig, er war 18 Jahre älter als ich. Unsere Tochter war gerade 10 Jahre.Ich bereute diesen Schritt eigentlich schon nach 4 Wochen, doch zurück gehen wollte ich auch nicht, es war mein falscher Stolz. Nach ca. 3 Monaten hatte ich bereits 2 Mio. Schulden! Er war Geschäftsmann mit gerade Konkurs.Die Banken versuchten über mich verschiedenes abzuwickeln und ich vertraute den Banken. Ich liebte diesen Mann und war dumm und naiv. Lange Geschichte aber zum Glück bin ich da heil wieder rausgekommen. Doch ich war auf ewig an diesen Kerl gebunden, denn wie sollte ich denn gehen.,,,,und so ging diese Gechichte ewige Jahre weiter, ich war immer abhängig. konnte nicht gehen, denn sonst hätte ich unter die Brücke müssen, hatte ja auch noch meine Tochter. War nervlich auch so am Ende, dass es unmöglich war beruflich etwas anzufangen. Vor ca. 4 Jahren ging ich zum Jobcenter, erklärte denen meine komplette Situation und wollte mit Hilfe über Hartz IV kurzfristig eigenes Geld haben um wegzukommen, Sie wußten auch das ich noch zwangsläufig bei ihm leben muß, aber keinen einzigen Cent für mich und meine Tochter habe, außer Abhängigkeit und seelischer Streß. Ich wollte doch nur schnell weg. Nach 2 Monaten bekam ich eine Anzeige wegen Hartz IV Betrug.Nach langem Kampf gewann natürlich das Jobcenter, ich wurde wegen Betrugs verurteilt, mein Insolvenzverfahren kaputt.........somit kann dieser Mann mit mir machen was er will.......zum Glück lebt meine Tochter heute mit 25 Jahren ihr eigenes Leben, auch sie ging mit durch die Hölle. Heute belaste ich sie nicht mehr damit ich spiele ihr eine heile Welt vor, doch ich lebe in der Hölle.

Mehr lesen

28. August 2012 um 18:05

....
ja, meine Tochter befand sich mitten im Studium. Klar ist arbeiten gehen nicht strafbar. Hartz IV zu beantragen ist kein Spaß und ich hoffe, dass Sie niemals in solch eine Situation kommen. Vorwürfe benötige ich nicht. Mir tat es gut diese Geschichte zu schreiben, verstehen kann es nur jemand, der selbst ähnliches erlebt hat. Seelische Grausamkeit und Abhängigkeit machen schwach. Aber auf zynische Kommentare kann ich verzichten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2012 um 8:45

Wohl wahr
Es gibt Pfändungsgrenzen, auch bei Insolvenz - da bleibt schon noch genug um zu leben. Sicher nicht in großem Stil, aber verhungern wirst du nicht.

Durch dasitzen und jammern hat sich noch nie was geändert.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook