Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung nach 10 Jahren Beziehung und Hochzeit

Trennung nach 10 Jahren Beziehung und Hochzeit

22. April um 19:03

Hallo!
Ich bin zum ersten Mal in so einem Forum und hoffe wirklich auf eure Hilfe und Meinungen. Ich bin wirklich schon verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll. Am besten ich fange von vorne an.

Mein Mann und ich haben uns sehr früh kennengelernt 15 und 18 Jahre alt ( ihr werdet euch sicher denken schon wieder so eine, selber schuld). Wir haben beide unsere Ausbildungen abgeschlossen und vieles gemeinsam erlebt. Unsere Jugendzeit miteinander verbracht. Ich hatte nie das Gefühl etwas zu verpassen, für mich passte alles so wie es war und ich war vollkommen glücklich. Wir haben meistens die gleichen Ansichten und Wertvorstellungen und haben vom Leben das gleiche erwartet. Wir konnten gut zusammen wohnen. Das sind auch die Gründe warum wir vor drei Jahren geheiratet haben. Die Hochzeit verlief so wie er es sich vorgestellt hatte und ich tat es ihm zu Liebe den ganzen Zirkus mitzumachen, weil ich mir dachte das ist ein Tag das halte ich durch. Ich habe es durchgezogen und es war für mich in Ordnung, ich fühlte mich deshalb nicht schlecht. Nach der Hochzeit begann der Hausbau. Um Geld zu sparen zogen wir bei den Schwiegereltern ein und ein Jahr war doch ein absehbarer Zeitraum.

Dann wurde alles zu einer absoluten Katastrophe. Ich wurde vollkommen kontrolliert von den Schwiegereltern wann ich wo hinfahre und warum. Wie lange ich arbeite und wann ich wieder da bin. Warum ich jetzt schon wieder wegfahre. Das führte dazu, dass ich sehr viel bei meinen Eltern nach der Arbeit vorbeifuhr und gar nicht mehr zu den Schwiegereltern wollte. Ich redete mir ein ich schaffe das schon und brauche nur ein Jahr durchhalten. Die Beziehung zu meinem Mann verschlechterte sich zunehmend, er hielt es mit seinen Eltern auch nicht aus und wir stritten uns ständig es war so ein Horror ich weinte mich jede Nacht in den Schlaf. Wir entfernten uns immer mehr. Da ich weiß wie wichtig Sex für meinen Mann schon immer war und ist ließ ich es einfach über mich ergehen. Ich fühlte mich scheußlich, aber ich wollte nicht, dass er denkt ich hätte jemand anderen oder schon wieder streiten, weil es keinen Sex gibt. Die komplette Kommunikation zwischen uns wurde in diesem Jahr komplett stillgelegt. Jeder ging seinen eigenen Weg und war froh einfach zu arbeiten. Mein Mann beschäftigte sich voll und ganz mit dem Hausbau und ich durfte die Sachen auswählen. Ich konnte leider keine Leidenschaft dafür entwickeln, ich bekam immer mehr Angst in dem Haus zu wohnen neben den Schwiegereltern auch noch. Ich fürchte mich heute noch Kinder zu kriegen die dann hier aufwachsen sollen und ich hasse mich dafür solche Gedanken zu haben. Die Beziehung zwischen uns ist einfach nicht besser geworden und ich fühle mich nicht zuhause. Was soll ich nur tun?

Bitte helft mir 🥺

Mehr lesen

22. April um 20:05

Also hab ich das richtig verstanden dass ihr noch zusammen seid ja?
Ist es denn nicht so ,dass du vor allem Wegen den SChwiegereltern so ein Grauen davon hast? Wieso verschlechterte sich eigentlich die Beziehung zu deinem Mann? Hat euch das beide einfach nur runtergezogen und wenn ihr ohne sie seid, wäre es wieder besser?

So wie es klingt, bräuchtet ihr mehr Kommunikation. Fehlereingeständnisse, die Sorgen und Nöte klar auf den Tisch legen, was dich alles stört. Und dann kann man vielleicht noch einen gemeinsamen Plan schmieden oder über die Trennung nachdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. April um 20:07

Und wenn er es mit seinen Eltern auch nicht aushält, warum will er dann überhaupt dieses Haus neben seinen Eltern?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen