Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung meinerseits und trotzdem todtraurig

Trennung meinerseits und trotzdem todtraurig

11. August 2009 um 20:12

Hallo...
habe mich heute morgen von meinem Freund getrennt. Wir wären nächste Woche ein Jahr zusammen gewesen. Ich habe mich aus dem Grunde getrennt weil wir eine Fernbeziehung auf ca. 600 km geführt haben und ich keine Perspektive für eine gemeinsame Zukunft mehr gesehen habe.

Leider konnten wir unseren Wunsch nach gemeinsamen Zukunft nicht realisieren, weil keiner von uns bereit war sein Leben aufzugeben um bei dem jeweils anderen neu anzufangen (ich habe ein Kind und wollte es nicht aus der gewohnten Umgebung reissen und er hat ein Haus das er nicht verkaufen will).

Mit der Zeit wurden die Telefongespäche, die wir anfangs noch stundenlang geführt haben immer weniger und oberflächlicher. Ich habe versucht unsere Beziehung auch anderweitig zu beleben, da wir uns nur ca. alle 3-4 Wochen sehen konnten (z.B. per E-mail, Brief, SMS, kleinen Päckchen) Da von ihm aber nichts dergleichen zurück kam (er sagte dass er einfach nicht der Typ für sowas ist), habe ich es irgendwann auch gelassen und das Bedürfnis jede Minute von ihm zu hören wurde durch sein Verhalten auch immer weniger . Ich habe das Thema Trennung schon einige Male angesprochen, aber er wollte davon nichts wissen, weil er mich liebe. Aber leider hat er seinen Worten nie Taten folgen lassen. So sind meine Gefühle eingeschlafen und ich habe die Kraft verloren für unsere Liebe zu kämpfen.

Jetzt habe ich mich endgültig getrennt und bin so am Boden zerstört. Es tut so unendlich weh und ich verstehe mich selber nicht mehr. Ich habe es doch so gewollt. In der einen Minute fühlt es sich richtig an, weil wir so beide vielleicht irgendwann den Partner finden, mit welchem wir auch eine Zukunft haben können.
In der nächsten Minute laufen die Tränen nur so runter, weil ich seine Stimme jetzt schon vermisse und wir ja trotz allen Problemen auch sehr schöne Momente hatten.

Obwohl ich weiß, dass wir kein Zukunft haben und er nicht der Mann ist mit dem ich glücklich werden könnte, liebe ich ihn und würde meine Entscheidung am liebsten Rückgängig machen. Dann weiß ich aber, dass ich spätestens in 1 Woche wieder am selben Punkt angekommen bin. Ich bin Ende 20 und will doch die Jahre nicht an eine Beziehung verschwenden, in der die Negativen Punkte inzwischen den Positiven überwiegen.

Trotzdem liebe ich ihn...versteht mich einer???

Wann geht das vorbei und war meine Entscheidung richtig?

Vielen Dank für Eure Meinungen..

Lieben Gruß

Mehr lesen

11. August 2009 um 20:33

Liebe Eve
Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich selbst bin nun fast ein Jahr von meinem Ex getrennt, der fast 7 Jahre jünger ist als ich. Ich habe auch von Anfang an so ein komisches Gefühl gehabt, dass es wg. dem Altersunterschied nicht für immer halten wird...Letztendlich hat er Schluß gemacht, und obwohl ich weiß, dass es besser für uns beide ist, und ich auch in der Beziehung oft unglücklich war, bin ich immer noch traurig und immer noch hänge ich an ihm...Herz und Verstand sprechen noch nicht die richtige Sprache...Umso mehr bewundere ich, dass bei euch DU es warst, die sich zu diesem Schritt getraut hat, und ich glaube, dass es der richtige Schritt war. Es ist doch ganz normal, dass auch derjenige, der sich trennt, anfangs trauert und Sehnsucht hat! Bleibe stark, das wird mit der Zeit besser!!!

Alles Liebe
Babyshamble

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 20:39
In Antwort auf babyshamble8

Liebe Eve
Ich kann Dich sehr gut verstehen. Ich selbst bin nun fast ein Jahr von meinem Ex getrennt, der fast 7 Jahre jünger ist als ich. Ich habe auch von Anfang an so ein komisches Gefühl gehabt, dass es wg. dem Altersunterschied nicht für immer halten wird...Letztendlich hat er Schluß gemacht, und obwohl ich weiß, dass es besser für uns beide ist, und ich auch in der Beziehung oft unglücklich war, bin ich immer noch traurig und immer noch hänge ich an ihm...Herz und Verstand sprechen noch nicht die richtige Sprache...Umso mehr bewundere ich, dass bei euch DU es warst, die sich zu diesem Schritt getraut hat, und ich glaube, dass es der richtige Schritt war. Es ist doch ganz normal, dass auch derjenige, der sich trennt, anfangs trauert und Sehnsucht hat! Bleibe stark, das wird mit der Zeit besser!!!

Alles Liebe
Babyshamble

So lange
Oh Gott..du bist schon fast ein Jahr getrennt und es tut immer noch weh? Wie hälst Du das aus? Du hast recht.. Herz und Verstand sind sich leider nicht immer einig.

Vielen Dank für deine Worte.

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2009 um 22:43

...
Ich weiß genau was du durchmachst. Ich habe mich vor 1,5 Jahren von meinem Freund getrennt weil ich einfach keine Zukunft für uns beide gesehen habe. Es tat weh aber ich habe es für das einzig richtige gehalten. Ich dachte ich hätte alles überwunden, doch plötzlich merke ich das er der einzigste Mann für mich ist. Der Mann meiner Zukunft.
Ich möchte dich nicht entmutigen und ich hätte wahrscheinlich die gleiche Entscheidung getroffen wie du. Du bist ende 20 und Mutter. Du ist nicht unabhängig und musst Rücksicht auf deine Tochter nehmen. Du solltest dich entscheiden wer in deinem leben die erste Geige spielt und wenn du das weißt dann weißt du für wen du es gemacht hast, nämlich für deine Tochter.
Ich wünsche dir alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2009 um 20:58

Du sprichst mir aus der Seele...
Ich habe ebenfalls eine Fenrbeziehung seit 1 Jahr. Zu Anfang war sie wundervoll, er meldete sich jeden Tag, egal wie... Telefon, SMS... jeden Tag! Nach einer Zeit wurde es weniger, unsere Gespräche kürzer und langweilig - wir fingen uns an öfter zu streiten.
Sehen konnten wir uns auch nicht sehr oft! Bisher sehen wir uns max. 2 mal im Monat. Es ist hart, wenn man Freundinnen sieht, die jeden Tag mit ihrem Schatz verbringen können und ich mal wieder alleine bin und noch Wochen warten muss...
Vor einigen Wochen haben wir uns jeden, aber auch wirklich jeden Tag gestritten - aus Mücken wurden Elefanten gemacht. Ich bekam das Gefühl, dass es keinen Sinn hat und habe schluss gemacht.
Ich war enttäuscht, dass er sich geändert hat und nur noch wenig in die Beziehung investiert...
Er hat nur noch geweint und ich ebenso - erst dann haben wir beide realisiert, was wir überhaupt aneinander hatten! Wir dachten an die schönen Zeiten, was wir uns für die Zukunft ausgemalt hatten... und haben uns wieder zusammengerauft!

Möchtest du es nicht noch einmal versuchen? Vielleicht ist für dein Herz dieses Kapitel noch nicht abgeschlossen. Kämpfe! So lange er dich gut behandelt und dir noch nie etwas böses angetan hat, ist es noch eine Chance wert. Oder?

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2009 um 20:21
In Antwort auf verona_12450594

Du sprichst mir aus der Seele...
Ich habe ebenfalls eine Fenrbeziehung seit 1 Jahr. Zu Anfang war sie wundervoll, er meldete sich jeden Tag, egal wie... Telefon, SMS... jeden Tag! Nach einer Zeit wurde es weniger, unsere Gespräche kürzer und langweilig - wir fingen uns an öfter zu streiten.
Sehen konnten wir uns auch nicht sehr oft! Bisher sehen wir uns max. 2 mal im Monat. Es ist hart, wenn man Freundinnen sieht, die jeden Tag mit ihrem Schatz verbringen können und ich mal wieder alleine bin und noch Wochen warten muss...
Vor einigen Wochen haben wir uns jeden, aber auch wirklich jeden Tag gestritten - aus Mücken wurden Elefanten gemacht. Ich bekam das Gefühl, dass es keinen Sinn hat und habe schluss gemacht.
Ich war enttäuscht, dass er sich geändert hat und nur noch wenig in die Beziehung investiert...
Er hat nur noch geweint und ich ebenso - erst dann haben wir beide realisiert, was wir überhaupt aneinander hatten! Wir dachten an die schönen Zeiten, was wir uns für die Zukunft ausgemalt hatten... und haben uns wieder zusammengerauft!

Möchtest du es nicht noch einmal versuchen? Vielleicht ist für dein Herz dieses Kapitel noch nicht abgeschlossen. Kämpfe! So lange er dich gut behandelt und dir noch nie etwas böses angetan hat, ist es noch eine Chance wert. Oder?

Viel Glück!

Das freut mich für euch!
Ich finde es richtig schön, dass ihr euch wieder zusammen gerauft habt! Ich habe inzwischen auch schon wieder mit meinem "Freund" gesprochen. Er ist ebenfalls sehr traurig. Auf einmal kann er sogar ganz süße E-mails und SMS schreiben und am Telefon auch mal liebe Sachen sagen. Er sagt er wird mich immer lieben und mich nicht vergessen, aber er sieht unsere Zukunft genau wie ich. Nämlich das wir keine gemeinsame haben. Er sagte immer, wenn wir uns mal trennen, will er keinen Kontakt mehr. Diese Aussage hat er schon revidiert. Er möchte, dass wir uns ab und zu mal melden und er hofft genau wie ich, dass wir vielleicht irgendwann noch mal ein Chance haben. Ich bin froh, dass ich mein Kind habe und meine Arbeit habe, so dass ich gefordert, weil ich sonstwahrscheinlich nur noch weinend durch den Tag laufen wurde. Aber so sehr es auch weh tut, kann mir im Moment keine Beziehung mehr vorstellen. Wir werden jetzt erstmal alles sacken lassen und dann schauen was die Zukunft für uns bringt.

Danke für eure Antworten und Aufmunterungen.

Lieben Gruß
Eve

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper