Home / Forum / Liebe & Beziehung / Trennung, komplett verschiedene Vorstellungen

Trennung, komplett verschiedene Vorstellungen

12. Dezember 2019 um 17:53 Letzte Antwort: 13. Dezember 2019 um 1:23

Hallo ihr Lieben,
ich brauche keinen Rat oder Hilfe. Ich möchte mich einfach nur mitteilen und vllt. eure ehrliche  Meinung dazu erfahren.

Vor 2 Wochen habe ich mich getrennt. Wir waren wieder  ein Jahr zusammen.
Davor waren wir schonmal 4 Monate zusammen und Daavor erstmal über ein Jahr befreundet.

Er hat sich damals nach 4 Monaten von mir getrennt. Mit der Begründung, er möchte nicht mehr heiraten und mir das geben was ich für die Zukunft möchte .
Er war schon 2 x verheiratet und hat 2 Kinder von 2 verschiedenen Frauen (er ist 37 Jahre). Mit der ersten kam er ganz jung zusammen, hat auch nur ein Jahr gehalten (mit der hat er nen Sohn von 17 J.). Mit der anderen hat es 10 Jahre gehalten (Tochter von 11 J.)

So hatten dann komplett Kontaktabbruch, ich konnte ihn ja auch irgendwie verstehen, dass er das alles nicht nochmal will. Ich habe mich auch gar nicht mehr gemeldet.

So ein halbes Jahr später schreibt er mir.. und alles fing wieder an. Ich war der festen Überzeugung, dass er seine Einstellung zum Thema "Hochzeit, Gemeinsames usw.. " geändert hat, da er ja meine Wünsche kennt und es damals ein Mit-Trennungsgrund war.

Ich war mir sicher ER ist es.. so nach dem Motto "was du liebst lass frei, kommt es zu dir zurück gehört es dir - für immer"

wir hatten eine sehr schöne Zeit.. hab auch seine Tochter kennengelernt. war alles gut. Im spetember 2019 (im Nov. 2018 hatte Er sich wieder bei mir gemeldet) bin ich mal auf das Thema zusammenziehen und heiraten gekommen... sooo nach längerem rumgetruxel kam dann , das er nicht mehr heiraten möchte (Er ist der festen Überzeugung, dass Heiraten alles kaputt macht-obwohl es sich für mich eher nach ner Ausrede anhört). Und zusammen ziehen kann er sich momentan auch überhaupt noch nicht vorstellen.  nachdem wir noch bisschen darüber gesprochen haben kam dann die Aussage :"ich sagte ja nicht, dass ich es mir nicht vorstellen könnte mit dir zusammen zu ziehen - irgendwannmal".
-Dazu muss man sagen, dass er selbstständig ist und er wirklich sehr viel zu tun hat und wir nicht viel zeit für einander haben (1x die woche ist schon viel) und deshalb wollte ich wenigstens mit ihm zusammen ziehen, dass wir jede nacht beieinander schlafen.-

ich kam mir sehr warm gehalten vor.. naja über dieses Thema wollte er dann gar nicht mehr sprechen .. ich hab es dann irgendwann mal wieder angesprochen.


.... ich schreibe später weiter.. ich kann den Text leider nicht kopieren, ansonsten müsste ich jetzt alles löschen. Tut mir leid. :-*

 

Mehr lesen

13. Dezember 2019 um 1:23

Du fühlst dich warm gehalten??

er war von Anfang an ehrlich!

du alleine bist davon ausgegangen dass er seine Meinung ändert ... dein Fehler

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers