Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung mit Hoffnung?

Trennung mit Hoffnung?

15. Juni 2017 um 21:12 Letzte Antwort: 16. Juni 2017 um 9:44

Hallo ihr Lieben,
so Ich muss euch leider jetzt ein wenig die Ohren voll heulen. 
Also, mein Freund hat sich am Montag nach 13 Monaten Beziehung von mir getrennt. Um genau zu sein, waren wir früher als ich 14 war schon einmal zusammen. Mittlerweile bin ich 22. Warum er sich trennt ist jetzt erstmal unwichtig, denn ich kenne die Gründe leider sehr gut. Mir geht es darum, was ich jetzt davon halten soll, wie ich ihn verstehen kann und vor allem was ich tun soll.... 
Also, er hat sich von mir getrennt, mir aber erstmal gesagt das wir ja Freunde+ bleiben können, aber Beziehung definitiv nicht mehr.  Ich bin daraufhin natürlich erstmal in Tränen ausgebrochen und habe versucht zu "kämpfen" worauf er natürlich nicht einging. Irgendwann am selben Tag als wir wegen unserem Auto in der Werkstatt waren und auf jemanden gewartet haben hat er mich einfach in den Arm genommen und mich an die Hand genommen. Später dann bekam ich sogar einen kleinen Kuss auf den Mund. Als ich dann fragte warum er das macht, meinte er, um mir zu zeigen das er auch noch Gefühle für mich hat und man nicht wieder zueinander finden kann wenn einer die ganze Zeit nur Trübsal bläst. Den nächsten Tag hat er mir zur Begrüßung und Verabschiedung auch immer einen Kuss gegeben und sich abends sogar an mich gekuschelt. Am nächsten Morgen habe ich ihm geschrieben das ich die Situation sehr erdrückend finde und er mich bitte nur küssen soll wenn es auch von Herzen kommt. Als er mich zum Mittag wieder geküsst hat, hab ich ihn gefragt ob wir nun zusammen sind oder nicht und daraufhin meinte er ja, wir fangen neu an. Keine 2 Minuten später hat er geschrieben das ich es vergessen soll, das er das nur aus Mitleid gesagt hat weil es ihm Leid tut wie ich da sitze und weine und das er DEFINITIV nur Freundschaft will. Und wir GANZ von vorne als Freunde anfangen müssen, ansonsten hätte es keinen Wert. Es würde zwar noch eine Chance bestehen, aber er weiß nicht wann und wie und überhaupt. Heute konnten wir den ganzen Tag normal miteinander umgehen, jedoch ohne Berührungen. Da er mir aber so fehlt, hab ich ihn gefragt ob wir nicht kuscheln können... und er meinte darauf: Nein ...sorry aber Abstand, Trennung, dass heißt nicht ein zwei Tage so tun als ob und dann wieder back to the roots....

Einerseits hoffe ich jeden Tag das er sich mir endlich wieder annähert und andererseits habe ich eine scheiss Angst, dass er dieses "normal" miteinander umgehen aber eben nicht als Paar nur durchzieht, damit ich mich an die Situation gewöhne und er es dann leichter hat zu gehen wenn ich irgendwann nicht mehr so leide... ach Mensch, es tut so weh. 

Mehr lesen

15. Juni 2017 um 21:20

Achja gestern schrieb er mir das er später Heim kommt, Weil es wohl besser wäre wenn wir nicht so viel aufeinander sitzen im Moment. Auf meine Frage ob er mir jetzt nur noch aus dem Weg gehen möchte, antwortete er mir: Ja ich versuche Abstand zu gewinnen und uns Zeit zu geben damit klar zu kommen. Und da ist es wieder... womit klar kommen? Mit einer endgültigen Trennung?

Als ich dann Abends in unserer Stammkneipe war um mich ein wenig abzulenken, kam er Irgendwann nach obwohl er wusste das ich dort bin, hat mich dann aber ignoriert und am nächsten Morgen als ich geweint habe meinte er nur das ich ja garnicht so tun brauch, gestern ging es mir ja prächtig. Er war ja nicht derjenige der sich an den Tisch voller Weiber gesetzt hat (ich saß bei 2 Freundinnen mit 2 kerlen die beide schwul sind) und das es ja sehr unglaubwürdig wäre das ich daheim sehr oft heule und kaum das ich ohne ihn bin ich ja Party machen würde..... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2017 um 8:21

Als erstes würden mich trotzdem die Gründe für die Trennung sehr interessieren?

Dann: ihr wohnt also zusammen? Ist das auch weiterhin so geplant?

Ich denke du solltest versuchen, ihm möglichst viel Zeit für sich zu lassen, damit er nachdenken kann und rausfinden, was er überhaupt will. Ist natürlich verdammt schwer wenn man auch noch zusammen wohnt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Juni 2017 um 9:44

Lass dich nicht so herumschubsen!

Ihr seid beide(?) noch sehr jung, vielleicht möchte dein Freund seine Freiheit, ungebunden sein, offen für neues, das Leben? Das ist OK. Was nicht OK ist, das er es anscheinend nicht klar kommunizieren kann, das heißt, freundlich dir trotz allem zugewandt, ehrlich ist. 

Es ist Ok, das sich Menschen entscheiden, andere Wege zu gehen, und das wäre für dich vielleicht auch eine Idee. Ja es tut weh, aber du musst nicht alles mitmachen!
Entscheide du, ob du in der Ungewissheit, Nähe zu Ihm willst? Wenn nicht, dann lass ihn gehen und tu dir was gutes!

Du musst nicht alles mitmachen, dadurch kommt er nicht zu dir, so wie du es dir gerade noch wünschst. Falls Ihr zusammen wohnt, zieh aus und freu Dich darauf dich ins Abenteuer Leben zu stürzen....vielleicht trefft Ihr Euch noch ein drittes Mal, aber erstmal, ist Selbstfinden angesagt, bei Dir aber auch!

Alles Liebe für Dich und ganz viel Kraft!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club