Forum / Liebe & Beziehung

Trennung mit Hoffnung

1. April um 8:43 Letzte Antwort: 1. April um 12:52

Hallo ihr Lieben,

ab und zu bin ich stille Mitleserin in diesem Forum und habe mich jetzt mal angemeldet, weil ich dringend Rat brauche und nicht weiter weiß.

mein Freund hat sich am Sonntag nach 6 Monaten Beziehung von mir getrennt. 
eigentlich fing alles richtig schön an, wir hatten eine tolle Zeit. Ich bin im November sogar zu ihm gezogen, hatte meine Wohnung jedoch noch behalten, weil es erstmal auf Probe war. Durch den Lockdown ging es aber bergab, weil wir beide viel zu viel zu Hause waren und sich dadurch Konflikte eingeschlichen haben, die total unnötig waren. 
Im Februar habe ich dann gesehen, dass er mit einer anderen Frau in Brasilien (seine Heimat) geschrieben hat und sich treffen wollte, wenn er da ist und ich weg bin. 
er hatte mir versichert, dass es nicht ernst gemeint war, er mehr aus dem Alltag geflohen ist und es ihn leid täte. Das glaube ich ihm auch, da wir viele Streitereien hatten und er auch jedesmal ausgewichen ist, wenn sie nach konkreten Plänen zum Treffen gefragt hat. Wenn es uns Buchen von Tickets ging, hat er immer gesagt - nächste Woche -. 
Mein Vertrauen war gebrochen, wir wollten aber dran arbeiten. Ja, jetzt hat er sich am Sonntag getrennt, weil ich in sein Handy geguckt habe. Ich wollte wissen, ob sie noch schreiben. Das taten sie nicht, er hatte den Kontakt komplett abgebrochen. Aber jetzt braucht er erstmal Abstand, liebt mich zwar und will mit mir zusammen sein, für eine gemeinsame Zukunft müssen wir aber den Kopf frei bekommen. Abstand brauchen wir, das weiß ich selber. Aber es tut so weh. Ich habe die Hoffnung, dass er sich wieder meldet und wir reden uns daran arbeiten können. 
im mai wollten wir zusammen zu seinen Eltern nach Brasilien fliegen, die Tickets sind schon gebucht. Er sagte, entweder sind wir bis dahin wieder zusammen und fliegen zusammen, oder wir sind getrennt und er fliegt alleine. 
mich halte es kaum aus. Wir haben keinen Kontakt. Ich weiß nicht wie es ihm geht, was er macht, ob er grundsätzlich noch eine Zukunft sieht. Wie lange er braucht. Ich komme jeden Tag nach Hause und muss erstmal weinen. ((

Mehr lesen

1. April um 9:02

Hallo Wonderkaddi,
da die Situation bei dir noch ganz frisch und schmerzhaft ist, helfen dir gerade vielleicht auch ein paar gute psychologische Tipp für die ersten Tage.
Ich hatte Mal zu dem Thema ein paar tolle Seiten gefunden, weiß aber nicht, ob ich das hier verlinken darf...schau Mal unter Herz..Mut oder zu -Liebeskummer überwinden- nach.
Da findest du einiges an Tipps und Informationen, auch kostenlose Angebote

...aber vor allem...sei jetzt auf jeden Fall geduldig mit dir selber...deine Gefühle spielen Achterbahn und für die nächste Zeit solltest du dir deine Kraft gut einteilen. Bald ist auch das schlimmste überwunden und du kannst dann auch immer klarer erkennen, was dir wirklich gut tun wird.
Alles Gute dir!
 

Gefällt mir

1. April um 12:52
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben,

ab und zu bin ich stille Mitleserin in diesem Forum und habe mich jetzt mal angemeldet, weil ich dringend Rat brauche und nicht weiter weiß.

mein Freund hat sich am Sonntag nach 6 Monaten Beziehung von mir getrennt. 
eigentlich fing alles richtig schön an, wir hatten eine tolle Zeit. Ich bin im November sogar zu ihm gezogen, hatte meine Wohnung jedoch noch behalten, weil es erstmal auf Probe war. Durch den Lockdown ging es aber bergab, weil wir beide viel zu viel zu Hause waren und sich dadurch Konflikte eingeschlichen haben, die total unnötig waren. 
Im Februar habe ich dann gesehen, dass er mit einer anderen Frau in Brasilien (seine Heimat) geschrieben hat und sich treffen wollte, wenn er da ist und ich weg bin. 
er hatte mir versichert, dass es nicht ernst gemeint war, er mehr aus dem Alltag geflohen ist und es ihn leid täte. Das glaube ich ihm auch, da wir viele Streitereien hatten und er auch jedesmal ausgewichen ist, wenn sie nach konkreten Plänen zum Treffen gefragt hat. Wenn es uns Buchen von Tickets ging, hat er immer gesagt - nächste Woche -. 
Mein Vertrauen war gebrochen, wir wollten aber dran arbeiten. Ja, jetzt hat er sich am Sonntag getrennt, weil ich in sein Handy geguckt habe. Ich wollte wissen, ob sie noch schreiben. Das taten sie nicht, er hatte den Kontakt komplett abgebrochen. Aber jetzt braucht er erstmal Abstand, liebt mich zwar und will mit mir zusammen sein, für eine gemeinsame Zukunft müssen wir aber den Kopf frei bekommen. Abstand brauchen wir, das weiß ich selber. Aber es tut so weh. Ich habe die Hoffnung, dass er sich wieder meldet und wir reden uns daran arbeiten können. 
im mai wollten wir zusammen zu seinen Eltern nach Brasilien fliegen, die Tickets sind schon gebucht. Er sagte, entweder sind wir bis dahin wieder zusammen und fliegen zusammen, oder wir sind getrennt und er fliegt alleine. 
mich halte es kaum aus. Wir haben keinen Kontakt. Ich weiß nicht wie es ihm geht, was er macht, ob er grundsätzlich noch eine Zukunft sieht. Wie lange er braucht. Ich komme jeden Tag nach Hause und muss erstmal weinen. ((

Ich weiß gar nicht wo du eine schöne Beziehung siehst? Du bist gerade total geblendet und redest dir alles schön. Er hinterher dich. Das hat doch mit corona nichts zu tun! Man kann auch ehrlich und aufrichtig sein, mit/ohne corona.  Ihr habt euch nicht entwickelt.  Das ist es. Sei froh dass es so schnell vorbei war. Der Schmerz geht schnell vorbei 

Gefällt mir

1. April um 12:52
In Antwort auf

Hallo ihr Lieben,

ab und zu bin ich stille Mitleserin in diesem Forum und habe mich jetzt mal angemeldet, weil ich dringend Rat brauche und nicht weiter weiß.

mein Freund hat sich am Sonntag nach 6 Monaten Beziehung von mir getrennt. 
eigentlich fing alles richtig schön an, wir hatten eine tolle Zeit. Ich bin im November sogar zu ihm gezogen, hatte meine Wohnung jedoch noch behalten, weil es erstmal auf Probe war. Durch den Lockdown ging es aber bergab, weil wir beide viel zu viel zu Hause waren und sich dadurch Konflikte eingeschlichen haben, die total unnötig waren. 
Im Februar habe ich dann gesehen, dass er mit einer anderen Frau in Brasilien (seine Heimat) geschrieben hat und sich treffen wollte, wenn er da ist und ich weg bin. 
er hatte mir versichert, dass es nicht ernst gemeint war, er mehr aus dem Alltag geflohen ist und es ihn leid täte. Das glaube ich ihm auch, da wir viele Streitereien hatten und er auch jedesmal ausgewichen ist, wenn sie nach konkreten Plänen zum Treffen gefragt hat. Wenn es uns Buchen von Tickets ging, hat er immer gesagt - nächste Woche -. 
Mein Vertrauen war gebrochen, wir wollten aber dran arbeiten. Ja, jetzt hat er sich am Sonntag getrennt, weil ich in sein Handy geguckt habe. Ich wollte wissen, ob sie noch schreiben. Das taten sie nicht, er hatte den Kontakt komplett abgebrochen. Aber jetzt braucht er erstmal Abstand, liebt mich zwar und will mit mir zusammen sein, für eine gemeinsame Zukunft müssen wir aber den Kopf frei bekommen. Abstand brauchen wir, das weiß ich selber. Aber es tut so weh. Ich habe die Hoffnung, dass er sich wieder meldet und wir reden uns daran arbeiten können. 
im mai wollten wir zusammen zu seinen Eltern nach Brasilien fliegen, die Tickets sind schon gebucht. Er sagte, entweder sind wir bis dahin wieder zusammen und fliegen zusammen, oder wir sind getrennt und er fliegt alleine. 
mich halte es kaum aus. Wir haben keinen Kontakt. Ich weiß nicht wie es ihm geht, was er macht, ob er grundsätzlich noch eine Zukunft sieht. Wie lange er braucht. Ich komme jeden Tag nach Hause und muss erstmal weinen. ((

Ich weiß gar nicht wo du eine schöne Beziehung siehst? Du bist gerade total geblendet und redest dir alles schön. Er hinterher dich. Das hat doch mit corona nichts zu tun! Man kann auch ehrlich und aufrichtig sein, mit/ohne corona.  Ihr habt euch nicht entwickelt.  Das ist es. Sei froh dass es so schnell vorbei war. Der Schmerz geht schnell vorbei 

Gefällt mir